Was in zwei Koffer paßt: Klosterjahre (Hardcover Non-Fiction)

Buchseite und Rezensionen zu 'Was in zwei Koffer paßt: Klosterjahre (Hardcover Non-Fiction)' von  Veronika Peters
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Was in zwei Koffer paßt: Klosterjahre (Hardcover Non-Fiction)"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:256
Verlag:
EAN:9783442311163

Lesern von "Was in zwei Koffer paßt: Klosterjahre (Hardcover Non-Fiction)" gefiel auch

read more

Rezensionen zu "Was in zwei Koffer paßt: Klosterjahre (Hardcover Non-Fiction)"

  1. Sinnsuche. Alles ausprobiert.

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 30. Nov 2020 

    Die Autorin hat ein sehr persönliches Buch geschrieben. Eines, das mich sehr angesprochen und mir gut gefallen hat, wenngleich ich die Protagonistin nicht immer verstanden habe.

    Aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen packt Veronika in jungen Jahren ihren Koffer und macht sich auf, um in einem Benediktinerinnenkloster zu leben. Sie war schon öfters dort zum Ausruhen, um das Kloster kennenzulernen, sie springt also nicht ins ganzdunkle unbekannte Gewässer.

    Und dennoch ist das Leben als Gast im Kloster anders gewesen als das Leben jenseits der Barriere. Besonders mit der jungen Schwester Hildegard, die frisch ernannte Magistra, die ihre geistliche Mentorin sein muß und der sie Gehorsam schuldet, kommt sie nicht gut klar. Die Magistra hat wenig Humor. Aber auch Vernonika ist nicht immer einfach, me thinks.

    Veronika paßt nicht ins Schema. Deshalb sind sich die Nonnen uneins, ob Veronika zur Einkleidung, dem offiziellen Noviziat, zugelassen werden soll, das heißt, zu einer noch verbindlicheren Stufe des Zusammenlebens. Diese (Teil-)Ablehnung schmerzt und es gilt damit klarzukommen.

    Nach weiteren Jahren im Kloster gilt es dann, die Ewige Profeß abzulegen. Und wieder herrscht keine Einigkeit darüber, ob dieser Weg der richtige für die störrische Veronika ist. Aber Veronika ist fest entschlossen und die Äbtissin bürgt für sie.

    Veronika, die im Vorklosterleben mit schwierigen Kindern gearbeitet hat, aber deren berufliche Ausbildung rudimentär ist, wird in den Klosterjahren nachgeschult, nachgebildet. Sie holt das Abi nach, wird zum Studium der Katholischen Theologie und Philosophie bestimmt. Die neue Äbtissin, Raphaela, ihr zugwandt, meint, Veronikas Kopf brauche Arbeit. Nicht nur die Hände wollen beschäftigt sein. Wie wahr! Mit Bravour meistert sie jede geistige Herausforderung (und den Abschluß) und man ist stolz auf sie!

    Nach dem erfolreich absolvierten Fernstudium, das aber durchaus teilweise „in der Welt“ stattgefunden hat hat, muss Veronika gegen ihren Willen in den Buchhandel. Sie soll das klösterliche Buchlabel und den Laden wieder in die schwarzen Zahlen bringen. Hier gewinnt Veronika, etwas widerwillig, Unternehmergeist. Und eine Führungsposition. Aber ihre geistlichen Flügel scheinen gebrochen.

    Dieser autobiografische Roman gefällt mir sehr gut. Ich schätze fast alle Romane dieser authentischen Autorin. Was mir fehlt, sind Einlassungen über den persönlichen Glauben. Man legt Gelübde ab, man singt und betet. Das macht man nicht nur der Musik wegen. Und der Sinnsuche wegen. Man kann es nur es tun, weil man einen festen Glauben hat an Jesus Christus. Oder ist dieser reine Makulatur. Kann einfach nicht sein.

    Das Thema des persönlicher Glaubens habe ich jedenfalls schmerzlich vermisst im Buch. Mag sein, dass Veronika Peters, die ja wirklich viel von sich preisgibt, diese Dinge und ihre Einstellung dazu, für sich behalten möchte. Aber bei einem Roman über christliches Klosterleben kommt man eigentlich nicht drum rum.

    Wie groß mag die Kluft zwischen studierter Theologie und persönlichem Glauben gewesen sein, wenn Veronika Peters nach langen zwölf Jahren Klosterleben trotzdem in der Lage ist, mit einem verheirateten Mann durchzubrennen? Ehebruch. Gelübdebruch. Im katholischen Glauben beides Todsünden. No idea. Ein Urteil steht mir nicht zu, aber meine Verwunderung ist offensichtlich und gewaltig.

    Fazit: Berühernder und faszinierender Bericht einer Frau, die 12 Jahre in einem katholischen Kloster lebte.

    Kategorie: Autobiografie
    Goldmann Verlag, 2007

 

Follower: Wie Gott dein Leben verändert, wenn du ihn lässt

Buchseite und Rezensionen zu 'Follower: Wie Gott dein Leben verändert, wenn du ihn lässt' von Gunnar Engel
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Follower: Wie Gott dein Leben verändert, wenn du ihn lässt"

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:248
EAN:9783417269574
read more

Rezensionen zu "Follower: Wie Gott dein Leben verändert, wenn du ihn lässt"

  1. Gott möchte dein Leben ändern, lässt du es zu?

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 14. Nov 2020 

    "Und ich hörte die Stimme des Herrn, der sprach: Wen soll ich senden, und wer wird für uns gehen? Da sprach ich: Hier bin ich, sende mich!" (Jes. 6, 8)
    Der Lebensbericht von Pastor Gunnar Engel zeigt auf, wie wir Gottes Stimme hören, auf sein Rufen antworten und reagieren sollten. Können wir einen neuen Lebensweg für uns finden, wenn wir zu Gott rufen "Hier bin ich, sende mich"? Anhand einiger biblischer Persönlichkeiten zeigt der Autor auf, wie diese auf Gottes Rufen reagiert und wie sehr es ihr Leben verändert hat. Mose, Abraham und Samuel drei große biblische Vorbilder, dessen Leben mit dem Ruf Gottes sich extrem veränderte hat. Doch wir können ebenso zu Gott rufen "Hier bin ich, sende mich". Jedoch sind wir dann auch bereit, das zu tun, was Gott von uns möchte?

    Meine Meinung:
    Gunnar Engel ist Influencer, Pastor und nun noch Buchautor. Er betreibt einen erfolgreichen Youtube-Kanal zu Fragen des christlichen Glaubens. Er erzählt von seinen eigenen Erfahrungen und berührt damit die Hörer. Er glaube, dass Gott mit jedem Menschen eine Geschichte hat und dass es an uns liegt, im Glauben und im Leben zu wachsen. In diesem Buch geht es um unsere ganz persönliche Nachfolge Gottes. Viele sind in ihrem Glauben zwar verwurzelt, sie beten, doch sie empfangen oft nichts mehr. Sie versuchen, Gottes Stimme zu hören, doch in der Hektik des Alltags verstehen sie seine Stimme schon lange nicht mehr. Ebenso erging es eines Tages dem Autor. Eigentlich hätte er glücklich sein sollen, er hatte eine wundervolle Ehefrau, wurde bald Vater, diente als Pastor in einer wachsenden Kirchengemeinde. Doch in seinem Innersten waren Depressionen, Hoffnungslosigkeit, Angst und Leere, die bei ihm bis zu Schlafmangel, Appetitlosigkeit und Atemnot führten. Das ging so weit, bis man ihn als Notfall einwies und einen heftigen Erreger feststellte. Da sein Immunsystem inzwischen extrem gelitten hatte, musste er mehrere Wochen in Isolation. Doch gerade dieses allein sein und die Ruhe hat geholfen, dass er wieder Gottes Stimme hören konnte. Eine anschließende Bergtour sollte sein Leben weiter verändern. Den der Satz "Hier bin ich, sende mich" wird zum Leitsatz für diese Wanderung mit Gott. Auf nachdenkliche, teils humorvolle Art zeigt Gunnar Engel, was wirkliche Nachfolge bedeutet und wie wir sie erleben können. Die vier größere Kapitel sind eingeteilt in: 1. Hier 2. Bin 3. Ich 4. Sende mich. Dort geht es unter anderem um die Nachfolge Gottes von Abraham, Mose, Samuel und Jesaja. Um ihre inneren Kämpfe, den Gehorsam jedoch ebenso um denn Wachstum unseres Glaubens, das Fallen lassen unserer Masken im Alltag, Gebet und natürlich um die Zukunft unseres Glaubens. Nur wenn wir unsere Kontrolle ganz an Gott abgeben, kann er in unserem Leben wirken und unsere Zukunft bestimmen. Doch sind wir auch bereit dafür unser Leben ganz abzugeben, auf Gottes Stimme zu hören und das zu tun, was er von uns möchte? Abraham hätte dafür sogar fast seinen Sohn geopfert. Doch Gott möchte keine spektakulären Opfer von uns, er möchte nur eine persönliche Beziehung zu uns. Genau dies zeigt der Autor hier auf, anhand vieler Beispiele und eigenen Erfahrungen. An einigen Stellen hätte es deutlich mehr Humor sein können und noch ein wenig mehr von seinen eigenen Erfahrungen. Zudem fand ich es mitunter etwas verworren und unstrukturiert und ich bin mir nicht ganz klar, für wenn er dieses Buch geschrieben hat. Ansonsten ist es ein Buch, das man sicher immer wieder zur Hand nehmen kann. Lassen wir uns durch dieses Buch auf eine neue Zukunft ein und geben die Kontrolle unseres Lebens ganz an Gott ab oder vertrauen wir Gott erst, wenn es zu spät ist? Von mir gibt es für dieses Buch 4 von 5 Sterne für dieses Buch.

 

Quälender Hass: Thriller (Kate Burkholder ermittelt, Band 11)

Buchseite und Rezensionen zu 'Quälender Hass: Thriller (Kate Burkholder ermittelt, Band 11)' von Linda Castillo
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Quälender Hass: Thriller (Kate Burkholder ermittelt, Band 11)"

Format:Taschenbuch
Seiten:352
EAN:9783596704491

Lesern von "Quälender Hass: Thriller (Kate Burkholder ermittelt, Band 11)" gefiel auch

read more

Rezensionen zu "Quälender Hass: Thriller (Kate Burkholder ermittelt, Band 11)"

  1. Ein hervorragender Thriller

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 07. Nov 2020 

    In Kate Burkholders neuem Fall wurde eine hämische Großmutter brutal ermordet und die 7-jährige Enkelin entführt. Kate will das kleine Mädchen unbedingt finden. Die ultra-konservative Familie ist sehr hilfsbereit, doch irgendetwas verschweigen sie. Kate will die Wahrheit herausfinden.

    Ich habe mich riesig gefreut, dass es einen neuen Fall für Kate Burkholder gab, denn ich bin ein großer Fan dieser großartigen Reihe.
    Der Schreibstil ließ sich flüssig und gut verständlich lesen. Er war spannend und mitreißend, so dass ich das Buch regelrecht verschlungen habe.
    Die Charaktere wurden sehr gut gezeichnet und passten perfekt in ihre jeweiligen Rollen. Kate mag ich einfach unheimlich gerne, weil man im Laufe der Reihe auch sehr viel aus ihrem Privatleben erfahren hat und sie dadurch immer mehr an Tiefe gewann.
    Der Fall war prima durchdacht und undurchsichtig. Ich hatte viele Fragen im Kopf und konnte miträtseln. Sehr gelungen fand ich die Rückblicke in die Vergangenheit. Aber auch grundsätzlich die Einblicke in die Amish-Gemeinde, die mich jedes Mal aufs neue faszinieren und fesseln.
    Es gab Überraschungen und interessante Wendungen, so dass die Spannung, die sehr gut aufgebaut wurde, kontinuierlich gehalten wurde.

    Ein hervorragender neuer Fall, ich hoffe auf noch viele weitere Fälle für Kate. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

 

Die Jesuiten: Aufstieg, Niedergang, Neubeginn

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Jesuiten: Aufstieg, Niedergang, Neubeginn' von Markus Friedrich
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die Jesuiten: Aufstieg, Niedergang, Neubeginn"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:736
Verlag:
EAN:9783492055390
read more
 

AHA: Der Moment, der dein Leben verändert

Buchseite und Rezensionen zu 'AHA: Der Moment, der dein Leben verändert' von Idleman, Kyle
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "AHA: Der Moment, der dein Leben verändert"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:208
Verlag:
EAN:9783417265958

Lesern von "AHA: Der Moment, der dein Leben verändert" gefiel auch

read more
 

Katharina - die starke Frau an Luthers Seite

Buchseite und Rezensionen zu 'Katharina - die starke Frau an Luthers Seite' von Eleonore Dehnerdt
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Katharina - die starke Frau an Luthers Seite"

Format:Taschenbuch
Seiten:192
Verlag: Brunnen
EAN:9783765542749
read more
 

Konklave: Die Geheimnisse der Papstwahl

Buchseite und Rezensionen zu 'Konklave: Die Geheimnisse der Papstwahl' von Hubert Wolf
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Konklave: Die Geheimnisse der Papstwahl"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:220
Verlag: C.H.Beck
EAN:9783406707179
read more
 

Pontifex: Die Geschichte der Päpste

Buchseite und Rezensionen zu 'Pontifex: Die Geschichte der Päpste' von Volker Reinhardt
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Pontifex: Die Geschichte der Päpste"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:928
Verlag: C.H.Beck
EAN:9783406703812
read more