The Spiritglass Charade: A Stoker & Holmes Novel

Buchseite und Rezensionen zu 'The Spiritglass Charade: A Stoker & Holmes Novel' von Colleen Gleason
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Evaline Stoker and Mina Holmes never meant to get into the family business. But when you're the sister of Bram and the niece of Sherlock, vampire hunting and mystery solving are in your blood, so to speak.

After the Affair of the Clockwork Scarab, Evaline Stoker and Mina Holmes are eager to help Princess Alix with a new case. Seventeen-year-old Willa Aston is obsessed with spiritual mediums, convinced she is speaking with her mother from beyond the grave. What seems like a case of spiritualist fraud quickly devolves into something far more menacing: someone is trying to make Willa appear lunatic using an innocent-looking spiritglass to control her. The list of clues piles up: an unexpected murder, a gang of pickpockets, and the return of vampires to London. But are these events connected?

As Uncle Sherlock would say, there are no coincidences. It will take all of Mina's wit and Evaline's muscle to keep London's sinister underground at bay.

Format:Kindle Edition
Seiten:362
EAN:

Rezensionen zu "The Spiritglass Charade: A Stoker & Holmes Novel"

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 27. Okt 2015 

    Das Team der Damen

    In der Welt von Mina Holmes und Evaline Stoker, ein London zur Zeit der Regentschaft von Königin Victoria, in dem Elektrizität verboten ist, verschwinden einige Jungen. Die Schwester eines der Verschwundenen bittet Mina um Hilfe. Willa Ashton ist überzeugt, dass ihr Bruder noch lebt. Während einer Séance ist ihr die verstorbene Mutter erschienen und hat ihr gesagt, sie solle Robby helfen. Mina ist mehr als skeptisch, sie fragt sich, wer wohl an Willas Erbe möchte. Evaline Stoker, die angehende Vampirjägerin, ist derweil einem anderen Geheimnis auf der Spur. Es scheint wieder eine Gesellschaft der Vampire in London zu geben.

    Irgendwie sind sie schon befreundet - Mina Holmes, die Nichte von Sherlock, und Evaline Stoker, die Schwester von Bram. Aber so richtig grün sind sie sich manchmal nicht. Mina hält sich für die Intellektuelle, während Evaline die toughe Jägerin ist, was sie allerdings noch beweisen muss. Mina dagegen nicht einmal an die Existenz der Vampire, da kann Evaline mit ihren Fähigkeiten überhaupt nicht punkten. Und ihr gutes Aussehen macht Mina schon etwas neidisch. Zum Glück allerdings ist der Geschmack der beiden jungen Frauen was Männer anbetrifft sehr unterschiedlich, da kommt es nicht zu Unstimmigkeiten, noch. Aus den Kabbeleien zwischen Mina und Evaline ergibt sich ein großer Teil des Witzes dieses Romans. Beide erzählen aus ihrer Sicht, wobei die Sicht der einen nicht immer mit der Sicht der anderen übereinstimmen muss. Auch das macht einen Reiz der Geschichte aus. Die Handlung selbst überzeugt mit einiger Finesse. Bekannte Motive werden geschickt so zusammengewürfelt, dass wieder etwas Neues entsteht, man sich aber gleichzeitig freut Vertrautes zu entdecken.

    Ein ausgesprochen vergnüglicher Band der Steampunk-Reihe um Mina Holmes und Eveline Stoker, für jugendliche Leser ebenso geeignet wie auch für Ältere. So soll Unterhaltung sein.

    4,5 Sterne