Darm mit Charme: Alles über ein unterschätztes Organ - aktualisierte Neuauflage

Buchseite und Rezensionen zu 'Darm mit Charme: Alles über ein unterschätztes Organ - aktualisierte Neuauflage' von Giulia Enders
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Darm mit Charme: Alles über ein unterschätztes Organ - aktualisierte Neuauflage"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:289
Verlag:
EAN:
read more
 

Born to Run: Ein vergessenes Volk und das Geheimnis der besten und glücklichsten Läufer der Welt

Buchseite und Rezensionen zu 'Born to Run: Ein vergessenes Volk und das Geheimnis der besten und glücklichsten Läufer der Welt' von Christopher McDougall
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Born to Run: Ein vergessenes Volk und das Geheimnis der besten und glücklichsten Läufer der Welt"

Format:Taschenbuch
Seiten:400
Verlag: Heyne
EAN:9783453603691

Lesern von "Born to Run: Ein vergessenes Volk und das Geheimnis der besten und glücklichsten Läufer der Welt" gefiel auch

read more
 

Geschichten zum Einschlafen: für Erwachsene

Buchseite und Rezensionen zu 'Geschichten zum Einschlafen: für Erwachsene' von Ithar Adel
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Geschichten zum Einschlafen: für Erwachsene"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:160
Verlag:
EAN:9783793424291
read more

Rezensionen zu "Geschichten zum Einschlafen: für Erwachsene"

  1. Einschlafgeschichten für Erwachsene

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 31. Aug 2020 

    Eine nächtliche Zugsfahrt, ein Spaziergang im Wald, eine Wanderung im Schnee…
    Es sind ruhige und alltägliche Momentaufnahmen, die hier in kleinen, wenigen Seiten langen Geschichten erzählt werden. Es sind Einschlafgeschichten für Erwachsene.
    „Früher, als wir noch Kinder waren, schien alles einfacher. Auch das Einschlafen. Unter die Decke gekuschelt, lagen wir im warmen Bett und ließen uns jeden Abend eine Geschichte vorlesen. Und egal, wie aufregend der Tag auch gewesen war, nach einer Weile fielen uns die müden Augen zu, und wir wanderten ins Land der Träume.“
    Der Autor Ithar Adel ist Kommunikationsberater und setzt sich seit einigen Jahren intensiv mit der Achtsamkeitslehre auseinander. Mit seinen Gutenachtgeschichten will er das kindliche Ritual in unser schnelllebiges Erwachsenenleben integrieren.
    Es sind handlungsarme Geschichten, ohne Spannungsbogen, ohne Pointe. Mit jeder Geschichte werden Wohlfühlmomente kreiert, sollen ausschließlich positive Gedanken, angenehme Routinen, Gefühle von Geborgenheit transportiert werden. Mit Hilfe dieser Geschichten soll die LeserIn (wieder) lernen, der Intuition des Körpers zu vertrauen und entspannt und mühelos in den erholsamen Schlaf finden.
    Es sei gar nicht so einfach, unaufgeregte, ja langweilige Geschichten zu schreiben, erzählt der Autor in einem Interview für Deutschlandfunknova. Sein Ziel sei es geradezu, dass die LeserIn bei diesen Geschichten einschläft. Deswegen sind in die Geschichten kleine Achtsamkeits- oder Atemübungen gleich miteingebaut.
    Und ich muss erstaunt sagen, es wirkt. Ich habe einige der Geschichten nicht zu Ende gebracht. Wesentlich besser als die Print- oder ebook-Ausgabe kann nur noch eine Hörbuchversion wirken.
    Zum Schluss des Buches sind noch einige allgemeine Tipps für ein gesundes Schlafverhalten angeführt. Dabei rührt der Autor auch die Werbetrommel für eine Meditations App. Das muss bei derartigen Ratgebern wohl so sein.

 

Geschichten zum Einschlafen: für Erwachsene

Buchseite und Rezensionen zu 'Geschichten zum Einschlafen: für Erwachsene' von Ithar Adel
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Geschichten zum Einschlafen: für Erwachsene"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:160
Verlag:
EAN:9783793424291
read more

Rezensionen zu "Geschichten zum Einschlafen: für Erwachsene"

  1. Einschlafgeschichten für Erwachsene

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 31. Aug 2020 

    Eine nächtliche Zugsfahrt, ein Spaziergang im Wald, eine Wanderung im Schnee…
    Es sind ruhige und alltägliche Momentaufnahmen, die hier in kleinen, wenigen Seiten langen Geschichten erzählt werden. Es sind Einschlafgeschichten für Erwachsene.
    „Früher, als wir noch Kinder waren, schien alles einfacher. Auch das Einschlafen. Unter die Decke gekuschelt, lagen wir im warmen Bett und ließen uns jeden Abend eine Geschichte vorlesen. Und egal, wie aufregend der Tag auch gewesen war, nach einer Weile fielen uns die müden Augen zu, und wir wanderten ins Land der Träume.“
    Der Autor Ithar Adel ist Kommunikationsberater und setzt sich seit einigen Jahren intensiv mit der Achtsamkeitslehre auseinander. Mit seinen Gutenachtgeschichten will er das kindliche Ritual in unser schnelllebiges Erwachsenenleben integrieren.
    Es sind handlungsarme Geschichten, ohne Spannungsbogen, ohne Pointe. Mit jeder Geschichte werden Wohlfühlmomente kreiert, sollen ausschließlich positive Gedanken, angenehme Routinen, Gefühle von Geborgenheit transportiert werden. Mit Hilfe dieser Geschichten soll die LeserIn (wieder) lernen, der Intuition des Körpers zu vertrauen und entspannt und mühelos in den erholsamen Schlaf finden.
    Es sei gar nicht so einfach, unaufgeregte, ja langweilige Geschichten zu schreiben, erzählt der Autor in einem Interview für Deutschlandfunknova. Sein Ziel sei es geradezu, dass die LeserIn bei diesen Geschichten einschläft. Deswegen sind in die Geschichten kleine Achtsamkeits- oder Atemübungen gleich miteingebaut.
    Und ich muss erstaunt sagen, es wirkt. Ich habe einige der Geschichten nicht zu Ende gebracht. Wesentlich besser als die Print- oder ebook-Ausgabe kann nur noch eine Hörbuchversion wirken.
    Zum Schluss des Buches sind noch einige allgemeine Tipps für ein gesundes Schlafverhalten angeführt. Dabei rührt der Autor auch die Werbetrommel für eine Meditations App. Das muss bei derartigen Ratgebern wohl so sein.

 

Vegan!

Buchseite und Rezensionen zu 'Vegan! ' von Adriane Andreas
5
5 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Vegan! "

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:400
Verlag:
EAN:9783833875700
read more

Rezensionen zu "Vegan! "

  1. Hervorragendes Kochbuch

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 07. Nov 2020 

    Mit diesem Kochbuch präsentiert GU eine hervorragende Sammlung veganer Rezepte und Köstlichkeiten. Bereits die Aufmachung des Buches ist sehr schön und die goldene Farbe passt super zum Titel. Sehr ansprechend.
    Das Buch ist sehr gut gegliedert, so dass man problemlos in den Gerichten der jeweiligen Kategorie, z.B. Frühstück oder Hauptgerichte, stöbern kann. Die Gerichte sind ansprechend bebildert und die Beschreibungen sowohl der Zutaten als auch der Zubereitung leicht verständlich. Da ist es gar nicht so leicht, sich zwischen all den tollen Gerichten zu entscheiden. 
    Das Nachkochen klappt problemlos und macht Spaß. Insbesondere die ansprechende Gestaltung steigert die Vorfreude. Auch geschmacklich sind die Gerichte, die ich bisher ausprobiert habe, wirklich super.
    Ich lebe bereits vegan und bin immer auf der Suche nach neuen Rezepten sowie neuen Tipps und Tricks. Dafür ist dieses Kochbuch einfach perfekt.
    Aber auch für Anfänger oder Menschen, die gerne mehr fleisch- und tierlose Gerichte in ihren Essensplan einbauen möchten, ist das Buch perfekt.

    Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, denn eine pflanzliche Ernährung wird immer wichtiger. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

  1. Der Hammer. Ein tolles Kochbuch.

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 11. Jul 2020 

    Kurzmeinung: Eines der schönsten und originellsten Kochbücher, wo gibt!

    Die kleinen Büchlein von GU schätze ich grundsätzlich, weil sie einem, ganz egal, um welche Thematik es geht, eine schnelle und relativ gründliche Übersicht verschaffen.

    Aber „Vegan. Das Goldene von GU“ hat mich umgehauen. Und das nicht nur, weil es ein dickes, fettes Hardcover-Kochbuch zu einem erschwinglichen Preis und super schön aufgemacht ist.

    Neben einigen wichtigen Informationen und Einführungen zu veganem Essen, liefert es so viele neue Ideen und Lebensmittel für mich und ist so bunt und vielfältig, dass ich begeistert bin.

    Die vegane Küche ist unter anderem sehr nüsselastig. Und ich liebe Nüsse! Aber nie wäre ich auf die Idee gekommen, Erdnüsse anzubraten und ins Essen zu geben. Ich streue schon mal Kürbiskerne drüber. Aber das ist ja längst nicht alles. Oft mit kleinen Kniffen kann man noch der banalsten Mahlzeit Pfiff verleihen. Minze und Melone zu Oliven und Tofu? Muss ich gleich mal ausprobieren.

    Veganer lieben Frühstück. Fürs Frühstück ist den Köchen hier besonders viel eingefallen, aber eigentlich ist für jede Mahlzeit des Tages bestens gesorgt.

    Fazit: Von diesem Kochbuch bin ich begeistert. Es wird in der Küche viele Spritzer abgekommen und nicht im Bücherregal versauern!

    Davon abgesehen ist das Kochbuch auch ein wichtiger Beitrag zum Tierschutz: Das Morden und Quälen der wehrlosen Kreatur muss aufhören!!!

    Kategorie: Kochbuch
    Gräfe und Unzer, 2020

 

So sterben wir: Unser Ende und was wir darüber wissen sollten

Buchseite und Rezensionen zu 'So sterben wir: Unser Ende und was wir darüber wissen sollten' von Roland Schulz
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "So sterben wir: Unser Ende und was wir darüber wissen sollten"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:240
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "So sterben wir: Unser Ende und was wir darüber wissen sollten"

  1. Im Gedenken zum Jahrestag

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 10. Jul 2020 

    Genau heute vor einem Jahr starb meine Mutter, fast genau 2 Jahre nach ihrer Diagnose. Diese 2 Jahre waren voller Hoffnung, Verdrängung und Wut, voller Termine, Pläne und Verzweiflung. Schließlich und endlich blieb meine Mutter daheim und starb. Meine Schwester hat sie gepflegt, ich habe sie so gut es ging dabei unterstützt, die letzten Nächte habe ich an Mamas Seite verbracht.

    Meine Fragen, Ängste und Sorgen kamen erst nach der Beisetzung. Natürlich hätte ich fragen dürfen. Ärzte, Pfleger und der Bestatter forderten mich dazu auf, aber mein Kopf war leer, die Zeit hektisch. Im November 2019 kaufte ich mir dann "So sterben wir" und brachte es bis jetzt nicht fertig, es zu lesen. Ich scheute mich ein wenig vor der schonungslosen Wahrheit, die Bilder meiner Mutter im Pflegebett waren mir zu frisch im Kopf. Erst das Entrümpeln des Haushalts half mir, loszulassen.

    Trotzdem hat es noch drei Bücher parallel zur Ablenkung gebraucht, um dieses eine zu lesen. Viele Tränen habe ich vergossen, bin aber froh und dankbar, es geschafft zu haben.

    Das Buch unterteilt sich in drei Abschnitte, Sterben, Tod und Trauer. Wenn ich das Sterben hinter mich gebracht hätte, würden Tod und Trauer mich nicht mehr aus der Bahn werfen, so dachte ich. Aber all meine nichtgestellten Fragen wurden hier wieder hochgespült und ich musste mich damit auseinandersetzen.

    Mit schlichten Worten geht der Autor ins Detail und beschränkt sich dabei nicht auf die Körperlichkeiten und medizinischen Möglichkeiten, sondern klärt auch die so kalt erscheinenden gesetzlichen und amtlichen Angelegenheiten, die zu beachten und einzuhalten sind. Aktuelle Gesetzesänderungen wurden mit eingearbeitet. Natürlich kann man sich auf die Profis in dieser Branche verlassen, aber es tut gut zu wissen, wo und wann man noch ein Mitspracherecht hat, welche Gestaltungsmöglichkeiten für das eigene Ende bestehen und was vielleicht noch alles zu bedenken ist.

    Das Buch klagt nicht an, jammert nicht rum und schreit nicht populistisch durchs Medium. Es ist vielmehr eine hilfreiche Abhandlung über den letzten Weg in unserem Leben, der gerne verdrängt, aber doch bedacht werden will. Es ist hilfreich für die Hinterbliebenen, als auch für alle Ratsuchenden. Die Sprache ist ruhig, einfühlsam und tröstlich. Dezente Hinweise auf Grauzonen, geben einem das Gefühl, nicht hilflos ausgeliefert zu sein und mit Insiderwissen Fragen stellen zu können, die ehrliche Antworten erfordern.

    Es ist keine leichte Kost, es geht unter die Haut und definitiv das erste Sachbuch, das mich sehr herausgefordert hat. Es gibt keine Listen, die abgehakt werden wollen, keine Hinweise, was man "abarbeiten" sollte, trotzdem baut dieses Buch ein strukturiertes Gerüst, das Halt in den Zeiten unseres Lebens bietet, in denen wir am verletzlichsten sind. Aber man sollte auch breit sein, es lesen zu wollen!

 

Resilienz Yoga: Das Übungsprogramm, um stark im Leben zu stehen

Buchseite und Rezensionen zu 'Resilienz Yoga: Das Übungsprogramm, um stark im Leben zu stehen' von Pohly, Gabriele
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Resilienz Yoga: Das Übungsprogramm, um stark im Leben zu stehen"

Format:Taschenbuch
Seiten:208
EAN:9783958833296
read more

Rezensionen zu "Resilienz Yoga: Das Übungsprogramm, um stark im Leben zu stehen"

  1. Stark im Leben stehen

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 27. Apr 2020 

    Stark im Leben stehen. Das ist ein Grundsatz, denn wir uns verinnerlichen sollten. In Zeiten von Krisen ganz besonders. Eine Möglichkeit einen starken Lebensstandpunk t zu finden zeigt die diplomierte Sozialpädagogin Gabriele Pohly. Die Autorin verwendet dazu ihre jahrelangen Erfahrungen mit Yoga und Mediation und hat daraus ein yogabasiertes Resilienz-Training entwickelt.
    Resilienz in Verbindung mit Yoga und Meditation zu betrachten ist ein Weg der Erkenntnis und der persönlichen Entwicklung. Yoga lehrt uns Achtsamkeit und Selbstfürsorge. Mit den im Buch gezeigten Übungen aus dem Hatha-Yoga lernen wir unseren Körper wahrzunehmen und die Aufmerksamkeit auf das zu richten, was im Körper gerade spürbar ist.
    Resilienz, was ist denn das eigentlich? Es ist seelische Widerstandskraft, die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen und schwierige Lebensumstände psychisch gesund zu überstehen. Die Herausforderungen des Alltags stellen uns oft auf die Probe. Gabriele Pohly zeigt mit diesem Buch Wege zu einem resilienten Leben, geht mit uns die ersten Schritte Richtung Akzeptanz, Optimismus und Selbstvertrauen.
    Die Übungsteile bestehen aus Meditationsübungen, verschiedenen Asanas (Körperübungen) und Shavasana (Entspannung). Die Körperübungen sind ausreichend beschrieben und gut bebildert und für Yogi und Yogini mit etwas Übungserfahrung leicht nachzuvollziehen.

 

Nie mehr Zucker-Junkie!

Buchseite und Rezensionen zu 'Nie mehr Zucker-Junkie!' von Ulli Zika
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Nie mehr Zucker-Junkie!"

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:128
Verlag:
EAN:9783708807737
read more

Rezensionen zu "Nie mehr Zucker-Junkie!"

  1. Nein zur Zuckersucht

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 02. Mär 2020 

    Die Lust auf Süßes kennen in der heutigen Zeit die meisten Menschen. Allerdings auch die Heißhungerattacken und die Zuckersucht, die zu Gewichtsproblemen und anderen Erkrankungen führen. Mit diesem Buch wird aufgezeigt, wie man zu der gesunden Süße, die jeder Mensch benötigt, zurückfindet.

    Da auch ich dem ungesunden Zucker durchaus verfallen bin, war ich sehr gespannt auf dieses Buch. Ich habe es voller Neugierde in die Hand genommen und gelesen.
    Der Aufbau gefiel mir sehr gut. Zu Beginn gab es einen sehr informativen Teil, der interessante und wissenswerte Details zu Fetten, Getreiden und Zucker sowie den Darm und die Verdauung vermittelt. Das fand ich sehr spannend und lesenswert.
    Danach folgten diverse Rezepte, die nach sinnvollen Kategorien sortiert waren. So ist es möglich, dass man sich z.B. für mittags gezielt etwas heraussuchen kann. Ich habe bereits einige Rezepte nachgekocht, z.B. ein Süßkartoffelcurry und einen Apfel-Schichtkuchen, und fand sie wirklich sehr lecker. Besonders gut gefiel mir das „gute Gefühl“, etwas Gesundes und trotzdem Leckeres gegessen zu haben.
    Den Abschluss bildete dann noch ein 14-Tage Abnehm- und Ausstiegsplan, dem die Rezepte aus diesem Buch zugrunde liegen.

    Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, da es neben tollen Informationen auch leckere Rezepte bietet. Einzig schade finde ich, dass bei den Rezepten keine Nährwertangaben zu finden sind. Diese hätte ich mir auf jeden Fall gewünscht. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

 

Individuell entsäuern: Säure-Basen-Ausgleich für jeden Stoffwechseltyp

Buchseite und Rezensionen zu 'Individuell entsäuern: Säure-Basen-Ausgleich für jeden Stoffwechseltyp' von Ralf Moll
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Individuell entsäuern: Säure-Basen-Ausgleich für jeden Stoffwechseltyp"

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:160
EAN:9783517089690

Lesern von "Individuell entsäuern: Säure-Basen-Ausgleich für jeden Stoffwechseltyp" gefiel auch

read more
 

Der Jungbrunnen-Effekt: Wie 16 Stunden FASTEN ihr Leben verändert

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Jungbrunnen-Effekt: Wie 16 Stunden FASTEN ihr Leben verändert' von P. A. Straubinger
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Der Jungbrunnen-Effekt: Wie 16 Stunden FASTEN ihr Leben verändert"

Format:Taschenbuch
Seiten:144
EAN:9783708807539
read more

Rezensionen zu "Der Jungbrunnen-Effekt: Wie 16 Stunden FASTEN ihr Leben verändert"

  1. Jungbrunnen, der heutige heilge Gral

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 20. Jan 2020 

    Der Jungbrunnen, die ewige Suche „nach dem Geheimnis eines gesünderen glücklicheren, kraftvolleren und vitaleren Lebens“. Ist dieses Ziel wirklich so einfach zu erreichen, liegt die Antwort auf die Frage, wo dieser Jungbrunnen, der heilige Gral unserer hektischen schnelllebigen Zeit, zu finden ist wirklich so nahe, wie uns die Autoren Nathalie Karré, Margit Fensl und P.A. Straubinger zu erklären versuchen.
    Der (gestrige) 19. Jänner ist angeblich der Tag, an dem die meisten Neujahrsvorhaben gebrochen werden. Für mich ein Grund mich dem Buch „Der Jungbrunnen- Effekt“ zu beschäftigen. Das Autorenteam ist hochkarätig besetzt: Systemische Beraterin, Transformations-Coach, Leadership-Consultant (das allein kann man sich schon auf der Zunge zergehen lassen), Ernährungswissenschaftlerin, Kinesiologin, Filmemacher, Journalist, Intervallfasten- und Meditatitonstrainer.
    Die Aufzählung der geballten Kompetenz verleitet zu ehrfürchtigem Staunen. Allein, es ist nicht wirklich etwas Neues unter der Sonne, was uns die Experten im Jungbrunnenfinden erzählen. Die Methode des Intervallfastens 16:8, die hat schon was für sich. Wenn man das Wort „Fasten“ auch mit „Nahrungspause“ ersetzt, verliert dieses Konzept viel von seinem Schrecken, allein schon deswegen, weil wir etwa die Hälfte dieser „Fastenzeit“ sowieso mir Schlafen verbringen (sollten). Also 8 Stunden, in denen wir essen, 16 Stunden, in denen wir pausieren. Was für einen passt, muss nicht unbedingt für alle passend gemacht werden, Und das Konzept 16:8 passt mir gut. Endlich räumt jemand mit dem Phantom „Frühstück – die wichtigste Mahlzeit des Tages auf“. Ich muss nicht alles mitnehmen, was in dem Buch beschrieben wird, beim Ölziehen beispielsweise wird mir schon beim Gedanken daran übel. Aber Zeit zur Ruhe, Konzentration auf das Wesentliche, Gewohnheiten ändern, Rituale der Ruhe etablieren. Klingt doch gut: Checkbox an!
    Und so nehme ich das Buch als Erinnerung, auf das zu schauen, was mir gut tut. Auf das zu achten, womit ich mich ernähre. Wie ich zur Ruhe komme, wie ich Stress vermeide oder wie ich damit einfach besser umzugehen lerne.
    Ich bin motiviert, auch heute noch, am 20. Jänner.

 

Seiten