Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten

Buchseite und Rezensionen zu 'Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten' von Axel Hacke
4.35
4.4 von 5 (3 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:224
EAN:9783832168087
read more

Rezensionen zu "Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten"

  1. 5
    17. Jan 2024 

    famose Ausführungen zur Heiterkeit

    Die Zeiten sind ernst. Vielfältige Krisen belasten unseren Alltag und unser Gemüt. Sollen und dürfen wir in diesen Zeiten heiter sein oder spricht der sogenannte Ernst des Lebens dagegen ?

    Dieser Frage widmet sich Axel Hacke in seinem Büchlein. Der Begriff der Heiterkeit wird historisch, philosophisch, religiös und literarisch beleuchtet. Der Autor führt den Leser über Zitate, Songtexte und Anekdoten aus dem Leben von Johnny Cash, Margarete Mitscherlich, Seneca und Epikur, Thomas Mann, Loriot und Werner Finck, um nur einige zu nennen, zu einem tiefgründigen Verständnis des Begriffs der Heiterkeit.

    Das zu lesen ist sehr erhellend und hat mich in einen Zustand der Wohlgemutheit und Gemütsruhe versetzt. "Die Heiterkeit ist einfach eine komische Art, ernst zu sein" ( Peter Ustinov ) und "die wahre Heiterkeit ist eine ernste Sache" und hilft "nicht über den lähmenden Einfluss der Furcht in Starrheit zu verfallen" ( frei nach Seneca ). Das sind Sätze, die sich einprägen.

    Hacke arbeitet heraus, dass es nicht darum geht, mit einem Dauergrinsen a la "denke positiv" durchs Leben zu gehen. Nein ! Heiterkeit oder die "Durchheiterung" unseres Daseins ( frei nach Thomas Mann ) ist eine Haltung. Sie kann unseren Alltag in seiner oft empfundenen Schwere, seiner Ernsthaftigkeit aber auch in seiner Schönheit und in seiner in Augenblicken der Selbstvergessenheit erlebbaren Leichtigkeit, lebenswert machen. Allen globalen Krisen und persönlichen Erschütterungen zum Trotz. Sehr beeindruckt hat mich die Schilderung des Lebens des Kabarettisten Werner Finck ( 1902 - 1978, "Ich habe in meinem Leben sehr viel gehalten, aber nicht den Mund" ).

    Ein sehr schönes Büchlein über die Heiterkeit, die Apokalypse, die Angst vor dem Tod und den Ernst des Lebens und wie das alles unglaublicherweise zusammen hängt. Sehr zu empfehlen. Ich vergebe 5 Sterne.

    Teilen
  1. 5
    25. Okt 2023 

    Plädoyer für mehr Heiterkeit und Gelassenheit

    Der bekannte Kolumnist und Schriftsteller Axel Hacke hat vor einigen Jahren ein sehr erfolgreiches Buch über "Den Anstand in schwierigen Zeiten" geschrieben. Nun widmet er sich hier dem Begriff der "Heiterkeit".
    Eigentlich sollte daraus nur ein kurzer Artikel werden, um den ihn ein befreundeter Kollege bat. Aber bald merkte Axel Hacke, dass ihn dieses Thema auch persönlich berührte, war doch die aktuelle Situation bei ihm alles andere als heiter. Schicksalsschläge im näheren Umfeld, dazu die Pandemie und die damit verbundenen Probleme boten keinerlei Anlass zu Frohgestimmtheit. Kann und darf man angesichts der vielen Krisen und Bedrohungen überhaupt noch heiter sein? Um diese Frage zu beantworten, unternimmt der Autor einen philosophischen Streifzug durch die Kulturgeschichte.
    Er geht zurück zu den großen Philosophen der Antike, die von der Unsicherheit und Unvollkommenheit der Welt wissen und deshalb zu Gelassenheit raten. Er findet Kluges bei Schiller ( " Ernst ist das Leben, heiter ist die Kunst.") und Goethe. Sogar Kleist und Nietzsche, die man wohl eher nicht mit dem Thema in Verbindung bringen würde, werden zitiert. Für Thomas Mann war "Heiterkeit keine oberflächliche Stimmung, sondern Teil seiner Kunstauffassung, ... , eine Art der Distanzierung vom Leben." In einem Brief spricht Thomas Mann von der " Durchheiterung", die eine Geschichte bedarf, um genießbar zu sein."
    Aber nicht nur Geistesgrößen der Philosophie und Literatur werden zu Rate gezogen. Axel Hacke nennt andere, die vorbildhaft in ihrer Kunst das Prinzip der Heiterkeit vertreten. So z. B. der französische Zeichner Sempe, dessen Bilder immer von großer Menschenliebe zeugen. Sempe, der selbst eine sehr schreckliche Kindheit hatte, wusste, dass ohne Heiterkeit das Leben eine sehr traurige Angelegenheit wäre. Oder Loriot, der wie kaum ein anderer die Deutschen in seinen Sketchen persifliert hat. Und Hacke erinnert an den großen Kabarettisten Werner Finck, dem nicht einmal die Nazis seinen Humor verbieten konnten.
    Aber auch aus persönlichen Erfahrungen gewinnt Hacke Erkenntnisse zum Thema, die er in kleinen unterhaltsamen Anekdoten präsentiert . Nach einem eher peinlichen Kurs in Lach-Yoga weiß Hacke, wie schwierig und albern Lachen auf Befehl sein kann, doch grundlos lächeln kann sich und andere heiter stimmen. Und er rät mal öfter die Welt mit den Augen eines Kindes zu betrachten oder über sich selbst zu lachen.
    So begleitet der Leser Hacke auf seinen Assoziationen zum Thema, die er im Plauderton zum Besten gibt. Und man kommt mit ihm zum Schluss, dass es gerade in schlimmen Zeiten ( Wann waren die Zeiten mal nicht schlimm?) unbedingt geboten ist, der Welt heiter gegenüberzutreten. Das bedeutet nämlich keineswegs den Ernst des Lebens zu ignorieren, sondern sich davon nicht unterkriegen zu lassen. " Heiterkeit hat etwas tief Tröstliches, vor allem, wenn sie in Verbindung mit dem Ernst des Lebens steht, wenn sie mit ihm umgeht und zeigt, wie man ihm entkommen kann." " Es bedeutet nicht, das Schwere zu ignorieren, sondern es in etwas Leichtes zu verwandeln. Es jedenfalls zu versuchen."
    Genau diesen Versuch zu unternehmen, immer und immer wieder, das ist mein Vorsatz, nachdem ich dieses kluge und gleichermaßen unterhaltsame Buch gelesen habe. Dass das nicht immer leicht ist, weiß auch Axel Hacke. Doch " Heiterkeit ist eine Möglichkeit", die jedem offen steht.

    Teilen
  1. 3 gute Sterne hierfür

    Klappentext:

    „Ein Plädoyer gegen das Verzagen und für die Heiterkeit

    »Ernst ist das Leben, heiter ist die Kunst«, schrieb Friedrich Schiller. Doch was ist Heiterkeit eigentlich? Und wie bekommen wir sie in unser ernstes Leben zurück? In Zeiten, in denen uns im Angesicht globaler Krisen intuitiv erst einmal anders zumute ist, macht sich Axel Hacke auf die Suche nach einem fast vergessenen Gemüts-zustand, nach einer Haltung dem Leben gegenüber, in der wir seltsam ungeübt geworden sind. Unterhaltsam, klug und persönlich erforscht er die Ursprünge des Begriffs, erklärt, was die Heiterkeit vom Witz und von der Fröhlichkeit unterscheidet und warum sie ohne den Ernst des Lebens nicht zu haben ist.

    »Ein heiterer Mensch zu sein, bedeutet nicht, das Schwere zu ignorieren, sondern es in etwas Leichtes zu verwandeln.«“

    Als immer wieder begeisterter Leser von Axel Hackes Büchern war die Neugier auf diesen Neuling groß! Es geht also um die Heiterkeit in schwierigen Zeiten und wie man aus dem Schlechten auch etwas positives abgewinnen kann…Wir lesen hier ein Plädoyer Axel Hackes und es ist immer schwierig dies zu beurteilen bzw. zu bewerten. Hacke bezieht sich auf die aktuelle Zeit und somit ist dieses Buch mehr als zeitnah und aktuell. Die Krisen ebben nicht ab, die Kriege mehren sich, die Gedanken der Menschen werden immer trüber, die Welt verändert sich…Eine depressive und negative Grundstimmung lässt sich aktuell wohl bei jedem finden der mit offenen Augen durch die Welt geht. Hacke will die Menschen aber aufrütteln und ihnen zeigen das man auch daraus etwas Positives abgewinnen kann. Vieles war wirklich typisch Hacke in diesem Buch und einerseits lehrreich, annehmbar und vielleicht auch umsetzbar aber dieses Mal verzettelte sich Hacke für meine Begriffe in zu vielen Themen. Der Fokus geht irgendwann verloren bzw. nimmt zu viele Themen ein, die man irgendwann nicht mehr genau unterscheiden kann. Seine Sprache ist wie immer offen und direkt. Seine Ideen, wie zumeist in seinen Büchern, eben nur Ideen und keine Maßgabe. Fazit bei diesem Buch: Jeder muss selbst für sich kämpfen und mit all den Dingen in dieser Welt versuchen klar zu kommen, ob einem dabei dieses Buch hilft, wird jeder für sich selber sehen. 3 gute Sterne hierfür!

    Teilen
 

Ent-Eltert euch!

Buchseite und Rezensionen zu 'Ent-Eltert euch!' von Sandra Teml
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Ent-Eltert euch!"

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:240
EAN:9783833890147
read more

Rezensionen zu "Ent-Eltert euch!"

  1. Overload

    Das Coverbild fand ich sehr ansprechend. Das symbolische Schattenwerfen fand ich gut als Hinweis, worum es in diesem Buch geht. Die Eltern hinter sich lassen. Aber warum wurde hier eine für mich eindeutig weibliche Person genutzt? Ein no go.
    Dann habe ich mir den rückseitigen Covertext durchgelesen. Erfreulicherweise alles klar verständlich und ohne schwere Fremdworte. Also los mal schauen, was hier als Weg angeboten wird.
    Beim Stöbern im Inhaltsverzeichnis stieß ich schnell auf fremde Begriffe. Polyvagaltheorie, kollusive Bündnisse. What?
    Weiter kam eine Zeile ekelhafte Eltern. Ok, das verstehe ich. War dann doch nicht so. Der Moralische Ekel ist definiert und mein Gefühl sagt mir, dass misbrauchende Eltern viel mehr als definierte ekelhafte Eltern sind.
    Und manche Wortbedeutungen wollte ich nachschauen, Mentalog zum Beispiel. Da habe ich im Internet auf Anhieb nichts dazu gefunden.
    Ich will damit das Fazit ziehen: Für mich als normaler Mensch mit durchschnittlicher Bildung und keiner Erfahrung mit psychologischer Literatur war das Buch keinerlei Hilfe. Zuviel Overload.

    Teilen
 

Wenn ein Satz dein Leben verändert

Buchseite und Rezensionen zu 'Wenn ein Satz dein Leben verändert' von Melanie Pignitter
5
5 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Wenn ein Satz dein Leben verändert"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:221
EAN:
read more

Rezensionen zu "Wenn ein Satz dein Leben verändert"

  1. Wirklich ein Kleinod

    Mir hat das kleine Buch vom ersten Augenblick an, gefallen!!

    Melanie Pignitter, eine mir noch unbekannte Schriftstellerin, hat das Buch am
    05.07.23 auf dem deutschen Markt veröffentlicht.

    Die Autorin ist nicht nur erfolgreiche Blog-Betreiberin, sie ist durch ihr eigenes Schicksal, ein Mensch, der anderen aus eigener Erfahrung, effektiv raten kann.

    Schon die äußere Gestaltung kann bei mir punkten.
    Das Büchlein sieht fröhlich aus. Die knallgelbe Gestaltung des Titelcovers, mit dem einfach zu merkenden Titel, -zieht mich geradezu in das Buchinnere.

    Aufbau, Inhalt, Zielsetzung:

    Ich finde 189 Seiten, vollgepackt mit wirklich interessanten Ausführungen. Über die Kraft unserer Worte und Gedanken.
    Wie ein Kochbuch, führt mich das Inhaltsverzeichnis geradewegs zu den Themen, die mich am Meisten interessieren.
    Nun gilt es zu wählen, in welcher Reihenfolge ich das Buch zu mir nehmen möchte.
    Ich kann nach Thematik spezielle Affirmationen wählen und die praktischen Erklärungen unterfüttert durch fröhliche Bilder, auf mich wirken lassen.

    Zusammenfassung:
    Obwohl ich schon allein Berufswegen, viele Dinge über Affirmationen und die Kraft unserer Gedanken gelernt und auch praktiziert habe, gibt mir das Buch einen neuen kleinen Schubs.
    Ich werde es jetzt nachdem ich es gelesen habe, immer nah bei mir haben, um in entsprechenden Momenten, den entsprechenden Rat der Autorin sofort nachlesen zu können.
    Und schon ist ein neues Verhaltensmuster in seiner Startbahn.

    Fazit:
    Ein sorgfältig aufgebauter & liebevoll gestalteter Ratgeber, der jedem der ihn liest, die Macht der Worte offenbaren kann.
    Ich vergebe mit voller Überzeugung 5 Lesesterne, verbunden mit einer Leseempfehlung an Alle, die mehr über sich und ihre Fähigkeiten lernen und erfahren möchten.

    ISDN: 978-3-8338-9005-5
    Verlag: Gräfe & Unzer
    Ausführung: gebundene Ausgabe

    Teilen
  1. Auch ein Buch kann etwas verändern.

    Mit Lexikon der Affirmationen. Diese Info auf dem Cover vermittelte mir entweder ein Heftchen mit alphabetischen Affirmationen oder ein Anhang mit Lexikon. Dass schliesslich der grösste Teil des Buches das "Lexikon" ist, hat mich überrascht.
    Aber nun alles Schritt für Schritt.
    Freundliche und dennoch eher neutrale Aufmachung des Covers. Die ersten etwas 50 Seiten beschäftigen sich mit Grundlagen und wissenschaftlichem Hintergrund. Dabei ist der Text aufgelockert mit passenden Bildern, die aber keine Botschaft senden, eher als Unterschreichung des Geschriebenen wirken.Besondere Textstellen sind mit einem unaufdringlichen senkrechten Strich gekennzeichnet, wie ich das auch selbst in einem Buch machen würde.
    Dann folgt der Lexikon Teil. Die Überbegriffe wie zum Beispiel Familie oder Ziele und Wünsche sind alphabetisch geordnet. Dazu gibt es ziemlich unterschiedliche einzelne Kapitel. Man findet sich gut zurecht und schnell die passenden Seiten.
    Ein wenig aufgestossen sind mir die Kapitel Geld und Wohlstand und Kinderaffirmationen. Es hat für mich persönlich einen Beigeschmack "Geld anzuziehen". Das klingt ein wenig wie Wünsche an das Universum.
    Kinderaffirmationen sollen selbst von den Kindern ausgehen. Die Entscheidung geht aber immer von den Eltern aus, die sie ja an Affirmationen heranführen. Bei einer guten Kindererziehung ist die positive Bestätigung der Kinder eigentlich inclusive. Da wäre ich sehr dafür, Affirmationen erst später einzuführen. Eventuell aber nützlich für Therapeuten, das Buch richtet sich ja auch sieDennoch volle 5 Sterne. Es war erfrischend nicht von gefühlt tausend Beispielen zu lesen wo Frau x mit der Lebensgeschichte Y das Ziel Z erreicht hat. Da habe ich mich noch nie wiedergefunden.

    Teilen
 

Schuldgefühle endlich loslassen

Buchseite und Rezensionen zu 'Schuldgefühle endlich loslassen' von Susanne Hühn
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Schuldgefühle endlich loslassen"

Format:Taschenbuch
Seiten:168
EAN:9783843415224
read more

Rezensionen zu "Schuldgefühle endlich loslassen"

  1. Wie wird man Schuldgefühle los?

    Erst einmal möchte ich mich bei der Autorin Susanne Hühn bedanken, für das Rezensionsexemplar. Ich habe in eines der Rezensionen was über Schuldgefühle geschrieben und darauf ist die Autorin aufmerksam geworden. Da ich sehr viel vom Verlag lese, habe ich nicht nein gesagt auf die Anfrage. Diese Rezension ist meine persönliche Meinung und von mir selbst geschrieben.

    Hier in diesem Buch geht es um das Thema „Schuldgefühle loslassen.“ Wir haben Schuldgefühle, weil wir anderen es recht machen wollen und sie enttäuschen, wenn wir es nicht so machen, wie sie es gerne hätten und wenn wir zu uns stehen wollen, kommen die Schuldgefühle hoch. Natürlich gibt es auch unfassbar viele andere Gründe, warum man diese Schuld auf sich nimmt. Dies kann auch in der Kindheit passiert sein, dass man seine Familie glücklich machen wollte.

    Susanne Hühn schreibt ungefähr so, dass es wichtig ist, nein zu sagen und das man selbst die wichtigste Person ist in seinem Leben. Es ist wichtig, um sich zu kümmern. In diesem Buch beschreibt die Autorin was Schuldgefühle sind und wie man dieses Thema auflösen kann.

    Die Stuhlübung bezeichnet man als "Leere Stuhl Übung" Was ich nicht wusste, dies ist eine gängige Technik aus der Gestaltstherapie, dies wird hier im Buch auch angewendet.

    Sie nutzt dafür auch Entspannungsreisen. Eine Reise mit seinem inneren Kind. Denn manchmal ist auch das innere Kind, das darunter leidet und Schuldgefühle hat, weil man anders ist und weil man immer jeden glücklich machen wollte. Und kaum möchte man „Nein“ sagen und um sich kümmern, und nicht um andere kommen die Schuldgefühle hoch.

    Ich finde dieses Thema mehr als schwierig. Es ist halt sehr komplex und sehr umfangreich. Die Übungen mit den Stühlen ist nicht meins. Ich hätte dies auf meine eigene Art gemacht.

    Das Cover des Buches ist megaschön gestaltet, auch die Gestaltung im Buch ist schön gemacht worden. Unterschiedliche Schriften, bunt, farbenfroh und mit Bildern. Ich finde es gut, dass Frau Hühn manchmal gewisse Themen mit dem Pflaster abreißt.

    Zum Thema „Vergebung“ wird was beschrieben. Ihre Denkweise fand ich sehr logisch. Du kannst dir nur selbst vergeben, die anderen nicht, denn du hast nicht die Erlaubnis die anderen, um Vergebung zu bitten, weil die anderen davon nichts wissen oder es nicht wollen.

    Alles in allem ein sehr informatives Buch wie man „Schuldgefühle“ loslassen kann.

    Teilen
 

Die Kraft der Reue

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Kraft der Reue' von Daniel H. Pink
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die Kraft der Reue"

Format:Broschiert
Seiten:288
Verlag: Allegria
EAN:9783793424499
read more

Rezensionen zu "Die Kraft der Reue"

  1. Nicht was ich erwartet habe

    Das Cover kam mir für ein Sachbuch zu ungewöhnlich vor. Daher schaute ich nach dem Original. Und das passte meiner Meinung nach besser, hätte man übernehmen sollen, in der deutschen Ausgabe kommt die Aussage eher verwässert rüber. Auch den Originaltitel The Power of Regret: How Looking Backward Moves Us Forward finde ich nicht gut übertragen. Vor allem den Teil mit vorwärts. Nach vorne schauen ist für mich etwas anderes als bringt uns vorwärts. Mit dem Titel hätte ich das Buch eher nicht näher betrachtet, es als Motivationstraining oder so gesehen.
    Insgesamt gesehen ist das Buch recht anstrengend zu lesen. So zum Beispiel verstehe ich immer noch nicht, was mentale Subtraktion positiver Ereignisse sein soll.
    Viele Passagen habe ich einfach überflogen, wenn es um andere Studien ging, wer sie erstellt hat und welche Fehler bei der Auswahl der Probanden gemacht wurden.
    Viele Teile des Buches beziehen sich auch meiner Meinung nach speziell auf die USA, zum Beispiel die Reue nicht gedient zu haben und die Abtreibungsthematik.
    insgesamt hat mir das Buch leider nichts gebracht.

    Teilen
 

Scheiß auf die Glücksfee! Ich mach das jetzt selbst

Buchseite und Rezensionen zu 'Scheiß auf die Glücksfee! Ich mach das jetzt selbst' von Claudia Engel

Inhaltsangabe zu "Scheiß auf die Glücksfee! Ich mach das jetzt selbst"

Format:Taschenbuch
Seiten:256
Verlag: mvg Verlag
EAN:9783747403402
read more
 

Immer funktionieren funktioniert halt nicht

Buchseite und Rezensionen zu 'Immer funktionieren funktioniert halt nicht' von Judith Brückmann
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Immer funktionieren funktioniert halt nicht"

Format:Taschenbuch
Seiten:320
EAN:9783462001228
read more

Rezensionen zu "Immer funktionieren funktioniert halt nicht"

  1. In diesem Buch werden sehr viele Themen behandelt

    Jeder von uns hat oder hatte schon mal mehr oder weniger Stress.Wenn dann auch noch unvorsehbare Dinge dazukommen wie Streit,Ängste oder Alltagsprobleme und das Tag für Tag dann sind wir irgendwann überfordert.Und genau hier haken die Autoren dieses Ratgebers ein.Sie beschreiben sehr genau die einzelnen Kapitel von den Herausforderungen über die Auswirkungen bis hin was uns wirklich hilft.Dabei werden diese drei Hauptthemen nochmals unterteilt.

    Ich fand es z.B.spannend über das "Achtsamkeitstraining" zu lesen "Wie wir uns selbst besser kennenlernen"oder das Kapitel "Warum immer alles perfekt sein muss".Aber das sind nur drei der vielen Themenbereiche dieses Buches. Es geht von der überfordernden Hausfrau über das Thema Partnerschaft bis hin zum permanent unter Stress stehenden Chef.
    Der Schreibstil keinesfalls kompliziert und Fachausdrücke sind eher die Seltenheit.Da es unter anderem komplexe Themen sind habe ich mir jeweils immer nur ein paar Kapitel pro Tag vorgenommen da es sonst zu viel wurde.Da konnte es sein dass ich ein oder mehrere Kapitel übersprang um dann nach ein paar Tagen darauf wieder zurückzukehren. So wurde es für mich ein kurzweiligeres Lesen.Ich fand es auch sehr gut dass der Leser mit einbezogen wird. Es gibt immer wieder Fragen und zudem Tools und Insiderwissen.
    Mit sehr vielen Fallbeispielen ist dieses Sachbuch in meinen Augen sehr interessant und informativ. Es gibt Anregungen,Anleitungen und persönliche Anekdoten von den Autoren die übrigens Geschwister sind.Was ich besonders gut fand:Am Ende ist noch ein mehrseitiger Selbsttest und eine Wertetabelle.( Was ist mir persönlich wirklich wichtig? )

    Teilen
 

The Comfort Book: Matt Haig

Buchseite und Rezensionen zu 'The Comfort Book: Matt Haig' von Matt Haig

Inhaltsangabe zu "The Comfort Book: Matt Haig"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:272
Verlag:
EAN:9781786898296
read more
 

Generation Beziehungsunfähig. Die Lösungen

Buchseite und Rezensionen zu 'Generation Beziehungsunfähig. Die Lösungen' von Michael Nast
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Generation Beziehungsunfähig. Die Lösungen"

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:304
Verlag: EDEL
EAN:9783841907394
read more

Rezensionen zu "Generation Beziehungsunfähig. Die Lösungen"

  1. Wie geht Beziehung Herr Nast?

    Da habe ich lange auf die Fortsetzung gewartet, mich gefreut es in den Händen zu halten und dann inhaliere ich es weg...

    In diesem zweiten Teil (man darf den ersten kennen, ist aber kein Muss) geht es nicht nur um Dates, sondern was hat Einfluss auf unsere Entscheidungen im Leben und auch in der Beziehung und woher weiß ich, ob ich gerade eine Beziehung möchte oder nur Aufmerksamkeit?

    Gerade weil Dating derzeit komplett anders abläuft als gewohnt oder teilweise ganz ausfällt, genießt man die Date- Beschreibungen des Autors sehr. Ich fühlte mich oft an eigene Erfahrungen erinnert. Zudem ist es spannend ähnlich Erlebtes aus der Sicht eines Mannes zu hören.

    Auch wenn es nicht erstaunlich und nicht erfreulich ist, so fühlt man sich in gewisser Weise bestätigt, dass komplizierte Beziehungen, Freundschaften mit Bonusleistungen und ähnlichem auch der Gesellschaft geschuldet sind und nicht nur einem selbst.

    Ich habe beim Lesen sehr oft in mich hinein gelauscht und festgestellt, dass meine Gedanken und Gefühle komplett anders sind als in meinen Zwanzigern, als es Dating-Apps noch nicht gab. Leider ist es wirklich so, dass Liebe ein Konsumgut geworden ist. Aufgrund der vielen Möglichkeiten bleibt stets das Gefühl etwas zu verpassen.

    Über die Geschichten von Michaels Kumpels und ihm selbst, konnte man sich gut amüsieren und anders als im ersten Teil fallen die Kommentare über Frauen nicht ganz so gemein aus. Beim ersten Band musste ich als Frau Ü30 schon etwas schlucken, was hier nicht der Fall war.

    Die Schreibe ist wieder frisch und flott zu lesen, so dass man dieses Sachbuch in kleinen Dosen über mehrere Wochen oder auch an einem Stück genießen kann.

    Etwas gestört hat mich nur, dass ich doch recht viel bereits vorher kannte, weil ich seinen Podcast höre und seine Social Media Kanäle konsumiere, was ich etwas schade fand.

    Fazit: Wem seine anderen Bücher gefallen haben, der wird auch hier seine Freude haben. Gern spreche ich eine Empfehlung aus.

    Teilen
 

Glück!: Eine etwas andere Gebrauchsanweisung

Buchseite und Rezensionen zu 'Glück!: Eine etwas andere Gebrauchsanweisung' von  Wolf Schneider
2
2 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Glück!: Eine etwas andere Gebrauchsanweisung"

Format:Audible Hörbuch
Seiten:0
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Glück!: Eine etwas andere Gebrauchsanweisung"

  1. 2
    10. Feb 2021 

    (K)ein Ratgeber...

    Noch ein Hörbuch zum Thema Glück? Ja, aber ein anderes: realistisch, fröhlich, enzyklopädisch – und voller Überraschungen. Seit über 30 Jahren beschäftigt sich Bestsellerautor Wolf Schneider mit der Frage, was Glück ausmacht und mit welchen Rezepten man es steigern kann. Jetzt ist sein Ergebnis zu hören: alles Wissenswerte über das Glück auf 3 CD. Schneider nimmt die florierenden Glücksversprechen unter die Lupe, von den hehren Lehren der großen Philosophen bis zu den angeblich todsicheren Tips der um sich greifenden Ratgeberliteratur. Kenntnisreich und unterhaltsam unterscheidet er, welche Rezepte plausibel sind, welche eher strittig – und welche Sie getrost vergessen können. Wie sein Buch ist auch seine Lesung eine einzigartige Gebrauchsanweisung für ein glücklicheres Leben.

    Eingentlich eine schöne Idee. Hier wurden gängige Theorien bekannter oder auch weniger geläufiger Glücksschmiede gesammelt und kritisch begutachtet. Aber was bringt dem Hörer das? Ich weiß es ehrlich gesagt am Ende immer noch nicht, was aber die Fragezeichen während des Hörens nur bestätigt.

    Was Wolf Schneider vermittelt: man soll nicht alles ungefragt hinnehmen, was irgendwelche Ratgeber oder auch altehrwürdige Philosophen von sich (ge)geben (haben). Aber bezogen auf das Thema 'Glück' schwächelt das Hörbuch gleich zu Beginn, da sich der Begriff konsequent jeder allgemein gültigen Definition entzieht. So definiert jeder 'Glück' als etwas anderes, und es scheint schwierig, da einen Konsens zu finden.

    Hält man es mit Freud: "Die Absicht, dass der Mensch glücklich sei, ist im Plan der Schöpfung nicht enthalten."? Oder versucht man doch, hinter das Mysterium zu kommen und nebenbei herauszufinden, wo und wie man es denn nun findet, das Glück? Das kann nur jeder für sich entscheiden - dieser 'Ratgeber' jedenfalls hilft dabei wohl kaum.

    Wolf Schneider stellt ihm Gegenteil sämtliche Theorien in Frage, derer er habhaft werden konnte. Die Grundlage von Glück ist beispielsweise weder Reichtum noch Selbstverwirklichung (lt. Schneider eher Ermutigung zum Egotrip auf Kosten anderer), weder die Ehe noch Kinder usw.

    Die Schlussfolgerungen, zu denen Schneider hier kommt, sind manchmal durchaus nachdenkenswert, teilweise aber auch einfach nur hanebüchen und nicht nachvollziehbar. So soll beispielsweise die Modernisierung mit Erfindungen wie der Waschmachine eher dem Glück entgegenwirken - schließlich wurde dadurch der füher übliche Waschtag abgeschafft, bei dem sich die Frauen (natürlich!) regelmäßig bei zwar harter Arbeit aber doch auch durchaus mit kommunikativem Nebeneffekt am Fluss getroffen haben. Das fällt so natürlich weg. Ich würde wetten, wenn Herr Schneider diese Arbeit ein einziges Mal übernommen hätte, würde die Theorie wohl anders lauten...

    Den Vortrag des Herrn Scheider - bei diesem Hörbuch handelt es sich um eine Autorenlesung - habe ich als recht ermüdend empfunden. So fiel es mir schwer, der recht eintönigen Lesung zu folgen, weshalb ich manche Passagen mehrfach hören musste. Dadurch kamen mir die 2 Stunden und 15 Minuten auch deutlich länger vor.

    Hat Wolf Schneider denn letztlich eine Idee davon, wie Glück zumindest augenblicksweise zu finden sein kann? Naja, durchaus: ein Lachen, ein Küssen, ein Jubel, ein Ja.

    Ach...

    © Parden

    Teilen
 

Seiten