Island

Buchseite und Rezensionen zu 'Island' von Karen Jennings

Inhaltsangabe zu "Island"

Format:Taschenbuch
Seiten:192
EAN:9781910688922
read more
 

Ein Ort für immer

Buchseite und Rezensionen zu 'Ein Ort für immer' von  Graham Norton

Inhaltsangabe zu "Ein Ort für immer"

Format:Audible Hörbuch
Seiten:0
Verlag: Argon Verlag
EAN:
read more
 

Die kleine Gärtnerei in den Highlands

Buchseite und Rezensionen zu 'Die kleine Gärtnerei in den Highlands' von Rachael Lucas
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die kleine Gärtnerei in den Highlands"

Format:Taschenbuch
Seiten:316
Verlag: Insel Verlag
EAN:9783458683360
read more

Rezensionen zu "Die kleine Gärtnerei in den Highlands"

  1. Netter Wohlfühlroman

    Beth hat sich mit ihrer Gärtnerei einen Lebenstraum erfüllt. Als bei den Vorbereitungen für ein Baumhaus im neuen Outdoor-Camp, das nebenan entsteht, ein dicker Ast auf einem ihrer Folientunnel landet, versucht Jack, der Leiter des Camps, die Wogen zu glätten, trotzdem gibt es etwas Zoff.

    Jack hat keine einfache Vergangenheit hinter sich, genauso wie die Jugendlichen, die in der Outdoor-Camp kommen. Beth als alleinerziehende Mutter mit Zwillingen kämpft sich mit ihrer Gärtnerei durch, und hat zum Glück viel Unterstützung durch ihre Geschwister. Beth und Jack kommen sich nach und nach näher, bis sich Jack als eine Filmgesellschaft einen Film über Applemore, das Camp und die Gärtnerei drehen will, mit seiner Vergangenheit auseinander setzten muss.

    Das Cover finde ich schön bunt, es macht auch gleich deutlich, dass es um eine Gärtnerei geht. Was mir nicht so gut gefallen hat, dass am Anfang die Rede davon war, dass viele im Dorf gegen das Outdoor-Camp wären, und plötzlich niemand mehr etwas dagegen sagt... Da hat es mir etwas gefehlt, wie die Einwohner sich davon überzeugt haben, dass es kein Unheil ist mit dem Camp.

    Insgesamt ein netter, teilweise etwas vorhersehbarer Wohlfühlroman ohne großen Tiefgang.

    Teilen
 

Der Klang des Windes

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Klang des Windes' von Patricia Koelle

Inhaltsangabe zu "Der Klang des Windes"

Format:Taschenbuch
Seiten:480
EAN:9783596708482
read more
 

Der Fremde von Camus. Albert (1997) Taschenbuch

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Fremde von Camus. Albert (1997) Taschenbuch' von

Inhaltsangabe zu "Der Fremde von Camus. Albert (1997) Taschenbuch"

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:0
Verlag:
EAN:
read more
 

So weit der Fluss uns trägt

Buchseite und Rezensionen zu 'So weit der Fluss uns trägt' von Shelley Read

Inhaltsangabe zu "So weit der Fluss uns trägt"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:368
EAN:9783570105139
read more
 

Von hier bis zum Anfang

Buchseite und Rezensionen zu 'Von hier bis zum Anfang' von Chris Whitaker

Inhaltsangabe zu "Von hier bis zum Anfang"

Format:Taschenbuch
Seiten:448
EAN:9783492319164
read more
 

Service: Ein Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Service: Ein Roman' von  Sarah Gilmartin
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Service: Ein Roman"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:304
Verlag: Kein & Aber
EAN:9783036950181
read more

Rezensionen zu "Service: Ein Roman"

  1. Grandios erzählt

    Nach dem Gespräch mit Mel wandern Hannahs Gedanken zurück in die Zeit im „T“, vor zehn Jahren. Sie erinnert die besoffenen, anzüglichen, reichen Männer, die niemand zurecht wies. Daniel brüllte oft in der Küche herum, schmiss Töpfe durch den Pass, schrie Unflätigkeiten. Trotzdem war sie für ihn etwas besonderes, das spürte sie. Ihr fallen so viele Momente ein, in denen sie hätte gehen sollen, bevor sie es bereuen würde zu bleiben, sie blieb. Es gab viele gute Zeiten, wenn sie wieder erfolgreich eine Schlacht geschlagen hatten, die Stimmung im Team, alle wie in Trance, das Trinkgeld, das so oft, fast unverschämt viel war, so als hätte man Gott weiß was dafür getan.

    Daniel hatte sich seine Karriere über Jahrzehnte hart erarbeitet. Sein Sohn erfuhr es aus dem Internet, noch bevor sie es ihm sagen konnten. Er rief ihn Vergewaltiger. Der Schmerz war gewaltig. Als er wieder atmen konnte versuchte er zu erklären, dass sich Frauen, seit Menschheitsgedenken, zu erfolgreichen Männern hingezogen fühlen. Julie verdrehte die Augen. 80 % Stornierungen, wegen dieser Schlampe, zwingen ihn dazu, sein sonst mehrfach belegtes Restaurant, im Herzen Dublins zu schließen. Es ist ein wirtschaftliches Desaster.

    Für die Verhandlung soll er seine Geschichte aufschreiben: Arbeiterfamilie, zwei Brüder, sein Vater verschwand in einem Sarg, als er zehn war. Wie schlecht die Mutter nach ihrem zwölf Stunden Job gekocht hat. Verbranntes Lamm, mit Bohnen an Bohnen auf Bohnen. Kein Wunder, dass er Koch geworden ist.

    Die Stimme in seinem Kopf ist derzeit so zornig. S. 48

    Fazit: Da hat Sarah Gilmartin großes Kino geschaffen und aus eigener Erfahrung weiß ich, dass sie nicht übertrieben hat. Der enorme Druck, dem alle Mitarbeiter*innen ausgesetzt sind. Sich gegenseitig zu Höchstleistungen aufputschen. Die Stimmung aufgepeitscht von Perfektionismus. So elegant und stilvoll wie im Gastraum ist es hinter den Kulissen ganz und gar nicht. Da wird gebrüllt, Köche und oder Vorgesetzte werden handgreiflich und sexistisch. Ein Hexenkessel. Ich freue mich persönlich, dass Sarah Gilmartin so fachkundig über dieses Metier schreibt. Ebensogut hat mir die Erzählperspektive gefallen, die aus Sicht der drei Protagonist*innen erzählt und jeder Sichtweise bewertungsfrei Raum gibt. Das Erzähltempo während dem Service, spiegelt den Druck gut wieder. Das eigentliche Anliegen, einen feministischen Beitrag zur #metoo Debatte zu leisten, ist absolut gelungen. Von Herzen meine Leseempfehlung.

    Teilen
 

Drei Magier und eine Margarita (Guild Codex

Buchseite und Rezensionen zu 'Drei Magier und eine Margarita (Guild Codex' von Annette Marie
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Drei Magier und eine Margarita (Guild Codex"

Format:Broschiert
Seiten:350
EAN:9783989060227
read more

Rezensionen zu "Drei Magier und eine Margarita (Guild Codex"

  1. 4
    21. Apr 2024 

    Unterhaltsam, schräg und spannend...

    Gefeuert, pleite, mit einem Bein in der Obdachlosigkeit – ich bin offiziell verzweifelt genug, um auf die Stellenanzeige für einen dubios klingenden Barkeeperjob zu antworten. Die Gäste in diesem Pub sind irgendwie … speziell, und meine Probeschicht geht vom ersten Moment an den Bach runter. Doch statt mich hochkant rauszuschmeißen, bieten sie mir den Job an. Wie sich herausstellt, ist der Pub eine Gilde. Und die drei attraktiven Typen, die ich mit einer Margarita überschüttet habe? Das sind Magier. Offenbar ist eine Barkeeperin, die sich nichts bieten lässt, genau das, was diese Gilde braucht – oder es hat seine Gründe, dass niemand sonst hier arbeiten will. Für jemanden, der Magie bis eben für nicht existent gehalten hat, stecke ich plötzlich ganz schön tief drin... (Verlagsbeschreibung)

    Tori ist eine junge Frau, die wieder einmal gefeuert wurde. Temperamentvoll und mit kurzer Zündschnur fällt es der Rothaarigen einfach schwer, sich gegenüber unliebsamen Gästen zurückzuhalten. Nun ist sie einmal mehr auf Jobsuche, das Geld wird knapp, doch niemand will sie mehr als Kellnerin einstellen - ihr Ruf eilt ihr mittlerweile schon voraus. Als ihr ein Flugblatt in die Hand gerät entdeckt sie die Stellenanzeige für einen Job als Barkeeper. Dafür fehlt Tori zwar die Erfahrung, aber sie ist so verzweifelt, dass sie das Gefühl hat, nach jedem Strohhalm greifen zu müssen.

    Tatsächlich darf sie wider Erwarten dort eine Probeschicht absolvieren, doch selbst da kann Tori ihr Temperament nicht zügeln. Von den dubiosen Barbesuchern will sie sich einfach nicht alles gefallen lassen - und manche übertreiben es definitiv. Schließlich beschimpft sie nicht nur einzelne Gäste, drei junge Männer überschüttet sie gleich mit einer Margarita. Das dürfte ja wohl das Aus für sie sein? Aber nein, weit gefehlt, genau so jemanden wie Tori scheinen sie zu suchen. Jemanden, der sich seiner Haut zu wehren weiß und bei Bedarf Gäste in ihre Schranken weisen kann.

    Rasch kommt Tori jedoch dahinter, dass mit dem Pub und seinen Besuchern irgendetwas nicht stimmt. Diese benehmen sich nicht nur merkwürdig, sie lassen auch Dinge geschehen, die eigentlich gar nicht möglich sind. Tatsächlich ist der Pub Sitz einer Gilde - einer Gilde von Magiern. Und die haben nicht nur ein paar harmlose Tricks auf Lager. Tori wird nicht von allen willkommen geheißen - schließlich ist sie ein Mensch ohne jegliche magische Kräfte. Aber die drei Magier, mit denen sie gleich zu Beginn ihrer Tätigkeit als Barkeeper aneinander geraten ist, entpuppen sich dann doch als ganz zugänglich. Und niedlich sind die ja irgendwie auch, findet Tori.

    "Ich wusste nicht, dass sie dich auch angegriffen haben", murmelte er. "Wenn sie hinter Aaron her waren, hatten sie eigentlich keinen Grund dazu." "Vielleicht nicht, doch es hat ihnen nicht gefallen, dass ich sie mit meinem Schirm verdroschen habe."

    Dieser erste Band der Reihe um Torie und die Magiergilde ist eine unterhaltsame Einführung in das Worldbuilding und die Charaktere. Vieles wird erst angedeutet und sicherlich in den nächsten Bänden weiter ausgeführt. Doch auch in dem Einstiegsband kommt die Spannung nicht zu kurz. Das Magiertrio Aaron, Kai und Ezra gerät hier gewaltig in Schwierigkeiten, und dabei zeigt sich, dass Tori nicht nur impulsiv ist, sondern auch loyal und mutig. Es knistert ein wenig zwischen Tori und den Magiern, geht aber noch nicht darüber hinaus. Auch da darf man gespannt sein, was sich zukünftig daraus entwickelt.

    Lockerleicht wird hier aus der Ich-Perspektive von Tori berichtet, der es definitiv nicht an Selbstbewusstsein mangelt. Alles in allem unterhaltsam, schräg und spannend - und der erste Teil macht definitiv Lust auf mehr!

    © Parden

    Teilen
 

Das letzte Feuer: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Das letzte Feuer: Roman' von Maria Borrély

Inhaltsangabe zu "Das letzte Feuer: Roman"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:128
EAN:9783985681136
read more
 

Seiten