Nichts weniger als ein Wunder: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Nichts weniger als ein Wunder: Roman' von Markus Zusak

Inhaltsangabe zu "Nichts weniger als ein Wunder: Roman"

Von Millionen Lesern sehnsüchtig erwartet – der große neue Roman vom preisgekrönten Autor des Weltbestsellers »Die Bücherdiebin«.

Dies ist die Geschichte der fünf Dunbar-Brüder. Nach dem Tod der geliebten Mutter und dem Weggang ihres Vaters leben sie nach ihren ganz eigenen Regeln. Sie trauern, sie lieben, sie hassen, sie hoffen und sie suchen. Nach einem Weg, mit ihrer Vergangenheit klarzukommen, nach der Wahrheit und nach Vergebung. Schließlich ist es Clay – angetrieben von den Erinnerungen an ihren tragischen Verlust –, der beschließt, eine Brücke zu bauen. Eine Brücke, die Vergangenheit zu überwinden und so sich selbst und seine Familie zu retten. Dafür verlangt er sich alles ab, was er geben kann, und mehr: nichts weniger als ein Wunder.

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:640
EAN:9783734108662
read more
 

Seinetwegen: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Seinetwegen: Roman' von Zora del Buono

Inhaltsangabe zu "Seinetwegen: Roman"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:204
Verlag: C.H.Beck
EAN:9783406822407
read more
 

Loyalitäten: Roman

read more
 

Das schwarze Königreich

Buchseite und Rezensionen zu 'Das schwarze Königreich' von Szczepan Twardoch

Inhaltsangabe zu "Das schwarze Königreich"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:403
EAN:
read more
 

Tod im Chiemgau: Kriminalroman

Buchseite und Rezensionen zu 'Tod im Chiemgau: Kriminalroman' von Mathias Lehmann

Inhaltsangabe zu "Tod im Chiemgau: Kriminalroman"

Format:Taschenbuch
Seiten:240
Verlag: Emons Verlag
EAN:9783740820343
read more
 

They Both Die at the End

read more
 

Der Mann, dem es gelang, den Sommer anzuhalten

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Mann, dem es gelang, den Sommer anzuhalten' von Thomas Wagner

Inhaltsangabe zu "Der Mann, dem es gelang, den Sommer anzuhalten"

Mit dem Tod seiner Frau Magdalena hat der Einzelgänger Jakob Gottlieb Tennriegel auch seinen Lebensmut verloren. Als er sich endlich dazu durchringen kann, seine Uhrmacherwerkstatt zu schließen, bleiben die Uhren stehen. Es bricht eine Zeit ohne Zeit an. Die Welt gerät aus den Fugen. Die Begegnung mit Anna, einem dreizehnjährigen Mädchen und einer Liebhaberin von Friedhöfen, verschafft dem alten Mann eine letzte Frist, um sich seinen Dämonen zu stellen und zu erfahren, was es heißt, ein Leben für die Toten zu leben.

Format:Taschenbuch
Seiten:312
EAN:9783758315275
read more
 

Und dann sind wir gerettet

Buchseite und Rezensionen zu 'Und dann sind wir gerettet' von Alessandra Carati
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Und dann sind wir gerettet"

Format:Taschenbuch
Seiten:296
EAN:9783947767144
read more

Rezensionen zu "Und dann sind wir gerettet"

  1. 3
    19. Apr 2024 

    Ein ganzes Leben unterteilt in ein Davor und ein Danach

    Der Bosnienkrieg steht vor der Tür und die 6jährige Aida muss mit ihrer schwangeren Mutter, ihrer Tante und ihrem Cousin die Flucht nach Italien antreten. Ihr Vater ist bereits dort und wartet auf sie. Was als Abenteuer beginnt, wird für Aida und ihre Mutter eine menschliche Herausforderung, die auch lange nach der Wiedervereinigung mit ihrem Vater andauert.

    "Ich war noch ein Kind, aber mir ist nie etwas erspart worden."

    Das neue Leben in Italien gestaltet sich sehr schwierig, die Mutter kann die Entfernung von ihrem Zuhause nur schwer überwinden und der kleine Bruder, der geboren wird, birgt ein schweres Erbe. Aida verliert ihre Bindung an ihre Eltern und beginnt ein Leben außerhalb des Traumas, von dem sie sich allerdings niemals richtig lösen kann.

    "Der Krieg war zu Ende, die Grenzen waren wiederhergestellt worden, und uns hatte man zu Fremden in unserem eigenen Dorf gemacht."

    Meine persönlichen Leseeindrücke
    Was es heißt ein Flüchtling aus einem Kriegsgebiet zu sein, welchen seelischen Leiden Geflüchtete ausgesetzt sind und wie stark die Verwurzelung zur Heimat ist, wird sehr gut dargestellt. Die Autorin schafft es, mir Szenen bildlich vor Augen zu führen und ich sehe manchmal direkt die Romanfiguren in ihrem Tun und Leben. Das gelingt meines Erachtens besonders, weil sich der Roman wie Tagebuchaufzeichnungen Aidas liest, unterteilt in unzählige kurze Abschnitte und in große 5 Kapitel.

    "Unser ganzes Leben war unterteilt in ein Davor und ein Danach, völlig egal, wie alt wir sein würden, zwanzig, fünfzig oder achtzig."

    Dann aber, im 4. Kapitel, geschieht etwas unerwartetes: die Autorin driftet von ihrer Erzählung ab und konzentriert sich auf den Bruder Ibra, nimmt sich satte 80 Seiten um über seine paranoide Schizophrenie zu erzählen. Ich kann vermuten, dass die Persönlichkeitsstörung mit der schwierigen Familiensituation zusammenhängt, erklärt wird eine Verbindung allerdings nicht. Dieser abrupte Themenwechsel bringt nicht nur die ganze Geschichte zum Wanken, sondern führt sie in eine Ecke, die mich aus dem Lesekonzept wirft. Auch wenn sie im letzten Kapitel die Erzählung wieder in die gewohnten Schienen bringt, ändert diese Abweichung nachhaltig meine Einstellung zum Roman. Doch damit nicht genug. Jetzt taucht eine neue Romanfigur auf, die vielleicht an eine vorher bekannte erinnert, aber wiederum verfehlt die Autorin, einen Bezug herzustellen, und aufs Neue fühle ich mich als Leserin vor den Kopf gestoßen.
    Schade, denn der Roman besticht durch eine äußere Sichtweise auf das Schicksal einer Familie, in der sich große Gefühle durch äußere Handlungen erklären, und ist stellenweise gut in Aufbau, Handlung und Sprache.

    Teilen
 

Tanger Transit: Ein Fluchtversuch

Buchseite und Rezensionen zu 'Tanger Transit: Ein Fluchtversuch' von Claus G. H. Mayer
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Tanger Transit: Ein Fluchtversuch"

Format:Taschenbuch
Seiten:460
Verlag: tredition
EAN:9783347981744
read more

Rezensionen zu "Tanger Transit: Ein Fluchtversuch"

  1. Packend, überzeugend, lesenswert

    „Er würde vorsichtig so weit nachforschen, wie es ging. Vielleicht noch etwas weiter – Cotter kannte sich und er wollte immer wissen, was hinter dem Berg war.“ (Zitat Seite 27)

    Inhalt
    Cotter ist ein Freigeist, er liebt Camping, guten Kaffee und Nordafrika. Auf den Campingplätzen der spanischen Costa de la Luz findet er die Teilnehmer für seine geführten Touren mit Schwerpunkt Marokko. Es sind stürmische Märztage und Cotter weiß, dass nach solchen Nächten am Strand manchmal Schmuggelgut zu finden ist. Doch an diesem Märzmorgen am Strand von Tarifa findet Cotter keine Zigaretten, sondern Menschen, tot, ertrunken. Besonders ein Junge fällt ihm auf, da er sich von den anderen unterscheidet, vermutlich ein Saharaberber. Cotter interessiert das Schicksal hinter dieser Flucht, heimlich nimmt er die Tasche des Toten an sich und folgt dessen Spuren zurück nach Nordafrika.

    Thema und Genre
    In diesem Roman geht es um die Hintergründe der Migration aus Afrika nach Europa, das Geschäft mit den Flüchtlingen und die Schicksale der betroffenen Menschen. Themen sind das Leben in Nordafrika mit Schwerpunkt Marokko, Gesellschaft und Tourismus. Die Geschichte ist fiktiv, die Problematik, welche die Menschen in die Boote treibt, ist jedoch beklemmende Realität.

    Charaktere
    Es sind sehr unterschiedliche Menschen, auf die der Althippie Cotter während dieser besonderen Reise auf den Spuren eines jungen Marokkaners trifft, einige kennt er von früheren Touren, anderen begegnet er unterwegs und einige von ihnen begleiten ihn auf seiner Suche. Parallel dazu tauchen neue Charaktere auf, wir folgen ihrem Schicksal und ihren Entscheidungen. Eines haben alle Charaktere gemeinsam, sie sind eindrücklich und glaubhaft geschildert, ihr Verhalten nachvollziehbar.

    Erzählform und Sprache
    Der Autor erzählt die Ereignisse in mehreren Handlungssträngen, die aktuell und gleichzeitig stattfinden, oder in einer nahen Vergangenheit stattgefunden haben. Im Mittelpunkt der Handlung stehen immer die jeweiligen Protagonisten, manche vorerst mit ihrer eigenen, unabhängigen Geschichte. Wie der Autor einige diese einzelnen Handlungsstränge der einander zunächst fremden Einzelfiguren als themenverstärkende Erklärungen einsetzt, und sich im späteren Verlauf der Ereignisse annähern lässt, ist gekonnt, lebendig und packend. Hier schreibt ein Theaterregisseur, der jede Szene, jede Entwicklung bis ins Detail überlegt hat. Die Sprache zeigt viele Facetten zwischen salopp, einfühlsam, emotional, eindringlich, und beeindruckt durch lebhafte Schilderungen des Lebens in Nordafrika, der Menschen, der Natur, aber auch der Gedanken und Hintergründe. Hier schreibt ein Autor, der sich auskennt, genau beobachtet, und die Problematik sachlich und fundiert von unterschiedlichen Seiten beleuchtet.

    Fazit
    Eine spannende Geschichte, dazu viele Informationen und wissenswerte Fakten, großartige Schilderungen der Menschen, der Städte und Landschaften Marokkos. Darin eingebunden sind brisante aktuelle Themen und eine kritische Auseinandersetzung mit Politik und Gesellschaft. Dieses Buch hilft zu verstehen, ohne belehren zu wollen, es überzeugt als Gesamtpaket von der ersten Seite an.

    Teilen
 

Die langen Abende: Roman - (Olive Kitteridge 2)

Buchseite und Rezensionen zu 'Die langen Abende: Roman - (Olive Kitteridge 2)' von Elizabeth Strout

Inhaltsangabe zu "Die langen Abende: Roman - (Olive Kitteridge 2)"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:353
EAN:
read more
 

Seiten