Du kannst alles schaffen, wovon du träumst. Es sei denn, es ist zu schwierig.: 111 absurde Rätselgeschichten - Edition 1: Stadt, Land, Fluss

Rezensionen zu "Du kannst alles schaffen, wovon du träumst. Es sei denn, es ist zu schwierig.: 111 absurde Rätselgeschichten - Edition 1: Stadt, Land, Fluss"

  1. bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 26. Jan 2020 

    Ganz nett für zwischendurch...

    Lang ersehnt, endlich in Buchform: Die literarischen Rätsel. Die bekannten Slam-Poeten Patrick Salmen und Quichotte laden ein zur literarischen Rätselweltreise. Auf jeder Etappe wartet ein neuer „Aha-Effekt“. Immer getreu dem Motto „Einfach zu lernen, schwer zu meistern“ ist jedes Rätsel eine eigene kleine Herausforderung.

    In „Du kannst alles schaffen, wovon du träumst. Es sei denn, es ist zu schwierig“ warten 111 absurde Rätselgeschichten auf den Leser. Zum Prinzip dieses Spiels: In Edition 1: Stadt, Land, Fluss gilt es, die Leerstellen am Ende der Geschichten sinngetreu durch einen geografischen Begriff auszufüllen.

    Die Rätsel sind nach Schwierigkeitsstufen von 1 bis 5 geordnet. Die Antworten der Rätsel finden sich in Spiegelschrift und auf den Kopf gedreht auf der jeweils folgenden Seite. Beispiel (Schwierigkeitsstufe 1): „Hast du mal eine ruhige Minute?“, fragte die Katze den Hund, der just in diesem Moment am Gartentor dem Postboten auflauerte. „Nein“, erwiderte dieser, „ich ____ ____.“ (2 Silben, Antwort: Belgrad - bell grad).

    O.g. Beispiel veranschauchlicht dsa Spielprinip dieses Buchs recht gut. Leider erwies es sich, dass die Rätsel nur zu einem Teil tatsächlich gelöst werden können - manches ist schon recht absurd und an den Haaren herbei gezogen. Und wenn Abkürzungen und Dialekte zur Lösung hinzugezogen werden müssen, wird es ganz undurchsichtig. Wenn ich aber mal ein Rätsel lössen konnte, war ich kurzzeitig doch etwas stolz, bevor mich die Realität wieder einholte...

    Ganz nett für zwischendurch, aber man sollte sich nicht zu viele Rätsel hintereinander 'gönnen', weil ansonsten die Frustrationstoleranz nicht ausreichen könnte. Als Partyspaß, für einen Abend mit Freunden oder auch auf einer längeren Flugreise für ein kurzes Intermezzo geeignet.

    © Parden

 

Die Letzten werden die Ersten sein. Es sei denn, sie sind zu langsam.: 111 absurde Rätselgeschichten - Kunst und Kultur

Rezensionen zu "Die Letzten werden die Ersten sein. Es sei denn, sie sind zu langsam.: 111 absurde Rätselgeschichten - Kunst und Kultur"

  1. bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 26. Jan 2020 

    Ganz nett für zwischendurch...

    Die bekannten Slam-Poeten Patrick Salmen und Quichotte laden zum kulturellen Rätsel-Soirée ein. Nach dem Erfolg des ersten Rätselbuches „Du kannst alles schaffen, wovon du träumst. Es sei denn, es ist zu schwierig“ legen sie den langersehnten zweiten Band vor. Auch hier gilt es, die Lücken der 111 Rätsel sinngetreu mit den Namen prominenter Persönlichkeiten aus dem Bereich Kunst und Kultur zu füllen. Je nach Assoziationskunst des Ratefuches stellen die Rätsel mal eine kleinere, mal eine größere Herausforderung dar. Aber ein riesen Spaß sind sie immer.

    Naja, die Idee ist ganz witzig, aber die meisten der 'Rätsel' sind so absurd, dass ich nie darauf gekommen wäre. Gestaffelt sind die Rätsel nach Schwierigkeitsstufen, und mit dem Schweregrad steigt offensichtlich auch die Absurdität.

    Wohlgemerkt: Ich mag das Spiel mit der Sprache, ich mag Wortspiele, ich mag es auch, um die Ecke zu denken und löse gerne entsprechende Aufgaben. Diese Rätsel hier sind aber fast durchweg ein Ding der Unmöglichkeit. Dabei gibt es jeweils sogar noch eine Hilfestellung für diejenigen, die auf dem Schlauch stehen - doch auch da konnte ich meist nur mit den Achseln zucken, teilweise weil es wirklich derart absurd war, dass man einfach nicht darauf kommen kann, z.T. aber auch, weil ich die Personen, auf die die Lösung abzielte, gar nicht kannte.

    Funktionieren soll es in Kurzform so: Rätsel lesen, dann die Lücken für den Lösungsbegriff ausfüllen (Anzahl der Striche entspricht der Anzahl der Silben, gesucht ist immer der Vor- und Nachname einer aus Kunst und Kultur bekannten Person, nur vollkommen anders ausgesprochen). Falls man nicht gleich darauf kommt, gibt es einen 'Ratefuchshinweis' und für komplette Dösbaddels dann auch noch die 'Lösung' im Anhang.

    Hier mal ein Beispiel, bei dem ich tatsächlich auf die Lösung gekommen bin (große Ausnahme!): "... Nun hört doch endlich auf, mit diesem Dosenfraß zu hausieren. Ein echter Meeresbewohner _ _." Na, klingelt's schon? Falls nicht, hier dann mal der Ratefuchshinweis: "Hat mal was über einen Kleinstaat geschrieben. Monaco war es nicht." Jetzt alles klar? Die Lösung - und das nur, um das Prinzip der Rätsel wirklich mal zu veranschaulichen - war dann Max Frisch = mag's frisch.

    Um die Absurdität der Rätsel vor Augen zu führen, hier noch einige Beispiele. Für einen Horrorfilm mit Protagonisten aus Fleischwaren gab es einen Mett-Dämon (Matt Damon). Aus Dieter Bohlen wurden bei einem bekleckerten Baugerüst 'Die Teer-Bohlen', 'Paul meckert nie' klingt natürlich wie Paul McCarney, und bei einem Kettenraucher, der mit einem von einem Pferd gezogenen Fuhrwerk durch den Wald fuhr, kam man zu der Erkenntnis: da 'äscht 'n Kutscher' (Ashton Kutcher). Ärgs.

    Nun kann man auf verschiedene Weise an das Buch herangehen. Man kann ernsthaft versuchen, jedes Rätsel zu lösen und sich dabei zunehmend frustriert fühlen, verbunden mit dem wachsenden Wunsch, das Buch in die Ecke zu pfeffern. Oder aber man lässt diese Versuche gleich, da hoffnungslos, und liest gleich die Lösung hinterher, um dann schmunzelnd oder augenverdrehend zu 'würdigen', auf welch eine verquere Idee die beiden Autoren da wieder gekommen sind.

    Ich habe mich ziemlich schnell für die zweite Variante entschieden und dabei festgestellt, dass das Augenverdrehen zunahm - denn viele der Rätsel und Lösungen wirkten wie mit der Schraubzwinge passend gemacht. Spätestens bei Marylin Monroe (...die Freunde von 'Mary liehen Mohn roh') setzte zum Augenverdrehen noch das Zähneknirschen ein. Das war doch teilweise seeeeeehr konstruiert.

    Ganz nett für zwischendurch, aber mir würde es wohl leichter fallen, selbst Namen zu 'verhunzen' als andersherum auf die Lösung zu kommen. Als Partyspaß, für einen Abend mit Freunden oder auch für eine längere Flugreise für ein kurzes Intermezzo geeignet. Zu viele Rätsel hintereinander machen aber womöglich aggressiv... ☻

    © Parden

 

Der Musikverführer: Warum wir alle musikalisch sind

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Musikverführer: Warum wir alle musikalisch sind' von Christoph Drösser
NAN
(0 Bewertungen)

Musikliteratur

Format:Taschenbuch
Seiten:320
EAN:9783499624377
read more
 

Der kleine Drache Kokosnuss: Witze von der Dracheninsel 1

Buchseite und Rezensionen zu 'Der kleine Drache Kokosnuss: Witze von der Dracheninsel 1' von Ingo Siegner
NAN
(0 Bewertungen)

Drachenmäßiger Spaß!

Wenn der kleine Drache Kokosnuss, Fressdrache Oskar und Stachelschwein Matilda durch den Dschungel wandern, auf dem Floß über die Ozeane fahren oder im Heißluftballon über die Berge fliegen, erzählen sich die drei Freunde gegenseitig Witze. Damit sich auch ihre Fans kaputtlachen können, haben sie für dieses Hörbuch eine große Menge Witze gesammelt.

Autor:
Format:Hörbuch-Download
Seiten:0
EAN:
read more