Wer ist auf der Buchmesse in Frankfurt?

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.391
9.557
49
München
Gerade habe ich meine Presse-/Bloggerkarte für die Frankfurter Buchmessew bekommen. Wer von Euch ist denn sonst noch dort?
 

Sakuko

Aktives Mitglied
27. Juni 2016
852
456
34
38
NRW
Mich würde es an sich mal interessieren, war aber noch nie da.
Und ich fürchte ich würde da eh keinen Lesestoff für mich finden, weil ich ja kaum Deutsch lese. Maximal interessante Bücher, wo ich dann das Original eh wieder wo anders kaufen müsste.
Ich glaube dazu wäre es zu teuer.
 

Fridolin

Mitglied
2. Juli 2016
92
70
14
50
Köln
www.facebook.com
Ich werde wohl nicht dabei sein.

Seit wann werden eigentlich Blogger mit Journalisten gleichgestellt? Ich habe mich nie um eine Akkreditierung gekümmert, weil ich meist als Privatmann unterwegs bin ... bis mich kürzlich jemand darauf aufmerksam gemacht hat, dass Buchblogger mit Journalisten bei der Frankfurter Buchmesse gleichgestellt werden.
 

Sakuko

Aktives Mitglied
27. Juni 2016
852
456
34
38
NRW
Ist das bei der Buchmesse neu? Bei anderen Messen (Gamescom, SPIEL) werden Blogger, Webseitenbetreiber oder auch Schulzeitungs-Schreiber schon lange auch an den Fachbesucher und Pressetagen zugelassen.

Warum den nicht, auch da besteht Fachinteresse und für die Messen ist eine breitere Berichterstattung auch in nicht traditionellen Medien sicher sehr hilfreich.
 
  • Like
Reaktionen: Fridolin

Tiram

Bekanntes Mitglied
4. November 2014
3.482
4.252
49
Beim Bloggerportal werde ich auch behandelt wie eine Journalistin. Oder bei anderen Verlagen, für die ich rezensiere, habe ich Zugang zum Pressebereich, sofern einer vorhanden ist.
Wenn sie mir jetzt noch ein Gehalt dafür bezahlen würden, würde ich fix meinen Job wechseln :D
 
  • Like
Reaktionen: Fridolin

Fridolin

Mitglied
2. Juli 2016
92
70
14
50
Köln
www.facebook.com
Naja, es ist mir erst jetzt aufgefallen. Ich habe mich bisher nie darum gekümmert, weil ich einfach nicht auf die Idee gekommen bin, als Nicht-Journalist mich akkreditieren zu lassen. Wenn mich bisher eine Messe o.ä. interessiert habe, bin ich als Privatmann hin und habe eine stinknormale Tageskarte gekauft ;)
 
  • Like
Reaktionen: Renie

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.391
9.557
49
München
Für mich ist der angenehme Teil dieser Regelung gar nicht die Eintrittskarte, sondern die Möglichkeit an den Fachbesuchertagen hinzugehen, wo es nicht so voll ist wie am Wochenende.
 
  • Like
Reaktionen: Renie

Renie

Moderator
Teammitglied
19. Mai 2014
5.006
9.410
49
Essen
renies-lesetagebuch.blogspot.de
Naja, es ist mir erst jetzt aufgefallen. Ich habe mich bisher nie darum gekümmert, weil ich einfach nicht auf die Idee gekommen bin, als Nicht-Journalist mich akkreditieren zu lassen. Wenn mich bisher eine Messe o.ä. interessiert habe, bin ich als Privatmann hin und habe eine stinknormale Tageskarte gekauft ;)
Nicht wundern, einfach annehmen.;) Die Akkreditierung für Frankfurt hat u. a. den Vorteil, dass man als Fachbesucher an jedem Tag in die Messe kommt und nicht nur am Wochenende, wenn es brutal voll ist.
 
  • Like
Reaktionen: Fridolin

Neu in "gemeinsam lesen"