Win for Love (The Player 2)

Buchseite und Rezensionen zu 'Win for Love (The Player 2)' von K. Bromberg
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Win for Love (The Player 2)"

Brillant, überraschend und unfassbar sexy. Ich habe jedes Wort dieses Duetts verschlungen und geliebt." AUDREY CARLAN

Sich in Scout Dalton zu verlieben, war das Letzte, was Easton Wylder geplant hatte. Er ist der erfolgreichste Spieler der MLB, sie seine Physiotherapeutin. Und doch können die beiden der Anziehungskraft, die zwischen ihnen herrscht, nicht widerstehen. Aber dann geschieht etwas, was Eastons Welt von einem Moment auf den anderen auf den Kopf stellt. Plötzlich muss er sich fragen, wo Scouts Loyalität liegt - und er muss sich fragen, ob er bereit ist, mit ihr sein größtes Geheimnis zu teilen. Ein Geheimnis, das er seit Jahren mit sich trägt und das seine Karriere ein für alle Mal beenden könnte ...

Abschlussband der PLAYER-Reihe von NEW-YORK-TIMES-Bestsellerautorin K. Bromberg

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:288
Verlag: LYX.digital
EAN:
read more

Rezensionen zu "Win for Love (The Player 2)"

  1. 4
    10. Feb 2020 

    Toller Abschluss der Geschichte von Scout und Easton

    Inhalt: „Win for love“ von K. Bromberg ist der zweite und letzte Band der „Player“-Reihe. Man sollte den ersten Teil „Play for love“ auf jeden Fall vorher gelesen habe!
    Als Easton erfährt, dass Scout ihn als nicht wiederhergestellt eingestuft hat bricht für ihn eine Welt zusammen. Besonders da er damit nun auch verkauft ist. Wie konnte Scout ihn nur so hintergehen? Schafft sie mit ihrer Entscheidung zu leben und es ihm auch erklären zu können? Außerdem bleibt da noch die Frage zu klären, ob Easton ihr auch seine Geheimnisse anvertrauen kann. Gibt es für die beiden noch eine Chance?

    Meinung: Wie auch schon beim ersten Band gefällt mir das Cover wegen dem nackten Oberkörpers des Mannes nicht. Von solchen Covern gibt es meiner Meinung nach mittlerweile schon zu viele. Der Schreibstil ist gut lesbar. Auch diesmal wird die Geschichte sowohl aus Scouts als auch Eastons Sicht erzählt, so dass man eine gute Einsicht in die Gedanken- und Gefühlswelt der beiden bekommt. Ehrlich gesagt möchte ich nicht viel mehr erzählen, da es ansonsten spoilern würde. Was ich aber sagen kann ist, dass wir die beiden von neuen Seiten kennenlernen. Wir erleben wie sie sich weiter entwickeln, aber dabei ihren ursprünglichen Charakter nicht verlieren. Auch den Vater von Scout lernen wir ein bisschen besser kennen und verstehen. In diesem Teil kratzt die Geschichte nicht einfach nur an der Oberfläche, sondern wir bekommen ein auf und ab der Gefühle. Es gibt einige Geheimnisse die aufgeklärt werden. Zugegebenermaßen waren sie wirklich gut, so dass ich immer erst kurz vor der Auflösung von alleine darauf gekommen bin.

    Fazit: Der zweite Teil hatte mehr Tiefe. Mir hat er etwas besser als der erste Teil gefallen. Lange habe ich auf diesen zweiten Teil gewartet und es hat sich definitiv gelohnt! Ich war von Anfang an wieder in der Geschichte drin und sie hat mir echt gut gefallen. Wem Band eins gefallen hat, wird Band zwei mindestens genauso mögen!

    Teilen
 

Das Glück in dir (Hudson Sisters-Reihe 2)

Buchseite und Rezensionen zu 'Das Glück in dir (Hudson Sisters-Reihe 2)' von Mariah Stewart
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das Glück in dir (Hudson Sisters-Reihe 2)"

Drei Schwestern, ein Erbe und die Suche nach dem großen Glück …
Endlich geht die romantische Reihe von NY-Times-Bestsellerautorin Mariah Stewart weiter!

Als die drei Schwestern Allie, Des und Cara durch das Erbe ihres Vaters zusammengeführt werden, hätten sie nie damit gerechnet, dass er derart viele Geheimnisse vor ihnen hatte. Doch nun müssen die drei, die unterschiedlicher kaum sein könnten, widerwillig zusammenhalten und das alte Theater in Hidden Falls, das ihnen ihr Vater hinterlassen hat, renovieren. Obwohl die Restaurierung zunächst reibungslos zu verlaufen scheint, stellt sich bald heraus, dass die Arbeiten umfangreicher sind als ursprünglich angenommen.
Mit der Zeit nähern sich die Schwestern an und versuchen tatsächlich eine Familie zu werden. Können sie all die Unterschiede überbrücken und endlich zusammenfinden oder sind sie einfach zu gegensätzlich?

Erste Leserstimmen
„endlich geht diese tolle Reihe weiter, ich konnte es kaum erwarten“
„unglaublich mitreißend und sogar noch spannender als der erste Teil“
„die Geschichte von drei Schwestern, die unglaublich gut erzählt wird und mich gar nicht mehr losließ“
„dieser Roman hat mir wahnsinnig schöne Lesestunden beschert“
„Ansprechendes Setting, ein Familiengeheimnis und jede Menge Romantik – bitte mehr davon!“

Weitere Titel dieser Reihe
Das Glück in mir (ISBN: 9783960877318)
Das Glück in uns (ISBN: 9783960877202)

Über die Autorin

Mariah Stewart ist New-York-Times- und USA-Today-Bestsellerautorin von 31 Romanen und drei Novellen und wurde im Wall Street Journal portraitiert. Sie ist Finalistin des RITA Awards auf dem Gebiet der romantischen Spannung und erhielt den Award of Excellence für zeitgenössische Romantik, außerdem einen RIO Award für herausragende Leistungen in weiblicher Literatur und einen Reviewers Choice Award vom Romantic Times Magazine. Als dreimalige Gewinnerin des Golden Leaf Awards, vergeben unter den New Jersey Romance Writers, wurde Stewart kürzlich mit deren Lifetime Achievement Award geehrt (wodurch sie neben vorherigen Preisträgern wie Nora Roberts und Mary Jo Putney in die Hall of Fame eingeht – was wirklich eine sehr große Ehre für sie darstellt).

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:404
EAN:
read more

Rezensionen zu "Das Glück in dir (Hudson Sisters-Reihe 2)"

  1. Glück ist wenn man die wahre, echte Liebe findet

    "Das höchste Glück des Lebens besteht in der Überzeugung, geliebt zu werden." (Victor Hugo)
    Allie, Des und Cara haben sich inzwischen in Hidden Falls gut eingelebt. Die Restaurierung des Theaters geht gut voran, da jedoch zerstört ein Sturm einen größeren Teil vom Dach. Mit dieser zusätzlichen Instandsetzung und besonders den Kosten haben die drei Schwestern nicht gerechnet. Nun heißt es erst mal herausfinden, wer der Maler der Deckenverzierung und die Verputzarbeiten damals gemacht hat. Das jedoch gestaltet sich als nicht gerade einfach. Zudem versuchen sie Fördergelder zu bekommen, damit sie die zusätzlichen Kosten decken können. Die Liebe von Cara und Joe wird immer inniger und Allie wartet sehnsüchtig auf den nächsten Besuch ihre Tochter Nikki. Seth hat ein Auge auf Des geworfen und versucht alles um ihr Herz zu gewinnen. Leider der Bürgermeister und Farmer so gar nicht das Beuteschema von Des. Ob Seth trotzdem das Herz von Des erobern kann?

    Meine Meinung:
    Das Cover passt vielleicht nicht ganz so gut zur Geschichte, den es ja Sommer in Hidden Falls und auf dem Bild scheint es mir eher Herbst zu sein. Der Schreibstil ist wie schon in ersten Band, sehr lebendig, bildhaft und unterhaltsam. Am liebsten würde ich Hidden Falls persönlich sehen wollen, so gut gefällt es mir von der Beschreibung. Besonders der große Zusammenhalt der Bewohner imponiert mir sehr. Die Geschichte um die drei Schwestern Allie, Des und Cara, das Erbe rund um das Theater und der Suche nach dem jeweiligen Glück geht weiter. Nachdem im letzten Band schon Cara mit Joe ihr großes Glück gefunden hat, geht es diesmal um ihre Schwester Des. Seth der Bürgermeister von Hidden Falls hat auf Des schon länger ein Auge geworfen, auch wenn sich Des bisher nicht bewusst darüber ist. Sie sieht in Seth bisher lediglich einen guten Freund, der immer da ist, wenn sie ihn braucht. Und zudem ist Seth Mac Leod überhaupt nicht Des Typ, er raucht, ist tätowiert, kahlköpfig und selbst intellektuell scheint er so gar nicht zu ihr zu passen. Doch sie sollte vielleicht vom Äußeren nicht immer auf das Innere schließen. Seth hat ein wirklich gutes Herz, nicht umsonst hat er, ohne zu zögern, einen der Hunde die Des gefunden hat bei sich aufgenommen. Mit Ripley hat er zwar einen wirklich treuen Gefährten bekommen, doch das ist nicht selbstverständlich. Erneut konnte mich die nette unterhaltsame Geschichte der drei Schwestern überzeugen. Inzwischen haben sich die Schwestern ein wenig damit abgefunden, dass sie so lange in Hidden Falls bleiben müssen, bis das Theater renoviert ist. Besonders Cara und Des gefällt es inzwischen so gut, das sie sogar darüber nachdenken ganz zubleiben. Gut hat mir in diesmal Seth gefallen, der ohne aufdringlich zu sein versucht das Herz von Des zu erobern. Die Beschreibung von Seths Farm hat mich zudem schwer beeindruckt, besonders was er dort alles anbaut. Auch Allie und Des scheinen sich endlich wieder etwas anzunähern, nachdem sie jahrelang kaum miteinander geredet haben. Überhaupt spürt man, dass nicht nur Barney glücklich ist, ihre Nichten bei sich zu haben, sondern genauso bei den Geschwistern, bei denen man das Gefühl hat, das langsam ein innigeres Band entsteht. Die quirlige Nikki, die hier ebenfalls wieder einen kleinen Auftritt hat, bringt erneut den nötigen Esprit in die Geschichte. Ob Seth das Herz von Des erobern kann, müsst ihr selbst nachlesen. Mir jedenfalls hat die Fortsetzung der Hudson Sisters gut gefallen und ich gebe deshalb 5 von 5 Sterne.

    Teilen
 

Das Glück in dir (Hudson Sisters-Reihe 2)

Buchseite und Rezensionen zu 'Das Glück in dir (Hudson Sisters-Reihe 2)' von Mariah Stewart
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das Glück in dir (Hudson Sisters-Reihe 2)"

Drei Schwestern, ein Erbe und die Suche nach dem großen Glück …
Endlich geht die romantische Reihe von NY-Times-Bestsellerautorin Mariah Stewart weiter!

Als die drei Schwestern Allie, Des und Cara durch das Erbe ihres Vaters zusammengeführt werden, hätten sie nie damit gerechnet, dass er derart viele Geheimnisse vor ihnen hatte. Doch nun müssen die drei, die unterschiedlicher kaum sein könnten, widerwillig zusammenhalten und das alte Theater in Hidden Falls, das ihnen ihr Vater hinterlassen hat, renovieren. Obwohl die Restaurierung zunächst reibungslos zu verlaufen scheint, stellt sich bald heraus, dass die Arbeiten umfangreicher sind als ursprünglich angenommen.
Mit der Zeit nähern sich die Schwestern an und versuchen tatsächlich eine Familie zu werden. Können sie all die Unterschiede überbrücken und endlich zusammenfinden oder sind sie einfach zu gegensätzlich?

Erste Leserstimmen
„endlich geht diese tolle Reihe weiter, ich konnte es kaum erwarten“
„unglaublich mitreißend und sogar noch spannender als der erste Teil“
„die Geschichte von drei Schwestern, die unglaublich gut erzählt wird und mich gar nicht mehr losließ“
„dieser Roman hat mir wahnsinnig schöne Lesestunden beschert“
„Ansprechendes Setting, ein Familiengeheimnis und jede Menge Romantik – bitte mehr davon!“

Weitere Titel dieser Reihe
Das Glück in mir (ISBN: 9783960877318)
Das Glück in uns (ISBN: 9783960877202)

Über die Autorin

Mariah Stewart ist New-York-Times- und USA-Today-Bestsellerautorin von 31 Romanen und drei Novellen und wurde im Wall Street Journal portraitiert. Sie ist Finalistin des RITA Awards auf dem Gebiet der romantischen Spannung und erhielt den Award of Excellence für zeitgenössische Romantik, außerdem einen RIO Award für herausragende Leistungen in weiblicher Literatur und einen Reviewers Choice Award vom Romantic Times Magazine. Als dreimalige Gewinnerin des Golden Leaf Awards, vergeben unter den New Jersey Romance Writers, wurde Stewart kürzlich mit deren Lifetime Achievement Award geehrt (wodurch sie neben vorherigen Preisträgern wie Nora Roberts und Mary Jo Putney in die Hall of Fame eingeht – was wirklich eine sehr große Ehre für sie darstellt).

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:404
EAN:
read more

Rezensionen zu "Das Glück in dir (Hudson Sisters-Reihe 2)"

  1. Glück ist wenn man die wahre, echte Liebe findet

    "Das höchste Glück des Lebens besteht in der Überzeugung, geliebt zu werden." (Victor Hugo)
    Allie, Des und Cara haben sich inzwischen in Hidden Falls gut eingelebt. Die Restaurierung des Theaters geht gut voran, da jedoch zerstört ein Sturm einen größeren Teil vom Dach. Mit dieser zusätzlichen Instandsetzung und besonders den Kosten haben die drei Schwestern nicht gerechnet. Nun heißt es erst mal herausfinden, wer der Maler der Deckenverzierung und die Verputzarbeiten damals gemacht hat. Das jedoch gestaltet sich als nicht gerade einfach. Zudem versuchen sie Fördergelder zu bekommen, damit sie die zusätzlichen Kosten decken können. Die Liebe von Cara und Joe wird immer inniger und Allie wartet sehnsüchtig auf den nächsten Besuch ihre Tochter Nikki. Seth hat ein Auge auf Des geworfen und versucht alles um ihr Herz zu gewinnen. Leider der Bürgermeister und Farmer so gar nicht das Beuteschema von Des. Ob Seth trotzdem das Herz von Des erobern kann?

    Meine Meinung:
    Das Cover passt vielleicht nicht ganz so gut zur Geschichte, den es ja Sommer in Hidden Falls und auf dem Bild scheint es mir eher Herbst zu sein. Der Schreibstil ist wie schon in ersten Band, sehr lebendig, bildhaft und unterhaltsam. Am liebsten würde ich Hidden Falls persönlich sehen wollen, so gut gefällt es mir von der Beschreibung. Besonders der große Zusammenhalt der Bewohner imponiert mir sehr. Die Geschichte um die drei Schwestern Allie, Des und Cara, das Erbe rund um das Theater und der Suche nach dem jeweiligen Glück geht weiter. Nachdem im letzten Band schon Cara mit Joe ihr großes Glück gefunden hat, geht es diesmal um ihre Schwester Des. Seth der Bürgermeister von Hidden Falls hat auf Des schon länger ein Auge geworfen, auch wenn sich Des bisher nicht bewusst darüber ist. Sie sieht in Seth bisher lediglich einen guten Freund, der immer da ist, wenn sie ihn braucht. Und zudem ist Seth Mac Leod überhaupt nicht Des Typ, er raucht, ist tätowiert, kahlköpfig und selbst intellektuell scheint er so gar nicht zu ihr zu passen. Doch sie sollte vielleicht vom Äußeren nicht immer auf das Innere schließen. Seth hat ein wirklich gutes Herz, nicht umsonst hat er, ohne zu zögern, einen der Hunde die Des gefunden hat bei sich aufgenommen. Mit Ripley hat er zwar einen wirklich treuen Gefährten bekommen, doch das ist nicht selbstverständlich. Erneut konnte mich die nette unterhaltsame Geschichte der drei Schwestern überzeugen. Inzwischen haben sich die Schwestern ein wenig damit abgefunden, dass sie so lange in Hidden Falls bleiben müssen, bis das Theater renoviert ist. Besonders Cara und Des gefällt es inzwischen so gut, das sie sogar darüber nachdenken ganz zubleiben. Gut hat mir in diesmal Seth gefallen, der ohne aufdringlich zu sein versucht das Herz von Des zu erobern. Die Beschreibung von Seths Farm hat mich zudem schwer beeindruckt, besonders was er dort alles anbaut. Auch Allie und Des scheinen sich endlich wieder etwas anzunähern, nachdem sie jahrelang kaum miteinander geredet haben. Überhaupt spürt man, dass nicht nur Barney glücklich ist, ihre Nichten bei sich zu haben, sondern genauso bei den Geschwistern, bei denen man das Gefühl hat, das langsam ein innigeres Band entsteht. Die quirlige Nikki, die hier ebenfalls wieder einen kleinen Auftritt hat, bringt erneut den nötigen Esprit in die Geschichte. Ob Seth das Herz von Des erobern kann, müsst ihr selbst nachlesen. Mir jedenfalls hat die Fortsetzung der Hudson Sisters gut gefallen und ich gebe deshalb 5 von 5 Sterne.

    Teilen
 

Irgendwann werden wir uns alles erzählen

Buchseite und Rezensionen zu 'Irgendwann werden wir uns alles erzählen' von Daniela Krien
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Irgendwann werden wir uns alles erzählen"

Sommer 1990, ein Bauerndorf nahe der deutsch-deutschen Grenze, die gerade keine mehr ist. In ihrem literarischen Debüt schildert Daniela Krien eine Liebesgeschichte von archaischer Wucht, die Zeitgeschehen und Existentielles auf zwingende Weise miteinander verschränkt.

Es ist Sommer, heißer, herrlicher Sommer. Der Hof ist ein Dreiseithof. Schaut man geradeaus, sieht man eingezäunte Wiesen und den Bahndamm, und hinter den Schienen, in einiger Entfernung, doch klar erkennbar: den Henner-Hof.
Maria wird bald siebzehn, sie wohnt mit Johannes auf dem Hof seiner Eltern, in den „Spinnenzimmern“ unterm Dach. Sie ist zart und verträumt, verkriecht sich lieber mit den „Brüdern Karamasow“ als in die Schule zu gehen. Auf dem Nachbarhof lebt der vierzigjährige Henner, allein. Die Leute aus dem Dorf sind argwöhnisch: Eine Tragik, die mit seiner Vergangenheit zu tun hat, umgibt ihn; gleichzeitig ist er ein
Mann, dessen charismatische Ausstrahlung Eifersucht erregt. Ein zufälliger Blick eines Tages, eine zufällige Berührung an einem andern lösen in Maria eine Sehnsucht aus, die fremd und übermächtig ist und sie daher wie von höherer Gewalt geleitet in Henners Haus und in seine Arme treibt…
Die sommerlichen Weizenfelder, die vom Heu und den Mückenstichen juckenden Beine, das Summen des Kühlschranks in der Küche… Eine allgegenwärtige Sinnlichkeit beherrscht diesen intensiven Text, der eine ländliche, ebenso schöne wie düstere Welt entstehen lässt und einen Sog entwickelt, der bis zum dramatischen Ende alles mit sich reißt.

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:240
EAN:
read more
 

Wie man Dinge repariert

Buchseite und Rezensionen zu 'Wie man Dinge repariert' von Martin Peichl
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Wie man Dinge repariert"

Das Leben eines Großstädters in seinen Dreißigern. Eigentlich will er nur seinen Roman fertigschreiben, doch das Leben kommt ihm ständig dazwischen. Sein Beziehungsstatus ist mehr als kompliziert, der tote Vater hinterlässt ihm ein Waldstück, mit dem er nichts anzufangen weiß, und das nächste Bier ist immer etwas zu schnell offen. Aber unterkriegen lässt er sich deshalb noch lange nicht ...
Martin Peichls Roman ist das sympathische Porträt einer Generation, die sich weigert, den gesellschaftlichen Erwartungen zu entsprechen. Leider steht ihr die Sehnsucht nach Normalität dabei manchmal im Weg.

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:160
EAN:
read more

Rezensionen zu "Wie man Dinge repariert"

  1. Romeo und Julia müssen sterben

    Was Peichls hier beschreibt, ist eine durch und durch destruktive Beziehung: zwei Menschen umkreisen sich wie Motten die offene Flamme. Sie lieben, sie zweifeln, sie wüten, sie verbrennen immer wieder aufs Neue – und und der Kreislauf beginnt von vorn.

    „Ich will deine Herbstdepression sein, will deine Traurigkeit aus Schnapsgläsern trinken.“

    Romantisch ist das nicht, manchmal wirkt es eher wie eine gegenseitige Geiselnahme. Stockholm-Syndrom ohne Opfer, ohne Täter.

    „Dein Blick schreit Mord, meiner Totschlag.“

    Sex ist ein häufiges Thema, da klingen ebenfalls beunruhigende, obsessive Untertöne mit. Die Beziehung, die Nicht-Beziehung ist zu krank für Sex, der einfach nur Sex ist und nicht Druckmittel oder Pfand.

    Erzählt wird das in Fragmenten, kurzen Episoden, und das in einer bildstarken Sprache, die aufhorchen lässt: interessanter Rhythmus, großartiger Sprachklang, durch und durch #millenialspeak aber #poetisch.Da werden Aspekte immer nur kurz hell erleuchtet, bevor die Geschichte weiterzieht – immer wieder Sätze, die man festhalten will.

    „Ich will das Wort ICH zerlegen, will die Einzelteile zum Uhrmacher tragen und fragen, was nicht stimmt mit mir, ihn fragen, warum ich so ticke, so laut, und wohin die Zeit verschwindet, wer die Zeit kaputt gemacht hat in mir drin.“

    In dieser gestörten Beziehung steckt die Verlorenheit einer ganzen Generation. Sechsunddreißig Mal umreißt der Protagonist in kurzen Passagen den Beziehungsstatus, manchmal in einem einzigen prägnanten Satz – das hat was von Facebook-Poesie, er könnte einfach immer wieder schreiben: „Es ist kompliziert“.

    Da möchte man druntersetzen: #liebereinendemitschrecken #lassgutsein #coabhängigkeit

    Eigentlich geht es immer wieder um das Wollen: Zu der maroden Beziehungskiste kommt ein toter Vater, der IHM einen Wald hinterlassen hat, den er nicht will. Zu der maroden Beziehungskiste kommt das BIER, das immer getrunken werden will. Zu der maroden Beziehungskiste kommt der tote FREUND, der gar nichts mehr will.

    Eigentlich geht es immer wieder um das, was nach dem Wollen übrig bleibt.

    Eigentlich geht es iimmer wieder um die Absurditäten des Lebens.

    „In Österreich gewinnt man Wahlen, indem man „Die EU kann mir mein knuspriges Schnitzel nicht verbieten“ plakatiert und es gibt Applaus für den MUTIGEN Politiker, der schreibt „in MEINEM Land erklärt mir niemand, wie ich mein Schnitzel panieren soll“, weil endlich traut sich einer, endlich sagt es jemand WIE ES IST.“

    Einen klassischen Handlungsbogen hat das nicht, die Struktur wird immer aufs Neue gekonnt zerbrochen. Da muss man sich drauf einlassen, sonst funktioniert es nicht, sonst kann sich keine Spannung aufbauen.

    Aber wenn man sich drauf einlässt, ist es in meinen Augen ein großartiges Buch.

    Fazit

    Ein Mittdreißiger schreibt poetisch über seine komplizierte Beziehung, den Tod, den Alkohol und die Vorliebe der Österreicher für Babykatzen und Schnitzel. Repariert wird hier gar nichts – dafür geht ganz viel kaputt. Das ist keine Erzählung von A bis Z, sondern eher #querdurchsknieinsauge.

    #dasbrauchtkeinestruktur #dasgehtauchso

    Die Sprache ist ganz großes Kino – da verzeiht man dem Buch auch die endlosen Beschreibungen einer Liebe, die schon lange nicht mehr gesund ist. Es breitet vor dem Leser das Panorama einer verlorenen Generation aus – vielleicht bin ich auch nur zu sehr Boomer, um Millenials zu verstehen.

    Teilen
 

Nur ein einziger Song - Nicole & Zack

Buchseite und Rezensionen zu 'Nur ein einziger Song - Nicole & Zack' von Stacey Lynn
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Nur ein einziger Song - Nicole & Zack"

Nicoles Leben war perfekt. Bis das Schicksal zuschlug und ihr alles nahm, was sie liebte. Dies ist nun ein Jahr, drei Monate, eine Woche und sechs Tage her, und Nicole ist endlich wieder bereit, ihr Leben zu leben.

Genau an dem Abend trifft sie auf Zack Walters - einen erfolgreichen und berühmten Rockstar. Und obwohl Nicole zunächst gar nicht weiß, wer da vor ihr steht, beginnt diese Begegnung ihr sicheres und ruhiges Leben zu verändern. Zack bringt sie zum Lachen und weckt auch noch ganz andere Gefühle in ihr. Doch dann ist Nicole gezwungen, sich dem Schmerz zu stellen, den sie so lange und so tief in sich verborgen hat. Wird sie es schaffen, mit ihrer Vergangenheit abzuschließen und ein neues Leben anzufangen?

Eine romantische und heiße Liebesgeschichte, bei der kein Auge trocken bleibt. eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:288
Verlag: beHEARTBEAT
EAN:
read more

Rezensionen zu "Nur ein einziger Song - Nicole & Zack"

  1. 3
    04. Jan 2020 

    Für alle, die es gerne etwas kitschiger mögen

    Inhalt: In „Nur ein einziger Song - Nicole & Zack“ von Stacey Lynn trifft der bekannte und erfolgreiche Musiker Zack Walters in einer Bar auf die vom schicksalsgeprägte Nicole. Sie weiß nicht wer vor ihr steht. Eigentlich ist sie sowieso nur hierher gekommen, um langsam wieder anzufangen richtig zu leben. Mit dieser Anziehung haben die beiden nicht gerechnet. Kann zwischen den beiden überhaupt mehr laufen? Immerhin ist er weltberühmt und mit seiner Band auf Tour und sie ist Fotografin und gerade dabei sich zurück ins Leben zu kämpfen? Und was ist, wenn sie die Vergangenheit nicht loslassen kann?

    Meinung: Das Cover fand ich ganz ansprechend. Es hat etwas romantisches, aber auch etwas von der Rockstarattitude. Die Farben und Schrift gefallen mir ganz gut. Übersetzt wurde das Buch von Cécile G. Lecaux. Die Geschichte wird überwiegend aus Nicoles Sicht erzählt. Nur ab und zu erfahren wir, wie es aus Zacks Sicht ist. Der Schreibstil war gut. Die Idee an sich fand ich wirklich gut. Normalerweise liebe ich Geschichten mit Musikern als Hauptprotagonisten. Bei dieser Geschichte hatte ich leider Probleme mit Zack. Es hat mir sehr gut gefallen, dass er keinen typischen Badboymusikercharakter ist. Allerdings wird er mir als zu perfekt dargestellt. Er ist nett, verständnisvoll, hilfsbereit und so weiter und so fort. Ich hätte gerne ein paar Ecken und Kanten an ihm gesehen. Immerhin ist niemand so perfekt. Gerade einige Eigenarten und Macken machen einen schließlich aus. Nicole fand ich nett und sympathisch. Grundsätzlich mochte ich sie. Ehrlich gesagt hat mir bei ihrer Vergangenheit ein bisschen die Tiefe gefehlt. So gab es nur ein oberflächiges hin und her und ankämpfen der Gefühle. Es gab ein zwei Szenen, bei denen ich den Tränen nahe war. Dadurch, dass es so oberflächig blieb und Zack so perfekt war, plätscherte die Geschichte etwas kitschig vor sich hin. Die Hintergrundgeschichte und die anderen Charaktere haben mir gefallen.

    Fazit: Insgesamt hat mir der erste Band der „Nur ein einziger Song“-Reihe von Stacey Lynn gefallen. Die Geschichte ist kitschig, aber leider sehr ruhig und vorhersehbar. Trotzdem bin ich gespannt auf den zweiten Band „Nur ein einziger Song - Mia & Chase“, der am 1.01.2020 auch bei be-ebooks -by Bastei Lübbe erschienen ist.

    Teilen
 

Engel, Punsch und Weihnachtsküsse

Buchseite und Rezensionen zu 'Engel, Punsch und Weihnachtsküsse' von Anja Schenk
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Engel, Punsch und Weihnachtsküsse"

Muss man nach New York fliegen, um zuhause die große Liebe zu finden?
Eine romantische Weihnachtsgeschichte für Fans von Lori Nelson Spielman

Weihnachten steht vor der Tür. In Dresden regnet es ständig und Miriam, vierunddreißig Jahre alt und Single, hat nur einen Wunsch: Dieser Dezember soll bitte schnell vorübergehen. Statt sich an Lichterglanz und Tannenduft zu erfreuen, überrollen sie vergessen geglaubte Erinnerungen an Trauer und Verlust. Da kommt der Auftrag ihrer Chefredakteurin, über Weihnachten nach New York zu fliegen, wie gerufen. Kaum in der glitzernden Metropole angekommen landet sie ungewollt bei einer verrückten Christmas-Party und anschließend bei Vincent, dem anziehenden Typ aus dem Flugzeug.
Miriam verliebt sich Hals über Kopf und verbringt glückliche Tage mit ihm. Doch dann erreicht sie eine folgenschwere Nachricht ihres Vaters, den sie eigentlich längst aus ihrem Leben gestrichen hatte. Miriam fliegt überstürzt zurück nach Dresden und stellt sich den Schatten ihrer Vergangenheit und einer unbequemen Wahrheit. Aber hat sie ihre große Liebe Vincent dadurch verloren?

Ein Milligramm Drama, ein Löffel Romantik, ein Tropfen Sehnsucht, eine Prise Humor gemischt mit viel Gefühl – das sind die Zutaten zu dieser Geschichte.

Erste Leserstimmen
„Eine tolle Weihnachtsgeschichte! Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.“
„Romantisch und bewegend!“
Ich vergebe 5 Sterne! Das Buch ist genau das, was man braucht, um in weihnachtliche Stimmung zu kommen.“
„D
iese Geschichte ist was für alle, die von romantischer Liebe mit ein bisschen Punsch und Zimt träumen.“
Ein weihnachtliches Lesevergnügen mit romantischer Manhattanreise, melancholischem Dresdner Winterregen und spannenden Familiengeheimnissen ... Sehr empfehlenswert!“

Über die Autorin

Anja Schenk ist in der Sächsischen Schweiz aufgewachsen und Immobilienkauffrau. Sie wohnt mit ihrer Familie im Tharandter Wald in der Nähe von Dresden und schreibt Kinderbücher, Kurzgeschichten und Romane.

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:240
EAN:
read more

Rezensionen zu "Engel, Punsch und Weihnachtsküsse"

  1. 3
    01. Jan 2020 

    Zwischen Dresden und New York...

    Weihnachten steht vor der Tür. In Dresden regnet es ständig und Miriam, vierunddreißig Jahre alt und Single, hat nur einen Wunsch: Dieser Dezember soll bitte schnell vorübergehen. Statt sich an Lichterglanz und Tannenduft zu erfreuen, überrollen sie vergessen geglaubte Erinnerungen an Trauer und Verlust. Da kommt der Auftrag ihrer Chefredakteurin, über Weihnachten nach New York zu fliegen, wie gerufen. Kaum in der glitzernden Metropole angekommen landet sie ungewollt bei einer verrückten Christmas-Party und anschließend bei Vincent, dem anziehenden Typ aus dem Flugzeug.

    Miriam verliebt sich Hals über Kopf und verbringt glückliche Tage mit ihm. Doch dann erreicht sie eine folgenschwere Nachricht ihres Vaters, den sie eigentlich längst aus ihrem Leben gestrichen hatte. Miriam fliegt überstürzt zurück nach Dresden und stellt sich den Schatten ihrer Vergangenheit und einer unbequemen Wahrheit. Aber hat sie ihre große Liebe Vincent dadurch verloren?

    Ein buchiger Adventskalender, der in 24 Fortsetzungen am jeweiligen Datum bei Digital Publishers heruntergeladen werden konnte - in diesem Jahr wollte ich das gerne einmal ausprobieren. Nun sind Liebesgeschichten sowieso nicht mein favorisiertes Genre, da mir dabei leicht einiges zu kitschig und klischeehaft erscheint. Aber vielleicht passt so etwas doch ganz gut in die Adventszeit?

    Hier passte es tatsächlich halbwegs. Man darf einfach nichts Tiefgründiges erwarten von derlei Geschichten, aber den Versuch, dem ganzen mehr Hintergrund zu geben, rechne ich mal als ehrenhaft an. Miriam wirkt als Charakter recht authentisch - mit Ecken und Kanten und ihrer eigenen Biografie, die sie Weihnachten als eine fürchterliche Zeit erleben lässt.

    Daher ist sie froh, als sie dem Dresdner Striezelmarkt und der aufdringlichen Dekoration überall endlich entkommen und berufsbedingt nach New York fliehen kann. Dass sie dort ebenfalls und eigentlich noch mehr weihnachtliche Atmosphäre erwartet, stört sie verblüffenderweise nicht - woran der gutaussehende Vincent sicher nicht ganz unschuldig sein dürfte...

    Eine Geschichte mit einigen Auf und Abs, durchaus klischeebeladen, aber auch gefühlvoll - eine recht gelungene Mischung aus Drama, Liebe, Sehnsucht und Humor, und deshalb letztlich für mich größtenteils doch eine ganz gute Unterhaltung durch die Adventszeit hindurch.

    © Parden

    Teilen
 

Play for Love (The Player 1)

Buchseite und Rezensionen zu 'Play for Love (The Player 1)' von K. Bromberg
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Play for Love (The Player 1)"

Die neue Reihe von New-York-Times-Bestseller-Autorin K. Bromberg!

Easton Wylder ist attraktiv, erfolgreich und der beste Spieler der MLB. Baseball ist seine Leidenschaft, sein Leben. Doch dann droht eine Verletzung seine Karriere vorzeitig zu beenden, und er beauftragt einen renommierten Physiotherapeuten, um ihn zu behandeln. Nur dass es nicht Doc Dalton ist, der Easton am ersten Tag gegenübersteht, sondern dessen Tochter Scout. Vom ersten Moment an sprühen zwischen den beiden Funken, dabei ist Ablenkung das Letzte, was sie beide jetzt brauchen können! Easton muss schnellstmöglich gesund werden, und Scout ist fest entschlossen, dem Ruf ihres Vaters gerecht zu werden. Aber können die beiden der Anziehungskraft zwischen ihnen widerstehen?

Band 1 der PLAYER-Reihe!

Band 2 (WIN FOR LOVE) erscheint im Januar 2020.

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:312
Verlag: LYX.digital
EAN:
read more

Rezensionen zu "Play for Love (The Player 1)"

  1. 4
    30. Dez 2019 

    Dringend Fortsetzung benötigt

    Inhalt: „Play for love“ ist der Auftaktband der neuen „Player“-Reihe von K. Bromberg. Hierbei geht es um den besten Spieler der MLB Easton Wylder und die Physiotherapeutin Scout Dalton. Easton hat sich dank eines Gegners bei einem Baseballspiel stark verletzt. Sein Arm ist fürs erste hinüber. Damit er bald wieder auf dem Spielfeld stehen kann, wird Doc Dalton geholt. Nur steht statt ihm plötzlich seine Tochter Scout vor ihm. Schafft sie es in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten und Easton wieder fit zu machen? Beide haben ein paar kleinere oder auch größere Familiengeheimnisse. Können die beiden der Anziehung widerstehen und professionell bleiben?

    Meinung: Das Cover entspricht leider nicht wirklich meinem Geschmack. Dafür gefällt mir das deutsche Cover ein bisschen besser als das Original. Die Schrift harmoniert sehr gut mit dem schlichten Bild. Übersetzt wurde dieses Buch von Richard Betzenbichler. Der Schreibstil war angenehm. Es wird sowohl aus der Ich-Perspektive von Scout als auch Easton erzählt. Leider konnte die Geschichte mich am Anfang überhaupt nicht von sich überzeugen, da mir das ganze mit den beiden zu schnell ging. Ab dem ersten Viertel ging es aufwärts. Die Geschichte hat mehr Tiefe bekommen. Es ging um Geheimnisse, Unsicherheit und jeder hatte mit etwas zu kämpfen. Die beiden werden wirklich zu einer Einheit und lernen sich immer besser kennen. Der Schlagabtausch von den beiden ist immer wieder amüsant. Ebenso das Miteinander von Easton und seinen Kollegen/Freunden. Gerade letzteres hat mir wirklich gut gefallen. Auch das Gefühl von Druck und Konkurrenz, das sicherlich auch im realen Leben ziemlich hoch ist, wird hier immer mal wieder zur Sprache gebracht. Anfangs fand ich Easton durch seine Sprüche und oberflächige Art nicht sehr sympathisch. Als die Geschichte mehr Tiefe bekommen hat, hat sich seine Art, aber geändert, so dass ich ihn dann doch ganz gerne hatte. Scout fand ich von Anfang an sympathisch. Sie ist eine starke Frau. Zugegeben ihren Namen finde ich nicht so schön, aber die Erklärung dazu, hat mir sehr gut gefallen. Gegen Ende der Geschichte habe ich richtig mitgefiebert. Die Kapitel wurden kürzer und ehrlich gesagt hatte ich nicht mit so einem Cliffhanger gerechnet.

    Fazit: Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnte mich die Geschichte von Easton und Scout überzeugen. Dieser Cliffhanger hat mich überrascht und war wirklich fies! Zum Glück erscheint der zweite und letzte Band der „Player“-Reihe von K. Bromberg am 1.01.20 beim Lyx Verlag. Ich kann es kaum noch erwarten weiter zu lesen!

    Teilen
 

Boston Campus - Meant for You (Dearest 1)

Buchseite und Rezensionen zu 'Boston Campus - Meant for You (Dearest 1)' von Lex Martin
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Boston Campus - Meant for You (Dearest 1)"

Ein Abmachung mit Folgen!

Clementine Avery datet nicht - nie! Nachdem sie sich bereits zweimal die Finger verbrannt hat, will sie nichts mehr von Männern wissen. Doch als sie versehentlich einen Kurs zum Thema "Creatives Schreiben im Liebesroman" belegt und kläglich versagt, braucht sie dringend Romantik in ihrem Leben. Gavin Murphy ist mehr als willig, für Clem den fiktiven Freund zu spielen, ist er doch schon lange in die verschlossene Studentin verliebt. Wird es ihm gelingen, ihre Schutzmauern zum Einstürzen zu bringen?

"Mein Lieblings-New-Adult-Roman des Jahres!" SHELLY CRANE, NEW-YORK-TIMES- und USA-TODAY-Bestseller-Autorin

Auftakt der BOSTON-CAMPUS-Reihe von Bestseller-Autorin Lex Martin

Dieser Roman ist bereits in einer früheren Ausgabe bei LYX.digital unter dem Titel LOVING CLEMENTINE erschienen.

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:367
Verlag: LYX.digital
EAN:
read more

Rezensionen zu "Boston Campus - Meant for You (Dearest 1)"

  1. 5
    27. Dez 2019 

    Große Empfehlung

    Inhalt: „Boston Campus - Meant for you“ ist die Neuauflage von „Loving Clementine“ aus dem Lyx Verlag. Es ist der Auftaktband der „BostenCampus“ und früheren „Dearest“-Reihe von der Autorin Lex Martin.
    Clementine landet statt in ihrem Traumkurs in einem Kurs zum Thema kreatives Schreiben im Liebesroman. Das fehlt ihr gerade noch. Schließlich existiert ihr Liebesleben gerade gar nicht und sie hat als letztes schlechte Erfahrungen in diesem Bereich gemacht. Sie braucht dringend Inspiration für einen Roman und jetzt muss sie sich ausgerechnet auch noch mit diesem Kurs rumschlagen. Sie trifft auf Gavin, der nur zu gerne ihren fiktiven Freund spielt, damit sie neue Inspiration für den Kurs bekommt. Was Clementine nicht weiß ist, dass der Journalist schon Ewigkeiten auf sie steht, seitdem sie im ersten Semester zusammen einen Kurs belegt haben. Bleibt ihr Spiel nur fiktiv oder schafft Gavin es Clementines Schutzmauern zum einreißen zu bringen?

    Meinung: Das deutsche Cover gefällt mir besser als das Original. Die Farben sind einfach stimmig. Dagegen wirkt das Original einfach blass, im wahrsten Sinne des Wortes. Übersetzt wurde das Buch von Dorothea Danzmann. Der Schreibstil war einfach nur großartig. Genauso wie das ganze Buch. Ehrlich gesagt hatte ich so etwas überhaupt nicht erwartet. Ich habe schon das Buch „Irresistible - Ein Baby kommt selten alleine“ von der Autorin gelesen und geliebt. Aus diesem Grund und dank des Covers habe ich erneut mit einer süßen kleinen Liebesgeschichte gerechnet. Großer Irrtum. Dieses Buch kann so viel mehr! Schon relativ am Anfang merkt man, dass da etwas in Clementines Vergangenheit ist, dass sie verändert hat und weswegen sie Mauern aufgebaut hat. Mit der Zeit erfährt man immer mehr. Der Klappentext klingt wie einige andere Klappentexte: Mädchen datet nicht/führt keine Beziehungen, lernt Junge kennen und sie fangen etwas miteinander an, aus einem Spiel wird mehr und sie werden glücklich bis an ihr Lebensende. Dieses Buch hat viel mehr Tiefe und eine interessante Geschichte. Ich möchte nicht zu viel verraten, da es ansonsten den Überraschungseffekt wegnimmt, aber ich kann sagen, dass mir diese Richtung sehr gut gefallen hat. Clementine hat mir sehr gut gefallen. Man kann wirklich gut verstehen, warum sie diese Mauern um sich herum aufgebaut hat. Sie ist sehr sympathisch und eine Kämpferin. Die Beziehung zu ihrem Zwillingsbruder fand ich interessant. In meinen Augen hat die Chemie zwischen Clementine und Gavin einfach gestimmt. Gavin ist wirklich ein Traummann. Intelligent, charmant, süß und ehrgeizig. Er kämpft für das was ihm wichtig ist.
    Die Freundinnen und WG-Mitbewohnerinnen von Clementine fand ich auch interessant und sympathisch. Umso gespannter bin ich auf die Geschichte von Clementines Bruder Jax und ihrer Mitbewohnerin Dani.

    Fazit: Dieses Buch hat mich definitiv überzeugt. Es war anders als erwartet, aber großartig. Wer mal etwas Abwechslung von diesen typischen zurückhaltendes/unerfahrenes Mädchen trifft auf beliebten Student/Sportler Uni Geschichten haben möchte ist hier genau richtig. Es ist eins meiner Monatshighlights gewesen! Ich bin gespannt, was die anderen beiden Bände der Reihe zu bieten haben.

    Teilen
 

Flammenwand.: Roman mit Anmerkungen.

Buchseite und Rezensionen zu 'Flammenwand.: Roman mit Anmerkungen.' von Marlene Streeruwitz
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Flammenwand.: Roman mit Anmerkungen."

Stockholm im März. Nach einem schweren Winter hat es immer noch minus 15 Grad, und das Eis knirscht unter Adeles Schritten. Als sie von Einkäufen zurückkehrt, sieht sie ihren Geliebten von weitem das Haus verlassen und geht ihm nach. Je näher sie ihm kommt, desto unsichtbarer wird er.
Warum laufen wir immer den gleichen Bildern hinterher? Worauf ist eigentlich Verlass? Und warum muss die Liebe zur Hölle werden? In einer Welt, in der sich die Warteschleife als Wahrheit erweist, bewegt sich Adele auf dem schmalen Grat zwischen Befreiung und Selbstverlust: »Sie durfte sich nicht aus sich selbst verjagen lassen. Sie musste langsam und vorsichtig denken.«
Durch eine verräterische Liebesgeschichte entfaltet sich in Marlene Streeruwitz‘ furiosem Roman die Krise der Gegenwart.
»Flammenwand.« steht auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2019.

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:361
EAN:
read more

Rezensionen zu "Flammenwand.: Roman mit Anmerkungen."

  1. Wenn die Welt. In Fragmente zerbricht.

    Am Anfang. So während der ersten zwanzig. Dreißig Seiten. Fand ich den Schreibstil eine Zumutung. Unlesbar. Die Sätze sind meist kurz. Hektisch. Brechen manchmal mittendrin. Ab.

    ---
    "Sie wollte von ihm umfangen sein und ausgefüllt. In den ersten zwei Nächten war das so gewesen. Warum war das nicht. Nicht mehr. Nicht gelungen. Das sei plötzlich so gewesen, hatte er gesagt. Beim Duschen hätte er es bemerkt. Auf einmal. Geduld. Wenn es einmal gelungen sei, dann gelänge es auch wieder. Aber das war nicht so.

    Und seit da. Sie hatte keine Antwort gewusst. Und keine Frage. Wenn er sie liebte. Wenn er »Ich dich.« sagte. Sagen konnte. Er musste das verantworten. Es war er. Sein Körper."
    (Zitat)
    ---

    Ich fand erstmal keinen Halt in der Geschichte. Und irgendwann wurde mir klar, dass das Sinn macht. Weil auch die Protagonistin den Halt verloren hat. Die Schreibweise gibt perfekt wieder, dass alles, was ihr ihres Empfindens Sinn gab – und vielleicht sogar Glück –, von Spannungsrissen durchzogen wird. Eigentlich schon längst zerbrochen ist. Und sie läuft barfuß über die Scherben.

    Und da machte es dann »klick« und ich war drin. In der Geschichte. In den Gedanken der Heldin. In ihrem Wahn, ihrer Verzweiflung, immer wieder dem kurzen Aufbäumen der Hoffnung. Den Momenten, in denen sie sich weigert, es anzuerkennen. Das Ende einer Sache. Die Verlogenheit einer anderen.

    Und das tut weh, das quält beim Lesen, da geht auf dem heimischen Lesesofa jede Behaglichkeit verloren.

    Sympathieschmerz. Sympathieangst. Sympathiewut.

    Wie das oben genannte Zitat schon verrät, ist ein zentrales Thema die Beziehung zu einem Mann, der sie nicht nur emotional auf Abstand hält. Seine Impotenz wird zu einem immerwährenden Drama. Die Heldin fällt, wird hineingesaugt in eine Spirale der Verunsicherung und Selbstkasteiung.

    Und sie ist blind. So blind für das Offensichtliche. Weil die Wahrheit unerträglich ist. Er muss sie lieben, wie sie ihn liebt. Er muss einfach. Denn sie definiert sich und ihren eigenen Wert seit jeher über die Männer in ihrem Leben. Das fing mit dem Vater an, der sie (und ihre Mutter) nur als Erweiterung seiner selbst wahrnahm. Das setzte sich fort mit jedem Partner. Eine masochistische Annahme patriarchalischer Strukturen. Maskuliner Machtfantasien.

    ---
    "Nichts, was ihr geschah, konnte ihr diesen Ort in der Zeit geben, an dem sie von Belang gewesen wäre. Sie hatte diesen Ort von der Liebe erwarten müssen."
    (Zitat)
    ---

    Sie spürt, sie weiß auf einem gewissen Level, dass er, Gustav, sie manipuliert. Die Beziehung beginnt damit, dass er ihr sein persönliches Drama aufzwingt: den Tod seiner Mutter. Die Tatsache, dass er als Kind ihre Leiche fand. Und seine Mutter dafür hasst. Das ist kein Versuch, seinen eigenen Schmerz zu lindern. Das ist eine oft gespielte Trumpfkarte, die den Partner, den Gegner, von Anfang an in ein Ungleichgewicht bringt. So wie auch seine Impotenz eine Waffe ist. Und eine Lüge.

    Adeles innere Welt ist geprägt von Formen der Gewalt.

    Sie denkt über den Holocaust nach. Wie er sie belanglos macht. Über Massenvergewaltigungen im Krieg. Was das mit den Männern macht. Sie hat Wahnvorstellungen, meist verstörende, brutale. Manchmal reißt der Faden, der sie an die Realität bindet.

    Die aktuelle Politik ist als Hintergrundrauschen immer präsent. Österreich. Deutschland. Der allgemeine Rechtsruck. Adele nimmt wahr, hinterfragt jedoch nur zögerlich. Dass er, Gustav, gegen die AfD ist, aber auch gegen Ausländer. Dass das heute die Normalität ist, auch im Land des Holocausts. Da tut sie, Sprachlehrerin für Migranten, sich schwer mit. Aber nicht schwer genug. Um die Beziehung zu beenden.

    Die Fußnoten verwurzeln das Buch in den Absurditäten der türkis-blauen Regierung und geben ihm eine zweite Bedeutungsebene. Die Ibiza-Affaire fand jedoch erst nach Veröffentlichung statt – so passend ein Zusammenhang auch gewesen wäre.

    Adele kommt aus Wien. Gustav kommt aus Berlin. Das Drama des Buches spielt sich ab in Stockholm, wo sie sich eine Wohnung teilen. Ein Niemalsland, für eine Niemalsliebe.

    Erst im Nachwort wurde mir klar, dass sich die ganze Handlung im Rahmen von nur fünf Stunden abspult.
    Da darf man sich nicht täuschen lassen von den Datumsangaben. Diese spiegeln nicht die Handlungszeit wider, sondern die Schreibzeit: wann hat die Autorin dieses Kapitel geschrieben.

    Fünf Stunden also. In diesen fünf Stunden durchläuft sie, die Heldin, ein persönliches Inferno. Getrieben von ihren Dämonen wandert sie durch die Stadt. Reizt ihre empfundene Bedeutungslosigkeit aus, indem sie sich kleidet wie eine Roma und deswegen ausgegrenzt wird. Bis zu einem Ende, das überrascht und doch konsequent ist. Und im Grunde noch kein Ende.

    Es macht keinen Spaß, dieses Buch zu lesen.

    Es entfaltet jedoch eine ungeheure Sogwirkung. Der man sich als Leser. Kaum entziehen kann. Aber man muss sich darauf einlassen. Erst mal alles hinnehmen und glauben. Nicht hinterfragen: Ist das logisch? Ist das schlüssig? Das hat keinen Platz im Malstrom ihrer Emotionen. Der Heldin.

    Adele. Ihr Name ist Adele.

    Ich konnte ihr Verhalten kaum nachvollziehen. Aber die Emotionen dahinter. Die sind Zerrbilder der Emotionen, die jeder Mensch in einer unglücklichen Beziehung kennt. Oder allgemein einer schwierigen Situation. Wenn das eigene Leben aus irgendeinem Grund aus dem Ruder läuft.

    Würde ich das Buch empfehlen? Schwierig. Ja und nein. Ja, weil es außergewöhnlich ist. Einzigartig. Nein, weil dies kein Buch ist, das sich leicht lesen lässt. Oder nebenher. Das Buch hat Zähne und Klauen, das verlangt vom Leser sein Pfund Fleisch. Da muss man sich schon drauf einlassen, und weiß man, wem man das zumuten kann? Ich bin froh, es gelesen zu haben. Das zumindest kann ich mit Gewissheit sagen.

    Fazit:

    Nach den ersten Seiten habe ich den Schreibstil gehasst. Denn der. Ist geprägt von kurzen Sätzen. Von Satzfragmenten. So kurzen Bruchstücken dass man ständig rausgerissen wird. Aus dem Fluss. Aber das muss so sein. Das soll so. Denn die Heldin verliert gerade alles. Jeden Halt. Jede Gewissheit. Man steht als Leser daneben und beobachtet, wie sie sich mehr und mehr verstrickt in Wahn, Angst und Wut.

    Wenn man die Handlung zusammenfasste, käme dabei etwas raus wie: eine Frau ist besessen von ihrem impotenten Liebhaber und muss hinterfragen, ob er ein falsches Spiel treibt. Aber das ist nur die Oberfläche, unter der es brodelt.

    Der Titel ist sehr passend: Flammenwand. Bei Dante brennen darin die Wollüstigen. Letztlich müssen jedoch alle Sünder die Flammenwand durchschreiten, bevor sie den Läuterungsberg verlassen können. Ob es Marlene Streeruwitz‘ Heldin gelingt, ihre eigene Flammenwand zu durchschreiten, liegt im Auge des Betrachters.

    Teilen
 

Seiten