Zwilling aus heiterem Himmel

Buchseite und Rezensionen zu 'Zwilling aus heiterem Himmel' von Nelly Berlin

Inhaltsangabe zu "Zwilling aus heiterem Himmel"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:0
Verlag:
EAN:
read more
 

Das Gegenteil von Erfolg: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Das Gegenteil von Erfolg: Roman' von Eleanor Elliott Thomas
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das Gegenteil von Erfolg: Roman"

Lorrie Hope hat zwei entzückende kleine Kinder, einen liebevollen Partner und einen Bürojob bei der Stadtverwaltung. Und oft absolut keine Ahnung, wie sie das alles unter einen Hut kriegen soll. Das Hamsterrad dreht sich unterdessen immer weiter: An diesem Freitag läuft ihr großes Projekt »Green Cities« an, eine Initiative für mehr Grünflächen in der Stadt, und sie hat eine Beförderung in Aussicht. Glaubt sie zumindest. Derweil bandelt ihre beste Freundin Alex mit der Frau von Lorries Ex an – der entscheidend am Sponsoring von »Green Cities« beteiligt ist. Das Chaos ist vorprogrammiert. Während der Tag langsam, aber sicher auf eine Vollkatastrophe zusteuert, versuchen Lorrie und Alex herauszufinden, was sie vom Leben, von der Liebe und dem mittleren Management zu erwarten haben.

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:266
EAN:
read more

Rezensionen zu "Das Gegenteil von Erfolg: Roman"

  1. Ich bin eine von euch

    Worum es geht:

    Wir begleiten die etwas angenehm durchgeknallte Lorrie, 39, verheiratet, Mutter von 2 kleinen Kindern, Hausfrau und in Vollzeit in der Stadtverwaltung arbeitend, an ihrem schlimmsten und verrücktesten Tag. Dabei begann dieser Tag so vielversprechend. Heute ist der Tag, an dem sie am Abend ihr großes Projekt für besseres Klima in der Stadt durch Begrünung von Dächern vorstellen wird. Außerdem hat sie sich auf den Posten der Teamleiterin beworben. Gleich hat sie auch schon einen Termin mit ihrer Chefin, um über ihre Bewerbung zu sprechen. Und dann ist da noch Alex, Lorries langjährige und beste Freundin. Alex ist Künstlerin und noch nicht wirklich in ihrem Leben angekommen. Früher hat sie mal Skulpturen gemacht, heute dreht sie Dokumentarfilme. Da Alex eine Doku über Klimaaktivisten machen möchte, muss sie unbedingt zu Lorries Veranstaltung, bekommt dann auch am Tag der Veranstaltung noch eine Einladung von Lorrie. Das war keine gute Idee.

    Zunächst muss ich sagen, dass mir das Cover richtig gut gefallen hat. Auch wenn hier das Thema Klimaschutz und Umweltaktivisten erwähnt werden, so geht es auf keinen Fall darum. Vielmehr wird die Geschichte von Lorrie und Alex erzählt. Die Story beginnt zwar am Morgen des Katastrophentages, aber anfangs werden sehr viele Rückblenden gemacht, um die beiden besser kennenzulernen und um die Situation, die sich an diesem Abend zuspitzen wird, besser zu verstehen. Die Zeitensprünge sind überhaupt kein Problem, man wird gut hinein und auch wieder zurückgeleitet. Manchmal wurden Dinge zu genau und ausführlich beschrieben, was ich dann doch etwas langweilig fand. Ich habe deshalb die eine oder andere Passage quer gelesen, was ich jetzt aber auch nicht schlimm fand. Ich habe häufiger mal geschmunzelt und zum Ende des Buches hin auch hin und wieder gelacht. Allerdings hatte ich schon erwartet, dass die Story viel lustiger sein würde. Die Übersetzung fand ich übrigens sehr gut. Da die Story zum Ende hin richtig gut geworden ist, gibt es von mir eine Kaufempfehlung und, allerdings gerade noch, 4 Sterne.

    Teilen
 

Komm schon, Baby!: (K)ein Liebes-Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Komm schon, Baby!: (K)ein Liebes-Roman' von Ellen Berg
4
4 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Komm schon, Baby!: (K)ein Liebes-Roman"

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:374
EAN:9783746641027
read more

Rezensionen zu "Komm schon, Baby!: (K)ein Liebes-Roman"

  1. Kurzweiliges Leseerlebnis, jedoch nicht ganz mein Geschmack

    „Komm schon, Baby“ ist mein erstes Buch von Ellen Berg. Ich mag farbenfrohe Cover, deshalb ist mir dieser Roman auch initial ins Auge gefallen. Die Gestaltung reiht sich gut in die anderen Bücher der Autorin ein. Trotzdem könnte es je nach Betrachter*in auch als etwas altbacken gelesen werden. Ich bin da ein wenig hin- und hergerissen.

    Der Roman selbst dreht sich um Hebamme Juli, ihre eigene Schwangerschaft und den Vater dazu - der aber anderweitig verpflichtet scheint. Von ihrem ersten Wiedersehen an ist eigentlich klar, dass hier ordentlich Anziehung da ist und das setzt sich auch bis zum Schluss fort. Doch Matteo scheint den väterlichen Verpflichtungen seiner ebenfalls schwangeren Partnerin Emily gegenüber nachkommen zu wollen, wodurch Einiges an Gefühlschaos entsteht. Und das alles in einem Zeitraum von lediglich einer Woche! Bei all dem Chaos ist der Epilog dann wieder was für’s Herz. ;)

    Ich fand die kurzen Kapitel schnell und gut zu lesen. Der Ton ist leicht, humorvoll und der Text mit einigen Informationen rund um die Arbeit der Hebammen sowie Geburten allgemein gespickt. Hier zeigt sich, dass die Autorin wirklich viel recherchiert hat. Die meisten Figuren sind liebenswert, eine ganz besondere Sympathieträgerin ist dabei natürlich Oma Hilde, die mein Herz ganz klar gewonnen hat. <3

    Einige Schwierigkeiten hatte ich aber mit dem gewählten Humor. Ich empfand ihn stellenweise als eher platt, da auch öfter mit Klischees gearbeitet wurde. Da wurde mein persönlicher Humor einfach nicht getroffen. Manche Handlungsentwicklungen kamen mir zu plötzlich und damit unrealistisch vor. Dadurch bin im beim Lesen dann doch immer mal ins Stocken geraten. Auch, dass manche Figuren recht streng als bösartig und falsch gezeichnet wurden, hat mir nicht gefallen. Ich mag ambivalente Charaktere und hätte mir hier noch mehr Tiefe gewünscht.

    Das Ende ist natürlich irgendwie vorhersehbar und das empfinde ich nicht als schlimm bei dieser Art Romane. Mir war die Geschichte insgesamt nur nicht rund genug und ich konnte mich auch nicht so wirklich mit den Figuren identifizieren. Wenn letzteres gegeben ist, fällt der Lesegenuss sicherlich viel leichter.

    Wer also nach einem leichten Leseerlebnis sucht, sich für Schwangerschaft & Geburten interessiert und irgendwie immer wissen will, wohin die Reise geht, wird hier bestimmt Spaß beim Lesen haben.

    Teilen
  1. Unverhofft kommt oft

    Worum es geht:
    Juli ist 39 Jahre alt und Single. Sie ist Hebamme und geht voll in ihrem Beruf auf, vergisst aber darüber manchmal ihre eigenen Bedürfnisse. Nachdem sie von einer Freundin auf ein Konzert mitgeschleift wurde, lernt sie dort einen tollen Kerl kennen. Da auch genug Alkohol geflossen ist, lässt Juli sich auf ein One-Night-Stand mit ihm ein, und verschwindet gleich am nächsten Morgen heimlich wieder. Ein paar Wochen später bemerkt sie, dass sie schwanger ist. Und nun? Wie hieß doch gleich noch der Typ?

    Unverhofft kommt oft, vor allem wenn frau ein One-Night-Stand hatte mit Mr. Supersperma. Juli befindet sich in einer, wie es scheint, ausweglosen Situation. Es gibt einige Berg und Tal Fahrten. Mein Herz war voller Mitleid mit ihr. Das Buch ist total lustig. Ellen Berg haut einem die witzigen Sprüche nur so um die Ohren. Dazu ist es spannend geschrieben mit dem richtigen Anteil von Romantik. Ellen Berg stand schon lange auf meiner Wunschliste. Jetzt habe ich es endlich mal geschafft, ein Buch von ihr zu lesen und ich bin restlos begeistert, genau mein Geschmack. Sie hat mich mit diesem Buch als neuen Fan gewonnen. Dieser Roman landet auf jeden Fall auf meiner Top-10-Liste des Jahres. Ach ja, und Oma Hilde würde ich auch mal gerne kennenlernen. Von mir eine ganz klare Leseempfehlung und 10 von 10 Sternen.

    Teilen
 

Der Teufel trägt Charme

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Teufel trägt Charme' von Saskia Louis
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Der Teufel trägt Charme"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:401
Verlag: dp Verlag
EAN:
read more

Rezensionen zu "Der Teufel trägt Charme"

  1. Rückkehr in die Heimat mit schlechten Erinnerungen

    "Hass-Ohnmacht, die sich selbst verletzt. Wer sich liebt, wehrt sich, bevor er hasst. (Else Pannek)"
    Calliope Panther (Callie) kommt nach 12 Jahren Abwesenheit wieder in ihre Heimat Philadelphia zurück. Sofort wird sie von der Presse belagert und jeder wartet auf einen weiteren Fehltritt von Callie. Doch sie ist inzwischen älter und reifer geworden, hat ein Studium abgeschlossen und möchte nun ein Zentrum eröffnen, in dem Jugendliche mit Problemen den Halt bekommen, den sie selbst nie bekommen hat. Dass dies alles zu einem Ziel führt, geht sie sogar einen Pakt mit dem Reporter James Galway ein. James Galway hat als Journalist schon einige verwerfliche Dinge getan. Wenn Callie seine Vergangenheit kennen würde, würde sie sich niemals auf den Deal mit ihm einlassen. Doch James braucht Callie genauso wie sie ihn, den sie braucht gute Schlagzeilen und er braucht sie, um endlich Karriere zu machen.

    Meine Meinung:
    Dieses Buch ist eine Neuüberarbeitung von dem Titel "Liebe und andere Schlagzeilen". Ein verträumtes Cover mit einem Liebespaar vor der Kulisse von Wolkenkratzern gefällt mir eigentlich besser für diesen ersten Teil der Philadelphia Millionairs, als dieses hier. In dem Buch geht es um die millionenschwere Familie Panther und insbesondere der einzigen Tochter Callie. Ihre nicht gerade einfache Vergangenheit mit Magersucht und Drogen haben sie bewogen, vor 12 Jahren ihre Heimat zu verlassen. Doch es gab noch einen weiteren Grund, den Callie nicht verkraftet hat und den sie bisher für sich behält. Nun möchte sie jungen Menschen eine Obhut und eine Begegnungsstätte bieten, die sie damals selbst so sehr vermisst hatte. Dafür braucht sie jedoch dringend Unterstützer, den ihren Vater möchte sie nicht um Geld bitten. Callies Familie die aus ihren beiden Eltern und den Brüdern Callum, Cole und ihrem Zwillingsbruder Cooper besteht, hat mich zu Beginn etwas verwirrt. Besonders verwirrend fand ich, dass alle Namen mit C beginnen mussten. Ich verstehe nicht das eine inzwischen angesagte Autorin noch nicht weiß, das Leser damit immer Schwierigkeiten haben. Zudem wird es doch in USA noch mehr Namen geben, die nicht mit C beginnen. Der Schreibstil war ebenfalls wieder ganz nach Saskia Louis Stil, wobei mir diesmal zum Teil ihre Slapstickeinlagen nicht alle gefallen haben. Humor keine Frage sollte nicht unbedingt fehlen, hier jedoch ist es mitunter zu viel des Guten. Callie selbst fand ich erst etwas verwirrend und zickig, doch dann wurde sie zunehmend sympathischer. Ihre Brüder hingegen haben fast alle irgendwelche Macken oder Probleme, was sicher an den absolut schrecklichen Eltern liegt. Den ihren arroganten, herrschsüchtigen Vater fand ich einfach nur grausam, er wurde erst gegen Ende ein wenig menschlicher. Ebenso die Mutter, die im Grunde als Mutter gänzlich versagt hat. Wie sie mit Callie herablassend und nichtig umgeht, fand ich einfach nur schrecklich und traurig. James Galway hingegen wirkt als Journalisten auf mich recht ehrlich, locker, humorvoll und selbstsicher, doch auch er hat seine Probleme, die er mit sich herumträgt. Jedoch gerade seine aufgeschlossene Art verändert Callie zum Positiven. Auch wie er mit seinem Neffen umgeht, hat mir gut gefallen. Schade fand ich, das in der ganzen Geschichte Callies Projekt für die Jugendlichen etwas zu kurz kam, ich hätte da noch ein wenig mehr erwartet als nur die Eröffnungsfeier. Auch die Probleme in der Familie wurde nur oberflächlich abgehakt. Doch vielleicht geht es ja mit der Familie Panther weiter in den weiteren Folgen? Wenn ja würde ich mir ein bisschen mehr Sachlichkeit und Tiefe wünschen, besonders wenn es um Themen wie problematische Jugendliche, Magersucht, Drogen usw. geht. Ich fand sonst den Humor in ihren Cosy Crime Büchern immer recht nett, doch selbst dort wirkt er auf mich in letzter Zeit eher zu übertrieben. Oft empfinde ich ihn als zu aufgesetzt, ungünstig, deplatziert und er passt an manchen Stellen einfach nicht. Leider war auch vieles vorhersehbar, sodass mir die nötige Überraschung gefehlt hat. Deshalb leider von mir nur 3 1/2 von 5 Sternen.

    Teilen
 

Herzklopfen auf Spanisch: Ein Spanien-Liebesroman

Buchseite und Rezensionen zu 'Herzklopfen auf Spanisch: Ein Spanien-Liebesroman' von M.L. Busch
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Herzklopfen auf Spanisch: Ein Spanien-Liebesroman"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:330
Verlag: dp Verlag
EAN:
read more

Rezensionen zu "Herzklopfen auf Spanisch: Ein Spanien-Liebesroman"

  1. Urlaub, Sonne, Liebe und Spanien

    Dieser Liebesroman beinhaltet 36 Kapitel und wechselt zwischen den Sichtweisen von Porscha und Romeo ab und da geht es auch schon mal in seine Vergangenheit die aber gekennzeichnet ist. Für mich persönlich war dies eine eigene Geschichte und so wurden es zwei Handlungsstränge. Mir fiel sofort die Atmosphäre in diesem Buch auf - Urlaubsfeeling pur. Dabei ist der Schreibstil sehr leicht, bildhaft und zügig zu lesen. Das ganze eingepackt in einen heiteren Liebesroman der mich in die Sonne Spaniens mitnahm. Die Protagonisten sind sehr sympathisch dargestellt und passen hervorragend in diese Story hinein. Diese Story besticht dadurch dass die Autorin meiner Ansicht nach viel Gefühl miteinfließen ließ und das bemerkt der Leser auf jeder Seite. Verwicklungen, Verwechslungen und (Liebes) Irrungen sorgen für ein heiteres und amüsantes lesen. Natürlich darf die Spannung nicht fehlen denn sie baut sich ab ca. der Mitte des Buches auf und im letzten Drittel wird es auch prickelnd und romantisch. So wurde die Story für mich persönlich kurzweilig und unterhaltsam zu lesen. Allerdings gab es für mich persönlich leider die eine oder andere Länge und gelegentlich Wiederholungen. Dieser leichte Liebesroman beinhaltet viel Sonnenschein und das Flair Spaniens. Als Urlaubslektüre ist diese Story also hervorragend geeignet. Wer Liebesromane mag liegt hier genau richtig. Ich vergebe daher sehr gerne vier Sterne.

    Teilen
 

Das zufällig aufregende Leben des Thomas Ehrlichmann

Buchseite und Rezensionen zu 'Das zufällig aufregende Leben des Thomas Ehrlichmann' von Mika Nahrten
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das zufällig aufregende Leben des Thomas Ehrlichmann"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:366
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Das zufällig aufregende Leben des Thomas Ehrlichmann"

  1. Ein Roman der mich überzeugte

    Dieser Roman beinhaltet 62 Kapitel und erzählt von dem knapp 60 jährigen Thomas Ehrlichmann der mir sogleich sympathisch vorkam - genau so wie Birgit, Marie's Mutter. Die Story im allgemeinen hat mir schon auf den ersten Seiten gefallen da mir der Schreibstil sehr entgegen kam. Er ist ruhig und bildhaft zu lesen. Ich fand dass die Atmosphäre fast schon federleicht und heiter ist. Der tollpatschige Thomas Ehrlichmann stolpert in ein Fettnäpfchen ins nächste und somit quasi durch das Buch. So durfte ich, während ich las, mehrmals schmunzeln, öfters lächeln und mich mehrfach amüsieren. Immer wieder kam mir dieser Roman wie eine Erzählung vor bei der nur wenige Protagonisten mitspielen. So blieb die Handlung für mich persönlich sehr übersichtlich. Die Story erzählt aus dem Leben des Thomas Ehrlichmann dessen geordnetes Leben sich langsam aber sicher auflöst und ein aufregendes neues zum Vorschein kommt. Meiner Meinung nach ist jede der einzelnen Kapiteln fast schon eine eigene Geschichte und zusammen ergeben sie diesen Roman. Diese Story handelt von Freundschaft, Mut mal aus sich heraus zu gehen außerdem um eine neue Liebe und Familie. Wer Romane mit leichtem Humor mag der ist bei diesem Buch genau richtig. Meiner Ansicht nach ist die ruhige Story heiter und unterhaltsam zu lesen. Deshalb blieb die Spannung für mich persönlich eher im Hintergrund. Ich vergebe für dieses Buch gerne vier Sterne.

    Teilen
 

Nacht ohne Morgen

Buchseite und Rezensionen zu 'Nacht ohne Morgen' von Benoit d`Halluin
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Nacht ohne Morgen"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:320
EAN:9783792002834
read more

Rezensionen zu "Nacht ohne Morgen"

  1. Hätte noch etwas Liebe gebraucht.

    Alexis Douviers wurde als drittes von vier Kindern geboren. Die starke Bindung zu seinem Großvater hat ihn geprägt und so ist er ein aufgeschlossener junger Mann geworden, der seine Familie, seine Freunde und sein Leben liebt.

    Alexis war dreizehn als sein Schauspiellehrer Samuel sich mehrfach an im verging. Danach hatte Alexis das Gefühl, dass sein Körper nicht mehr ihm gehörte. Souverän wechselte er die Schule und versuchte seine Erlebnisse zu vergessen. Jahre später brennt in ihm der Wunsch, seinen Eltern zu sagen, dass er Männer liebt, doch dann erfahren sie von Samuel, einige seiner damaligen Mitschüler hatten den Schauspiellehrer angezeigt.

    Marc wuchs auf Korsika auf. Er war siebzehn als sein Vater ihn brüllend Tunte! nannte und ihm den Koffer vor die Tür stellte, weil Marc Matteo liebte. Marc stieg auf die Fähre nach Nizza und sah seinen Vater nie wieder. Eine glückliche Fügung trieb ihn nach New York, wo er in der Finanzwelt aufstieg. Er entwickelt sich zu einem erfolgreichen, gutaussehenden Mann, der privat, in der riesigen Stadt keinen Fuß fassen kann. Seine Beziehungen bleiben oberflächlich, können weder seine sexuelle Gier erfüllen, noch seinen stillen Kummer heilen. Marcs Depression zeigt sich in seiner Arbeitswut, seinem Tabletten- und Kokskonsum und seiner Sexsucht. Sein Selbsthass ist riesig.

    Bei einem Besuch in Nizza lernt Marc Alexis kennen und sie fühlen sich zutiefst zueinander hingezogen. Frühere Beziehungen haben beide verletzt und misstrauisch gemacht. Sie raufen sich immer wieder zusammen. Marc überwindet seine Eifersucht, Alexis sein Gefühl der Minderwertigkeit. Alle Zeichen deuten auf ein erfülltes, glückliches Leben, doch dann passiert Alexis etwas schreckliches.

    Fazit: Zuerst einmal, das Cover ist ein Kunstwerk, die Veredelung ein haptischer Genuss.

    Die Geschichte beginnt mit einem Prolog und erzählt danach in der Rückschau von Mark und Alexis. Welche Erlebnisse sie ausmachen. Stellenweise entstehen Verdachtsmomente und die Storry wirkt wie ein Krimi. Tatsächlich aber, war es die Liebesgeschichte zwischen Marc und Alexis. Der Konflikt, die Schwierigkeiten aus ihrer Vergangenheit, die sie immer wieder trennten zu überwinden. Ich mag, dass der Autor diverse Tabuthemen bearbeitet hat. Das Schwulsein an sich, das tatsächlich im prüden Frankreich noch heute eine familiäre Schande ist. Sexueller Missbrauch, Gewalt in der Beziehung, Machtmissbrauch, Workahollic, Sexsucht, Depression. Rachsucht.

    Was mir nicht gefallen hat waren die vielen Schönheitsfehler, dass die Geschichte stark konstruiert ist. Ich fand die Mutter in ihrem Gedankengang, gerade zu Anfang nicht überzeugend.

    Über ihr etwas zu aufgeräumtes Leben ist gerade eine Tragödie hereingebrochen. Catherine muss sich ihr stellen. S. 17

    So sieht echte Verzweiflung nicht aus, die hätte ich aber erwartet.

    Die Hortensien verbreiten noch immer ihren Duft. S. 213

    Ne, Hortensien duften nicht.

    Der Versuch des Autors mich bei der Stange zu halten, ohne Mehrwert zu bieten:

    Ein unersättlicher Drang treibt sie beharrlich einander zu. Er ist unbändig. Wie eine Selbstverständlichkeit, der sie sich beugen, eine Macht, vor der sie die Waffen strecken müssen. S. 195

    Ja ok, ich hatte schon die letzten 50 Seiten verstanden, dass ihr geilen Sex habt, du hast es mir ja gezeigt, warum bringst du mich jetzt zum Gähnen?

    Alles in allem eine lesenswerte Geschichte, die noch etwas Liebe gebraucht hätte.

    Teilen
 

Göttin in Gummistiefeln

Buchseite und Rezensionen zu 'Göttin in Gummistiefeln' von  Sophie Kinsella

Inhaltsangabe zu "Göttin in Gummistiefeln"

Format:Taschenbuch
Seiten:448
Verlag: Goldmann
EAN:9783442460878
read more
 

Merry Christmas - Ein Fest der Liebe

Buchseite und Rezensionen zu 'Merry Christmas - Ein Fest der Liebe' von Marina Prokopp
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Merry Christmas - Ein Fest der Liebe"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:215
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Merry Christmas - Ein Fest der Liebe"

  1. Auf der Suche nach einem Papa

    "Wenn man keinen guten Vater hat, so soll man sich einen anschaffen." (Friedrich Wilhelm Nietzsche)
    Emma Hart und ihre Tochter Nora haben schwierige Zeiten hinter sich, doch nun scheint es langsam aufwärtszugehen. Denn sie hat Banker Paul kennengelernt, mit dem sie eine neue Zukunft aufbauen möchte. Ganz zum Leidwesen ihrer Tochter Nora, die Paul so gar nicht ausstehen kann. Paul dagegen hat ebenfalls seine Schwierigkeiten mit Nora und so geraten die beiden seit geraumer Zeit immer öfter aneinander. Inzwischen steht Weihnachten kurz vor der Türe und Nora hat nur einen Wunsch, endlich einen Papa zu bekommen, der sie lieb hat. Da wäre zum Beispiel dieser nette Geschäftsmann Adam Stone, dem sie kürzlich einen Keks geschenkt hat. Wird sich Noras Wunsch erfüllen?

    Meine Meinung:
    Schon auf den ersten Seiten erlebe ich einen berührenden, warmherzigen Weihnachtsroman. Die moderne Geschichte ist locker, leicht zu lesen und hat so einige emotionale Momente. Emma Hart als alleinerziehende Mutter hat es nicht gerade einfach in ihrem Leben. Doch man spürt sofort, dass Nora für sie das Wichtigste in ihrem Leben ist. Als sie Paul kennenlernt, scheint zuerst alles in Ordnung zu sein. Er akzeptiert ihre Tochter und sie kommen klar miteinander. Doch das Blatt wendet sich, je länger sie zusammen sind. Immer öfters beschimpft er unbegründet Nora. Besonders seit der Verlobung scheint er immer weniger Zeit und Geduld für sie zu haben. Kein Wunder, weshalb sich ihre Tochter immer mehr zurückzieht. Selbst Emma kommen langsam Zweifel, ob er der richtige Mann an ihrer Seite ist. Da begegnen sie Adam Stone, ihrem Jugendfreund, der sie in ihrer Jugend sehr verletzt hat. Nora hingegen scheint Adam regelrecht anzuhimmeln und auch Adam scheint Nora zu faszinieren. Trotz ihrer acht Jahre glaubt sie noch ans Christkind und wünscht sich deshalb in einem Brief Adam als neuen Papa. Vor allem Nora hat es mir in dieser Geschichte angetan. Die Gefühllosigkeit von Paul gegen sie finde ich schon extrem und ich kann gut verstehen, dass sie ihn nicht leiden kann. Gerade durch den Wechsel der einzelnen Personen in den Kapiteln bleibt der Roman unterhaltsam. Besonders was die Probleme zwischen Adam und Emma anbelangt, lässt einen die Autorin lange im Dunkeln. Zwar erscheint Adam äußerlich als knallharter Geschäftsmann, doch in seinem Inneren hat er ein weiches Herz und eine gutmütige Seite. Immer häufiger laufen sie sich über den Weg, doch Emma weist ihn jedes Mal von sich. Lediglich Nora scheint er wichtig zu sein. Adam ist unschlüssig, was er damals falsch gemacht haben soll. Nora finde ich an einigen Stellen ein bisschen zu erwachsen dargestellt und der Plot selbst ist ebenfalls recht vorhersehbar. Doch ansonsten ist dies eine bewegende und anrührende Geschichte, bei der mir warm ums Herz wurde. Deshalb gebe ich dem Buch 4 1/2 von 5 Sterne.

    Teilen
 

VenDADta hilft, wo andere Väter versagen

Buchseite und Rezensionen zu 'VenDADta hilft, wo andere Väter versagen' von Ennis Joe King

Inhaltsangabe zu "VenDADta hilft, wo andere Väter versagen"

Format:Taschenbuch
Seiten:267
EAN:9798867151058
read more
 

Seiten