Martha Quest

Buchseite und Rezensionen zu 'Martha Quest' von Doris Lessing
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Martha Quest"

Format:Taschenbuch
Seiten:414
Verlag:
EAN:9788373596818
read more
 

Die netten Nachbarn: Satiren von Ephraim Kishon ( 3. März 2011 )

Buchseite und Rezensionen zu 'Die netten Nachbarn: Satiren von Ephraim Kishon ( 3. März 2011 )' von
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die netten Nachbarn: Satiren von Ephraim Kishon ( 3. März 2011 )"

Autor:
Format:Unbekannter Einband
Seiten:0
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Die netten Nachbarn: Satiren von Ephraim Kishon ( 3. März 2011 )"

  1. Modernes Cover, altbackener Humor...

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 22. Nov 2020 

    Nachbarn und ihre Eigenheiten sind ein fast unerschöpfliches Thema für jedermann. Die Familie Kishon lebt Tür an Tür mit Felix und Erna Selig. Ob es um die Lautstärke geht, mit der man Musik hören darf, ob ausgelassene Feste erlaubt sind oder die Renovierung der Wohnung, bei der alle mitleiden - Nachbarn sind eine besondere Spezies, die einem das Leben nicht immer leicht macht. Doch ohne sie wäre unser Leben so viel ärmer, denn auch die Hilfe unter Nachbarn ist legendär. Die Familie Kishon jedenfalls erlebt viel Abenteuerliches mit ihren lieben Nachbarn.

    Vielleicht ist Kishons Zeit allmählich doch vorbei (gestorben ist der israelische Schriftsteller bereits 2005)? In meiner Jugend habe ich etliche seiner unterhaltsamen Geschichten gelesen und diese Mischung aus überzogenem Humor und Selbstironie stets zu schätzen gewusst. Diesmal allerdings gingen mir manche Erzählungen irgendwie auf die Nerven, weil sie für mich 'zu drüber' waren als dass sie für mich amüsant hätten wirken können.

    Ob nun das nachbarliche Radio, das durch den heimischen Rasierapparat gestört wird, das Wegschauen der Nachbarn bei einem wiederholten nächtlichen Einbruch in dem Betrieb gegenüber oder die Tratschgewohnheiten unter Nachbarn - irgendwie hat mich diesmal keine der Geschichten so recht überzeugt. Es mag an der vom Verlag gewählten Zusammenstellung liegen, aber womöglich liegt mir der Humor Kishons auch einfach nicht mehr...

    Eine flotte Lektüre, ganz nett für zwischendurch, aber in nächster Zeit werde ich um Ephraim Kishon wohl eher einen großen Bogen machen...

    © Parden

 

Nebel des Vergessens

Buchseite und Rezensionen zu 'Nebel des Vergessens' von  Bianka Minte-König
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Nebel des Vergessens"

Format:Audible Hörbuch
Seiten:0
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Nebel des Vergessens"

  1. Weniger gruselig als erwartet...

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 22. Nov 2020 

    Plötzlich tritt ein Fremder vor Viktoria aus dem Nebel. Sie wagt kaum zu atmen. Der Mann sieht aus wie ihr Vater, ihr Vater in jungen Jahren. In seinem Gesicht steht eine stumme Frage. Und Viktoria spürt, dass sie ihm eine Antwort geben soll. Eine Antowrt auf ein dunkles Geheimnis, über dem längst der Nebel des Vergessens liegt.

    Dies ist ein Buch aus der Jugendbuch-Mystery-Serie "Liebe & Geheimnis", gedacht für (wohl eher weibliche) Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren. Gelesen wird die ungekürzte Hörbuch-Ausgabe (2 Stunden und 8 Minuten) von Nana Spier. Passend zur jugendlichen Ich-Erzählerin Viktoria klingt die Stimme der Sprecherin jung und frisch, was beim Hören eine authentische Wirkung erzielt.

    Da ich mit Liebesgeschichten meist nicht so viel anfangen kann, war meine Sorge anfangs, dass der Fokus hier zu sehr auf diesem Aspekt liegt, aber die Dosis Gefühle war, wenn auch zuweilen kitschig, noch im annehmbaren Rahmen für mich. Das Hauptaugenmerk liegt tatsächlich eher auf dem Geheimnis, dem Mystery-Aspekt der Erzählung, und das hat mir - auch wenn ich früh ahnte, wie alles zusammenhing - doch ganz gut gefallen.

    "Das waren die gruseligsten und verrücktesten Ferien, die ich je in meinem Leben gehabt habe. Und die verliebtesten..."

    So lautet der Schlusssatz der Erzählung. Das liegt vielleicht im Auge des Betrachters. Mich konnte gerade das 'Gruselige' nicht so ganz überzeugen, da hatte ich mir deutlich mehr erhofft. 'Geheimnisvoll' hätte es da wohl eher getroffen, denn trotz einiger Mystery Anteile gilt es hier, nicht etwa eine bedrohliche Situation zu überleben, sondern eben ein altes Geheimnis aufzuklären.

    An der Küste der Bretagne hat Viktoria ein kleines Häuschen geerbt, das sich in die rauen Klippen schmiegt: das alte Heim ihres jüngst verstorbenen Großvaters. Neben der Trauer um ihren Opa überwiegt die Freude, dass das Häuschen nun ihr gehört, und gemeinsam mit ihrer Mutter beschließt Viktoria, dort ihre Ferien zu verbringen. Gleich am ersten Abend findet sie am Strand ein muschelverkrustetes Medaillon, das ihr nach dem Reinigen so gut gefällt, dass sie es gleich anlegt. Damit beginnt aber eine Reihe von unheimlichen Ereignissen und Begegnungen, bei denen gerade Viktoria eine große Rolle zu spielen scheint. Aber weshalb nur?

    Zur Seite steht ihr in diesem Sommer ein alter Jugendfreund, den sie schon von früheren Ferienaufenthalten her kennt und dem sie am Strand zufällig wiederbegegnet. Schon bald ist klar, dass es zwischen den beiden mehr als Freundschaft gibt, und so entwickelt sich hier allmählich auch eine zarte Liebesgeschichte, die jedoch auch ganz und gar nicht frei von Turbulenzen ist.

    Gemeinsam kommen sie nach und nach dem Geheimnis auf die Spur und entdecken schließlich Unglaubliches. Mir persönlich fehlte da, wie schon erwähnt, der Überraschungseffekt, weil sich die Lösung m.E. doch recht deutlich aufdrängte. Alles in allem ließ sich die Erzählung jedoch angenehm hören und entpuppte sich als unterhaltsamer Zeitvertreib.

    Nett zu hören, jedoch ohne wirkliche Höhepunkte - also ideal geeignet für zwischendurch um einfach mal abzuschalten.

    © Parden

 

Wir sind das Klima!: Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können

Buchseite und Rezensionen zu 'Wir sind das Klima!: Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können' von  Jonathan Safran Foer
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Wir sind das Klima!: Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können"

Format:Audible Hörbuch
Seiten:0
Verlag:
EAN:

Lesern von "Wir sind das Klima!: Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können" gefiel auch

read more

Rezensionen zu "Wir sind das Klima!: Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können"

  1. Hoffnung vs. Vergeblichkeit...

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 22. Nov 2020 

    Es gibt Menschen, die nicht an den Klimawandel glauben. Und es gibt Menschen, die wissen – gestützt durch intensive wissenschaftliche Untersuchungen –, dass sich unser Planet durch menschliche Aktivitäten erwärmt. Aber glauben WIR wirklich daran? Warum handeln wir dann nicht? Auf überraschend unterhaltsame und eindringliche Weise erkundet Jonathan Safran Foer das zentrale Dilemma unserer Zeit. Wir haben unseren Planeten in eine Fleischfarm verwandelt, und die Folgen sind katastrophal. Es sind gemeinsame Maßnahmen erforderlich, um der größten Krise der Menschheit Einhalt zu gebieten. Und Jonathan Safran Foer bietet eine konkrete und durchaus realisierbare Lösung: Tierische Produkte nur einmal täglich zur Hauptmahlzeit

    Der CO2-Ausstoß ist es, der dem Klima den Garaus zu machen droht. Allseits bekannte Fakten, und wenn man sich näher damit beschäftigt, erkennt man die globale Verflechtung verschiedener Interessen und Zusammenhänge, die aus dem Problem einen gordischen Knoten machen. Unlösbar.

    Tatsächlich weiß man, will man persönlich etwas daran ändern, kaum wo man anfangen soll. Das Auto stehen lassen, wann immer man die Gelegenheit dazu hat - gut. Bringt aber nicht viel. Jonathan Safran Foer liefert hierfür eine Menge Zahlen und Fakten, die den Hörer phasenweise zu erschlagen drohen. Um ihn allmählich dahin zu bringen, wo man tatsächlich etwas tun kann: beim Fleischkonsum.

    Wie das? Nun, Massentierhaltung sorgt neben einer kaum artgerechten Aufzucht für einen immensen CO2-Ausstoß. In Verbindung mit dem - meist zur Schaffung von zur Futtergewinnung gedachten Weide- und Anbauflächen - rasanten Abholzen großer Waldflächen wie z.B. dem tropischen Regenwald verursacht diese Massentierhaltung einen gewaltigen Prozentsatz der kritischen Gasentwicklung. Nicht nur, dass immer mehr Tiere so immer mehr CO2 ausstoßen, nein, auch die Bäume, die einen hohen Prozentsatz des ausgestoßenen CO2s binden konnten, sind oder werden in einem beängstigenden Tempo gefällt.

    Wem der gerade gelesene Absatz dieser Rezension schon anstrengend erscheint, der sollte sich mal das Hörbuch anhören (sehr passend vorgetragen von Christoph Maria Herbst!). Der Autor erklärt die Zusammenhäge letztlich zwar schlüssig, jedoch in stetigen Wiederholungen, so dass die benannte Gefahr in Verbindung mit den Appellen zum Umdenken etwas Mantrartiges bekommt. Ich verstehe durchaus den Sinn von Wiederholungen - hier war es mir an vielen Stellen dadurch allerdings deutlich zu ausschweifend.

    Dabei erläutert Jonathan Safran Foer zwar die Dringlichkeit und Größe des Problems, gleichzeitig aber auch die immense Schwierigkeit, dieses in seinem Ausmaß wirklich zu erfassen - und vor allem es zu glauben. Damit meint er nicht die Gegner der Theorie der Klimaerwärmung, sondern eher alle anderen, die es zwar irgendwie wissen aber doch nicht glauben können. Einerseits zu groß die Dimensionen, andererseits sind dabei außer diffusen Ängsten keine weiteren Emotionen beteiligt. Und ohne Emotionen kein wirklicher Glaube, und ohne Glaube kein Versuch der Umkehr.

    Neben wissenschaftlichen, statistischen und psychologischen Ansätzen präsentiert der Autor auch Einsichten in sein eigenes Familienleben, früher wie heute. Auch gibt er offen zu, wie schwer es ihm selbst fällt, sich ernährungsmäßig von tierischen Produkten zu verabschieden oder deren Verzehr zumindest drastisch einzuschränken. Ein ausführliches (bis langatmiges) Gespräch mit seinem eigenen Gewissen stellt dieses Dilemma eindringlich dar.

    Was also tun? Letztlich bleibt wohl nur der Weg, den der Klappentext bereits verrät: max. einmal täglich zu tierischen Nahrungsmitteln greifen. Damit ist nicht nur das Fleisch gemeint sondern auch Milchprodukte und Eier. Hoffnungsvoll? Letztlich halten sich Hoffnung und der Gedanke an Vergeblichkeit wohl die Waage. Eindringlich genug werden hier die Konsequenzen benannt, wenn es zu keiner Umkehr kommt. Aber kann der Mensch sich selbst überlisten? Und wird es reichen?

    Ehrlich gesagt hat mich das Hörerlebnis deprimiert. Hier wird kein wirkliches Rezept an die Hand gegeben (außer sich möglichst vegan zu ernähren). Klar: je mehr das Konzept verfolgen, desto erfolgversprechender ist das. Aber wie viele absolut gleichgültige Menschen gibt es? Vielleicht bin ich zu pessimistisch? Aber die Erfahrung sagt etwas anderes...

    Natürlich heißt das nicht, dass man es nicht versuchen sollte. Die Optionen, die Stephen Hawking benannte (eine etwaige Besiedlung des Mars als einzige Überlebensmöglichkeit der Spezies Mensch) ist für mich noch viel weniger vorstellbar als das konfuse und verzweigte Konstrukt der Klima-Erwärmung und die damit verbundene Bedrohung der Ausrottung des Menschen.

    Also ab jetzt: Margarine statt Butter, Fleisch nur noch einmal pro Woche, Käse in reduzierten Mengen, Kaffee lieber weniger stark als mit Milch, Eier nur noch ab und an und wenn, dann von glücklichen Hühnern. Mit dem Vorsatz kann ich leben. Wenn man Jonathan Safran Foer so zuhört, kann einem abgesehen von der Erkenntnis der Dringlichkeit des Handelns auch ein Zweifel daran kommen, ob die Menschheit es überhaupt verdient hat zu überleben.

    Hoffnung vs. Vergeblichkeit. Es hält sich die Waage...

    © Parden

 

Lea: Novelle

Buchseite und Rezensionen zu 'Lea: Novelle' von Pascal Mercier
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Lea: Novelle"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:257
Verlag:
EAN:
read more
 

Quilling: Voll von der Rolle

Buchseite und Rezensionen zu 'Quilling: Voll von der Rolle' von Julia Vogel
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Quilling: Voll von der Rolle"

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:56
Verlag: TWENTYSIX
EAN:9783740751142
read more

Rezensionen zu "Quilling: Voll von der Rolle"

  1. Eine alte Basteltechnik neu 4

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 25. Nov 2020 

    Mit Quilling haben sich schon Menschen in der Antike befasst . Belegt ist dieses Technik seit dem 15 . Jahrhundert . Vor allem vornehme Damen haben sich damit beschäftigt . Heute ist sie eine Beschäftigung , in der man abschalten und seiner Kreativität freien Lauf lassen kann .

    Die Anleitungen sind leicht verständlich und ausführlich beschrieben . Unterstützt werden sie durch farbige Bilder . Das Cover sieht nach einem tollen Bastelbuch aus , es sind Bilder aus diesem Buch . Die Seiten sind aus Hochglanzpapier und werden mit Spiralen zusammengehalten . Das Buch ist abwechslungsreich und geht von der Planung bis hin zum fertigen Design oder Projekt .

    Fazit : Zu Beginn des Buches wurde ich in die Entstehungsgeschichte des Quillings bekannt gemacht. Ich finde , es ist eine sehr gute Einleitung in das Bastelbuch . Vor allem , der so wie ich , auf Neuland stößt . Zum Quilling braucht der Bastler nicht viel : Es gibt verschiedene Quilling - Papiere zum kaufen auch mit Tonpapier lässt sich sehr gut arbeiten . Außerdem benötigt man zusätzlich unterschiedliche Werkzeuge , die aber recht günstig sind . Unterteilt wird das Buch in fünf
    Bereiche , so hatte ich gleich einen guten Überblick . Die unterschiedlichen Formen und Figuren sind von einfachen bis schweren Mustern nachzubasteln . Da für den Anfänger bis hin zum Profi alles dabei ist , ist es für mich ein Allround Buch . Allerdings braucht man z . B . für den Linolschnitt dann doch einige Erfahrungen . Aber mit dem Quilling ist es ein Unikat und sieht zudem noch toll aus . Was ich gut finde : Es gibt im Anschluss einige Beispiele , wo der Bastler noch Ideen sammeln kann . Dieses Bastelbuch ist zwar auch für Anfänger sehr verständlich geschrieben und gestaltet aber ich finde man sollte doch etwas Vorkenntnisse haben . Wer mal etwas anderes und zudem in den unterschiedlichsten Formen und Techniken basteln möchte , der liegt mit diesem Buch auf jeden Fall richtig .

 

Seiten