Freiflug: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Freiflug: Roman' von Christine Drews
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Freiflug: Roman"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:352
Verlag:
EAN:
read more
 

Das Leben Meiner Mutter (German Edition)

Buchseite und Rezensionen zu 'Das Leben Meiner Mutter (German Edition)' von Oskar Maria Graf
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das Leben Meiner Mutter (German Edition)"

Format:Taschenbuch
Seiten:672
EAN:9783548609126

Lesern von "Das Leben Meiner Mutter (German Edition)" gefiel auch

read more

Rezensionen zu "Das Leben Meiner Mutter (German Edition)"

  1. Insgesamt kann man dieses

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 13. Jan 2021 

    Insgesamt ist dieses Buch eine Biographie, diein romanhafter Form wiedergegeben wird. Das Buch besteht aus zwei Teilen, wobei ersterer die früheren Jahre der Familien Heimrath sowie Graf beleuchtet, danach die Personen Theres Heimrath und Max Graf. Der Autor Oskar Maria Graf erzählt diese Begebenheiten hauptsächlich vom Hören und Sagen. Der zweite Teil behandelt dann die Zeit von Oskars Geburt bis zum Tode seiner Mutter.

    Das Werk stellt somit eine Familiensaga dar, wobei der Autor zudem jeweils die politischen Ereignisse, die wirtschaftliche Entwicklung, die technischen Erneuerungen sowie den Wandel im Laufe der Generationen erzählt. Der Leser bekommt daher gute Einblicke in die damalige Zeit, wo der familiäre Zusammenhalt noch existierte, dieser trotzdem des Öfteren Reibereien mit sich brachte, insbesondere beim Generationswechsel. Das damalige Leben bestand so zumeist aus harter Arbeit, Wohlstand konnte nur durch eiserne Disziplin erreicht werden, Vernachlässigung führte schnell in den Verderb und konnte lediglich durch familiären Zusammenhalt gemildert werden. Außerdem bekommt man gute Einblicke wie die Personen ihr Leben sowie die Entwicklungen sahen.

    Ein tolles Buch, warmherzig und emphatisch. Es hat mir das bäuerliche Leben vor 100 Jahren deutlich näher gebracht und fast nebenbei hat es der Roman geschafft, mich in bayerisch-deutscher Geschichte zu unterrichten.

 

Das Flüstern der Stadt (Ana Martí ermittelt, Band 1)

Buchseite und Rezensionen zu 'Das Flüstern der Stadt (Ana Martí ermittelt, Band 1)' von Rosa Ribas
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das Flüstern der Stadt (Ana Martí ermittelt, Band 1)"

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:512
EAN:9783499234620
read more

Rezensionen zu "Das Flüstern der Stadt (Ana Martí ermittelt, Band 1)"

  1. Blond und tot

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 05. Jan 2021 

    Die seit zwei Jahren verwitwete Mariona wird in ihrer Wohnung ermordet. Im Barcelona der 1950er Jahre kann es geschehen, dass eine polizeiliche Ermittlung von oben gelenkt wird. Der Staatsanwalt bestimmt den Ermittler Castro als leitenden Beamten. Dieser wiederum möchte, dass die Zeitung in seinem Sinne über den Fall berichtet. Allerdings ist sein üblicher Kontakt erkrankt und so bekommt die junge Journalistin Ana Martí den Auftrag, mit der Polizei zusammenzuarbeiten. Zunächst darf Ana einem Verhör beiwohnen, bei dem ihr gleich klar wird, wie Untersuchungen unter der Franco-Diktatur laufen. Es fehlt nicht viel und Castro hätte ihr den anschließenden Bericht in die Feder diktiert.

    Hierbei handelt es sich um den ersten Band einer bisher dreiteiligen Reihe um die Journalistin Ana Martí und ihre Cousine Beatriz, eine Literaturwissenschaftlerin. Beide Frauen sind nicht frei in ihrer Berufsausübung. Dennoch fühlen sich sowohl Ana als auch Beatriz der Wahrheit verpflichtet. Und so erfüllt sich der Wunsch der Polizei, die Berichterstattung zu steuern zwar, aber nicht der Wunsch, dass es Ana damit auch bewenden lässt. Und die journalistische Art, Sachverhalte zu hinterfragen, ist der polizeilichen nicht so unähnlich. Es überrascht daher nicht, dass Ana Hinweise finden, die der Polizei nicht bedeutend genug erschienen.

    Eine spannende Stadt in einer spannenden Zeit. Besonders am Anfang macht das Autorinnenduo Rosa Ribas und Sabine Hofmann klar, wie schwierig und eingeschränkt das freiheitliche Leben in der Diktatur war. Im weiteren Verlauf konzentriert sich die Handlung mehr auf die Nachforschungen der gewitzten Reporterin und ihrer vielleicht etwas phlegmatischen, aber keineswegs dummen Cousine. Mit einfachen Mitteln und ihrer Hartnäckigkeit lassen sie sich einfach nicht einbremsen. Da fallen die obrigkeitshörigen Polizisten doch ab. Dieser Kriminalroman gibt einen packenden Eindruck vom Spanien unter Franco, fokussiert sich aber letztlich auf den verzwickten Fall mit einer überraschenden Auflösung.

 

Fräulein Paula und die Schönheit der Frauen: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Fräulein Paula und die Schönheit der Frauen: Roman' von Caroline Bernard
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Fräulein Paula und die Schönheit der Frauen: Roman"

Format:Taschenbuch
Seiten:400
EAN:9783746636559
read more

Rezensionen zu "Fräulein Paula und die Schönheit der Frauen: Roman"

  1. tolles Buch aus der Nachkriegszeit

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 05. Jan 2021 

    Paula Rolle lebt in Hamburg des Jahres 1948. Der Winter naht, wirtschaftlich geht es der Familie noch nicht wieder gut und Paula sehnt sich nach guter Kleidung und ein bisschen Wohlstand. Doch dafür braucht sie Arbeit. Die findet sich bei Wilhelm Röbcke, ein Strumpffabrikant, der in Thüringen alles durch Enteignung der Sowjets verloren hat. Mit ihren Ideen und Einfällen macht sie sich schnell unentbehrlich bei ihrem neuen Chef.

    Auch privat scheint es sich zum Besseren zu wenden, sie lernt den englischen Offizier Felix kennen und schätzen. Doch stellt sich hier immer wieder die Frage, ob es eine gemeinsame Zukunft für die beiden geben kann. Und auch Konrad, ihren ehemaligen Freund kann Paula noch nicht vergessen.

    Das Buch liess sich unglaublich gut lesen. Es war spannend und man konnte sich das Leben in Hamburg gut vorstellen. Die Autorin schafft es die Stimmung der damaligen Jahre gut zu transportieren. Was mir gut gefallen hat war, dass der Fokus nicht auf der Liebesgeschichte lag, sondern auf der wirtschaftlichen Entwicklung und den gesellschaftlichen Veränderungen. Paulas Schwestern sind sehr unterschiedlich und meistern ihr Leben auf ganz unterschiedliche Art und Weisen.

    Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung, mir hat das Buch wirklich Spaß gemacht.

 

Fräulein Paula und die Schönheit der Frauen: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Fräulein Paula und die Schönheit der Frauen: Roman' von Caroline Bernard
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Fräulein Paula und die Schönheit der Frauen: Roman"

Format:Taschenbuch
Seiten:400
EAN:9783746636559
read more

Rezensionen zu "Fräulein Paula und die Schönheit der Frauen: Roman"

  1. tolles Buch aus der Nachkriegszeit

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 05. Jan 2021 

    Paula Rolle lebt in Hamburg des Jahres 1948. Der Winter naht, wirtschaftlich geht es der Familie noch nicht wieder gut und Paula sehnt sich nach guter Kleidung und ein bisschen Wohlstand. Doch dafür braucht sie Arbeit. Die findet sich bei Wilhelm Röbcke, ein Strumpffabrikant, der in Thüringen alles durch Enteignung der Sowjets verloren hat. Mit ihren Ideen und Einfällen macht sie sich schnell unentbehrlich bei ihrem neuen Chef.

    Auch privat scheint es sich zum Besseren zu wenden, sie lernt den englischen Offizier Felix kennen und schätzen. Doch stellt sich hier immer wieder die Frage, ob es eine gemeinsame Zukunft für die beiden geben kann. Und auch Konrad, ihren ehemaligen Freund kann Paula noch nicht vergessen.

    Das Buch liess sich unglaublich gut lesen. Es war spannend und man konnte sich das Leben in Hamburg gut vorstellen. Die Autorin schafft es die Stimmung der damaligen Jahre gut zu transportieren. Was mir gut gefallen hat war, dass der Fokus nicht auf der Liebesgeschichte lag, sondern auf der wirtschaftlichen Entwicklung und den gesellschaftlichen Veränderungen. Paulas Schwestern sind sehr unterschiedlich und meistern ihr Leben auf ganz unterschiedliche Art und Weisen.

    Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung, mir hat das Buch wirklich Spaß gemacht.

 

When We Left Cuba

Buchseite und Rezensionen zu 'When We Left Cuba' von Chanel Cleeton
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "When We Left Cuba"

Format:Taschenbuch
Seiten:368
Verlag: Berkley
EAN:9780451490865
read more

Rezensionen zu "When We Left Cuba"

  1. Till we meet again

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 31. Dez 2020 

    November 2016: Endlich ist Fidel Castro tot. Beatriz Perez, deren Familie im Rahmen der Revolution aus Kuba fliehen musste, ist froh und erleichtert. Sie erinnert sich an ihre Ankunft in Florida. Immer wollte sie den Tod ihres Bruders rächen, Castros Leute waren Schuld daran, obwohl der Bruder doch auch gegen Batista war. Die Familie Perez möchte in Florida ähnlich weitermachen wie in Kuba, besonders der Vater möchte seinen Töchtern eine gesicherte Zukunft bieten. In der Saison 1960 gehören die Perez’ nur am Rande zur Gesellschaft, aber auch sie bei einigen Feiern dabei. Und Beatriz erlebt die Party ihres Lebens.

    Beatriz Perez ist hin und hergerissen zwischen ihrer großen Liebe zu einem Amerikaner und der Verpflichtung, die sie ihrem Herkunftsland gegenüber empfindet. Beatriz ist eine Frau, die ihrer Zeit voraus ist. Sie will nicht nur als Anhängsel einer Familie oder eines Ehemannes gesehen werden. Sie will selbst etwas erreichen. Ihr Geliebter hat da traditionellere Vorstellungen, was ihre Beziehung nicht einfacher macht. Irgendwann muss Beatriz sich entscheiden. Doch in den frühen 1960er Jahren ist der Konflikt zwischen Amerika und Kuba immer präsent. Ein Jugendfreund von Beatriz hat inzwischen Kontakt zum Geheimdienst. Wird damit der Weg zu ihrem großen Ziel bereitet?

    Mit diesem zweiten Roman über die Familie Perez, die aus Kuba flüchten und sich in Amerika zurechtfinden musste, versteht es die Autorin ihre Leser zu fesseln. Beatriz’ Geschichte hat etwas ganz eigenes. Sie ist sehr modern, was ihr Probleme mit der Familie einbringt. Sie ist mutig, was sie in Gefahr bringt, und sie kann warten, bis Castro stirbt. Kuba und Amerika, so nah und doch so fern. Weniger als 200 km liegen in der kürzesten Strecke zwischen den beiden Ländern und doch könnten sie kaum weiter weg sein. Die beiden unterschiedlichen Systeme stehen sich diametral gegenüber. Man kann einiges über die Geschichte erfahren, die die Länder trennt und doch verbindet. Dazu kommt eine emotionale Liebesgeschichte, die einen berührt. Ein sehr schöner zeitgeschichtlicher Roman, den man gerne verfilmt sehen möchte.

 

Die Zeit der Birken: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Zeit der Birken: Roman' von Christine Kabus
4.5
4.5 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die Zeit der Birken: Roman"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:579
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Die Zeit der Birken: Roman"

  1. Eine Reise nach Estland...

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 02. Jan 2021 

    Da mich die Autorin bereits mit ihren Norwegen- Romanen begeistern konnte, musste ich einfach zu diesem Buch greifen und ich war begeistert.

    Die Geschichte spielt auf zwei Zeitebenen. Zum Einen wandeln wir kurz vor und während des zweiten Weltkrieges in Estland, zum Anderen in Deutschland der 70er Jahre. Während 1938 die wohlbehütete Charlotte ihr Leben unter den strengen Augen ihrer Mutter fristet, hat Gesine 1977 schon mehr Freiheiten. Doch eines verbindet die beiden Frauenschicksale: ein Mann wird ihr Leben für immer verändern. Zum Guten oder zum Bösen?

    Da ich über Estland noch so gar nichts wusste, hat mich dieser Abschnitt ganz besonders fesseln können. Die geschichtlichen Hintergründe haben bei mir für zahlreiche Aha- Momente gesorgt.

    Charlotte ist so eine liebenswerte Figur und dennoch muss sie so viel durchmachen. Ihr Schicksal hat mich tief getroffen und oft zu Tränen gerührt. Wieviel kann ein Mensch aushalten, bevor er daran zerbricht? Ich mochte ihre Stärke und dass sie trotz allem für ihre Liebsten da ist.

    Gesine ist nicht auf den Mund gefallen. Ihre Jugend war meiner nicht unähnlich, auch wenn ich einige Jahre später geboren bin. Ich fand es so schön, dass sie nach den Wurzeln der Familie gesucht hat. Das Alltägliche der Familie hat einen an die eigene Kindheit und viele tolle Erlebnisse denken lassen. Ohne Internet kam man eben auch klar.

    Die Nebenfiguren wie Grigori, Lennart, Onkel Julius und wie sie alle heißen sind ebenfalls gut gezeichnet, so dass jeder interessierte Leser eine Figur finden wird, mit der er sich identifizieren kann. Mein Lieblingsnebendarsteller war ganz klar Opa Paul. Wie er für seine Enkelin da ist und ihr beisteht, das hat mir sehr imponiert.

    Ich liebe Romane, die mich gut unterhalten und mich weiterbilden, was hier zu hundert Prozent stattgefunden hat.

    Fazit: Hiermit kann man sich in eine andere Zeit und in ein anderes Land wegträumen. Unterhaltsam und berührend, weshalb ich eine klare Leseempfehlung ausspreche. Klasse!

  1. Wurzeln bleiben

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 29. Dez 2020 

    Christine Kabus bleibt dem Norden auch in ihrem neuen Roman treu. Nur, dass sie nun Estland und Norddeutschland als Hintergrund wählte. Das Buch spielt auf zwei Zeitebenen, der historische Teil ist in Estland der Jahre 1939/40 angesiedelt, der zweite Handlungsstrang auf einem Gestüt in Schleswig-Holstein ab 1977. So hat auch der „neue“ Teil schon eine zeitgeschichtliche Bedeutung.

    Es beginnt mit einem traurigen und bitteren Prolog, der mir die ganze Zeit im Kopf blieb, weil er schon auf das Schicksal ihrer Protagonistin Charlotte verwies.

    Charlotte wächst behütet und wohlhabend in einer deutschbaltischen Familie auf. Es sind die Jahre unmittelbar vor Ausbruch des Weltkriegs, aber der wirft noch keine Schatten in das gesellschaftliche Leben. Auf Wunsch ihrer sehr strengen und dominanten Mutter springt Charlotte als Haushälterin bei ihrem frisch verwitweten Onkel ein. Dort fühlt sie sich ausgesprochen wohl, was sicher auch an Lennart, dem estnischen jungen Mitarbeiter des Onkels liegt. Doch das Schicksal meint es nicht gut. Als Deutschbaltin muss Charlotte mit ihrer Familie Estland verlassen und ihre Liebe zurücklassen.

    Im Gestüt der Familie leidet Gesine unter dem strengen und uneinsichtigen Regiment ihrer unnahbaren Mutter. Bis Grigori auftaucht, ein Flüchtling aus Russland, der ein einfühlsames Gespür für die Pferde des Gestüts hat und in den sich Gesine verliebt. Von Grigori erfährt sie nicht nur von seinen estnischen Wurzeln, auch ihre Familie stammte von dort. Ihr Gefühl wird erwidert, doch dann verschwindet Grigori plötzlich. Das Familiendrama von damals reicht bis in die Gegenwart und insgesamt ist die Geschichte sehr spannend aufgebaut, wobei mich im zweiten Handlungsstrang die Aktionen von Gesindes Mutter mich zunehmend nervten. Da war einiges an Wiederholungen und allein die Nennung von damaligen Ereignissen oder Produkten bringt noch keine richtige Atmosphäre.

    Mir gefiel besonders der estnische Teil der Geschichte. Wunderbare Landschaftsschilderungen, die mir die Erinnerung an eine Estland-Reise wachriefen und geschichtliche Hintergründe machten den Reiz aus.

    Ein flüssig geschriebener Familienroman mit gut recherchierten historischen Details, der sich auf alle Fälle lohnt.

    Das Titelbild hat mir richtig Lust auf das Buch gemacht und das Versprechen auf schöne Unterhaltung auch gehalten.

 

Winterküsse in Schweden

Buchseite und Rezensionen zu 'Winterküsse in Schweden' von Lina Hansson
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Winterküsse in Schweden"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:234
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Winterküsse in Schweden"

  1. Ein schöner Liebesroman der das Herz erwärmt

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 17. Dez 2020 

    Malin's Beziehung war am Ende und sie ist wieder bei ihrer Mutter eingezogen . Zum Glück kann sie zum Neujahrstag eine kleine Wohnung beziehen . Aber die entpuppt sich als Horror . Dieser Neustart war alles andere als gut . Malin lernt nach ein paar Wochen ihren Nachbarn Sven kennen , der dazu auch noch Innenarchitekt ist . Dass ihre Fenster genau gegenüber liegen macht das ganze nur noch halb so schlimm ...

    Die Protagonisten sind sehr sympathisch , nett und passen hervorragend in die Geschichte hinein . Dabei gefallen mir Sven und Jule , Malin's Freundin , sehr gut . Der Schreibstil ist flüssig und leicht geschrieben , so dass ich zügig durch das Buch kam . Die Spannung erhöht sich stetig , so wie der Spannungsaufbau sein sollte . Zwischendurch gibt es auch Situationen zum schmunzeln dadurch wird die Story aufgelockert .

    Fazit : Die Gefühle in diesem Liebesroman wirbeln wie ein kleinerer , mal wie ein größerer Schneesturm durcheinander . Auch prickelt es zwischen Malin und Sven ziemlich . Die einzelnen Kapitel sind durch Tage unterteilt sie beginnen am 31 . Dezember und hören am 22 . März auf . Darüber ist jeweils ein Elchbild zu sehen . Es passt sehr gut , weil sich die Handlung in Stockholm abspielt . Da passt das Cover wunderbar dazu . Malin's Familie kommt in der Geschichte nicht zu kurz . Dabei kommen unterdrückte Gefühle auf und für mich war es interessant wie sich das ganze entwickelt . Da es der erste Band ist , blieben für mich einige Fragen offen und hat mich neugierig gemacht auf den zweiten Teil . Dieser Liebesroman liest sich so leicht wie eine Schneeflocke und sorgt für einige schöne Lesestunden .

 

Das schwarze Gold des Südens

Buchseite und Rezensionen zu 'Das schwarze Gold des Südens' von Tara Haigh
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das schwarze Gold des Südens"

Bamberg 1887: Das Süßholzimperium Imhoff ist in Schwierigkeiten. Nur eine Vernunftehe mit einem Bankier könnte das Familienunternehmen noch retten. Doch die freiheitsliebende jüngere Tochter Elise flieht mit ihrem Geliebten nach Paris. Um jeden Preis will sie ihren Traum von einer eigenen Confiserie verwirklichen – auch wenn sie damit das Verhältnis zu ihrer Schwester Amalie schwer belastet. Die pflichtbewusste Amalie muss sich fortan in der heißen Ödnis Kalabriens um den Anbau von Süßholz kümmern, aus dem Lakritz gefertigt wird – das schwarze Gold. Bis auch sie sich in den falschen Mann verliebt und diese Liebe ihr ganzes bisheriges Leben infrage stellt …

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:462
Verlag:
EAN:
read more
 

Planet Romeo

Buchseite und Rezensionen zu 'Planet Romeo' von Lavinia Braniște
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Planet Romeo"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:0
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Planet Romeo"

  1. Alles - nur keine Liebe...

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 22. Nov 2020 

    In ihren Kurzgeschichten ist die junge rumänische Autorin Lavinia Braniște so aktuell, wie sie nur sein kann. Wie erzählt man realistisch von Begehren und Lust? Ähnlich wie die US-amerikanische Erfolgsautorin Kristen Roupenian in "Cat Person" zeigt Braniște, dass Machtspielchen sexy sein können. Sie können aber auch zarte Liebesgefühle im Keim ersticken. Da ist z.B.: ein Pärchen-Abendessen inklusive Mikro-Aggressionen beim Küssen, Kochen, Duschen, Sex. Und da ist auch ein Online-Date, das vielleicht besser online geblieben wäre. Aktuelle, komisch-verzweifelte Liebesgeschichten...

    Diese kleine Kurzgeschichtensammlung rund um die Themen Sex und Liebe habe ich als verstörend empfunden. Nicht wegen der erotischen Details - die werden tatsächlich wenig konkret eher angedeutet. Sondern wegen des Gefühls der Fremdheit, des Befremdens, das sich beim Lesen einschleicht.

    Da wäre beispielsweise der junge schwule Radu, der noch bei seinen Eltern wohnt, der aber gleich als seine Freunde in den Urlaub fahren, deren Wohnung in Beschlag nimmt und über ein Online-Portal dort jemanden zum Sex zu sich bestellt, ausgesucht nach einem Boxershort-Foto. Erst als der Typ in der Wohnung ist, kommen Angstgefühle in ihm hoch...

    Oder auch das junge Mädchen, das einen flüchtigen Bekannten mitten in der Nacht besucht, einen frischen Fisch als Mitbringsel für ihn. Doch nach einem Essen weit nach Mitternacht laufen die Dinge nicht so, wie sie sich das vielleicht vorgestellt hat... Mit Liebe hat das alles definitiv nichts zu tun...

    Die Geschichten lassen sich rasch lesen, doch sie sind alles andere als bequem. Kein wirkliches Lesevergnügen, aber ein interssanter Ausflug an den Rand der Abgründe - nicht darüber hinaus. Es bleibt am Ende ein unbehagliches Gefühl und Erleichterung darüber, aus dieser verstörenden Gedankenwelt wieder auftauchen zu dürfen.

    © Parden

 

Seiten