Dunkle Wolken über Alberta

Buchseite und Rezensionen zu 'Dunkle Wolken über Alberta' von Thomas King
3.65
3.7 von 5 (3 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Dunkle Wolken über Alberta"

Der indigene Polizist DreadfulWater hat in Kalifornien mehr gesehen, als ihm lieb ist. Daher kehrt er zurück in das kleine, ruhige Örtchen Chinook nahe der Grenze zwischen den USA und Kanada. Seinen Lebensunterhalt verdient er als Landschaftsfotograf. Eigentlich. Denn immer wieder braucht Sheriff Hockney Unterstützung im unterbesetzten Polizeirevier. Was mit Tatort-Fotos beginnt, artet gerne mal in umfängliche Ermittlungen aus. Der aktuelle Fall: In einem Mietwagen wurde die Leiche eines Mannes gefunden, der bei der anstehenden Umweltkonferenz einen Vortrag halten sollte. Sheriff Hockney bittet mal wieder DreadfulWater um Hilfe. Und der ganze Ort hilft wiederum ihm bei den Ermittlungen – ob er nun will oder nicht.

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:448
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Dunkle Wolken über Alberta"

  1. Die Wasserkonferenz

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 09. Nov 2020 

    Thumbs DreadfulWater hat es nach Chinook gezogen. In Kanada soll es ruhiger zugehen als in Kalifornien, wo er als Polizist den einen Fall hatte, mit dem er nicht fertig werden konnte. Von der Polizeiarbeit will er nichts mehr wissen und verdingt sich als Fotograf. Das hindert den örtlichen Sheriff allerdings nicht, Thumbs als kommissarischen Deputy anzuheuern. Zum einen ist kein anderer verfügbar und zum anderen hat Thumbs schließlich einschlägige Erfahrung. Und so wird Thumbs gegen seinen Willen in die Ermittlung um den Tod eines Unternehmers hineingezogen, der wegen der anstehenden Wasserkonferenz im Ort weilte.

    Eigentlich ist Thumbs DreadfulWater vor seiner Vergangenheit geflohen. So ganz lässt sie ihn allerdings nicht los. Er trägt die Ermittlergene einfach in sich. Doch zu Beginn dieses Falls fühlt er sich garnicht wohl. Zwar erreicht er so langsam die Mitte des Lebens, aber ein Mann wird nicht krank und schon erst recht nicht geht er zum Arzt. Seine freundlichen Mitmenschen weisen ihn aber immer wieder auf die Möglichkeit hin, dass er sich doch mal untersuchen lassen kann. Und schließlich ist Beth, die Leichenbeschauerin, auch Ärztin. Da kann sie ihm nach der Obduktion doch gleich mal Blut abnehmen. Da gehen Thumbs dann doch die Argumente aus.

    Dies ist der erste Band um den indigenen Ex-Polizisten Thumbs DreadfulWater, der auf Deutsch erschienen ist. Im englischen Original handelt es sich wohl bereits um den dritten Band. Da Thumbs eine Vorgeschichte hat, stellt sich die Frage, warum mit der Reihe nicht von vorne begonnen wird. Zum Verständnis der vorliegenden Geschichte ist dies glücklicherweise nicht notwendig, die vorhandenen Hinweise machen aber schon neugierig. Thumbs wirkt wie ein sympathischer, aber etwas paddeliger mittelalter Mann, der auch nicht richtig nein sagen kann. Vielleicht will er das insgeheim auch nicht. Mit seiner Art, nicht als Polizist zu arbeiten kommt er ganz gut durch und auch ganz gut an. Obwohl eine ganze Menge passiert wirkt die Handlung eher ruhig, aber auf eine positive Art. Gut vorstellbar, sich weitere Fälle über Thumbs DreadfulWater einzuverleiben.

  1. Zeitweise etwas langatmig

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 27. Okt 2020 

    Thumps , der Naturfotograf lebt in dem kleinen Ort Chinook . Der ehemalige Polizist wird vom dortigen Sheriff als kommissarischer Sheriff eingesetzt . Er muss sich auch gleich mit einer Leiche im dortigen Motelzimmer befassen . Aber es bleibt nicht nur bei einer ...

    Die Protagonisten sind jeder auf seine Weise sympathisch , besonders der Grieche Archie der die Buchhandlung betreibt hat mir besonders gefallen . Die Spannung steigt langsam an , dazwischen gab es für mich die eine und andere Länge . Das ist auch auf den Schreibstil zurückzuführen . Er ist ruhig geschrieben , die ersten Kapitel und auch zwischendurch waren einige Stellen in meinen Augen langatmig . Gerade auch was die Krankheitsgeschichte vom Thumps angeht . Mich hat es dann doch etwas genervt .

    Fazit : Ich bekam viel von Chinook und seinen Bewohnern zu lesen . In dem kleinen Örtchen ist immer etwas los . Klatsch und Tratsch inklusive . Da es um die dortigen Rohstoffen geht , hat diese Story ein ernsten Hintergrund . Zwischendurch gibt es dann auch mal witzige und sarkastische Wortgefechte nur die Spannung kommt nicht ganz in Fahrt . Das Cover finde ich sehr schön leider hat mich der Inhalt nicht ganz so überzeugen können .

  1. Interessanter Krimi

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 22. Okt 2020 

    Thumps Dreadful Water war in einem früheren Leben mal Polizist in Kalifornien. Er hat zu viel erlebt und sein letzter Fall hat ihn persönlich getroffen. Nun lebt er als Landschaftsfotograf in der Kleinstadt Chinook in Montana. Er ist wortkarg, genervt von seinem kürzlich diagnostizierten Diabetes und noch genervter vom Sheriff, der ihn unbedingt als Urlaubsvertretung anheuern möchte. Das Geld könnte er ganz gut gebrauchen, schließlich kommen reichlich Arztkosten und Medikamente auf ihn zu. Wie der Apotheker feststellte, als Kanadier bekäme er das meiste erstattet – aber als Amerikaner muss er schauen, wie er zurechtkommt.

    Ganz gegen seinen Willen wird er tiefer in den aktuellen Fall gezogen. Stammesangelegenheiten sind Verpflichtungen, denen sich der indigene Ex-Cop nicht entziehen kann. Es geht um Reservatsgrenzen, Bodenschätze und das zieht immer auch das organisierte Verbrechen an. Als ein Wissenschaftler, der auf einer Umweltkonferenz sprechen wollte ermordet wird, ist Dreadful Water mitten drin.

    Ein desillusionierter Mann, nicht mehr sehr jung und gesund, aber mit sehr viel Lebenserfahrung. Ein sympathischer Typ, meist wortkarg und wenn er redet, dann lakonisch und bissig. Der Autor, selbst indigener Amerikaner hat einen interessanten Charakter geschaffen. Er passt zu dieser Landschaft, genau wie Motiv und alle Nebenfiguren. Das macht den Krimi sehr lebendig und den Plot ausgesprochen realistisch und spannend. Dafür, dass Thumbs nicht ermitteln wollte, ist sehr engagiert und oft Sheriff Hockney einen Schritt voraus.

    Die Erzählweise ist genauso lakonisch, wie Thumbs Dialoge, dabei mit leisem Humor und oft feiner Ironie. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht.

    Lediglich über den Titel und Untertitel wundere ich mich. Alberta, die kanadische Provinz spielt keine Rolle, die Handlung spielt in Montana, warum wird es als Kanada Krimi betitelt? Ist das dem diesjährigen Buchmessen-Gastland geschuldet?

 

Mord Elsässer Art (emons: Sehnsuchts Orte)

Buchseite und Rezensionen zu 'Mord Elsässer Art (emons: Sehnsuchts Orte)' von Crayon, Suzanne
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Mord Elsässer Art (emons: Sehnsuchts Orte)"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:240
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Mord Elsässer Art (emons: Sehnsuchts Orte)"

  1. Der stille Weinberg

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 04. Mär 2020 

    Man nehme: ein bisschen Pierre Lagrange (pensionierter Ermittler mit Hund), ein bisschen Walker (Bruno mit "Balzac", dem Namen des Hundes) und eine weitere liebenswerte Landschaft Frankreichs, das Elsass, und vermenge das ganze zu einem unterhaltsamen Roman.

    Ein einflussreicher Winzer, nebenher Bürgermeister des kleinen Ortes Winzenheim, wird erschlagen in seinem Büro aufgefunden. Für die Ermittler ist schnell klar, dass es sich um den (gescheiterten) Einbruch einer international agierenden Bande, die derzeit im Elsass ihr Unwesen treibt, handeln muss. Nicht so für Jean Paul Rapp, einem im Nachbarort beheimateten Ex-Commissaire, dem einige Ungereimtheiten an dieser Lösung auffallen. Ohne Unterstützung durch den Polizeiapparat folgt er seiner Spürnase und macht sich auf die Suche nach den Hintergründen und den Verantwortlichen für die Tat. Dabei findet er heraus, dass der angeblich allseits geachtete Bürgermeister doch so einigen Dreck am Stecken hatte, unter anderem wegen des Einsatzes neuer Pflanzenschutzgifte (Nicosat = Glyphosat?) im Clinch mit anderen Winzern und Naturschützern lag. Doch reicht das für einen Mord? Doch auch im Privatleben des Ermordeten lag so einiges im Argen.

    "Mord nach Elsässer Art" ist (hoffentlich) der Auftakt zu einer neuen Krimireihe, die im liebenswerten Elsass beheimatet ist. Der alternde, und doch auch angesichts seiner neuen Nachbarin irgendwie in die Pubertät zurückfallende Ermittler Jean Paul Rapp macht jedenfalls Lust auf mehr. Die Landschaftsbeschreibungen kommen ebenfalls nicht zu kurz, wie auch gelegentliche Ausblicke auf die deftige elsässische Kost, die sicherlich nicht jedermanns Sache ist. Kleiner, aber nur klitzekleiner Wermutstropfen ist die Tatsache, dass völlig unnötigerweise französische Worte im Deutschen Text auftauchen, die überflüssig sind. So wird die Maus, mit der Rapp im Dauerkleinkrieg liegt, konsequent als "Souris" betitelt, überflüssig, meiner Meinung nach. Lokalkolorit gibt es auch ohne diesen Kunstgriff genug.

 

Lavendel-Gift: Ein Provence-Krimi (Die Lavendel-Morde 2)

Buchseite und Rezensionen zu 'Lavendel-Gift: Ein Provence-Krimi (Die Lavendel-Morde 2)' von Carine Bernard
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Lavendel-Gift: Ein Provence-Krimi (Die Lavendel-Morde 2)"

Lavendel-Duft, französische Küche und ein hinterhältiger Mord: Willkommen in der Provence!

Der zweite Provence-Krimi in der Reihe »Die Lavendel-Morde« von Carine Bernard begleitet Polizei-Schülerin Lilou Braque, die gerade ihr letztes Praktikum für die Ausbildung zur Commissaire in einem kleinen Städtchen in der Provence absolviert, bei ihrem ersten Mordfall.

Lilou ist schockiert: Gleich die erste Mord-Ermittlung in ihrer Karriere betrifft sie auch persönlich. Ihr Nachbar Frédéric Benoit wurde eiskalt ermordet. Aber wer würde dem hilflosen alten Mann, für den Lilou oft gekocht hat, etwas antun? Steckt hinter dem Familien-Kochbuch, das Frédéric ihr kurz vor seinem Tod anvertraut hat, vielleicht mehr als eine Sammlung köstlicher Koch-Rezepte?
Lilous Verdacht stößt bei ihrem Vorgesetzten Commissaire Demoireau auf wenig Zustimmung, deshalb verfolgt sie mit Schwung und einer gehörigen Portion Intuition ihre eigenen Spuren. In Simon, dem charmanten Großneffen des Ermordeten, findet sie unvermutet Unterstützung. Doch kann sie ihm wirklich vertrauen? Dem Mörder jedenfalls geht es um weitaus mehr als alte Koch-Rezepte ...

Der Urlaubs-Krimi »Lavendel-Gift« überzeugt mit einer jungen weiblichen Ermittlerin, alten Bekannten aus dem Krimi »Lavendel-Tod« und jeder Menge provenzalischer Atmosphäre und Kulinarik. Die Autorin Carine Bernard hat ein Faible für Frankreich und besonders für die Provence und erkundet Land und Leute am liebsten entlang kleiner Nebenstraßen mit dem Campingbus. Die Krimi-Reihe »Die Lavendel-Morde« (Band 1: »Lavendel-Tod«, Band 2: »Lavendel-Gift«) ist eine wunderbare Mischung aus Urlaubsfeeling und spannendem Krimi – nach Art der Provence.

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:256
Verlag: Knaur eBook
EAN:

Lesern von "Lavendel-Gift: Ein Provence-Krimi (Die Lavendel-Morde 2)" gefiel auch

read more

Rezensionen zu "Lavendel-Gift: Ein Provence-Krimi (Die Lavendel-Morde 2)"

  1. Provenzalisches Intermezzo

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 17. Dez 2019 

    Lilou Braque wurde für das letzte Praktikum vor ihrer Ernennung zur Kommissarin nach Carpentras geschickt, dabei hatte sie fest mit Paris gerechnet. Doch das zauberhafte provenzalische Städtchen gefällt ihr. Nicht so schön ist, dass ihr Vermieter, ein liebenswerter alter Herr, einem Mord zum Opfer fiel. Sie fühlt sich persönlich betroffen, hat sie ihm doch ab und zu vorgelesen oder etwas frisch Gekochtes gebracht. Zum Dank hat er ihr sogar eine Kladde mit handschriftlichen Kochrezepten, die von einem berühmten Sternekoch stammen sollten, geschenkt.

    Im Kommissariat herrschen noch etwas althergebrachte Vorurteile: eine junge Frau als Kommissarin, die dazu noch einen eigenen Willen hat – da tun sich ihr Vorgesetzter und ihre Kollegen noch schwer. Aber Lilou möchte nicht immer nur Berichte tippen oder Kaffee kochen. Obwohl der Mordfall schon mit einer Einbrecherbande in Verbindung gebracht wurde und deshalb andere Spuren nicht weiter verfolgt werden, beginnt sie auf eigene Faust zu ermitteln und Hinweisen nachzugehen.

    „Mord nach provenzalischer Art“ so beginnt die Beschreibung des Klappentextes und das Versprechen wird gehalten. Es ist ein frischer Krimi um eine junge Polizistin, die gern mal mit dem Kopf durch die Wand gehen möchte – was ja nicht immer verkehrt ist. Wunderschöne, bildhafte Landschaftsbeschreibungen und ausführliche kulinarische Ausflüge ergänzen die Geschichte und machen es zu einem richtigen kleinen Kurzurlaub. Wenn Lilou über einen Markt schlendert und Gemüse für ein Ratatouille aussucht, möchte man am liebsten gleich mit einkaufen.

    Die Figuren gehen nicht allzu sehr in die Tiefe, sind aber gut dargestellt und passen zum unterhaltsamen Krimi. Der ist auch spannend geschrieben, auch wenn es nicht zum Nägelknabbern reicht.

    Eine runde Geschichte mit einer sympathischen Hauptfigur und ganz viel Frankreich-Feeling.

 

Ich hab’s auch nicht immer leicht mit mir: Prosecco zum Lesen

Buchseite und Rezensionen zu 'Ich hab’s auch nicht immer leicht mit mir: Prosecco zum Lesen' von Anne Vogd
1
1 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Ich hab’s auch nicht immer leicht mit mir: Prosecco zum Lesen"

»Eine Frau mit dem Herz auf der Zunge! Sympathisch, urkomisch und ohne Scheu, auch über sich selbst zu lachen!« Guido Cantz, Verstehen Sie Spaß


Anne Vogd war viele Jahre Vertrieblerin. Jetzt ist sie Kabarettistin.


Man kann am täglichen Spagat zwischen perfekt und defekt verzweifeln – oder ihm mit Selbstironie und Gelassenheit begegnen. Anne Vogd hat sich für Letzteres entschieden. Nach dem Motto 'Vernünftig, das ist wie tot, nur früher' bekämpft sie die kleinen und großen Krisen des Alltags mit einer guten Portion Humor, Gelassenheit und Improvisationstalent. Denn wer immer scheitert, ist auch zuverlässig.


 


 

Autor:
Format:Kindle Edition
Seiten:320
EAN:
read more

Rezensionen zu "Ich hab’s auch nicht immer leicht mit mir: Prosecco zum Lesen"

  1. Eher korkender Wein als Prosecco...

    bewertet:
    1
    (1 von 5 *)
     - 24. Okt 2018 

    Ich hatte mir viel versprochen von dem Titel, erwartete ich doch Lebensfreude und eine Frau voller Esprit und Selbstbewusstsein. Was ich bekam war leider etwas völlig anderes.

    In dem Buch lässt uns die Autorin am Alltag teilnehmen. Dabei geht es nicht nur um Diäten und Ernährung, sondern auch um Beziehungen, Sex, Kindererziehung, Schönheitswahnsinn und was sonst noch in jeder Frauenzeitschrift zu finden ist.

    Der Schreibstil ist frisch und spritzig, aber leider ist das Beschriebene viel zu überzogen und strotzt nur vor Klischees. Ich dachte immer wieder nur: "Jetzt übertreibe doch bitte mal nicht so maßlos."

    Besonders die Abhandlung über Wein hat mich so dermaßen gelangweilt (was hat das in so einem Buch zu suchen?), dass ich bereits hier überblättert habe, was ich bei Büchern sonst nie mache. Querlesen ist für mich ein absolutes No-Go, hier für mich aber leider nicht vermeidbar.

    Die im Buch enthaltenen Witze sind so platt und uralt, dass einem das Lachen im Halse stecken bleibt, aber gewiss kein Schmunzeln hervorgerufen wird.

    Die Beschreibungen zu ihrer Tochter sind so allgemein gehalten, dass es weder wie eine private Offenbarung wirkt, noch glaubhaft erscheint. Auch das Kapitel zum Thema Sex war schlichtweg langweilig, da einfach inhaltslos.

    Ja es ist leichte Lektüre für Zwischendurch, mir persönlich aber einfach zu seicht. Da findet man in Nivea mehr Niveau als hier.

    Fazit: Ich kann leider keine Lese- oder Kaufempfehlung aussprechen.

 

Frische Frucht- und Gemüsesäfte für mehr Vitalität: 30 gesunde Saftrezepte zum Abnehmen, Entgiften (Detox) und Saftfasten

Buchseite und Rezensionen zu 'Frische Frucht- und Gemüsesäfte für mehr Vitalität: 30 gesunde Saftrezepte zum Abnehmen, Entgiften (Detox) und Saftfasten' von Johanna Sommer
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Frische Frucht- und Gemüsesäfte für mehr Vitalität: 30 gesunde Saftrezepte zum Abnehmen, Entgiften (Detox) und Saftfasten"

Frische Frucht- und Gemüsesäfte für mehr Vitalität


30 gesunde Saftrezepte zum Abnehmen, Entgiften und Fasten


Dieses Buch zeigt Ihnen alles Wissenswerte rund um Säfte. Von den gesundheitlichen Vorteilen über praktische Tipps, einer Beratung zu passenden Entsaftern bis hin zu leckeren, vielseitigen Rezepten finden Sie hier einen vollständigen Ratgeber zum Thema Frucht- und Gemüsesäfte. Ganz gleich, ob Sie sich für Säfte interessieren, um abzunehmen, den Körper zu entgiften, zu fasten oder einfach nur um gesünder zu leben, dieses Buch greift diese und weitere wichtige Anwendungszwecke auf und vermittelt Ihnen alles Notwendige, damit Sie ganz leicht den Einstieg ins Saften finden.


Mit den dreißig im Buch enthaltenen Rezepten ist für große Vielfalt gesorgt, um jeden Tag leckere, gesunde Säfte genießen zu können.
Schauen Sie jetzt gleich rein!


Säfte können einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die täglich notwendige Menge an frischem Obst und Gemüse zu sich zu nehmen. Wenig Zeit oder Scheu vor großem Aufwand, geschmackliche Ablehnung bestimmter Gemüsesorten – vor allem bei Kindern – und andere Gründe erschweren es oft, jeden Tag wirklich genügend Obst und Gemüse zu essen. Hier sind Säfte eine ideale Alternative. Ohne großen Zeitaufwand lassen sich daraus leckere Vitaminbomben zubereiten, deren positiven Effekt man schon bald spürt. Weniger Müdigkeit, größere Leistungsfähigkeit und Konzentration, eine bessere Verdauung und eine schlankere Taille – all das können Säfte leisten. Denn Säfte enthalten hochkonzentrierte Vitalstoffe! Mit den leckeren Saft-Rezepten und Ideen in diesem Buch können auch Sie das Saften als Ihre Methode zu einem gesünderen, vitaleren Leben entdecken.


Schmeckt nicht – gibt’s nicht mehr!


Dieses Buch zeigt Ihnen, wie Sie auch weniger geschmackvolle Sorten zu absolut leckeren Säften kombinieren können, und was alles in den Säften steckt. Auf dem Weg zu mehr Vitalität spielen die Vitamine und Mineralstoffe aus frischem Obst und Gemüse eine große Rolle. Wenn man sich beispielsweise für einen aktiveren Lebensstil entscheidet oder wenn man Diät halten will, liefern Säfte konzentrierte Vitamine und Enzyme, um den Körper mit allen notwendigen Nährstoffen zu versorgen. Sogar Berufstätige mit einem sehr straffen Zeitplan können ihre frischen Säfte selbst machen und von den wertvollen Inhaltsstoffe profitieren: Es ist kein langwieriges Kochen und Zubereiten notwendig, frische Säfte sind in Minutenschnelle zubereitet – und das inklusive der Reinigung des Entsafters. Gerade die schnelle Reinigung des Gerätes wurde bei den im Buch empfohlenen Entsaftern besonders berücksichtigt – sowie auch eine einfache Handhabung: Die meisten Obstsorten müssen bei den empfohlenen Geräten nicht einmal vorgeschnitten werden: einfach rein in den Entsafter und heraus kommt ein wohlschmeckender, gesunder Frischsaft.


Im Rezeptteil finden Sie Säfte zum Selbstmachen für die verschiedensten Anwendungszwecke, darunter Säfte zum Abnehmen, Säfte zum Entgiften, auch Säfte für Diabetiker und vieles mehr. Dazu wertvolle Tipps und Wissenswertes zu den verwendeten Zutaten.


All dies und mehr finden Sie im Inhalt dieses Buches:


  • Die 6 Superfoods (Bonus)

    • Wieso eigentlich Saften

    • Saft zum Abnehmen

    • Saft zur Entgiftung

    • Saft für Kinder

    • Saftfasten

    • Saisonbedingte Empfehlungen für Obst und Gemüse

    • Die richtige Lagerung

    • Der richtige Entsafter

    • Saftideen – 30 Rezepte

    • Und noch viel, viel mehr!



    Tags: Fruchtsäfte, Gemüsesäfte, Saften, Entsafter, Abnehmen, Diät, Entgiften, Entgiftung, Fasten, Saftfasten, Saftrezepte

    Format:Kindle Edition
    Seiten:50
    Verlag:
    EAN:
    read more
     

    Eiszeit: Über 50 Rezepte für Eiscreme

    Buchseite und Rezensionen zu 'Eiszeit: Über 50 Rezepte für Eiscreme' von Shelly Kaldunski
    4
    4 von 5 (1 Bewertungen)

    Inhaltsangabe zu "Eiszeit: Über 50 Rezepte für Eiscreme"

    Format:Gebundene Ausgabe
    Seiten:112
    EAN:9783517095318
    read more

    Rezensionen zu "Eiszeit: Über 50 Rezepte für Eiscreme"

    1. Süße Rezepte für die heiße Jahreszeit. Aber auch für den Winter.

      bewertet:
      4
      (4 von 5 *)
       - 14. Okt 2017 

      In diesem Buch sind über 50 Rezepte für Eiscreme, Frozen Yogurts, Sorbets und Toppings gesammelt. Die Einleitung selbst ist schon sehr interessant, mit einer ausführlichen Beschreibung, wie denn Eiscreme überhaupt gemacht wird. Anschließend gibt es dann für jedes Rezept eine Doppelseite, wobei die eine Hälfte von einem großformatigen Foto eingenommen wird, die andere ist das eigentliche Rezept. Die Fotos alleine sind schon ein regelrechter Augenschmaus, mit den Süßspeisen immer in schönem rustikalen Geschirr. Die Rezepte sind allesamt einfach und übersichtlich gestaltet, leicht nachzumachen. Am Ende gibt es auch noch ein angenehmes Register, um die einzelnen Rezepte rasch zu finden.
      Persönlich möchte ich Vanille-Beeren-Frozen-Yogurt empfehlen, das habe ich als erstes ausprobiert und war sehr köstlich, aber auch die anderen Speisen, die ich bisher probiert habe, waren allesamt sehr schmackhaft.
      Fazit: Ein solides Kochbuch mit interessanten Rezepten.

      Hier geht es zum Originaltext und weiteren Rezensionen: https://meinekritiken.com/2017/10/14/buch-kaldunski-shelly-eiszeit/

     

    Schwarzer Lavendel: Kriminalroman (Ein-Leon-Ritter-Krimi 2)

    Buchseite und Rezensionen zu 'Schwarzer Lavendel: Kriminalroman (Ein-Leon-Ritter-Krimi 2)' von Remy Eyssen
    NAN
    (0 Bewertungen)

    Inhaltsangabe zu "Schwarzer Lavendel: Kriminalroman (Ein-Leon-Ritter-Krimi 2)"

    In der Provence ticken die Uhren anders. Daran gewöhnt sich der deutsche Rechtsmediziner Dr. Leon Ritter nur langsam. Dabei beginnt rund um das Städtchen Le Lavandou gerade die Weinlese und zu seiner eigenen Überraschung wird Ritter selbst Besitzer eines kleinen Weinbergs. Aber die Freude darüber währt nur kurz, denn statt edler Reben wird auf dem Grundstück eine mumifizierte Frauenleiche entdeckt. Der detailversessene Ritter erkennt schnell: Die Tote wurde professionell einbalsamiert. Als eine weitere junge Frau als vermisst gemeldet wird, findet Ritter heraus, dass beide Frauen für die Weinernte in die Provence kamen. Macht jemand Jagd auf die jungen Frauen? Um Antworten auf seine Fragen zu bekommen, muss Leon erst weit in die Vergangenheit zurückgehen.

    Autor:
    Format:Kindle Edition
    Seiten:464
    EAN:
    read more
     

    Die Kraft der Kräuter nutzen

    Buchseite und Rezensionen zu 'Die Kraft der Kräuter nutzen' von Irene Hager
    5
    5 von 5 (1 Bewertungen)

    Inhaltsangabe zu "Die Kraft der Kräuter nutzen"

    Kräuter - wahre Alleskönner
    Wussten Sie, was Kräuter alles können? Zum Beispiel können sie Kopfschmerzen lindern, Insekten fernhalten, die Stimmung heben, einer Mahlzeit den letzten Pfiff verleihen, gegen Heuschnupfen helfen, den Teint erfrischen, das Lächeln strahlen lassen, Schnaps besonders machen, als Limonadenzutat herrlich erfrischen und in Aufstrich eine Jause zum kulinarischen Highlight aufwerten. Ob als Hausmittelchen bei Krankheiten, im Badezimmerschränkchen, in der Küche oder in Haus und Garten: Die Möglichkeiten der Kräuteranwendungen sind unglaublich vielfältig. Die Autorinnen haben unzählige Kräuterfrauen besucht und überliefertes Wissen über Anwendungsmöglichkeiten der Kräuter des Alpenraums gesammelt.

    Die geballte Kraft der Natur in 350 Rezepten, überprüft und erprobt
    Von Erkältungstee, Kräuterbitter und Löwenzahnhonig über Hustensirup mit Isländisch Moos, Salbeizuckerln, Beinwelltinktur zum Einreiben, Arnikaöl für die Gelenke und Heublumenkissen für einen gesunden Schlaf zu Kamillensalbe und Kräuter-Badesalz; von Edelweiß-Feuchtigkeitscreme, Petersilien-Gesichtswasser und Brennnessel-Haarglanzspülung über Wildkräuterlimonade, Ringelblumenbutter und Fichtensprossentiramisu zu Raumsprays, Räuchermischungen und Putzmittel mit Zinnkraut - die Autorinnen haben alle Rezepte selbst erprobt und so übersichtlich beschrieben, dass auch Anfänger sie ganz einfach zubereiten können. Überprüft wurden sie außerdem von einer Apothekerin.

    Thymian, Rosmarin, Salbei, Bärlauch, Petersilie, Basilikum: für jedes Lieblingskraut ein Rezept
    Das Buch gliedert sich übersichtlich in die vier Bereiche Hausapotheke, Körperpflege und Kosmetik, Küche und Haus und Garten. Wenn Sie nun aber wissen möchten, was Sie aus dem wuchernden Salbei in Ihrem Garten zaubern können, hilft Ihnen ein übersichtliches Glossar. Mit dieser Übersicht finden Sie das Lieblingsrezept zu Ihrem Lieblingskraut - und entdecken zusätzlich noch ungeahnte neue Möglichkeiten.

    Autor:
    Format:Kindle Edition
    Seiten:456
    EAN:
    read more

    Rezensionen zu "Die Kraft der Kräuter nutzen"

    1. Meisterliches, beeindruckendes Werk mit über 350 Rezepten

      bewertet:
      5
      (5 von 5 *)
       - 13. Apr 2017 

      Pünktlich zu Ostern und zum Frühlingsanfang möchte ich Euch ein ganz besonderes Buch vorstellen. Es ist nicht nur eine einfache Rezeptesammlung, es ist ein bombastisches Werk rund um Kräuter!

      Es ist die lang versprochene Fortsetzung des großartigen Werkes » "Südtiroler Kräuterfrauen" der gleichen Autorinnen.

      Cover:
      Das Buch gibt es in zwei Versionen, hat aber exakt den gleichen Inhalt. Ich habe die Version "Die Kraft der Kräuter nutzen", welches im Löwenzahn in der Studienverlag GmbH erschienen ist. Das gleiche Buch gibt es im Südtiroler Athesia/Tappeiner Verlag. Dort lautet der Titel "Die Kraft der Südtiroler Kräuter nutzen".

      Auf dem Cover sieht man ein Foto eines angenehmen Durcheinanders von Kräutern, Tigeln und Beeren. Der Titel ist in einer einfachen Sans-Serifen gesetzt bei der die Wörtern Kraft und Kräutern durch fette Schriftzeichen und Glanzlack akzentuiert werden.

      Buch-Layout / Haptik:
      Das Buch ist nicht nur eine einfache Sammlung, es ist ein dickes Werk mit über 455 Seiten! Der Rücken ist mit Leinen gebunden und verleiht dem Ganzen eine edle Haptik, die durch ein weinrotes Lesebändchen ergänzt wird. Es ist richtig schwer: knappe 2 Kilo wiegt es! Aber auf den Inhalt kommt es an - und der hat es neben der Dicke und dem Gewicht ebenfalls in sich!

      Jedes Rezept wird mit mindestens einem Foto begleitet. Markante Seitentitel führen ein Rezept ein. Seitlich in einer übersichtlichen Marginalspalte werden die Zutaten aufgelistet. In abgesetzten Infoboxen mit dekorativen Illustrationen kann man sofort Wissenswertes zu dem Rezept oder Kraut ablesen. Die Zubereitung wird in ordentlichen Absätzen und in klaren Sätzen angeleitet. Alles in allem ist das Layout und der Schriftsatz absolut durchdacht und aufgeräumt. Alles stimmt, die eingesetzte Schrift ist angenehmen zu lesen und durch die verschiedenen Elemente wirkt die Seite aufgeräumt.

      Der Inhalt:
      Das Buch hat einen wahnsinnig komplexen Inhalt. Ohne Inhaltsangabe am Anfang wäre man wohl aufgeschmissen. Auf die einzelnen kleineren Abschnitte einzugehen, würde hier den Rahmen sprengen. Deswegen führe ich nur die vier großen Bereiche auf:

      Alles rund um Kräuter als Mittel für die Hausapotheke wie z.B.: Käutertees, aber auch Sirupe & Honige, Kräuter-Zuckerln, Tinkturen und Schnäpse, Salben, Cremes und und und.

      Produkte für Körper- und Schönheitspflege wie z.B.: Haut- und Haarpflegeprodukte, Badezusätze, Deodorants etc.

      Das größte Kapitel geht natürlich über Kräuter in der Küche. Angefangen bei Durstlöschern und Getränken, sowie Sirupe und Brote. Selbstverständlich Pestos, Aufstriche und Dips, Suppen. Aber auch ganze Gerichte mit Kräutern als Hauptzutat oder Kräuter als Würzbeilage. Natürlich darf auch der süße Gaumen nicht fehlen mit Marmeladen und Chutneys.

      Im Haus und Garten gibt es Rezepte mit Kräutern als Duftspender, Raumsprays, zum Räuchern und Putzen und als Gartenhilfsmittel.

      Es ist wirklich alles dabei und so umfangreich. Hier konnte ich wirklich nur einen kleinen Abriss vom ganzen Inhalt wiedergeben.

      Zunächst aber wird das Buch nach der Inhaltsangabe mit begleitenden Worten der Autorinnen eingeleitet, in dem sie die vier großen Bereiche erläutern, die Herkunft der gesammelten Rezepte erklären und dem Leser Informationen zur bestmöglichen Nutzung des Buches geben.

      Jeder Bereich wird mit einer ausführlichen Einführung eingeleitet und bebildert. Und jeder Unterbereich selber erhält mindestens einführende Worte.

      Nach dem riesengroßen Rezeptteil gibt es noch mal eine sehr schöne Auflistung der Kräuterfrauen, von denen die Rezepte stammen.

      Ein umfangreiches Quellenverzeichnis, Glossar, und Kräuterregister runden das perfekte Gesamtbild des Buches ab.

      Die Fotos:
      Wirklich jede Seite hat mindestens ein Foto. Alle Fotos wurden von Alice Hönigschmid geschossen und in das Layout gebracht. Es ist wahrlich eine Meisterleistung, über 1000 (!) Fotos zunächst erst mal zu erstellen und diese dann auch noch anzupassen. Technisch sind die Fotos einwandfrei, fügen sich auf jeder Seite fantastisch ein und unterstreichen diese.

      Meine Meinung:
      Wow, was für ein Buch, was für ein Werk! Es macht Lust in diesem Buch zu blättern und sofort in seinen Garten zu stürmen oder lässt einem das Wasser im Mund laufen. Jede Seite ist so liebevoll gestaltet und wird perfekt durch die ganzen Informationen und Fotos ergänzt. Die vielen zusätzlichen Informationen geben noch weiteres Hintergrundwissen ohne aber zu tief in die Thematik abzudriften. Denn das wäre tatsächlich zu viel für dieses Buch und es gibt schon sehr viele ausführliche Sammlungen, die sich nur mit der Wirkung von Kräutern beschäftigen.

      Man darf es allerdings auch nicht mit einem einfachen Büchlein für Hausmittelchen für einfache Wehwechen verwechseln! Vielmehr soll es dazu anregen sich intensiver mit Kräutern und deren möglichen Verwendung zu beschäftigen. Es gibt auch mehr Raum für ausgefallenere Kräuter, die nicht in der üblichen Hausapotheke vorhanden sind - aber vielleicht im heimischen Garten.

      Die Rezepte sind alle durchgehend einfach gehalten und für jeden schnell und problemlos nachzumachen, sofern man die Kräuter auch vorrätig und greifbar hat. Die Anleitungen sind ohne kompliziertem Schnick-Schnack klar und deutlich formuliert, dafür aber in der Gesamtheit so vielfältig.

      Fazit: Ein absolutes Must-Have für jeden Kräuterliebhaber und Kräuterkenner, der sich insbesondere mit der Verwendung für Kräuter auseinandersetzen möchte. Es regt definitiv an selber mehr auf Kräuter zu achten und in der Küche wieder vermehrt einzusetzen.

      Es gibt sonst kein Werk mit so vielen, vielfältigen Rezepten und hübschen Fotos. Es ist in seiner Art einmalig und einzigartig!

      Cover: ★★★★★ (5 von 5)
      Buchlayout / Haptik: ★★★★★ (5 von 5)
      Inhalt / Umfang: ★★★★★ (5 von 5)
      Fotos: ★★★★★ (5 von 5)
      Machbarkeit der Rezepte: ★★★★☆ (4 von 5)

     

    Omas alte Weihnachtsrezepte

    Buchseite und Rezensionen zu 'Omas alte Weihnachtsrezepte' von Frieda Schubert
    4
    4 von 5 (1 Bewertungen)

    Inhaltsangabe zu "Omas alte Weihnachtsrezepte"

    In „Omas alte Weihnachtsrezepte“ teilt Oma Frieda mit uns ihre beliebtesten Rezepte für die Vorweihnachtszeit. Es ist eine liebevoll zusammengestellte Auswahl von traditionellen Rezepten für die Vorweihnachtszeit: von wärmenden Wintergetränken wie Glühwein, Feuerzangenbowle, Punsch und Grog bis hin zu klassischen Backrezepten für Lebkuchen, Christstollen und Bratapfel. Und sogar ihr beliebtes Rezept für die Weihnachtsgans mit Rotkraut und Knödeln hat Frieda in diese Sammlung mitaufgenommen.

    In diesem Kochbuch finden Sie 30 traditionelle Weihnachtsrezepte die Sie einfach nachmachen können. Statt auf industriell gefertigte Produkte zurückzugreifen, machen Sie sie lieber selbst zuhause. Es ist gar nicht schwer und mit diesen einfachen Rezepten gelingt es bestimmt. In diesem Buch finden sie die alten, traditionellen Rezepte die heute noch so schmecken wie zu unserer Kindheit.

    Wintergetränke:
    Klassischer Glühwein mit Orangen
    Zitronenglühwein
    Glühwein mit Pflaumen und Schuss
    Glühwein extra würzig
    Skandinavischer Glühwein (Glögg)
    Weißer Glühwein
    Prosecco-Glühwein
    Kirsch-Glühwein
    Feuerzangenbowle
    Apfel-Zimt-Punsch
    Holunder-Punsch
    Apfel-Amaretto-Punsch
    Orangenpunsch
    Eierpunsch
    Heißer Hugo
    Grog
    Apfelsaft-Kinderpunsch
    Früchtetee-Kinderpunsch
    Bratapfel-Rezepte:
    Klassischer Bratapfel mit Mandeln und Marzipan
    Bratapfel mit Vanillesauce
    Bratapfel mit Mandeln, Zimt und Honig
    Lebkuchen-Rezepte:
    Lebkuchen
    Mandel-Nuss-Lebkuchen
    Nürnberger Elisenlebkuchen
    Gewürzkuchen
    Aachener Printen
    Honig-Lebkuchen
    Stollen-Rezepte:
    Klassischer Stollen
    Quarkstollen
    und ausserdem:
    Weihnachtsgans mit Blaukraut und Knödeln/Klößen

    Format:Kindle Edition
    Seiten:69
    Verlag:
    EAN:
    read more

    Rezensionen zu "Omas alte Weihnachtsrezepte"

    1. An den Ofen, fertig, los!

      bewertet:
      4
      (4 von 5 *)
       - 11. Dez 2015 

      In "Omas alte Weihnachtsrezepte" teilt Oma Frieda mit uns ihre beliebtesten Rezepte für die Vorweihnachtszeit. Es ist eine liebevoll zusammengestellte Auswahl von traditionellen Rezepten für die Vorweihnachtszeit: von wärmenden Wintergetränken wie Glühwein, Feuerzangenbowle, Punsch und Grog bis hin zu klassischen Backrezepten für Lebkuchen, Christstollen und Bratapfel. Und sogar ihr beliebtes Rezept für die Weihnachtsgans mit Rotkraut und Knödeln hat Frieda in diese Sammlung mit aufgenommen.

      30 traditionelle Weihnachtsrezepte werden hier vorgestellt, die fast alle einfach nachgemacht werden können. Statt auf industriell gefertigte Produkte zurückzugreifen, werden die Rezepte lieber selbst zu Hause hergestellt. Vieles erscheint in der Tat gar nicht schwer, und die Rezepte sind sehr übersichtlich, ergänzt durch wertvolle Tipps, aus denen viel Erfahrung spricht. In diesem Buch scheinen die alten, traditionellen Rezepte einen Platz gefunden zu haben, die heute noch so schmecken wie zu unserer Kindheit.

      Wintergetränke:

      Klassischer Glühwein mit Orangen
      Zitronenglühwein
      Glühwein mit Pflaumen und Schuss
      Glühwein extra würzig
      Skandinavischer Glühwein (Glögg)
      Weißer Glühwein
      Prosecco-Glühwein
      Kirsch-Glühwein
      Feuerzangenbowle
      Apfel-Zimt-Punsch
      Holunder-Punsch
      Apfel-Amaretto-Punsch
      Orangenpunsch
      Eierpunsch
      Heißer Hugo
      Grog
      Apfelsaft-Kinderpunsch
      Früchtetee-Kinderpunsch

      Bratapfel-Rezepte:

      Klassischer Bratapfel mit Mandeln und Marzipan
      Bratapfel mit Vanillesauce
      Bratapfel mit Mandeln, Zimt und Honig

      Lebkuchen-Rezepte:

      Lebkuchen
      Mandel-Nuss-Lebkuchen
      Nürnberger Elisenlebkuchen
      Gewürzkuchen
      Aachener Printen
      Honig-Lebkuchen

      Stollen-Rezepte:

      Klassischer Stollen
      Quarkstollen

      und ausserdem: Weihnachtsgans mit Blaukraut und Knödeln/Klößen

      Eine leckere Auswahl ist hier zusammengekommen, und beim Lesen lief mir immer wieder das Wasser im Mund zusammen. Da Stollen und Lebkuchen länger liegen müssen, bevor sie ein richtig gutes Aroma haben, scheidet das Nachmachen in diesem Jahr aus - im kommenden Jahr werde ich aber auf die Rezepte zurückgreifen. Für das kommende dritte Adventwochenende habe ich mir aber den Kirsch-Glühwein vorgenommen, dessen Rezept hier stellvertretend verraten sei:

      Kirsch-Glühwein

      Menge: 4 Gläser

      Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

      Zutaten: 1 Glas Schattenmorellen 370 ml, 4 EL Amaretto, 1 Flasche trockender Rotwein, 100 g brauner oder weißer Zucker, 1 unbehandelte Zitrone, 2 Zimtstangen, 1 Sternanis, 6 Gewürznelken, etwas getrocknete, geriebene Orangenschale

      Zubereitung:

      Kirschen mit einem Sieb abtropfen lassen und Saft auffangen. Kirschen in eine kleine Schüssel geben und mit dem Amaretto marinieren.
      Wein, Kirschsaft und Zucker in einem Topf erhitzen. Gewürze für etwa 10 Minuten darin ziehen lassen und herausnehmen.
      Zitrone heiß abwaschen und in Scheiben schneiden. Zum Glühwein geben.
      Je ein EL Kirschen pro Glas verteilen und mit dem Glühwein auffüllen. Ggf. die Zitronenschalen mit ihn die Gläser geben.

      Ich werde zu berichten wissen, wie der Glühwein ankam! Prost...

      © Parden

     

    Low Carb Getränke: Leckere Cocktails, Shakes und Smoothies zum Abnehmen und Genießen

    Buchseite und Rezensionen zu 'Low Carb Getränke: Leckere Cocktails, Shakes und Smoothies zum Abnehmen und Genießen' von Thomas Langner
    NAN
    (0 Bewertungen)

    Inhaltsangabe zu "Low Carb Getränke: Leckere Cocktails, Shakes und Smoothies zum Abnehmen und Genießen"

    Immer mehr Menschen kennen die positiven Auswirkungen von einer Low-Carb Ernährung und möchten diese auch in Ihrem Leben nutzen. Dieses Buch soll Ihnen die Umstellung auf eine Low Carb Ernährung einfacher machen. Dabei konzentriert sich das Buch auf Getränke für alle Lebenslagen. Ob es der kühle Orangensaft oder die leckere Cola ist – es ist viel leichter, sich an einem kohlenhydratreichen Getränk zu vergreifen, als sich das falsche Essen zuzubereiten.

    In diesem Buch finden Sie 20 Rezepte für Cocktails, Shakes und Smoothies. Zu jedem Rezept erfahren Sie zusätzlich die genauen Nährwertangaben, sodass Sie jederzeit wissen, was Sie zu sich nehmen.

    Mit diesen Rezepten können Sie Ihre Ernährung ohne Probleme und Verzicht umstellen und dabei sogar leckere Getränke genießen.

    In diesem Ratgeber finden Sie...

    • ...Rezepte für leckere Low-Carb Shakes.

    • ...Rezepte für gesunde Low-Carb Smoothies.

    • ...Rezepte für die perfekten Low-Carb Cocktails.

    • ...viele glutenfreie Rezepte.

    • ...alkoholische und alkoholfreie Getränke

    • ...und vieles mehr!

    Inhaltsverzeichnis


    1. Vorwort
    2. Was ist Low-Carb?
    3. Alkohol und Low-Carb
    4. Probleme beim Finden der Zutaten?
    5. Cocktails mit Alkohol
    5.1. Orangen-Margarita
    5.2. Gefrorener Wassermelonen-Margarita
    5.3. Wassermelonen-Cocktail
    5.4. Mojito
    5.5. Pink-Grapefruit-Cocktail
    5.6. Cranberry-Apfelpunsch
    5.7. Eierflipp
    5.8. Spritziger-Weißer-Sangria
    6. Alkoholfrei
    6.1. Eiskaffee
    6.2. Kürbis-Frischkäse-Smoothie
    6.3. Erdbeer-Frischkäse-Smoothie
    6.4. Blaubeer-Smoothie
    6.5. Mandel-Kokusnuss-Drink
    6.6. Grüner Smoothie
    6.7. Cranberry-Saft
    6.8. Kakao-Kokos-Shake
    6.9. Karamell-Bannanen-Smoothie
    6.10. Avocado-Grüntee-Shake
    6.11. Vanille-Martini
    6.11. Schocko-Erdnuss-Smoothie
    7. Zusatzinhalte
    8. Leseprobe - Low Carb Partysnacks

    Lesen Sie diesen Ratgeber mit Ihrem Kindle, PC, Mac, Tablet oder Smartphone!

    Format:Kindle Edition
    Seiten:0
    Verlag:
    EAN:
    read more
     

    Seiten