1813: Kriegsfeuer

Buchseite und Rezensionen zu '1813: Kriegsfeuer' von Sabine Ebert
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "1813: Kriegsfeuer"

Frühjahr 1813: Europa stöhnt unter Napoleons Herrschaft. Nach der dramatischen Niederlage der Grande Armée gehen Preußen und das Zarenreich zum Gegenangriff über. Im ausgebluteten Sachsen müssen die Menschen Entscheidungen treffen, die ihr Leben unwiderruflich verändern werden: eine Mutter, die verzweifelt auf die Rückkehr ihrer Söhne hofft, ein General, der seinen Kopf riskiert, damit sich Sachsen den Alliierten anschließt, eine Gräfin, die aus Liebe Napoleons Spionin wird, zwei Studenten, die zu den Lützowern wollen, die junge Henriette auf der Flucht vor Plünderern... Die Bevölkerung sehnt sich nach Frieden, während die Herrscher insgeheim Europa längst unter sich aufgeteilt haben und so eine gewaltige Schlacht heraufbeschwören.

Autor:
Format:Hörbuch-Download
Seiten:0
Verlag: Argon Verlag
EAN:

Rezensionen zu "1813: Kriegsfeuer"

  1. Hervorragend recherchiert

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 08. Mai 2017 

    Nachdem Sabine Ebert ihre "Hebammensaga" abgeschlossen hatte, ereilte sie ein Ruf nach Leipzig. Ihr blieb damals nicht viel Zeit, denn es galt bis zum 200. Jubiläum der Völkerschlacht einen Roman darüber zu schreiben. Dies schaffte sie mit dem hervorragenden Roman 1813 - Kriegsfeuer. Toll recherchiert, sehr schön geschrieben und überaus informativ. Ein echter historischer Roman. Mit 1815 - Blut und Frieden erhielt er seine ebenso herausstechende Fortsetzung.

    Sabine Ebert lässt die siebzehnjährige Henriette in den Wirren der sogenannten Befreiungskriege mit ihrem Bruder von Weißenfels nach Freiberg flüchten. Dort kommt sie bei ihrem Onkel, dem Buchhändler und Buchdrucker Gerlach. Den gab es wirklich. Von dort aus zieht sie, plötzlich nach Leipzig und begegnet als helfender Engel den Schrecken des Krieges in den Lazaretten.

    Sabine Ebert lässt eine Menge historischer Personen zu Wort kommen, alles zusammengehalten von einigen weinigen fiktiven "Romanhelfern".
    ...

    Hier gibt es zu 1813 die ausführliche Rezension:

    http://litterae-artesque.blogspot.de/2013/11/ebert-sabine-1813-kriegsfeu...

    Der KaratekaDD