Sweet Goodbye: Rache ist tödlich

Buchseite und Rezensionen zu 'Sweet Goodbye: Rache ist tödlich' von Camilla Läckberg
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Sweet Goodbye: Rache ist tödlich"

Max, Liv, Anton und Martina führen ein beneidenswertes Leben: Die Teenager wohnen im nobelsten Viertel Stockholms und können sich dank des Reichtums ihrer Eltern alles leisten, was sie sich wünschen. Am Silvesterabend feiern sie gemeinsam im puren Luxus. Austern und Kaviar werden aufgetischt, der Champagner fließt in Strömen. Doch als Liv ihre Freunde zu einem vermeintlich harmlosen Spiel auffordert, gerät die heile Welt schnell ins Wanken. Düstere Geheimnisse werden zutage gefördert und setzen alle Regeln außer Kraft …

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:144
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Sweet Goodbye: Rache ist tödlich"

read more

Rezensionen zu "Sweet Goodbye: Rache ist tödlich"

  1. Kurz und knackig

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 23. Aug 2021 

    ..."Von außen betrachtet sind wir intakt und sauber, aber hier drinnen traurig und verletzt."...

    Wie ist es, wenn man als Kind wohlhabender oder reicher Eltern groß wird und eigentlich alles hat? Ist man dann automatisch glücklicher und zufriedener?

    Max, Liv, Martina und Anton führen genauso ein Leben. Sie leben im nobelsten Viertel von Stockholm. Dank der Eltern können sie sich so ziemlich alle ihre Wünsche erfüllen und leben im Luxus. Am Silvesterabend feiern alle vier zusammen im Haus der Eltern von Max. Die Eltern selbst feiern gemeinsam im Haus von Anton gegenüber. Bei Champagner und Kaviar beginnen sie ein vermeintlich harmloses Spiel, das sich sehr schnell in ein gefährliches Spiel voller Geheimnisse und Abgründe verwandelt.

    Für mich ist diese Geschichte ein Spiegel der Gesellschaft. Diese vier Jugendlichen, die schon seit Jahren befreundet sind, verbindet nicht nur Freundschaft. Geeinigt sind sie auch durch ihre Ängste, durch die Lügen und Geheimnisse voreinander. Jeder spielt das Spiel mit, genau wie sie es von ihren Eltern vorgelebt bekommen. Sie würden gern ausbrechen, ihnen ist aber klar, dass sie kaum eine Möglichkeit haben. Auf der Feier eskalieren die Ereignisse, sie versuchen den Aufstand und merken, es kann ihnen dadurch besser gehen. Allerdings hätte ich mit diesem Ende nicht gerechnet.

    Die Autorin hat in dieser relativ kurzen Geschichte ein sehr gutes Bild der Protagonisten dargestellt. Beim Lesen ist mir recht schnell klar geworden, wie kaputt die Jugendlichen schon sind. Mich stimmte dieses Buch sehr nachdenklich. Ich denke, es macht sehr gut anschaulich, wohin es führen kann, wenn man alles haben kann - aber die Kinder nicht die Aufmerksamkeit, die Liebe die sie benötigen um ein glückliches Leben führen zu können, bekommen.

    Von mir gibt es eine unbedingte Leseempfehlung und verdiente fünf Lesesterne.

 

Wer das Feuer entfacht - Keine Tat ist je vergessen

Buchseite und Rezensionen zu 'Wer das Feuer entfacht - Keine Tat ist je vergessen' von Paula Hawkins
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Wer das Feuer entfacht - Keine Tat ist je vergessen"

Auf einem Hausboot in London wird die Leiche eines brutal ermordeten jungen Mannes gefunden. Besonders drei Frauen geraten danach ins Visier der Ermittlungen. Laura, die aufgewühlt wirkende junge Frau, die nach einem One-Night-Stand mit dem Opfer zuletzt am Tatort gesehen wurde. Carla, die Tante des Opfers, bereits in tiefer Trauer, weil sie nur Wochen zuvor eine Angehörige verlor. Und Miriam, die neugierige Nachbarin, die als Erste auf die blutige Leiche stieß und etwas vor der Polizei zu verbergen scheint. Drei Frauen, die einander kaum kennen, mit ganz unterschiedlichen Beziehungen zum Opfer. Drei Frauen, die aus verschiedenen Gründen zutiefst verbittert sind. Die auf unterschiedliche Weise Vergeltung suchen für das ihnen angetane Unrecht. Wenn es um Rache geht, sind selbst gute Menschen zu schrecklichen Taten fähig. Wie weit würde jede einzelne von ihnen gehen, um Frieden zu finden?

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:416
Verlag:
EAN:9783764507824

Diskussionen zu "Sweet Goodbye: Rache ist tödlich"

read more
 

Totentier: Psychothriller

Buchseite und Rezensionen zu 'Totentier: Psychothriller' von Nicole Siemer
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Totentier: Psychothriller"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:0
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Sweet Goodbye: Rache ist tödlich"

read more

Rezensionen zu "Totentier: Psychothriller"

  1. Brutal, realistisch, berührend & mystisch

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 14. Aug 2021 

    Nicole Simer stellt diesen, ihren neuen Psychothriller am 16.08.2021 in Deutschland vor. Mit seinen 320 Seiten, herausgegeben vom NovaMD Verlag, erwartet die Leser eine aufregende Geschichte, die jeden Menschen betreffen kann.

    Das Cover macht einen qualitativ wertigen Eindruck, es zeigt sich nach Lesen des Klappentextes, eine klare Verbindung zum Buchinhalt. Sehr gut gelungen!

    Der Inhalt:

    Es spielt sich alles in Gunningen ab. Der Erste Polizeihauptkommisar Markus Penning wird, nachdem er aufgrund einer persönlichen Tragödie, eine berufliche Auszeit nehmen musste, in den aktiven Dienst zurückgeholt. Er selber ist sich nicht sicher, den Anforderungen und Herausforderungen der anstehenden Mordermittlungen, gewachsen zu sein. Rasch werden sich nicht nur Markus und sein Vorgesetzter Frederick, den Zweifel leisten dürfen. Die Morde gehen in rasantem Tempo weiter. Markus zweifelt immer mehr an sich und seinen Möglichkeiten. Die tiefe Verbundenheit mit seinen Haustieren sind für ihn nicht immer befreiend. Es kommen harte Zeiten auf Markus und die Ermittlerkommision zu.

    Mein Leseeindruck:

    Schon nach wenigen Zeilen nin ich mitten drin. Ein Spannungsbogen,der am Kapitelende noch etwas nachjustiert wird, sorgt für die absolute Lesemotivation. Der Schreibstil ist klar, bildhaft und manches Mal sehr kreativ in der Wort und Satzwahl. Aber diese Leichtigkeit im Umgang mit der deutschen Sprache, vermag den Schrecken über die Geschehen nicht zu minimieren, aber sie macht Lust darauf alles wissen zu wollen. Die Protagonisten werden liebevoll, detailliert und klar vorgestellt. Jeder Charakter erhält seinen Platz im Geschehen, das vereinfacht es dem Storyflow zu folgen.

    Das Finale ist der absolute Höhepunkt der Erzählung. Feinfühligkeit gewürzt mit etwas Mystik und dem Verständnis für das Nicht zu verstehende, bringt alle Erzählstränge zusammen. Der Leser bleiben die Genugtuung einer spannenden Unterhaltung, die ihn noch einige Zeit gedanklich beschäftigen wird. An wenigen Stellen, hätte eine noch klarere Erklärung vielleicht noch genauere Schlußfolgerungen, ermöglicht. Enige lokale Eigenheiten, blieben rätselhaft, aber der insgesamte Lesegenuss, wurde dadurch unwesentlich beeinflusst.

    Eine klare sehr gute 4 Sterne Bewertung in Verbndung mit einer Leseempfehlung für Leser, die gern über den "Tellerand" gucken und die Auseinanderstzung mit den "dunklen Anteilen", unseres gesellschaftlichen Zusammenseins nicht scheuen.

 

Sommer der Liebe: Psychothriller

Buchseite und Rezensionen zu 'Sommer der Liebe: Psychothriller' von Michael Seitz
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Sommer der Liebe: Psychothriller"

Siebzigerjahre ... Sex, Drugs & Rock`n Roll ... und Mord! Das sind die Zutaten, aus denen dieser Psychothriller der besonderen Art gestrickt ist. In einer Hippie-Kommune verschwindet eine junge Frau spurlos.

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:375
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Sweet Goodbye: Rache ist tödlich"

read more

Rezensionen zu "Sommer der Liebe: Psychothriller"

  1. Nur in den "dollen" 70igern?

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 30. Mai 2021 

    Das Cover ist stilistisch klar gehalten: der Schatten einer roter Rose...das Symbol der Liebe - im Schatten von?
    ( 2. Roman rund um Tobi Miller)
    Inhalt: Es wird die Leiche eines Mädchens, welche vor 40 Jahren verschwunden war gefunden. Tobi Miller ein wirkliches Unikum, untersucht ihren Tod. Sein Team ist eine bunt gewürfelte Mannschaft, welche mit den Eigenheiten ihres Teams und dessen Umfeld trotz Ermittlungsstress, immer wieder gefordert werden. Die während der Ermittlung auftauchenden Ergebnisse, bringen nicht nur die Ermittler an den Rand des Zweifels. Schlussendlich muss auch Tobi um sein Leben fürchten.

    Fazit: ein ungewöhnlich gut erzählter Thriller. Die klar strukturierten Sätze und Kapitel ermöglichen einen guten Lesefluss. Die erzählten Begebenheiten der Vergangenheit aber auch im Hier und Jetzt, haben mich oft innehalten und nachdenken lassen.

    Menschen die durch ihre Sehnsucht nach Akzeptanz und Liebe auf andere "Herein fallen", sich ihnen mit "Haut & Haar" verschreiben, gab es wohl nicht nur in den 70iger Jahren. Ein spannender Psychothriller, der nicht nur unterhält, sondern auch eine Botschaft vermitteln kann.

    Sehr gute 4,5 Sterne verbunden mit einer Leseempfehlung für Leser, die mentale Denkanstöße & dramatische Entwicklungen lieben.

 

Der Schützling: Psychothriller

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Schützling: Psychothriller' von Patrick Redmond
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Der Schützling: Psychothriller"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:427
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Sweet Goodbye: Rache ist tödlich"

read more

Rezensionen zu "Der Schützling: Psychothriller"

  1. Vertrauen? Wem? Warum?

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 13. Mai 2021 

    Das hier genutzte Cover, es gab über die Jahre ( seit 2001) mehrere- unterschiedliche, zeigt eine düstere Landschaft mit einen kleinem Haus. Zusammen mit dem Titel, ergibt sich eine passende Grundstimmung zu diesem Roman.

    Inhalt: Michael ist ein beruflich sehr geforderter Wirtschaftsanwalt. Seine Kindheit war schwer. Früh ohne Eltern, wurde er erst Pflegekind & bald darauf zu einem Heimkind. Sein Selbstbewusstsein konnte er nicht gut entwickeln, was ihm nun schwer zu schaffen macht. Rebecca, die Frau an seiner Seite, hat auch Schwierigkeiten mit ihrer Familie, welche Mike nicht gern in der Familie aufnehmen. Nachdem die Zwei eine tolle Wohnung bekommen haben, lernen sie ihren Vermieter Max auch persönlich kennen. Max entpuppt sich nicht nur als außerordentlich großzügig. Schon nach kurzer Zeit entwickeln sich Verbindungen zwischen den Protagonisten, die keinem der Beteiligten gut tun.

    Fazit: Leider ist dieser Roman nicht so spannend & fesselnd, wie nach der Leseprobe angenommen. Der Autor nimmt sich sehr viel Zeit um genaue Hintergründe und Stolpersteine innerhalb einer Wirtschaftskanzlei zu erörtern. Die Einführung der einzelnen Protagonisten sind teilweise langatmig und zu detailliert. Es gelang hier nicht einen Spannungsbogen zwischen den Kapiteln aufzubauen. Das lässt das Tempo sehr abflachen.

    Ein wirklich gutes Thema aber leider nicht mitreißend ausgestaltet. Eine Leseempfehlung für eine Leserschaft, die es liebt in Hintergründe einzutauchen & psychologische Beweggründe gern erörtert. Von mir eine gute 3 Sterne Bewertung. Den Roman würde ich eher unter dem Psycho-Drama Gerne einordnen. Die Thriller oder Psycho-Thriller Eingliederung lässt falsche Erwartungen aufkommen.

 

Mörderfinder - Die Spur der Mädchen

Buchseite und Rezensionen zu 'Mörderfinder - Die Spur der Mädchen' von Arno Strobel
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Mörderfinder - Die Spur der Mädchen"

Seine Zeit beim KK 11 in Düsseldorf ist Geschichte. Jetzt fängt Fallanalytiker Max Bischoff an der Polizeihochschule in Köln neu an. Bildet die aus, die so gut werden wollen wie er. Aber die Fälle finden ihn trotzdem. Als ihn der Vater der seit sechs Jahren verschwundenen Leni Benz um Hilfe bittet, will Max sofort ablehnen. Aber er merkt, dass er es nicht kann. Zu viele Fragen sind ungeklärt im Fall der Grundschülerin, die auf dem Schulweg verschwand und nie mehr gesehen wurde. Doch wieso taucht jetzt Lenis Ranzen wieder auf, steht an seinem Platz in ihrem Elternhaus, als sei nichts geschehen? Wie kann das sein, nach all der Zeit? Und vor allem: Weshalb gibt es so viele Parallelen zu einem aktuellen Fall? Max begibt sich auf die Spur des Täters ...

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:352
EAN:9783596700516

Diskussionen zu "Sweet Goodbye: Rache ist tödlich"

read more
 

Das letzte Spiel

Buchseite und Rezensionen zu 'Das letzte Spiel' von Gero Pfeiffer
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das letzte Spiel"

Der erfolgreiche Rechtsanwalt Philipp Wendelstein führt ein unaufgeregtes Leben im beschaulichen Bad Grünau. Die Strapazen seines Berufs, die Freudlosigkeit seiner Beziehung, die eingespielte Routine seines Alltags – all dem würde er gerne entfliehen, wenn er nur mutiger wäre. Als er eines Abends beim Joggen im Wald eine Entdeckung macht, gelangt er in einen unkontrollierbaren Strudel: Auf einer abgelegenen Lichtung im Wald stößt er auf einen verborgenen Schachplatz. Ein in den Boden eingelassenes Schachspiel, bestehend aus moosbewachsenen Steinplatten und verwitterten Kunststofffiguren, die zu einer unfertigen Partie angeordnet sind. Aus einem Impuls heraus bewegt Philipp eine der weißen Figuren und lässt sich damit auf ein gefährliches Spiel ein, das ihm bald zum Verhängnis wird. Denn ein brutaler Serienmörder treibt sein Unwesen. Und Philipp kann ihn nur aufhalten, wenn er das Spiel gewinnt …

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:352
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Sweet Goodbye: Rache ist tödlich"

read more

Rezensionen zu "Das letzte Spiel"

  1. Ein spannender und fesselnder Thriller

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 28. Mär 2021 

    Phillipp kommt auf seiner Joggingstrecke an der verlassenen Festwiese seines Wohnortes vorbei . Dort steht ein großes verwittertes Schachspiel . Ganz in seinen Kindheitserinnerungen versunken macht er einen Spielzug um dann wieder nach Hause zu gehen . Aber wie durch einen Zwang muss er immer wieder zu dem Schachspiel zurückkehren denn ein unbekannter Gegner spielt mittlerweile gegen ihn Schach und plötzlich steht Phillipp's Welt Kopf ...

    Der Schreib - und Erzählstil ist bildhaft , flüssig und leicht zu lesen . Die Spannung ist schon auf den ersten Seiten spürbar und sie steigert sich von Kapitel zu Kapitel kontinuierlich . Dabei hat der Autor die Protagonisten zum Teil komplex und passend zum Buch und Thema angelegt .

    Fazit : Dieser Phsychothriller wird in fünf Teile unterteilt . Die jeweiligen Kapitel sind dadurch nicht allzu lang . Schon im ersten Teil ist die Stimmung etwas gruselig und ich konnte die leichte Spannung schon spüren . Immer mehr nimmt die Story an Fahrt auf . Mir kam es so vor als ob ich in einem abfahrenden Zug sitzen würde . Dieser Thriller ist atemberaubend , aufregend und spannungsgeladen . Das letzte Drittel dieses Buches war für mich verstörend aber dadurch leider nicht ganz so glaubwürdig . Was ich eigentlich sehr schade fand . Das Ende ließ einige Fragen offen . Es ist ein wirklich guter Thriller , da die Handlungsstränge nachvollziehbar sind aber das Ende hat mich nicht richtig überzeugen können .

 

Deborahs Garten

Buchseite und Rezensionen zu 'Deborahs Garten' von Kaja Linnegart
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Deborahs Garten"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:342
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Sweet Goodbye: Rache ist tödlich"

read more

Rezensionen zu "Deborahs Garten"

  1. Ein Thriller der seinen Namen verdient

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 02. Apr 2021 

    Roman Pfaff und Isolde Bachmann Kriminalhauptkommissare im Rhein - Sieg - Kreis werden zu einer Toten , die verstümmelt am See liegt , gerufen . Kurz darauf wird eine zweite weibliche Leiche gefunden . Isolde merkt wie sie selbst langsam in den Fall verwickelt wird , denn alles deutet auch auf ihre Vergangenheit hin .

    Die Spannung ist vom ersten Moment an da und sie steigert sich kontinuierlich .
    Dabei sind die Protagonisten besonders Isolde und Roman sehr sympathisch und als Team fast schon unschlagbar . Die anderen Charaktere passen sehr gut ins Buch . Der Schreib - und Erzählstil ist bildhaft , sehr flüssig und leicht zu lesen .

    Fazit : Es gibt immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit die wie kurze Lichtblitze aufleuchten . Schon auf den ersten Seiten steigt der Thriller voll ein . Es wird heftig und die aufregenden Momente ließen mich den Atem anhalten . Aufwühlend , atemberaubend , packend und rasant das sind meine Schlagwörter für dieses Buch . Der Thriller ist nicht's für schwache Nerven . Auch ich musste zwischendurch immer mal wieder durchatmen um dann weiterzulesen weil in jedem Kapitel die Ermittlung immer wieder eine andere Wendung nimmt . So musste ich an dieser Story dabeibleiben . Und immer wieder taucht in den Ermittlungen auch das Wort Griechenland auf . Die verschiedenen Handlungsstränge verflechten sich langsam miteinander und kehren immer wieder zu diesem Land zurück . Ich finde dieses Buch so komplex angelegt , dass der Leser*in das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann . Dieser rasante Thriller bekommt auf jeden Fall meine Leseempfehlung .

 

Später

Buchseite und Rezensionen zu 'Später' von Stephen King
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Später"

Jamie Conklin wächst in Manhattan auf und wirkt wie ein normaler neunjähriger Junge. Seinen Vater hat er nie kennengelernt, aber er steht seiner Mutter Tia, einer Literaturagentin, sehr nahe. Die beiden haben ein Geheimnis: Jamie kann von klein auf die Geister kürzlich Verstorbener sehen und sogar mit ihnen reden. Und sie müssen alle seine Fragen wahrheitsgemäß beantworten. Tia hat sich gerade aus großer finanzieller Not gekämpft, da stirbt ihr lukrativster Autor. Der langersehnte Abschlussband seiner großen Bestsellersaga bleibt leider unvollendet – wäre da nicht Jamies Gabe … Die beiden treten eine Reihe von unabsehbaren Ereignissen los, und schließlich geht es um, nun ja, Leben und Tod.

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:304
Verlag:
EAN:9783453273351

Diskussionen zu "Sweet Goodbye: Rache ist tödlich"

read more

Rezensionen zu "Später"

  1. Auch ein schwächerer King ist noch "gut"

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 05. Apr 2021 

    Stephen King ist, obwohl sich sein Stil über die Jahre maßgeblich verändert hat, für mich immer noch Pflichtprogramm, denn auf eines konnte man sich bislang immer verlassen: Selbst ein mittelmäßiger King stellt immer noch vieles anderes in den Schatten. Dementsprechend gespannt war ich auf seine neueste Veröffentlichung "Später", die wie immer im Heyne Verlag erschienen ist.

    Das Buch geht sich, trotz des vergleichsweise geringen Seitenumfangs, sehr gemächlich an, beleuchtet besonders den Hauptprotagonisten (und Ich-Erzähler) Jamie Conklin von der jüngsten Kindheit an. Wir erfahren viele Details über ihn, sein Verhältnis zu seiner Mutter und darüber, wie es für ihn ist, Tote sehen und mit ihnen sprechen zu können. Ja, klingt jetzt alles ein wenig nach "The Sixth Sense", kann aber trotz der Parallelen nicht als eine einfache Kopie von M. Night Shyamalans' bekanntem Film gesehen werden. Anders als dort steht der Grusel in "Später" sehr im Hintergrund, King konzentriert sich mehr darauf seine Stärke in Charakterbildung und dem Erschaffen von Beziehungsgeflechten auszuspielen. Das muss man natürlich mögen, denn ganz klassische Spannung und ein gewisses Tempo kommen dadurch erst vergleichsweise spät auf und münden dann auch sehr unmittelbar in den Showdown (inklusive King'schem Twist am Schluss).

    Ich kann nachvollziehen, dass nicht jeder diese Art zu Schreiben mag, insbesondere da "Später" in direktem Vergleich mit ähnlich gearteten Outputs wie "Mr. Mercedes" oder dem genialen "Joyland" meiner Meinung nach sehr ins Hintertreffen gerät. Stellenweise liegt mir eher noch der Vergleich mit dem unter seinem Pseudonym Richard Bachman erschienenen "Amok" näher, welches eine ähnliche Marschrichtung hat und, wenn auch ohne den hier gegebenen Mystery-Einschlag, die meiste Zeit darauf verwendet, ein Bild von Hauptfigur Charlie Decker zu zeichnen. Und auch hier muss ich im direkten Vergleich leider sagen, dass mir der ältere Roman besser gefällt.

    Kurzum, "Später" erreicht leider nicht die Klasse der früheren Kings, insbesondere nicht jener, die weniger Horror als viel mehr Mystery oder Thriller sein wollen. Was aber glücklicherweise noch lange nicht bedeutet, dass der Roman nicht lesenswert wäre, denn wer die typischen detailliert gezeichneten und nachvollziehbaren Figuren mag und bereit ist, sich auf eine eher gemächliche Gangart mit einem nur langsam steigenden Spannungsbogen einzulassen, dem wird auch der aktuelle Roman gut gefallen. Und wie eingangs erwähnt: Selbst ein schwächerer King ist immer noch weit davon entfernt, ein schlechtes Buch zu sein.

 

Seiten