Weil alles jetzt beginnt: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Weil alles jetzt beginnt: Roman' von Linda Holmes
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Weil alles jetzt beginnt: Roman"

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:368
Verlag:
EAN:9783785727102

Diskussionen zu "Weil alles jetzt beginnt: Roman"

read more

Rezensionen zu "Weil alles jetzt beginnt: Roman"

  1. Eine Hommage an die Freundschaft

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 19. Sep 2020 

    Evvie Drake ist gerade dabei ihren Mann zu verlassen, als dieser bei einem Autounfall ums Leben kommt. Sie bricht mit Schuldgefühlen zusammen, während alle anderen meinen, dass sie mit ihrer Trauer nicht zurechtkommt. Eines Tages zieht dann Dean in ihre kleine Einliegerwohnung ein, ein Freund ihres besten Freundes Andrew. Auch Dean hat mit seinem Leben zu kämpfen, seine Baseball Karriere scheint jäh beendet zu sein. Die beiden helfen sich gegenseitig aus den Krisen ihres Lebens wieder heraus zu kommen.

    Ich fand das Buch wirklich wunderschön. es besticht sicher nicht durch große Action, im Grunde begleiten wir Evvie und Dean ja auch nur durch ein Jahr in ihrem Leben. Dabei werden die beide Freunde und scheinbar fällt es beiden leichter mit den Problemen des jeweils anderen umzugehen als mit den eigenen. Sie sind füreinander da und irgendwann wird aus Freundschaft auch mehr. Mir hat es sehr gut gefallen, wie die Autorin den Alltag der beiden beschrieben hat. Ich habe mich dabei sehr wohl gefühlt. Dramatik hat mir dabei gar nicht gefehlt.

    Das Buch ist eine wirklich schöne Hommage an die Freundschaft. Es geht dabei ja nicht nur um Dean und Evvie. Auch Evvies Freund Andrew spielt eine große Rolle in ihrem Leben und dessen Freundin Monica verändert auch hier das Gefüge. Mir hat es gut gefallen, wie sich diese Verschiebungen gezeigt haben. Dabei läuft alles manchmal ein wenig sperrig und es braucht Zeit, bis sich eine neue Selbstverständlichkeit untereinander ergibt.

    Ich kann das Buch daher nur empfehlen, mir hat es ein paar wunderbare Lesestunden beschert. Ein Buch zum Wohlfühlen.v

 

Stronger than Fate (Richer-than-Sin-Reihe, Band 3)

Buchseite und Rezensionen zu 'Stronger than Fate (Richer-than-Sin-Reihe, Band 3)' von Meghan March
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Stronger than Fate (Richer-than-Sin-Reihe, Band 3)"

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:304
Verlag:
EAN:9783736312845

Diskussionen zu "Weil alles jetzt beginnt: Roman"

read more

Rezensionen zu "Stronger than Fate (Richer-than-Sin-Reihe, Band 3)"

  1. Grandioses Finale mit vielen Turbulenzen und Überraschungen

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 14. Sep 2020 

    Inhalt: „Stronger than Fate“ ist der dritte Band der Trilogie von Meghan March. Er ist am 28.07.2020 bei LYX erschienen.
    Die drei Teile der Reihe hängen zusammen, weswegen man diesen Band erst nach Band den beiden Vorgängern lesen sollte. In meiner Rezension werde ich nur auf diesen dritten Band eingehen. Aus Spoilergründen schreibe ich hier nur eine kurze Inhaltsangabe zu Teil eins hin. Der dritte Teil schließt direkt an den zweiten an. Wer Interesse an Band eins oder zwei hat kann sich meine Rezensionen zu diesen Teilen auch anschauen.

    Als der junge Lincoln Riscoff von der Familie nach Hause nach Gable gerufen wird, folgt er der Anweisung. An seinem ersten Abend lernt er Whitney Gable kennen. Die Anziehung stimmt sofort und so landen sie zusammen im Bett. Am nächsten Tag erfahren sie, wie sie mit Nachnamen heißen. Es ist ein Kampf zwischen Gefühlen und Familienehre bis sie getrennt werden. Das Schicksal bringt Whitney zehn Jahre später zurück nach Gable. Mittlerweile gehört der Familie Riscoff fast die ganze Stadt und so bleibt es nicht aus, dass Lincoln und Whitney sich wieder begegnen. Die Anziehung und Gefühle sind immer noch da. Werden sie diesmal gewinnen oder steht ihnen die Familienfehde immer noch im Weg?

    Meinung: Auch dieses Cover passt sich perfekt seinen Vorgängern an. Farblich belegt es bei mir Platz zwei. Das Cover des ersten Bandes finde ich immer noch einen Tick schöner. Die deutschen Cover gefallen mir auch eindeutig besser als die Originalen. Auch dieser Band wurde von Anika Klüver übersetzt. Der Schreibstil gefällt mir immer noch genauso gut wie am Anfang. Inhaltlich werde ich nicht viel verraten, da es spoilern würde. Beim zweiten Band hatte ich ja kritisiert, dass es mir fast ein bisschen zu viel Drama gewesen ist. Bei diesem Band ist davon auch reichlich vorhanden, allerdings sind sie mit tollen Wendungen eingebaut. So hat es richtig Spaß gemacht und kam auch nicht nach too much rüber. An einigen Stellen hat mich die Geschichte wirklich überrascht. Das Ganze ist trotzdem noch logisch nachvollziehbar und man fühlt sich auch nicht abgehängt. Es gibt am Anfang noch einmal ein Kapitel, das in der Vergangenheit spielt, ansonsten spielt alles in der Gegenwart. Das fand ich auch passend. So ließ sich die Geschichte auch flüssiger lesen und die Vergangenheit war wirklich gut abgedeckt. Die Charakterentwicklungen fand ich auch gelungen. WEiterhin hat man einige Charaktere geliebt und andere hat man einfach nur gehasst. Ich hoffe sehr darauf, dass Whitneys Bruder und Lincolns Schwester ihre eigene Leibesgeschichte bekommen. Genügend Andeutungen und Material ist sicherlich vorhanden. Ich shippe die beiden jetzt schon mindestens so sehr wie Whitney und Lincoln.

    Fazit: Wow! Was für ein gelungener Abschluss! Nach Band zwei hatte ich ein bisschen Angst vor diesem Band, aber er konnte mich mehr als nur überzeugen! Er hatte einige Überraschungen zu bieten, die man wirklich nicht vorausgeahnt hat und das passiert mir bei Büchern nicht oft. Ich hoffe wirklich auf eine Geschichte für Asa und McKinley!

 

The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission (The Secret Book Club-Reihe, Band 2)

Buchseite und Rezensionen zu 'The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission (The Secret Book Club-Reihe, Band 2)' von Lyssa Kay Adams
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission (The Secret Book Club-Reihe, Band 2)"

Format:Broschiert
Seiten:416
Verlag:
EAN:9783499002656

Diskussionen zu "Weil alles jetzt beginnt: Roman"

Lesern von "The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission (The Secret Book Club-Reihe, Band 2)" gefiel auch

read more

Rezensionen zu "The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission (The Secret Book Club-Reihe, Band 2)"

  1. Absolut würdiger zweiter Band der Secret Book Club Reihe

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 11. Sep 2020 

    Habt ihr euch auch schon mal nach einem guten Liebesroman gefragt, warum die Männer in der Realität nicht so süß, romantisch und zuvorkommend sind wie in Liebesromanen? Das Buch liefert die Erklärung: Weil Männer zu wenig Liebesromane lesen!
    Nicht aber Braden Mack! Protagonist Mack hat einen Haufen Liebesromane gelesen und seinen Umgang mit Frauen Perfektioniert. Trotz seines großen Erfolges beim weiblichen Geschlecht, hat er jedoch nie selber Liebe erfahren. In „The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission“ von Lyssa Kay Adams möchte er das ändern. Es handelt sich um den 2. Teil der Secret Book Club Reihe, man muss jedoch nicht unbedingt den ersten Teil gelesen haben, um den 2. Teil zu verstehen.
    Braden Mack ist der Gründer des Secret Book Club und hatte noch nie eine echte Beziehung. Er leidet sehr darunter, dass er über den Book Club zwar seinen Kumpels helfen kann, selber aber nie verliebt war. Das ändert sich schlagartig als er die kratzbürstige Liv kennenlernt und die steht so gar nicht auf den klassischen „Mr.-Perfect-Liebesroman-Typ“. Aber Mack wäre nicht „Braden Fucking Mack“, wenn er nicht auch diese Herausforderung nehmen würde wie ein echter Kerl.
    Nach dem ersten Band dachte ich nicht, dass man die Story noch toppen kann – Lyssa Kay Adams hat in diesem Band aber nochmal eine Schippe draufgelegt.
    Liv und Braden sind für mich die perfekten Protagonisten. Ich fand die Ausarbeitung der Charaktere stimmig und man hat trotz der witzigen Story eine starke Entwicklung bemerkt (nicht nur zwischen den beiden). Während Liv nach und nach ihre Mauern fallen lässt, lernt sie auch nicht so hart mit anderen ins Gericht zu gehen. Während Braden lernt, dass man auch Ecken und Kanten haben darf (Nein, haben MUSS) und nicht immer perfekt sein muss.
    Besonders gefallen haben mir die Dialoge zwischen den beiden. Liv ist extrem schlagfertig und ich habe sehr oft beim Lesen gelacht, wenn die beiden einen herben Schlagabtausch hatten und man eigentlich das Knistern schon gespürt hat. Ich finde das hat die Autorin sehr gut umgesetzt.
    Auch super umgesetzt sind die Nebencharaktere. Neben Liv und Braden finden auch andere Charaktere ihr Glück. Neben Braden und Liv kamen sich auch Hop und Rosie näher. Die beiden fand ich total süß. Ich hatte beim Lesen immer einen alten Bauernhof im Kopf und hab an Kampfhahn Randy gedacht (und wieder gelacht).
    Neben der Liebesgeschichte zwischen Braden und Liv wurde auch das Thema sexueller Missbrauch aufgearbeitet. Stellenweise habe ich mich wie in einem Krimi gefühlt und mit den Protagonisten mitgefiebert.
    Alles in allem fand ich den Band wirklich super und kann ihn absolut empfehlen.

 

Eisblumenwinter

Buchseite und Rezensionen zu 'Eisblumenwinter' von Anne Barns
5
5 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Eisblumenwinter"

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:352
Verlag:
EAN:9783959675369

Diskussionen zu "Weil alles jetzt beginnt: Roman"

read more

Rezensionen zu "Eisblumenwinter"

  1. Erinnerungen an den Eisblumenwinter

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 15. Sep 2020 

    "Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße." (Franz Kafka)
    Zum jährlichen Adventskaffeeklatsch treffen sich Thea, Rina, Pia und Jana erneut bei Oma Anni auf Rügen. Doch diesmal ist Erika Annis Schwester mit dabei und sie hat eine große Überraschung für Anni. Doch Pias Gedanken schweifen immer wieder zu Paul, ihrer großen Liebe auf Juist ab. Noch immer können sie sich nicht entscheiden, wo sie leben wollen. Pia möchte nicht nach Juist und Paul nicht nach Rügen. Deshalb haben sie sich beide eine kleine Auszeit genommen. Doch auch bei Rina und Miro scheint nicht alles bestens zu laufen. Also Oma, sie bittet mit ihr zu ihrer verschollenen Tante Hedwig zu reisen, ist sie sofort dabei. Den eine Auszeit mit Oma, das ist genau das, was sie jetzt braucht. Dass sie auf ihrer Spurensuche nach der Vergangenheit eine besondere Liebe entdecken, hilft auch Pias Zweifel weiter.

    Meine Meinung:
    Wieder einmal entführt mich Anne Barns nach Rügen zu den drei Schwestern Katharina (Rina), Pia und Jana, die ich schon von ihrem Buch "Drei Schwestern am Meer" kenne. Mehr als zwei Jahre später treffen sie sich wieder zu ihrem jährlichen Adventskaffeeklatsch, wo es diesmal um Rührkuchen geht, bei dem der Beste prämiert wird. Doch Tante Erika bringt für Anni noch ein geheimnisvolles Päckchen mit, das ihre roten Stiefel enthält, die sie schon so lange vermisst hat. Als sie dann erfährt, dass diese von ihrer Lieblingstante Hedwig sind und sie noch lebt, ist Anni wirklich erstaunt. Hedwig, inzwischen 94 Jahre alt, ist außer schwerhörig anscheinend noch immer bei bester Gesundheit. Doch als Oma mit ihr telefoniert, erscheint sie recht komisch und zurückweisend zu sein. Die Einladung jedoch zu ihrem Geburtstag möchte sie unbedingt nutzen, um mit ihr über Vergangenes zu reden. Damit Oma nicht alleine ist, begleitet sie Pia auf die Reise in die Vergangenheit. Ich habe mich sehr gefreut, wieder von den drei Schwestern aus Rügen zu lesen. Lustig fand ich, dass alle drei mal wieder Probleme mit ihren Beziehungen haben. Rina hat Angst, Miro zu heiraten, weil er plötzlich von einem Umzug nach Polen redet, wo sie nicht hin möchte. Pia und Paul können sich nicht entscheiden, wo sie leben wollen, weil keiner weg von seiner Insel möchte. Nesthäkchen Jana kann sich nicht zwischen einem Kommilitonen oder ihrem besten Freund Henrik entscheiden. Wenigstens weiß Oma Anni, was sie an ihrer alten Liebe Georg hat, dem sie vor über 2 Jahren wieder begegnet ist. Diesmal jedoch geht es um das Geheimnis der roten Stiefel und um das, was damals vor und nach dem Verschwinden von Hedwig geschah. Wieder erzählt die Autorin von einer wunderbaren Liebesgeschichte, die man sich kaum vorstellen kann, zumal sie in Kriegszeiten fast unmöglich schien. Das wundervolle Lokalkolorit mit Rügen und dem Schönberger Strand macht das ganze erneut zu einem warmherzigen, unterhaltsamen, liebevollen und emotionalen Roman. Begeistert bin ich besonders, wenn ich mir im Internet die realen Settings anschaue, bei denen die Autorin meist selbst gewesen ist. Immer sucht sie sich dabei ausgefallene Gebäude oder besondere Gegenstände aus, die das ganze Buch beleben. Wie diesmal eine alte schöne Strandvilla, das Kaufhaus der Kunst oder die Schirm-Mädchen-Lampen. Als ich Bilder davon sah, bekam sogar ich sofort Lust auf Urlaub, Rügen und das Meer. Genau dafür liebe ich die Bücher der Autorin den, wenn ich sie lese, habe ich immer das Gefühl, mittendrin in den Geschehnissen zu sein. Und besonders mag ich die Harmonie und den Zusammenhalt zwischen den Schwestern und ihrer Oma. Abgerundet wird das ganze wieder durch tolle Rezepte am Ende des Buchs von den Köstlichkeiten aus der Geschichte. Allerdings würde ich zum besseren Verständnis empfehlen, "Drei Schwestern am Meer" vorab zu lesen. So hoffe ich, dass ich wieder etwas von Oma Anni und den Schwestern aus Rügen hören werde. Von mir gibt es derweil eine Leseempfehlung und 5 von 5 Sterne für dieses Buch.

  1. Ein unterhaltsamer Wohlfühlroman

    5
    (5 von 5 *)
     - 10. Sep 2020 

    „Hedwig, Erika und ich -, wir sind drei Personen mit verschiedenen Wahrnehmungen und Wirklichkeiten, aber keine von uns kennt die Wahrheit.“ (Zitat Seite 258)

    Inhalt
    Es ist der erste Adventsonntag, der Tag, an dem der jährliche Kuchenwettbewerb bei Oma Anni im Haus auf Rügen stattfindet. Alle sind gekommen, ihre Freundin Thea, ihre Schwester Erika und ihre drei Enkelinnen Katharina, Pia und Jana. Erika hat Anni ein Geschenk mitgebracht, mit dem sie nicht bis Weihnachten warten wollte. Es sind Annis rote Stiefel, sie vor vielen Jahren plötzlich verschwunden waren. Ihre Tange Hedwig hatte sie ihr damals geschenkt. Alle dachten, die alte Tante sei längst gestorben, doch Hedwig, die demnächst fünfundneunzig Jahre alt wird, lebt gesund und rüstig am Schönberger Strand. Für Oma Anni scheint es an der Zeit, offene Fragen und Lücken in der Familiengeschichte zu klären. Pia begleitet ihre Oma auf dieser Reise zu Tante Hedwig und will die Zeit nützen, sich über ihre Beziehung zu Paul, eine Fernbeziehung zwischen Rügen und Juist, klarzuwerden.

    Thema und Genre
    In diesem Frauen- und Familienroman geht es um Geheimnisse in der Vergangenheit, um Familie, Beziehungen und natürlich um die Liebe. Es ist der zweite Band einer Serie ,ist jedoch in sich abgeschlossen und kann auch unabhängig vom ersten Band gelesen werden.

    Charaktere
    Pia, Katharina und Jana sind selbstbewusste junge Frauen. Jede der drei Schwestern steht vor der Entscheidung, sich auf die Liebe und eine echte Beziehung einzulassen.

    Handlung und Schreibstil
    Die Geschichte spielt an der Ostsee, auf Rügen und am Schönberger Strand. Die aktuelle Handlung wird durch Erinnerungen und Erzählungen, wichtige Ereignisse in der Vergangenheit betreffend, ergänzt. Dies führt zu Überraschungen, doch langsam ergeben sich Antworten auf viele seit Jahrzehnten offene Fragen und der Stammbaum, den Erika erstellt hat, füllt und erweitert sich.
    Die Sprache ist angenehm, flüssig zu lesen und humorvoll. Sehr einprägsam sind die lebhaften Schilderungen der Ostsee im Winter. Ein Rezeptteil im Anhang lädt zum Ausprobieren ein.

    Fazit
    In dieser Geschichte erhält Pia einen weichen, warmen Schal als Geschenk, dessen Design „Cozy Hugs“ heißt. Das ist auch die perfekte Beschreibung für diesen unterhaltsamen Wohlfühlroman: Cozy Hugs.

 

When We Fall (LOVE NXT, Band 2)

Buchseite und Rezensionen zu 'When We Fall (LOVE NXT, Band 2)' von Anne Pätzold
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "When We Fall (LOVE NXT, Band 2)"

Format:Broschiert
Seiten:464
Verlag:
EAN:9783736313057

Diskussionen zu "Weil alles jetzt beginnt: Roman"

read more

Rezensionen zu "When We Fall (LOVE NXT, Band 2)"

  1. Ergreifender und einfach auch schön kitschiger Page-turner

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 30. Aug 2020 

    Selbstverständlich musste ich den zweiten Band der Love NXT Reihe von Anne Pätzold lesen, nachdem mir der Auftakt so wahnsinnig gut gefallen hatte. Einfach, weil ich mich selber in meine Träumereien meiner Jugend zurückversetzt gefühlt habe und ich meine Tochter in ihrer Begeisterung zu K-POP so gut verstehen kann. Meine Tochter hat sich zwar das Softcover gekauft, aber ich danke NetGalley, und vor allem auch der lieben Simone vom LYX- Verlag für mein Rezensionsexemplar als eBook.

    Da dies der 2. Band der Love NXT Trilogie ist, kann ich es in meiner Rezension wahrscheinlich nicht vermeiden zu spoilern. Ich werde mich bemühen, das zu umgehen und zumindest nicht mehr als den Klappentext zu verraten. Ich hoffe es gelingt mir.

    Coverbild
    Ganz im Stile des ersten Bandes ist das Cover des 2. Bandes auch in rosa und lila Tönen gehalten. Der Titel ist in einer Mischung aus handgeschriebenen Buchstaben und einer ganz klaren, leichten serifenlosen Font gesetzt. Auch hier sind wieder weiße Linien zu finden, die in einem Bogen quer über das Bild gehen und goldener Glitter ist über das Cover gestreut. Schlicht, einfach und zuckersüß, passend zum Genre und zur Geschichte.

    Handlung
    Ella Archer ist wieder allein und versucht ihr Leben irgendwie auf die Reihe zu bringen. Aber viral gehende Bilder und Kommentare in den Social Medias locken immer wieder Reporter vor ihre Tür und machen ihr das Leben schwer. Dabei könnte Zuspruch gerade jetzt brauchen, aber das unterkühlte Verhältnis zu ihren Schwestern belastet sie sehr und verstärkt ihre innere Leere. Sie weiß, dass sie keine Beziehung mit Jae-yong führen darf und ihm nicht bei seiner Karriere im Weg stehen möchte. Nicht nur wegen der Verschwiegenheitserklärung, die sie unterschreiben musste, auch weil sie ihrer großen Schwester nicht noch mehr Kummer bereiten möchte. Jae-yong im Netz zu sehen, und zu erkennen, dass auch er leidet, bricht ihr das Herz und stellt ihren Vorsatz, sich nicht mehr bei ihm zu melden und ihn zu vergessen, auf eine sehr harte Probe.

    Buchlayout / eBook
    Wie auch im ersten Band finde ich es ein bisschen schade, dass das Layout eher sehr schlicht ist. Hier hätte man sich gut aus der K-POP-Welt bedienen können, sei es mit ein paar Liedtexten oder ähnlichem. Die gut 464 Seiten werden in 30 Kapitel und einem Epilog aufgeteilt. Jedes Kapitel wird lediglich mit der Kapitelnummer eingeleitet.

    Idee / Plot
    Im zweiten Band wird noch deutlicher, dass sich Ella und Jae-yong in ihren Träumen sehr ähnlich sind. Jeder träumt davon, sich selber zu verwirklichen und das zu machen, was ihn erfüllt. Ellas Liebe zum Zeichnen hatte sie bisher immer unterdrückt, um möglichst schnell das Studium beenden zu können und Mel finanziell unterstützen zu können. Aber sie möchte ausbrechen und hat durch die Erfahrung mit Jae-yong mehr Mut gefasst, ihre Träume in Angriff zu nehmen und zu verwirklichen.

    Jae-yong und seine Jungs von der K-POP Gruppe NXT haben von Anfang an immer das machen müssen, was ihnen das Management vorgeschrieben hat und durften nicht ihre eigenen Kompositionen und Musikvorlieben ausleben. Auch wenn ihnen Millionen Fans zu Füßen liegen, fühlt sich Jae-yong nicht erfüllt und leidet unter dem enormen Druck des Managements. Auch er würde gerne ausbrechen und das musikalisch verwirklichen, was er im innersten fühlt und seinen Fans noch mehr von ihm persönlich an die Hand geben, als nur Mainstream.

    Anne Pätzold hat in diesem Band auch noch mal sehr geschickt einen tieferen Einblick in das koreanische Musik Business gegeben und zeigt auch wieder, dass hinter der Fassade der glänzenden Bilder und Auftritte der koreanischen Stars auch nur Menschen mit Bedürfnissen, Ängsten und Träumen stecken.

    Emotionen / Protagonisten
    Die Kühle zwischen den Schwestern ist sehr erdrückend und mir tut Ella unendlich leid. Ich kann voll mit ihr mitfühlen, vor allem auch, dass ihr genau in der Situation die Nähe und Unterstützung fehlt, die sie vor dem Ereignis in New York mit Jae-yong erfahren durfte. Sie ist tapfer, versucht sich nicht von der Melancholie zerfressen zu lassen. Aber die Erfahrung, die sie mit der Fanbase machen muss, ist wirklich schlimm. Trotzdem beginnt sie die Vergangenheit, den Tod ihrer Eltern, zu verarbeiten, was unheimlich wichtig für Ellas Selbstbewusstsein und Mut ist, ihren eigenen Weg zu gehen, und ist damit schon einige Schritte weiter als ihre Schwestern.

    “»Du darfst heilen, Ella.« Meine Augen waren geschlossen, als könnte ich die Realität auf diese Weise aussperren. Seine Stimme lockte mich sanft aus der selbst auferlegten Dunkelheit. »Genauso wie du wütend oder traurig sein darfst.”
    Anne Pätzold „When We Fall.“ Pos. 3687 (ebook ©2020 LYX by Bastei Lübbe AG, Köln)

    Aber auch Jae-yong kann ich super mitfühlen. Er muss miterleben, wie Ella in der Medienblase angegriffen wird, darf aber nicht öffentlich Stellung zu ihr beziehen. Das muss wirklich sehr hart sein.

    Um so mehr habe ich mich über die weitere Entwicklung gefreut und mitgefiebert. Ich glaube, ich verrate nicht zu viel, wenn ich erzähle, dass sie wieder aufeinander treffen und die Momente sind so wunderschön und berührend! Aber mehr kann ich leider nicht erzählen...

    Ebenfalls sehr berührend ist auch die Entwicklung der Beziehung der Schwestern. Langsam nähern sich die Drei wieder an, aber alles steht immer auf sehr wackeligen Beinen. Ich kann Mel gut verstehen, die zu früh und zu plötzlich in die Mutterrolle geworfen wurde, selber gerade mal der Pubertät entwachsen. Ihre Sorgen und Ängste sind sehr nachvollziehbar.

    Handlungsaufbau / Spannungsbogen
    Der Anfang wird von der Leere und doch depressiven Stimmung getragen. Insgesamt bleibt die Handlung in diesem Band ruhiger, aber vor allem, weil es hier auch um die Zwischentöne geht. Dafür ist emotional sehr viel geboten. Die langsame Annäherung der Schwestern - auch wenn sie den Konflikt immer noch nicht lösen können - die kleinen gefühlvollen Lichtblicke mit Jae-yong, und Ellas Mut, ihrem Traum mehr Raum zu geben. Nach einem sehr schönen, romantischen, ja fast schon kitschigen Mittelteil (*schmacht*) wird es zum Ende hin wieder aufregender und lässt uns Leser mit einem ergreifenden Cliffhanger zurück.

    “Ich traf mit einiger Wucht auf ihn und spürte, wie er ein paar Schritte zurücktaumelte, während sich seine Arme bereits um mich schlossen.
    Und meine Welt
    wurde
    leise.”

    Anne Pätzold „When We Fall.“ Pos. 2328 (ebook ©2020 LYX by Bastei Lübbe AG, Köln)

    Szenerie / Setting
    Wie auch im ersten Band passt für mich das amerikanische Setting hervorragend zu dieser Geschichte, da die Wahrscheinlichkeit, dass K-POP Bands in die USA reisen und Auftritte dort haben, wesentlich höher ist, als bei Deutschland. So kann die Autorin hier geschickt Situationen aufbauen, in der Begegnungen möglich sein können.
    Mir hat ihre bildliche Beschreibung der Umgebung und Situationen, wie zum Beispiel das Konzert, sehr gut gefallen. Ich konnte mich gut zurecht finden und auch New Buffalo, Ella Heimatstädtchen war für mich gut greifbar.

    Sprache / Schreibstil
    Anne Pätzold hat ihren erfrischenden und authentischen Schreibstil beibehalten und konnte mich damit auch bei diesem Buch super begeistern. Die Mischung aus Chat und Erzählung ist ihr wunderbar gelungen und hat mich mitfiebern lassen, aber auch oft sehr stark berührt, wobei die humoristische Seite ist in diesem Teil dadurch etwas verloren gegangen ist. Was für mich aber auch angesichts der gefühlvollen Handlung absolut passen ist.
    Ich habe das Buch in einem Zug durchgesuchtet und konnte es kaum aus der Hand legen.

    “Jemanden, den ich ohne jegliche Vorbehalte lieben konnte. Aber die Realität war über diese Vorstellung hinweggewalzt und hatte ihr die bunten, schillernden Farben genommen, mit denen ich sie mir ausgemalt hatte.”

    Anne Pätzold „When We Fall.“ Pos. 1006 (ebook ©2020 LYX by Bastei Lübbe AG, Köln)

    Die Geschichte wird aus Ellas Perspektive als Ich-Erzähler im Präteritum erzählt. Der Epilog - und das hat mich besonders gefreut - ist aus Jae-yongs Sicht geschrieben!

    FAZIT
    Emotionaler und ergreifender Mittelband, der tiefer in die Gefühlswelt einsteigt, teilweise einfach schön kitschig ist, aber dabei liebevoll und mit sehr viel Feingefühl erzählt wird. Für mich ein absoluter Page-turner, bei dem ich mich einfach in Ellas und Jae-yongs Geschichte fallen lassen und meine Begeisterung mit meiner Tochter teilen konnte.

 

Als du mich sahst: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Als du mich sahst: Roman' von Robinne Lee
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Als du mich sahst: Roman"

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:432
Verlag:
EAN:9783785726792

Diskussionen zu "Weil alles jetzt beginnt: Roman"

read more

Rezensionen zu "Als du mich sahst: Roman"

  1. Hat mich nicht überzeugt

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 30. Aug 2020 

    Als die 39-jährige Solène ihre Tochter zu einer angesagten britischen Boyband begleitet, trifft sie auf Hayes, den 20-jährigen Sänger der Band. Zwischen den beiden knistert es gewaltig und bald wird trotz des Altersunterschieds aus Leidenschaft Liebe. Doch die Presse kommt ihnen auf die Spur und die Fans drehen durch. Hat ihre Liebe eine Chance?

    Das Cover ist wunderschön und hat hat mich sehr neugierig gemacht. Der Klappentext hat mich total angesprochen, denn dass die Frau deutlich älter als der Mann ist, kommt recht selten in Liebesgeschichten vor.
    Der Schreibstil ließ sich flüssig lesen und so kam ich sehr schnell voran.
    Die Charaktere wurden gut ausgearbeitet. Insbesondere Solène und Hayes wurden gut beschrieben, ebenso ihre Gedanken und Gefühle. Allerdings fand ich Hayes für sein Alter viel zu reif und erwachsen. So ist doch kein 20-jähriger Star einer Boyband. Das ließ mich dann doch etwas an ihm zweifeln und so ganz realistisch wirkte er nicht auf mich.
    Auf die Story habe ich mich wirklich sehr gefreut, da mich bereits die Leseprobe, die ich vor einiger Zeit mal gelesen hatte, gefesselt hat. Dementsprechend gespannt war ich auf das Buch.
    Leider gab es in der Story einige Längen, die es mir schwer machten, dabei zu bleiben. Auch gab es sehr viele Sexszenen, die mir für diesen Roman irgendwie zu viele waren. Was mich allerdings sehr gestört hat, war die fehlende Entwicklung der Story. Ich hatte das Gefühl, als wenn es nur um Sex ging, wenn die beiden sich gesehen haben. Das ist natürlich ein wichtiger Aspekt, aber es sollte eben nur einer sein und nicht der einzige. Mir fehlte einfach der Pepp in der Geschichte und der Beziehung der beiden. Auch hätte ich mir gewünscht, dass der Altersunterschied eine viel größere Rolle spielt bzw. die Auswirkungen auf ihre Beziehung. Das gab es aber für mich nicht.

    Mich hat dieser Roman leider nicht vom Hocker gerissen, so wie ich es erhofft habe. Ich vergebe daher 3 von 5 Sternen.

 

Silver Crown - Forbidden Royals

Buchseite und Rezensionen zu 'Silver Crown - Forbidden Royals' von Julie Johnson
4.5
4.5 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Silver Crown - Forbidden Royals"

Format:Broschiert
Seiten:304
Verlag:
EAN:9783736313033

Diskussionen zu "Weil alles jetzt beginnt: Roman"

read more

Rezensionen zu "Silver Crown - Forbidden Royals"

  1. "Plötzlich Prinzessin" für Erwachsene

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 11. Sep 2020 

    Inhalt: „Silver Crown“ ist der erste Band der „Forbidden Royals“-Triologie von Julie Johnson. Er ist am 28.08.2020 bei LYX erschienen.
    Emilia Lancaster genießt ihr Leben als Studentin. Eines Tages ändert der Tod des Königs alles. Sie hat versucht die royale Familienseite zu vergessen. Immerhin hat ihr Vater nie Kontakt zu ihr gewollt. Ihre Mutter hat sie alleine großgezogen. Als ihr Vater zum neuen König gekrönt werden soll, muss sie an seiner Seite den Platz der Kronprinzessin einnehmen. Immerhin ist sie sein einziges leibliche Kind. Was für andere ein Traum ist, ist für sie der reinste Albtraum. Sie wollte nie die Prinzessin sein. Nicht alle Menschen sind davon begeistert, dass es eine rechtmäßige Erbin gibt und somit die Monarchie weiter erhalten bleibt. Emilia muss sich nun an ihren neuen Status und Familie gewöhnen. Sie merkt schnell, dass es viele Intrigen und Machtspielchen gibt. Besonders ihr neuer Stiefbruder und sie haben keinen besonders guten Anfang und trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen...

    Meinung: Das Cover finde ich schön, wenn auch ein bisschen blass. Es passt zu einer Prinzesinnengeschichte. Der Titel passt perfekt. Ich denke, dazu muss ich nicht mehr erklären. Übersetzt wurde die Geschichte von Anika Klüver. Von der Autorin habe ich schon mal ein Buch gelesen, das mir eher mittelmäßig gefallen hat. Bei diesem Buch hat mir der Schreibstil sehr viel besser gefallen. Ich bin quasi durch die Geschichte geflogen. Der Plot hat mich einfach mitgerissen und der Schreibstil ließ sich diesmal flüssiger lesen. Im Gegensatz zu ihrem anderen Buch habe ich diesmal überhaupt nicht das Gefühl als würde eine Szene unnötig lange dauern. Ich war die ganze Zeit über neugierig wie es wohl weitergehen würde. Das komplette Buch wird aus Emilias Sicht geschrieben. Das finde ich in diesem Fall gut gewählt, obwohl ich eigentlich immer gerne aus beiden Sichten lese. In diesem Band liegt der Schwerpunkt nicht auf der Liebe. Das sollte einem vielleicht bewusst sein, bevor man das Buch liest. Man begleitet Emilia von dem Moment an, als sie erfährt, dass der König gestorben ist. Man bekommt mit, wie sie zur Prinzessin wird und wie sie sich in ihr neues Leben einlebt. Gerade das fand ich interessant. Man überlegt die ganze Zeit, ob es eine Verschwörung gibt und wer wohl dahinter steckt. Man merkt, wie Emilia sich entwickelt. Ihre Familie und Freunde finde ich interessant. Bei ihrem Vater bin ich hin und hergerissen und kann mich immer noch nicht so wirklich entscheiden, was ich denn nun von ihm halten soll. Bei seiner Frau und gleichzeitig Emilias neuer Stiefmutter weiß ich jetzt schon, dass ich sie nicht leiden kann. Sie ist ein intrigantes Miststück. Ich bin auf ihre weiteren Machenschaften gespannt und bin neugierig wie Emilia mit ihr umgehen wird. Emilias Stiefschwester finde ich einfach nur großartig. Sie ist so eine offene Person und einzigartig. Dank ihr musste ich einige male grinsen. Ihr Bruder ist eher das Gegenteil. Bisher habe ich ihn noch nicht ganz durchschaut. Er ist ein Badboy. Man merkt auch jetzt schon seine weiche Seite, weswegen ich gespannt bin, wie er sich noch entwickeln wird. Bisher würde ich sagen, passt das zwischen Emilia und ihm sehr gut. Ich hoffe, dass ihre Beziehung noch etwas tiefgründiger wird. Auch bin ich gespannt, wie sich die Beziehung mit ihrem besten Freund weiter entwickeln wird. Immerhin gab es in diesem Band einige Vorfälle.

    Fazit: Gelungener Reihenauftakt! Wer nach einer neuen Prinzessinengeschichte sucht ist hier genau richtig! Hier geht es um Macht, Intrigen, Familienproblemen und auch ein bisschen um Liebe. Es ist ein bisschen wie „Plötzlich Prinzessin“ für Erwachsene. Der zweite Teil „Golden Throne“ erscheint am 27.11.2020 bei LYX und ich kann es kaum erwarten!

  1. Ein gelungener Auftakt und Vorarbeit für die Folgebände

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 30. Aug 2020 

    Einmal Prinzessin sein und im Rampenlicht stehen… welches Mädchen wünscht sich das nicht? Emilia möchte alles, aber definitiv keine Prinzessin sein…
    In „Silver Crown“ von Julie Johnson geht es um die junge Emilia Lancaster, die alleine bei ihrer Mutter in bürgerlichen Verhältnissen aufgewachsen ist. Gemeinsam mit ihrem besten Freund Owen lebt sie ein normales Teenager Leben, bis es eines Tages zu einem tödlichen Unfall im Königshaus kommt, der Emilias Leben für immer verändert. Plötzlich findet sie sich als einzige Thronerbin im Palast wieder und wir mit allerhand Intrigen und Verpflichtungen konfrontiert – eine Rolle die sie nie wollte und immer verabscheut hat. Zudem ist bislang ungeklärt, wie es zu dem tragischen Unfall im Königshaus gekommen ist und ob nicht doch mehr dahintersteckt. Als wäre das noch nicht genug, hat sie plötzlich auch noch einen heißen Stiefbruder Carter, der ihr immer wieder im Kopf herumspukt…
    Das Cover ist schlicht in weiß und Silber gehalten und für mein ästhetisches empfinden wirklich ansprechend. Das Buch selber wirkt in real sogar ein bisschen rosa. So oder so, ein wirklich schönes und passendes Cover.
    Julie Johnsons Schreibstil ist echt klasse. Man suchtet die Seiten nur so weg und man kommt super in die Geschichte rein. Insbesondere das knistern zwischen Carter und Emilia ist extrem gut beschrieben. Ich habe bei vielen Szenen die Verzweiflung der beiden, über die unmögliche Situation in der sie sich befinden, richtig spüren können. Besonders im Gedächtnis geblieben ist mir eine Szene, wo Carter Emilia einen Song vorspielt – diesen habe ich mir danach bei Youtube angehört und seitdem einen echten Ohrwurm. Mal ganz davon abgesehen, dass die Playlist der beiden im Buch abgedruckt ist und ich diese sehr empfehlen kann, fand ich die Idee einfach mega süß. Aber lest ruhig selber, denn ich möchte nicht zu viel verraten.
    Emilia ist ein echt toller Charakter. Neben ihrem Liebeschaos mit Carter muss sie sich auch noch mit einem eifersüchtigen Besten Freund, einer bösen Stiefmutter, politischen Intrigen und vielen weiteren Problemen rumschlagen. Dabei bleibt Emilia stark und schlagfertig – eine echte Powerfrau. Insbesondere die Dialoge habe ich in „Silver Crown“ zu schätzen gewusst. Nicht nur zwischen Emilia und Carter sondern auch zwischen den anderen Charakteren, wie z.B. Stiefschwester Chloe oder Vater Linus. Julie Johnson hat das Talent die richtigen Worte zu finden.
    Einen Stern Abzug gibt es von mir, weil ich im Laufe des ersten Bandes ab und an den Eindruck hatte einen langen Prolog für die Folgebände zu lesen. Damit möchte ich keineswegs sagen, dass mir langweilig war, denn das war mir zu keinem Zeitpunkt. Ich wusste aber schon während des Lesens, dass sich die Probleme und Rätsel des ersten Bandes nicht auflösen, sondern noch verkomplizieren werden. Da hätte ich mir vielleicht ein paar kleine Lichtblicke gewünscht.
    Ich kann das Buch dennoch sehr empfehlen und werde definitiv die Folgebände lesen.

 

Leuchtturmnächte (Cedar Cove 1)

Buchseite und Rezensionen zu 'Leuchtturmnächte (Cedar Cove 1)' von Debbie Macomber
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Leuchtturmnächte (Cedar Cove 1)"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:339
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Weil alles jetzt beginnt: Roman"

read more

Rezensionen zu "Leuchtturmnächte (Cedar Cove 1)"

  1. nettes Buch

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 29. Aug 2020 

    Ian und Cecilia wollen sich scheiden lassen. Doch Richterin Olivia sieht, dass die beiden nur eine schwere Zeit durchmachen und verhindert die schnelle Scheidung. Bei Olivia läuft auch nicht ales rund, besonders die Beziehung zu ihrer Tochter Justine ist schwierig . Diese führt eine Beziehung zu einem wesentlich älteren Mann und scheut sich tiefe Bindungen einzugehen. Charlotte, Olivias Mutter engagiert sich im Seniorenheim ud lernt dort Tom kennen. Sie freunden sich an und als er stirbt ist es an ihr, sein Geheimnis zu lösen. Und auch Grace, Olivias Freundin muss sich neu in ihrem Leben orientieren.

    Die ganze Geschichte spielt in Cedar Cove, einer Kleinstadt in der Nähe von Seattle und wurde auch schon als Serie verfilmt. Im großen und ganzen entspricht der Roman auch tatsächlich dem Muster einer Serienfolge. Er liess sich gut lesen und es gab auch immer wieder spannende Passagen, bei denen man dann auch dran bleiben wollte, um zu erfahren wie es weitergeht. Trotzdem muss ich sagen, dass ich mit den Frauen der Handlung nicht so richtig warm geworden bin. Vor allem waren die Altersunterschiede nicht so richtig fühlbar. Charlotte ist um die 70, Olivia um die 50, Justine und Cecilia zwischen 20 und 30. Aber irgendwie habe sie sch für mich beim lesen alle gleich alt angefühlt. Gut, Manchmal wurden auch alterspezifische Themen mit eingebunden, aber das Verhalten an sich hat sich für mich irgendwie immer gleich angefühlt.
    An sich bin ich durchaus gespannt, wie es in Cedar Cove weitergehen wird, vor allem da die Geschichte von Grace nicht auserzählt worden ist. Dies ist wohl dann im nächsten Band „Rosenträume“ dann wieder ein Thema. Ich muss mal schauen, ob ich dieses Buch dann noch lesen will, momentan bin ich noch etwas unentschlossen.

    Im großen und ganzen kann ich durchaus eine Leseempfehlung vegeben, das Buch ist gute Unterhaltung für zwischendurch, auch wenn es mich nicht vom Hocker gehauen hat.

  1. nettes Buch

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 29. Aug 2020 

    Ian und Cecilia wollen sich scheiden lassen. Doch Richterin Olivia sieht, dass die beiden nur eine schwere Zeit durchmachen und verhindert die schnelle Scheidung. Bei Olivia läuft auch nicht ales rund, besonders die Beziehung zu ihrer Tochter Justine ist schwierig . Diese führt eine Beziehung zu einem wesentlich älteren Mann und scheut sich tiefe Bindungen einzugehen. Charlotte, Olivias Mutter engagiert sich im Seniorenheim ud lernt dort Tom kennen. Sie freunden sich an und als er stirbt ist es an ihr, sein Geheimnis zu lösen. Und auch Grace, Olivias Freundin muss sich neu in ihrem Leben orientieren.

    Die ganze Geschichte spielt in Cedar Cove, einer Kleinstadt in der Nähe von Seattle und wurde auch schon als Serie verfilmt. Im großen und ganzen entspricht der Roman auch tatsächlich dem Muster einer Serienfolge. Er liess sich gut lesen und es gab auch immer wieder spannende Passagen, bei denen man dann auch dran bleiben wollte, um zu erfahren wie es weitergeht. Trotzdem muss ich sagen, dass ich mit den Frauen der Handlung nicht so richtig warm geworden bin. Vor allem waren die Altersunterschiede nicht so richtig fühlbar. Charlotte ist um die 70, Olivia um die 50, Justine und Cecilia zwischen 20 und 30. Aber irgendwie habe sie sch für mich beim lesen alle gleich alt angefühlt. Gut, Manchmal wurden auch alterspezifische Themen mit eingebunden, aber das Verhalten an sich hat sich für mich irgendwie immer gleich angefühlt.
    An sich bin ich durchaus gespannt, wie es in Cedar Cove weitergehen wird, vor allem da die Geschichte von Grace nicht auserzählt worden ist. Dies ist wohl dann im nächsten Band „Rosenträume“ dann wieder ein Thema. Ich muss mal schauen, ob ich dieses Buch dann noch lesen will, momentan bin ich noch etwas unentschlossen.

    Im großen und ganzen kann ich durchaus eine Leseempfehlung vegeben, das Buch ist gute Unterhaltung für zwischendurch, auch wenn es mich nicht vom Hocker gehauen hat.

 

Man(n) lügt so gut man kann

Buchseite und Rezensionen zu 'Man(n) lügt so gut man kann' von Tim Eckhaus
5
5 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Man(n) lügt so gut man kann"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:183
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Weil alles jetzt beginnt: Roman"

read more

Rezensionen zu "Man(n) lügt so gut man kann"

  1. Ein tolles , kurzweiliges Buch das Spaß macht zu lesen

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 11. Sep 2020 

    Stefan Brandner , Anfang 30 , sehr erfolgreicher Marketingprofi , wird von einem seiner Kollegen hintergangen . Auf seiner Versuche einen Job zu ergattern trifft Stefan in der Agentur für Arbeit auf Isabella ,die für das Modelabel Heine Fashion eine Näherin sucht . Um ihr nicht gestehen zu müssen dass er arbeitslos ist , sagt er ihr dass er Cgef einer privaten Jobvermittlungsagentur sei . Er würde sich um eine Näherin und einen Schneider kümmern . Ab diesem Zeitpunkt steht ihm eine ziemliche Zeit des Chaos bevor .

    Die Charaktere , besonders Max hat es mir da angetan , gefielen mir sehr gut . Aber auch der Verlobte von Isabella ist ein Unikat . Der Schreibstil lag mir auf den ersten zwei , drei Seiten nicht ganz so , es wurde aber dann besser . Die Spannung hat sich ab der Mitte des Buches erhöht , die Story blieb trotzdem witzig und kurzweilig . Mit den knapp zweihundert Seiten ist die Geschichte genau richtig . Länger hätte sie gar nicht sein dürfen .

    Fazit : Wer mal wieder richtig schmunzeln will , für den ist dieser Roman genau richtig . Je mehr Seiten ich las , umso mehr hielt mich das Buch in seinen Bann . Die Liebe kommt natürlich auch nicht zu kurz . Das Cover sieht mir fast schon zu cool aus , obwohl Stefan zu Beginn des Buches so auftrat . Von den Farben her sticht es hervor . Es ist eine gelungene Liebesgeschichte mit einigem Humor und viel Spaß .

  1. Super unterhaltsam

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 09. Sep 2020 

    Sehr gutes Buch! Schon die Charaktere sind klasse. Da gibt es den Marketingprofi Stefan, der von einer fiesen Situation in die nächste gerät. Im Grunde schwindelt er nur, um nicht vor seiner angebeten Isabelle doof dazustehen. Er erreicht das genaue Gegenteil und gerät immer tiefer ins Desaster. Isabelle ist total liebenswert, sie hat ein großes Herz und denkt an ihre Angestellten. Ihr Vater hingegen, der das Modelabel leitet, will bessere Zahlen sehen. Die Arbeitssuchenden, der Lebenskünstler Max, alle witzige Typen. Genial schließlich auch der Adelige Heinrich, Isabelles Verlobter. Eine Nummer für sich.
    Verwoben sind alle diese Menschen in einer gekonnt angelegten Handlung mit einigen Überraschungen und der richtigen Portion Romantik. Was mir besonders gefallen hat: Das Buch kippt nie in albernen Schenkelklopf-Humor, sondern bleibt gefühlvoll und nachvollziehbar.
    Der Autor hat genau meinen Geschmack getroffen, spritzig, witzig, auf eine sympathische Weise locker. Hat Spaß gemacht! Kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.

 

Seiten