Der Mann, der nicht verlieren kann: Warum man Trump erst dann versteht, wenn man mit ihm golfen geht

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Mann, der nicht verlieren kann: Warum man Trump erst dann versteht, wenn man mit ihm golfen geht' von Rick Reilly
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Der Mann, der nicht verlieren kann: Warum man Trump erst dann versteht, wenn man mit ihm golfen geht"

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:288
Verlag:
EAN:9783455009590

Lesern von "Der Mann, der nicht verlieren kann: Warum man Trump erst dann versteht, wenn man mit ihm golfen geht" gefiel auch

read more

Rezensionen zu "Der Mann, der nicht verlieren kann: Warum man Trump erst dann versteht, wenn man mit ihm golfen geht"

  1. Commander of Cheat

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 25. Sep 2020 

    Wie man Golf spielt, entblößt, wer man ist.
    So oder ähnlich versucht der amerikanische Sportjournalist und Golfenthusiast Rick Reilly an einem Porträt des wohl umstrittensten Golfspielers unserer Zeit: Donald Trump, Commander in Cheat.
    Wenn Trump nur Golf spielen würde, dann wäre eine Partie vielleicht nur ein Ärgernis für seine Mitspieler. Doch da war doch noch was? Stimmt. Donald Trump ist doch gerade der amtierende Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.
    „Irgendwer muss doch einmal aussprechen, dass Trumps Art und Weise, Golf zu spielen, genau seiner Handhabung der Präsidentschaft zu entsprechen scheint, will sagen: Er handelt so, als würden die Regeln bloß für die anderen gelten.“
    Trump trickst, betrügt, schönt seine Ergebnisse, kann nicht verlieren. Nicht am Platz und nicht in der Politik. Ob Golfergebnisse oder politisch relevante Fakten, alles „gefühlte Werte“, dehnbar, verhandelbar.
    „Kaufen, lügen, jammern“, ist neben „gewinnen um jeden Preis“ die Devise in Trumps Leben. Dabei geht es im Golf – so sagt Rick Reilly – nicht ums gewinnen, sondern um die Ehre.
    „Wenn du über alles lügst, was das Spiel ausmacht, würdest du dann nicht auch über deine Steuererklärung lügen? Über deine Beziehungen zu Russen? Über dein widerwärtiges Benehmen gegenüber Frauen?“
    Rick Reilly versteht es die Leserin zu unterhalten, auch wenn diese keine Ahnung vom Golfspiel hat. Der Journalist hat nicht nur selbst unzählige Stunden mit Trump am Golfplatz verbracht – für beide war es wohl Arbeitszeit, nur kostet Trumps Golfspiel den amerikanischen Steuerzahl wohl Millionen an Dollars – er hat auch penibel recherchiert, sammelt Anekdoten und mit den Menschen rund um den Golfsport gesprochen. Das Buch ist nicht unbedingt eine durch und durch seriöse politische Analyse, gibt aber schon ein sehr bezeichnendes Bild eines Mannes am Schalthebel der Macht.
    „Trump ist zweifellos ein großer Dealmaker, aber er ist ein noch viel größerer Dealbreaker. Ganz gleich, was er der Presse erzählt oder unterschrieben oder per Handschlag vereinbart hat: Wenn es ums Zahlen geht, wird er plötzlich wendig wie eine Wetterfahne.“
    Golf beherrscht offensichtlich das Denken des amtierenden POTUS. So lässt sich erklären, „was hinter dem Einreiseverbot für Araber steckte (Golf!), warum Trump und Merkel sich nicht verstehen (Golf!) und warum Trump acht Ziegen besitzt (Golf!).“
    Es wäre ja fast lustig, wenn es nicht so traurig wäre.

 

Deutschland einig Vaterland: Die Geschichte der Wiedervereinigung

Buchseite und Rezensionen zu 'Deutschland einig Vaterland: Die Geschichte der Wiedervereinigung' von Rödder, Andreas
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Deutschland einig Vaterland: Die Geschichte der Wiedervereinigung"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:490
Verlag: Beck
EAN:9783406562815
read more
 

Die große Heuchelei: Wie Politik und Medien unsere Werte verraten

Buchseite und Rezensionen zu 'Die große Heuchelei: Wie Politik und Medien unsere Werte verraten' von Jürgen Todenhöfer
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die große Heuchelei: Wie Politik und Medien unsere Werte verraten"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:336
EAN:9783549100035
read more

Rezensionen zu "Die große Heuchelei: Wie Politik und Medien unsere Werte verraten"

  1. Umfassend recherchiert und tief beeindruckend

    5
    (5 von 5 *)
     - 18. Mär 2019 

    „Wenn die Menschen des Westens die volle Wahrheit über die Kriege ihrer Regierungen erfahren würden, wären Kriege nicht mehr möglich. … Genau deshalb schreibe ich meine Bücher.“ (Zitat Seite 73).

    Inhalt und Thema:
    In seinem neuesten Buch führt der Autor den Leser zunächst zurück nach Mossul, zwei Jahren nach dem Besuch, über den „Inside IS“ berichtet. Weitere Kapitel beschäftigen sich mit den geschichtlichen Wurzeln dieser Krisen und Kriege, der Aufstieg des Islams wird ebenso dokumentiert, wie der Aufstieg der USA.

    Kernstück sind jedoch die einzelnen Berichte über Recherchen vor Ort. Der Autor besucht seit Jahrzehnten immer wieder die großen Krisengebiete. Ein umfassendes Kapitel beschäftigt sich mit der Situation im Jemen, doch auch Gaza, Afghanistan, Syrien, Myanmar sind sind ein ausführliches Thema, ebenso wie die Rolle, die Saudi-Arabien und der Iran im Krisengebiet Mittlerer Osten spielen.

    Doch der Autor zeigt nicht nur auf, macht nicht nur mit vielen Details auf die Situation aufmerksam, mit fundiertem Fachwissen und vor allem, immer als Resultat seiner eigenen Erfahrungen und Recherchen im jeweiligen Gebiet, seiner Gespräche mit den betroffenen Menschen, sondern setzt sich in der Folge auch mit der Rolle der Politik und der Medien auseinander.

    Abschließend legt er seine Einschätzung der Situation dar, widerspricht sehr eindringlich weiteren Waffenlieferungen und zeigt auf, dass Frieden möglich wäre, würden alle beteiligten mächtigen Nationen es wirklich wollen und dass auch ein friedliches Miteinander aller Weltreligionen keine Utopie ist. Das letzte Kapitel dieses einprägsam geschriebenen Sachbuches zeigt die Flucht eines Jungen aus Baschika, einer kleinen Stadt im Nordirak, zuerst mit seiner Familie, doch dann alleine, mit dem Ziel, Deutschland zu erreichen, was ihm 2015 auch gelungen ist.

    Fazit:
    Jürgen und Frederic Todenhöfer zeigen mit diesem interssanten Sachbuch die Ursachen für die nicht enden wollenden Anschläge und Kämpfe in den Krisengebieten auf und mögliche Schritte auf dem Weg zum Frieden. Die Schilderungen sind deshalb so beeindruckend und lassen den Leser nicht mehr los, weil es sich um Tatsachenberichte handelt, persönliche Eindrücke und zahlreiche Interviews mit betroffenen Menschen vor Ort. Die Autoren nahmen manchmal nicht vorher abwägbare Gefahren auf sich, um sich ein eigenes Bild machen zu können und dieses auch zu dokumentieren. Schonungslos weisen sie auf die globalen Zusammenhänge aus Machtdenken, Waffengeschäften und Wirtschaftsinteressen hin, und die verlogene Ausrede, Menschen befreien zu wollen. Hochinteressant, hochbrisant und sehr spannend geschrieben – ein engagierter Aufruf, endlich etwas zu tun, die Waffenlieferungen zu stoppen und sich für Friedensgespräche einzusetzen.

 

Malala. Meine Geschichte

Buchseite und Rezensionen zu 'Malala. Meine Geschichte' von Malala Yousafzai
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Malala. Meine Geschichte"

MALALA YOUSAFZAI – AUSGEZEICHNET MIT DEM FRIEDENSNOBELPREIS 2014

Malalas Schicksal bewegt die Welt



Zum ersten Mal erzählt die jüngste Friedensnobelpreisträgerin nun ihr Leben für jugendliche Leser selbst – einfühlsam, aufrüttelnd und direkt. Die damals fünfzehnjährige Malala wollte einfach nur zur Schule gehen – doch für die Taliban haben Mädchen kein Recht auf Bildung. Am 9. Oktober 2012 schossen ihr Terroristen in den Kopf, als sie auf dem Weg von der Schule nach Hause war. Malala hat den Anschlag schwer verletzt überlebt, doch aufgegeben hat sie nicht. Sie setzt ihren Kampf für Bildung unermüdlich fort und ist damit zum Vorbild vieler Jugendlicher auf der ganzen Welt geworden. In einer einzigartigen Zusammenarbeit mit der Bestsellerautorin Patricia McCormick gelingt es Malala auf höchst bewegende Weise und anhand vieler persönlicher Fotos und Dokumente, ihren jungen Lesern ein authentisches Bild von ihrem Leben und den Ereignissen in Pakistan zu vermitteln. In ihrem Jugendbuch berichtet die Friedensnobelpreisträgerin 2014 von ihrer Schulzeit und ihren Freundinnen, davon, wie die Anfeindungen der Extremisten täglich zunahmen, wie sie Widerstand leistete und ihr Leben dadurch eine tragische Wendung nahm.



Mit vielen Fotos, Karten, Glossar und Zeittafel, um das Verständnis der komplexen Geschichte Pakistans und der Taliban zu erleichtern

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:272
Verlag: FISCHER KJB
EAN:9783596856602
read more
 

Sicher ohne Staat: Wie eine natürliche Rechtsordnung ohne Gewaltmonopol funktioniert

Buchseite und Rezensionen zu 'Sicher ohne Staat: Wie eine natürliche Rechtsordnung ohne Gewaltmonopol funktioniert' von Oliver Janich
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Sicher ohne Staat: Wie eine natürliche Rechtsordnung ohne Gewaltmonopol funktioniert"

Wie eine natürliche Rechtsordnung ohne Gewaltmonopol funktioniert, Lesung. CD Standard Audio Format. Ungekürzte Ausgabe. 470 Min.
Audio CD
Der Rechtsstaat ist in einer schweren Krise. Er lässt Schwerverbrecher laufen, während er rechtschaffene Bürger wegen jeder Kleinigkeit verfolgt und sogar wegen "Meinungsverbrechen" ins Gefängnis steckt. Die Polizei zieht sich aus sogenannten No-Go-Areas zurück und gibt offen zu, Straftaten von sogenannten "Flüchtlingen" gar nicht mehr zu verfolgen. Selbst der Präsident des Richterbundes "verzweifelt am Rechtssystem" und sieht ein "Ende der Gerechtigkeit". Das ist jedoch keine zufällige Entwicklung, sondern die logische Folge daraus, dass der Staat das Monopol auf die Rechtsprechung und damit auf die Wahrheit hat. Monopole sind immer schlecht. Werden sie abgeschafft, passiert stets dasselbe: Die Qualität steigt und die Preise sinken. In Bezug auf Recht und Sicherheit bedeutet dies, die Kriminalitätsraten und die Kosten würden dramatisch sinken. Die Mafia und der tiefe Staat würden verschwinden. Die Einflussgruppen auf den Staat, sowohl die offiziellen als auch die klandestinen, verlören ihre Macht. Kriege gehören der Vergangenheit an. Da das schwer auf Anhieb zu verstehen ist, zeigt dieses Buch ganz konkret, wie in einer natürlichen Ordnung ohne Staat Recht gesprochen und Sicherheit hergestellt wird. Der Autor ist der investigative Journalist Oliver Janich. Er hat für die drei größten Verlage in Deutschland gearbeitet, unter anderem für die Publikationen Financial Times Deutschland, Süddeutsche Zeitung und Focus Money. Seine ersten beiden Bücher "Das Kapitalismus Komplott" und "Die Vereinigten Staaten von Europa" waren Bestseller. Sie wurden von Prominenten wie dem Sänger Xavier Naidoo, der Kabarettistin Lisa Fitz und der Golden Globe-Gewinnerin Christine Kaufmann gelobt. Anerkennung fand er auch in der Fachwelt von führenden Ökonomen der Österreichischen Schule, wie Hans-Hermann Hoppe, Thorsten Polleit, Jörg Guido...

Format:Audio CD
Seiten:6
Verlag: ABOD Verlag
EAN:9783954716074
read more
 

Eiszeit: Wie Russland dämonisiert wird und warum das so gefährlich ist

Buchseite und Rezensionen zu 'Eiszeit: Wie Russland dämonisiert wird und warum das so gefährlich ist' von Gabriele Krone-Schmalz
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Eiszeit: Wie Russland dämonisiert wird und warum das so gefährlich ist"

Wie Russland dämonisiert wird und warum das so gefährlich ist
Broschiertes Buch
Zwischen Russland und dem Westen herrscht Eiszeit. Es vergeht kaum ein Tag ohne eine neue Horrornachricht aus dem "Reich des Bösen". Warum ist das so? Geht es wirklich nur um Menschenrechte und westliche Werte? Wie kommt es eigentlich, dass immer gerade die Staaten ins Visier geraten, die den Westen geostrategisch herausfordern?

In ihrem neuen Buch warnt Gabriele Krone-Schmalz vor einem Rückfall in die einfachen Denkmuster und klaren Feindbilder des Kalten Krieges. Wladimir Putins Ziele seien expansiv, wird behauptet, er bedrohe Polen und das Baltikum. Doch auf welcher Grundlage werden diese Schlussfolgerungen eigentlich gezogen? Könnte es nicht auch sein, dass Russland aus der strategischen Defensive heraus handelt und versucht, bestehende Einflusszonen zu halten? Wer agiert, wer reagiert? Und welche Politik sollten wir daher gegenüber Russland verfolgen: Eindämmung durch Abschreckung oder Wandel durch Annäherung? Eigentlich müsste über diese Fragen offen gestritten werden. Stattdessen werden Abweichler als Russlandversteher diffamiert und ausgegrenzt. Und das obwohl es um die wichtigste Frage überhaupt geht: das friedliche Zusammenleben mit unseren Nachbarn.

Format:Taschenbuch
Seiten:304
Verlag: C.H.Beck
EAN:9783406714122

Lesern von "Eiszeit: Wie Russland dämonisiert wird und warum das so gefährlich ist" gefiel auch

read more
 

Eiszeit: Wie Russland dämonisiert wird und warum das so gefährlich ist (Beck Paperback)

Buchseite und Rezensionen zu 'Eiszeit: Wie Russland dämonisiert wird und warum das so gefährlich ist (Beck Paperback)' von Gabriele Krone-Schmalz
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Eiszeit: Wie Russland dämonisiert wird und warum das so gefährlich ist (Beck Paperback)"

Zwischen Russland und dem Westen herrscht Eiszeit. Es vergeht kaum ein Tag ohne eine neue Horrornachricht aus dem "Reich des Bösen". Warum ist das so? Geht es wirklich nur um Menschenrechte und westliche Werte? Wie kommt es eigentlich, dass immer gerade die Staaten ins Visier geraten, die den Westen geostrategisch herausfordern?

In ihrem neuen Buch warnt Gabriele Krone-Schmalz vor einem Rückfall in die einfachen Denkmuster und klaren Feindbilder des Kalten Krieges. Wladimir Putins Ziele seien expansiv, wird behauptet, er bedrohe Polen und das Baltikum. Doch auf welcher Grundlage werden diese Schlussfolgerungen eigentlich gezogen? Könnte es nicht auch sein, dass Russland aus der strategischen Defensive heraus handelt und versucht, bestehende Einflusszonen zu halten? Wer agiert, wer reagiert? Und welche Politik sollten wir daher gegenüber Russland verfolgen: Eindämmung durch Abschreckung oder Wandel durch Annäherung? Eigentlich müsste über diese Fragen offen gestritten werden. Stattdessen werden Abweichler als Russlandversteher diffamiert und ausgegrenzt. Und das obwohl es um die wichtigste Frage überhaupt geht: das friedliche Zusammenleben mit unseren Nachbarn.

Format:Kindle Edition
Seiten:304
Verlag: C.H.Beck
EAN:
read more
 

Nachruf auf Amerika: Das Ende einer Freundschaft und die Zukunft des Westens

Buchseite und Rezensionen zu 'Nachruf auf Amerika: Das Ende einer Freundschaft und die Zukunft des Westens' von Klaus Brinkbäumer
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Nachruf auf Amerika: Das Ende einer Freundschaft und die Zukunft des Westens"

Die USA sind uns fremd geworden. Zwar waren sie immer schon ein Land der Widersprüche, doch mit Donald Trumps Präsidentschaft wurde klar: Fundamentales verschiebt sich, was gerade noch verlässlich schien, bricht entzwei. Auch nach Donald Trump wird es nicht wieder so werden wie zuvor.
Warum das so ist, zeigt uns Klaus Brinkbäumer in seinem großen Buch über Amerika. Als Chefredakteur und langjähriger USA-Korrespondent des Nachrichtenmagazins »Der Spiegel« kennt er das Land wie wenige andere. Er hat über die Jahre mit Barack Obama, Dick Cheney oder Hillary Clinton, mit George Clooney oder Bruce Springsteen, mit zahlreichen Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Wirtschaft gesprochen und mit Donald Trump ein etwas anstrengendes Telefongespräch geführt. In seiner so leidenschaftlichen wie analytischen Schilderung von Menschen, Orten, Stimmungen, Geschichte und Geschichten zeichnet er das faszinierende Porträt einer Nation, die für Jahrzehnte wegweisend für uns war und nun im Begriff ist, sich selbst zu verlieren. Das Ende dieser einst so verlässlichen Beziehung wird unsere Zukunft wesentlich bestimmen.

Format:Kindle Edition
Seiten:528
EAN:
read more
 

Showdown: Der Kampf um Europa und unser Geld

Buchseite und Rezensionen zu 'Showdown: Der Kampf um Europa und unser Geld' von Dirk Müller
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Showdown: Der Kampf um Europa und unser Geld"

Dirk Müller – »Mr. Dax«, Bestsellerautor, Deutschlands populärster Wirtschaftserklärer – schildert den zweiten Akt des Währungs- und Wirtschaftsdramas, das seinen Schauplatz längst von den USA nach Europa verlagert hat. Er rekapituliert die fundamentalen Fehlentscheidungen bei der Konstruktion des Euro, zeigt auf, welche Triebkräfte am Werk waren, wer Profit daraus zog und wer heute ein massives Interesse am Zerfall eines starken europäischen Währungs- und Wirtschaftsraumes hat. Denn die aktuelle Krise ist nicht nur das Ergebnis maßloser Staatsschulden, sie ist auch Ausdruck eines amerikanisch-europäischen Wirtschaftskrieges, der hinter den Kulissen tobt. Müller zeigt, welche Möglichkeiten Europa und Deutschland offenstehen, er benennt Chancen und Gefahren.

Für die Taschenbuchausgabe hat Dirk Müller seinen "Spiegel"-Bestseller erweitert und aktualisiert um ein grundlegendes Kapitel zum Konflikt zwischen den USA, Europa und Russland um die Ukraine.

Ein Buch, dessen Brisanz täglich neu bestätigt wird.

Autor:
Format:Kindle Edition
Seiten:272
Verlag: Droemer eBook
EAN:
read more
 

Furia

Buchseite und Rezensionen zu 'Furia' von Raymond Khoury
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Furia"

Ein Angestellter des russischen Konsulats wird in New York aus einem Fenster gestoßen und stirbt. Was wollte er in der Wohnung des pensionierten Physiklehrers Leo Sokolov? Dieser ist nach dem Mord spurlos verschwunden. Gemeinsam mit einer russischen Geheimdienstmitarbeiterin macht sich FBI-Agent Sean Reilly auf die Suche nach dem Vermissten. Bald wird klar, dass Sokolov ein ganz anderer ist, als er jahrelang vorgab. Noch dazu ist er im Besitz einer mysteriösen, tödlichen Waffe, die in den falschen Händen unausweichlich zur Katastrophe führt. Und Reilly ist nicht der Einzige auf Sokolovs Spur.

Format:Hörbuch-Download
Seiten:0
EAN:
read more
 

Seiten