Geistercondo: Thailand-Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Geistercondo: Thailand-Roman' von Jens Karbe
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Geistercondo: Thailand-Roman"

Diskussionen zu "Geistercondo: Thailand-Roman"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:326
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Geistercondo: Thailand-Roman"

  1. Alles hat seine Schattenseiten

    PR - Berater Max May soll Luxus Apartments des neuen vierzig Stockwerke und dreihundert Wohneinheiten hohen Condo Frangipani vermarkten. Aber es häufen sich Fälle bei denen sich Max fragen muss ob er sich das nur einbildet oder ob es doch Geister gibt denn ein Kollege von ihm verschwindet spurlos. Außerdem hat Max das Gefühl dass es spukt. Oder steckt etwas ganz anderes dahinter als Geister?

    Der Schreibstil ist leicht, bildhaft und zügig zu lesen.Die Protagonisten passen sehr gut in diesen Roman hinein.Die Spannung steigert sich langsam aber kontinuierlich.

    Fazit: Dieser Roman wird nicht in Kapiteln sondern in Tagen unterteilt - insgesamt sind es 14 Tage. Die Story spielt sich 2020 in Bangkok ab und wird aus Sichtweise von Max erzählt. Er berichtet mal heiter, mal ernster und eher ruhig. Meiner Meinung nach bekommt der Leser viel interessantes und informatives von Bankok zu lesen. Ich konnte mir alles sehr bildhaft vorstellen fast schon wie auf einer Rundreise. Es gab auch einiges an historische Fakten. Aber zurück zum eigentlichen Roman. Ich persönlich konnte das Flair Bangkok's sehr gut nachempfinden und konnte quasi in die große Stadt "hinein oder abtauchen". In dieser Story geht es um die Werbe - und Immobilienindustrie - der Autor lässt hierbei sein Fachwissen zu Wort kommen. Max ist regelrecht vom Pech verfolgt und da tat er mir schon zuweilen leid. Aber gerade hier musste ich schmunzeln und lächeln. Aber es gibt auch ernsthafte Themen in diesem Buch wie z. B. die Vertreibung der Anwohner und die Umverteilung in ein anderes Quartier. Dabei werden die unterschiedlichsten Gefühle hervorgerufen. Und dann tauchte immer wieder die Frage auf ob es doch Geister gibt oder leidet Max an Halluzinationen? Oder gibt es einen ganz natürlichen Grund für die Vorkommnisse im Condo? Ich dachte zuallererst dass dieses Buch ein Krimi oder sogar ein Thriller wäre aber es ist doch ein kurzweiliger Roman der sich aber meiner Ansicht nach gerade nach der Hälfte des Buches für mich persönlich dann doch hinzog. Im letzten Drittel zieht die Story noch einmal an und Max wird zum Helden. Dieser unterhaltsame und zeitweise rätselhafte Roman der sich fast nur im Condo Frangipani abspielt ist mal etwas ganz anderes im positiven Sinne und vergebe daher gerne vier Sterne.

    Teilen
 

Reise Know-How KulturSchock Island

Buchseite und Rezensionen zu 'Reise Know-How KulturSchock Island' von Sabine Burger

Inhaltsangabe zu "Reise Know-How KulturSchock Island"

Diskussionen zu "Geistercondo: Thailand-Roman"

Format:Taschenbuch
Seiten:300
EAN:9783831731053
read more
 

Off The Path

Buchseite und Rezensionen zu 'Off The Path' von Sebastian Canaves
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Off The Path"

[Bücher wie neu , eingeschweißt ]

Diskussionen zu "Geistercondo: Thailand-Roman"

Format:Taschenbuch
Seiten:240
EAN:9783548376035
read more

Rezensionen zu "Off The Path"

  1. Einfach unterwegs sein

    Bevor ich die erste Zeile gelesen habe, ist mir das Buch schon positiv aufgefallen. Es liegt schön in der Hand, die Haptik durch den Wechsel von rauem Papier zu gelackten Bildern und erhaben gedruckter Schrift ist einfach schön. Auch innen ist es orginell gestaltet,durchgehend zweifarbig, mit orange getönten Fotos, fällt es auf.
    Entstanden ist das Buch aus einem Reiseblog, den der Autor anfangs nur für Familie und Freunde gedacht hatte, aber offensichtlich traf er einen Nerv und sein Blog wurde viel gelesen und dann natürlich auch für Verlage und Werbekunden interessant. Inzwischen verdient Sebastian sein Geld damit und ähnlichen Projekten.
    Ich habe es gern gelesen, die Tipps waren nicht immer neu, aber das liegt in der Natur der Sache. Grade der Reisende, der selbst viel individuell unterwegs ist, wird vieles kennen. Zu Kleidung und Benehmen in asiatischen und orientalischen Ländern kann man nicht oft genug auf die üblichen Peinlichkeiten der Reisenden hingewiesen werden. Vielen praktischen Ratschlägen merkt man an, dass sie praxiserprobt sind. Davon profitiert jeder Leser, egal wie und wohin er reist. Zwar wendet sich der Autor hauptsächlich an jüngere Leser, die vielleicht zwischen Schulabschluß und Studium noch gerne einige Monate unterwegs sein wollen, aber auch Reisende, die es vorziehen ohne Rahmenprogramm und feste Abläufe „gereist“ zu werden, kommen auf ihre Kosten. Thema Kosten: wie finanziere ich so eine Reise, ohne ständig die Eltern anzupumpen. Das Kapitel fand ich ausgesprochen gut und hilfreich, auf was kann ich verzichten und wie kann ich sparen, sind nicht nur in Hinblick auf einen Auslandsaufenthalt sinnvoll, sondern auch mit Blick auf ein nachhaltiges Reisen und Leben. Sebastians Ratgeber beschränkt sich nicht nur auf die Reise, das Unterwegssein, auch die Vorbereitungen und die Zeit danach, das Wiederheimkommen findet ausreichend Platz. Aber ganz wichtig fand ich: es macht Spaß zu Lesen und weckt die Neugierde auf ferne Länder.
    Es entstehen immer mehr Bücher aus Blogs, dieses hier ist ein gelungenes Beispiel.

    Teilen