Was wir Frauen wollen

Buchseite und Rezensionen zu 'Was wir Frauen wollen' von Isabel Allende
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Was wir Frauen wollen"

Von früh auf erlebt die kleine Isabel, wie die Mutter, vom Ehemann sitzengelassen, sich tagein, tagaus um ihre Kinder kümmert, »ohne Mittel oder Stimme«. Aus Isabel wird ein wildes, aufsässiges Mädchen, fest entschlossen, für ein Leben zu kämpfen, das ihre Mutter nicht haben konnte. In den späten Sechzigern ist Isabel in der Frauenbewegung aktiv. Umgeben von gleichgesinnten Journalistinnen schreibt sie »mit einem Messer zwischen den Zähnen« und fühlt sich erstmals wohl in ihrer Haut. In drei Ehen erlebt sie, wie sie als Frau in Beziehungen wachsen kann, wie man scheitert und wieder auf die Beine kommt und dass man sich der eigenen sexuellen Wünsche selbst annehmen muss. Was wollen Frauen heute? Liebe und Respekt und vor allem auch Kontrolle über Leben und Körper und Unabhängigkeit. In diesen Hinsichten aber gibt es noch sehr viel zu tun, sagt Isabel Allende. Und dieses Buch, so ihre Hoffnung, soll dazu beitragen, »unsere Töchter und Enkeltöchter zu inspirieren. Sie müssen für uns leben, so wie wir für unsere Mütter gelebt haben, und mit der Arbeit weitermachen, die wir begonnen haben.«

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:184
EAN:9783518429808

Rezensionen zu "Was wir Frauen wollen"

  1. 4
    24. Jun 2022 

    Isabels Sicht

    Dieses Buch ist ein Blick von Isabel Allende auf Isabel Allende. Es ist ein Blick auf das Leben einer feministischen Frau, es ist ein Blick auf ihre Sicht der Welt, es ist ein Blick auf ihre Sicht der Frau. Dabei merkt man natürlich, dass Isabel Allende eine 1942 geborene Frau ist, einer anderen Zeit angehört und damit auch andere Hürden überwinden musste. Und ebenso muss man bedenken, dass Frau Allende in einem Land des Machismo geboren wurde. Ihre Familie gehörte diplomatischen Kreisen an, so dass auch ein weltoffeneres Denken in ihr merkbar war, sicherlich ein Pluspunkt für die Entwicklung von Isabel Allende. Ihre journalistische Arbeit und ihre Wahrnehmung ihrer Umwelt taten ihr übriges zum Herausformen des Charakters der bald sehr erfolgreichen Autorin. "Was wir Frauen wollen" ist ein überaus interessantes Buch über eine interessante Frau, da ich es aber nach dem sehr modernen "Das Paradies ist weiblich" gelesen habe, tritt aber auch das veraltete Denken in den Vordergrund, was sicher einen Einfluss auf meine Bewertung hatte.

    Teilen
 
'