min jin lee

  1. milkysilvermoon

    Rezension Rezension (5/5*) zu Ein einfaches Leben: Roman von Min Jin Lee.

    Zainichi Korea in den 1930er-Jahren: Mit ihrer Mutter Yangjin betreibt Sunja, die Tochter eines inzwischen verstorbenen Fischers, ein Logierhaus. Sie leben in sehr einfachen Verhältnissen, aber kommen dank ihres Fleißes zurecht. Doch dann wird die junge Frau genau im falschen Moment schwach...
  2. Anjuta

    Rezension Rezension (5/5*) zu Ein einfaches Leben: Roman von Min Jin Lee.

    Unter Wert in der Fremde Min Jin Lee hat mit ihrem Roman „Pachinko“ in den USA große Erfolge feiern können und es bis auf die Shortlist des National Book Awards geschafft. Das Familienepos über eine koreanische Familie, die als Migranten in Japan lebt, ist im dtv-Verlag auf Deutsch unter dem...
  3. Mikka Liest

    Rezension Rezension (5/5*) zu Ein einfaches Leben: Roman von Min Jin Lee.

    ‘Pachinko’ Min Jin Lee schrieb mit diesem Buch einen wahrhaft epischen Generationenroman, der die japanisch-koreanische Geschichte thematisiert. (Der Klappentext reduziert die Handlung zu sehr auf drei der Charaktere!) Laut Wikipedia war “Pachinko”, so der Originaltitel, der erste Roman, der...
  4. parden

    Rezension Rezension (5/5*) zu Ein einfaches Leben: Roman von Min Jin Lee.

    Menschen zweiter Klasse... Sunja, Tochter eines Fischers, wird genau im falschen Moment schwach, genau beim falschen Mann. Um keine Schande über ihre Familie zu bringen, verlässt sie Korea und bringt ihre Söhne Noa und Mozasu fernab der Heimat in Japan zur Welt. Koreanische Einwanderer...
  5. Min Jin Lee

    Min Jin Lee

    Min Jin Lee ist eine koreanisch-amerikanische Schriftstellerin. Sie wurde 1968 in Seoul/Südkorea geboren. Ihre Familie emigrierte 1976 in die USA. Sie verbrachte als Kind viel Zeit in den Bibliotheken ihrer neuen Heimatstadt New York. Min Jin Lee studierte Geschichte und Jura und arbeitete vor...
  6. Renie

    Rezension Rezension (5/5*) zu Ein einfaches Leben: Roman von Min Jin Lee.

    Pachinko Die amerikanische Autorin Min Jin Lee ist 1968 in Südkorea geboren. Im Alter von 8 Jahren ist sie mit ihrer Familie in die USA immigriert. Mittlerweile ist sie 51 Jahre alt, hat also den größten Teil ihres Lebens in Amerika verbracht. Dennoch hatte sie das Bedürfnis einen Roman über...
  7. Sassenach123

    Rezension Rezension (5/5*) zu Ein einfaches Leben: Roman von Min Jin Lee.

    Gaijin, Fremder für immer? Gaijin, Fremder für immer? Sunja ist das lang ersehnte Kind des Fischers Hoonie und seiner Frau Yangjin. Sie leben in Korea, genauer gesagt in Yeongdo. Die Verhältnisse sind eher bescheiden, nur durch harte Arbeit gelingt es dem Ehepaar sich und das Kind zu...
  8. Literaturhexle

    Rezension Rezension (5/5*) zu Ein einfaches Leben: Roman von Min Jin Lee.

    Ein großartiges, feinsinniges Familienepos Titel und Einband des Romans sind zwar wie üblich bei dtv hochwertig gestaltet, Cover und Titel erscheinen aber unspektakulär, nichts, was ins Auge fällt. Der amerikanische Originaltitel lautet „Pachinko“ und ich fragte mich sofort, warum man es...
  9. Renie

    Hintergrundinformationen

    https://de.wikipedia.org/wiki/Koreanische_Minderheit_in_Japan
  10. Renie

    Fazit

    Hier ist euer Fazit gefragt :)
  11. Renie

    6. Leseabschnitt: S. 466 bis Ende

    6. Leseabschnitt: S. 466 bis Ende
  12. Renie

    5. Leseabschnitt: S. 371 bis S. 465

    5. Leseabschnitt: S. 371 bis S. 465
  13. Renie

    4. Leseabschnitt: S. 280 bis S. 370

    4. Leseabschnitt: S. 280 bis S. 370 Ende Buch 2
  14. Renie

    3. Leseabschnitt: S. 177 bis S. 279

    3. Leseabschnitt: S. 177 bis S. 279
  15. Renie

    2. Leseabschnitt: S. 102 bis S. 176

    2. Leseabschnitt: S. 102 bis S. 176 Ende Buch 1
  16. Renie

    1. Leseabschnitt: Beginn bis S. 101

    1. Leseabschnitt: Beginn bis S. 101