Freiheit in Gefahr

Buchseite und Rezensionen zu 'Freiheit in Gefahr' von Hans-Jürgen Papier
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Freiheit in Gefahr"

Freiheit ist die Grundbedingung gelingender Gesellschaften. Diese Erfolgsformel scheint leichtfertig in Vergessenheit zu geraten. Mit Sorge beobachtet Hans-Jürgen Papier, wie unsere einst hart erkämpften Freiheitsrechte Stück für Stück beschnitten werden. Für den ehemaligen Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts gilt: Auch und gerade in Krisenzeiten, bei der notwendigen Sicherstellung von Gesundheit, beim Schutz vor Bedrohungen durch Terrorismus, Klimawandel und wirtschaftliche Krisen darf die Freiheit nicht aufs Spiel gesetzt werden. Hans-Jürgen Papier zeigt auf, welchen Herausforderungen wir uns heute gegenübersehen und welche Lösungen erforderlich sind, um unser legitimes Bedürfnis nach Sicherheit nicht gegen die Freiheit auszuspielen. Für den Bundesverfassungsrichter selbst war das Prinzip der Freiheit stets Grundlage und Leitgedanke all der Entscheidungen, an denen er mitgewirkt hat; darunter einige wegweisende Urteile, die die Bürgerrechte in unserem Land gegen versuchte Übergriffe dauerhaft geschützt und gestärkt haben.

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:288
Verlag:
EAN:9783453218161
read more
 

Mein Hundewissen

Buchseite und Rezensionen zu 'Mein Hundewissen' von Günther Bloch
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Mein Hundewissen"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:192
EAN:9783833862526
read more
 

Sherlock Holmes Mind Palace Geniale Gedächtnisrätsel

Buchseite und Rezensionen zu 'Sherlock Holmes Mind Palace Geniale Gedächtnisrätsel' von Tim Dedopulos
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Sherlock Holmes Mind Palace Geniale Gedächtnisrätsel"

Format:Taschenbuch
Seiten:224
EAN:9783741526053
read more

Rezensionen zu "Sherlock Holmes Mind Palace Geniale Gedächtnisrätsel"

  1. Wunderschöne Aufmachung

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 10. Sep 2021 

    „Sherlock Holmes Mind Palace Geniale Gedächtnisrätsel“ ist ein Rätsel- und Gedächtnistrainings-Buch von Tim Dedopulos. In dem Buch begleitet man Sherlock Holmes und Watson bei ihren Fällen und lernt allerhand spannendes. Insbesondere die Gedächtnistechniken, die im Wesentlichen auf der Holmes’schen Kominatorik basieren.
    Absolut klasse ist die Aufmachung des Buches. Es liegt super in der Hand und sieht sehr hochwertig aus. Zudem sind die Illustrationen echt spitze. Von den Rätseln selber bin ich allerdings nicht 100% überzeugt. Es sind ein paar nette Rätsel dabei (insbesondere die Mathematischen), aber auch viele reine Wissensfragen. Das ist aus meiner Sicht etwas anderes als ein Rätsel, wenn die Fragen auch durchaus interessant waren. Die Gedächtnisübungen ziehen sich durch das ganze Buch und waren ganz interessant, wenn auch etwas fordernd. Ich kam damit nicht sehr gut zurecht. Vermutlich, weil ich das Buch nicht in einem Rutsch durchgearbeitet habe. Das wäre bei über 100 Fragen auch ambitioniert. Das Buch gliedert sich in verschiedene Schwierigkeitsstufen. Zwischen den ersten Stufen habe ich keinen Unterschied gemerkt, nach hinten raus aber durchaus.
    In Summe fand ich das Buch ganz gut, aber für die vielen Wissensfragen gibt es ein Sternchen Abzug.

    Teilen
 

Meine innere Uhr

Buchseite und Rezensionen zu 'Meine innere Uhr' von  Peschel
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Meine innere Uhr"

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:144
EAN:9783842629530
read more

Rezensionen zu "Meine innere Uhr"

  1. Interessant und lehrreich

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 17. Jul 2021 

    „Meine innere Uhr“ von Pepe Peschel ist ein Buch für alle, die durch berufliche oder private Termine gezwungen sind, gegen ihre innere Uhr zu arbeiten, und die trotzdem leistungsfähig und gesund bleiben möchten. Mir hat das schlanke und kompakte Format des Buches sehr zugesagt. Auch die Aufmachung und die Farbwahl sind sehr modern und ansprechend.
    Das Buch gliedert sich in 3 Teile. Im ersten Teil wird die biologische Uhr des Körpers erklärt und mit Studien untermauert. Ich fand das sehr interessant, teils aber auch recht langatmig geschrieben. Im zweiten Teil ging es um die Folgen der permanenten Ignoranz unserer inneren Uhr. Da habe ich mich – leider – in vielen Punkte wiedergefunden und musste schon des Öfteren mal Schlucken.
    Der für mich interessanteste Part war der 3. Teil mit seinem 3 Schritte Programm. Ich möchte natürlich wissen, was ich im Alltag verbessern kann und der Leser bekommt hier wertvolle Tipps. Viele Tipps kannte ich bereits, hatte sie aber bisher nicht auf die innere Uhr bezogen. Manches was mir aber völlig neu und wird ausprobiert. Mein „UN-Tipp“ des Jahres war leider auch dabei… ich habe schon oft gelesen, dass man immer nur essen soll wenn man Hunger hat (zeitglich natürlich regelmäßig und am besten mit 4-5 h Abstand zwischen den Mahlzeiten). Wenn man als normaler Mensch aber nur isst wenn man selber Hunger hat, dann isst man ungefähr nie mit seiner Familie zusammen. Ich habe bis heute nicht verstanden wo da der Vorteil sein soll.
    Alles in allem ist es aber ein wirklich gutes Buch, was ich gerne empfehle.

    Teilen
 

The Comfort Book - Gedanken, die mir Hoffnung machen

Buchseite und Rezensionen zu 'The Comfort Book - Gedanken, die mir Hoffnung machen' von Matt Haig
5
5 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "The Comfort Book - Gedanken, die mir Hoffnung machen"

Matt Haigs Comfort Book ist ein Kompendium liebevoller und tiefgründiger Texte, die Mut machen für jeden Tag. Seine Worte verzaubern durch ihre tiefe Selbsterkenntnis, Akzeptanz und den feinfühligen Blick für das, was uns zum Menschen macht.

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:256
Verlag: Droemer HC
EAN:9783426278451
read more

Rezensionen zu "The Comfort Book - Gedanken, die mir Hoffnung machen"

  1. In sich gehen...

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 23. Jul 2021 

    Ich habe ja bereits einige Bücher von Matt Haig gelesen, egal ob nun Roman oder Sachbuch, weshalb ich hier schon wieder mächtig neugierig war und es unbedingt lesen wollte.

    Matt hat in diesem Buch Ideen, Gedanken, Songs, Filme und ähnliches gesammelt und aufgelistet, die ihm helfen durch den Alltag zu kommen. Dabei ist auch die ein oder andere Lebensweisheit und Erkenntnis dabei.

    Dieses Sachbuch sorgt dafür, dass man in sich geht, Dinge hinterfragt und sich mehr mit sich selbst und seinem Verhalten beschäftigt, was ich vor Start der Lektüre nicht erwartet hatte.

    In meinen Augen ein so lebensbejahendes Buch, welches man gelesen haben sollte, weil es einen schlichtweg emotional tief berührt.

    Man kann diesen Schatz in einem Rutsch oder in kleinen Portionen lesen. Man kann vorne starten oder von hinten. Man kann durchblättern und nur Teile davon lesen und dennoch ergibt alles einen Sinn.

    Fazit: Ich habe mich beim Lesen sehr geborgen und aufgehoben gefühlt, weshalb ich nur eine Leseempfehlung aussprechen kann. Klasse!

    Teilen
  1. Fundgrube mit Überraschung

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 06. Jul 2021 

    Schon der Untertitel, der passenderweise oben auf dem Cover steht, sagt schon viel über das Buch aus. Gedanken, die mir Hoffnung machen. Hier zeigt sich schon, dass das Buch kein Lebenshilfeleitfaden ist, der dem Leser übergestülpt wird, sondern ein Angebot des Autors in dem er uns zeigt, welche Gedanken oder Texte er hilfreich, interessant oder lesenswert findet.

    Im Vorwort schreibt er quasi, dass es keine Gebrauchsanleitung für das Buch gibt. Keinen roten Faden oder eine Stichwortsuche zu einem Problem. Der rote Faden ist bildlich gesehen ein Verbundensein, so stellt er nachträglich fest. Diese Verbundenheit wird auch in dem Buch bildlich übernommen, in dem die geschwungenen Linien des Covers ( Lebensweg?) sporadisch im Buch wieder auftauchen. Ein schönes Detail.

    Zwei grosse Fragen tauchten bei mir auf.
    1.Warum eine Sammlung in Buchform, es gibt doch das Internet mit vielen ähnlichen Seiten.
    2. Ein britischer Autor? Zitiert er nicht nur britische oder amerikanische Personen oder für deutsche Leser kulturell eher unbekannte Zusammenhänge, wie oft in amerikanischen Ratgebern?

    Meine Gedanken zur ersten Frage:
    Ein Buch per se hat für viele eine Ausstrahlung, die man nicht unterschätzen darf. Hier ist das Lesen und Stöbern eine Angelegenheit zwischen Buch und Leser, man hat die Seite in der Hand und blättert um. Meist distanziert von der Welt und ohne die Möglichkeit nebenbei abgelenkt zu werden von Mails etc. Dazu gibt das Buch eine immer gleiche Grundlage, auf die man zurückgreifen kann ohne online Lesezeichen und andere computerbedingte Speichermöglichkeiten. Direkt mit einem Stift markieren, ein Eselsohr machen, der Autor spricht sogar von Rausreissen einer Seite, wenn man es denn mag. Es ist mein Buch, das ich in der Hand habe und nicht eine Seite im Internet.
    Meine Gedanken zur zweiten Frage:
    Beim Stöbern fand ich mein Vorurteil hinsichtlich eher amerikanisch/britischer Zusammenhänge total platt gemacht. Mit dem Kapitel "Wahrheit und Mut und Karl Heinrich Ulrichs" wurde ich erstens eines Besseren belehrt und zweitens muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich noch nie von diesem deutschen Juristen gehört hatte, der schon im 19. Jahrhundert öffentlich für die rechtliche Gleichstellung von Homosexuellen eintrat.

    Ein Fazit noch. Für dieses Buch eine Rezension so früh nach dem Erscheinen zu schreiben kann nur an der Oberfläche kratzen. Es wächst mit dem Lesen.

    Teilen
 

Wahnsinn mit Methode

Buchseite und Rezensionen zu 'Wahnsinn mit Methode' von  Sahra Wagenknecht
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Wahnsinn mit Methode"

Format:Taschenbuch
Seiten:256
Verlag:
EAN:9783360019561
read more
 

Seiten