Wie Bienen und Menschen zueinanderfanden

Buchseite und Rezensionen zu 'Wie Bienen und Menschen zueinanderfanden' von Lotte Möller
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Wie Bienen und Menschen zueinanderfanden"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:224
Verlag: btb Verlag
EAN:9783442758708
read more

Rezensionen zu "Wie Bienen und Menschen zueinanderfanden"

  1. Gelungene Mischung aus Sachtext und Anekdoten

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 08. Feb 2020 

    Spätestens seit Maja Lunde in "Die Geschichte der Bienen" über sie geschrieben hat, sind Bienen das Thema der letzten Jahre. Die Schwedin Lotte Möller legt mit "Wie Bienen und Menschen zueinander fanden" nun ein interessantes und kurzweiliges Sachbuch vor, in dem sie auch über ihre eigenen Erfahrungen als Imkerin berichtet.

    Der erste Teil ist in die zwöl Monate eines Jahres eingeteilt und in jedem Aufsatz widmet sich die Autorin einem anderen spannenden Thema, passend zur Jahreszeit. Welches sind eigentlich die ärgsten Feinde der Bienen? Was ist der so genannte Reinigungsflug? Warum stechen Bienen und wie kann man das verhindern? Bei der Beantwortung diesen Fragen reist der Leser zudem durch die Jahrhunderte, von den Römern über das Mittelalter bis in die heutige Zeit.

    In Teil zwei wendet sich Lotte Möller dann der Gegenwart zu und beschreibt, welchen Problemen sich die Imkerei heutzutage stellen muss und welche Lösungansätze es gibt. Sie erzählt von einem wahren Bienenkrieg auf einer kleinen schwedischen Insel und stellt verschiedene Arten von Imkerei und unterschiedliche Beuten (=künstliche Bienenstöcke) vor.

    Lotte Möller gelingt mit ihrem Buch eine interessante Mischung aus sachlichen Texten zur Geschichte der Imkerei und der Bienenhaltung in der Gegenwart sowie amüsanten Anekdoten rund um das Thema Bienen. Von Nachbarschaftstreitereien über die Anzahl an Bienenstöcken, über den Kampf zwischen den Freunden der gelben und der schwarzen Biene bis zu dem bienenzüchtenden Klosterbruder Adam und seiner Liebe zum "Gesundheitswein" - in diesem Buch gibt es viel zu schmunzeln, aber auch eine ganze Menge solides Grundwissen. Aus jeder Zeile liest man zudem die Zuneigung der Autorin zu ihren Bienen heraus und es ist spannend, ihre Entwicklung als Imkerin, noch dazu in einer anfangs von Männern dominierten Welt, mitzuverfolgen.

    Fazit: Für Bienenliebhaber und solche, die es noch werden wollen

 

So viel Leben!: Die Tiere unserer Erde

Buchseite und Rezensionen zu 'So viel Leben!: Die Tiere unserer Erde' von Nicola Davies
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "So viel Leben!: Die Tiere unserer Erde"

Die Tiere unserer Erde
Gebundenes Buch
Es gibt über 400 000 Käferarten - dafür aber nur acht Bärenarten! Dieses Buch gibt einen einmaligen Überblick über die unglaubliche Vielfalt des Lebens auf der Erde und stellt einige der erstaunlichsten Vertreter der verschiedenen Tier- und Pflanzengruppen vor.

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:64
Verlag: arsEdition
EAN:9783845827728
read more

Rezensionen zu "So viel Leben!: Die Tiere unserer Erde"

  1. Wunderbares Süßes Kinderbuch

    5
    (5 von 5 *)
     - 23. Okt 2019 

    Ich möchte mich beim Verlag bedanken für das tolle Buch.Der Verlag hat mich angeschrieben und mir Rezensonexemplare angeboten. Ich sagte demnach zu.

    es geht um Tiere, wie sie alle heißen. Der Klappentext klingt interessant und macht mich neugierig auf mehr.

    Das Buchcover ist wie bei allen andere Büchern von Arsedition sehr stillvoll und wunderschön gestaltet. Hochwertig.

    Kurz und knackig und recht informativ. Einfach zum lesen. Es gibt keine schwierige Wörter. Die Kinder dies alles verstehen, wenn man ihnen das vorliest.

    Wie ich auch eben sagte geht es um Tiere, wie man sie alle nennt. Ich kannte nur ein paar Walnamen wie Pottwal. Die Kinder lernen wie all die Tiere wirklich heißen und wie sie aussehen. Die Bilder sind sehr schön gestaltet. Es sind sehr schöne Informationen über die einzelnen Tiere zu lesen, kurz und knackig. Die Kinder können dabei viel lernen.

    Alles in allem ein wundervolles Buch für Kinder.

 

Tiere der Savanne - Elefant, Nashorn & Co.: ZÄHLEN MIT KRISTINA

Buchseite und Rezensionen zu 'Tiere der Savanne - Elefant, Nashorn & Co.: ZÄHLEN MIT KRISTINA' von Babett Jacobs
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Tiere der Savanne - Elefant, Nashorn & Co.: ZÄHLEN MIT KRISTINA"

In den Savannen leben die kleinsten und die größten Wildtiere unserer Erde.
Es gibt Feuchtsavannen, Trockensavannen und Dornstrauchsavannen.
Die weiten Ebenen Afrikas und Amerikas bieten großen Tierherden
und auch kleinen Tieren einen Lebensraum ...
Komm mit und zähle all‘ die spannenden Lebewesen dieser Zone.

ZÄHLEN MIT KRISTINA ist eine Bilderbuchreihe für Kinder ab 2 Jahren.
Farbenfrohe Bilder zu für die Altersgruppe interessanten Themen
Laden das Kind dazu ein, sich den Zahlenraum
Von 1 bis 10 spielerisch zu erschließen.

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:24
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Tiere der Savanne - Elefant, Nashorn & Co.: ZÄHLEN MIT KRISTINA"

  1. Zahlen lernen mit Tieren der Savanne

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 22. Jul 2019 

    Das Buch bietet die ideale Hilfe, um mit seinem Kind die Zahlen von 1 bis 10 zu erlernen und nebenbei ein paar Savannenbewohner kennen zu lernen.

    Inhalt:
    Auf der linken Seite befindet sich jeweils die Zahl samt Tiernamen und auf der rechten Seite dann das zugehörige Tier. Kleine und große Tiere geben sich ein Stelldichein und bietet die Gelegenheit, sich länger mit ihnen, als auch mit den Zahlen zu beschäftigen.

    Cover und Illustrationen:
    Die Aquarellzeichnungen sind schön bunt und geben die afrikanische Landschaft sehr gut wieder. Die Tiere sind gut getroffen und leicht zu erkennen. Es gibt sowohl ausgewachsene Tiere als auch Jungtiere, und das Spektrum reicht von den größten bis zu den kleinsten Bewohnern der Savanne. Die Zahlen stehen jeweils in Verbindung mit einer Pflanze aus der Region und jede Zahl ist eine eigene Farbe zugeordnet. Die Namen der Tiere sind in leicht leserlichen Großbuchstaben angegeben.

    Einsatzmöglichkeiten:
    Neben der eigentlichen Verwendung, die Zahlen von 1-10 zu erlernen, kann man bei den Kindern noch das Interesse für afrikanische Tiere wecken und dieses neue Wissen beim nächsten Zoobesuch umsetzen. Um auch Zahlen jenseits der 10 zu erlernen, kann man auch Beine, Augen oder sonstige Details der Bilder zählen lassen. Ansonsten ist das Buch schön anzuschauen, bietet dank des großen Formats reichlich Raum für die Bilder und weckt allein schon durch die Illustrationen Interesse bei der Zielgruppe.

    Fazit:
    Mir hat das Buch zum Zahlenlernen für die ab 2jährigen sehr gut gefallen. Es verbindet bekannte Zootiere mit den Zahlen, lässt viel Raum, um sich spielerisch der Aufgabe zu nähern und bietet Möglichkeiten, um noch mehr aus dem Buch herauszuholen. Eine Empfehlung für alle tierverliebten Kinder, die sich für Elefant, Nashorn und Co. interessieren.

 

Die kleine Spinne Widerlich - Meine ersten Buchstaben

Buchseite und Rezensionen zu 'Die kleine Spinne Widerlich - Meine ersten Buchstaben' von Diana Amft
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die kleine Spinne Widerlich - Meine ersten Buchstaben"

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:24
Verlag: Baumhaus
EAN:9783833904608
read more
 

Luzies verrückte Welt

Buchseite und Rezensionen zu 'Luzies verrückte Welt' von Anna Lott
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Luzies verrückte Welt"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:180
EAN:9783423761284
read more

Rezensionen zu "Luzies verrückte Welt"

  1. Luzies Verrüchte Welt

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 16. Mär 2019 

    Mal wieder ein Kinderbuch, das gelesen werden möchte. Also nahm ich es mir in die Hand und fing an zu lesen, als erstes vielen mir die kleinen Zeichnungen auf, die immer wieder die Seite verschönern. Und auch wenn sie in schwarz/weiß gehalten sind, haben sie für mich etwas Kindliches.

    Die Geschichte ist eigentlich recht schnell erklärt. Es handelt sich um die kleine Luzie, die ein sehr tierliebes und abenteuerlustiges Mädchen ist. Sie hat auch immer eine blühende Fantasie. Dies zeigt sich z.B. darin, dass sie sich vorstellt, wie neben sie ein paar Elefanten einziehen und dort Lärm machen.

    Neben an zieht aber keine Horde Elefanten ein, sondern ihr „Feind“ Leon, der Anführer der Horrorbande. Er ist im Gegensatz zu Luzie ein Tierquäler, der sich immer wieder als der liebe und nette Mitmensch verkaufen kann, so dass man Luzie nicht glaubt. Dies gipfelt dann in der Entführung ihres magischen Meerschweinchens Herkules.

    Ich empfand die Geschichte als sehr lustig und bewegend und schön geschrieben. Die Bilder von Lucie Göpfert lockern alles immer wieder auf und bestechen durch ihre Einfachheit.

    Aber ich kann ja kein Kinderbuch wirklich rezensieren, ich bin ja ein Erwachsener, so kommt es wie es bei mir kommen muss - ich finde immer wieder ein Versuchskaninchen und mag es nur durch Zufall dazu kommen.

    Zufällig musste ich mal wieder auf ein Kind aufpassen, dies ist zwar noch zu jung um es selbst zu lesen, aber man kann ja Vorlesen.

    Es zeigte sich dann recht schnell, dass es möglich ist ein aktives Kind mit dieser Geschichte zu begeistern. Klar muss man immer wieder Bilder erklären und vielleicht manches ein wenig anders vorlesen als es da steht. Mein Opa hat dies ja auch mit Grimms Märchen gemacht, also ist Anna Lott’s Buch in der Richtung wohl in bester Gesellschaft.

    Schön ist es dann, und dies kann man wohl als Lob bezeichnen, wenn dieses Kind immer wieder zu einem kommt und will dass man weiter vorliest.

    Kinder sind in dieser Richtung die besten Kritiker und schön ist es auch, wenn die Mutter einem dann sagt, dass besagtes Kind die Geschichte dann auch ihr erzählt.

    Alles in allem ein Buch, was man ruhig vorlesen kann, aber sicherlich auch ein Mädchen anspricht, was selbst liest. Es ist ein Buch über Freundschaft und den Glauben etwas dagegen tun zu können, wenn etwas Ungerechtes geschieht.

    Es ist geeignet in meinen Augen für Mädchen, die schon etwas geübter sind beim Lesen oder einfach zum Vorlesen. Wenn man vorliest, sollte man dem Kind unbedingt die Möglichkeit geben, die Bilder zu betrachten.

 

Ein Affe an der Angel: Fantastische Tiergeschichten aus der Stadt

Buchseite und Rezensionen zu 'Ein Affe an der Angel: Fantastische Tiergeschichten aus der Stadt' von Bauer
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Ein Affe an der Angel: Fantastische Tiergeschichten aus der Stadt"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:128
Verlag: arsEdition
EAN:9783845828503
read more

Rezensionen zu "Ein Affe an der Angel: Fantastische Tiergeschichten aus der Stadt"

  1. Gute Idee - mittelmäßige Ausführung

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 24. Feb 2019 

    Der Junge Darko, der voller Ideen steckt und Tiere liebt, versucht in dem Kinderbuch „Ein Affe an der Angel - fantastische Tiergeschichten aus der Stadt“ seine Langeweile in verschiedenen Situationen zu bekämpfen. Das Buch ist im Januar 2019 im arsEdition Verlag erschienen und beeindruckt vor allem durch seine farbenreiche Aufmachung.

    Ich denke dieses Buch wird ein Eyecatcher in jedem Kinderzimmer, da es durch seine buntes Cover sehr auffällt. Auch die Bilder im Buch haben mir, meinem Mann und unserem Sohn sehr gut gefallen. Der Zeichenstill ist sehr kindlich und die Bilder animieren zum langen Betrachten und Suchen. Teilweise sind die Bilder auch sehr humorvoll und bringen den Betrachter zum Schmunzeln. Meistens passen die Bilder zum dazugehörigen Text, nur an zwei kleinen Stellen sind mir Abweichungen aufgefallen.

    Das Buch ist in drei Geschichten unterteilt. In der ersten Geschichte darf Darko auf Grund schlechten Wetters nicht raus und beschließt aus seinem Fenster zu angeln. Geschichte Nummer zwei spielt auf der Autobahn, Darko versucht mit seinen tierischen Freunden dem langen Stau auf die Schliche zu kommen. Geschichte Nummer drei hat mir am besten gefallen, in dieser versucht Darko herauszufinden wieso es seinem Meerschweinchen, das er über das Wochenende bei sich beherbergt, nicht gut geht.

    Der Schreibstil und die Aufteilung des Buches hat mir außerordentlich gut gefallen. Die Dialoge sind witzig und kindergerecht. Der Schreibstill ist auch für junge Leser angenehm und durch die Aufteilung der Geschichte in einzelne Kapitel auch für Grundschüler gut zum Lesen geeignet.

    Trotzt dem, dass mir das Buch so gut gefällt, kann ich leider nicht die volle Punktzahl vergeben. Ein großer Kritikpunkt sind die zwei ersten Geschichten bei denen Darko sich in sehr brenzlige Situationen begibt, die jeder Mutter das Blut in den Adern gefrieren lassen. Zum einen lehnt Darko sich im Achten Stock mehrfach aus dem Fenster und zum anderen läuft der Junge auf der Autobahn herum. Junge Leser könnten den Eindruck bekommen, dass so ein Verhalten in Ordnung ist und sind sich nicht der Gefahr bewusst, die leider mit keinem Wort erwähnt wird.

    Mein Fazit ist etwas zwiegespalten. Die Idee hinter dem Buch finde ich sehr gut. Darko ist ein Vorbild für viele Kinder, aber auch Erwachsene. Er bekämpft seine Langweile, die wohl jedes Kind schon mal erlebt hat und oft ein Problem wird, er ist sehr wissbegierig und setzt sich für Tiere und ihre Rechte ein. Jedoch verhält er sich auch oft nicht vorbildhaft ohne sich der Gefahr bewusst zu sein. Deshalb würde ich es eher empfehlen das Buch vorzulesen, als alleine lesen zu lassen, um die Kinder auf die Gefahren aufmerksam zu machen.

 

Kuckucks-Mädel Bärbel: Die Kuckucksuhr

Buchseite und Rezensionen zu 'Kuckucks-Mädel Bärbel: Die Kuckucksuhr' von Susanne Kraft
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Kuckucks-Mädel Bärbel: Die Kuckucksuhr"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:40
Verlag: MEDU VERLAG
EAN:9783963520136
read more
 

Zarah & Zottel - Die Sache mit der gestohlenen Zeit (Zarah und Zottel)

Buchseite und Rezensionen zu 'Zarah & Zottel - Die Sache mit der gestohlenen Zeit (Zarah und Zottel)' von Jan Birck
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Zarah & Zottel - Die Sache mit der gestohlenen Zeit (Zarah und Zottel)"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:64
EAN:9783737353502
read more

Rezensionen zu "Zarah & Zottel - Die Sache mit der gestohlenen Zeit (Zarah und Zottel)"

  1. Zarah und Zottel - ein Dream-Team

    5
    (5 von 5 *)
     - 29. Dez 2018 

    Das 64-seitige Bilderbuch „Zarah & Zottel. Die Sache mit der gestohlenen Zeit“ von Jan Birck ist 2017 bei FISCHER Sauerländer erschienen. Es handelt sich hierbei um den zweiten Band der Zarah & Zottel-Reihe.
    Hausmeister Holzköppel wirft Zarah, Zottel und ihren Freunden vor, ihm mit ihren Spielen auf dem Hof die Zeit gestohlen zu haben. Doch das wollen die Kinder nicht auf sich sitzen lassen. Und so machen sie sich auf die Suche nach der gestohlenen Zeit … und entdecken dabei Verblüffendes …
    „Wir haben einfach zu wenig Zeit.“ Wer kennt das Problem nicht? Auch Kinder leiden schon unter diesem Zuwenig. In seinem Buch regt Jan Birck auf kindgerechte und einfallsreiche Weise dazu an, dem Mangel an Zeit auf die Spur zu kommen, und zeigt, dass ein Mehr an Zeit auch ein Mehr an Miteinander zur Folge hat.
    Weitere Themen, die Kinder betreffen und in diesem Buch angesprochen werden, sind das Aufwachsen mit nur einem Elternteil sowie der Traum vom Indianerleben.
    Blättert man das Buch durch, stechen einem zuerst die großflächigen, künstlerisch wertvollen und dennoch Kindern angemessenen Bilder ins Auge. Sie sind achtsam, mit Liebe zum Detail gezeichnet und geben Anlass zum Innehalten, Betrachten und Entdecken. Außerdem bergen sie eine gewisse Dynamik in sich, was bei Kindern des medialen Zeitalters gut ankommen dürfte.
    Der Text ist in kleinen Portionen auf den Seiten verteilt, sodass sich das Buch auch als erste Lektüre für Erst- und Zweitklässler/innen eignen sollte. Sehr gefallen hat mir, dass man das Buch auch ab und an drehen und wenden muss, um das Geschriebene richtig lesen zu können. Die Sprache ist einfach gehalten, die Sätze und Satzkonstruktionen sind nicht zu kompliziert, entsprechen also den Verstehenskompetenzen von Kindergarten- und Grundschulkindern, ohne jedoch zu anspruchslos zu sein. Auch in diesem Buch fehlt es wieder nicht an Wortwitz und –spielerei.
    Alles in allem präsentiert Jan Birck auch mit diesem zweiten Band wiederum ein Bilderbuch, das sowohl Kindern als auch Vorleser/innen Freude bereitet, Grund zum Nachdenken gibt und Leseanfänger/innen dazu animiert, sich mit der geschriebenen Sprache zu beschäftigen.

 

Petronella Apfelmus: Schnattergans und Hexenhaus. Band 6.

Buchseite und Rezensionen zu 'Petronella Apfelmus: Schnattergans und Hexenhaus. Band 6.' von Sabine Städing
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Petronella Apfelmus: Schnattergans und Hexenhaus. Band 6."

Lesung. CD Standard Audio Format. Gekürzte Ausgabe. 150 Min.
Audio CD
Teil 6 der beliebten Reihe rund um Apfelhexe Petronella Apfelmus Die Sommerferien beginnen - und die Kuchenbrand-Zwillinge fahren auf den Bauernhof. Kurz bevor es losgeht, drückt Petronella Apfelmus ihnen ein Tütchen mit Milchstraßenstreuseln in die Hand, mit denen die Kinder jederzeit Hexenhilfe herbeirufen können. Lea und Luis finden es toll bei Bauer Erdmann, schon bald fressen ihnen die Gänse Frida und Fritz aus der Hand. Doch dann bekommen die Zwillinge mit, dass die Tiere verkauft werden sollen. Etwa um als Braten zu enden? Die Gänse müssen unbedingt gerettet werden, beschließen Luis und Lea. Wie gut, dass sie Petronellas magische Streusel dabei haben...

Format:Audio CD
Seiten:0
Verlag: Lübbe Audio
EAN:9783785757543
read more

Rezensionen zu "Petronella Apfelmus: Schnattergans und Hexenhaus. Band 6."

  1. Aufregende Sommerferien...

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 03. Dez 2018 

    Obwohl die Bäckerei mit dem kleinen Café auf dem Mühlhof gerade auch im Sommer richtig brummt, beschließen Herr und Frau Kuchenbrand, in den Ferien zumindest für ein paar Tage mit ihren Kindern zu verreisen. Urlaub auf dem Bauernhof ist geplant, und vor allem Lea freut sich auf die vielen Tiere. Ihr Zwillingsbruder Luis hofft dagegen auf Traktoren und andere Landmaschinen.

    Die kleine Apfelhexe Petronella Apfelmus verspricht den Kindern, sich in dieser Zeit gut um die Hühner auf dem Mühlhof zu kümmern - und für allergrößte Notfälle drückt die Hexe den Zwillingen ein Tütchen mit Milchstraßenstreuseln in die Hand - so können sie notfalls Kontakt zu ihr aufnehmen. Lea und Luis glauben zwar nicht, dass das nötig sein wird, werden aber bald schon eines Besseren belehrt. Auf dem Ferienhof wohnen sie neben anderen Urlaubsgästen, und deren Kinder sind alles andere als nett. Bald schon wissen die Zwillinge sich nicht mehr zu helfen...

    Petronella Apfelmus kann allerdings den Mühlhof derzeit eigentlich nicht verlassen. Die Apfelmännchen proben den Aufstand, weil die Hexe einen waschechten Gartenzwerg engagiert hat. Die Aufräumarbeiten nach dem Sturm sind einfach zu viel für die kleinen Apfelmännchen, findet Petronella, doch diese heißen den groben Kerl von Gartenzwerg alles andere als willkommen. Da muss sich die Apfelhexe rasch etwas einfallen lassen. Ob auch diesmal wirklich alles gut geht?

    Auch die sechste Folge dieser liebenswerten Reihe bietet wieder eine kindgerechte Unterhaltung. Authentische Charaktere, mit denen zuhörende Kinder mitfiebern können, witzige und originelle Zaubersprüche und spannende Momente, die durchaus kleine Nervenkitzel bereithalten, machen auch diesen Band wieder zu einem Hörvergnügen.

    Nana Spier liest die 2 h 30 min lange Folge erneut auf eine kindgerecht unterhaltsame Weise. Empfohlen wird das Buch für Kinder zwischen 8 und 10 Jahren, aber in der Hörversion ist es sicher auch schon für jüngere Kinder geeignet. Und auch Erwachsene können an der liebenswerten Erzählung durchaus ihren Spaß haben...

    Lange habe ich auf diese Fortsetzung gewartet und hoffe nun, dass es in absehbarer Zeit noch weiter geht mit der Reihe. Wirklich empfehlenswert!

    © Parden

 

Seiten