Jede*r kann die Welt verändern! - Ich bin Martin Luther King Jr.

Buchseite und Rezensionen zu 'Jede*r kann die Welt verändern! - Ich bin Martin Luther King Jr.' von Brad Meltzer
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Jede*r kann die Welt verändern! - Ich bin Martin Luther King Jr."

Diskussionen zu "Jede*r kann die Welt verändern! - Ich bin Martin Luther King Jr."

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:40
Verlag: Egmont Bäng
EAN:9783770407156
read more

Rezensionen zu "Jede*r kann die Welt verändern! - Ich bin Martin Luther King Jr."

  1. 4
    17. Mär 2023 

    Biografie von Martin Luther King Jr. in Comic-Form

    Gestaltung:
    -------------
    Das Titelbild passt sehr gut zur Reihe und die Farben sind sehr ansprechend. Auch das fast quadratische Format der Reihe gefällt uns, es liegt gut in der Hand und das Buch ist als Hardcover sehr robust für mehrmaliges Lesen.

    Inhalt:
    -------------
    In diesem Buch wird das Leben von Martin Luther King Jr. in einer Mischung aus Kurztexten und Comics erzählt, angefangen von seiner Kindheit bis zum Marsch nach Montgomery 1965. Im Anhang wird in Form eines Gesprächs vor seinem Denkmal und einem Zeitstrahl mit ein paar Fotos ein kurzer Ausblick auf sein Leben danach gegeben.

    Mein Eindruck:
    -------------

    "Worte können mächtig sein. Und große Worte warteten auf mich."

    Wir kannten von dem Autor bereits das Buch über Albert Einstein aus der gleichen Reihe, das uns gut gefallen hat und waren nun auf dieses gespannt. Dass der kleine Martin bereits einen kleinen Schnauzer hat, hat uns nicht weiter irritiert, denn das der Kopf des Kindes ähnlich dem späteren erwachsenen Prominenten gestaltet ist, war bei den anderen Büchern auch so. Es soll wohl den Wiedererkennungseffekt der Figur durch den Band hinweg gewährleisten. Wir fanden es einfach amüsant.
    Von den Texten her ist das Buch für Grundschüler gut geeignet: Kurze Sätze und viele Bilder mit Comic-Sprechblasen animieren zum selber lesen. Dass wir den kleinen Martin bereits als Kind kennenlernen und erfahren, dass er gerne später "große Worte haben" möchte, da er die Macht von Worten bereits als Kind erkannt hatte, ist m. E. ein gutes Vorbild für Kinder. Die Schwierigkeiten, die Martin Luther King Jr. im Laufe seines Lebens besonders durch den vorherrschenden Rassismus erfährt, sind altersgerecht aufbereitet. Was uns etwas irritiert hat, ist die besonders Schreibweise von "Schwarz" und "Weiß" in dem Buch. Dies wird leider am Ende ganz klein gedruckt erklärt und ist schwer zu finden. Das hätte besser bereits am Anfang in einer Fußnote oder im Eingangstext erklärt werden sollen.

    Die Botschaft, lieber mit Worten und friedlichen Taten Änderungen herbeiführen zu wollen und dass man nicht aufgeben sollte, kommt hier gut rüber. Das Buch endet mit dem Marsch nach Montgomery, quasi dem Höhepunkt des Schaffens von Martin Luther King Jr. Sein leider nicht so ruhmvolles Ende findet sich nur sehr klein gedruckt im Zeitstrahl, sodass der Eindruck über diese Person etwas einseitig ist. Vielleicht würde dies für Kinder der anstrebten Altersklasse aber auch zu weit führen.

    Letztendlich hat der Autor mit dieser Biografie wieder mal gezeigt, dass man immer Veränderungen herbeiführen kann, wenn man will und dass es besser ist, sich friedlich, aber konsequent für seine Ziele einzusetzen.

    Fazit:
    -------------
    Das Leben von Martin Luther King Jr. und seine Botschaft für Grundschüler ansprechend in kurzen Texten und Comics aufbereitet

    Teilen
 

Tinka Knitterflügel – Heldin in Ringelsocken

Buchseite und Rezensionen zu 'Tinka Knitterflügel – Heldin in Ringelsocken' von Maren Graf
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Tinka Knitterflügel – Heldin in Ringelsocken"

Diskussionen zu "Jede*r kann die Welt verändern! - Ich bin Martin Luther King Jr."

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:148
Verlag: dtv
EAN:
read more

Rezensionen zu "Tinka Knitterflügel – Heldin in Ringelsocken"

  1. Die Abenteuer der kleinen Fee Tinka Knitterflügel

    Die kleine Fee Tinka Knitterflügel lebt im Feenwald.Aber viel lieber ist sie in der Kindermenschenwelt.Und weil sie diese Nacht nicht mitkommen darf fliegt sie alleine in die Welt der Menschen.Tinka will nämlich eine aufregendere Arbeit finden als Schnuller-Fee oder Zahn-Fee die alle nur im Chaos enden.Ob sie wohl eine Aufgabe findet?

    Der Schreibstil ist eher locker, leicht und bildhaft.Die Protagonisten sind äußerst sympathisch und die Spannung steigert sich im Laufe des Buches.

    Fazit:In jedem der 18 Kapitel kommen Bilder/Illustrationen vor die süß aussehen und vor allem bunt sind.So ist auch die Geschichte-kunterbunt.Ich musste beim lesen viel schmunzeln und lächeln.Es ist eine wundervolle,herzerwärmende Geschichte die sich auch prima zum vorlesen eignet.Da Tinka Knitterflügel immer mal wieder etwas durcheinander bringt wird das lesen zu einem Abenteuer das auch mich begeistern konnte.Es ist eine moderne Geschichte mit coolen Sprüchen in der es um Freundschaft,Ungerechtigkeit und Mut geht.Meiner Ansicht nach ist es ein tolles Kinderbuch das kurzweilig,altersgerecht und sehr spannend geschrieben ist.Die Autorin hat eine feenleichte und zauberhafte Geschichte erschaffen bei der ich eintauchen konnte und es fast schon schade fand dass das Buch ein Ende hat.Dieses zauberhafte Kinderbuch ist für kleine Leser ab sieben Jahren geeignet.Sehr gerne vergebe ich feenhafte fünf Sterne.

    Teilen
 

Anne Frank

Buchseite und Rezensionen zu 'Anne Frank ' von Inspired Inner Genius

Inhaltsangabe zu "Anne Frank "

Diskussionen zu "Jede*r kann die Welt verändern! - Ich bin Martin Luther King Jr."

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:0
Verlag:
EAN:
read more
 

Steve Jobs

Buchseite und Rezensionen zu 'Steve Jobs' von Inspired Inner Genius
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Steve Jobs"

Diskussionen zu "Jede*r kann die Welt verändern! - Ich bin Martin Luther King Jr."

Lesern von "Steve Jobs" gefiel auch

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:0
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Steve Jobs"

  1. Ein beeindruckender Visionär

    Er war der beeindruckendste Visionär des Computerzeitalters, der mit seinen Ideen eine ganze Branche aufgemischt hat. Solche Menschen führen kein normales Leben. Egal, wie man "normal" für sich selbst definieren mag. Solche Menschen haben sogar meist irgendwelche Macken, die sie zu solchen Taten inspirieren lassen.

    Die Rede ist natürlich von Steve Jobs, dessen Biografie von Walter Isaacson recherchiert und geschrieben wurde.

    Meine Rezension bezieht sich auf die korrigierte Version des Buchs, in der die meisten Fehler ausgemerzt wurden. Im Netz kursieren Gerüchte, nach denen das Buch schnell vor Weihnachten fertig werden müsste, weswegen in der Übersetzung und im Lektorat nicht zu übersehende Fehler zu finden waren. Fehler, die man teilweise noch nicht mal von Indie-Autoren gewohnt ist.

    Ich finde es sehr schade, dass bei der Veröffentlichung solche handwerklichen Fehler gemacht wurden, denn die Biografie ist wirklich gut geschrieben. Das englische Original habe ich nicht gelesen, sondern (wie gesagt) lediglich die korrigierte deutsche.

    Es ist klar, dass sehr viele Personen im Laufe der Geschichte auftreten, so dass man hin und wieder den Überblick verliert, wer wann eigentlich welchen Einfluss hatte. Dennoch kommt aber sehr gut rüber, wie Jobs seine Firma aufgebaut hat und wie er sich im Markt behauptete. Wie er sie wieder verlor und wie sich sein Leben dennoch weiter entwickelte.

    Dabei bleibt Isaacson immer wertfrei und bringt das Leben so sachlich wie irgend möglich rüber. Er lässt dabei viele Menschen zu Wort kommen, die ein unverblümtes Licht auf ihn werfen.

    Die Wertfreiheit des Autors bleibt auch bestehen, wenn er über Jobs Krebsleiden erzählt. Es bleibt in jedem Leser das Gefühl zurück, dass da etwas schief gelaufen ist. Es wirft in mir die Frage auf, ob Jobs wirklich den Krebs hätte besiegen können, wenn er sich am Anfang nicht derart für eine alternative Heilmethode entschieden hätte.

    Das Krebsleiden zeigt aber auch, wie sehr die Firma und die Marke Apple mit dieser Person verbunden war. Wie weit seine Visionen reichen, zeigt die Einführung der Apple Watch, die noch auf seinen Ideen fußt.

    Ich kann man nach dem Lesen der Biografie sehr gut vorstellen, wie man im Dunstkreis eines Steve Jobs leiden musste. Je enger man ihm stand, umso schlimmer muss es gewesen sein. Eine Eigenart, die allen Visionären zugrunde liegen scheint, die die Welt in dieser Art und Weise beeinflussen.

    Zumindest für mich offenbart die Biografie so einiges. Sie gibt einen Blick hinter die Kulissen frei, den ich so nicht erwartet hätte. Der aber offensichtlich) so von Jobs gewollt war.

    Schlussendlich bleibt auch die Erkenntnis, dass wir Normalbürger nichts verpasst haben, wenn wir nicht in der Nähe dieser schillernden Personen stehen.

    Teilen
 

Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel

Buchseite und Rezensionen zu 'Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel' von Cornelia Funke

Inhaltsangabe zu "Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel"

Diskussionen zu "Jede*r kann die Welt verändern! - Ich bin Martin Luther King Jr."

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:177
EAN:
read more
 

Das Geheimnis der Bäume

Buchseite und Rezensionen zu 'Das Geheimnis der Bäume' von Francis Hallé

Inhaltsangabe zu "Das Geheimnis der Bäume"

Diskussionen zu "Jede*r kann die Welt verändern! - Ich bin Martin Luther King Jr."

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:72
EAN:9783942787291
read more