Der Strandhexenmord: Ostseekrimi (Ein Fall für Molly Bleck 2)

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Strandhexenmord: Ostseekrimi (Ein Fall für Molly Bleck 2)' von Ulrike Busch
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Der Strandhexenmord: Ostseekrimi (Ein Fall für Molly Bleck 2)"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:266
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Der Strandhexenmord: Ostseekrimi (Ein Fall für Molly Bleck 2)"

Lesern von "Der Strandhexenmord: Ostseekrimi (Ein Fall für Molly Bleck 2)" gefiel auch

read more

Rezensionen zu "Der Strandhexenmord: Ostseekrimi (Ein Fall für Molly Bleck 2)"

  1. Spannende Ermittlungen mit Molly Bleck

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 13. Sep 2020 

    Eigentlich fällt der Fall der verschwundenen Jule gar nicht so richtig in das Aufgabengebiet von Kriminalhauptkommissarin Molly Bleck und ihrem Partner Malte Graf. Sie gehören zur Soko Mysterious. Und doch wird der Fall für beide interessant, weil ein Tag nach dem Verschwinden im Strandkorb eine Strandhexe gefunden wurde. Keiner kann sich den Grund erklären und doch muss es etwas mit dem Verschwinden von Jule zu tun haben. Die Aufklärung ist für alle Beteiligten mühselig, da die Eltern geschieden sind und sich gegenseitig beschuldigen, dass Kind entführt zu haben. Eine richtig gute Spur ist nicht in Sicht. Und dann verschwindet ein weiteres Kind, nur unweit von der Stelle an der auch Jule verschwunden ist. Das gibt dem Fall eine enorme Dynamik, zumal es auch hier nicht lange dauert, bis die nächste Strandhexe auftaucht.

    Molly Bleck und ihren Partner Malte Graf kenne ich bereits aus dem Buch "Der Herzmuschelmörder". Bereits hier konnte ich sie und auch ihr persönliches Umfeld näher kennenlernen. Wie bei allen anderen Krimis von Ulrike Busch gefällt mir an diesem Buch besonders, dass die Ermittler alle ein Privatleben haben. Und gerade bei Molly Bleck gibt es eine besondere Verbindung zwischen Job und Privatleben. Sie ist Ermittlerin in der oben genannte Sonderkommission, aber das Rätsel um das spurlose Verschwindens ihres eigenen Ehemanns Ole hat sie selbst nie aufklären können. Dieser ist bereits seit zehn Jahren verschwunden. Und doch gibt es immer wieder Spuren, die vermuten lassen das Ole eventuell doch noch leben könnte.

    Ob es den beiden Ermittlern gelingt den Fall der Strandhexen zu lösen, das sollte schon jeder selbst lesen. Spannend ist auch zu erfahren, ob Molly es gelingen kann, das Rätsel um ihren Mann Ole zu lösen oder ob es nur wieder neue wenige Spuren gibt.

    Auch dieser neuen Krimi hat mich geradezu gepackt. Während des Lesens bzw. in den lesefreien Zeiten grübelt man über die Entwicklungen im Buch, um es dann nach einer kurzen Zeit sofort wieder weiterzulesen, weil es man über die weiteren Entwicklungen so gespannt ist. Gerade bei diesem Krimi baut sich eine nachhaltige Spannung auf, eine Lesepause ist kaum möglich. Die Thematik dieser Standhexenfälle sind schon hochaktuell und geben einem beim Lesen sehr zu denken.

    Von mir gibt es eine unbedingte Leseempfehlung und natürlich verdiente fünf Lesesterne.

 

Lady Arrington und die tödliche Melodie: Ein Kreuzfahrt-Krimi (Ein Fall für Mary Arrington 2)

Buchseite und Rezensionen zu 'Lady Arrington und die tödliche Melodie: Ein Kreuzfahrt-Krimi (Ein Fall für Mary Arrington 2)' von Charlotte Gardener
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Lady Arrington und die tödliche Melodie: Ein Kreuzfahrt-Krimi (Ein Fall für Mary Arrington 2)"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:282
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Der Strandhexenmord: Ostseekrimi (Ein Fall für Molly Bleck 2)"

read more
 

Mordsmäßig versaut (Louisa Manu-Reihe 6)

Buchseite und Rezensionen zu 'Mordsmäßig versaut (Louisa Manu-Reihe 6)' von Saskia Louis
5
5 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Mordsmäßig versaut (Louisa Manu-Reihe 6)"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:316
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Der Strandhexenmord: Ostseekrimi (Ein Fall für Molly Bleck 2)"

read more

Rezensionen zu "Mordsmäßig versaut (Louisa Manu-Reihe 6)"

  1. Ein gelungener 6.Teil um die "Blumendetektivin"

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 09. Sep 2020 

    Trudi , Louisas 75 jährige ehemalige Angestellte , findet in einer Dampfsauna eine Leiche . Aber diese Sauna befindet sich in dem Seniorenheim " Himmelspforte" und Trudi ist mit ihrem Freund praktisch eingebrochen . Um den Mordfall aufzuklären , geht Trudi undercover ins Altenheim und mischt dort auf . Natürlich darf Louisa und ihre Schwester Emily nicht fehlen ...

    Der Schreib - und Erzählstil ist leicht , locker und flüssig zu lesen . Die Handlung ist trotz Mord witzig , manchmal schräg und natürlich wie immer lustig . Die Charaktere überzeugen wieder einmal und sind äußerst sympathisch nur Louisa hat mich ab und zu doch etwas genervt . Aber das gehört einfach zu diesem Buch und dieser Reihe dazu . Die Spannung steigert sich langsam , besonders zum Schluss hin wird es aufregend . Auch was das Privatleben von Joshua und Louisa angeht . Natürlich lässt der Schluss offen , wie es wohl weitergeht .

    Fazit : Schon die ersten Seiten sind unverwechselbar . Der Leser wird mit Louisa's Freund Joshua , mit dem sie jetzt zusammmen wohnt , und seiner Familie bekannt gemacht . Joshua tut mir fast schon leid . Louisa beansprucht seine Nerven total . Das Cover spielt auf Louisa 's Blumenladen an der in Köln steht , in dieser Stadt findet auch die Handlung statt . Ich finde es ist wieder einmal ein sehr gut gelungener Krimi um die "Blumendetektivin" Louisa Manu . Schon auf den ersten Seiten war es für mich , als ob ich diese zwei Familien schon ewig kennen würde . Dies ist der sechste Teil einer sechsteiligen Reihe .
    Man braucht nicht unbedingt die Vorgängerbücher zu lesen , das Buch ist in sich abgeschlossen

  1. Mord in der Sauna der Himmelspforte

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 15. Aug 2020 

    "Eine Idee zu viel kann unter Umständen schon eine Katastrophe auslösen." (Siegfried Wache)
    Louisa und Rispo wollen sich nach dem Familienessen gerade einen entspannten Abend machen, als Trudi ihnen telefonisch mitteilt, das sie eine Leiche gefunden hat. Sonst ist doch eigentlich Lou diejenige, die auf diesem Gebiet spezialisiert ist. Die beiden halten es zwar erst für einen Scherz von Trudi, doch leider stellt sich heraus, dass sie recht hat. Aber was suchen Trudi und Manni verbotenerweise in der Dampfsauna im Seniorenheim "Himmelspforte"? Und wer hat ausgerechnet eine Seniorin so zugerichtet? Zudem will Trudi unbedingt ihre Qualitäten als Undercover-Persönlichkeit austesten und schleust sich in das Seniorenheim ein. Außerdem muss Lou verzweifelt dafür sorgen, dass ihre Website wieder hergestellt wird, die irgendwer versaut hat. Auf der Suche nach dem Mörder und dem Täter, der ihre Website verunstaltet hat, entdeckt Lou rein zufällig Rispos Geheimnis.

    Meine Meinung:
    Der sechste Band der Louisa Manu Reihe zeigt eine Sonnenblume auf dem Cover, den diese Blumen spielen eine maßgebende Rolle in dem Kriminalfall. Dieses Mal geht es um einen Mord in einem Seniorenheim und Trudi bekommt endlich mal die entscheidende Rolle mit ihrem Undercover-Einsatz. Der Schreibstil ist, wie ich es von Saskia Louis gewohnt bin sehr humorvoll, locker und unterhaltsam. Ich muss sagen diesmal harmonieren die Slapstickeinlagen besser als in Band fünf. Viele der lustigen Szenen, sind zwar noch immer übertrieben, doch lange nicht mehr so überzogen wie im Band 5. Selbst die Harmonie zwischen Rispo und Louisa scheint sich langsam zu bessern. Sie streiten zwar noch ab und zu, aber sie vertragen sich dann auch schnell wieder. Man spürt, dass die beiden inzwischen älter und reifer geworden sind. Doch bei seinen Brüdern herrscht nicht immer Unruhe, vor allem mit seinem Bruder Mo der den Mordfall ihrer Mutter neu aufrollen möchte. Als Journalist möchte er sich nun in die damalige Geschichte und Akte einlesen, um den Mörder zu finden. Natürlich ist Josh überhaupt nicht erfreut eine 15 Jahre alte Akte neu aufzurollen. Zumal es ihn damals psychisch ziemlich mitgenommen hat und er nicht möchte, dass sein Bruder dasselbe erlebt. Inzwischen kommt Louisa dank einiger Sonnenblumen im Fall weiter und entdeckt im Keller das Geheimnis der Senioren. Nun ist Lou klar, warum die Senioren wegen dem Mord von Helga alle so schweigsam sind und warum sie bei Helga einen Analplug gefunden haben. Was jedoch ihre Website anbelangt, steht Lou wirklich auf dem Schlauch, den niemand von ihren Mitarbeitern traut sie zu das sie an ihrem Computer waren. Doch wer hätte Interesse aus ihrem Blumenladen mit Candys "Feuchtfröhlichem-Flower-Fest" ein Bordell zu machen? In Louisa Manus neustem Kriminalfall um die Blumendetektivin geht es auch hier wieder absolut humorvolle zu. Man sollte diese Reihe wirklich nicht zu ernst nehmen, sondern diese Reihe ist wirklich nur was für Cosy-Crime Liebhaber. Mich konnte der Band vor allem deshalb überzeugen, weil diesmal wieder eher eine Mischung zwischen Ernst und Slapstick gegeben war. Schade nur der Cliffhanger am Schuss, da hätte ich mir doch ein schöneres Ende gewünscht. Deshalb von mir 5 von 5 Sterne und ich bin gespannt auf den nächsten Band.

 

Je höher die Flut: Ein Cornwall-Krimi (Mags Blake 5)

Buchseite und Rezensionen zu 'Je höher die Flut: Ein Cornwall-Krimi (Mags Blake 5)' von Mary Ann Fox
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Je höher die Flut: Ein Cornwall-Krimi (Mags Blake 5)"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:250
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Der Strandhexenmord: Ostseekrimi (Ein Fall für Molly Bleck 2)"

read more

Rezensionen zu "Je höher die Flut: Ein Cornwall-Krimi (Mags Blake 5)"

  1. Ein neuer Falls für Mags

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 01. Aug 2020 

    Seit dem letzten Band sind einige Monate vergangen. Mags hat sich immer noch nicht von den Folgen ihres Autounfalls erholt und hadert noch mit ihren Einschränkungen. Da gewinnt sie auf dem Herbstfest von Rosehaven einen Rundflug, der allerdings mit einer Notlandung endet. Und auch ein Todesfall erschüttert sie, hatte sie doch die Autorin Elizabeth King nach Rosehaven eingeladen. Nach und nach fallen Mags immer mehr Ungereimtheiten zu diesem Todesfall auf und am Ende kommt sie der Wahrheit näher als ihr lieb ist.

    Im Vergleich zum Vorgängerband ist dieses Buch wieder etwas ruhiger und mehr Cozy. Mags ist körperlich noch eingeschränkt aber doch mittlerweile wieder halbwegs glücklich, was auch daran liegt, dass Sam nun dauerhaft bei ihr wohnt. Der Tod der Schriftstellerin betrübt sie und außerdem hat sie das Gefühl dauernd beobachtet zu werden. Diesmal mischt sie sich auch nicht wirklich in laufende Ermittlungen ein, sie macht eigentlich mehr Beobachtungen die Ungereimtheiten aufdecken.

    Mir hat das Buch wieder ausgesprochen gut gefallen, ich habe es an einem Stück gelesen. Auch Mags persönliche Familiengeschichte entwickelt sich einen Schritt weiter und es gibt da wohl noch einiges zu entdecken. Von daher hoffe ich auf weitere Bände aus dieser Reihe, die sich mittlerweile zu einer meiner Lieblingsreihen entwickelt hat.

 

Der Tote von Twixlum. Ostfrieslandkrimi (Kommissar Steen ermittelt 6)

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Tote von Twixlum. Ostfrieslandkrimi (Kommissar Steen ermittelt 6)' von Bekker, Alfred
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Der Tote von Twixlum. Ostfrieslandkrimi (Kommissar Steen ermittelt 6)"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:157
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Der Strandhexenmord: Ostseekrimi (Ein Fall für Molly Bleck 2)"

read more

Rezensionen zu "Der Tote von Twixlum. Ostfrieslandkrimi (Kommissar Steen ermittelt 6)"

  1. Die letzte Fahrt des Kapitäns

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 18. Jun 2020 

    Der neue Kriminalroman von Alfred Bekker führt nach Twixlum, einen Stadtteil von Emden, der sich selbst eher als funktionierende Dorfgemeinschaft versteht. Als der alte, wohlangesehene Hauke Barthelmes, von allen nur ehrfurchtsvoll „Kapitän“ genannt, zu Grabe getragen wird, ist das ganze Dorf dabei. Auch Kriminalhauptkommissar Ebbo Steen ist anwesend, erst mal nicht aus beruflichen Gründen, sondern weil er seit seiner Kindheit den Kapitän kennt und sich voller Wehmut an dessen abenteuerliche Geschichten, zur Hälfte wohl Seemannsgarn, erinnert.

    Doch dann wird am offenen Grab der Großneffe und Erbe Timo Saathoff erschossen und aus Ebbos privater Anwesenheit wird eine dienstliche. Auch mit dabei ist sein frisch pensionierter Kollege Ihno Purwin, der sich als Privatermittler den Ruhestand etwas abenteuerlicher gestalten will und sein erster Auftragsgeber sollte das Mordopfer werden.

    Der nicht sehr umfangreiche Krimi ist schnell durchgelesen, fast zu schnell, wie ich fand. Die ganzen Ermittlungen und Hintergründe wurden sehr flott abgehandelt, da hätte ich gern noch mehr gelesen. Vor allem aus der Vergangenheit des Kapitäns hätte ich gern mehr erfahren. Dass er vermögender war, als er durch Beruf und Rente sein konnte und dass ein Teil seiner Bezüge von einer Bank der Cayman Inseln stammte, machte mich als Leserin stutzig, die ermittelnde Polizei allerdings nicht.

    Den Plot hat sich der Autor gut und spannend ausgedacht, Twixlum und Emden als Hintergrund sind ebenfalls schön in die Handlung mit eingebaut. Die Atmosphäre ist also wirklich stimmig. Der Schreibstil ist flüssig, schließlich ist der Autor ein routinierter Schriftsteller.

    Auch die Auflösung ist schlüssig, ging mir persönlich aber ein wenig zu schnell über die Bühne. Ich hätte mir wirklich ein wenig mehr „Fleisch auf den Rippen“ des Handlungsgerüsts gewünscht.

    Solide gemachte Krimiunterhaltung für ein paar Lesestunden und ein wenig Küstenfeeling, dass schon durch das schöne und frische Cover ausgedrückt wird.

 

Dänische Schuld: Gitte Madsen ermittelt (Ein Gitte-Madsen-Krimi 2)

Buchseite und Rezensionen zu 'Dänische Schuld: Gitte Madsen ermittelt (Ein Gitte-Madsen-Krimi 2)' von Gronover, Frida
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Dänische Schuld: Gitte Madsen ermittelt (Ein Gitte-Madsen-Krimi 2)"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:368
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Der Strandhexenmord: Ostseekrimi (Ein Fall für Molly Bleck 2)"

Lesern von "Dänische Schuld: Gitte Madsen ermittelt (Ein Gitte-Madsen-Krimi 2)" gefiel auch

read more

Rezensionen zu "Dänische Schuld: Gitte Madsen ermittelt (Ein Gitte-Madsen-Krimi 2)"

  1. Auge um Auge

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 13. Jun 2020 

    Seit Gitte Madsen von Münster nach Marielyst in Dänemark umgezogen ist, hat sie sich gut eingelebt, sie arbeitet beim örtlichen Bestatter, hat Freunde und Verwandte gefunden. Immer noch hat sie die Suche nach ihrem vor 18 Jahren verschwundenen Vater nicht aufgegeben. Er war Däne und sie glaubt nicht, dass er seine Frau und Tochter einfach im Stich gelassen haben könnte.

    Gitte scheint ungewöhnliche Todesfälle anzuziehen, schon einmal wurde sie in einen Mordfall verwickelt und nun wird sie Zeugin wie im Restaurant ein Gast am Nebentisch jäh verstirbt, waren es die Pilze? Aber schnell stellt sich heraus, dass es ein heimtückischer Mord war. Bei der Vorbereitung zur Bestattung erfährt Gitte, dass die Familie des Mannes schon mehrfach von Tod und Unfall gebeutelt wurde. So sitzt der älteste Sohn der Familie nach einem Fallschirmsprung im Rollstuhl und er gibt Gitte auch den Anlass zu ermitteln. Natürlich sehr zum Missfallen des örtlichen Kommissars Ole Ansgaard. Zwar funkt es zwischen Ole und Gitte, aber Einmischung in seine Arbeit finde er nicht gut und auch privat ist er eher unentschieden.

    Das ist der zweite Fall mit der jungen Bestatterin und er schließt zeitlich nahtlos an den Vorläufer an, ist aber völlig eigenständig zu lesen.

    Gitte ist eine sehr sympathische, oft spontan agierende Figur, deren Charakterisierung der Autorin gut gelungen ist. Auch das ganze dänische Umfeld gefällt mir gut. Da sich das Buch an deutsche Leser wendet, wird einiges an dänischen Besonderheiten eingeflochten und erklärt. Da geht von den Essgewohnheiten bis hin zu den dänischen Gepflogenheiten des Heizens oder besonderen Regeln im Straßenverkehr. Das ist für zukünftige Dänemarktouristen sicher sehr hilfreich, bremst aber die Spannung des Krimis.

    Neben der Krimihandlung ist auch das Verhältnis zu Ole ein wichtiger Handlungsstrang, es knistert zwischen den beiden, aber Ole zögert, sehr zum Missfallen von Gitte. Er scheint immer erst nach ein-zwei Bierchen aufzutauen. Auch hier gibt es eine Erklärung, die gleich mehrfach thematisiert wird.

    Der Plot gefiel mir ganz gut, der Schreibstil könnte für meinen Geschmack ein wenig mehr Pep vertragen. Es liegt sicher an den ganzen eingestreuten Exkursen, die Tempo aus der Geschichte nehmen, auch wenn sie durchaus lesenswert sind und illustrieren, wie Gitte langsam in ihrer zweiten Heimat ankommt. Aber vielleicht wäre da weniger mehr gewesen.

    Insgesamt ein solider Krimi, der sicher noch weiter geführt wird, denn das Verschwinden des Vaters bleibt weiter offen.

 

Hamish Macbeth und der tote Witzbold: Kriminalroman (Schottland-Krimis 7)

Buchseite und Rezensionen zu 'Hamish Macbeth und der tote Witzbold: Kriminalroman (Schottland-Krimis 7)' von Beaton, M. C.
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Hamish Macbeth und der tote Witzbold: Kriminalroman (Schottland-Krimis 7)"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:225
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Der Strandhexenmord: Ostseekrimi (Ein Fall für Molly Bleck 2)"

read more
 

Hamish Macbeth und der tote Witzbold

Buchseite und Rezensionen zu 'Hamish Macbeth und der tote Witzbold' von Beaton, M. C.
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Hamish Macbeth und der tote Witzbold"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:225
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Der Strandhexenmord: Ostseekrimi (Ein Fall für Molly Bleck 2)"

read more

Rezensionen zu "Hamish Macbeth und der tote Witzbold"

  1. Tödliche Scherze

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 13. Jun 2020 

    Nomen est omen. Der tote Witzbold ist eine steinreicher Fabrikant, der es sich zur Gewohnheit gemacht hat, Verwandte und Bekannte, die alle samt abhängig von ihm sind, mit Scherzen zu belästigen, die weiß Gott nicht immer nur harmlos Marke Furzkissen sind. Deshalb lebt er auch weitgehend allein auf seinem Herrensitz in Nordschottland. Nun hat er seine nächste Verwandschaft eingeladen,angeblich, weil er seinen nahenden Tod fürchtet. Bruder, Schwägerin, zwei Töchter und die Angehörigen der dritten Generation sind widerwillig gekommen, befürchten sie doch, dass es sich wieder nur um einen üblen Scherz handelt. Doch die Aussicht auf eine Erbe, respektive das Nicht-Berücksichtigt-Werden im Testament ist stärker. Also kommen sie alle, und nahe zu alle werden Opfer seiner bisweilen zynischen Späße. So ist es dann wie immer in M.C.Beaton Macbeht-Romanen wieder ein Mord mit Ansage. Der tote Witzbold wird mit einem Messer in der Brust gefunden. Verdächtig sind natürlich alle, die im Testament begünstigt werden. Hier kommt Hamish Macbeth ins Spiel. Wieder einmal vertritt er den urlaubenden Kollegen aus Cnothan, der eigentlich zuständig wäre. Natürlich muss eer auch seinen ungeliebten Vorgesetzten Blair kontaktieren, der sich auf die ihm angemessenen unsympathische Weise einführt, indem er ausländerfeindliche Vorurteile offenbart, da er sich ohne Grund auf den spanischen Butler des toten Witzboldes einschießt. Doch damit hat er zweimal falsch gerechnet, stellt ihm der Butler eine intelligente Falle und lässt sich Hamish nicht aus dem Fall herausdrängen. In mühevoller Kleinarbeit und mit weiten Ausflügen findet er zunächst ein Motiv, damit auch den Täter. Doch zu dessen Überführung braucht er einen passenden Zufall.

    In gewohnt amüsanter Weise löst Hamish seinen siebten Fall und kommt dabei, ohne es zu merken, seiner Priscilla ein Stück näher.

 

Seiten