Dunkelsprung: Vielleicht kein Märchen

Buchseite und Rezensionen zu 'Dunkelsprung: Vielleicht kein Märchen' von Leonie Swann
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Dunkelsprung: Vielleicht kein Märchen"

Der neue große Roman der Bestsellerautorin:

Julius Birdwell, Goldschmiedemeister, Flohdompteur und unfreiwilliger Einbruchkünstler, wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich eine ruhige, unbescholtene Existenz führen zu können. Doch als seine Flohartisten einem plötzlichen Nachtfrost zum Opfer fallen und die geheimnisvolle Elizabeth Thorn in sein Leben tritt, überstürzen sich die Ereignisse.

Ein Magier wird ohnmächtig, eine alte Dame macht sich in einem gestohlenen Lastwagen davon, ein Detektiv mit Konzentrationsstörungen findet zu einem ungewöhnlichen Haustier. Und plötzlich steht Julius vor einer Reihe ungelöster Fragen: Wie befreit man eine Meerjungfrau? Wie viele Flöhe passen auf eine Nadelspitze? Und warum ist das Leben trotz allem kein Märchen? Julius bleibt nichts anderes übrig, als sich weit über den Tellerrand seiner Welt hinauszulehnen und den Sprung ins Unbekannte zu wagen. Ein phantastisches Abenteuer beginnt...

Autor:
Format:Hörbuch-Download
Seiten:0
EAN:

Diskussionen zu "Dunkelsprung: Vielleicht kein Märchen"

Rezensionen zu "Dunkelsprung: Vielleicht kein Märchen"

  1. Einfach Märchenhaft

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 22. Mai 2015 

    Julius Birdwell ist Flohdompteur und Goldschmiedemeister. Er liebt seine Flöhe und ist sehr stolz auf ihre Kunststücke. Doch als er fast in der Themse ertrinkt und dann sein Bewusstsein verliert, sterben seine Flöhe im Nachtfrost. Julius ist untröstlich. Jetzt soll er nicht nur eine Meerjungfrau befreien, sondern hat auch noch all seine geliebten Flöhe verloren. Doch dann trifft er auf Elizabeth Thorn, die ihm verspricht, ihm seine Flöhe zurückzuholen. Mit der Meerjungfrau hat er nicht so viel Glück und als dann auch noch eine ältere Damen einen Lieferwagen stiehlt und Julius auf einen Detektiv mit Konzentrationsschwächen trifft, ist das Chaos perfekt.

    Was für eine verrückte Geschichte der Autorin Leonie Swann da eingefallen ist. Hier tummeln sich die seltsamsten Wesen. Julius war mir sofort sympathisch. Ein Mensch, der so um seine Flöhe besorgt ist, kann ja nur gut sein. Oder? Auch der Detektiv Frank Green ist ein sehr vielschichtiger Charakter und die zweite Hauptperson in der Geschichte. Er hat Probleme mit der Realität und muss sich alles in sein Notizbuch schreiben um nichts zu vergessen. Doch dann findet er das Legolas und muss seine Einschätzung der Welt nochmal komplett überdenken. Der dritte Hauptcharakter ist die zauberhafte Elizabeth Thorn. Ein mystisches Wesen, das das Herz am rechten Fleck trägt und versucht ihren Freunden zu helfen.

    Die Geschichte springt zwischen den verschiedenen Strängen hinterher. Ich habe lange gerätselt, was für ein Genre ich angeben soll und denke phantastisches Märchen trifft es am Besten. Das Buch verführt zum Träumen und das Hörbuch, das von Andrea Sawatzki so toll besprochen wurde, ließ mich richtig in der Geschichte versinken.

    Oft sah ich mich an der Seite der Protagonisten und Leonie Swann ist es doch tatsächlich gelungen mir die Flöhe von Julius so zauberhaft zu präsentieren, dass ich sie richtig lieb gewann und mit ihnen zitterte und litt. Das ist bisher noch keinem Autor gelungen. Hallo? Wir sprechen hier von Flöhen. Unglaublich.

    Es gibt aber auch einen ganz fiesen Gegenpart namens Fawks. Er spielt in der Geschichte eine große Rolle und wurde phantastisch ausgearbeitet. Undurchschaubar, aber doch nicht nur böse. Auch die anderen Wesen, die sich in der Geschichte tummeln, sind einfach nur großartig und voller Phantasie.

    Ich glaube, man kann lesen, wie begeistert ich von dieser Geschichte bin. Sie hat mich verzaubert und ich habe mir ganz fest vorgenommen, auch noch einmal selbst das Buch zu lesen. Wahrscheinlich werde ich dabei immer Andrea Sawatzkis sympathische Stimme im Ohr haben.

    Ich vergebe für dieses wunderschöne Hörbuch 5 von 5 Punkten, den Favoritenstatus und eine uneingeschränkte Leseempfehlung für alle, die sich gerne verzaubern lassen.

    Vielen Dank an das randomhouse Bloggerportal, durch das ich in den Genuss des Hörbuchs kam.

    © Beate Senft