The Run. Die Prüfung der Götter

Buchseite und Rezensionen zu 'The Run. Die Prüfung der Götter' von Dana Müller-Braun
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "The Run. Die Prüfung der Götter"

**Ein Lauf um Leben und Liebe** Vier Götter wurden einst auf die Erde gesandt, um das Zeitalter der Menschen einzuläuten. Aus schwarzem Sand schufen sie das Reich des Kampfes. Aus goldenem Staub erwuchs die Weisheit. Aus roter Asche wurde der Tod geboren. Und aus blauem Eis das Leben. So die Legende, die noch heute Saris Schicksal bestimmt. Wie alle Achtzehnjährigen muss sie den gefährlichen Lauf durch die vier Reiche der Götter bestehen, bevor sie ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft werden kann. Dabei ist sie auf die Hilfe eines mächtigen Schattenbringers angewiesen, der ihr Herz ungewöhnlich tief berührt. Aber seine Treue gilt nicht ihr ...

Format:Broschiert
Seiten:400
EAN:9783551584434

Diskussionen zu "The Run. Die Prüfung der Götter"

read more

Rezensionen zu "The Run. Die Prüfung der Götter"

  1. Rasant aber inhaltlich leider relativ oberflächlich

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 02. Mai 2021 

    „The Run“ von Dana Müller-Braun war eines der Bücher, auf die ich in 2021 am meisten gewartet habe. Ich bin ein super Romantasy Fan und liebe auch Geschichten rund um Götter… das ganze noch in eine spannende Story rund um einen „Run“ gepackt, hat mich super angesprochen.
    Im Fokus der Geschichte steht Sari, ein junges Phantom, die ihren Lauf durch die vier Reiche der Götter antritt, um in die Gesellschaft aufgenommen zu werden. Zur Seite steht ihr dabei ein attraktiver Schattenbringer, Keeran, der Sari nicht nur aus der Patsche hilft, sondern ihr Herz auch gefährlich höherschlagen lässt.
    Der Schreibstil ist an für sich recht einfach und auf den Punkt. Der Lesefluss wird aber dann und wann durch die vielen ungewöhnlichen Namen und exotischen Bezeichnungen unterbrochen. Ich hatte anfangs Probleme mir alle Namen und deren Rolle zu merken, insbesondere weil auch viele Gottheiten in dem Buch vorkommen, die man so nicht kennt. Man gewöhnt sich aber daran.
    Das Setting des Buches ist sehr ungewöhnlich und wurde sehr gut beschrieben. Insbesondere die kulturellen Unterschiede haben mich doch überrascht. Ich vermute die Autorin wollte hier auch ein wenig versteckte Gesellschaftskritik üben. Mir hat es gefallen. Was ich auch super fand, waren die Beschreibungen der Welt in der Sari lebt. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen.
    Weniger gut war für mich das Tempo der Handlung. Es ist ständig etwas passiert und es gab ständig Plot-Twists. Das ist ja eigentlich ganz schön, aber irgendwie hatte man keine Zeit zum Luft holen oder Zeit um mit den Charakteren warm zu werden. Durch das rasante Tempo blieben die Charaktere einfach etwas blass. Ich hätte mir weniger Tempo und dafür mehr Tiefe gewünscht. Insbesondere, weil ich die beiden Protagonisten eigentlich sehr interessant fand – besonders Keeran. Sari war mir ab und zu etwas zu kindisch und trotzig. Das ist aber Geschmacksache.
    Alles in allem ein gutes Buch, was durchaus noch Potenzial für einen 2. Band bietet.

 

Doktor Maxwells skurriles Zeitexperiment:

Buchseite und Rezensionen zu 'Doktor Maxwells skurriles Zeitexperiment: ' von Jodi Taylor
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Doktor Maxwells skurriles Zeitexperiment: "

Madeleine »Max« Maxwells Woche beginnt nicht gut. Aus irgendeinem Grund sind beinahe sämtliche Mitarbeiter der zeitreisenden Historiker von St. Mary's blau gefärbt. Da sie so wohl kaum in eine andere Epoche reisen können, ohne dort aufzufallen, bleibt es an Doktor Maxwell hängen, einen Freund ihres Chefs zu einem Besuch bei Sir Isaac Newton zu begleiten. Dort werden sie von einem aufgebrachten Mob verfolgt. Im letzten Moment erreichen sie wieder ihre Zeitreisekapsel, die eine verhängnisvolle Fehlfunktion hat und die beiden Zeitreisenden im absoluten Nichts stranden lässt! Dieses Mal wird Max nicht nur vom Chaos verfolgt – es hat sie eingeholt!

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:496
EAN:9783734162725

Diskussionen zu "The Run. Die Prüfung der Götter"

read more
 

Taviano: Shadows Band 5 - Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Taviano: Shadows Band 5 - Roman' von Christine Feehan
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Taviano: Shadows Band 5 - Roman"

Seit dem Augenblick, als er ihr als Teenager das Leben rettete, hat Schattengleiter Taviano Ferraro sein Herz an die zauberhafte Nicoletta Gomez verloren. Unter dem wachsamen Augen des mächtigen Ferraro-Clans ist Nicoletta zu einer betörenden Schönheit herangewachsen – und zu einer starken und unabhängigen Frau. Als sie erneut den Feinden der Ferraros in die Hände fällt, setzt Taviano alles daran, sie zu retten. Auch, wenn das bedeutet, dass er jedes einzelne Gebot der Schattengänger-Gilde brechen muss ...

Format:Taschenbuch
Seiten:528
EAN:9783453424869

Diskussionen zu "The Run. Die Prüfung der Götter"

read more
 

Der Geist in der British Library und andere Geschichten aus dem Folly: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Geist in der British Library und andere Geschichten aus dem Folly: Roman' von Ben Aaronovitch
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Der Geist in der British Library und andere Geschichten aus dem Folly: Roman"

Stories aus dem ›Flüsse von London‹-Kosmos: Freuen Sie sich auf originelle, witzige, unheimliche Geschichten über Peter, Nightingale, Abigail, Agent Reynolds und Tobias Winter. Lesen Sie, wer (oder was) in einer einsamen Autobahnraststätte umgeht, wer immer noch auf den Regalen einer bekannten Londoner Buchhandlung herumspukt und was genau eigentlich mit dem Fluss Lugg passiert ist …

Format:Taschenbuch
Seiten:224
EAN:9783423219587

Diskussionen zu "The Run. Die Prüfung der Götter"

read more
 

Das verlorene Buch: Die Ältesten Flüche 2

Buchseite und Rezensionen zu 'Das verlorene Buch: Die Ältesten Flüche 2' von Cassandra Clare
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das verlorene Buch: Die Ältesten Flüche 2"

Seit der Adoption des kleinen Max genießen Magnus Bane und Alec ein nahezu idyllisches Leben – so idyllisch, wie es für einen Hexenmeister und einen Schattenjäger mitten in New York eben möglich ist. Bis eines Nachts zwei alte Bekannte in ihr Apartment einbrechen und das mächtige »Weiße Buch« stehlen. Mit dessen Hilfe könnten sie höchst unheilbringende Kräfte entfesseln, und so nehmen Alec und Magnus die Verfolgung der Diebe auf. Die Spur führt nach Shanghai, mitten hinein in einen Hort dunkler Magie und einen scheinbar unbezwingbaren Dämonenangriff. Als einzige Rettung bleibt nur der direkte Weg ins Totenreich ...

Format:Broschiert
Seiten:480
Verlag: Goldmann TB
EAN:9783442206254

Diskussionen zu "The Run. Die Prüfung der Götter"

read more
 

Lichtbringer: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Lichtbringer: Roman' von Brent Weeks
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Lichtbringer: Roman"

Kip Guile hat einen Weg gefunden, den Bann des Weißen Königs zu brechen. Er und seine Freunde atmen auf. Denn noch besteht Hoffnung für die Chromeria, und die Mächtigen rüsten sich zur letzten Schlacht. Gleichzeitig macht Kips Vater Gavin eine Entdeckung, die die Welt erschüttern wird, sollte sie jemals davon erfahren. Doch all das ist beinahe nebensächlich, denn eine Frage überschattet alles: Wer ist der Lichtbringer?

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:864
EAN:9783734162657

Diskussionen zu "The Run. Die Prüfung der Götter"

read more
 

Emilys Geheimnis (Emily Windsnap)

Buchseite und Rezensionen zu 'Emilys Geheimnis (Emily Windsnap)' von Liz Kessler
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Emilys Geheimnis (Emily Windsnap)"

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:256
EAN:9783596812820

Diskussionen zu "The Run. Die Prüfung der Götter"

read more

Rezensionen zu "Emilys Geheimnis (Emily Windsnap)"

  1. Eine tolle Kinderbuchgeschichte über Meerjungfrauen

    5
    (5 von 5 *)
     - 24. Feb 2020 

    Dies ist meine persönliche Meinung. Meine Meinung wurde nicht gefälscht. Alles was ich schreibe kommt von mir. Falls Du das Buch lesen möchtest, bitte ich dich, bei den Buchhandlungen deines Vertrauens oder bei den kleineren zu kaufen. Sie brauchen unsere Unterstützung. Dieses Buch habe ich auf Youtube im Gelesene Bücher juli vorgestellt. Schaut gerne darin vorbei. Freue mich auf Euren Besuch.

    Ich liebe Meergeschichten. Vor allem wenn es um Meerjungfrauen geht. Ich weiß noch ganz genau, das ich vor 6 Jahren das Buch gelesen habe und es nicht aus den Händen halten konnte. Damals konnte ich Bücher in einen Rutsch lesen und ich war so neugierig auf die weiteren Bände. Die Geschichte hat mich gefesselt und es war witzig und süß geschrieben. Eine einfache Geschichte für warme, hitzige Sommertage.

    Emily ist ein ganz normales Mädchen. Sie kennt ihren Vater nicht und denkt, das er tot ist. Sie durfte seit Jahren nicht ins Wasser, was merkwürdig ist, bis sie dann feststellte wer sie ist.

    Neptun ist der König im Meer und Beziehungen zwischen Meerman und Frau sind verboten und werden verhaftet. Auch Emilys Vater. Emily versucht alles ihren Vater zu retten. Die Geschichte ging ganz flott und zügig. Sprachlich ist die Geschichte wie ein Honig geschrieben. Ich kam sehr schnell in die Geschichte hinein und konnte alles „miterleben“ und mitleiden. Die Geschichte ist definitiv für Mädchen, die 10 Jahre alt sind und für Mädchen die Meerjungfrauen lieben.

  1. Eine tolle Kinderbuchgeschichte über Meerjungfrauen

    5
    (5 von 5 *)
     - 24. Feb 2020 

    Dies ist meine persönliche Meinung. Meine Meinung wurde nicht gefälscht. Alles was ich schreibe kommt von mir. Falls Du das Buch lesen möchtest, bitte ich dich, bei den Buchhandlungen deines Vertrauens oder bei den kleineren zu kaufen. Sie brauchen unsere Unterstützung. Dieses Buch habe ich auf Youtube im Gelesene Bücher juli vorgestellt. Schaut gerne darin vorbei. Freue mich auf Euren Besuch.

    Ich liebe Meergeschichten. Vor allem wenn es um Meerjungfrauen geht. Ich weiß noch ganz genau, das ich vor 6 Jahren das Buch gelesen habe und es nicht aus den Händen halten konnte. Damals konnte ich Bücher in einen Rutsch lesen und ich war so neugierig auf die weiteren Bände. Die Geschichte hat mich gefesselt und es war witzig und süß geschrieben. Eine einfache Geschichte für warme, hitzige Sommertage.

    Emily ist ein ganz normales Mädchen. Sie kennt ihren Vater nicht und denkt, das er tot ist. Sie durfte seit Jahren nicht ins Wasser, was merkwürdig ist, bis sie dann feststellte wer sie ist.

    Neptun ist der König im Meer und Beziehungen zwischen Meerman und Frau sind verboten und werden verhaftet. Auch Emilys Vater. Emily versucht alles ihren Vater zu retten. Die Geschichte ging ganz flott und zügig. Sprachlich ist die Geschichte wie ein Honig geschrieben. Ich kam sehr schnell in die Geschichte hinein und konnte alles „miterleben“ und mitleiden. Die Geschichte ist definitiv für Mädchen, die 10 Jahre alt sind und für Mädchen die Meerjungfrauen lieben.

 

Der Ozean am Ende der Straße: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Ozean am Ende der Straße: Roman' von Neil Gaiman
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Der Ozean am Ende der Straße: Roman"

Es war nur ein Ententeich, ein Stück weit unterhalb des Bauernhofs. Und er war nicht besonders groß. Lettie Hempstock behauptete, es sei ein Ozean, aber ich wusste, das war Quatsch. Sie behauptete, man könne durch ihn in eine andere Welt gelangen. Und was dann geschah, hätte sich eigentlich niemals ereignen dürfen -

Weise, wundersam und hochpoetisch erzählt Gaiman in seinem neuen Roman von der übergroßen Macht von Freundschaft und Vertrauen in einer Welt, in der nichts ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

"Ich habe dieses Jahr nichts mit größerer Begeisterung gelesen!" Daniel Kehlmann

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:320
EAN:9783404173853

Diskussionen zu "The Run. Die Prüfung der Götter"

read more

Rezensionen zu "Der Ozean am Ende der Straße: Roman"

  1. Eine phantastische Geschichte

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 09. Nov 2014 

    Es war nur ein Ententeich, ein Stück weit unterhalb des Bauernhofs. Und er war nicht besonders groß. Lettie Hempstock behauptete, es sei ein Ozean, aber ich wusste, das war Quatsch. Sie behauptete, man könne durch ihn in eine andere Welt gelangen. Und was dann geschah, hätte sich eigentlich niemals ereignen dürfen. (Klappentext)

    Ein Mann fährt in das Dorf seiner Kindheit, um an einer Beerdigung teilzunehmen. Da er nach der Beisetzung noch Zeit hat, bis er bei seiner Schwester sein muss, fährt er durch die Gegend. Seltsamerweise kann er sich an fast nichts aus seiner Kindheit erinnern. Und dann kommt er an den Hof am Ende der Straße. Er steigt aus seinem Auto, geht auf das Haus zu und klopft an. Er trifft auf eine alte Frau und plötzlich weiß er, dass das Mrs. Hempstock ist. Und nach und nach kommen sie zurück, die Erinnerungen an seine Erlebnisse als er sieben Jahre alt war und Lettie Hempstock kennen lernte.....

    Für dieses Buch eine Zusammenfassung zu schreiben ist fast unmöglich. Man möchte ja nichts verraten und diese Geschichte ist so wundervoll poetisch, so herrlich phantastisch, dass jedes Wort zu viel sein kann. Es ist mir schon lange nicht mehr passiert, dass ich am Ende eines Buches so traurig war, dass es gelesen ist. Am Liebsten würde ich es mir gleich noch einmal schnappen und von vorne beginnen. Aber leider kann man ein Buch nur ein einziges mal zum Ersten mal lesen.

    Von Neil Gaiman kannte ich bisher nur "Das Graveyard-Buch" und "Coraline" und die sind so komplett anders als "Ein Ozean am Ende der Straße". Das kommt einem eher vor wie ein phantastischer Traum. Ich kann es nicht besser erklären, man muss es wirklich selbst gelesen haben um das zu verstehen.

    Der siebenjährige Junge, dessen Namen wir nie erfahren, erzählt uns die Geschichte aus seiner Sicht. So sind wir ganz nah bei ihm und erfahren seine Emotionen aus erster Hand. Das macht diesen kleinen, meistens in seinen Büchern lebenden Jungen so lebendig und auch authentisch. Er lernt das Mädchen Lettie kennen, die mit ihrer Mutter und deren Mutter in einem Hof am Ende der Straße wohnen. Das sind liebenswerte, aber auch sehr seltsame Menschen.

    Und dann geschehen Dinge, die so unglaublich sind, dass sie weit aus der Realität fallen. Der kleine Junge hat oft Angst und am Liebsten hätte ich ihn in die Arme genommen und beschützt. Der Schreibstil ist genauso phantastisch wie die Geschichte selbst. Mehr möchte ich gar nicht verraten um niemandem den Zauber des ersten Mal lesen zu nehmen.

    Ich vergebe für dieses traumhafte Buch 10 von 5 Punkten. O.k., das geht nicht. Dann eben 5 von 5 Punkten, den Favoritenstatus und eine Leseempfehlung für alle, die gerne träumen und vor fremdartigen und außergewöhnlichen Geschichten nicht zurückschrecken. Mich hat das Buch total verzaubert und ich bin mir absolut sicher, dass ich es noch mehr als einmal lesen werde. Das ist ein Buch, in dem man immer wieder neues entdecken kann, ein Buch, das uns zum Verweilen einlädt, das uns verzaubert.

    © Beate Senft

 

Rebellion der Wale

Buchseite und Rezensionen zu 'Rebellion der Wale' von Uwe Goeritz
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Rebellion der Wale"

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:124
EAN:9783744851800

Diskussionen zu "The Run. Die Prüfung der Götter"

read more

Rezensionen zu "Rebellion der Wale"

  1. Leider nur ein Märchen...

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 16. Feb 2020 

    Was wäre, wenn die Natur uns Menschen zeigt, wo unsere Grenzen sind?
    In dieser Geschichte passiert genau dies. Durch einen Aufstand der Wale, in einer nicht allzu weit entfernten Zukunft, werden die Menschen gezwungen, eine Entscheidung zu treffen. Mit oder gegen die Natur. Mit oder ohne Gewalt. Mit oder gegen diese Tiere aus den Tiefen des Meeres. Wie wird die Wahl ausfallen? Siegt die Vernunft und gibt es für die Menschen eine Hoffnung? Der Autor verknüpft reale Orte und wissenschaftliche Erkenntnisse mit einer fiktiven, spannenden Handlung.

    Hans ist Mitte dreißig und arbeitet als Doktor der Meeresbiologie auf Helgoland - mit dem Ziel der Wiederansiedlung von Hummern vor der Insel. Seine Freundin Tanja hat gemeinsam mit ihm studiert und bfindet sich nun in einem Austauschjahr in Florida, wo sie mit Delfinen arbeiten kann. Hans beneidet sie zuweilen schon.

    Doch plötzlich bekommt sein Leben einen unerwarteten Schwung - es stellt sich nämlich heraus, dass er durch den Einsatz bestimmter Gerätschaften in der Lage ist, sich sprachlich mit einem weißen Wal auszutauschen, der plötzlich im Hafenbecken von Helgoland auftaucht.

    Dieser mehr als zwanzig Meter lange weiße Pottwal fungiert als Sprecher der Wale, die sich angesichts des unverantwortlichen Umgangs der Menschen mit den Meeren und ihren Bewohnern zusammengerottet haben. Sie legen sämtliche Häfen der Erde lahm, hindern Container-Schiffe am Fortkommen und rammen riesige Walfänger.

    Die Wale haben eine eindeutige Botschaft: so geht es nicht weiter! Entweder die Menschen lenken ein und lassen sich auf die Auflagen ein, die ihnen von den Meeressäugern gestellt werden, oder aber sie sehen das Meer ab sofort nur noch von der Küste aus. Ehe Hans es sich versieht, fungiert er nicht nur als Sprachrohr des weißen Wals, sondern findet sich plötzlich auch vor der UN wieder.

    Dort beraten die Vertreter aller Länder über das Ultimatum der Wale - und Hans ist derjenige, der die Forderungen der Meeressäuger an die Mitglieder der UN weiterleitet. Und dabei durchaus deutlich und nicht immer diplomatisch beratend in die Bresche springt, wenn die Diskussion zu eskalieren droht. Doch das Schicksal der Menschen, die abhängiger vom Meer sind als ihnen lieb sein kann, steht auf Messers Schneide. Wie wird die Entscheidung ausfallen?

    Die Idee zu dieser Erzählung finde ich sehr wertvoll - es kann einfach nicht genug appelliert werden an den 'gesunden Menschenverstand' angesichts der zahllosen Umweltsünden, die sehenden Auges und meist ohne jede Konsequenz begangen werden. Die Geschichte selbst wirkt allerdings an vielen Stellen reichlich naiv, die Entwicklungen oft recht sprunghaft, und insgesamt ist die Erzählung am ehesten als modernes Märchen zu betiteln.

    Ein wenig getrübt wurde der Lesespaß durch zahlreiche vom Lektorat (?) übersehene Fehler - Rechtschreibung, Groß- und Kleinschreibung und auch die Zeichensetzung weisen hier deutliche Mängel auf. Mich hat diese Anhäufung von Fehlern jedenfalls gestört.

    Als Zielgruppe könnte ich mir hier am ehesten jüngere Jugendliche vorstellen, die sich gerade im Leben zu orientieren beginnen. Ein märchenhafter Appell, der gehört werden sollte!

    © Parden

 

Im Zeichen der Mohnblume

Buchseite und Rezensionen zu 'Im Zeichen der Mohnblume' von R.F. Kuang
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Im Zeichen der Mohnblume"

Rin ist ein einfaches Waisenmädchen, das im Süden des Kaiserreichs Nikan lebt. Ihre Adoptiveltern benutzen sie als billige Arbeitskraft, und um sie herum gibt es nur Armut, Drogensucht und Ödnis. Um diesem Leben zu entfliehen, setzt sie alles daran, um an der Eliteakademie von Sinegard aufgenommen zu werden. Doch auch dort wird Rin wegen ihrer Herkunft verspottet und ausgegrenzt. Da bricht ein Krieg gegen das Nachbarreich aus. Rin muss nun kämpfen und entdeckt dabei, dass ihre Welt nie so einfach war, wie sie geglaubt hatte – und dass sie zu viel mehr in der Lage ist, als sie selbst je für möglich gehalten hätte.

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:672
EAN:9783734162220

Diskussionen zu "The Run. Die Prüfung der Götter"

read more

Rezensionen zu "Im Zeichen der Mohnblume"

  1. Spannende Jugendfantasy mit Antiheldin & überraschendem Tiefgang

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 15. Feb 2020 

    Das Waisenmädchen Fang Runin, genannt Rin, wird von ihren Adoptiveltern wie eine Sklavin gehalten und muss täglich hart in deren Opiumgeschäft arbeiten. Als sie zu allem Überfluss an einen wesentlich älteren Mann verheiratet werden soll, gibt es nur einen Ausweg: Rin muss die Aufnahmeprüfung für die Eliteakademie Sinegard bestehen, was ihr tatsächlich auch gelingt. Dort angekommen muss sie jedoch feststellen, dass auch hier das Leben für sie nicht einfacher wird. Von ihren zumeist adeligen Klassenkameraden als Bauernmädchen verspottet und ohne nennenswerte kämpferische Fähigkeiten, verliert sie schnell den Anschluss. Als dann ein Krieg gegen das Nachbarreich ausbricht, muss Rin viel zu früh in den Kampf ziehen und über sich hinauswachsen, wenn sie überleben will.

    R. F. Kuang liefert hier den ersten Band einer geplanten Trilogie in asiatischem Fantasysetting. Die Handlung spielt in einem Land, dass das historische China sein könnte, mit einem großen Fokus auf asiatischer Kriegsführung nach Sunzi (der auch immer wieder zitiert wird) und Religion. Ein magisches Element kommt nur durch den beinahe ausgestorbenen Schamanismus ins Spiel, in welchem gewöhnliche Menschen einen Bund mit den Göttern eingehen. Was ihnen unvorstellbare Macht verleiht, verlangt auch ein großes Opfer und endet in den meisten Fällen im Wahnsinn. Leider bleibt diese schwindende Kampfkunst weitgehend undurchsichtig - hier hätte ich gerne noch etwas mehr erfahren.

    Die Geschichte selbst kommt nur schwer in Gang, besonders das erste Drittel zieht sich unnötig in die Länge. Spannung und vor allem Tiefgang erhält alles erst, als die Protagonistin in den Krieg ziehen muss. Vor allem wenn man sich vorstellt, dass es sich hier um einen Teenager handelt, wird noch einmal deutlich, wie schwer alles für Rin sein muss. Als Außenseiterin kommt für sie nur der Dienst bei den Cike in Frage, einer Art Meucheltruppe des Reiches. Dort dient sie unter einem ebenso faszinierenden wie furchteinflößenden Kommandanten, zu dem sie schnell eine Hassliebe entwickelt. Teilweise nahm diese Obsession, die Rin für ihn empfindet, doch etwas zu viel Raum ein.

    Im letzten Drittel wendet sich das Blatt und was bisher als unterhaltsame Jugendfantasy daherkam, wandelt sich zu einer gnadenlosen Gesellschaftskritik. Die Verbrechen, die das Nachbarreich an der Bevölkerung verübt, sollen bewusst an diejenigen des Zweiten Japanisch-Chinesischen Krieges erinnern und sind stellenweise nur schwer zu ertragen. Alle nur denkbaren Foltermethoden oder Grausamkeiten wie die so genannten "Entspannungshäuser", in denen gefangen genommene Frauen wie Vieh gehalten wurden, werden hier schonungslos geschildert. Und auch Rin selbst ist ein ungefälliger Charakter, voller Schwächen und falscher Entscheidungen, aber mal ehrlich: Sind wir es nicht manchmal auch leid, immer nur von makellosen Helden zu lesen? Dennoch ist das Ende schockierend, macht aber gleichzeitig auch neugierig darauf, wie es mit unserer Antiheldin in Band zwei weitergehen wird.

    Fazit: Gut geschriebene Jugendfantasy, die erst in der zweiten Hälfte offenbart, aus welchem Holz sie geschnitzt ist

 

Seiten