Mister Perfekt

Buchseite und Rezensionen zu 'Mister Perfekt' von Linda Howard
2
2 von 5 (1 Bewertungen)

Vier Freundinnen und ein harmloser Spaß mit ungeahnten Folgen!

Jaine Bright sitzt wie jeden Freitag mit ihren Freundinnen Marci, Luna und T.J. in einer Bar. Ihr Lieblingsthema: Männer. Der feuchtfröhliche Abend endet damit, dass die vier eine Liste verfassen, die alle Eigenschaften des einen Mister Perfect enthält. Doch schon am nächsten Morgen verbreitet die sich in der gesamten Firma, wo die Freundinnen arbeiten. Und kurz darauf wird aus dem anfänglichen Spaß bitterer Ernst: Luna ist ermordet worden. Irgendjemand scheint diese Liste ganz und gar nicht lustig zu finden. Jaine wendet sich in ihrer Verzweiflung an ihren Nachbarn Sam, einen zwielichtigen aber unheimlich attraktiven Cop, mit dem sie immer wieder aneinandergerät. Gelingt es ihm, den Killer zu finden, bevor Jaine sein nächstes Opfer wird?

Erstmals als eBook. Weitere Titel von Linda Howard bei beHEARTBEAT u. a. "Die Doppelgängerin", "Heiße Spur", "Ein gefährlicher Liebhaber".

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:342
Verlag: beHEARTBEAT
EAN:
read more

Rezensionen zu "Mister Perfekt"

  1. bewertet:
    2
    (2 von 5 *)
     - 06. Okt 2019 

    Not my perfect book

    Inhalt: In "Mister Perfekt" von Linda Howard geht es um Jaine Bright und ihre drei Freundinnen. Sie arbeiten alle in der gleichen, von Männern dominierten, Firma. Jeden Freitagabend treffen sie sich in einer Bar zum quatschen. An einem Abend kommen sie auf die Idee aus Spaß eine Liste über den perfekten Mann zu schreiben. Überraschenderweise wird ihre Liste ziemlich schnell ziemlich berühmt. Natürlich ist diese Liste heiß diskutiert. Leider ruft sie auch einen Mörder auf den Plan, der die vier Erstellerinnen der Liste tot sehen möchte. Zum Glückwohnt in Jaines neuer Nachbarschaft ein Cop...

    Meinung: Das Cover finde ich ganz okay. Der untere Teil gefällt mir, aber der obere Teil nicht, da man dort sehr gut ein Pärchen erkennen kann. Ich mag Personen und besonders Gesichter auf Covern eher selten. Von der Farbgestaltung her gefällt mir das düstere sehr gut. Es passt zu dem spannenden Teil der Geschichte. Übersetzt wurde das Buch von Christoph Göhler. Leider muss ich sagen, dass mir der Schreibstil überhaupt nicht gefällt. Ich habe in die englische Originalversion reingelesen, um festzustellen, dass es nicht an der Übersetzung, sondern an dem Schreibstil der Schriftstellerin liegt. Sie schreibt ziemlich detailliert, wodurch sich das Buch ziemlich zieht. Wahrscheinlich liegt das auch ein bisschen daran, dass ich mir von der Geschichte etwas anderes erwartet habe. Ich hatte erwartet, dass der Mord/die Morde mehr im Mittelpunkt stehen. Der erste Mord geschieht, aber leider erst bei circa 50% des Buches. Hinterher ist mir klar geworden, dass ein paar Szenen, die ich vorher für überflüssig gehalten habe, doch erwähnenswert waren. Trotzdem bin ich der Meinung, dass das Buch auch kürzer hätte sein können. Ich bin mir sicher, dass einige Leute mir zustimmen würden, wenn ich sage, dass die Katze Booboo zu oft erwähnt worden ist. Prinzipiell fand ich die Sache mit der Katze von der Mutter, dem Auto des Vaters und die Eifersucht und das Beleidigtsein von den Geschwistern einfach unnötig und nervig. Mir hat da die Logik gefehlt und es wurde mir zu oft überflüssigerweise erwähnt. Leider konnte ich auch absolut keine Chemie zwischen Jaine und dem Cop Sam spüren. Ihre Schlagabtäusche fand ich nur wenig anziehend und auch nicht wirklich lustig. Diese ganze Beziehung kam mir übereilt vor. Das wird gegen Ende hin auch nochmal bewiesen. Auch die abwechselnden Erzählperspektiven von den beiden konnte mich nicht überzeugen, dass es wirklich zwischen den beiden funkt und knistert. Allerdings fand ich es gut, dass man auch die Sichtweisen der Freundinnen und des/der Mörders/in mitbekommen hat, wobei es auch dort ein paar Passagen gab, die man bei den Freundinnen hätte weglassen können. Erzählt wird aus der dritten Person. Ehrlich gesagt konnte ich auch nicht verstehen, warum alle Reporter, Zeitschriften und Fernsehsender plötzlich so sehr an der Liste und den vier Freundinnen interessiert waren. Es war ja noch nicht mal überall die ganze Liste veröffentlicht und letztendlich war es auch nur eine Standartliste. Insgesamt bin ich mit den ganzen Charakteren nicht wirklich warm geworden. Am besten haben mir die letzten 10 bis 20% gefallen. Endlich wurde es spannend und ich habe mitgefiebert. Das war wirklich spannend geschrieben. Plötzlich hat die Geschichte nochmal an Fahrt aufgenommen und ich habe mitgefiebert. Zugegebenermaßen hätte ich mit so einer Wendung nicht gerechnet. Allerdings hatte ich im Kapitel vor der richigen Auflösung wer der/die richtige Mörder/in ist schon einen Verdacht. Die Begründung fand ich auch sehr gut und nachvollziehbar.

    Fazit: Wer hier nichts allzu spannendes erwartet und ausführlich beschriebene Szenen und Sätze mag ist hier genau richtig. Mein Geschmack war es leider nicht. Das Ende hat es aber nochmal etwas raus gerissen.

 

Profiling Murder - Fall 6: Tödliche Intrige (Laurie Walsh Thriller Serie)

Buchseite und Rezensionen zu 'Profiling Murder - Fall 6: Tödliche Intrige (Laurie Walsh Thriller Serie)' von Dania Dicken
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Folge 6: Die Leiche einer jungen Frau wird brutal zerstückelt aufgefunden. Das Brisante: Sie hätte bei einem wichtigen Kartell-Prozess in der Jury sitzen sollen. Steckt das Kartell dahinter, weil sie das Urteil in eine unerwünschte Richtung hätte lenken können? Laurie und Jake ermitteln in dem Mordfall. Schnell stellt sich heraus, dass die Tote und der zuständige Staatsanwalt Haimsworth sich von früher kannten - und dass die beiden ein dunkles Geheimnis verbindet, das den Staatsanwalt nicht nur seine Karriere, sondern auch seine Freiheit kosten könnte.

Laurie Walsh war eine erfolgreiche Polizistin. Bis sie aus Notwehr schießen musste - und ein Mensch starb. Die Bilder verfolgen sie jede Nacht - selbst jetzt, mehr als ein Jahr später. Doch dann meldet sich ihr ehemaliger Partner Jake und bittet sie um Hilfe bei einem Fall. Und Laurie wird klar, wie sehr ihr Herz noch an der Polizeiarbeit hängt. Immer wieder hilft sie Jake fortan bei harten Fällen, die die Ermittler tief erschüttern. Und gerät dabei nicht selten selbst ins Visier der Täter ...

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:123
Verlag: beTHRILLED
EAN:
read more

Rezensionen zu "Profiling Murder - Fall 6: Tödliche Intrige (Laurie Walsh Thriller Serie)"

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 01. Okt 2019 

    Das Jurymitglied mit einem dunklen Geheimnis

    "Intrigante Leute sind schwache Köpfe, öfters haben sie Einfälle, aber im Großen kann ein böser Mensch nichts einsehen." (Immanuel Kant)
    In Phönix wird die grausam zerstückelte Leiche einer jungen Frau aufgefunden. Laurie ist entsetzt und überrascht als sie die Frau entdeckt, die sie Tags zuvor bei Richter Abbott der für den Marquez Fall zuständig ist angetroffen hat. Sie sollte eigentlich in der Jury sitzen und wollte vom Richter entbunden werden. Steckt hinter dem Tod von Linda Harrelson etwa das Kartell um Marquez? Doch als Laurie Lindas Vergangenheit durchleuchten, stellen sie fest, dass sie den Staatsanwalt von früher kannte und das sie ein dunkles Geheimnis von früher miteinander verbindet.

    Meine Meinung:
    In der vorerst letzten Folge der Dranbleiber-Reihe geht es um einen brutalen, grausamen Leichenfund einer jungen Frau. Durch die gleichbleibenden Cover hat man einen gewissen Wiedererkennungswert für die Serie rum um Laurie Walsh geschaffen. Wie schon in den anderen Folgen handelt es sich auch diesmal um einen Kurzkrimi, der mich erneut mit seinem unterhaltsamen, spannenden Schreibstil überzeugen konnte. Dania Dicken gibt mir als Leser erneut Teil Rätsel auf, die bis zum Ende offen blieben. So hatte ich wieder keine Wahl, ich musste dieses Buch in einem Stück verschlingen. Den besonders durch die kurzen prägnanten Kapitel die immer zwischen Ermittlungen und Privatleben hin und her springen, bleibt man einfach dran. In erster Linie da am Ende meist noch ein spannender Showdown auf mich wartet. Inzwischen hat das dreier Gespann Laurie, Jake und Sam ein neues Zuhause gefunden. Den für Laurie war es nach ihrem letzten Fall nicht mehr möglich weiter in ihrer Wohnung zu leben. Sam hat nach ihrer jahrelangen Entführung und Missbrauch endlich bei Laurie ein neues zu Hause gefunden und scheint angekommen zu sein. Und ich bin erstaunt, wie gut sie inzwischen ihr Leben meistert. Dass sie nun in Erwägung zieht, ihre Geschichte zu vermarkten erschien mir erst befremdlich. Doch vielleicht ist das genau ihr Weg um mit der Vergangenheit abzuschließen. Dass ich als Leser stückweise in das Privatleben der Ermittler involviert werde, gehört zum Markenzeichen der Autorin. Ich muss sagen ich finde das sehr schön, den dadurch kommt man den Ermittlern näher, man fühlt, jedoch leidet man auch mehr mit den Protagonisten mit. So ging es mir auch in diesem Teil wieder. Den zu den eigentlichen Ermittlungen muss Laurie noch in einem speziellen Gerichtsfall als Zeugin aussagen, bei dem sie selbst Betroffene war. Speziell diese Gerichtsverhandlung ging auch mir an die Nieren, da diese recht detailliert und emotional beschrieben wurde. Hier spürt man speziell den psychologischen Hintergrund der Autorin. Zudem gibt es im Fall um die tote Linda einige Wendungen, so das ich vom Ende schon überrascht war. Dabei wurden die Protagonisten wieder akkurat und recht akribisch beschrieben. Was mich sehr gefreut hat, war der Cliffhanger am Ende, den er zeigt, mir das diese Serie noch nicht zu Ende ist. Für dieses Buch vergebe ich wieder 5 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung für die komplette Dranbleiber-Reihe.

 

Süß wie Zitronen

Buchseite und Rezensionen zu 'Süß wie Zitronen' von C. R. Scott
NAN
(0 Bewertungen)

Irgendwann ist auch deine letzte Chance vertan.

Als Rose betrogen wird, gönnt sie sich eine Auszeit von Chicago und reist zu ihrer Tante ins texanische Keepville. Dorthin, wo Rose aufgewachsen ist, die Männer noch anpacken können und ihre Tante bis heute bekannt für ihre Zitronenlimonade ist. Mit der Zeit lernt Rose wieder, das Leben ohne Großstadtlärm zu genießen, und merkt, dass es gar nicht so schlimm ist, zurück im romantischen Texas zu sein. Wäre da nicht der attraktive Kilian, mit dem sie früher zur Schule gegangen ist! Dieser hat mittlerweile den Handwerksbetrieb seines Vaters übernommen und gilt als begehrtester Junggeselle der Stadt. Und eins macht er Rose seit deren Rückkehr mit seinen kühlen Sprüchen klar: Was vor neun Jahren zwischen ihnen beiden vorgefallen ist, hat er ihr nie verziehen. Daran können wohl auch die Verkupplungsversuche ihrer Tante nichts ändern ...

Abgeschlossener Liebesroman mit heißen Szenen und Happy End.

### Auszug ###

Leicht hebt Kilian den Kopf an und macht kein Geheimnis daraus, dass er mich von oben bis unten betrachtet. Schließlich hebt er seine dunkelblonden Brauen an, dazu zieht er einen Mundwinkel hoch. »Trägt man das in Chicago so?«, lauten nach all den Jahren seine ersten Worte an mich.
Gerade will ich über diese freche Bemerkung meinen Unmut zum Ausdruck bringen, da wird mir erst wieder vollends klar, dass ich bloß mit einem Handtuch bedeckt bin und mit triefnassen, eingeseiften Haaren vor ihm stehe.
Aber hey, im Vergleich zu unserer ersten Begegnung heute, als ich splitterfasernackt gewesen bin, ist das schon mal eine Verbesserung – ganz toll.
»Anscheinend ist man in der modernen Großstadt freizügiger unterwegs«, fügt er auch noch an und nickt mir auffordernd zu.
In meinem Hals bildet sich ein Kloß, den ich nicht sofort herunterschlucken kann.
»Deutlich freizügiger«, höre ich ihn knurren.
Oh Gott, damit spielt er jetzt eindeutig auf die Vorhang-Katastrophe im Gästezimmer an!
Aber … was fällt ihm eigentlich ein, auch noch derart nachzutreten?
Entsetzten Blickes stemme ich die Hand in die Hüfte und atme ein, um etwas zu erwidern.

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:325
Verlag:
EAN:
read more
 

Profiling Murder - Fall 5: Riskantes Spiel (Laurie Walsh Thriller Serie)

Buchseite und Rezensionen zu 'Profiling Murder - Fall 5: Riskantes Spiel (Laurie Walsh Thriller Serie)' von Dania Dicken
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Folge 5: Jake erwacht im Dunkeln vor der Bar, in der er eben noch mit seinem Freund Steve ein Bier getrunken hat. Jemand hat ihn niedergeschlagen und seine Dienstwaffe gestohlen. Am nächsten Morgen dann ein weiterer Schock: Unweit der Bar wurde eine Leiche gefunden. Es ist Steve - und Jake ist der letzte, der ihn lebend gesehen hat. Es dauert nicht lang, bis der Verdacht der ermittelnden Detectives auf ihn fällt. Laurie muss ihm helfen, auch wenn es ihr ausdrücklich untersagt wurde. Bei ihren Nachforschungen lässt sie nichts unversucht - und bringt sich damit selbst in die Schusslinie der Täter.

Laurie Walsh war eine erfolgreiche Polizistin. Bis sie aus Notwehr schießen musste - und ein Mensch starb. Die Bilder verfolgen sie jede Nacht - selbst jetzt, mehr als ein Jahr später. Doch dann meldet sich ihr ehemaliger Partner Jake und bittet sie um Hilfe bei einem Fall. Und Laurie wird klar, wie sehr ihr Herz noch an der Polizeiarbeit hängt. Immer wieder hilft sie Jake fortan bei harten Fällen, die die Ermittler tief erschüttern. Und gerät dabei nicht selten selbst ins Visier der Täter ...

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:113
Verlag: beTHRILLED
EAN:
read more

Rezensionen zu "Profiling Murder - Fall 5: Riskantes Spiel (Laurie Walsh Thriller Serie)"

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 07. Sep 2019 

    Kann Laurie Jakes Unschuld beweisen?

    "Ist unser Feind mächtig, so ist es töricht, und unklug, sich rächen zu wollen, ist er aber unglücklich, so ist es niederträchtig und grausam."
    Jake hat sich mit seinem erst kürzlich kennengelernten Freund Steve in einer Bar verabredet. Als sich später verabschieden, wird Jake von hinten niedergeschlagen. Als er wieder zu sich kommt, stellt er entsetzt fest, dass seine Dienstwaffe weg ist. Doch das böse Erwachen erfolgt erst am nächsten Tag als sie Steves Leiche finden. Jake gerät sofort unter Verdacht, da er der letzte war der Steve lebend gesehen hat. Als sie dazu noch feststellen, das Steve mit Jakes Dienstwaffe getötet wurde, wird Jake inhaftiert. Nun muss diesmal Laurie Jake aus der Misere helfen, den sie ist sich schnell sicher, das man Jake eine Falle gestellt hat. Trotzdem sie vom Fall wegen Befangenheit abgezogen wird, beginnt sie weiter Jakes Unschuld zu beweisen. Dass sie sich dabei selbst in größte Gefahr begibt, ahnt sie nicht.

    Meine Meinung:
    Band 5 der Dranbleiber-Reihe wartet mit einem gefährlichen Einsatz für Laurie auf. Den sie muss dringend Jakes Unschuld beweisen, der in eine sehr verzwickte Lage geraten ist. Der Schreibstil ist wie bei den anderen Folgen sehr locker, unterhaltsam und kurz, so das mich dieses Buch bis zum Schluss nicht mehr losließ. Erneut ist es Laurie die ein wirklich gutes Gespür haben muss, um festzustellen, ob jemand Jake etwas anhaben möchte. Recht schnell war mir klar, falls Steve da mit drin hängen würde, dann musste auch bei ihm etwas nicht in Ordnung sein. Das bei Lauries Suche ihre Schwester Sam mit dabei war, schien den beiden sichtlich gutzutun. Den auch Sam lag Jakes Schicksal am Herzen, schließlich haben die beiden sie ohne Vorbehalte bei sich aufgenommen. Ebenso war es schön zu sehen, das Sam immer mehr ihre neue Freiheit genießt und inzwischen sogar Zukunftspläne schmiedet. Doch sie spürt auch wie sehr Laurie Jakes Inhaftierung belastet. Beiden ist sofort klar, wenn Jake in Haft kommt, wird er als Polizist dort kein gutes Leben haben. Als Laurie in Steves Vergangenheit recherchiert und nirgends etwas von ihm findet, wird sie stutzig. Hat er etwa was mit dem ganzen zu tun gehabt und man hat ihn danach einfach erschossen? Wieder bin ich erstaunt wie die Autorin in dieser Kürze so einen spannenden, interessanten Fall zusammentragen kann. Trotz der Kürze lässt sie mich als Leser in das Privatleben der Ermittlerin blicken, nimmt mich mit auf ihren Ermittlungen und fährt alles an wissenswertem auf, das für diesen Fall relevant ist und ihn interessant macht. Man hat nie den Eindruck gelangweilt zu sein. Im Gegenteil gerade durch die Kürze hat man immer den Eindruck, das jetzt noch etwas passieren muss. Besonders da ich die Autorin schon lange kenne, weiß ich das sie am Ende immer noch eine spannende Wendung parat hat, so wie es hier der Fall ist. Ein wenig hat mich allerdings der Übereifer von Jakes Kollegen verwirrt, die ihn nur aufgrund dessen, das seine Fingerabdrücke auf seiner Waffe waren verhaftet haben. Nahm ich doch an, das dies völlig normal ist, das diese auf seiner eigenen Waffe sind. Ebenfalls gut haben mir die Gedankengänge der Täter gefallen, die immer wieder in die Abläufe mit eingebaut waren und die dadurch zusätzliche Spannung erzeugen. Für mich war diese Folge ein erneuter Beweis, das Dania Dicken selbst in dieser Kürze eine hervorragende Thrillerautorin ist. Deshalb von mir 5 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung für die Dranbleiber-Reihe.

 

Profiling Murder - Fall 5: Riskantes Spiel (Laurie Walsh Thriller Serie)

Buchseite und Rezensionen zu 'Profiling Murder - Fall 5: Riskantes Spiel (Laurie Walsh Thriller Serie)' von Dania Dicken
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Folge 5: Jake erwacht im Dunkeln vor der Bar, in der er eben noch mit seinem Freund Steve ein Bier getrunken hat. Jemand hat ihn niedergeschlagen und seine Dienstwaffe gestohlen. Am nächsten Morgen dann ein weiterer Schock: Unweit der Bar wurde eine Leiche gefunden. Es ist Steve - und Jake ist der letzte, der ihn lebend gesehen hat. Es dauert nicht lang, bis der Verdacht der ermittelnden Detectives auf ihn fällt. Laurie muss ihm helfen, auch wenn es ihr ausdrücklich untersagt wurde. Bei ihren Nachforschungen lässt sie nichts unversucht - und bringt sich damit selbst in die Schusslinie der Täter.

Laurie Walsh war eine erfolgreiche Polizistin. Bis sie aus Notwehr schießen musste - und ein Mensch starb. Die Bilder verfolgen sie jede Nacht - selbst jetzt, mehr als ein Jahr später. Doch dann meldet sich ihr ehemaliger Partner Jake und bittet sie um Hilfe bei einem Fall. Und Laurie wird klar, wie sehr ihr Herz noch an der Polizeiarbeit hängt. Immer wieder hilft sie Jake fortan bei harten Fällen, die die Ermittler tief erschüttern. Und gerät dabei nicht selten selbst ins Visier der Täter ...

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:113
Verlag: beTHRILLED
EAN:
read more

Rezensionen zu "Profiling Murder - Fall 5: Riskantes Spiel (Laurie Walsh Thriller Serie)"

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 07. Sep 2019 

    Kann Laurie Jakes Unschuld beweisen?

    "Ist unser Feind mächtig, so ist es töricht, und unklug, sich rächen zu wollen, ist er aber unglücklich, so ist es niederträchtig und grausam."
    Jake hat sich mit seinem erst kürzlich kennengelernten Freund Steve in einer Bar verabredet. Als sich später verabschieden, wird Jake von hinten niedergeschlagen. Als er wieder zu sich kommt, stellt er entsetzt fest, dass seine Dienstwaffe weg ist. Doch das böse Erwachen erfolgt erst am nächsten Tag als sie Steves Leiche finden. Jake gerät sofort unter Verdacht, da er der letzte war der Steve lebend gesehen hat. Als sie dazu noch feststellen, das Steve mit Jakes Dienstwaffe getötet wurde, wird Jake inhaftiert. Nun muss diesmal Laurie Jake aus der Misere helfen, den sie ist sich schnell sicher, das man Jake eine Falle gestellt hat. Trotzdem sie vom Fall wegen Befangenheit abgezogen wird, beginnt sie weiter Jakes Unschuld zu beweisen. Dass sie sich dabei selbst in größte Gefahr begibt, ahnt sie nicht.

    Meine Meinung:
    Band 5 der Dranbleiber-Reihe wartet mit einem gefährlichen Einsatz für Laurie auf. Den sie muss dringend Jakes Unschuld beweisen, der in eine sehr verzwickte Lage geraten ist. Der Schreibstil ist wie bei den anderen Folgen sehr locker, unterhaltsam und kurz, so das mich dieses Buch bis zum Schluss nicht mehr losließ. Erneut ist es Laurie die ein wirklich gutes Gespür haben muss, um festzustellen, ob jemand Jake etwas anhaben möchte. Recht schnell war mir klar, falls Steve da mit drin hängen würde, dann musste auch bei ihm etwas nicht in Ordnung sein. Das bei Lauries Suche ihre Schwester Sam mit dabei war, schien den beiden sichtlich gutzutun. Den auch Sam lag Jakes Schicksal am Herzen, schließlich haben die beiden sie ohne Vorbehalte bei sich aufgenommen. Ebenso war es schön zu sehen, das Sam immer mehr ihre neue Freiheit genießt und inzwischen sogar Zukunftspläne schmiedet. Doch sie spürt auch wie sehr Laurie Jakes Inhaftierung belastet. Beiden ist sofort klar, wenn Jake in Haft kommt, wird er als Polizist dort kein gutes Leben haben. Als Laurie in Steves Vergangenheit recherchiert und nirgends etwas von ihm findet, wird sie stutzig. Hat er etwa was mit dem ganzen zu tun gehabt und man hat ihn danach einfach erschossen? Wieder bin ich erstaunt wie die Autorin in dieser Kürze so einen spannenden, interessanten Fall zusammentragen kann. Trotz der Kürze lässt sie mich als Leser in das Privatleben der Ermittlerin blicken, nimmt mich mit auf ihren Ermittlungen und fährt alles an wissenswertem auf, das für diesen Fall relevant ist und ihn interessant macht. Man hat nie den Eindruck gelangweilt zu sein. Im Gegenteil gerade durch die Kürze hat man immer den Eindruck, das jetzt noch etwas passieren muss. Besonders da ich die Autorin schon lange kenne, weiß ich das sie am Ende immer noch eine spannende Wendung parat hat, so wie es hier der Fall ist. Ein wenig hat mich allerdings der Übereifer von Jakes Kollegen verwirrt, die ihn nur aufgrund dessen, das seine Fingerabdrücke auf seiner Waffe waren verhaftet haben. Nahm ich doch an, das dies völlig normal ist, das diese auf seiner eigenen Waffe sind. Ebenfalls gut haben mir die Gedankengänge der Täter gefallen, die immer wieder in die Abläufe mit eingebaut waren und die dadurch zusätzliche Spannung erzeugen. Für mich war diese Folge ein erneuter Beweis, das Dania Dicken selbst in dieser Kürze eine hervorragende Thrillerautorin ist. Deshalb von mir 5 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung für die Dranbleiber-Reihe.

 

Profiling Murder - Fall 5: Riskantes Spiel (Laurie Walsh Thriller Serie)

Buchseite und Rezensionen zu 'Profiling Murder - Fall 5: Riskantes Spiel (Laurie Walsh Thriller Serie)' von Dania Dicken
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Folge 5: Jake erwacht im Dunkeln vor der Bar, in der er eben noch mit seinem Freund Steve ein Bier getrunken hat. Jemand hat ihn niedergeschlagen und seine Dienstwaffe gestohlen. Am nächsten Morgen dann ein weiterer Schock: Unweit der Bar wurde eine Leiche gefunden. Es ist Steve - und Jake ist der letzte, der ihn lebend gesehen hat. Es dauert nicht lang, bis der Verdacht der ermittelnden Detectives auf ihn fällt. Laurie muss ihm helfen, auch wenn es ihr ausdrücklich untersagt wurde. Bei ihren Nachforschungen lässt sie nichts unversucht - und bringt sich damit selbst in die Schusslinie der Täter.

Laurie Walsh war eine erfolgreiche Polizistin. Bis sie aus Notwehr schießen musste - und ein Mensch starb. Die Bilder verfolgen sie jede Nacht - selbst jetzt, mehr als ein Jahr später. Doch dann meldet sich ihr ehemaliger Partner Jake und bittet sie um Hilfe bei einem Fall. Und Laurie wird klar, wie sehr ihr Herz noch an der Polizeiarbeit hängt. Immer wieder hilft sie Jake fortan bei harten Fällen, die die Ermittler tief erschüttern. Und gerät dabei nicht selten selbst ins Visier der Täter ...

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:113
Verlag: beTHRILLED
EAN:
read more

Rezensionen zu "Profiling Murder - Fall 5: Riskantes Spiel (Laurie Walsh Thriller Serie)"

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 07. Sep 2019 

    Kann Laurie Jakes Unschuld beweisen?

    "Ist unser Feind mächtig, so ist es töricht, und unklug, sich rächen zu wollen, ist er aber unglücklich, so ist es niederträchtig und grausam."
    Jake hat sich mit seinem erst kürzlich kennengelernten Freund Steve in einer Bar verabredet. Als sich später verabschieden, wird Jake von hinten niedergeschlagen. Als er wieder zu sich kommt, stellt er entsetzt fest, dass seine Dienstwaffe weg ist. Doch das böse Erwachen erfolgt erst am nächsten Tag als sie Steves Leiche finden. Jake gerät sofort unter Verdacht, da er der letzte war der Steve lebend gesehen hat. Als sie dazu noch feststellen, das Steve mit Jakes Dienstwaffe getötet wurde, wird Jake inhaftiert. Nun muss diesmal Laurie Jake aus der Misere helfen, den sie ist sich schnell sicher, das man Jake eine Falle gestellt hat. Trotzdem sie vom Fall wegen Befangenheit abgezogen wird, beginnt sie weiter Jakes Unschuld zu beweisen. Dass sie sich dabei selbst in größte Gefahr begibt, ahnt sie nicht.

    Meine Meinung:
    Band 5 der Dranbleiber-Reihe wartet mit einem gefährlichen Einsatz für Laurie auf. Den sie muss dringend Jakes Unschuld beweisen, der in eine sehr verzwickte Lage geraten ist. Der Schreibstil ist wie bei den anderen Folgen sehr locker, unterhaltsam und kurz, so das mich dieses Buch bis zum Schluss nicht mehr losließ. Erneut ist es Laurie die ein wirklich gutes Gespür haben muss, um festzustellen, ob jemand Jake etwas anhaben möchte. Recht schnell war mir klar, falls Steve da mit drin hängen würde, dann musste auch bei ihm etwas nicht in Ordnung sein. Das bei Lauries Suche ihre Schwester Sam mit dabei war, schien den beiden sichtlich gutzutun. Den auch Sam lag Jakes Schicksal am Herzen, schließlich haben die beiden sie ohne Vorbehalte bei sich aufgenommen. Ebenso war es schön zu sehen, das Sam immer mehr ihre neue Freiheit genießt und inzwischen sogar Zukunftspläne schmiedet. Doch sie spürt auch wie sehr Laurie Jakes Inhaftierung belastet. Beiden ist sofort klar, wenn Jake in Haft kommt, wird er als Polizist dort kein gutes Leben haben. Als Laurie in Steves Vergangenheit recherchiert und nirgends etwas von ihm findet, wird sie stutzig. Hat er etwa was mit dem ganzen zu tun gehabt und man hat ihn danach einfach erschossen? Wieder bin ich erstaunt wie die Autorin in dieser Kürze so einen spannenden, interessanten Fall zusammentragen kann. Trotz der Kürze lässt sie mich als Leser in das Privatleben der Ermittlerin blicken, nimmt mich mit auf ihren Ermittlungen und fährt alles an wissenswertem auf, das für diesen Fall relevant ist und ihn interessant macht. Man hat nie den Eindruck gelangweilt zu sein. Im Gegenteil gerade durch die Kürze hat man immer den Eindruck, das jetzt noch etwas passieren muss. Besonders da ich die Autorin schon lange kenne, weiß ich das sie am Ende immer noch eine spannende Wendung parat hat, so wie es hier der Fall ist. Ein wenig hat mich allerdings der Übereifer von Jakes Kollegen verwirrt, die ihn nur aufgrund dessen, das seine Fingerabdrücke auf seiner Waffe waren verhaftet haben. Nahm ich doch an, das dies völlig normal ist, das diese auf seiner eigenen Waffe sind. Ebenfalls gut haben mir die Gedankengänge der Täter gefallen, die immer wieder in die Abläufe mit eingebaut waren und die dadurch zusätzliche Spannung erzeugen. Für mich war diese Folge ein erneuter Beweis, das Dania Dicken selbst in dieser Kürze eine hervorragende Thrillerautorin ist. Deshalb von mir 5 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung für die Dranbleiber-Reihe.

 

Profiling Murder - Fall 5: Riskantes Spiel (Laurie Walsh Thriller Serie)

Buchseite und Rezensionen zu 'Profiling Murder - Fall 5: Riskantes Spiel (Laurie Walsh Thriller Serie)' von Dania Dicken
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Folge 5: Jake erwacht im Dunkeln vor der Bar, in der er eben noch mit seinem Freund Steve ein Bier getrunken hat. Jemand hat ihn niedergeschlagen und seine Dienstwaffe gestohlen. Am nächsten Morgen dann ein weiterer Schock: Unweit der Bar wurde eine Leiche gefunden. Es ist Steve - und Jake ist der letzte, der ihn lebend gesehen hat. Es dauert nicht lang, bis der Verdacht der ermittelnden Detectives auf ihn fällt. Laurie muss ihm helfen, auch wenn es ihr ausdrücklich untersagt wurde. Bei ihren Nachforschungen lässt sie nichts unversucht - und bringt sich damit selbst in die Schusslinie der Täter.

Laurie Walsh war eine erfolgreiche Polizistin. Bis sie aus Notwehr schießen musste - und ein Mensch starb. Die Bilder verfolgen sie jede Nacht - selbst jetzt, mehr als ein Jahr später. Doch dann meldet sich ihr ehemaliger Partner Jake und bittet sie um Hilfe bei einem Fall. Und Laurie wird klar, wie sehr ihr Herz noch an der Polizeiarbeit hängt. Immer wieder hilft sie Jake fortan bei harten Fällen, die die Ermittler tief erschüttern. Und gerät dabei nicht selten selbst ins Visier der Täter ...

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:113
Verlag: beTHRILLED
EAN:
read more

Rezensionen zu "Profiling Murder - Fall 5: Riskantes Spiel (Laurie Walsh Thriller Serie)"

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 07. Sep 2019 

    Kann Laurie Jakes Unschuld beweisen?

    "Ist unser Feind mächtig, so ist es töricht, und unklug, sich rächen zu wollen, ist er aber unglücklich, so ist es niederträchtig und grausam."
    Jake hat sich mit seinem erst kürzlich kennengelernten Freund Steve in einer Bar verabredet. Als sich später verabschieden, wird Jake von hinten niedergeschlagen. Als er wieder zu sich kommt, stellt er entsetzt fest, dass seine Dienstwaffe weg ist. Doch das böse Erwachen erfolgt erst am nächsten Tag als sie Steves Leiche finden. Jake gerät sofort unter Verdacht, da er der letzte war der Steve lebend gesehen hat. Als sie dazu noch feststellen, das Steve mit Jakes Dienstwaffe getötet wurde, wird Jake inhaftiert. Nun muss diesmal Laurie Jake aus der Misere helfen, den sie ist sich schnell sicher, das man Jake eine Falle gestellt hat. Trotzdem sie vom Fall wegen Befangenheit abgezogen wird, beginnt sie weiter Jakes Unschuld zu beweisen. Dass sie sich dabei selbst in größte Gefahr begibt, ahnt sie nicht.

    Meine Meinung:
    Band 5 der Dranbleiber-Reihe wartet mit einem gefährlichen Einsatz für Laurie auf. Den sie muss dringend Jakes Unschuld beweisen, der in eine sehr verzwickte Lage geraten ist. Der Schreibstil ist wie bei den anderen Folgen sehr locker, unterhaltsam und kurz, so das mich dieses Buch bis zum Schluss nicht mehr losließ. Erneut ist es Laurie die ein wirklich gutes Gespür haben muss, um festzustellen, ob jemand Jake etwas anhaben möchte. Recht schnell war mir klar, falls Steve da mit drin hängen würde, dann musste auch bei ihm etwas nicht in Ordnung sein. Das bei Lauries Suche ihre Schwester Sam mit dabei war, schien den beiden sichtlich gutzutun. Den auch Sam lag Jakes Schicksal am Herzen, schließlich haben die beiden sie ohne Vorbehalte bei sich aufgenommen. Ebenso war es schön zu sehen, das Sam immer mehr ihre neue Freiheit genießt und inzwischen sogar Zukunftspläne schmiedet. Doch sie spürt auch wie sehr Laurie Jakes Inhaftierung belastet. Beiden ist sofort klar, wenn Jake in Haft kommt, wird er als Polizist dort kein gutes Leben haben. Als Laurie in Steves Vergangenheit recherchiert und nirgends etwas von ihm findet, wird sie stutzig. Hat er etwa was mit dem ganzen zu tun gehabt und man hat ihn danach einfach erschossen? Wieder bin ich erstaunt wie die Autorin in dieser Kürze so einen spannenden, interessanten Fall zusammentragen kann. Trotz der Kürze lässt sie mich als Leser in das Privatleben der Ermittlerin blicken, nimmt mich mit auf ihren Ermittlungen und fährt alles an wissenswertem auf, das für diesen Fall relevant ist und ihn interessant macht. Man hat nie den Eindruck gelangweilt zu sein. Im Gegenteil gerade durch die Kürze hat man immer den Eindruck, das jetzt noch etwas passieren muss. Besonders da ich die Autorin schon lange kenne, weiß ich das sie am Ende immer noch eine spannende Wendung parat hat, so wie es hier der Fall ist. Ein wenig hat mich allerdings der Übereifer von Jakes Kollegen verwirrt, die ihn nur aufgrund dessen, das seine Fingerabdrücke auf seiner Waffe waren verhaftet haben. Nahm ich doch an, das dies völlig normal ist, das diese auf seiner eigenen Waffe sind. Ebenfalls gut haben mir die Gedankengänge der Täter gefallen, die immer wieder in die Abläufe mit eingebaut waren und die dadurch zusätzliche Spannung erzeugen. Für mich war diese Folge ein erneuter Beweis, das Dania Dicken selbst in dieser Kürze eine hervorragende Thrillerautorin ist. Deshalb von mir 5 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung für die Dranbleiber-Reihe.

 

Profiling Murder - Fall 4: Falsches Vertrauen (Laurie Walsh Thriller Serie)

Buchseite und Rezensionen zu 'Profiling Murder - Fall 4: Falsches Vertrauen (Laurie Walsh Thriller Serie)' von Dania Dicken
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Folge 4: Das FBI bekommt einen Hinweis und endlich gelingt es ihnen, Sams Entführer David Lester zu überwältigen und festzunehmen. Er hat eine Frau bei sich, und als Laurie ihr gegenübersteht, weiß sie: Die Frau ist Sam - ihre vermisste Schwester. Doch diese behauptet steif und fest, nicht Samantha Walsh zu sein. Offenbar hat sie in den elf Jahren in Lesters Gefangenschaft ihre eigene Identität vergessen. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn es gibt keinerlei Beweise dafür, dass Lester Sam gegen ihren Willen festgehalten hat. Wenn sich der Verdacht innerhalb von achtundvierzig Stunden nicht erhärtet, müssen sie ihn frei lassen. Sam ist die Einzige, die ihn belasten kann. Laurie versucht alles, um zu ihrer Schwester durchzudringen - vergebens?

Laurie Walsh war eine erfolgreiche Polizistin. Bis sie aus Notwehr schießen musste - und ein Mensch starb. Die Bilder verfolgen sie jede Nacht - selbst jetzt, mehr als ein Jahr später. Doch dann meldet sich ihr ehemaliger Partner Jake und bittet sie um Hilfe bei einem Fall. Und Laurie wird klar, wie sehr ihr Herz noch an der Polizeiarbeit hängt. Immer wieder hilft sie Jake fortan bei harten Fällen, die die Ermittler tief erschüttern. Und gerät dabei nicht selten selbst ins Visier der Täter ...

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:113
Verlag: beTHRILLED
EAN:
read more

Rezensionen zu "Profiling Murder - Fall 4: Falsches Vertrauen (Laurie Walsh Thriller Serie)"

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 28. Jul 2019 

    Wenn die Seele ständig verletzt wird

    "Vertrauen findest du nur bei Menschen, die mit deiner Seele umgehen, als wäre es ihre eigene." (VISUAL STATEMENTS)
    Laurie und Jake habe sich in Phönix inzwischen gut eingelebt. Auch wenn der letzte Fall ihr noch immer Alpträume beschert, weiß sie nun das Jake ganz nah an ihrer Seite ist. Den endlich hat Jake Laurie seine Liebe gestanden, doch diese wird sofort auf eine harte Probe gestellt. Den das FBI konnte David Lester im Beisein von Samantha überwältigen und festnehmen. Leider laufen die Befragungen gar nicht gut, den die Frau streitet vehement ab Samantha Walsh zu sein, sondern sie behauptet Meghan zu heißen. Nun ist dringen Lauries Anwesenheit gefragt und sofort reist sie mit Jakes Unterstützung nach Minnesota. Sie muss Sam identifizieren und dazu bringen gegen Lester auszusagen, ansonsten muss das FBI sie wieder freilassen. Wird es Laurie gelingen Sam in ihr altes Leben zurückzuholen? Und wen kann Sam dann helfen Lester zu belasten? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt oder wird Laurie Sam wieder verlieren?

    Meine Meinung:
    In Teil 4 der Dranbleiber Reihe um Laurie Walsh dreht sich diesmal alles um Lauries Schwester Samantha (Sam). Nachdem Laurie schon vor geraumer Zeit ein Lebenszeichen Sams auf einem Video entdeckt hat, wurde die Suche nach ihr erneut fokussiert. Nun endlich scheint es soweit zu sein, das sie Sam wieder in ihre Arme schließen kann. Doch wird Sam die alte sein, wird Laurie sie überhaupt wiedererkennen? Was wenn sie sich in all den Jahren so verändert hat, das Laurie nicht mehr zu ihr durchdringt? Wenn ihre Psyche so vom Täter geschädigt wurde, das sie kein normales Leben mehr führen wird? Alle diese Fragen und Ängste gehen Laurie durch den Kopf, als sie erfährt, dass Sam gefunden wurde. Autorin Dania Dicken nimmt mich hier den Leser wieder in ein abgrundtiefes, traumatisches Schicksal, das ich niemanden wünschen würde. Dass diese Schicksale nicht nur fiktiv sind, sondern ebenso im realen Leben passieren erfahre wir auch in dieser Geschichte. Das Beispiel der junge Colleen Stan die von ihrem Peiniger Cameron Hooker und seiner Frau 7 Jahre in einer Holzkiste eingesperrt, misshandelt, vergewaltigt und missbraucht wurde, macht mich sprachlos. Doch auch Sams Schicksal und das, was sie erleben musste, geht mir unter die Haut. Ich frage mich, wie können Menschen so grausam sein und jemand anderem so etwas antun. Kann man 11 Jahre seines Lebens bei so einem psychopathischen Täter überleben, ohne Schaden davon zu tragen? Mit Blicke in Sams Vergangenheit wird mir klar, das dies nur geht, wenn man eine Schutzmauer für sich aufbaut. Oder man kooperiert mit dem Täter, wie man es vom Stockholm Syndrom kennt. Besonders hier spürt man wieder das ganze Können vom Psychologiestudium, das die Autorin hier zurate, zieht. Wie in bisher allen Folgen dieser Reihe bin ich erstaunt, wie man es in dieser knappen Länge schafft, alles in eine Geschichte zu packen. Geschockt bin ich vor allem durch Sams Erlebnisse und Martyrien die sie über sich ergehen lassen musste. Sam fällt hier besonders durch ihre ruhige, distanzierte, lethargische Art auf, bei der man schnell das Gefühl hatte, das der Täter sie inzwischen gebrochen habe. Zum Glück hatten die Ermittler noch etwas in der Hinterhand, die letzte Hoffnung um Sams Erinnerungen zurückzuholen. Ob es ihnen gelingen wird, verrate ich natürlich hier nicht. Auch wenn dem Band, diesmal die blutige Spannung fehlt, so ist er trotz allem äußerst fesselnd und informativ und hat mich wieder mal in den Bann gezogen. Besonders gespannt bin ich, wie es in Sams Leben weitergeht. Ungeachtet dessen werde ich einen kleinen Punkt abziehen und nur 4 1/2 von 5 Sterne geben.

 

Deep Six - Rausch der Gefahr

Buchseite und Rezensionen zu 'Deep Six - Rausch der Gefahr' von Julie Ann Walker
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Was ist besser als ein heißer Navy SEAL? Sechs heiße Navy SEALS!

Eigentlich hatte sich Ex-Navy SEAL Leo Anderson geschworen, den gefährlichen militärischen Einsätzen für immer den Rücken zu kehren. Doch als CIA Agentin Olivia Mortier ihn und sein altes Team um Hilfe bei einer streng geheimen Mission bittet, bringt er es einfach nicht fertig, sie zu enttäuschen. Denn Olivia ist die einzige Person aus seinem früheren Leben, die er nicht vergessen kann. Und die einzige Frau, die sein Herz seit langem wieder schneller schlagen lässt als jede noch so gefährliche Kampfhandlung.

"Heiße Kerle, heiße Action und heiße Temperaturen sorgen für ein heißes Leseerlebnis!" BOOK PAGE

Auftakt der DEEP-SIX-Reihe von New-York-Times- und USA-Today-Bestseller-Autorin Julie Ann Walker

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:344
Verlag: LYX.digital
EAN:
read more

Rezensionen zu "Deep Six - Rausch der Gefahr"

  1. bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 30. Jun 2019 

    Guter Reihenauftakt

    Inhalt: "Deep Six - Rausch der Gefahr" ist der Auftaktband der neuen Reihe von Julie Ann Walker.
    In dem ersten Band lernen wir, die Gruppe von ehemaligen Navy-Seals rund um Leo Anderson, kennen. Sie sind aus dem Dienst ausgetreten und haben es sich zur Aufgabe gemacht einen alten Schatz aus einer Legende zu finden. Plötzlich taucht CIA-Agentin Olivia Mortier auf. Sie bittet die Gruppe für einen geheimen Auftrag um Hilfe. Eigentlich hatten die Jungs sich geschworen nie wieder für die Regierung zu arbeiten. Leo sagt trotzdem zu, da er, seitdem er Olivia bei einem Einsatz im Krieg kennengelernt hat, eine starke Anziehung für sie empfindet. Was niemand ahnt ist, dass die Mission nicht so einfach auszuführen ist wie geplant. Draußen auf dem Wasser gibt es Gegner..

    Meinung: Bei diesem Cover kann ich mich nicht so genau entscheiden, was ich davon halten soll. Eigentlich mag ich keine Cover mit nackten Oberkörpern. Dieser Oberkörper passt aber ganz gut zur Hauptfigur. Der Hintergrund sehr passend gewählt. Er passt ebenfalls sehr gut zu der Geschichte. Hinzukommt, dass das ganze Cover eine eher düstere Stimmung ausdrückt. Auch das passt gut zu der Situation und Geschichte im Buch und hat auf dem Cover einfach eine gute Ausstrahlung. Es zeigt, dass es kein einfacher kitschiger Liebesroman ist. Das ist es auch definitiv nicht. Es gibt zwar Situationen zum grinsen und schmunzeln und sexy und ein bisschen gefühlvollere Momente, aber keinen Kitsch. Und das ist auch gut so! Alles andere hätte nicht wirklich zu den beiden gepasst. Natürlich gibt es auch spannende Seiten. Die Geschichte wird von einem auktorialen Erzähler erzählt. So erfährt man nicht nur von Leo und Olivia, sondern auch von den anderen Jungs, aber auch von der bösen Seite, alles. Der Schreibstil war für mich gerade am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig. Mit der Zeit habe ich ihn aber lieben gelernt. Es wird alles ziemlich ausführlich beschrieben. So kann man sich sehr gut in das ganze Geschehen hineinversetzen. Der Nachteil hierbei ist aber auch, dass es sich, gerade am Anfang, als noch nicht so viel passiert, etwas zieht. Trotzdem möchte man wissen wie es weitergeht und enden wird. Die deutsche Übersetzung von Michael Krug hat mir sehr gut gefallen.
    Anfangs hatte ich etwas Probleme damit mir die ganzen Namen zu merken, aber das verging auch schnell wieder. Was ich persönlich sehr schade finde, ist dass die Geschichte keine richtige Tiefe hat. Es kratzt nur etwas an der Oberfläche. Wahrscheinlich hatte ich deswegen auch etwas Probleme damit mich richtig in die Charaktere hineinversetzen zu können. Das könnte auch daran liegen, dass das Ganze eher weniger eine normale Liebesgeschichte ist, sondern dass es viel mehr um den Auftrag geht. Trotzdem gab es interessante Backgroundthemen, wie zum Beispiel Olivias Vergangenheit oder was bei einem der damaligen Einsätze passiert ist. Auch das Liebespaar für den zweiten Band konnten wir hier schon etwas kennenlernen. Ich bin gespannt auf ihre eigene Geschichte.

    Fazit: Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit konnte mich das Buch doch noch von sich überzeugen. Jeder der auf Navy-Seals, CIA-Agentinnen und einen geheimen Auftrag steht ist hier richtig. Allerdings sollte man keine Probleme mit einem ausführlichem Schreibstil haben. Ansonsten hat das Buch von allem etwas zu bieten: Gefühle, Liebe, Humor, gut und böse und einen Auftrag.

 

Profiling Murder - Fall 3: Langsamer Tod (Laurie Walsh Thriller Serie)

Buchseite und Rezensionen zu 'Profiling Murder - Fall 3: Langsamer Tod (Laurie Walsh Thriller Serie)' von Dania Dicken
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Folge 3: In Phoenix arbeitet Laurie endlich wieder als Polizistin an Jakes Seite. Gleich ihr erster gemeinsamer Fall hat es in sich: Im Lake Pleasant National Park wurden stark verweste Leichenteile gefunden - von mehreren Personen, alle zerstückelt. Ihre Ermittlungen ergeben, dass alle Opfer Obdachlose, Junkies und Prostituierte waren - und dass zahlreiche weitere Menschen vermisst werden. Doch auch der Täter hat von den Ermittlungen Wind bekommen und fasst einen perfiden Plan - mit Laurie in der Hauptrolle.

Laurie Walsh war eine erfolgreiche Polizistin. Bis sie aus Notwehr schießen musste - und ein Mensch starb. Die Bilder verfolgen sie jede Nacht - selbst jetzt, mehr als ein Jahr später. Doch dann meldet sich ihr ehemaliger Partner Jake und bittet sie um Hilfe bei einem Fall. Und Laurie wird klar, wie sehr ihr Herz noch an der Polizeiarbeit hängt. Immer wieder hilft sie Jake fortan bei harten Fällen, die die Ermittler tief erschüttern. Und gerät dabei nicht selten selbst ins Visier der Täter ...

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:109
Verlag: beTHRILLED
EAN:
read more

Rezensionen zu "Profiling Murder - Fall 3: Langsamer Tod (Laurie Walsh Thriller Serie)"

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 27. Jun 2019 

    Ich mag es, den Menschen wehzutun

    "Vom Tiermord zum Menschenmord ist nur ein Schritt und damit auch von der Tierquälerei zur Menschenquälerei." (Leo Tolstoi)
    Nachdem sie nun in Baltimore alles hinter sich gelassen haben, beginnt für Laurie und Jake eine neue Zukunft in Phönix/ Arizona. In ihrem Job als Polizistin, dass sie nun wieder ist, merkt sie erneut wie sehr ihr die Arbeit und Jake gefehlt haben. Und gleich ihr erster Fall hat es in sich, den im Lake Pleasant National Park werden mehrere, ältere Leichenteile gefunden. Teilweise wurden die Körper zerstückelt, so das die Ermittler von ein- und demselben Mörder ausgehen. Recht schnell stellt die Sondereinheit bei der auch Laurie und Jake dabei ist in ihrer Vermisstendatei fest, das alle Opfer Prostituierte, Drogenabhängige oder Obdachlose waren. Und noch immer werden zahlreiche junge Männer und Frauen vermisst, so das man nicht genau weiß, ob es noch weitere Opfer gibt. Als der Täter mitbekommt, das man eines seiner Grabstellen entdeckt hat, schmiedet er einen perfiden Plan, indem Laurie darin eine Hauptrolle spielen soll.

    Meine Meinung:
    Mit Band 3 der Dranbleiber Reihe "Profiling Murder" fängt ein neues Kapitel an, den ab jetzt arbeitet Laurie Walsh wieder zusammen mit Jake bei der Polizei. Nachdem sie ihren letzten Fall immer noch nicht vergessen hat, wie soll es auch anders sein nachdem, was man Liam angetan hatte, versucht Laurie wieder in den normalen Alltag zu finden. Nur gut, dass sie den Schritt gewagt hatte, um zusammen mit Jake in Phönix neu anzufangen. Wieder war ich erstaunt wie man so einen fesselnden Roman in solch einer Kurzform hinbekommt, sodass ich ihn förmlich verschlungen habe. Deshalb war dieser für mich bisher der fesselndste der drei Teile, bei dem ich kaum mehr Luft holen konnte, nachdem der Täter es auf Laurie abgesehen hatte. Schön beschrieb die Autorin wieder einmal das Lokalkolorit von Phönix/Arizona, das durch die Wüste ein extrem heißes Klima hat. Bei den hohen Temperaturen was auch bei uns zurzeit herrscht, konnte ich mir dies besonders gut vorstellen. Und so ist das Arbeiten unter solchen Bedingungen nicht gerade angenehm, insbesondere wenn man dann noch zu einem Tatort mitten in die Wüste muss. Kein Wunder, den diese Gegend ist geradezu ideal für einen Täter, um seine Opfer loszuwerden. Natürlich war schnell klar, dass wir es hier mit einem Serientäter zu tun haben, doch ob dieser heute noch aktiv ist, ahnt bis dahin keiner der Polizisten. Auch das Identifizieren der verschiedenen Leichenteile war nicht gerade einfach, in einer Art Puzzlearbeit mussten die Ermittler DNA Material finden und hoffen, dass sie die Namen der Opfer herausbekamen. Doch der Täter ist nicht dumm, schnell bemerkt er das seine Leichenstelle entdeckt wurde. Zudem hatte er ausgerechnet Jake und Laurie sofort im Visier. So war es auch nicht verwunderlich das ihm Laurie sofort gefiel und er einen perfiden Plan schmiedet. Doch auch im Privatleben zwischen Laurie und Jake knistert es immer mehr. Langsam wurden ihre Gefühle zueinander doch tiefer, auch wenn Laurie noch ein wenig Angst vor der Zukunft hat. Mit diesem Buch und besonders dem Täter hatte die Autorin hier einen wahrlich kranken Typen erschaffen. Ich bekam regelrecht Gänsehaut bei der Ausführung, wie er seine Opfer getötet hatte und konnte nicht fassen das man sowas jemanden antut. Dieser narzisstische Kerl war aggressiv, neurotisch, unberechenbar und brutal, sein perfides Denken hatte mich wirklich sprachlos gemacht. Interessant war trotzdem, das mich die Autorin wieder einmal in die Gedankenwelt dieses Irren mitgenommen hatte. Noch immer bin ich berührt davon was Laurie und Jake alles miterleben mussten und bin froh, dass der wahnsinnige Plan des Täters nicht aufging. Ich jedenfalls kann diesem Buch eine Leseempfehlung aussprechen, den es war mal wieder ein Meisterwerk und es bekommt 5 von 5 Sterne von mir.

 

Seiten