Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten

Buchseite und Rezensionen zu 'Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten' von Alice Hasters
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten"

Format:Broschiert
Seiten:208
Verlag: hanserblau
EAN:9783446264250
read more

Rezensionen zu "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten"

  1. Was für ein Mensch möchtest du sein?

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 11. Jan 2021 

    Der lange Buchtitel, der einem Aufruf gleichkommt, hatte mich direkt angesprochen und so wollte ich herausfinden, ob ich so open-minded bin, wie ich mich fühle oder ob es anders um mich bestellt ist. Und Überraschung: da ist noch ganz viel Luft nach oben bei mir.

    Alice Hasters schildert aus ihrer Jugend in den 90ern, in denen auch ich groß geworden bin und schnell wurde mir beim Lesen klar, wieviel anders aufgrund der äußeren Umstände unsere Jugend war, obwohl wir beide als Deutsche in Deutschland aufgewachsen sind. Alle Medien, die ich als Kind komsumiert habe, egal ob Zeitschriften, Bücher, Filme, Serien, etc. alles war weiß geprägt. In der heutigen Zeit ist das zum Glück etwas anders, aber es ist ein Unterschied, ob man sich mit dem was einem umgibt identifizieren kann oder eben nicht.

    Die aus dem Leben gegriffenen Szenen nehmen einen schon mit, denn so etwas hat man selbst nicht erlebt. Klar war man als Teenager nicht vor Mobbing geschützt, aber dies hat einen ganz anderen Stellenwert als das was die Autorin erlebt hat.

    Als Leserin, die sich als offen und tolerant empfindet, musste ich auch schnell feststellen, dass Klischees fest in meinem Kopf verankert sind. Das was die Gesellschaft einem immer wieder zeigt, dass gilt in der eigenen Wahrnehmung auch irgendwann als gesetzt. Das ist wirklich sehr schade, weil man vieles leider nicht hinterfragt, wenn man davon nicht betroffen ist.

    Als jemand, der im Dorf aufgewachsen ist und jetzt in einer Kleinstadt lebt, kann ich Begegnungen im Alltag mit BIPoC an einer Hand abzählen. Das stimmt einen schon sehr nachdenklich.

    An die gegenderte Sprache gewöhnt man sich im Übrigen mit der Zeit. Ich empfinde es nur als logisch, dass man bei einem solchen Buch und Thema das genauso macht und nicht anders.

    Ich habe dieses Buch innerhalb eines Tages regelrecht weggesuchtet und kann nur sagen, dass man es unbedingt gelesen habe sollte, da es einem die Augen öffnet bezüglich seines eigenen Verhaltens.

    Fazit: Ein wichtiges Buch, welches einen großen Mehrwert für mich hat. Bitte lest es!

 

Weißt du, was ich meine?: Vom Asylheim in die Charts

Buchseite und Rezensionen zu 'Weißt du, was ich meine?: Vom Asylheim in die Charts' von Nura Habib Omer
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Weißt du, was ich meine?: Vom Asylheim in die Charts"

Format:Broschiert
Seiten:208
Verlag:
EAN:9783864931390

Lesern von "Weißt du, was ich meine?: Vom Asylheim in die Charts" gefiel auch

read more
 

Ihr Scheinheiligen!: Doppelmoral und falsche Toleranz - Die Parallelwelt der Deutschtürken und die Deutschen

Buchseite und Rezensionen zu 'Ihr Scheinheiligen!: Doppelmoral und falsche Toleranz - Die Parallelwelt der Deutschtürken und die Deutschen' von Tuba Sarica
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Ihr Scheinheiligen!: Doppelmoral und falsche Toleranz - Die Parallelwelt der Deutschtürken und die Deutschen"

Doppelmoral und falsche Toleranz - Die Parallelwelt der Deutschtürken und die Deutschen
Broschiertes Buch
Eine junge Deutschtürkin über unbequeme Wahrheiten
Für ihre Familie ist Tuba Sarica eine Deutsche, und das ist nicht als Kompliment gemeint. Was läuft schief bei der Integration, wenn "eingedeutscht" als Schimpfwort gilt? Tuba Sarica kritisiert die Deutschtürken dafür, es sich in einer Opferrolle bequem zu machen, eine Parallelwelt zu schaffen, in der eigene Regeln gelten, und sich den Populismus à la Erdogan zu eigen zu machen. Sie kritisiert aber auch die Deutschen, die durch falsch verstandene Toleranz genau diese Entwicklungen fördern. Ein Plädoyer dafür, Konflikte auszutragen und nicht unter einem vermeintlichen Toleranzdeckmantel zu verstecken, der alles nur schlimmer macht.

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:224
Verlag: Heyne Verlag
EAN:9783453604735
read more
 

Feindliche Übernahme: Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht

Buchseite und Rezensionen zu 'Feindliche Übernahme: Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht' von Thilo Sarrazin
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Feindliche Übernahme: Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht"

Das Zurückbleiben der islamischen Welt, die Integrationsdefizite der Muslime in Deutschland und Europa sowie die Unterdrückung der muslimischen Frauen sind eine Folge der kulturellen Prägung durch den Islam. Das zeigt Thilo Sarrazin in seinem neuen Bestseller.

Auch Deutschland muss sich diesen Tatsachen stellen, wächst doch der Anteil der Muslime in Deutschland und Europa durch Einwanderung und anhaltend hohe Geburtenraten immer weiter an. Bei einer Fortsetzung dieses Trends sind die Muslime hier auf dem Weg zur Mehrheit. Unsere Kultur und Gesellschaft lassen sich nur schützen, indem die weitere Einwanderung von Muslimen gestoppt und die Integration der bei uns lebenden Muslime mit robusten Mitteln vorangetrieben wird. Denn alle Tendenzen, den Islam zu reformieren, sind bisher weitgehend gescheitert. So gibt es in keinem Land, in dem Muslime in der Mehrheit sind, Religionsfreiheit und eine funktionierende Demokratie. Stattdessen leidet die islamische Welt als Ganzes unter einem explosionsartigen Bevölkerungswachstum, und ihre Fanatisierung nimmt ständig zu.

Thilo Sarrazin spannt einen Bogen von den Aussagen des Korans zur mentalen Prägung der Muslime, von da weiter zu Eigenarten und Problemen muslimischer Staaten und Gesellschaften und schließlich zu den Einstellungen und Verhaltensweisen von Muslimen in den Einwanderungsgesellschaften des Westens.

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:450
EAN:9783959721622
read more
 

Eugenie Materialien für den Unterricht (SEK1): Fluchtmotive und Asylverfahren in Deutschland, Probleme und Gefühle von Menschen auf der Flucht. (MfU)

Buchseite und Rezensionen zu 'Eugenie Materialien für den Unterricht (SEK1): Fluchtmotive und Asylverfahren in Deutschland, Probleme und Gefühle von Menschen auf der Flucht. (MfU)' von Anja Dr. Joest
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Eugenie Materialien für den Unterricht (SEK1): Fluchtmotive und Asylverfahren in Deutschland, Probleme und Gefühle von Menschen auf der Flucht. (MfU)"

Format:Loseblattsammlung
Seiten:45
EAN:9783956672569
read more
 

Der Multikulti-Irrtum

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Multikulti-Irrtum' von Seyran Ates
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Der Multikulti-Irrtum"

Der Multikulti-Traum vom Nebeneinander verschiedenster kultureller Gesellschaftsentwürfe in einem Land war von Anfang an ein Irrtum! Das jedenfalls ist die wohlbegründete Überzeugung der in Istanbul geborenen und ab ihrem sechsten Lebensjahr in Deutschland aufgewachsenen Rechtsanwältin Seran Ates, die in ihrem lesenswerten Buch darlegt, welch ebenso gravierende wie lässliche Denkfehler diesem Traum aus ihrer Sicht zugrundelagen -- und was stattdessen zu tun wäre, um den wirklichen Notwendigkeiten eines Einwanderungslandes Rechnung zu tragen und eine wirkliche gesellschaftliche Integration zu erreichen.

Gegen die Multikulti-Ideologie und deren Toleranzgebot, in dessen totem Winkel sich verschiedene gegeneinander abgeschottete Gesellschaften etabliert hätten -- Gesellschaften, in denen unter der Herrschaft eines selbst völlig intoleranten, archaischen Patriarchats zum Beispiel junge Frauen von ihren Vätern gegen ihren Willen verheiratet werden oder Männer über ihre Frauen wie über ein Eigentum verfügen --, setzt die Autorin auf das Leitbild einer „transkulturellen Gesellschaft“. In einer solchen erst könnte aus dem Nebeneinander der Gesellschaften der „Urdeutschen“, der „Deutschländer“ und Immigranten ein wirkliches Miteinander werden. Und in ihr böte auch das Zugeständnis einer eigenen kulturellen Identität keinen Deckmantel mehr für die Missachtung elementarer Menschenrechte wie dem (sexuellen) Selbstbestimmungsrecht von Frauen und Männern, der freien Partner- und Berufswahl etc.

Und in der Tat: Für eine gelingende Integrationspolitik ist mehr als Entschlossenheit bei der Rechtsdurchsetzung nötig. Auch das eigene kulturelle Selbstverständnis gehört hier nach Ansicht der Autorin auf den Prüfstand. So fordert Ates unter anderem (und zwar entschieden) die Abkehr von grundsätzlich jedem konfessionsgebundenen Religionsunterricht in unseren Schulen: „Es kann nicht sein“, heißt es hierzu an einer Stelle, „dass Eltern unter Missachtung individueller Persönlichkeitsrechte, die auch Minderjährigen zustehen, ihren Kindern ihre Religion aufzwingen.“ Stattdessen sollten unsere Kinder in einem allgemeinen Religionsunterricht alle Weltreligionen kennenlernen. Das würde nicht nur das gegenseitige Verstehen und die Reflexion über das eigene kulturelle Herkommen befördern: „Zu glauben oder nicht zu glauben, beides ist ein Menschenrecht. Das muss den Kindern in der Schule vermittelt werden.“ Eine bedenkenswerte These auch dies. -- Hasso Greb

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:288
EAN:9783548372358
read more