Ein Sommer auf Sylt

Buchseite und Rezensionen zu 'Ein Sommer auf Sylt' von Wolf, Lena
4
4 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Ein Sommer auf Sylt"

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:384
Verlag:
EAN:9783499276675

Rezensionen zu "Ein Sommer auf Sylt"

  1. Hat mir gut gefallen

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 07. Jun 2020 

    „Ein Sommer auf Sylt“ von Lena Wolf, handelt von der Architektin Julia, die von ihrem Papa ein Haus auf Sylt geerbt hat. Kurzerhand fährt sie mit ihrer Mutter und ihren beiden Tanten nach Sylt, um den Hausverkauf anzuschieben. Doch wie sich herausstellt, kommt Julia dabei einiges in die Quere. Zu einem ist das Haus noch bewohnt, ihr Freund Jo gibt macht Druck und gibt bereits das Geld vom Hausverkauf aus und zudem ist da noch der Nordsee-Blau-äugige Pensionsbesitzer Mats…

    Am Anfang habe ich ein bisschen gebraucht um in die Geschichte reinzukommen, da viele Hintergrundinfos erst nach und nach in die Story einfließen. So haben Julia und ihre Mutter, sowie die zwei Tanten ein schweres Verhältnis. Obwohl die drei Schwestern sich nicht sonderlich mögen, haben sie der Geschichte aber das gewisse Etwas verliehen. Die drei sind einfach zu drollig und spleenig.

    Julia macht sich während der Geschichte ihr Leben selbst sehr schwer. Für mich als Zuhörerin war es manchmal schwer nachvollziehbar, dass sie an den entscheidenden Stellen geschwiegen hat. Dennoch hat das der Geschichte keinen Abbruch getan, da dadurch die Spannung höher war. Bis zum Schluss habe ich mit Julia gefiebert, dass sich alles zum Guten wendet.

    Julias Freund Jo war für mich das personifizierte Böse. Ich habe mich während des Hörens oft gefragt, warum Julia sich das gefallen lässt. Schön war aber, dass man im Laufe des Buches gemerkt hat, wie Julia sich verändert und weiterentwickelt. Während sie zu Beginn eher schweigsam ist und alles glaubt was Jo ihr einflüstert, entwickelt sie gegen Ende eine eigene reflektierte Meinung.

    Mats hingegen ist genau das Gegenteil von Jo. Ein richtiger Traumprinz. Besonders gefallen hat mir der Teil, wo Mats Julia die Insel zeigt. Ich selber werde diesen Sommer nach Sylt reisen und habe mir den ein oder anderen Tipp notiert.

    Alles in allem hat mir das Hörbuch echt gut gefallen. Einen Stern Abzug gibt es, weil ich mir tatsächlich etwas mehr Romantik zwischen Mats und Julia gewünscht hätte.

  1. Ein schöner Roman

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 16. Mär 2020 

    Julia wollte sich eigentlich eine Auszeit nehmen und den Verkauf des geerbten Friesenhauses auf Sylt abwickeln. Doch sie wird begleitet von ihrer Mutter und ihren beiden Tanten, die sich munter streiten. Dann stellt sich heraus, dass das Haus zurzeit vermietet ist. Kurzentschlossen kommen die Vier in einer Pension unter. 

    Auf das Buch habe ich mich sehr gefreut, denn ich habe einen schönen und leichten Sommerroman erhofft - und bekommen. 
    Der Schreibstil war passend zu der Geschichte und ließ sich leicht und zügig lesen. Die Beschreibungen waren großartig, denn ich habe die Umgebung, das Meer und die Luft förmlich vor mir gesehen und gespürt. Wirklich sehr schön. 
    Die Charaktere wurden gut skizziert, so dass ich sie mir vorstellen und sie auseinanderhalten konnte. Julia mochte ich sehr gerne und ich habe gerne von ihr gelesen. 
    Die Story war leicht und entspannend und somit genau das, was mir der Klappentext suggeriert hat. Ich konnte mich prima entspannen und das Buch genießen. Die Story war zwar vorhersehbar, doch das hat mich hier nicht gestört. Was mich etwas gestört bzw. genervt hat, war das viele Gestreite. Und auch Julias Mutter fand ich nicht besonders sympathisch. 

    Ein schöner Roman, bei dem ich super abschalten konnte. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.