Die Vampirschwestern

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Vampirschwestern' von Franziska Gehm
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die Vampirschwestern"

Format:Audio CD
Seiten:0
Verlag: Jumbo
EAN:9783833734342

Diskussionen zu "Die Vampirschwestern"

read more

Rezensionen zu "Die Vampirschwestern"

  1. Vampire zum Lachen und Liebhaben

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 14. Feb 2015 

    Vampire einmal anders! In drei witzigen, frechen Geschichten wird kindgerecht vom Leben zweier Halbvampirschwestern erzählt, und das ist meiner Meinung nach nicht nur für Kinder lesens- bzw. hörenswert.

    Silvana und Daka müssen sich mit so Einigem herumschlagen, seit sie nach Deutschland gezogen sind und wie normale Menschen leben müssen. Nachts schlafen, wo es draußen doch noch dunkel ist?! Wie soll das denn gehen? Tagsüber draußen rumlaufen, und dabei immer Sonnenschutz Faktor 100 tragen müssen? Schlotz zoppo! Dann gibt es da noch den misstrauischen Nachbarn, fiese Jungs in der Schule und das schönste, tollste und intelligenteste Mädchen der Schule, mit dem Silvana und Daka unbedingt beste Freundinnen sein wollen.

    Es ist immer was los im Leben der Schwestern, und so wird es auch nie langweilig. Dabei wird es für kleine Zuhörer nie zu gruselig, denn alles wird mit viel Humor erzählt und enthält viele schöne Botschaften über Freundschaft, Familie und wie wichtig es ist, sich selber treu zu bleiben. Boibine!

    Daka und Silvana sind wunderbare Heldinnen, mit denen man mitfiebern, mitleiden und sich mitfreuen kann. Sie sind ganz unterschiedlich: Daka wäre am liebsten ganz Vampir, trägt vorzugsweise schwarz, schläft in einer Sargschaukel, isst zwischendurch gerne mal ein paar Insekten als Snacks und trägt immer Heimaterde zwischen den Zehen. Silvana dagegen wäre lieber ein richtiger Mensch, trägt hübsche Kleider und Hüte, ihre Hälfte des Zimmers sieht aus wie ein richtiges Menschenmädchenzimmer, sie versucht sich sogar mal als Vegetarierin, liest gerne die Zeitschrift "Mädchen" mit Schminktipps und anderen Dingen, die Menschenmädchen halt so mögen, und sie trägt ihre Heimaterde in einem hübschen Medaillon. Aber sie halten immer felsenfest zusammen und sind beide auf ihre Art liebenswert. Auch Helene, ihre Klassenkameradin, die sie glühend bewundern, ist sehr sympathisch!

    Auch ihre Eltern fand ich geoßartig: die etwas durchgeknallte Mutter, die künstlerisch gestaltete Klobrillen verkauft, und ihr vampirischer Vater, der im Keller im Sarg schläft und vor lauter Eifersucht schon mal versucht, den Vermieter zu beißen.

    Das wird alles wunderbar beschrieben und von Claudia Kühn ganz hervorragend gelesen. Sie gibt jeder Figur eine ganz eigene, unverwechselbare Stimme - so spricht zum Beispiel der Vater mit drolligem Akzent. Ihre Stimme gefällt mir so gut, dass ich mir jetzt auch ein paar der anderen Hörbücher anhören werde, die sie gesprochen hat, wie z.B. die Ammerlo-Reihe von Antonia Michaelis.

    Fazit:
    Eine ganz klare Hörempfehlung, und das nicht nur für Kinder! Witzige Geschichten voller positiver Botschaften rund um die beiden Vampirschwestern Daka und Silvana, ganz wunderbar gesprochen von der Schauspielerin Claudia Kühn.