Gefahren im Garten

Buchseite und Rezensionen zu 'Gefahren im Garten' von Martina Ewert
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Gefahren im Garten"

Format:Taschenbuch
Seiten:72
Verlag:
EAN:9798566297569

Diskussionen zu "Der leidenschaftliche Gärtner (MSB Paperback)"

read more

Rezensionen zu "Gefahren im Garten"

  1. Toller kleiner Ratgeber

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 15. Jun 2021 

    Der Ratgeber gibt hier viele nützliche Tipps, um den Garten sicher für die eigenen Haustiere, aber eben auch für Wildtiere zu gestalten. Viele Gefahren, die Autorin Martina Ewert beschreibt, sind einem bis dato nie wirklich bewußt geworden.

    Das Buch beschränkt sich aber nicht nur darauf, sondern es beschäftigt sich auch mit wirksamem Schutz vor unliebsamen Schädlingen, gibt Hinweise, was man diesbezüglich besser unterlassen sollte und zeigt, wie man den eigenen Garten als Wohlfühloase, nicht nur für sich selbst, sondern auch für Vögeln, Insekten und andere Fauna gestalten kann. Sogar Erste-Hilfe-Maßnahmen für Tiere und eine Liste mit giftigen Pflanzen sind enthalten. So wird das Buch auch zum Nachschlagewerk für viele Fragen, rund um die Gartengestaltung.

    Wer seinen Garten wirklich genießen und sich über den Besuch von Eichhörnchen, Rotkehlchen, Igel & Co. freuen möchte, sei empfohlen, mal einen Blick ins Buch zu werfen.

 

Gärten der Inseln: Die grünen Paradiese Englands

Buchseite und Rezensionen zu 'Gärten der Inseln: Die grünen Paradiese Englands' von Jackie Bennett
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Gärten der Inseln: Die grünen Paradiese Englands"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:192
EAN:9783836921404

Diskussionen zu "Der leidenschaftliche Gärtner (MSB Paperback)"

read more

Rezensionen zu "Gärten der Inseln: Die grünen Paradiese Englands"

  1. An Vielfalt nicht zu überbieten!

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 02. Mai 2021 

    Klappentext:
    „Großbritannien und Irland sind von mehr als 6000 kleinen Inseln umgeben, 100 davon sind unbewohnt. Dort wo Menschen leben, gibt es Gärten: Leuchtturm-Gärten, mediterrane Oasen, windumtoste Gärten mit knorrigen, alten Bäumen und Parkanlagen rund um historisch bedeutsame Schlösser und Klöster. Gartenliebhaber aus der ganzen Welt pilgern jährlich zu den Scilly-Inseln, den schottischen Hebriden, den Kanalinseln, den Orkney-Inseln und zur Isle of Wight, um die dortigen Garten-Schönheiten zu bewundern. In diesem Buch sind sie erstmals zusammengefasst.“

    Wie bereits im Klappentext steht, gibt es um die 6000 kleine Insel im besagten Gebiet und es ist schier unglaublich, wenn man dieses Buch gelesen hat, wie sich die Natur dort entfaltet. Die Gärten die hier beleuchtet werden, strahlen eine ungeheure Vielfalt und Einzigartigkeit aus, das es einem den Atem verschlägt. Ich bin wirklich baff, über diesen Artenreichtum und es war ein Genuss zu erfahren, wie sich das Wetter und die Geologie der Inseln miteinander so arrangieren, das dort kleine Paradiese wachsen. Der warme Luftstrom beschert ein recht exotisches Naturspektakel und die kühle, feuchte, schottische Luft, lässt Hortensien beispielsweise explodieren. Die Gegensätze könnten hier unterschiedlicher nicht sein!
    Die Texte zu den jeweiligen Gärten sind äußerst informativ und kurzweilig, wie immer. Wir erfahren als Leser so viel über die Natur und die Umwelt, mit der sie lernt zu leben, das es einfach nur beeindrucken ist. Die Bilder sind zudem auch wieder ein echtes Highlight und lassen einen komplett schwelgen. Ein sehr hochwertiges Buch mit grandiosem Inhalt!
    Dieses Buch hat mich sehr überrascht und beeindruckt - 5 von 5 Sterne!

 

Gärtnern aus Leidenschaft

Buchseite und Rezensionen zu 'Gärtnern aus Leidenschaft' von Matthew Biggs
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Gärtnern aus Leidenschaft"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:256
EAN:9783836921657

Diskussionen zu "Der leidenschaftliche Gärtner (MSB Paperback)"

read more

Rezensionen zu "Gärtnern aus Leidenschaft"

  1. Die RHS kompakt

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 11. Apr 2021 

    Die „Royal Horticultural Society“ ist ein bisschen mehr als nur die Königliche Gartenbaugesellschaft, denn mittlerweile ist sie auch Wohltätigkeitsgesellschaft und ein Garant dafür, das Gärtnern eine der schönsten Leidenschaften des Lebens ist. Dieser britische Verein pflegt und erhält die Gartenkunst seines Landes und das aus oberster Hand mit einer langen Geschichte. In diesem wunderschönen Buch von Matthew Biggs (generell bekannt für sein Händchen wunderschöne Gartenbücher zu erstellen) dürfen wir in die Welt der RHS eintauchen. Es wird präzise und kurzweilig über die Organisation und dessen Wirken berichtet. Da ich selbst lange Zeit schon Mitglied dort bin, war zwar hier nichts Neues zu erfahren, aber dennoch erfreut es einem das Leserherz, wenn man nochmal die Pfeiler der Society liest und man merkt warum man dort eigentlich Mitglied ist. Zudem besticht, wie kann es anders sein, dieses Buch mit traumhaften Gartenporträts und Aufnahme einzelner Ausschnitte aus größeren Gartenanlagen. Alte Gärten zu erhalten, alte Pflanzen zu erhalten, generell ein Blick und Zusammenspiel auf Umwelt und Natur sowie das Behüten einer langen Tradition der englischen Gartenkunst ist das oberste Gebot. Die jährliche Chelsea-Flower-Show ist dabei nur ein traditioneller Weg zu zeigen, was es heißt Altes zu bewahren und Neues zu generieren. Dieses Buch ist ein wunderschönes Kompendium der RHS und darf bei keinem Mitglied und auch bei keinem Garten-Fan der englischen Gartenkunst fehlen.
    Die Optik und Haptik ist für dieses Buch sehr treffend gewählt. Eine kompakte Größe und starke und kräftige Seiten geben diesem Buch den nötigen Schliff. Die Bilder sind sauber und präzise gedruckt - hier stimmt einfach alles! Tenor des Buches: Gärtnern verbindet und das weltweit! 5 von 5 Sterne!

 

Wilde Wiesen gestalten

Buchseite und Rezensionen zu 'Wilde Wiesen gestalten' von Katrin Lugerbauer
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Wilde Wiesen gestalten"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:160
Verlag:
EAN:9783818612290

Diskussionen zu "Der leidenschaftliche Gärtner (MSB Paperback)"

read more

Rezensionen zu "Wilde Wiesen gestalten"

  1. Wilde Mischung

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 02. Apr 2021 

    Klappentext:
    „Sonnendurchflutet und von Insekten umschwirrt – blütenreiche Wiesenlandschaften sind Sehnsuchtsorte, die man gerne im eigenen Garten hätte. Aber kann man die „ungezähmte Wildheit“ einer Wiese in den Garten übertragen? Staudenwiesen sind keine streng geordneten Beete, sondern von der Natur inspirierte, im Garten gepflanzte Stauden, die ganzjährig attraktive Flächen bilden. Ihr besonderer Reiz ist das Zusammenspiel aus langlebigen, an den Standort angepassten Stauden und stimmigen Begleitpflanzen, die für Dynamik sorgen. In diesem Buch finden mutige Gartenenthusiasten das nötige Know-how, praktische Lösungen für verschiedene Gartenstandorte und gelungene Vorzeigeprojekte für den Weg zur eigenen Staudenwiese.“

    Dieses Buch ist deshalb schon ein Highlight, weil die Größe und die gesamte Aufmachung mal völlig aus dem Rahmen fällt und einen dadurch wunderbar in die Welt der wilden Wiesen mitnimmt. Dazu kommen noch die Erklärungen was wilde Wiesen denn überhaupt sind, warum sie so wichtig sind, ihre große Notwendigkeit, ihr Artenreichtum und das wichtigste: wie können wir selbst so etwas im heimischen Garten zaubern?! Neben kurzweiligen aber äußerst informativen Texten kommen wunderschöne Bilder dazu. Man hat beim betrachten das Gefühl das Summen der Insekten förmlich hören zu können, den Duft der Blüten zu riechen.
    Ein echtes Highlight sind die Erklärungen zu Staudenwiesen welche mich nachhaltig beeindruckt haben. Erfreut es nicht nur die Insekten sondern eben auch den Gärtner, ein Stück Garten für die Beständigkeit herzugeben und zu sehen, wie alles von selbst und ohne viel Mühe und Arbeit wieder von Jahr zu Jahr erblüht. Aber auch einmalige Blühwiesen werden beschrieben...aber warum denn so eine Blühinsel nur für ein Jahr anlegen, wenn es doch ein dauerhafter Knaller im Garten werden könnte! 5 von 5 Sterne für dieses gelungene Werk! Ein echtes Lesehighlight unter den Naturbüchern!

 

Die Natur ist der bessere Gärtner

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Natur ist der bessere Gärtner' von Becker, Franziska
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die Natur ist der bessere Gärtner"

Format:Taschenbuch
Seiten:148
EAN:9783750409521

Diskussionen zu "Der leidenschaftliche Gärtner (MSB Paperback)"

read more

Rezensionen zu "Die Natur ist der bessere Gärtner"

  1. Ein muss für Fans wilder Gärten

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 11. Jun 2020 

    Heutzutage wird jedem ungeliebten Kraut schnell mit Chemikalien oder der Harke zu Leibe gerückt, ohne darüber nachzudenken, dass alles seinen Nutzen hat. „Die Natur ist der bessere Gärtner“ von Franziska Becker liefert allerhand wissenswertes über Wildpflanzen und deren Nutzen für das heimische Ökosystem. Neben einer informativen Einleitung über die Entwicklung und Verbreitung von Wildpflanzen, werden 80 wilde Pflanzen einzeln porträtiert. Ich fand die Portraits besonders spannend, da ich viele Pflanzen vom Namen her nicht kannte. Durch die schönen Bilder habe ich aber viele Gewächse auf meinen Spaziergängen wiedererkannt. Was mir besonders gefallen hat, war das Kapitel über Naturschutz im Garten und Balkon. Ich möchte gerne Bienen und Hummeln etwas Gutes tun und habe durch das Buch einen super Einblick bekommen, wie ich das auf meinen kleinen Balkon bewerkstelligen kann. Neben dem Naturschutz-Kapitel gibt es auch noch die Top 5 für Insekten und Vögel, die ich mir nach meiner Bienenfreundlichen Balkon-Bepflanzung vornehmen werde. Abgerundet wird das Buch durch eine große Tabelle mit Wildpflanzen im Überblick. So sieht man gleich die Wichtigsten Hinweise zu Wasser, Licht, Nährstoffbedarf und passender Topfgröße.
    Egal ob Balkon oder Garten: Ich kann dieses Buch wärmstens empfehlen.

 

Das Geheimnis von Westbury Hall: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Das Geheimnis von Westbury Hall: Roman' von Rachel Hore
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das Geheimnis von Westbury Hall: Roman"

1938. Nach dem Tod ihres Vaters kehren Sarah, ihre Mutter und ihre Schwester aus Indien ins englische Norfolk zurück. Es ist kalt und unwohnlich, und es fällt Sarah schwer, sich wieder heimisch zu fühlen - bis sie Freundschaft mit Paul schließt, einem jungen Deutschen, der als Gärtnergehilfe auf dem benachbarten Westbury Hall arbeitet.

70 Jahre später stößt Briony während eines Urlaubs auf Filmaufnahmen aus dem Zweiten Weltkrieg. Einer der Männer ähnelt verblüffend ihrem Bruder. Könnte es sich bei ihm um ihren lange verstorbenen Großvater handeln? Die junge Historikerin ist fasziniert. Bei ihren Recherchen findet sie Briefe von Sarah und Paul - und enthüllt damit ein Geheimnis, das noch immer sorgfältig gehütet wird ...

Ein wunderbarer Roman auf zwei Zeitebenen, mit bezaubernden Schauplätzen und einer romantischen Liebesgeschichte

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:497
EAN:

Diskussionen zu "Der leidenschaftliche Gärtner (MSB Paperback)"

read more

Rezensionen zu "Das Geheimnis von Westbury Hall: Roman"

  1. Interessante Familiengeschichte

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 29. Dez 2019 

    Briony, eine erfolgreiche Historikerin, Buchautorin und Dozentin an der Universität, braucht nach einem Shitstorm im Internet einfach nur noch Ruhe. Zu sehr haben ihr die Vorwürfe und Anfeindungen im Internet nach einer Talkshow zugesetzt. Gemeinsam mit ihrer Freundin Aruna und weiteren Bekannten fährt sie nach Tuana in Italien und genießt das Wetter und die Ruhe. Bei einem Ausflug entdecken Briony, Aruna und deren Freund Tom eine verlassene Villa. Das dieses Haus einmal ein Prachtbau war, ist schnell zu erkennen. Bei der Erkundung finden sie in dem Gebäude durch Zufall eine alte Schachtel mit Fotos, offensichtlich aus dem 2. Weltkrieg. und alten Briefen. Noch verwirrender wird es als sie von einer alten Italienerin, mit der sie über die Villa sprachen, alte Filmaufnahmen aus dem Krieg finden. Beim Durchsehen der Fotos und beim Ansehen der alten Filme entdeckt Briony das einer der Soldaten große Ähnlichkeit mit ihrem Bruder hat. Könnte es sich eventuell um ihren Großvater Harry Andrews handeln? Doch was haben die alten Briefe zu bedeuten, zwischen Sarah und Paul? Warum lagen diese in der Villa?

    Auf der Suche nach Spuren befragt Briony natürlich zuerst ihre Familie. Jedoch ist ihr Großvater schon einige Jahre tot. Auch seine Tochter, ihre Mutter, verstarb sehr früh an einer Krebserkrankung. Es gibt lediglich einige persönliche Erinnerungsstücke. Und doch gelingt es Briony erste Spuren zu Sarah und Paul und auch zu ihrem Großvater zu finden.

    Wie es mit der Spurensuche von Briony ausgeht, lest es selbst.

    Briony, als Protagonistin, habe ich anfänglich als ein zwiespältige Persönlichkeit kennengelernt. Bedingt durch ihre persönlichen Erlebnisse wirkt sie anfänglich auf mich sehr unsicher, es hat einen Moment gedauert bis ich mit ihre warmgeworden bin. Einige ihrer Handlungen habe ich nicht verstanden. Aber das veränderte sich im Laufe der Handlung, mit der sie sich zunehmend veränderte. Absolut spannend fand ich die Suche nach Spuren ihrer Familie, die nach so langer Zeit nicht einfach war.

    Mir hat diese gut ausbalancierte Mischung aus Familiengeschichte, Spannung und Historie absolut gut gefallen. Die interessanten Charaktere und eine fesselnden Handlung überzeugen und bilden ein rundum mitreißendes Leseerlebnis. Von mir gibt es eine unbedingte Leseempfehlung und verdiente fünf Lesesterne.

 

Die Botanik der Begierde

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Botanik der Begierde' von Martina Tichy
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die Botanik der Begierde"

Wir Menschen sind daran gewöhnt, uns "die Erde untertan" zu machen, und die wohl geordneten Reihen optimierter Kulturpflanzen scheinen unsere Macht über die Natur besonders gut zu demonstrieren. Doch ist dies nicht nur eine Seite der Geschichte? Steht nicht eigentlich der Mensch im Dienste dieser Pflanzen, die ihn durch bestimmte Strategien dazu anhalten, für ihre Verbreitung zu sorgen?

Diese originelle These bildet den Eingang zu Michael Pollans Weltbetrachtung aus der Sicht von vier Pflanzen. So wie eine Biene die von ihr bestäubten Blumen wohl ausschließlich als Nahrungsquelle bezeichnen würde, so wähnt sich auch der Gärtner als der wahre Beherrscher seiner Schützlinge -- und übersieht dabei, dass er von ihnen auf geradezu geniale Weise manipuliert wurde, bienenfleißig all sein Streben daran zu setzen, für ihre Erhaltung und Verbreitung zu sorgen.

Vier Pflanzen beschreibt Pollman exemplarisch für unsere Begierden, die sie seit Jahrtausenden für ihre Zwecke auszunutzen wissen. Da ist zum einen der Apfel, der uns mit Süße lockt. Die Tulpe protzt mit Blütenpracht, und unser Hang zur Schönheit treibt uns Jahr um Jahr auf's Neue, ihre Zwiebeln im Erdreich zu verteilen. Die Marihuanapflanze verführt durch ihre berauschende Wirkung und die Kartoffel wird durch den hohen Stärkegehalt und Ertrag geradezu zum Machtinstrument. Am letzten Beispiel allerdings diskutiert Pollman auch eine gänzlich neue Dimension in unserer Beziehung zur Pflanzenwelt: Durch Genmanipulation domestizieren wir das Erbgut selbst. An die Stelle einer wechselseitigen Beziehung, einer Koevolution zweier Arten, tritt nun die willkürliche Herrschaft der einen Seite über die andere.

Der Journalist und Hobbygärtner Pollmann bietet eine kleine Kulturgeschichte der Pflanzenzucht -- mit viel Liebe zu historischen Zusammenhängen und mit zahllosen Anekdoten aus seinem eigenen gärtnerischen Alltag. Hinreißend komisch sind seine eigenen Erfahrungen im Marihuanaanbau. Intelligente Gedankengänge und eine gehörige Portion "Erde an den Händen" machen dieses Buch zu einer ebenso unterhaltsamen wie faszinierenden Lektüre -- und öffnen die Augen für eine erfrischend andere Sicht der Welt. --Birgit Will

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:0
EAN:9783546003094

Diskussionen zu "Der leidenschaftliche Gärtner (MSB Paperback)"

read more
 

Bäume verstehen

Buchseite und Rezensionen zu 'Bäume verstehen' von Peter Wohlleben
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Bäume verstehen"

Was uns Bäume erzählen, wie wir sie naturgemäß pflegen
Gebundenes Buch
Willkommen zu einem Sprachkurs der etwas anderen Art! Bäume stehen nur scheinbar still und stumm in unseren Wäldern und Gärten. Sie kommunizieren nicht nur untereinander, sondern auch mit uns - wenn wir ihre Sprache lernen.
Wer besser versteht, wie ein Baum 'tickt', wer an seinem Wuchs und am Zustand der Blätter oder der Rinde erkennt, wie es ihm geht, wird langfristig mehr Freude an ihm haben. Das Buch erlaubt überraschende Einblicke in das Innenleben und die 'Gefühlswelt' von Buche, Birke und Co. und verhilft so zu einer neuen Sichtweise. Die Wahl des richtigen Hausbaumes, Pflanzen und Schneiden von Laubbaum, Obstbaum und Hecke oder der Umgang mit Totholz: Das profunde Wissen des Autors über das Wesen der Bäume sowie über naturwissenschaftliche Hintergründe und ökologische Zusammenhänge hilft bei der naturgemäßen Pflege.
Nach der Lektüre des Buches wird auch verständlich, warum sich heimische Buchen besser auf den Klimawandel einstellen können als Fichten und welche Folgen der Bioenergieboom und die rücksichtslose Ausbeutung der Wälder mit sich bringen.

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:192
EAN:9783895663659

Diskussionen zu "Der leidenschaftliche Gärtner (MSB Paperback)"

read more
 

Das Liebesleben der Pflanzen

Buchseite und Rezensionen zu 'Das Liebesleben der Pflanzen' von Fleur Daugey
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das Liebesleben der Pflanzen"

Warum war die Jungfräulichkeit der Pflanzen seit der Antike so unangefochten und wie entdeckte die Wissenschaft letztlich doch die vorhandene Sexualität der Pflanzen? Heute ist die sexuelle Fortpflanzung der Pflanzen für uns selbstverständlich. Bis zum Ende des 17. Jahrhunderts wurde sie von Botanikern jedoch immer wieder bestritten. Man hielt Pflanzen für jungfräuliche Wesen, die zu ihrer Fortpflanzung keiner Sexualität bedurften. Das Geschlecht der Pflanzen musste entdeckt und bewiesen werden, bevor man es vollständig akzeptierte. Das geschah nach unendlichen Debatten und Widerständen, die dieses Buch hinterfragt und beleuchtet.

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:144
EAN:9783800108114

Diskussionen zu "Der leidenschaftliche Gärtner (MSB Paperback)"

read more

Rezensionen zu "Das Liebesleben der Pflanzen"

  1. Von bezirzenden Blüten und lüsternen Insekten... ;)

    5
    (5 von 5 *)
     - 05. Jan 2017 

    Lange Zeit war die Jungfräulichkeit der Pflanzen unangefochten, wobei der Symbolgehalt der Pflanzen, insbesondere der Blumen, immer zwischen den Extremen der Sexualität schwankte - zwischen jungfräulicher Reinheit und der Wollust.
    Heutzutage ist ihre sexuelle Fortpflanzung hingegen selbstverständlich.
    In ihrem Buch "Das Liebesleben der Pflanzen" befasst sich Fleur Daugey damit, wie sich Pflanzen vermehren, weswegen dies so vehement abgestritten wurde und wie es letztendlich doch zum Durchbruch kam.

    Um eine Basis zu schaffen, auf der sich geschichtliche wie auch symbolische Entwicklungen und Entdeckungen erkennen und begründen lassen, befasst sich das erste Kapitel mit den Fortpflanzungsmechanismen der Pflanzenwelt. Ich war von den detailreichen und höchst informativen Texten schwer beeindruckt, da es der Autorin gelingt viel Wissen, gut verständlich auf wenige Seiten zu bringen. Gestützt wurden die Ausführungen zudem durch zahlreiche Fotografien, Zeichnungen und ähnlichem. So erhält man bereits einen tieferen Einblick in das Liebesleben der Pflanzen - das Erklärte leuchtet ein und wird mithilfe etlicher Fachtermini, auf die man im weiteren Verlauf des Buches größtenteils regelmäßig wieder trifft, untermauert und abgerundet. Dabei sind die Erklärungen auch für absolute Laien geeignet, da vom Grundlegenden ausgegangen wird, sodass ein jeder sein Wissen zu erweitern vermag.
    Sehr interessant ist es zudem, wie viele unterschiedliche Techniken sich als vorteilhaft erwiesen haben und welche Vor- und Nachteile sie bergen.
    Auf diesen Ausführungen aufbauend wird sich den verschiedenen Schritten hin zum aktuellen Stand der Wissenschaft gewidmet. Begonnen mit der Antike, in welcher die sexuelle Fortpflanzung in der Flora undenkbar war, über die Symbolik der Pflanzen im Mittelalter, das Erwachen der Botanik in der Neuzeit bis hin zur Gegenwart, in welcher die Geheimnisse der Bestäubung enthüllt werden. Dieser chronologische Überblick ermöglicht ein gutes Verständnis und Bewusstmachen der immensen Entwicklung, welche im Verständnis der Menschen stattgefunden hat.
    Sehr ansprechend ist, dass die Autorin nicht nur auf wissenschaftliche Schriften und Debatten eingeht, sondern unter anderem auch die Widerstände der Kirche, den Symbolgehalt der Pflanzen, Mythen, Romane, Gedichte, das jeweilige Zeitgeschehen, beziehungsweise neue Errungenschaften oder gesellschaftliche Vorbehalte eingeht. Betrachtet man beispielsweise die weiße Lilie, welche in Zusammenhang mit Maria auftaucht und die Reinheit und Jungfräulichkeit symbolisiert, die sich nun doch sexuell fortpflanzt, hat dies fatale Folgen für die Kirche... Wenn der Vergleich der Jungfräulichkeit in Bezug auf die Blume hinkt, ist dann nicht auch die von Maria anzuzweifeln...?
    Da Fleur Gaugey auf zahlreiche unterschiedliche Quellen zurückgreift und so aus Gedichten, Romanen oder wissenschaftlichen Abhandlungen zitiert, bleibt das Buch stets abwechslungsreich. Auch, dass sich der Blickwinkel immer wieder verändert, lässt die Neugierde beim Lesen nicht abflauen.
    Besonders ansprechend sind die zahlreichen Farbfotografien, Bilder, Darstellungen, Skizzen oder Gemälde. Dieses Werk ist außerordentlich schön illustriert.
    Am Ende des Buches wagt die freie Journalistin mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt einen Blick über den eigenen Tellerrand, denn auch die Sicht auf die Entwicklung der Botanik in der arabischen Welt und der islamischen Kultur sowie in Indien und dem alten China ist vielversprechend spannend und lohnenswert, da sie das umfassende Bild perfekt komplettiert.

 

Seiten