Einfach kann jeder: oder Wie angle ich mir einen Mann

Buchseite und Rezensionen zu 'Einfach kann jeder: oder Wie angle ich mir einen Mann' von Cornelia Schäfer
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Einfach kann jeder: oder Wie angle ich mir einen Mann"

Format:Taschenbuch
Seiten:288
Verlag:
EAN:9783751983624

Diskussionen zu "Einfach kann jeder: oder Wie angle ich mir einen Mann"

Lesern von "Einfach kann jeder: oder Wie angle ich mir einen Mann" gefiel auch

read more

Rezensionen zu "Einfach kann jeder: oder Wie angle ich mir einen Mann"

  1. Es ist gar nicht so leicht, den Traummann zu angeln

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 12. Sep 2020 

    Nadja Sommer , Mitte dreißig , seid vier Jahren geschieden , hat ihr Leben komplett umgekrempelt . Mit dabei sind ihr Sohn Tim , zwölf Jahre alt und Kater Rolli . Ihr Leben gerät aus den Fugen , als Bianca , eine Freundin , für sie heimlich auf eine Vermittlungsanzeige antwortet . Nun bleibt ihr gar nicht's übrig als sich mit Thorsten zu treffen . Natürlich musste das Date schiefgehen... Und da war ja auch noch Kai Pfeffer , Nadja's noch Kollege , der sich auch mit ihr treffen will und Michael und David ....

    Zum Schluss ging es dann sehr turbulent zu . Das macht sich auch am Schreibstil bemerkbar . Ist er am Anfang eher ruhig wird er zum Ende hin mit einem Schlag quirlig und rasant . Das gefiel mir sehr . Die Story ist leicht und flüssig zu lesen . Die Handlung ist locker , voll witziger Anekdoten . Die Charaktere sind jeder auf seine Weise sympathisch . Es sind ganz normale Menschen in einem ganz normalen Umfeld , mit all ihren guten und schlechten Eigenschaften .

    Fazit: Die Story spielt in und um Schwäbisch Hall . Ich bekam einen ganz guten Eindruck von diesem Ort . Das Cover sticht durch seine Farben heraus und dem Titel gebe ich recht : Für Nadja wird es ziemlich kompliziert . Dieser Roman ist zwar abgeschlossen , aber so geschrieben , dass es vielleicht noch einen zweiten Teil gibt . Es ist ein sehr amüsanter Roman in dem es nie langweilig wird . Es macht Spaß dieses Buch mit dem zum Teil chaotischen Szenen zu lesen .

 

Träum dir deinen Mann: Das Resonanzgesetz für Frauen

Buchseite und Rezensionen zu 'Träum dir deinen Mann: Das Resonanzgesetz für Frauen' von Dorothea Dietrich
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Träum dir deinen Mann: Das Resonanzgesetz für Frauen"

Format:Taschenbuch
Seiten:96
Verlag:
EAN:9783897679276

Diskussionen zu "Einfach kann jeder: oder Wie angle ich mir einen Mann"

read more

Rezensionen zu "Träum dir deinen Mann: Das Resonanzgesetz für Frauen"

  1. Wie kann ich einen Mann anziehen?

    5
    (5 von 5 *)
     - 06. Aug 2020 

    Dieses Buch ist ein „Spirituelles Buch“, wer jetzt erwartet, dass es ein „Liebes Roman ist oder ein Buch über die liebe geht, der hat sich geirrt. Hier geht es vor allem nur um das „Gesetz der Anziehung und wie man es schaffen kann, seinen Traumpartner anzuziehen. Es ist ein ganz kleines Buch und hat nur 80 Seiten. Das kann man in einem Rutsch durch lesen. Das Buchcover hat mich wie immer magisch angezogen und damals wollte ich es haben, aber ich war damals nicht spirituell. Vielleicht ein unbewusster Teil von mir war es schon, nur der offensive Teil nicht.

    Die Autorin schreibt in einem flüssigen Ton wie man seinen Traumpartner anzieht und gibt für den Leser Übungen, die man machen sollte. Auch gibt sie Hinweise, was das Universum nicht versteht oder was der Mensch nicht versteht“

    Zum Beispiel versteht der Mensch das Wort „Kein“, und „Nicht“ nicht und darf nicht im Affirmationssätze wie „Ich finde keinen Mann, sondern ich habe den perfekten Partner gefunden. Wir sind happy. Wir sind unendlich dankbar.

    Manche Übungen kannte ich, manche wiederum nicht und erinnert mich daran, ein bisschen mehr positiv über meine Wünsche zu reden und mich mit denen auseinander zu setzten.

    Ich kann definitiv sagen, das man mit niemanden über seine Wünsche reden sollte, das ist im Buch leider nicht richtig gestellt worden. Denn die meisten Menschen schauen einem an, und lachen über diese Wünsche und sagen es wird niemals erfüllen. Dann zweifelt man an einem Selbst. Hier im Buch wurde es anders dargestellt.

    Trotz alldem ist es ein informatives Buch und erinnert einen selbst was man noch alles machen muss, damit man seinen Traumpartner anziehen kann.

    Alles in allem ein tolles Buch. Es hat mir sehr gut gefallen und ich werde die Übungen auch anwenden. Viel Spaß beim nachmachen.

 

Katze küsst Kater: Mein Hörbuch über die Liebe.

Buchseite und Rezensionen zu 'Katze küsst Kater: Mein Hörbuch über die Liebe.' von Daniela Katzenberger
2
2 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Katze küsst Kater: Mein Hörbuch über die Liebe."

Nach dem Kauf bitte eine email an mich direkt. allesbilliger@web.de ( Artikel nummer ) Eine Tussi wird Mama Neun Monate auf dem Weg zum Katzenbaby (ungekürzte Lesung) >HÖRBUCH< Deutschlands bekannteste Blondine in einer völlig neuen Rolle: Mutter. Was ihr auf dem Weg dahin so alles passiert ist, beschreibt sie gewohnt trocken, geradlinig und ehrlich in diesem Buch. "Die Katze" steht für Blondinenwitz und Trinkgeldausschnitt, für Kodderschnauze und viel Schalk im Nacken. Was passiert mit der personifizierten Tussi, wenn sich auf einmal Nachwuchs ankündigt? Wie geht sie um mit Ungewissheit und Übelkeit, mit dem Abschied von der Traumfigur und der heraufziehenden Ahnung von Verantwortung, Schlaflosigkeit und vielem mehr? Gewohnt direkt und knallhart ehrlich legt Daniela Katzenberger ein Protokoll ihrer Schwangerschaft vor. Was hat mich glücklich gemacht? Was fand ich zum Kotzen? Und: Welche Tipps und Tricks haben mir geholfen? Fragen wie diese beantwortet Deutschlands Tussi Nummer 1 in ihrem neuen Werk.

Format:Audio CD
Seiten:0
Verlag: Lübbe Audio
EAN:9783785748695

Diskussionen zu "Einfach kann jeder: oder Wie angle ich mir einen Mann"

read more

Rezensionen zu "Katze küsst Kater: Mein Hörbuch über die Liebe."

  1. Diese Frau erfüllt Klischees - und zwar alle...

    bewertet:
    2
    (2 von 5 *)
     - 27. Apr 2019 

    Daniela Katzenberger macht sich auf die Suche nach dem richtigen Kater fürs Leben. Doch wo lernt man den kennen, wie stellt man fest, ob es auch der Richtige ist, und wie übersteht man den ersten Streit? Daniela plaudert aus dem Nähkästchen und erzählt, wie sie sich aufs erste Date vorbereitet, was zu einer glücklichen Beziehung dazugehört und was passiert, wenn sie ihren neuen Freund ihren Eltern vorstellt. Die Kultblondine spart nicht mit persönlichen Anekdoten und gibt viele Tipps. Ein Hörbuch über die Katze in allen Liebeslagen.

    "Für mich sind One-Night-Stands wie Cornflakes ohne Milch: Es geht zwar, aber schmecken tut’s nicht"

    Ach herrje. Selten komme ich zu dem Schluss, dass ein (Hör-)Buch reine Zeitverschwendung ist - aber hier ist es leider wieder einmal so weit. 1 Stunde und 55 Minuten lang parliert Daniela Katzenberger herself über die Liebe - oder so. Der Dialekt der blonden Tussi (so bezeichnet sie sich selbst ja auch) ist zwar ganz unterhaltsam, aber das ist auch schon so ziemlich alles, was hier positiv benannt werden kann. Amüsant ist, wie die Katzenberger sich während der Lesung an manchen Stellen gerade noch das Lachen verkneifen kann - die Stellen selbst fand ich jedoch nicht sonderlich komsich. Naja, Humor ist ja für jeden etwas anderes.

    Erschreckend fand ich, wie engstirnig die Autorin sich bei der Männerwahl zeigt, welches Aussehen, welche Kleidung, welche Wohnungseinrichtung, welche Frisur, welches Verhalten sie als gerade noch tolerierbar bezeichnet und was eben nicht. Häufig fallen in diesem Ratgeber Worte wie 'Pupsen' und 'Rülpsen', was vermutlich amüsant sein soll. Auf mich wirkte das ganze lediglich recht pubertär.

    Die 'hilfreichen' Ratschläge entsprechen oft den reinsten Tussi-Klischees - und Daniela Katzenberger selbst entspricht wohl jedem einzelnen dieser Klischees. Für jedes normale Mädchen lässt sich hier - bis auf die Warnungen vor ungeschütztem Sex oder auch vor mangelnder Vorsicht beim ersten Date - nichts mit den Ratschlägen anfangen. Emanzipation? Wird schön unter den Teppich gekehrt. Nur alleine shoppen gehen sollte die Frau schon dürfen.

    Für mich ist dieses Hörbuch eine reine Selbstdarstellung einer schrillen Kunstfigur - geeignet für absolute und nichtkritische Fans der Katzenberger oder aber für all diejenigen Teenager, die zu Weibchen und Tussies mutieren wollen.

    Ansonsten wie gesagt: Zeitverschwendung...

    © Parden

 

Unter den Menschen

Buchseite und Rezensionen zu 'Unter den Menschen' von Mathijs Deen
4
4 von 5 (3 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Unter den Menschen"

Seit dem Unfalltod seiner Eltern wohnt Jan allein auf dem Hof am Rande der Nordsee, das Leben geht seinen Gang, aber die Einsamkeit nagt an ihm. Ein bisschen Gesellschaft wäre schön, eine Frau, Gespräche, Sex, vielleicht sogar eine eigene Familie? Jan gibt eine Anzeige auf und erhält Antwort von Wil. Wil jedoch, so stellt sich heraus, verfolgt einen ganz eigenen Plan - sie sucht keine Liebe, sondern Ruhe vom Stadtleben und von den Enttäuschungen der Vergangenheit. Ihre einzige Bedingung lautet: Von dem Haus, in dem sie künftig leben wird, muss sie das Meer sehen können.

Literarisch, atmosphärisch und mit einem feinen Gespür für das Skurrile beschreibt Mathijs Deen den Prozess einer ungewöhnlichen Paarwerdung. Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, versuchen zusammenzufinden. Kann das gut gehen?

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:192
Verlag: mareverlag
EAN:9783866482807

Diskussionen zu "Einfach kann jeder: oder Wie angle ich mir einen Mann"

read more

Rezensionen zu "Unter den Menschen"

  1. Sperrige Beziehungsgeschichte

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 14. Jan 2020 

    Matthijs Dien hat 1997 mit „Unter den Menschen“ eine sperrige ungewöhnliche Beziehungsgeschichte zweier Eigenbrötler vorgelegt, angesiedelt in der Einsamkeit der niederländischen Deiche wirkt der Roman noch schräger.

    Man denkt sofort an „Bauer sucht Frau“ und andere Klischees, wenn man die Inhaltszusammenfassung liest, doch das macht gar nichts. Denn mit diesem Stück guter und sehr unterhaltsamer Literatur werden alles andere als Klischees bedient, im Gegenteil. Voller Spott und mit schöner Lakonischer Sprache erzählt beginnt zwar die Beziehung auch hier via Kontaktanzeige, aber die leisen einsamen Töne spielen eine mindestens genauso große Rolle für die Atmosphäre wie die existenziellen hemmungslosen Passagen.

    Jan, der seit dem Unfalltod seiner Eltern allein auf dem Hof an der niederländischen Nordsee lebt, sehnt sich nach Gesellschaft, am liebsten die einer Frau. Wil antwortet auf seine Kontakt-Anzeige hin, doch sie sucht Ruhe vor dem Stadtleben und ihren vergangenen Enttäuschungen statt Liebe. Sie will unbedingt ans Meer. Die Beziehung ist alles andere als traute Zweisamkeit, Jan und Wil sind definitiv nicht füreinander geschaffen. Unausgesprochenes gepaart mit Erwartungen, alten und neuen Verletzungen, verschärft das Schweigen zwischen den beiden.

    Die Geschichte steckt voller tragisch-komischer Passagen, manches überspannt, manches fast zum Weinen schön. Sprachlich knapp und klar wird der Plot und das herrschende Schweigen sehr gut unterstrichen. Stimmungsvoll bekommt auch die Küstenlandschaft ihren Platz, bildlich in ihrer Weite und Einsamkeit. Und die Langsamkeit, mit der sich das spröde sperrige Paar annähert, wie Existenzielles, Hemmungen und Verletzungen hochkommen, ist manchmal anrührend und oft einfach nur schön.

  1. Gemeinsam einsam

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 15. Jul 2019 

    "Bauernsohn sucht Frau. Wohnt allein. 80 ha."

    Der Bauernsohn, der hier eine Frau sucht, ist kein Exemplar der populären TV-Verkupplungsserie, auch wenn der Verdacht nahe liegt. Unser Bauer ist Jan. Sein Hof befindet sich an Hollands Nordseeküste, einsam gelegen, direkt hinter dem Deich. Manche bezeichnen diesen Ort als Idylle, für andere ist dies ein Ort, wo der Hund begraben liegt.
    Hier lebt Jan, ohne Hund und Katze und sonstigem Viehzeug. Aber dafür mit ganz viel Fläche, die es zu beackern gilt. Das ist sein Leben: Ackern. Seine sozialen Kontakte sind gleich Null. Es kann vorkommen, dass er wochenlang mit keinem Menschen redet. Er hat keine Verwandten mehr – seine Eltern sind vor einiger Zeit bei einem Autounfall ums Leben gekommen.
    Zuviel Einsamkeit schlägt aufs Gemüt. Das erkennt auch Jan. Daher entschließt er sich, seinen desolaten Zustand mittels Kontaktanzeige zu verändern.

    "Er schaltet den Fernseher wieder aus, legt sich aufs Sofa und versucht sich zu erinnern, wann er zum letzten Mal mit jemandem gesprochen hat, und über was. Ihm fällt nur der Fahrer ein, der die Rüben abgeholt, hat, und das war im November, vor gut einem Monat."

    Doch er, der Eigenbrötler, der er mit den Jahren geworden ist, war zunächst nicht auf das vorbereitet, was da kommt: Wil, die auf seine Anzeige geantwortet hat, das Subjekt seiner Wahl, und die seinen Hof nun im Sturm okkupiert.

    Auch Wil hat ihr Päckchen zu tragen. Sie ist ein Mensch, der bis jetzt unter seiner Willenlosigkeit gelitten hat. Ihre Gutmütigkeit gegenüber anderen hat dazu beigetragen, dass sie immer für andere da war und sich nach deren Willen orientiert hat. Das hat ihr nicht gutgetan. Auf Anraten ihres Psychotherapeuten nimmt sie, die sich bis jetzt immer von anderen Menschen leiten ließ, ihr Leben nun selbst in die Hand. Der einzige Wille nach dem sie sich zukünftig richten wird, ist ihr eigener. Ihr schwebt ein Neuanfang irgendwo am Meer, in der Einsamkeit, vor. Und da kommt Jan mit seiner Kontaktanzeige ins Spiel. Sie zieht überfallartig bei ihm ein, was ihn doch sehr überfordert, zumal er auch wenig dabei mitzureden hat. Denn er hat zwar den Wunsch nach einem Zusammenleben mit einer Frau, weiß jedoch nicht, wie das geht. Denn Zusammenleben bedeutet Veränderung. Und damit kann er nur sehr schwer umgehen. In sehr langsamen Schritten lernen Wil und Jan aufeinander zuzugehen. Leider wählen sie dabei nicht den direkten Weg. Denn ihr Zusammensein birgt einiges an Konfliktpotenzial, das sie sich immer wieder voneinander entfernen lässt.
    Der Roman behandelt also die Entwicklung der Beziehung von Jan und Wil, zweier Menschen, die nie gelernt haben, sich auf andere einzulassen. Die Handlung wird aus wechselnder Erzählperspektive erzählt, bestimmendes Thema ist dabei die Einsamkeit der Menschen. Jeder wirkt für sich isoliert. Gerade zu Beginn des Romans wird diese Isolation überdeutlich. Dazu trägt auch bei, dass außer den beiden so gut wie keine handelnden Figuren in dieser Geschichte stattfinden. Die Handlung wird von den beiden dominiert. Nur selten kommt es zu Interaktionen mit anderen Menschen, bspw. Dorfbewohnern, bei denen Wil aneckt. Oder Wils Mutter, die seit einem Schlaganfall geistig verwirrt ist und in der Vergangenheit lebt.

    "'... du musst dir klarmachen, dass ich hier bin, um nicht nur in mein, sondern auch in dein Leben Ordnung zu bringen, dass ich es satthabe, mir von anderen vorschreiben zu lassen, was ich zu tun habe, und deshalb will ich, dass wir jetzt und hier an diesem Frühstückstisch über uns und den Hof verhandeln....'"

    Das Zusammenleben von Wil und Jan ist ein ständiger Lernprozess, wobei Jan mit der Zeit den aktiveren Part bei der Annäherung zu Wil übernimmt. Es ist fast schon rührend, wie sehr er sich bemüht, das Zusammenleben mit Wil möglich zu machen. Die beiden scheinen mit der Zeit die Rollen zu tauschen. Wil, die anfangs den Hof im Sturm besetzt hat, verschließt sich mit der Zeit. Und Jan, der anfangs die Besatzungsphase von Wil fast stoisch erduldet hat, öffnet sich mit der Zeit. Denn er will, dass die Beziehung funktioniert. Eine wunderschöne Entwicklung, die der Autor seinen Protagonisten hier widerfahren lässt!
    Trotz aller Einsamkeit und Traurigkeit über die Schwierigkeiten seiner Protagonisten, sich zu einem gemeinsamen Leben zusammenzuraufen, gelingt es dem Autor, eine gehörige Portion Situationskomik in dieser Geschichte unterzubringen. Es gibt diese Momente, die man sich bildlich vorstellen kann und in denen Dinge passieren, die zum Brüllen komisch sind. Dafür habe ich dieses Buch geliebt. Denn diese Kombination aus Einsamkeit, Traurigkeit und Situationskomik ist sehr gelungen und macht das Buch zu einem Spaß mit ernstem Hintergrund. Leseempfehlung!

    © Renie

  1. Einsamkeit

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 18. Feb 2019 

    Schon die ersten Sätze dieses bemerkenswerten Romans führen den Leser in raue, abweisende Gegend: „Irgendwo weit im Norden steht am Seedeich ein Bauernhof, der wie ein wartendes Arbeitspferd sein Hinterteil dem Meer zuwendet.“ Dort lebt der Bauer Jan allein, seine Einsamkeit empfindet er besonders in den stillen Wintermonaten als bedrückend. Wochenlang spricht er mit keinem Menschen. Er sehnt sich nach Liebe und einer Familie. So gibt er eine Annonce auf: Bauernsohn sucht Frau, wohnt allein, 80 ha.

    Wil sucht keinen Mann, aber ein Haus am Meer wäre die Erfüllung ihrer Sehnsüchte. Sie sitzt in der Anzeigenabteilung der kleinen Zeitung und Jans Inserat erweckt ihr Interesse. Sie lässt alle Zuschriften verschwinden, schreibt selbst einige Antworten unter verschiedenen Namen und rückt bei Jan an.

    Zwei Menschen treffen in diesem Roman aufeinander, die an ihren Problemen fast zu zerbrechen scheinen. Können sie einander gut tun oder gar eine Stütze sein? Mir schien, die düstere niederländische Polderlandschaft ist ein Spiegel dieser beiden Figuren. Der Autor versucht auch gar nicht beim Leser Empathie für seine Protagonisten zu erwecken. Er selbst steht ihnen ja distanziert gegenüber. Das wird durch die spröde und kühle Sprache deutlich. Trotzdem hat mich dieser Text fasziniert, vielleicht durch das langsame Eindringen in das komplizierte Innenleben seiner Figuren. Gefallen hat mir die intensive und dichte Sprache mit wunderschönen Bilder und Metaphern. Wenn zum Beispiel Wil im Frühjahr die zarten Triebe der gesetzten Kartoffeln durch den schweren Kleiboden sprießen sieht und sie nur mühsam den Drang unterdrückt, sie mit ihrem Absatz zurück in die Erde zu stampfen, ist das eine gelungene Entsprechung ihres Gemütszustandes.

    Der Mare Verlag hat in seinem Programm immer wieder ganz besondere Romane, jenseits des Mainstreams und immer der Entdeckung wert. Hier passt auch die sorgfältige Ausstattung. Der Schutzumschlag ist beidseitig bedruckt, so kann der Leser sein eigenes Titelbild wählen.

    Interessant auch, dass der Autor das Buch bereits 1997 zum ersten Mal veröffentlichte und es jetzt in einer bearbeiteten Neuauflage erscheint. Man merkt es diesem Buch an einigen Stellen auch an, nicht nur durch die Erwähnung von Gulden als Zahlungsmittel.

 

finde-mich-sofort.de

Buchseite und Rezensionen zu 'finde-mich-sofort.de' von Tatjana Meissner
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "finde-mich-sofort.de"

Gehören Sie auch zu den gutaussehenden und beruflich erfolgreichen Frauen, die optimistisch durchs Leben gehen? Allein - der richtige Mann ist Ihnen dabei nicht über den Weg gelaufen ...

Um dies zu ändern, probieren TV-Moderatorin Tatjana Meissner und ihre Schwester, die Schauspielerin Alexandra Winkler, die unterschiedlichsten Partner- und Flirtbörsen im Internet aus. Ob und wie sie dabei fündig geworden sind, teilen sie in unterhaltsamen und erotischen, manchmal tragischen und immer ehrlichen Episoden mit.

Format:Kindle Edition
Seiten:192
EAN:

Diskussionen zu "Einfach kann jeder: oder Wie angle ich mir einen Mann"

read more
 

Alles kann, Liebe muss: Geschichten aus der Herzregion

Buchseite und Rezensionen zu 'Alles kann, Liebe muss: Geschichten aus der Herzregion' von Katrin Bauerfeind
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Alles kann, Liebe muss: Geschichten aus der Herzregion"

Geschichten aus der Herzregion
Gebundenes Buch
Liebesglück, Herzschmerz, Beziehungsstress - über die unglaublich komischen Seiten des spannendsten Gefühls seit es Menschen gibt!

Das Herz ist vermintes Gelände. Unbekannte Gegend, gefährliches Terrain. Aber es nutzt nichts. Wir müssen Liebe wagen. In allen Formen. In allen Aggregatzuständen.
Katrin Bauerfeind wühlt sich in ihrem neuen Buch durch alle Facetten dieses Gefühls. Sie hebt die kleinen emotionalen Schätze aus dem Alltag, fragt sich, wo die Liebe herkommt, wo sie hingeht, wenn sie weg ist, wie man sie findet, verliert und wiederfindet, und was es überhaupt damit auf sich hat. Es ist ein Plädoyer für mehr Liebe. Ein Aufruf, dem grassierenden Hass etwas entgegenzusetzen, Viagra fürs Herz, ein heiteres Gegengift zur dunklen Lage da draußen. Zu all dem gibt's in diesem Buch Geschichten, selbst erlebte und selbst ausgedachte. Lustige, melancholische, liebevolle. Geschichten, nach denen Sie hoffentlich das Buch zuklappen und sagen: "Liebe, ja sicher! Her damit! Los geht's!"

Tourdaten:
13.03.18 Frankfurt
14.03.18 Mainz
15.03.18 Saarbrücken
21.03.18 Bielefeld
22.03.18 Rheine
23.03.18 Köln
6.04.18 Bochum
7.04.18 Osnabrück
8.04.18 Oldenburg
11.04.18 Bremen
12.04.18 Hamburg
13.04.18 Stade
14.04.18 Lübeck
25.04.18 Freiburg
26.04.18 Mannheim
17.05.18 Nürnberg
18.05.18 Ravensburg
19.05.18 Stuttgart
25.05.18 Erfurt
26.05.18 Wolfenbüttel
Weitere Termine folgen

Format:Broschiert
Seiten:224
Verlag: S. FISCHER
EAN:9783103973402

Diskussionen zu "Einfach kann jeder: oder Wie angle ich mir einen Mann"

read more

Rezensionen zu "Alles kann, Liebe muss: Geschichten aus der Herzregion"

  1. Alles Liebe oder was?

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 07. Apr 2018 

    Liebe ist ein sehr schwieriges Thema, gerade für Menschen die allein sind, doch dieses Buch ist wirklich für jeden was: frisch verliebt, lang zusammen oder gerade erst getrennt? Na und.

    In diesem Büchlein trägt Frau Bauerfeind alles zusammen, was irgendwie mit Liebe zu tun hat und das so völlig ohne Kitsch und stets mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

    Die Kurzgeschichten sind wirklich so unterhaltsam und witzig, dass man als Leser aufpassen muss nicht alle Geschichten in einem Rutsch zu lesen. Dabei geht es nicht nur um die Liebe in einer Paarbeziehung, sondern auch um Liebe in der Familie oder positive Gefühle gegenüber seinen Mitmenschen.

    Dies ist mein erstes Buch von Katrin Bauerfeind und es wird gewiss nicht mein letztes gewesen sein, denn sie beschreibt das Leben gerade für Mitte 30 Jährige so gut, dass man sich verstanden fühlt.

    Fazit: Einfach nur schön. Ich werde es all meinen Freunden und in der Familie empfehlen, einfach für mehr Liebe im Land. Und du? Bist du auch dabei?

 

Er steht auf dich!: Sei du selbst, und er wird sich verlieben

Buchseite und Rezensionen zu 'Er steht auf dich!: Sei du selbst, und er wird sich verlieben' von Dr. Stefan Woinoff
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Er steht auf dich!: Sei du selbst, und er wird sich verlieben"

Format:Taschenbuch
Seiten:288
EAN:9783442174966

Diskussionen zu "Einfach kann jeder: oder Wie angle ich mir einen Mann"

read more
 

Finde dich gut, sonst findet dich keiner

Buchseite und Rezensionen zu 'Finde dich gut, sonst findet dich keiner' von Paula Lambert
4.5
4.5 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Finde dich gut, sonst findet dich keiner"

Wer kennt sie nicht? Die Tage, an denen man in den Spiegel schaut und an allen Ecken und Enden etwas an sich auszusetzen findet: Zu dick? Zu dünn? Zu klein? Zu groß? Schluss damit! Die bekannte Sex- Expertin und Beziehungsberaterin Paula Lambert hat den Perfektionswahn satt. Selbstliebe statt Selbstzweifel ist ihre Devise! Denn wer mit sich selbst im Einklang ist, der ist auch für andere attraktiv und findet mühelos den richtigen Partner. So einfach ist das!

Format:Taschenbuch
Seiten:224
Verlag: Heyne Verlag
EAN:9783453603813

Diskussionen zu "Einfach kann jeder: oder Wie angle ich mir einen Mann"

read more

Rezensionen zu "Finde dich gut, sonst findet dich keiner"

  1. »Du liebst dich nicht genug, wenn ...«

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 24. Dez 2016 

    Als ich gelesen habe, dass 97% aller Frauen mit sich und ihrem Körper unzufrieden sind bzw. sich nicht so mögen, wie sie sind, war ich erst mal leicht geschockt ... und danach einfach nur traurig. Dieses wahrlich frustrierende Umfrageergebnis ist vor allem für die Schönheits- und Modeindustrie optimal, denn unzufriedene Frauen kaufen und konsumieren einfach eher jeden noch so unsinnigen Quatsch, der auf irgendeine Art und Weise hilfreich sein könnte, um die eigene verhasste Optik zu verändern.

    Aber ich schweife ab ... im Grunde geht es in diesem Buch ja vor allem darum, dass Paula, die Autorin, uns verstehen lassen will, dass die Liebe zu sich selbst (und damit meine ich nicht die narzisstische Liebe), also sich selbst gut zu finden mit allem, was man hat oder auch nicht hat, der einzige Lösungsweg ist, um ein wirklich unbekümmertes Leben ohne Abhängigkeit von anderen Menschen zu führen. Denn du bist es, mit dem du den Rest deines Lebens, Tag für Tag, verbringen musst und da ist es auf alle Fälle ratsam, eine gute Beziehung zu sich selbst zu haben, ansonsten wird Unzufriedenheit an der Tagesordnung sein.

    ~ Selbstliebe ist dieser Funken in uns, der uns jeden Tag sagen sollte, dass wir schon in Ordnung sind, wie wir sind, dass unsere Körper okay sind und wir uns nicht bis zum Zerbrechen verbiegen sollten, damit wir das Gefühl haben, liebenswert zu sein. ~
    (S. 10)

    Paula Lambert hat einen ziemlich leichten, lockeren Schreibstil, aber was mir vor allem gut gefallen hat, war der frech-witzige Ton im Geschriebenen. Die Autorin spricht uns Leser(innen) direkt an und das macht das Leseerlebnis gleich noch viel spannender, weil sich das Ganze dadurch viel aufmerksamer und fesselnder lesen lässt.

    Das Selbstbewusstsein von Paula spricht aus jeder einzelnen Zeile in diesem Buch und das hat eine wahnsinnig motivierende und aufbauende Wirkung auf den Leser. Man will am liebsten auch auf der Stelle eine solche Sicht auf sich selbst haben und man wird durch das Geschriebene so weit gebracht, an sich zu arbeiten. Damit das funktioniert, hat Paula auch immer wieder kleine Selbstliebe-Übungen parat, die das eigene Selbstbild verbessern sollen. Unter der Überschrift »Finde dich gut-Effekt« sind dann immer wieder diese kleinen Selbstliebe-Übungen zu finden und ich bin der Ansicht, dass diese nicht schwer umzusetzen sind. Wenn man wirklich an seinem Selbstbild arbeiten will, dann nimmt man sich eben ein Blatt Papier, notiert sich die Übungen und hat sie zur ständigen Erinnerung bei sich. Das ist man sich selbst schuldig, denn: Du liebst dich nicht genug, wenn dir die Verbesserung deiner Beziehung zu dir selbst nicht ausreichend wichtig ist, um dir die Zeit dafür zu nehmen!

    ~ Menschen, die mit sich selber klarkommen, sind einfach absolut unwiderstehlich, das ist eine Wahrheit, die ewige Gültigkeit besitzt. ~
    (S. 220)

    Mir hat dieses Sachbuch/der Ratgeber/Paulas Lebenshilfe-Buch außerordentlich gut gefallen. Ich habe durch das Lesen ein paar wichtige Erkenntnisse erlangt und einige Dinge darin hatten für mich eine solche Wichtigkeit, sodass ich mir viel aus dem Buch mitnehmen konnte.

    »Finde dich gut, sonst findet dich keiner« möchte ich gerne jedem Menschen ans Herz legen, der mit sich selbst auf irgendeine Weise unzufrieden ist oder auch einfach nur ein wenig den Kontakt zu sich selbst verloren hat. Bei mir hat dieses Buch auf alle Fälle seine gewünschte Wirkung erzielt. Danke, Paula! ;)

  1. Finde dich gut, sonst findet dich keiner

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 07. Okt 2016 

    Paula Lambert
    Finde dich gut, sonst findet dich keiner
    HEYNE

    Autor: Paula Lambert, geboren 1974, hat an der Axel Springer Akademie in Berlin ihr Handwerk gelernt. Sie war Redakteurin bei Die Welt und arbeitete als freie Autorin u.a. für Geo, Die Zeit, mare und Emotion. 1999 wurde sie mit dem Axel-Springer-Preis ausgezeichnet. Sie ist Deutschlands bekannteste Beziehungsratgeberin, hatte 12 Jahre lang eine Kolumne in der GQ und ist durch ihre TV-Sendungen "Im Bett mit Paula" (ZDF kultur) und "Paula kommt" (Sixx) einem großen Publikum bekannt. 2014 startete sie die erfolgreiche Kampagne gegen den weiblichen Optimierungswahn, #Paulaliebtdich. Paula Lambert lebt in Berlin. (Quelle:HEYNE)

    Anmerkung: Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei dem Buch um eines aus dem Bereich “Sachbuch” handelt, gibt es an dieser Stelle nicht wie üblich, eine Inhaltsangabe. Das Buch folgt keiner Story, welche zusammengefasst werden könnte.

    Das Buch besteht aus 27 einzelnen Kapiteln, die in 5 größere Bereiche eingeteilt sind. Die Themenüberschriften sind in einem anderen Format gedruckt, wie die restlichen Überschriften sowie der Text. Somit weiß der Leser immer, wann ein neuer Bereich beginnt. In den Kapiteln selbst finden wir noch weitere Zwischenüberschriften. So finden wir zum Ende eines jeden Kapitels einen Abschnitt der Finde dich gut-Effekt genannt wird. In diesem Abschnitt findet sich das wichtigste des Kapitels, kurz zusammengefasst. Also das, was der Leser mitnehmen und umsetzen sollte. Ansonsten sind die Kapitel meist so aufgebaut, dass Paula etwas aus Ihren Erfahrungen bzw. Leben erzählt. Dies hat den Vorteil, dass das Buch sehr authentisch wirkt, da die Autorin weiß, worüber Sie schreibt. Auch der Leser selbst hat eine Rolle in dem Buch. An einigen Stellen kommen nämlich diese selbst zu Wort, in Form von Briefen ihrer eigenen Erfahrungen. Leider gibt es dann aber doch noch einen kleinen Negativpunkt, denn das Buch scheint sich fast ausschließlich an Frauen zu wenden. Dies scheint angesichts der Tatsache das eine Frau das Buch verfasst hat auch logisch, trotzdem wäre ein wenig mehr Mann nicht schlecht gewesen (alternativ vielleichtt die Anmerkung das es mehr für Frauen ist).
    Das Buch lässt sich, trotz der sehr eng beschriebenen Seiten, schnell und flüssig lesen und eignet sich, dank der relativ vielen Absätze gut, um Zwischendurch gelesen zu werden.

    Cover: Das Cover ist im Hintergrund völlig weiß gehalten. Auf der Vorderseite sehen wir die Autorin selbst, weshalb dort der weiße Hintergrund mit der Kleidung überdeckt wird. Das Bild geht dabei fast über die ganze Vorderseite. Die Autorenangabe ist in Rot gehalten, der Titel in Weiß. Beides hebt sich damit gut vom Hintergrund ab. Gehen wir auf die Rückseite des Covers, so ist diese völlig weiß gehalten. Der Klappentext ist hier ebenfalls in Rot geschrieben. Außerdem finden wir auf dem Cover einen kleinen Aufkleber mit der Zusatzangabe des Senders SIXX.

    Fazit: Wer einen gut strukturierten Ratgeber für wenig Geld sucht, kann mit dem Buch nicht viel falsch machen. Aber auch für all die Fans von Paula Lambert ist dieses Buch sicherlich zu empfehlen, denn man erhält viel Einblick in das Leben der Autorin selbst. Über die Wirkung des Buches kann ich nicht viel berichten und da muss sich sicherlich jeder selbst ein Urteil drüber bilden. Von mir gibt es 4/5 Sterne.

    Klappentext: Wer kennt sie nicht? Die Tage, an denen man in den Spiegel schaut und an allen Ecken und Enden etwas an sich auszusetzen findet: Zu dick? Zu dünn? Zu klein? Zu groß? Schluss damit! Die bekannte Sex- Expertin und Beziehungsberaterin Paula Lambert hat den Perfektionswahn satt. Selbstliebe statt Selbstzweifel ist ihre Devise! Denn wer mit sich selbst im Einklang ist, der ist auch für andere attraktiv und findet mühelos den richtigen Partner. So einfach ist das! (Quelle: HEYNE)

    Autor: Paula Lambert
    Titel: Finde dich gut, sonst findet dich keiner
    Verlag: HEYNE
    Genre: Sachbuch, Ratgeber
    Seiten: 224
    Preis: 8,99
    ISBN: 978-3-453-60381-3

    http://wurm200.blogspot.de/

 

Herzfischen: Roman (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher)

Buchseite und Rezensionen zu 'Herzfischen: Roman (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher)' von Britta Sabbag
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Herzfischen: Roman (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher)"

[WieNeu, ohne Mängel, als Geschenk geeignet ]

Format:Taschenbuch
Seiten:288
EAN:9783404172610

Diskussionen zu "Einfach kann jeder: oder Wie angle ich mir einen Mann"

read more

Rezensionen zu "Herzfischen: Roman (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher)"

  1. Nah an der Realität und mit viel Gefühl

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 23. Nov 2015 

    Inhalt:
    Josy war ein Kinderstar und auch heute noch kennt jeder ihr Gesicht, doch sie selbst kennt kaum jemand. Mit dem Leben ohne dem Ruhm, gefangen in Erinnerungen und Zukunftsträumen kommt sie weniger gut zurecht. Nur im Chat eines Singleportals kann sie mit Worten umgehen und sich frei fühlen. Nachdem das Cafe ihres Onkels in eine finanzielle Notlage gerät, nutzt sie ihre Online-Bekanntschaften um ans schnelle Geld zu kommen und bringt damit eine Online-Security-Agentur auf den Plan. Diese gehört Simon, der den Köder gibt und recht schnell an der Angel hängt, doch auch Josy lässt dieser Mann nicht kalt...

    Meine Meinung:
    Herzfischen ist der erste Liebesroman von Britta Sabbag zusammen mit Maite Kelly und überwiegend las ich bisher gute Stimmen.

    Auch ich fühlte mich direkt wohl. Der Roman wirkt etwas unüblich, wenn ich an andere Liebesromane denke und hat mich an vielen Stellen überrascht und doch ist es das altbekannte. Mann und Frau die sich verlieben. Die Geschichte dazu ist so fesselnd geschrieben das ich das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen habe. Es war ein lockerer Schreibstil und auch die Figuren gefielen mir.

    Josy ist die Widersprüchlichste Figur in diesem Buch. Die Protagonistin ist im Chat nicht auf den Mund gefallen, kann über Gefühle reden und sich wandeln. Doch in der Realität ist das ganz anders, weniger Schlagfertig und auch gut für jedes Fettnäpfchen hat man das Gefühl eine sprichwörtliche graue Maus vor sich zu haben, oder eher eine knallbunte stille Person, denn schon ihr Kleiderstil ist nicht so sehr angesehen. Äußerlichkeiten interessieren mich ja nur wenig, weswegen ich Josy von beginn an mochte. Denn auch im Real-Life merkt man das Josy eine Liebenswerte Person ist, die nur leider hin und wieder falsche Entscheidungen trifft.
    Dazu gehört ganz bestimmt auch ein wenig Kratzbürstig zu sein. Das muss Simon am eigenen Leib erfahren. Der Mann den Josy selbst als Ritter-Sport-Mann beschreibt, kommt bei ihr nicht gut an, nur im Chat sieht das anders aus.
    Eher ist es hier Walli sein Freund und Kollege der bei Josy punkten kann. Dieser sorgt für den ein oder anderen Lacher und mimt den Pausenclown ist dabei aber total herzlich und einfach zum knuddeln

    Ich durfte hier eine Geschichte lesen, die ganz bestimmt nicht ungewöhnlich ist. Viele Menschen können im Netz besser reden und auch besser über Gefühle sprechen, als sie das in der Realität machen würden. So finde ich hat der Roman etwas sehr Reales, das mich begeisterte. Natürlich fand ich auch den Werdegang der Liebesgeschichte toll, auch wenn ich schon finde das beide sehr blind sein mussten um die Zusammenhänge nicht zu sehen, doch vielleicht wäre auch das im realen Leben so. Wer weiß.

 

Eingeladen und Abgeschleppt

Buchseite und Rezensionen zu 'Eingeladen und Abgeschleppt' von Sylvia Filz
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Eingeladen und Abgeschleppt"

Während eines Treffens ihrer ehemaligen Abi-Klasse werden die 32-jährigen Zwillingsschwestern Julie und Sophia brutal an fehlende Partner und diese fiese, biologisch immer lauter tickende Uhr erinnert.
Nun müssen Männer her - mit allen Mitteln der Printmedien, des Internets oder per Speed-Dating. Doch die verheißungsvollen Versuche sind niederschmetternd.
20-Euro-Männer, rosa Oberhemden oder Frottee-Unterhosen mit Eingriff - hach, zu blöd aber auch!
Jedoch gibt es immer noch dieses einzigartige Frosch-Prinzen-Phänomen!
Manch unscheinbaren Frosch sollte man einfach mal leidenschaftlich küssen. Die Belohnung könnte atemberaubend sein ...

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:420
EAN:9783942514477

Diskussionen zu "Einfach kann jeder: oder Wie angle ich mir einen Mann"

read more