Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit

Buchseite und Rezensionen zu 'Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit' von Eric Karpeles
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit"

Format:Broschiert
Seiten:256
EAN:9783832199074

Diskussionen zu "Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit"

read more
 

Afrikas Kampf um seine Kunst

Buchseite und Rezensionen zu 'Afrikas Kampf um seine Kunst' von Bénédicte Savoy
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Afrikas Kampf um seine Kunst"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:256
Verlag: Beck C. H.
EAN:9783406766961

Diskussionen zu "Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit"

read more

Rezensionen zu "Afrikas Kampf um seine Kunst"

  1. Wem gehört die Kunst?

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 11. Mai 2021 

    Klappentext:

    „Schon vor 50 Jahren kämpfte Afrika um seine Kunst, die während der Kolonialzeit massenweise in europäische Museen gelangt war. Und es fand durchaus Unterstützung im Westen. Am Ende jedoch war der Kampf nicht nur vergebens, er wurde auch erfolgreich vergessen gemacht. Auf der Grundlage von unzähligen unbekannten Quellen aus Europa und Afrika erzählt Bénédicte Savoy die gespenstische Geschichte einer verpassten Chance, einer Niederlage, die heute mit umso größerer Wucht auf uns zurückschlägt.

    Afrikas Bemühungen um seine in der Kolonialzeit nach Europa verbrachte Kunst sind keineswegs neu. Schon bald nach 1960, als 18 ehemalige Kolonien die Unabhängigkeit erlangten, wurde von afrikanischen Intellektuellen, Politikern und Museumsleuten eine ungeheure Dynamik in Gang gesetzt. In ganz Europa suchten daraufhin Politikerinnen und Politiker, Journalisten, Akademiker und einige Musemsleute einen Weg, afrikanische Kulturgüter im Sinne einer postkolonialen und postrassistischen Solidarität zurückzugeben. Die Argumente aber, mit denen andere versuchten, die Forderungen aus Afrika zu entkräften und Lösungen zu verhindern, ähneln auf frappierende Weise denen von heute. Schließlich verlief alles im Sand. Bénédicte Savoy verfolgt den postkolonialen Aufbruch und sein Ersticken und fragt, welche Akteure, Strukturen und Ideologien damals dafür sorgten, dass das Projekt einer geordneten, fairen Rückgabe von Kulturgütern traurig scheiterte.“

    In der aktuellen Zeit kommt genau dieses Thema extrem präsent, mal wieder, zu Wort und das ist auch gut so. Autor Bénédicte Savoy nimmt hier das Thema sehr genau unter die Lupe und verdeutlicht dem Leser sehr interessant und, teils sogar spannend, was es heißt, Kunst zu schaffen, diese für sich sprechen zu lassen und diese als geistiges Eigentum anzuerkennen. Leider viel die Kunst Afrikas immer unter einen gewissen Mantel der Zensur, aber das ist nur ein kleiner und recht naiver Ausdruck dafür. Savoy beleuchtet hier alles und ich meine wirklich alles zu diesem Thema und es stellt sich die Frage: Wem gehört die Kunst? Er geht hier teils psychologische, teils emotional, teils sachlich aber auch auch klar vor und dem Leser eröffnet sich ein ganz neues Spektrum zu diesem Thema. Hier geht es nicht um die Kunstgegenstände, die man an den Straßenränder in Afrika kaufen kann, oder doch?! Ist es doch eigentlich auch Kunst....Doch die Kolonialzeit in Afrika war eine andere, eine extrem prägende Zeit, die sehr viel veränderte und das was unter anderem blieb, ist neben den Grenzen eben auch die Kunst. Der heiß-umkämpfende Streit ist bis heute Thema - eigentlich nicht mehr nachvollziehbar, warum um die Kunst eines Landes gestritten wird, wenn der Besitzer doch der eigentliche geistige Eigentümer der Umsetzung ist/war....Sie merken schon, hier steckt viel mehr drin und ich kann dieses Buch wirklich nur wärmstens empfehlen! 4 von 5 Sterne!

 

Kulturgeschichten: Nicht nur für Flötisten

Buchseite und Rezensionen zu 'Kulturgeschichten: Nicht nur für Flötisten' von Anja Weinberger
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Kulturgeschichten: Nicht nur für Flötisten"

Format:Taschenbuch
Seiten:191
Verlag:
EAN:9783950480054

Diskussionen zu "Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit"

read more
 

Hundertwasser: Für die Zukunft (Architektur)

Buchseite und Rezensionen zu 'Hundertwasser: Für die Zukunft (Architektur)' von  Pierre Restany
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Hundertwasser: Für die Zukunft (Architektur)"

Format:Taschenbuch
Seiten:144
EAN:9783775746977

Diskussionen zu "Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit"

read more

Rezensionen zu "Hundertwasser: Für die Zukunft (Architektur)"

  1. Der grüne Visionär unter den Künstlern

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 01. Mai 2021 

    Klappentext:
    „Nichts weniger als eine Revolution sind Malerei und Architektur des Künstlers Friedensreich Hundertwassers. Denn hier geht es nicht um stumme Konformität, sondern um das Leben: Jeder Mensch für sich, mit der Gesellschaft und in der Umwelt. Auch über seine künstlerischen Arbeiten hinaus kämpfte der österreichische Umweltaktivist für neue Ideen und Ideale. In zahlreichen Reden, Vorträgen, Briefen und Manifesten formulierte er seine Vorstellungen, um ihnen Nachdruck zu verleihen: von Recycling, Begrünung der Dächer und Fassaden, und Demokratisierung von Wohnraum. Was seinen Zeitgenossen als Utopie erschien, ist heute von dringlicher Virulenz und überraschender Aktualität. Zum 20sten Todestag versammelt dieses attraktive Buch Texte und Zeichnungen mit Konzepten für die Zukunft. „

    Es gibt ja Menschen die faszinieren einen vom ersten Blick an und seit meiner Kindheit bin ich von den Bauten von Friedensreich Hundertwasser komplett fasziniert. Wenn man diese dann auch mal in der Realität bestaunen kann, fallen einem keine Worte mehr ein.
    Dieses Buch hier ist ein echter Schatz seines Schaffens. Es wusste zu seinen Lebzeiten schon, wie wichtig es ist es, biologisch, ökologisch und nachhaltig zu bauen, auch in der Kunst! Seine Denkweise war der Zeit voraus. Ja, er war ein Visionär und wurde von vielen Seiten belächelt, doch gerade heute, ist sein Vermächtnis wichtiger als je zuvor. In diesem Buch erfahren wir sehr viele Details seiner Baukunst, seine Intensionen, seiner Denkweise. Neben wunderbaren Bildern, dürfen wir Leser in Zitaten schwelgen, die an Aktualität nichts verloren haben, im Gegenteil und genau das lässt einen staunen. Der Mann war ein Weitdenker, ein Weitblicker, er hat sich über seine Bauweisen mehr Gedanken gemacht, als manch andere Künstler. Heute wäre er ein Star in den aktuellen Umwelt-Protesten, dennoch zeigt er mit seinen Bauten und Co. welch Vermächtnis der besonderen Art er uns hinterlassen hat und ihn immer noch aktuell erscheinen lassen, auch nach dem Tot.
    Einer der größten Visionäre unter den Künstlern - 5 von 5 Sterne!

 

Joseph Beuys: Kunst Kapital Revolution

Buchseite und Rezensionen zu 'Joseph Beuys: Kunst Kapital Revolution' von Philip Ursprung
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Joseph Beuys: Kunst Kapital Revolution"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:336
Verlag: Beck C. H.
EAN:9783406756337

Diskussionen zu "Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit"

read more

Rezensionen zu "Joseph Beuys: Kunst Kapital Revolution"

  1. Eine Beleuchtung

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 23. Apr 2021 

    Klappentext:
    „Joseph Beuys (1921–1986): einerseits als Künstler von Weltruhm gefeiert, andererseits aber als «Scharlatan» angefeindet. Wie kaum ein anderer prägte und polarisierte er die zeitgenössische Kunst. Welche Rolle spielt der Mann aus Kleve, der zum Inbegriff der Gegenwartskunst geworden ist, heute? Philip Ursprung begibt sich auf eine zeithistorische Reise zu 24 zentralen Beuys-Schauplätzen und bietet dabei einen umfassenden Überblick über das Gesamtwerk des Künstlers im gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Zusammenhang der Bundesrepublik Deutschland. Der Band enthält 116 Abbildungen.“

    Als Kind hat mich immer der Hut von Joseph Beuys abgeschreckt, kurzum: der Mann war mir einfach unsympathisch, machte mir Angst. Und was man im Kindesalter so einstuft, kann man schlecht ändern im heranreifenden Alter....aber man kann versuchen seine Meinung etwas zu entgraten. Heute trage ich als Frau selber gerne Hut...als Kind ebenfalls unvorstellbar - also kam dieses Buch gerade recht.
    In diesem Buch geht es um das komplette Leben von Joseph Beuys. Vom Aufstieg bis hin zu Verschwörungen ist hier alles sehr detailliert und sachlich niedergeschrieben. Als kunstliebender Mensch kommt man um den Namen „Beuys“ sowieso nicht vorbei und als jüngere Erwachsene habe ich mich schon häufig mit seinen Werken auseinander gesetzt. Autor des Buches Philip Ursprung geht vielen Fragen auf den Grund und sucht akribisch nach Antworten. Was hatte Beuys denn mit seiner Auschwitz-Denkmal-Idee genau vor? Was waren seine Intentionen, seine Beweggründe? Diese und noch mehr Werke/Ideen/Vorstellungen werden hier genauer beleuchtet. Ursprungs Schreibstil ist dabei klar und rein - seine eigenen Gedanken bleiben aus und dadurch haben wir eine sachlich und neutrale Sichtweise.
    Viele Werke Beuys‘ verstehe ich heute noch nicht....aber da ist er nicht der einzige Künstler. Anderen wird es ebenfalls so gehen und auf so manche Fragen werden wir wohl nie Antworten erhalten, denn die kennt oftmals nur der Künstler selbst.
    Ein höchst interessantes Buch mit kompakten Wissen und interessanten Abbildungen, die die Texte sehr gut begleiten - 4 von 5 Sterne.

 

Benvenuto Cellini

Buchseite und Rezensionen zu 'Benvenuto Cellini' von  Uwe Neumahr
1
1 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Benvenuto Cellini"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:320
Verlag: wbg Theiss
EAN:9783806241471

Diskussionen zu "Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit"

read more

Rezensionen zu "Benvenuto Cellini"

  1. Cellini würde dieses Buch vernichten

    bewertet:
    1
    (1 von 5 *)
     - 10. Apr 2021 

    Klappentext:
    „Er gilt als einer der größten Bildhauer der Nachantike und als einer der wichtigsten Künstler des Manierismus: Benvenuto Cellini, ein typischer "uomo universale" der italienischen Renaissance. Sein Leben war jedoch nicht nur auf künstlerischer Ebene vielseitig und aufregend. Cellini wurde mehr als einmal des Mordes angeklagt, eingekerkert und sogar zum Tode verurteilt. In seiner Autobiografie berichtete er von zahlreichen Abenteuern und übertrieb es manchmal mit der künstlerischen Freiheit. Dr. Uwe Neumahr hat sich auf Spurensuche begeben und die Biografie eines Künstlers verfasst, dessen spannender Lebensweg keiner Übertreibung bedarf....“

    Eine Biografie über Cellini - wie interessant! Aber um es kurz zu machen: es war eine Katastrophe. Der Ausdruck, die Grammatik...waren einfach nur umständlich, verworren, schwerfällig und langweilig. Dieser Künstler war damals schon und auch bis heute ein Exzentriker und sein Leben ist nunmal ein sehr spannendes und besonders gewesen, da macht eine Biografie schon Sinn. Aber diese Biografie hier, war einfach ein Flop und ich habe mich wirklich durch alle Seiten gequält. Da nützen auch die Bilder nichts mehr oder die Quellenangaben...wobei die mit Sicherheit eine spannendere Aufzeichnung gegeben hätten als diese Bio hier. Cellini wäre ausgeflippt bei diesem Buch über sich und hätte es in de Luft zerrissen. 1 von 5 Sterne.

 

Goya: Vom Himmel durch die Welt zur Hölle

Buchseite und Rezensionen zu 'Goya: Vom Himmel durch die Welt zur Hölle' von Werner Hofmann
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Goya: Vom Himmel durch die Welt zur Hölle"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:335
Verlag:
EAN:9783406486197

Diskussionen zu "Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit"

read more
 

Schau mir in die Augen, Dürer!: Die Kunst der Alten Meister erklärt von Susanna Partsch

Buchseite und Rezensionen zu 'Schau mir in die Augen, Dürer!: Die Kunst der Alten Meister erklärt von Susanna Partsch' von Susanna Partsch
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Schau mir in die Augen, Dürer!: Die Kunst der Alten Meister erklärt von Susanna Partsch"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:296
Verlag: Beck C. H.
EAN:9783406712067

Diskussionen zu "Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit"

read more
 

Kunst und Schönheit im Mittelalter

Buchseite und Rezensionen zu 'Kunst und Schönheit im Mittelalter' von Umberto Eco
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Kunst und Schönheit im Mittelalter"

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:256
Verlag: Dtv
EAN:9783423301282

Diskussionen zu "Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit"

read more
 

Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit

Buchseite und Rezensionen zu 'Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit' von Eric Karpeles
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:352
EAN:9783832192761

Diskussionen zu "Marcel Proust und die Gemälde aus der Verlorenen Zeit"

read more