Galgenhügel

Buchseite und Rezensionen zu 'Galgenhügel' von Tom Finnek
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Galgenhügel"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:390
Verlag: beTHRILLED
EAN:
read more

Rezensionen zu "Galgenhügel"

  1. Ein Dorf schweigt

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 10. Jan 2022 

    Zelten im Herbst im Münsterland kann ungemütlich sein, wie eine Familie feststellen muss. Aber es kommt noch schlimmer, denn ihr Sohn Timo findet am Galgen auf dem Galgenhügel eine Leiche. Es handelt sich um die bekannte Schauspielerin Ellen Gerwing, die zuletzt in den Schlagzeilen war, weil sie einen Flugzeugabsturz überlebt hat. Alles sieht nach einem Selbstmord aus, aber Kommissar Heinrich Tenbrink hat seine Zweifel, ganz besonders, als er erfährt, dass Ellens Zwillingsschwester vor sechzehn Jahren nach einer Silvester-Party bei einem Unfall auf dem Hügel ums Leben kam. Er ist überzeugt, dass Ellens Tod mit der Vergangenheit zu tun hat. Oberstaatsanwältin Derksen würde den Fall am liebsten als Selbstmord zu den Akten legen, doch Tenbrink und sein Kollege Maik Bertram haben ein paar Tage, um der Sache nachzugehen. Aber den Bewohnern von Ahlbeck gefällt es nicht, dass die Polizei in der Vergangenheit herumwühlt.
    Dieser Krimi aus dem Münsterland lässt sich sehr gut und flüssig lesen. Ich konnte mir auch die Gegend mit ihrem Wald und den Mooren gut vorstellen. Nimmt man die trüben Wetterbedingungen dazu, so spürt man eine ganz besondere Atmosphäre. Die Grenze zu den Niederlanden ist nah und der Kollege Bonnema jenseits der Grenze ist sehr hilfsbereit. So lernen wir nicht nur den Münsterländer Dialekt kennen, sondern auch gleich noch einige Brocken Niederländisch.
    Es gibt eine Reihe von Vorurteilen über die Westfalen und Tenbrink ist mit seinem Dickschädel ein Paradebeispiel. Er weiß aber auch, wie er seine Mitmenschen zu nehmen hat. Wenn ein Bibelzitat oder ein bisschen Jagdwissen die Leute zum Reden bringt, dann nutzt er das gerne aus. Aber seine Erinnerungslücken, die er mit umfangreicher Zettelwirtschaft kaschiert, geben Anlass zur Sorge. Zum Glück hat er in Bertram einen Kollegen, der ihn unterstützt und deckt. Doch auch Bertram hat seine Geheimnisse, über die Tenbrink hinwegsieht. Kurz gesagt: Sie profitieren voneinander.
    Nach Ellens Tod ist von der Familie Gerwing nur noch Anne übrig, die erfolgreich ein Wellness-Hotel im Schulzenhof bewirtschaftet. Über die alleinstehende taffe Frau hört man im Dorf nur Gutes. Tenbrink ist auf Stöbereinsatz und lässt sich auch nicht bremsen, als die Ermittlungen eingestellt werden. Auch wenn mehr verschwiegen als ausgesagt wird, erfährt er doch einiges oder kann es sich zumindest zusammenreimen. Aber wie passt alles zusammen?
    Die Personen sind alle sehr gut und individuell ausgearbeitet. Ich konnte ihre Gedanken und Handlungsweisen nachvollziehen.
    Es ist eine komplexe Geschichte, die dazu verführt mit zu ermitteln und der Polizei hoffentlich voraus zu sein. Aber immer wieder gibt es Wendungen, die meine Überzeugungen wieder in Frage stellten, und so blieb es spannend. Das dramatische Ende bringt dann noch einige Überraschungen und es bleibt eine entscheidende Frage offen. Daher bin ich schon gespannt auf den Folgeband.

    Teilen
 

Die Chiffre (Ein Arne-Stiller-Thriller)

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Chiffre (Ein Arne-Stiller-Thriller)' von Elias Haller
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die Chiffre (Ein Arne-Stiller-Thriller)"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:407
Verlag: Edition M
EAN:
read more

Rezensionen zu "Die Chiffre (Ein Arne-Stiller-Thriller)"

  1. Verschlüsselte Nachrichten eines Mörders

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 01. Jan 2022 

    Der berühmte Violinist Maximilian Anderlecht stürzt aus dem achten Stock. Da sich in seinem Mund ein Zettel mit einer verschlüsselten Nachricht befindet, ist es ein Fall für Arne Stiller, den Kryptologen der Mordkommission Dresden. Stiller findet heraus, dass es eine Verbindung zu einem ungeklärten Mordfall aus der Vergangenheit gibt. Doch es bleibt nicht bei diesem einen Mordfall und Arne Stiller gerät unter Zeitdruck, denn der Täter hat noch einiges vor.
    Elias Haller schreibt sehr packend, kurze Kapitel und Perspektivwechsel sorgen für Spannung und Tempo. Dies ist der zweite Fall, in dem die Fähigkeiten des Kryptologen Arne Stiller gefragt sind.
    Mit Arne Stiller hat der Autor einen eigenwilligen Charakter geschaffen. Wirklich sympathisch ist mit Arne Stiller nicht, trotzdem gefällt er mir als Ermittler. Er ist ein beharrlich und bleibt dran, auch wenn es scheinbar aussichtslos wird. Wann immer es angebracht ist oder nicht, gibt Stiller Weisheiten von Armakuni zum Besten. Er ist nicht freundlich zu seinen Mitmenschen, ganz gleich um wen es sich handelt. Das bekommt sogar seine Kollegin Inge Allhammer zu spüren, die auch ihre Probleme hat. Dann gerät Inge in Gefahr und Stiller gerät unter Zeitdruck, um sie zu retten. Aber auch die anderen Personen sind gut dargestellt.
    Die Ermittlungen führen in die Vergangenheit und es gibt immer wieder Wendungen, die dafür sorgen, dass die Spannung hochgehalten wird. Bis zum Schluss war ich mir nicht sicher, wer der Täter ist.
    Mich hat dieser spannende Thriller wieder gut unterhalten und ich bin schon gespannt auf den nächsten Fall.

    Teilen
 

Die Nacht des Feuers: Ein Fall für Ann Lindell

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Nacht des Feuers: Ein Fall für Ann Lindell' von Kjell Eriksson
2
2 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die Nacht des Feuers: Ein Fall für Ann Lindell"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:449
EAN:
read more

Rezensionen zu "Die Nacht des Feuers: Ein Fall für Ann Lindell"

  1. Potential verschenkt

    bewertet:
    2
    (2 von 5 *)
     - 05. Jan 2022 

    Dieser 10. Band der Lindell-Serie wurde im November 2021 auf dem deutschen Markt veröffentlicht.

    Der Autor: Kjell Eriksson wurde 1953 in Schweden geboren und fand lange Zeit als Gärtner seine Berufung. Besonderes Engagement zeigt er auch mit seienr politischen Arbeit. Er was in unterschiedlichen Parteien tätig. Über die Jahre hat er sich dann dem Schreiben zugewand. Aus Schweden stammend wurde, wie schon fast erwartet, das Krimanlroman Genre das, dem er sich widmete.

    Sein Hauptaugenmerk liegt auf der detaillierten Charakter- & Landschaftsbeschreibung, mittels eines ausgewogenen Prosa-ähnlichem Sprachgebrauches.

    Zum Inhalt:

    In einer kleinen Ortschaft in Schweden fällt die örtliche Schule Brandstiftung zum Opfer. Als wäre das nicht schon schlimm genug, werden auch Tote gefunden. Die ex-Polizistin Ann Lindell lebt in dem Ort und arbeitet in einer Käserei. Ihr polizeilicher Spürsinn zwingt sie förmlich, selbst auf die Suche nach den Tätern zu gehen. Dieses wird jedoch von der Dorfgemeinschaft ebenso wie von ihren ehemaligen Kollegen nicht gern gesehen. In Folge muss sich Ann nicht nur mit der Ablehnung sondern auch mit den Eigenarten der Landbevölkerung auseinander setzen. Kruz nach Aufnahme der Ermittlungen wird Ann bedroht.

    Das Cover: die Momentaufnahme an einer am ruhigen Fjord, gelegenen grünen Hütte, vermittelt ein deutliches "Schweden-Gefühl.

    Meine persönliche Leseerfahrung:

    Sprachgebrauch, Übersetzung und Spannungsaufbau

    Im gesamten Buch gibt es wiederkehrende Übersetzungsschwächen. Mitunter konnte ich die dahinter stehende Bedeutung, nicht erraten und muss im Wörterbuch nachschlagen. Meine fraktionierten schwedischen Sprachkenntnisse helfen, die teilweise auftretende Verwirrung aufgrund der Art der Umwandlung ins Deutsche, zu kompensieren.

    Der teilweise beobachtete Spannungsaufbau wurde meistens leider nicht zu Ende geführt.

    Zusammenfassung:

    Die Erzählung hat viele wirklich aktuelle Probleme unserer Gesellschaft und im Besonderen der schwedischen aufgezeigt.

    Das ergab ein großesThemen - Spektrum um eine spannende Geschichte zu entwickeln.

    Leider ist, aufgrund der ausschweifenden Beschreibungen örtlicher Besonderheiten und detaillierten Schilderungen der agierenden Persönlichkeiten, die Spannung verpufft.Das wirklich große Potential wurde hier verschenkt.

    Fazit: Ein schwedischer Gesellschaftsroman mit wenigen spannenden Einstreuungen & ausgeprägten Übersetzungsschwächen. Die Punkteverteilung wie folgt:

    Cover: 3 Sterne

    Spannung: 1 Stern

    Tempo: 2 Sterne

    Charaktere: 2 Sterne

    Erzählung: 2 Sterne, aufgrund der Übersetzungsschwächen

    Daraus ergibt sich eine Gesamtbewertung von 2 Sternen.

    ISBN: 978374663218
    Umfang:445 Seiten
    Verlag:Aufbau TB

    Teilen
 

Mädchenfänger (Bobby Dees ermittelt 1)

Buchseite und Rezensionen zu 'Mädchenfänger (Bobby Dees ermittelt 1)' von Jilliane Hoffman
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Mädchenfänger (Bobby Dees ermittelt 1)"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:484
Verlag:
EAN:
read more
 

Bleak House: Roman (Fischer Klassik Plus)

Buchseite und Rezensionen zu 'Bleak House: Roman (Fischer Klassik Plus)' von Charles Dickens
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Bleak House: Roman (Fischer Klassik Plus)"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:1168
Verlag:
EAN:
read more
 

Todesrosen: Island Krimi (Kommissar Erlendur 2)

Buchseite und Rezensionen zu 'Todesrosen: Island Krimi (Kommissar Erlendur 2)' von Arnaldur Indriðason
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Todesrosen: Island Krimi (Kommissar Erlendur 2)"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:305
Verlag:
EAN:
read more
 

Das Giftspiel - Der zweite Fall für Winter & Herz

Buchseite und Rezensionen zu 'Das Giftspiel - Der zweite Fall für Winter & Herz' von Michael Linnemann
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das Giftspiel - Der zweite Fall für Winter & Herz"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:343
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Das Giftspiel - Der zweite Fall für Winter & Herz"

  1. Ein interessanter Regionalkrimi

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 16. Sep 2021 

    Die Kommissare Claudia Winter und Jonas Herz werden zu einem Fall gerufen bei dem eine Frau mit einem Giftpfeil ermordet wurde.Das Gift stammt von Pfeilgiftfröschen.Aber bei diesem einem Mord bleibt es nicht.

    Der Schreibstil ist sehr leicht und flüssig zu lesen so dass ich recht zügig durch das Buch gekommen bin.Die Protagonisten sind ansprechend und authentisch dargestellt. Besonders das Ermittlerduo Claudia und Jonas gefielen mir sehr gut.Die Spannung ist schon auf den ersten Seiten greifbar und sie erhöht sich von Kapitel zu Kapitel.

    Fazit: Die Handlung spielt sich in Frankfurt ab.Leider bekam ich von der Stadt nicht viel zu lesen.Die zwei Handlungsstränge beziehen sich einmal auf die Morde und einmal auf das Privatleben von Jonas,der vor ein paar Monaten Vater geworden ist.Die Fragen zu den Ermittlungen sind präzise und sehr genau das gilt auch für die Ermittlungen selbst.Dabei kam mir die Story etwas kühl vor aber es passt zu diesem Regionalkrimi.Der Schlagabtausch von Claudia und Jonas ließ mich zum Teil schmunzeln.Jonas gefiel mir nach der zweiten Hälfte des Buches immer besser.Aber auch die Ermittlungen werden zunehmend komplexer denn jeder der Verdächtigen könnte der oder die Täter/in sein.Auch mir ging die eine oder andere Frage durch den Kopf.Dieser Regionalkrimi hat mich gut unterhalten sowieso als die Story eine überraschende Wendung macht.Für mich ist es ein interessanter Regionalkrimi um ein erfolgreiches Ermittlerduo.Dies ist übrigens der zweite Band einer bisher zweiteiligen Reihe.Ich bin sehr gut in diese Geschichte hineingekommen obwohl ich das Vorgängerbuch nicht kenne.

    Teilen
 

Märzgefallene

Buchseite und Rezensionen zu 'Märzgefallene' von Volker Kutscher
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Märzgefallene"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:594
Verlag:
EAN:
read more
 

Böse Gute Zeit

Buchseite und Rezensionen zu 'Böse Gute Zeit' von Rainer Weidlinger
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Böse Gute Zeit"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:212
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Böse Gute Zeit"

  1. Ein Thriller der den Leser in ein düsteres Dorf entführt

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 20. Aug 2021 

    Der alte Brandtner liegt tot im Fischteich.Auf der Brust ist ein großes Kreuz tief in die Haut eingeschnitten worden.Carla Habner von der Kriminalpolizei,die auf der Durchreise ist,will mit dem Dorfpolizist Thomas Mayer den Ritualmord aufklären.Die beiden kommen sich dadurch näher und die Anfeindungen im Dorf werden bedrohlicher als Habner und Mayer auf dunkle Geheimnisse stoßen.

    Der Schreibstil war mir auf den ersten Seiten zu abgehackt und ich hatte Probleme in das Geschehen hinein zu kommen. Aber mit der Zeit hatte ich mich daran gewöhnt und der Text wurde auch fließender zudem ist er dicht geschrieben.Die Protagonisten sind authentisch und für mich wirken sie auch mysteriös und komplex.Zur Story passen sie perfekt hinein.Die Spannung steigert sich langsam aber stetig.

    Fazit:Schon auf den ersten Seiten wirkte dieser Thriller düster und bedrückend auf mich was auch zum Teil sicher an der Umgebung lag.Zwischendurch wird es auch mal heftiger und gerade da hat der Autor die Atmosphäre sehr gut eingefangen.Gleich zu Beginn fiel mir auf dass nur von dem Dorf oder der Stadt die Rede ist.Der Thriller kann sich eigentlich überall abspielen.
    Durch den ungewöhnlichen Schreibstil ist dieses Buch etwas besonderes. Er war für mich allerdings zeitweise etwas ermüdend.Aber die bedrückende Atmosphäre und die Story an sich hatten es wieder wett gemacht.Dazu kommen noch die schweigsamen Dorfbewohner die alle irgendetwas zu verbergen haben.Und das warf für mich nicht nur eine Frage auf.Überraschend war für mich das letzte Drittel und zugleich fast schon schockierend ab da legte ich diesen Thriller nicht mehr aus der Hand.

    Teilen
 

Tod an der Alster (Svea Kopetzki 2)

Buchseite und Rezensionen zu 'Tod an der Alster (Svea Kopetzki 2)' von Anke Küpper
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Tod an der Alster (Svea Kopetzki 2)"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:336
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Tod an der Alster (Svea Kopetzki 2)"

  1. Tod beim Feuerwerk

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 20. Jul 2021 

    Kommissarin Svea Kopetzki wird mit einem Mordfall konfrontiert, der sie in die Welt der Hamburger Schickeria führt. Die Schönheitschirurgin Helena Pahde wurde ermordet. Es ist die Nacht des Alster Feuerwerks und viele Schaulustige tummeln sich mit ihren Handys auf der Straße. Es gibt also viele Bilder und Zeugen der letzten Lebensminuten von Helena, aber keine Aussage, keine Aufnahme ist so richtig brauchbar.

    Auch die Vielzahl der Spuren verwirren Svea und ihr Team eher. Es stellt sich heraus, dass Helena viele Feinde hatte. Es gibt unzufriedene Patienten, abgelegte Liebhaber und einen gehörnten Ehemann. Doch alle Verdächtige warten mit einem Alibi auf. Während sich Svea in ihren Fall verbeißt, bemerkt sie auch atmosphärische Störungen im Team.

    Ein klassischer Krimi, der viel Wert auf realistische Polizeiarbeit legt und damit die Handlung spannend vorantreibt. Dazu kommen kleine Einschübe aus der Sicht des Täters und der Leser hat damit das Gefühl, dass er immer schon ein wenig mehr weiß, als die Beamten.

    Die Autorin gestaltet ihre Figuren gut. Ihre Ermittlerin ist eine gestandene Frau mit Ecken und Kanten und viel Lebenserfahrung. Im Umfeld in der teuren Schönheitsklinik gibt witzige Szenen und bei manchem Patienten hat man fast einen entsprechenden C-Promi vor Augen.

    Das ist der zweite Band um Kommissarin Svea, den man auch sehr gut separat lesen kann. Auch dieses Buch hat mich wieder überzeugt.

    Teilen
 

Seiten