Nyxa 3: Die Rache der Nemesis: Drachen-Fantasy für Fans von "Pan" und "Elya"

Buchseite und Rezensionen zu 'Nyxa 3: Die Rache der Nemesis: Drachen-Fantasy für Fans von "Pan" und "Elya"' von Dana Müller-Braun
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Nyxa 3: Die Rache der Nemesis: Drachen-Fantasy für Fans von "Pan" und "Elya""

**Das Schicksal der Götter**
Endlich hat Nyxa das Rätsel um ihre Herkunft gelöst. Entschlossen, ihre düstere Bestimmung abzuwenden, begibt sie sich auf die Suche nach den drei Nornen. Diese verkörpern Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und halten so das Schicksal eines jedes Einzelnen in ihren Händen. Doch noch ein weiterer Grund führt Nyxa zu den drei magischen Wesen: Captain Black Night, der Mann, der ihr alles bedeutet, befindet sich in größter Gefahr – und damit auch ihr eigenes Herz…  


//Alle Bände der überwältigenden Nyxa-Trilogie:
-- Nyxa 1: Das Erbe von Avalon
-- Nyxa 2: Die Macht von Atlantis
-- Nyxa 3: Die Rache der Nemesis//  


//Weitere Romane aus der Drachenwelt von Dana Müller-Braun:
-- Elya 1: Der weiße Drache
-- Elya 2: Das Bündnis der Welten
-- Elya 3: Das Licht der Finsternis//
Die »Elya«-Trilogie ist abgeschlossen.

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:354
Verlag: Impress
EAN:
read more

Rezensionen zu "Nyxa 3: Die Rache der Nemesis: Drachen-Fantasy für Fans von "Pan" und "Elya""

  1. Etwas schwaches Finale

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 13. Jan 2020 

    Inhalt: „Nyxa - Die Rache der Nemesis“ ist der letzte und dritte Teil der Nyxa-Reihe. Geschrieben von Dana Müller-Braun wurde es am 7.11.2019 bei impress veröffentlicht.
    Endlich weiß Nyxa woher sie stammt. Sie macht sich auf die Suche nach den drei Nornen, die für das Schicksal verantwortlich sind, um ihre eigene düstere Bestimmung abzuwenden. Doch auch Captain Black Night ist ein Grund, warum sie sich auf die Suche begibt. Er befindet sich in Gefahr und somit auch ihr Herz...

    Meinung: Das Cover passt sehr gut zu den drei anderen Bänden. Die Farbkombination gefällt mir gut. Leider mag ich die Frau, die Nyxa verkörpern soll, auf dem Cover immer noch nicht. Der Titel passt sehr gut zu diesem Teil. Der Schreibstil ist gut. Allerdings ist die Geschichte ziemlich mit Informationen überlagert, so dass dieser nicht mehr so gut zur Geltung kommt. Es fällt einem schwer den Überblick über die ganzen Informationen und Handlungen zu bewahren. Dadurch konnte ich mich gar nicht richtig von der Handlung treiben lassen. Die Welt ist wirklich toll aufgebaut. Auch die Charaktere mochte ich immer noch. Leider ist für mich die Liebesgeschichte zwischen Nyxa und dem Captain ein bisschen untergegangen. Die Nebencharaktere haben mir auch gut gefallen.

    Fazit: Man muss auf jeden Fall die beiden ersten Bände gelesen haben, um hier mithalten zu können. Am besten ist es, wenn man die „Elya“-Reihe vorher gelesen hat, da dort schon einiges ausführlicher erklärt wird. Die Welt ist wirklich fantastisch aufgebaut. Allerdings ist dies in meinen Augen der schwächste Band. Wer Drachen mag, ist bei dieser Reihe gut aufgehoben.

 

Nyxa 1: Das Erbe von Avalon

Buchseite und Rezensionen zu 'Nyxa 1: Das Erbe von Avalon' von Dana Müller-Braun
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Nyxa 1: Das Erbe von Avalon"

**Die Macht der Elemente**
Seit sie denken kann, weiß Nyxa: Sie ist einzigartig. In ihr sind nicht nur alle existierenden Unterarten der Drachen vereint, sie ist auch die Erbin des Königreichs Avalon. Aber was nützt ihr dieses Wissen, wenn sie sich dafür ein Leben lang verstecken muss, schließlich wollen dunkle Mächte jemand ganz anderen auf dem Thron sehen. Als Nyxa dann verheiratet werden soll, um ihre Bestimmung zu erfüllen, trifft sie eine schwerwiegende Entscheidung. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion verlässt sie ihre Heimatstadt Acaris und heuert bei dem verschwiegenen Piraten Captain Black Night an. Für die nächsten zwei Monate wird sie Teil seiner Crew. Doch niemand darf herausfinden, wer sie wirklich ist. Weder die Crew noch der furchtlose Captain, der Nyxas Herz in Aufruhr bringt…  




//Alle Bände der überwältigenden Nyxa-Trilogie:
-- Nyxa 1: Das Erbe von Avalon
-- Nyxa 2: Die Macht von Atlantis
-- Nyxa 3 (erscheint im September 2019)//




//Weitere Romane aus der Drachenwelt von Dana Müller-Braun: 
-- Elya 1: Der weiße Drache
-- Elya 2: Das Bündnis der Welten 
-- Elya 3: Das Licht der Finsternis// 
Die »Elya«-Trilogie ist abgeschlossen.

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:0
Verlag: Impress
EAN:

Diskussionen zu "Nyxa 1: Das Erbe von Avalon"

read more

Rezensionen zu "Nyxa 1: Das Erbe von Avalon"

  1. Mysteriös und mit überraschenden Wendungen

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 08. Aug 2019 

    Inhalt: "Nyxa - Das Erbe von Avalon" ist Band eins der Trilogie von Dana Müller Braun. Nyxa ist besonders und das weiß sei auch. Nicht nur, dass sie das Königreich Avalon erben wird, sondern auch, dass alle Drachenunterarten in ihr vereint sind. Das Ganze hat zur Folge, dass sie seitdem sie klein ist vor der Außenwelt versteckt wird. Da draußen gibt es dunkle Mächte, die sie nicht als Erbin anerkennen und jemand anderes auf dem Thron sehen möchten. Kurz bevor Nyxa heiraten soll, um ihr Erbe zu schützen, haut sie ab. Sie möchte nicht von dem einen Gefängnis ins andere gehen, sondern endlich Freiheit spüren und genießen. Sie schließ sich dem geheimnisvollen Piraten Captain Black Night an. Sie leisten ein Blutversprechen. Sie wird für zwei Monate Teil seiner Crew, dafür bringt er sie nach Ablauf der zwei Monate dahin wo sie hin möchte. Ein gefährliches Abenteuer beginnt für Nyxa. Niemand darf herausfinden wer sie wirklich ist und erst recht dürfen keine Gefühle mit ins Spiel kommen...

    Meinung: Auch wenn ich eigentlich keine Personen auf dem Cover mag, passt es hier doch ganz gut. Man sieht Nyxa. Die Schrift finde ich ganz schön. Der Titel passt sehr gut zur Geschichte. Es bringt es auf den Punkt und verrät nicht zu viel. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Zwar gibt der Verlag an, dass man die "Elya"-Reihe vorher nicht gelesen haben muss, um diese Geschichte zu verstehen, aber ich hatte das Gefühl, dass mir einige Erklärungen fehlten. Oft wurden auch Andeutungen gemacht oder Dinge nur kurz erklärt. Ich kann mir gut vorstellen, dass in der "Elya"-Reihe viel mehr über die Welten und alles was dazu gehört erklärt wird. Gerade bei den ersten 10% hatte ich Probleme mich in der Welt zurecht zu finden. Man war direkt im geschehen drin. Es tauchten direkt ziemlich viele Namen auf mit denen ich entweder nichts anfangen konnte oder es mir schwer viel mir direkt die Verbindungen zu merken. Auch wusste ich am Anfang nicht wirklich wie genau ich mir die Welt und die Drachen vorzustellen habe. Nach den ersten 10% war das Ganze dann aber kein Problem mehr. Ich habe mich in Nyxas Welt sehr wohlgefühlt. Von Anfang an war Nyxa mir als Hauptprotagonisten sehr sympathisch. Obwohl sie von der Außenwelt abgeschottet aufgewachsen ist, hat sie einen tollen und selbstbewussten Charakter. Sie hat Träume, aber weiß auch was ihre Pflicht ist. Sie weiß sich zu wehren, aber ist in der normalen Welt auch oft unsicher und weiß nicht wirklich mit bestimmten Leuten und Situationen umzugehen. Sie wirkt während der ganzen Geschichte authentisch und realistisch. Man kann sich besonders gut in sie reinfühlen, da die Geschichte bis auf den Prolog und Epilog aus ihrer Perspektive erzählt wird. Die Geschichte ist wirklich toll. Man leidet und fiebert mit Nyxa mit. Immer wieder ist unklar wer denn jetzt gut oder böse ist und man versucht mit ihr gemeinsam hinter all die Geheimnisse zu kommen. Die Wendungen haben mich immer wieder positiv überrascht und miträtseln lassen.

    Fazit: Ich kann diese Geschichte nur empfehlen. Allerdings würde ich dazu raten zuerst die "Elya"-Reihe zu lesen, damit man sich dort ein gewisses Vorwissen für diese Geschichte aneignet. Es geht auch ohne, aber ich hatte anfangs das Gefühl, als würde ich zu sehr in die Welt reingerissen werden und nicht die Grundlagen kennen. Die Geschichte konnte mich begeistern. Alle Charaktere sind toll ausgearbeitet und ich habe mich ein kleines bisschen in den Captain verliebt. Ich bin gespannt auf die letzten beiden Teile und möchte unbedingt wissen wie es mit Nyxa weitergeht und was sie noch alles erleben wird.

 

Verdrehte Welt - Das etwas andere Abenteuer

Buchseite und Rezensionen zu 'Verdrehte Welt - Das etwas andere Abenteuer' von Steven Schubert
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Verdrehte Welt - Das etwas andere Abenteuer"

Ein humorvoller Fantasyroman über Freundschaft, Liebe und Vertrauen gepaart mit einem lustigen Abenteuer.

Sie lachte lauthals und warf ihm einen Apfel entgegen. »Hier, eine meiner schlechten Beeren. Dein Gegrummel hab ich noch bis da drüben gehört. Ich hab uns Dinge zum Vermampfen gesucht, außerdem hab ich ganz alte Milm, von den Huhus. Kriechen wir zum kalten Flackern, da können wir uns hinpflanzen.« Und ehe er antworten konnte, ging sie auch schon zum Flackern.
Er konnte sich schon beinahe denken, was ''Flackern'' zu bedeuten hatte. Er lief ihr hinterher und siehe da, seine Gedanken enttäuschten ihn nicht. Sie hatte einen Lagerplatz hergerichtet, vor ihm prasselte ein warmes Feuer, die Kutschenkabine stand in den Gebüschen und die Huhus liefen quietschvergnügt in der Gegend herum. Er schmunzelte und setzte sich ihr gegenüber ans Feuer.
Sie hielt ihm einen Topf voller Flüssigkeit entgegen. »Hier, dein Becher alte Milm, trink es aus, ist schlecht für dich.«
Er nahm ihr den ''Becher'' ab und schaute hinein. Es sah fast aus als wäre es Milch, ja es roch sogar fast wie Milch und... es schmeckte auch wie Milch! Hastig trank er einen großen Schluck Milm aus seinem Topf...


Format:Kindle Edition
Seiten:412
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Nyxa 1: Das Erbe von Avalon"

read more

Rezensionen zu "Verdrehte Welt - Das etwas andere Abenteuer"

  1. Lustiges Fantasy Buch mit einer völlig verrückten Geschichte

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 04. Mär 2018 

    Erstmal vorneweg:
    Ich habe dieses Buch über meine Kindle Unlimited Flatrate auf Amazon.de geladen und hatte eigentlich keinerlei Erwartung an dieses Buch, da der Beschreibungstext nicht sehr viel Einblick gewährt. Die kurze Leseprobe fand ich allerdings sehr lustig, auch wenn ich noch immer nicht verstand um was es ging, dennoch hat es mich dazugebracht diesem Buch eine Chance zu geben - kostet mich schließlich nichts das Buch auf meinen Kindle zu laden.

    Das Cover fand ich persönlich recht Jugendlich gehalten, interessierte mich aber weniger. Es handelt sich bei dem Titel um einen Fantasyroman, der je weiter man liest tatsächlich immer lustiger und interessanter wird. Allgemein befindet sich ein Junge namens Ben in einer anderen Welt, die mehr oder weniger abgekupferterweise "Wondraland" genannt wird. In diesem Wondraland erlebt er dann eine Menge schräger und abgefahrener Abenteuer und lernt viel Neues kennen. Es gab einige sehr lustige und ebenfalls sehr traurige Momente, jedenfalls fesselte mich das Buch genug, damit ich es zuende lesen wollte. Die Geschichte ist sehr schön, teilweise auch sehr gefühlsvoll beschrieben und auch in keinsterweise abgehakt, was ich leider schon zu oft bemerkte bei Neuautoren auf Amazon. Zusammengefasst handelt es sich also um eine lustige Fantasygeschichte eines unbekannten Autors, die ich jedem der ein wenig Humor sucht empfehlen würde.

    Mit mehr Details möchte ich euch jetzt auch gar nicht mehr langweilen, da ich mir jetzt das nächste Buch suche und hoffe euch geholfen zu haben.

 

Monstermagie

Buchseite und Rezensionen zu 'Monstermagie' von Lisa Rosenbecker
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Monstermagie"

**Monster zum Verlieben**
Ein Monster mit magischen Fähigkeiten adoptieren? In der Welt der 19-jährigen Leah gar kein Problem. Als Inhaberin von »Monsters & Glue« sucht sie für verlassene oder abgegebene Monster eine neue Familie. Aber mit dem friedlichen Alltag ist es vorbei, als zwei seltsame Fremde auftauchen, die sich nach Monstern mit besonderer Magie erkundigen. Allein der mysteriöse Blake, der sich plötzlich ungefragt in Leahs Leben einmischt, scheint mehr über die beiden zu wissen. Doch auch seine Geheimnisse könnten für Leah und ihre Monster gefährlich werden…

Dies ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

Format:Kindle Edition
Seiten:362
Verlag: Impress
EAN:

Diskussionen zu "Nyxa 1: Das Erbe von Avalon"

read more
 

Flammenliebe: Roman (Dragons of Eternity 2)

Buchseite und Rezensionen zu 'Flammenliebe: Roman (Dragons of Eternity 2)' von Alexandra Ivy
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Flammenliebe: Roman (Dragons of Eternity 2)"

Als Halbblut hatte der attraktive Drachenkrieger Torque noch nie ein großes Mitspracherecht, was seine Zukunft betraf. Dass sein Vater ihn nun einfach ohne ihn zu fragen Rya, der Tochter des mächtigen Drachenfürsten Synge versprochen hat, passt Torque trotzdem nicht in den Kram. Dass Rya ziemlich sexy ist, macht die Sache auch nicht besser. Aber dann verschwindet Ryas Mutter plötzlich spurlos, und die beiden Verlobten wider Willen müssen mit einem Mal zusammenarbeiten. Dabei kommen sie nicht nur einem düsteren Geheimnis auf die Spur, sondern entdecken auch ihre Leidenschaft füreinander.

Format:Kindle Edition
Seiten:0
Verlag: Heyne Verlag
EAN:

Diskussionen zu "Nyxa 1: Das Erbe von Avalon"

read more
 

Die Savanten: Heimkehr

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Savanten: Heimkehr' von Uwe Eckardt
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die Savanten: Heimkehr"

Als Finn nach einer schweren Kopfverletzung die Augen aufschlägt, ist nichts mehr, wie es war. Wohin er den Blick auch richtet, überall sieht er Zahlen und Mengen und er rechnet schneller als jeder Taschenrechner.
Doch gerade als er sich mit den außergewöhnlichen Fähigkeiten arrangiert hat und sein Leben wieder in geordneten Bahnen verläuft, gerät alles vollends aus dem Ruder. Noch bevor Finn weiß wie ihm geschieht, landet er mit seinen neuen Freunden in einer magischen Welt und er muss sich mit Mantikoren, Trollen und Drachen herumschlagen.
Da trifft es sich gut, dass sich auch bei Finn und den anderen Savanten die Magie zu regen beginnt. Doch so unglaublich diese neue Welt auch ist, eine Heimkehr bleibt ihr größter Wunsch.


LESERMEINUNGEN:

“Dieses Fantasy-Abenteuer (…) kann mit überzeugenden Plotideen punkten.“
(Frank Werneburg, Eisenacher Rezi-Center)

"In seinem Debüt „Die Savanten – Heimkehr“ kreierte der Autor Uwe Eckardt ein mitreißendes Fantasy-Abenteuer, das mit kreativen Science-Fiction-Elementen verblüfft."
(louella2209)

„Die Geschichte kombiniert unsere aktuelle Zeit mit Magie und Mythen in einer Art und Weise, wie ich es noch nicht erlebt habe. Sollte man gelesen haben!“
(Alexander)

“Der Autor schafft hierbei, altbewährtes mit neuen Ideen zu einer fantastischen Geschichte zu verweben, die einen immer wieder fesselt und überrascht.“
(Amazon Kunde)



LESEPROBE:

Sie schmiegte sich an seinen Arm, als sie durch das bis auf einige Wachposten verwaiste Hafentor spazierten. Am Wasser angekommen, beobachteten sie schweigend die im Mondlicht schaukelnden Schiffe. Gerade wollten sie sich küssen, als ein fürchterliches Brüllen aus dem nahegelegenen Luftschiff die Ruhe zerriss.
Erschrocken drehten sie sich um. Ein Teil der Backbordseite der Drachenhaut verwandelte sich mit einem knirschenden Knall in einen Schauer aus splitternden Holztrümmern, die wie Geschosse auf die umliegenden Schiffe niederregneten. Finn und Schey sprangen hinter einen Stapel Kisten in Deckung.
In der entstandenen Öffnung erschien der Kopf des Drachen. Die eiserne Maske war verschwunden und zwischen den gewaltigen Kiefern hing eine schlaffe Gestalt.
„Ken!“, rief Finn verzweifelt.
Die Bestie ließ die leblose Hülle achtlos fallen und spie ein derart markerschütterndes Brüllen in die Nacht, dass die beiden ihre Hände auf die Ohren pressten. Das furchteinflößende Wesen bahnte sich mit den klauenbewehrten Flügeln einen Weg durch die zertrümmerte Schiffswand. Dabei legte es die Schwingen eng an den schlanken Körper, um durch die klaffende Öffnung zu passen. Mit einer letzten Anstrengung schob der Drache seinen Leib ins Freie. Aber er flog nicht davon. Offenbar war er nach Jahren der Gefangenschaft nicht mehr in der Lage zu fliegen. Einen Moment schaute er sich suchend um. Schließlich ließ er seinen weißen Körper ins Wasser fallen und tauchte unter. Gewaltige Wellen schlugen auf die Anlegestelle und durchnässten die beiden bis auf die Knochen.
Den Wachposten auf der Mauer war die Flucht des Drachen nicht entgangen. Die Alarmschläge des großen Gongs hallten durch die Stadt, kaum dass die Wogen sich geglättet hatten.
Finn sprang auf die Füße und rannte die Kaimauer entlang, auf der das Luftschiff ruhte. Auf dem schmalen Streifen unter dem klaffenden Loch lag eine leblose, teilweise zerfetzte Gestalt in einem See aus Blut.
Es war Lomar, der Drachenmeister.

Autor:
Format:Kindle Edition
Seiten:334
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Nyxa 1: Das Erbe von Avalon"

read more

Rezensionen zu "Die Savanten: Heimkehr"

  1. Flucht durchs Portal

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 30. Mär 2017 

    Klappentext:
    Nach einer schweren Kopfverletzung erwacht der achtzehnjährige Finn aus dem Koma und kann mit einem Mal beliebig große Mengen innerhalb eines Wimpernschlags erfassen. Selbst die Anzahl der Blätter eines Baumes erkennt er mühelos.
    Seine unglaubliche Fähigkeit bleibt jedoch nicht lange unbemerkt und eine mysteriöse und gefährliche Frau tritt unvermittelt in sein Leben.
    Sie entführt ihn kurzerhand auf eine geheimnisvolle Insel, von der es kein Entkommen zu geben scheint. Aber hier beginnt Finns Reise erst, die ihn und seine neuen Freunde in eine umkämpfte Welt voller Magie und unglaublicher Geschöpfe führt. Auch seine Gabe scheint nicht mehr die gleiche zu sein, denn in Finn regt sich die Magie.
    Eine Heimkehr bleibt jedoch ungewiss...

    Rezension:
    Nachdem Finn zusammengeschlagen wurde, entwickelt er plötzlich ein besonderes Verständnis für Zahlen. Lange kann er sich daran jedoch nicht erfreuen, denn er wird gerade wegen dieser Fähigkeit entführt. Auf einer einsamen Insel trifft er auf andere mit besonderen Begabungen, die im Auftrag eines nicht gerade zimperlichen Milliardärs von skrupellosen Wissenschaftlern erforscht werden sollen. Doch ihnen gelingt die Flucht – in eine Paralleldimension, in der Magie real existiert.
    Was als SciFi-Thriller beginnt, wandelt sich nach dem Wechsel in die andere Dimension zu einem spannenden Fantasy-Abenteuer. Dieser Wechsel des Genres erfolgt recht abrupt, was die Geschichte ab dieser Stelle fast wie ein anderes Buch wirken lässt. So kann einen Leser, der dieses Buch nach Lesen des Klappentextes in Erwartung einer Urban-Fantasy-Geschichte liest, der Anfang schon etwas verwirren. Letztere nimmt jedoch den weitaus größten Tel der Handlung ein, womit die Erwartungshaltung dann doch befriedigt wird.
    Während die anfängliche Vorstellung des Protagonisten noch etwas holprig wirkt, liest sich das eigentliche Abenteuer dann deutlich flüssiger. Der Autor Uwe Eckardt bringt bekannte Fantasywesen auf eine schlüssige Weise in die dargestellte (Parallel-)Welt ein. Man kann es sogar so ausdrücken, dass diese Welt der eigentliche Ursprung unserer Sagen ist. Dabei gelingt es dem Autor, durchaus, überraschende neue Ideen einzubringen.
    Nach einigen überraschenden Wendungen wird erst am Ende deutlich, dass die Abenteuer Finns und seiner Freunde noch lange nicht beendet sind. Aber keine Sorge: Nach Informationen des Autors ist die Fortsetzung bereits in Arbeit.

    Fazit:
    Dieses Fantasy-Abenteuer mit SciFi- und Thriller-Elementen kann mit überzeugenden Plotideen punkten.

    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
    Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

 

Erwenks Entdeckung (Joels Lieder 1)

Buchseite und Rezensionen zu 'Erwenks Entdeckung (Joels Lieder 1)' von Jutta Schönberg
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Erwenks Entdeckung (Joels Lieder 1)"

Der Pferdebursche Joel rettet das Straßenkind Erwenk vor dem Ertrinken. Joel nimmt es mit auf die Konburg, seine Heimat, einer Domäne der Neuen Zeit, die auf Vernunft und Wissenschaft setzt. Erwenk sorgt auf der Burg gleich für Wirbel, als die Händlerin Hanne ihn bezichtigt, dass er ein böser Geist sei. Doch die Burgbewohner glauben nicht an Geister und stellen Erwenk unter Joels Schutz. Erwenk zeigt sich zwar liebenswert, hat aber auch eine dunkle Seite. Was ist los mit ihm? Ist er wirklich nur ein verwahrlostes Straßenkind? Oder wahnsinnig? Hilfe findet Joel bei dem Gelehrten Alek. Der schickt Joel und Erwenk auf eine gefährliche Reise, auf der Joel alle seine Phantasie und Intuition einsetzen muss. Doch reichen seine Kräfte, um die Reise mit dem unberechenbaren Erwenk zu bestehen?

Format:Kindle Edition
Seiten:200
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Nyxa 1: Das Erbe von Avalon"

read more

Rezensionen zu "Erwenks Entdeckung (Joels Lieder 1)"

  1. Die Erkenntnis des Gelehrten

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 05. Jan 2017 

    Klappentext:
    Der Pferdebursche Joel rettet das Straßenkind Erwenk vor dem Ertrinken. Joel nimmt es mit auf die Konburg, seine Heimat, einer Domäne der Neuen Zeit, die auf Vernunft und Wissenschaft setzt. Erwenk sorgt auf der Burg gleich für Wirbel, als die Händlerin Hanne ihn bezichtigt, dass er ein böser Geist sei. Doch die Burgbewohner glauben nicht an Geister und stellen Erwenk unter Joels Schutz. Erwenk zeigt sich zwar liebenswert, hat aber auch eine dunkle Seite. Was ist los mit ihm? Ist er wirklich nur ein verwahrlostes Straßenkind? Oder wahnsinnig? Hilfe findet Joel bei dem Gelehrten Alek. Der schickt Joel und Erwenk auf eine gefährliche Reise, auf der Joel alle seine Phantasie und Intuition einsetzen muss. Doch reichen seine Kräfte, um die Reise mit dem unberechenbaren Erwenk zu bestehen?

    Rezension:
    Joel kommt zufällig vorbei, als ein Junge in einem eigentlich recht flachem Bach in Schwierigkeiten gerät. Natürlich rettet er ihn. Da er erfährt, dass das Kind weder Eltern noch Zuhause hat, nimmt er es mit auf die Konburg, wo er im Pferdestall arbeitet. Obwohl er selbst erst 15 ist, wird Joel zu einer Kombination aus großem Bruder und Vater für den 10-jährigen, jedoch jünger wirkenden Erwenk. Doch schon bald geht das Gerücht um, Erwenk wäre ein Brandstifter, und es dauert nicht lange, bis sich Joel nicht mehr sicher ist, ob das nicht sogar der Wahrheit entsprechen könnte. Als er den Gelehrten und väterlichen Freund Alek um Rat bittet, schickt der die beiden Jungen auf eine nicht ungefährliche Reise.
    Jutta Schönberg entwirft in „Erwenks Entdeckung“ eine mittelalterlich geprägte Umgebung, in der wissenschaftlich geprägte Erkenntnisse jedoch schon dabei sind, den alten (Aber-)Glauben zu überwinden. Kombiniert mit den Abenteuern Joels mit seinem neuen Pflegling ergibt das ein interessantes Setting für einen Jugendroman. Leider wird diese positive Grundeinschätzung durch einige Schwächen relativiert, wobei besonders der recht nüchterne Schreibstil ins Auge fällt, der den Leser kaum über größere Passagen wirklich zu fesseln vermag. Somit hinterlässt das Buch insgesamt gesehen gemischte Gefühle.
    Der Untertitel „Joels Lieder 1“ deutet natürlich schon an, dass Joels Abenteuer am Ende dieses Buches noch nicht beendet sind. Allerdings kommt das Ende dann doch etwas überraschend, sind Joel und Erwenk doch noch gar nicht am Ziel ihrer Reise angekommen. Auch der eigentliche Titel „Erwenks Entdeckung“ ist vielleicht etwas unglücklich gewählt, suggeriert er doch, der kleine Erwenk würde eine Entdeckung machen. Vielmehr ist es jedoch so, das in Hinblick auf den Jungen eine Entdeckung gemacht wird.

    Fazit:
    Ein historisches Jugendabenteuer mit Fantasy-Touch, bei dem das in der Idee liegende Potential leider nicht voll ausgenutzt wird.

    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

 

Der Dämon von Naruel: Das nördliche Königreich

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Dämon von Naruel: Das nördliche Königreich' von Janine Prediger
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Der Dämon von Naruel: Das nördliche Königreich"

Teil 2 von 4

Dämon oder Gott? Freund oder Feind? Pan muss sich entscheiden!

Nachdem Pan im Berg der Elemente den Aufenthaltsort von Andurins Reinkarnation erfahren hat, finden Licht und Schatten nach zweitausend Jahren endlich wieder zusammen.
Doch inzwischen hat der Dämon in Pans Herz so viel Unheil in Naruel angerichtet, dass die Menschen, welche die junge Kriegerin verzweifelt zu retten versucht, im ganzen Land Jagd auf sie machen. Es kommt ihr wie ein unwirklicher Traum vor, dass Andurins Seele ihr als einzige wohlgesinnt scheint.
Entgegen ihren Zweifeln und ihrer Intuition, schenkt Pan ihrem Schicksalsgefährten vollstes Vertrauen, doch begeht sie damit einen Fehler?

Im zweiten Teil der Reihe muss Pan auf grausame Art herausfinden, dass Cragorin nicht der einzige Feind ist, der das Schicksal Naruels gefährdet.

Format:Kindle Edition
Seiten:332
EAN:

Diskussionen zu "Nyxa 1: Das Erbe von Avalon"

read more