Brüten: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Brüten: Roman' von Jackie Polzin
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Brüten: Roman"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:208
EAN:9783423290111
read more

Rezensionen zu "Brüten: Roman"

  1. Ich hatte mir mehr von versprochen

    Klappentext:
    „Im vorstädtischen Minnesota versucht eine Frau, ihre vier Hühner durch den Alltag zu bringen, sie vor Wind und Wetter zu schützen, vor Krankheiten und Raubtieren. Nicht ihr Mann Percy, der sich in wissenschaftliche Abhandlungen vertieft, sondern Gloria, Gam Gam, Darkness und Miss Hennepin County sind der Mittelpunkt ihres Lebens, ihr tägliches Faszinosum. Wissen die Hühner, auf welchen Namen sie getauft sind? Mögen sie es, wenn man ihre Federn streichelt? Vermissen sie die Eier, die sie legen? Obwohl nie Küken daraus geschlüpft wären? Wie verarbeitet man den Verlust eines Kindes, das nie geboren wurde? Die Frau kennt die Antworten auf diese Fragen nicht. Aber nach einem ereignisreichen Jahr wird sie die Welt mit anderen Augen sehen.“

    Das Buch mag erstmal den Anschein habend das es hier viel um Hühner geht, geht es auch aber eben sehr oft nicht direkt sondern sind sind das Schutzschild für unsere weibliche Erzählerin. Zu Beginn sind wir mitten im Stall und sie erzählt uns wahrlich spannend wie sie mit den Hühner umgeht. So nach und nach kommt heraus, durch wirklich leise Töne, warum sie so eine Beziehung zu den Hühnern hat und warum sie überhaupt Hühner hält. Der Verlust ihres Kindes war das einschneidendste Erlebnis und es steckt bislang immer noch zu tief in ihrer Seele. Die Hühner sind der Ausgleich, sind der Ersatz. Ab und an musste ich dennoch schlucken denn die Beschreibungen zur Hühnerhaltung sind nicht gerade die dollsten. Ein guter Hühnerhalter geht bei eisiger Kälte anders mit seinen Tieren um - wiederum ist es ein sehr guter Punkt was den Vergleich auf das/ihr Kind betrifft. Hier hat der Leser die Möglichkeit selbst Gedanken einfließen zu lassen. Die Hühner legen keine Eier mehr und somit keinen Nachwuchs in jeglicher Weise - eine höchst interessante Metapher.
    Der Verlauf der Geschichte ist ruhig und unaufgeregt. Wir erleben Besuche von Freunden, ehemaligen Nachbarn und eben auch den Weggang ihres Mannes an eine Uni. Sie steht allein auf weiter Flur mit ihrem Schmerz, mit ihren Hühner und verkrampft sich in diese Welt. Psychologisch gesehen sehr lesenswert, aber dennoch auch anstrengend. Bis zur Hälfte des Buches hatte ich einen guten Verlauf, der aber dann abebbte. Die Sprache (welches an der Übersetzung liegt) war für meine Begriffe passend und stimmig, aber auch manches mal mit feinem schwarzen Humor durchzogen. Aber, und nun kommt das ABER: ich bin nicht wirklich warm geworden mit der Protagonistin und auch nicht mit ihrer Einstellung. Melancholie und Trübnis sind hier die Hauptpunkte, der Faden der Geschichte und nicht die Hühner! Die sind nur Nebendarsteller, Deckmantel und Schutzschild ihre Seele. Sie benutzt sie um mit ihrem Schicksal irgendwie fertig zu werden ohne in sich hinein zu hören. Sie benutzt deren Lebensweise um von ihrer eigenen abzulenken.
    Der Roman war gut aber mehr auch nicht. Obwohl ich anfangs so begeistert war, wendete sich das Blatt wie bei der Mauser der Hühner - plötzlich fielen alle Federn ab. Man kann es als „so gewollt“ von der Autorin hinstellen, mein Geschmack war es nicht so ganz.

    Teilen
 

Der Herr der Raben

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Herr der Raben' von Christopher Skaife
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Der Herr der Raben"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:256
EAN:9783492059497
read more
 

Die Eulenflüsterin

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Eulenflüsterin' von Tanja Brandt
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die Eulenflüsterin"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:240
Verlag: Lbbe
EAN:9783785726648
read more
 

Vögel füttern, aber richtig

Buchseite und Rezensionen zu 'Vögel füttern, aber richtig' von Peter Berthold
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Vögel füttern, aber richtig"

Format:Taschenbuch
Seiten:112
Verlag: Erdtmanns
EAN:9783440131787
read more

Rezensionen zu "Vögel füttern, aber richtig"

  1. Ganzjahresfütterung - ja, bitte!

    „So ist ein wunderbares Buch entstanden, das auf den heute verfügbaren wissenschaftlichen Grundlagen aufbaut und eindeutig zeigt: Vogelfütterung – sowohl als Winterfütterung und besser noch als Ganzjahresfütterung – leistet, verantwortungsvoll durchgeführt, einen überaus wertvollen Beitrag zum Vogelschutz und zum Erhalt der Artenvielfalt.“ (Zitat Seite 5, Vorwort Heinz Sielmann)

    Thema, Inhalt und Umsetzung

    Dieses Sachbuch mit zahlreichen Farbfotografien ist ein umfassender, informativer Ratgeber zum Thema Ganzjahrsfütterung unserer gefiederten Gäste aus der heimischen Vogelwelt.

    Das über viele Jahre recherchierte Fachwissen ist wie folgt eingeteilt:
    Zunächst werden in zwei übergeordneten Kapiteln die Grundlagen dargelegt.
    Vögel füttern: es geht um den Artenrückgang und die Geschichte der Fütterung. Den Abschluss dieses Teiles bildet der Haussperling als detailliertes Beispiel.
    Was Vögel zum Leben brauchen: hier sind die wissenschaftlichen Grundlagen nachzulesen.

    Es folgt der umfangreiche Praxisteil.
    Vögel Füttern in der Praxis: hier geht es um Futterspender, die unterschiedlichen geeigneten Futterarten, eine Übersicht der Fütterung im Jahreslauf. Diesmal ist der Star das Musterbeispiel. Doch auch auf die nicht gewünschten Besucher des Futterplatzes wird Bezug genommen, auf die erforderliche Hygiene und auch Tipps, was bei kranken oder toten Vögeln zu tun ist. Ein umfangreicher Teil mit ergänzenden Maßnahmen vom vogelfreundlichen Garten bis zu geeigneten Nistplätzen beendet diesen Praxisteil.

    Den Abschluss bildet ein vierzig Seiten langes Porträt der heimischen Vogelarten, die an den Futterstellen zu beobachten sind, jeweils eine genaue Beschreibung, Ähnlichkeiten und Unterschiede für die Bestimmung werden durch zahlreiche Farbfotografien klar erkennbar.

    Am Buchende findet sich ein kurzer Serviceteil mit Quellenangaben und Adressen von Futtermittelherstellern.

    Fazit

    Ein praxisnaher Ratgeber, verfasst nach jahrelanger Forschung von Prof. Peter Berthold und seiner leitenden Assistentin Gabriele Mohr. Klar strukturiert und sehr verständlich und lesbar geschrieben, finden auch schon bisher überzeugte Ganzjahresfütterer wie ich viele neue, wichtige Informationen und Tipps. Ein Sachbuch, das man immer wieder gerne zur Hand nimmt, um nachzulesen, oder einfach aus Freude an den vielen wunderbaren Fotografien.

    Teilen
 

Vögel füttern, aber richtig

Buchseite und Rezensionen zu 'Vögel füttern, aber richtig' von Peter Berthold
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Vögel füttern, aber richtig"

Format:Taschenbuch
Seiten:176
EAN:9783440156933
read more

Rezensionen zu "Vögel füttern, aber richtig"

  1. Ganzjahresfütterung - ja, bitte!

    „So ist ein wunderbares Buch entstanden, das auf den heute verfügbaren wissenschaftlichen Grundlagen aufbaut und eindeutig zeigt: Vogelfütterung – sowohl als Winterfütterung und besser noch als Ganzjahresfütterung – leistet, verantwortungsvoll durchgeführt, einen überaus wertvollen Beitrag zum Vogelschutz und zum Erhalt der Artenvielfalt.“ (Zitat Seite 5, Vorwort Heinz Sielmann)

    Thema, Inhalt und Umsetzung

    Dieses Sachbuch mit zahlreichen Farbfotografien ist ein umfassender, informativer Ratgeber zum Thema Ganzjahrsfütterung unserer gefiederten Gäste aus der heimischen Vogelwelt.

    Das über viele Jahre recherchierte Fachwissen ist wie folgt eingeteilt:
    Zunächst werden in zwei übergeordneten Kapiteln die Grundlagen dargelegt.
    Vögel füttern: es geht um den Artenrückgang und die Geschichte der Fütterung. Den Abschluss dieses Teiles bildet der Haussperling als detailliertes Beispiel.
    Was Vögel zum Leben brauchen: hier sind die wissenschaftlichen Grundlagen nachzulesen.

    Es folgt der umfangreiche Praxisteil.
    Vögel Füttern in der Praxis: hier geht es um Futterspender, die unterschiedlichen geeigneten Futterarten, eine Übersicht der Fütterung im Jahreslauf. Diesmal ist der Star das Musterbeispiel. Doch auch auf die nicht gewünschten Besucher des Futterplatzes wird Bezug genommen, auf die erforderliche Hygiene und auch Tipps, was bei kranken oder toten Vögeln zu tun ist. Ein umfangreicher Teil mit ergänzenden Maßnahmen vom vogelfreundlichen Garten bis zu geeigneten Nistplätzen beendet diesen Praxisteil.

    Den Abschluss bildet ein vierzig Seiten langes Porträt der heimischen Vogelarten, die an den Futterstellen zu beobachten sind, jeweils eine genaue Beschreibung, Ähnlichkeiten und Unterschiede für die Bestimmung werden durch zahlreiche Farbfotografien klar erkennbar.

    Am Buchende findet sich ein kurzer Serviceteil mit Quellenangaben und Adressen von Futtermittelherstellern.

    Fazit

    Ein praxisnaher Ratgeber, verfasst nach jahrelanger Forschung von Prof. Peter Berthold und seiner leitenden Assistentin Gabriele Mohr. Klar strukturiert und sehr verständlich und lesbar geschrieben, finden auch schon bisher überzeugte Ganzjahresfütterer wie ich viele neue, wichtige Informationen und Tipps. Ein Sachbuch, das man immer wieder gerne zur Hand nimmt, um nachzulesen, oder einfach aus Freude an den vielen wunderbaren Fotografien.

    Teilen