Gabriel - Erweckung: Vampir Dark Romance

Buchseite und Rezensionen zu 'Gabriel - Erweckung: Vampir Dark Romance' von Jessy D. Sera
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Gabriel - Erweckung: Vampir Dark Romance"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:224
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Gabriel - Erweckung: Vampir Dark Romance"

  1. Gelungener Auftakt

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 25. Sep 2020 

    „Gabriel – Erweckung“ ist der erste Band einer Vampir Dark Romance Reihe, der unter dem Pseudonym Jessy D. Sera erschienen ist. Inhaltlich geht es um Gabriel, der sich gerade frisch von seiner Freundin getrennt hat. Gabriel ist devot und masochistisch. Er weiß schon länger, dass ihm etwas im Leben fehlt, versucht aber seine Neigungen zu verstecken. Als sich seine Freundin von ihm trennt, weil sie merkt, dass sie ihm nicht geben kann was er braucht, rutscht Gabriel in ein heißes Abenteuer mit der Vampirin Tira und ihrem Gefährten Zenzi.
    Das Cover ist bis auf rote Highlights in schwarz gehalten, was ich sehr passend finde. Die Fotografie sieht zudem sehr sinnlich aus und weist bereits darauf hin, dass der Buchinhalt nicht jugendfrei sein könnte. Das ist auch wirklich so! Die im Buch beschriebenen Sexszenen sind sehr explizit und daher erst ab 18. Obwohl ich mit BDSM selber nichts anfangen kann, habe ich die Szenen gerne gelesen und fand sie gut beschrieben. Trotzdem stand nicht ausschließlich der Sex im Fokus, sondern die Art und Weise, wie die drei miteinander interagieren und umgehen. In diesem Buch hat die Frau das Sagen, was ich durchaus interessant finde (ist ja in den meisten Büchern egal welches Thema, eher selten). Spannend fand ich insbesondere, welche Rollen in der Mé­nage-à-trois übernommen werden… Zenzi der Kümmerer, Tira die Chefin und Gabriel der Mittelpunkt des Trios.
    Neben der Beziehung der drei Protagonisten arbeitet Tira ihre Vergangenheit und den Verlust ihres Gefährten Giglio auf. Leider erfährt der Leser in diesem Band noch recht wenig über die Hintergründe. Dafür tauchen Jäger sowie Jungvampire auf, die etwas Spannung mit ins Buch bringen. Für 5/5 Sternen hätte ich mir aber noch in bisschen mehr Input und Thrill gewünscht.
    Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen und war für mich zwar der erste, aber nicht der letzte BDSM Roman.

 

Silber - Das erste Buch der Träume: Roman (Silber-Trilogie)

Buchseite und Rezensionen zu 'Silber - Das erste Buch der Träume: Roman (Silber-Trilogie)' von Kerstin Gier
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Silber - Das erste Buch der Träume: Roman (Silber-Trilogie)"

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:432
EAN:9783596196739
read more
 

Hexenrot

Buchseite und Rezensionen zu 'Hexenrot' von Maria Röhreich
4.5
4.5 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Hexenrot"

Format:Taschenbuch
Seiten:500
EAN:9783964640246
read more

Rezensionen zu "Hexenrot"

  1. Fantasy und Hexenmacht...

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 14. Jan 2020 

    Alice stammt aus einer Hexenfamilie. Als sie 16 Jahre ist entdeckt sie ihre magischen Kräfte. Auch ihre Oma merkt es. Sie ist selbst eine Hexe, hat aber der Magie abgeschworen. Sie weiht Alice ein und übergibt ihr ein Armband das sie schützen soll und ein magisches Buch.
    Alice durchlebt das Leben einer 16 Jährigen. Erste Liebe Freundschaften gehen entzwei. Sie muss sich zwischen Gut und Böse entscheiden. Sie ist jedoch neugierig und tritt einem Hexenzirkel bei. Dort wird sie auch in die schwarze Magie eingeführt und Alice ist sehr talentiert.

    In dem Buch geht es um Macht, Gier und die Entscheidung für das Gute oder das Böse.

    Es kommen Vampire und auch Werwölfe in der Handlung vor.
    Zum Schluss der Handlung wird es sehr blutrünstig.
    Das hantieren mit den Pistolen gefällt mir nicht aber das ist ja Ansichtssache.

    Ich finde dieses Fantasy Buch sehr spannend für Jugendliche ab 16 Jahren.

  1. Auf die Besen fertig los

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 04. Nov 2019 

    In Hexenrot haben nicht nur Hexen, ein magisches Armband und ein unheimliches Zauberbuch ihren großen Auftritt, sondern es gibt noch viel mehr und sehr Überraschendes in der Geschichte zu entdecken.

    Für mich tatsächlich mein Lesehighlight des Herbst 2019. Das Buch, das nicht nur ein wunderschönes Cover hat, sondern auch eine spannende und auch mal ganz andere Hexengeschichte erzählt, mit einer mutigen Protagonistin und anderen fantastisch erdachten und liebevoll gestalteten Charakteren. Und auch die Liebe spielt eine Rolle …

    Zum Inhalt:

    »Zuerst verlierst du deine Hemmungen. Deine moralischen Ansichten, deine persönliche Grenze zwischen Gut und Böse wird zunehmend verwischen. Irgendwann wirst du töten, um zu bekommen, was du willst. Es wird wie eine Droge für dich sein.«

    Alice ist eine Hexe. Lange Zeit wusste die Sechzehnjährige nichts von ihren Kräften, doch nun ist sie voller Wissbegier und Eifer. Trotz aller Warnungen gibt sie sich mit Leib und Seele der Magie hin. Dabei vertraut sie auf den Schutz eines silbernen Armbandes und auf die Fähigkeiten ihrer Meisterin Luna.

    Ihr neues Leben verspricht perfekt zu sein. Doch die Macht hat ihren Preis. Freundschaften zerbrechen, Feindschaften entstehen und Misstrauen wächst. Alice muss erkennen, dass sie mehr und mehr die Kontrolle verliert. Schon bald kämpft sie nicht nur mit Verrat, Intrigen und einem Hexenmörder, sondern vor allem mit den düsteren Tiefen ihres eigenen Verstandes.

    Wie weit kann sie gehen, bevor sie alles verliert?

    Eine spannende und außergewöhnliche Fantasygeschichte mit einem Hauch von Romantik, in der nicht nur Hexen eine Rolle spielen ...

 

Vittorio

Buchseite und Rezensionen zu 'Vittorio' von Anne Rice
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Vittorio"

Der regelmäßige Konsum der Vampir-Romane von Anne Rice gleicht einer Achterbahnfahrt. Nach einem wirklich herausragenden Auftakt (Interview mit einem Vampir) und einem noch weit gehend originellen Folgeband (Der Fürst der Finsternis) verlor sie in Königin der Verdammten und Nachtmahr endgültig die Kontrolle über ihr von Blutsaugern bevölkertes Universum -- um in Memnoch der Teufel wieder überraschend zu Hochform aufzulaufen. Dann versuchte sie sich an einer neuen Chronik der Vampire, doch Pandora war vielen Lesern zu einfach gestrickt. Auch Vittorio wird wieder die Geister scheiden, allerdings in anderer Hinsicht: Anne Rice hat sich auf ihre Stärken besonnen und einen historischen Liebesroman geschrieben.

Der Titelheld ist der verwöhnte Sohn einer reichen und mächtigen Familie im Florenz des 15. Jahrhunderts. Im Alter von 16 Jahren liegt ein Leben vor ihm, das viel versprechender nicht sein könnte. Doch dann muss er mit ansehen, wie eine Horde von Vampiren seine ganze Verwandtschft niedermetzelt und nur ihn verschont. Die wunderschöne Vampirin Ursula hat sich in ihn verliebt und möche ihn auf ihre Seite ziehen. Vittorio ist hin und her gerisssen zwischen der unwiderstehlichen Frau und dem Verlangen nach Rache für die grausamen Morde, die ihresgleichen begangen haben.

Vittorio wird als Romeo und Julia der Vampire vermarktet, und das ist nicht ganz falsch. Im Zentrum der Handlung steht eine Liebesgeschichte, fast unerträglich tragisch und mit allen erotischen Konnotationen versehen, die zum Markenzeichen dieser Autorin geworden sind. Und Anne Rice hat -- nach einigen Büchern, die sich gefährlich der 1.000-Seiten-Marke näherten -- etwas begriffen, das viele ihrer Kollegen anscheinend überfordert: Eine bestimmte Geschichte ist für eine bestimmte Länge gut, und nicht mehr. Vittorio ist mit gut 300 Seiten maßgeschneidert. --Felix Darwin

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:335
EAN:9783455062656
read more
 

Seiten