Das Meer: Roman (Iberisches Panorama)

Buchseite und Rezensionen zu 'Das Meer: Roman (Iberisches Panorama)' von Blai Bonet
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das Meer: Roman (Iberisches Panorama)"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:280
EAN:9783966750202
read more
 

Tauben: Ein Portrait (Naturkunden)

Buchseite und Rezensionen zu 'Tauben: Ein Portrait (Naturkunden)' von Judith Schalansky
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Tauben: Ein Portrait (Naturkunden)"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:159
EAN:9783751802048
read more

Rezensionen zu "Tauben: Ein Portrait (Naturkunden)"

  1. La colomba

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 31. Okt 2021 

    Klappentext:

    „Die Taube ist nicht nur das älteste, sondern auch das umstrittenste Haustier der Menschheit: als Heilsbringerin und Symbol des Heiligen Geistes verehrt, als Fassadenbeschmutzerin bekämpft, zum Champion im Fernflug herangezüchtet und als angebliche Plage vergiftet. Man braucht schon das Heimfindevermögen militärisch ausgebildeter Brieftauben, um in diesem Dickicht von Widersprüchen nicht die Orientierung zu verlieren – oder auch das Know-how des Taubenpaars, das für Aschenputtel selbstlos die guten Linsen ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen sortierte. Tatsächlich dürfte es die Kropfmilch sein, mit der sowohl Täubin als auch Tauber ihren Nachwuchs versorgen, die es den verwilderten Nachfahren domestizierter Tauben erlaubt, in den zugigen Nischen von Hochhäusern zu brüten und mit ihrer erstaunlichen Masse, ihrer Sichtbarkeit und ihrer zupickenden Art die alte Frage »Wem gehört die Stadt?« lautstark gurrend zu beantworten. Karin Schneider verfolgt den Sturzflug von der himmlischen Friedensbotin, deren Nachkommen als Ratten der Lüfte gebrandmarkt den Müll der Metropolen durchstöbern, mit Scharfsinn und Empathie für die urbanen Außenseiter.“

    Autorin Karin Schneider bietet dem Leser hier eine sehr anschauliche Betrachtung über Tauben. Gern werden sie als nervtötend, dreckig und als Plage bezeichnet aber hinter diesen Geschöpfen verbirgt sich ein besonderer Vogel. Neben einerseits biologischen Parts erzählt Schneider hier auch etwas über die Bedeutung, die Mythologie des Vogels. Ihre Beschreibungen und Erläuterungen sind dabei sehr gut verständlich und flüssig notiert. Ihre Wortwahl ist treffend und punktgenau, viele bildhafte Momente tauchen auf und wir lernen die Taube von einer anderen Seite kennen. Die (Hobby-)Ornithologen unter uns werden hier zwar nichts Neues erfahren aber dennoch tut es gut, so ein schönes Loblied über diesen Vogel zu erlesen. Schneider macht sehr deutlich wie verkannt dieser Vogel eigentlich ist und sind ein kleines und gurrendes Loblied mit diesem Buch auf die Taube…

    Optik und Haptik entsprechen der Reihe aus dem Verlag und es reiht sich perfekt in diese Sammlung ein. Das Format des Taschenbuches ist hierfür sehr gut gewählt und es ist dennoch hochwertig aufgemacht.

    Ich vergebe 5 von 5 Sterne.

    Teilen
 

Der Schneeleopard (Naturkunden)

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Schneeleopard (Naturkunden)' von Judith Schalansky
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Der Schneeleopard (Naturkunden)"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:330
EAN:9783957579508
read more

Rezensionen zu "Der Schneeleopard (Naturkunden)"

  1. Auf der Suche nach dem Hüter der Stille

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 31. Okt 2021 

    Klappentext:

    „Im Herbst 1973 bricht Peter Matthiessen mit dem Biologen George Schaller in die höchsten ganzjährig bewohnten Bergtäler der Erde auf: ins nepalesische Dolpo. Hier trotzen Menschen und Tiere extremen Bedingungen ein Leben voller Schärfe und Kontur ab. Und seit Jahrhunderten blüht hier eine Tradition des tibetischen Buddhismus. Schaller will das Brunftverhalten hochalpiner Blauschafe dokumentieren, Matthiessen die Trauer über den Krebstod seiner Frau verarbeiten. Beide verbindet die Faszination für den geheimnisvollsten Bewohner des Dolpos: den Schneeleoparden.“

    Ich muss zugeben das mich Titel und Inhalt etwas stutzig gemacht haben, denn die Geschichte „Der Schneeleopard“ von Sylvain Tesson behandelt nichts anderes wie diese Geschichte hier von Peter Matthiessen. Beide flüchten Richtung Nepal zur Sinnsuche und zum ablenken der großen menschlichen Probleme mit sich selbst und wollen den Meister der Leoparden finden: den Schneeleopard. Oder findet er sie?! Sind sie wirklich auf der Suche nach ihm? Unbedingt lesen!

    Dennoch muss man klar herausstellen, dass Matthiessen hier diese Reise schon viel früher, vor knapp 50 Jahren, angetreten hat und da war von dem Wort „Achtsamkeit“ kaum die Rede. Er war seiner Zeit, was dieses Thema betrifft, weit voraus.

    Neben seinen Erlebnissen und Sichtweisen erleben wir Leser auch die Natur mit ihren Gefährten. Diese Beschreibungen werden gleichzeitig zum Sinnbild für Ruhe, Ausgeglichenheit und zur Einkehr zu sich selbst. Andere gehen ins Kloster oder beichten, Matthiessen ging dafür nach Nepal. Ein weiterer Begleiter dieser ruhesuchenden Menschen wird George Schaller. Der Biologe ist auf einem Tripp und will Untersuchungen anstellen.

    Als beide dann mit dem Schneeleoparden in „Berührung“ kommen, wirkt dies auf den Leser wie ein Trostpflaster bzw. wie eine Auflösung der gesamten Schwere - aber dies natürlich nur im Inneren der Seelen.

    Sprachlich ist dieses Buch einerseits anspruchsvoll aber anderseits auch authentisch zur damaligen Lage bzw. einfach nur passend zur Situation. Manchmal braucht es nicht vieler Worte um zu verstehen.

    Parallelen zu Sylvain Tesson sind durchaus da und gegeben. Beide haben „ihre Bekanntschaft“ mit dem Hüter des Schnees, dem Schneeleoparden, gemacht, aber jeder hat seine Erfahrungen dabei gewonnen.

    Noch kurz zur Optik und Haptik: der Verlag versteht es einfach hochwertige Bücher mit tiefsinnigen Inhalt herzustellen. Der feste Einband hat nicht nur ein tolles Cover sondern auch eine feste Haptik. Die Buchseiten und die Bindung von sehr guter Qualität und erklären auch den Preis dieses Werkes.

    Ein besonderes Buch mit besonderer Botschaft - 5 von 5 Sterne!

    Teilen
 

Naturschutz

Buchseite und Rezensionen zu 'Naturschutz' von Enric Sala
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Naturschutz"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:272
EAN:9783866907669
read more

Rezensionen zu "Naturschutz"

  1. „Ich muss nur noch schnell die Welt retten...“

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 18. Okt 2021 

    Klappentext:

    „Enric Sala will die Welt verändern – und in diesem fesselnden Buch zeigt er uns, wie. Wenn wir erst einmal begriffen haben, wie die Natur funktioniert, werden wir verstehen, warum Naturschutz wirtschaftlich klug und für unser Überleben unerlässlich ist. Seine Enthüllungen sind überraschend, manchmal kontraintuitiv: Mehr Haie signalisieren einen gesünderen Ozean; die Vielfalt der Nutzpflanzen, nicht die intensive Monokulturhaltung, ist der Schlüssel zur Ernährung des Planeten.

    Dieses kraftvolle Buch wird die Art und Weise verändern, wie Sie über unsere Welt – und unsere Zukunft – denken!“

    Ich mag Weltveränderer und Perfektionisten. Enric Sala zeigt uns in diesem Buch mit voller Inbrunst und hundertprozentiger Überzeugung wie er „die Welt retten“ würde, wenn er könnte, bzw. wie wir alles etwas dazu beitragen könnten, wenn wir einfach nur ein wenig achtsamer durch diese Natur gehen. Mit seinen Ansichten und Erzählungen öffnet er dem Leser die Augen, falls dieser es bis jetzt immer noch nicht getan hat. Der Buchtitel verrät eigentlich schon alles, denn fest steht: die Natur gehört der Natur und diese kann sich regenerieren wenn wir Menschen uns endlich nicht mehr einmischen. Sala hat hier und da einen mahnenden Ton am Leib und das darf er auch bei diesem Thema. Man spürt in jedem Satz seine Begeisterung für die Erhaltung der Artenvielfalt und zeigt uns anhand bewegender Beispiele was wäre wenn….Dieses Buch war großartig und ging mir sehr unter die Haut! Ich kann es nur empfehlen! Wir werden nicht gleich den Klimawandel damit stoppen können, aber definitiv kann jeder von uns dazu beitragen, etwas zu ändern und die Natur wieder Natur sein zu lassen.

    Ein großartiger Appell der von jedem gelesen werden sollte! 5 von 5 Sterne!

    Teilen
 

Das große Buch der Bäume

Buchseite und Rezensionen zu 'Das große Buch der Bäume' von Nathalie Tordjman
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das große Buch der Bäume"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:72
EAN:9783730610558
read more

Rezensionen zu "Das große Buch der Bäume"

  1. Super! Alles was man über Bäume wissen möchte.

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 18. Okt 2021 

    Dieses flache, handliche Sachbuch erklärt uns alles, was für Bäume relevant ist. Unterlegt mit den fantastischen Illustrationen von Isabelle Simler und Julien Norwood. Das Buch ist einfach schön und lädt zum Schmökern ein. Hinsetzen, blättern und staunen.
    In vier übersichtlichen und ausführlichen Kapiteln wird uns erklärt, was ein Baum ist, wie er wächst, wie er entsteht und was er alles kann. Im letzten Abschnitt „Wundervolle Bäume“ lernen wir dann die unterschiedlichen Bäume mit ihren Namen und wichtigsten Details kennen. Allein deshalb bin ich schon voll begeistert.
    Immer wieder gibt es im Buch kleine Quiz, deren Lösungen sich ganz am Ende finden. Eine tolle Idee, die gut beim Mitdenken hilft. Ebenfalls auf der letzten Seite über den Lösungen befindet sich ein alphabetisches Index, wo man im Buch welchen Baum findet, was natürlich ideal ist, wenn man nicht schmökern möchte, sondern gezielt eine Information sucht.
    Fazit: Sehr zu empfehlen.

    Teilen
 

Biografie einer Eiche

Buchseite und Rezensionen zu 'Biografie einer Eiche' von James Canton
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Biografie einer Eiche"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:208
Verlag:
EAN:9783832180034
read more

Rezensionen zu "Biografie einer Eiche"

  1. Mein Freund der Baum

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 03. Okt 2021 

    Klappentext:
    „James Canton besucht die achthundert Jahre alte Honywood-Eiche in Essex. Sie war ein Schössling, als die Magna Carta unterzeichnet wurde und König Johann England regierte. Heute bildet sie ein eigenes Ökosystem, in dem unzählige Insekten, Vögel und Fledermäuse, Moose, Farne und Pilze leben. Eichen sind zu Mythen und Legenden geworden. In vielen Religionen spielen sie eine besondere Rolle, und für die Entwicklung der menschlichen Zivilisation waren und sind sie von großer Bedeutung. Wir bauten unsere Häuser und Schiffe aus ihrem Holz, schürten unsere Feuer damit und mahlten ihre Eicheln in Zeiten der Hungersnot zu Mehl. ›Biografie einer Eiche‹ ist ein Buch über die Lehren, die wir aus der Natur ziehen können, wenn wir nur langsam genug zuhören.“

    Eine Biografie über einen Baum schreiben? Jepp, das ist möglich und Autor James Canton erzählt sie uns. Es scheint schon schier unglaublich wenn man den Worten von Canton folgt, was und wie er diese Biografie verpackt. Scheint es doch eher so, dass wir ein Buch über Geschichte lesen?! Aber genau das ist es: diese Eiche in Essex (die Fotos im Netz dazu sind unglaublich wenn man sie in aller Ruhe betrachtet!) hat sage und schreibe 8 Jahrhunderte auf dem Buckel und so viel Geschichte erlebt wie manche Kirche, Klöster oder Abtei nicht. „Dieser Baum müsste sprechen können!“ - genau das kommt einem beim lesen immer wieder in den Sinn. Es ist einfach so faszinierend und speziell zugleich, denn Canton zeigt uns auf, wie so ein Baum gewachsen ist, wie er Lebensraum für die Natur selbst wurde und immer noch ist. Das es dann auch noch eine Eiche ist, die hier genauer beleuchtet wird, macht uns James Canton auch noch auf eine sehr sympathische Weise klarer, denn Eichen sind ganz besondere Bäume.
    Dieses Buch ist vollgestopft mit geschichtlichem Wissen, Naturkunde, Mythologie und ganz viel Liebe und vor allem Respekt gegenüber der Natur. Cantons Worte sind nicht nur lehrend, sondern auch verdammt eindringlich und bewegend. Ich hätte nicht gedacht, dass so ein Buch mich mal so fesseln und bewegen könnte - dafür gibt es eine klare Leseempfehlung und selbstredend 5 von 5 Sterne!

    Teilen
 

Das Geräusch einer Schnecke beim Essen

Buchseite und Rezensionen zu 'Das Geräusch einer Schnecke beim Essen' von Elisabeth Tova Bailey
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das Geräusch einer Schnecke beim Essen"

Format:Taschenbuch
Seiten:176
EAN:9783492302371
read more
 

Mein erstes großes Wörterbuch

Buchseite und Rezensionen zu 'Mein erstes großes Wörterbuch' von Hannelore Dierks
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Mein erstes großes Wörterbuch"

Format:Pappbilderbuch
Seiten:36
Verlag:
EAN:9783473301416
read more

Rezensionen zu "Mein erstes großes Wörterbuch"

  1. Den Wortschatz erweitern

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 16. Sep 2021 

    Die Kleinen beim Sprechen lernen unterstützen und spielerisch den Wortschatz erweitern, dabei hilft das bunte Wörterbuch. So nehmen Kleinkinder alle die Begriffe in ihr Repertoire auf, die ihnen täglich begegnen.

    „Mein erstes großes Wörterbuch“ ist ein Band der Mini-Steps-Reihe von Ravensburger.

    Meine Meinung:
    Das Buch besteht aus 18 Doppelseiten, die je einem Thema gewidmet sind. Dazu befindet sich immer auf der linken Seite die Überschrift des Kapitels sowie manchmal ein kurzer Text. Jeder Abbildung ist ein Wort zugeordnet.

    Die Texte von Hannelore Dierks sind kindgerecht in einer einfachen Sprache mit flotten, kurzen Sätzen formuliert. Sie sprechen die Kleinsten direkt an, was mir gut gefällt.

    Das Wörterbuch umfasst mehr als 250 Begriffe. Die meisten Wörter sind alltagstauglich und daher sinnvoll ausgewählt. Manche der verwendeten Begriffe sind weniger geläufig: zum Beispiel „violett“ statt „lila“ oder „Blaubeere“ statt Heidelbeere.

    Inhaltlich geht es um Alltagssituationen wie das Essen und Anziehen sowie um Örtlichkeiten wie Kita, Supermarkt und Bauernhof. Es werden unterschiedliche Themen wie die Jahreszeiten behandelt. Darüber hinaus werden Zahlen, Farben und Tierlaute vorgestellt.

    Empfohlen wird das Wörterbuch für Kleinkinder ab zwölf Monaten. Die Seiten mit den Buchstaben des Alphabets sind für dieses Alter definitiv noch etwas zu anspruchsvoll. Die meisten anderen Themen finde ich jedoch gut geeignet. Was mir ebenfalls aufgefallen ist, ist, dass sich das Buch sehr an christlichen Traditionen orientiert. Eine muslimische Familie könnte sich daher beispielsweise beim Martinsfest oder Ostern nicht wiederfinden.

    Die Zeichnungen von Monika Neubacher-Fesser sind liebevoll und mit einem Blick fürs Detail dargestellt. Sie sind auch für Kleinkinder gut zu erkennen und zuzuordnen. Allerdings wirken die Bilder teilweise etwas altbacken.

    Die Gestaltung des Buches ist perfekt. Die Pappseiten machen einen sehr robusten Eindruck. Der Einband ist weich und ebenfalls widerstandsfähig. Auch die abgerundeten Ecken sind für Kleinkinder ideal.

    Das bunte Cover passt zum Thema des Wörterbuchs. Es ist jedoch etwas zu kleinteilig für die Altersgruppe.

    Mein Fazit:
    Wer zu „Mein erstes großes Wörterbuch“ aus der Mini-Steps-Reihe greift, macht nichts falsch. Restlos begeistern konnte mich dieser Band bei genauer Betrachtung aber leider nicht.

    Teilen
 

Vögel füttern, aber richtig

Buchseite und Rezensionen zu 'Vögel füttern, aber richtig' von Peter Berthold
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Vögel füttern, aber richtig"

Format:Taschenbuch
Seiten:112
Verlag: Erdtmanns
EAN:9783440131787
read more

Rezensionen zu "Vögel füttern, aber richtig"

  1. Ganzjahresfütterung - ja, bitte!

    5
    (5 von 5 *)
     - 13. Sep 2020 

    „So ist ein wunderbares Buch entstanden, das auf den heute verfügbaren wissenschaftlichen Grundlagen aufbaut und eindeutig zeigt: Vogelfütterung – sowohl als Winterfütterung und besser noch als Ganzjahresfütterung – leistet, verantwortungsvoll durchgeführt, einen überaus wertvollen Beitrag zum Vogelschutz und zum Erhalt der Artenvielfalt.“ (Zitat Seite 5, Vorwort Heinz Sielmann)

    Thema, Inhalt und Umsetzung

    Dieses Sachbuch mit zahlreichen Farbfotografien ist ein umfassender, informativer Ratgeber zum Thema Ganzjahrsfütterung unserer gefiederten Gäste aus der heimischen Vogelwelt.

    Das über viele Jahre recherchierte Fachwissen ist wie folgt eingeteilt:
    Zunächst werden in zwei übergeordneten Kapiteln die Grundlagen dargelegt.
    Vögel füttern: es geht um den Artenrückgang und die Geschichte der Fütterung. Den Abschluss dieses Teiles bildet der Haussperling als detailliertes Beispiel.
    Was Vögel zum Leben brauchen: hier sind die wissenschaftlichen Grundlagen nachzulesen.

    Es folgt der umfangreiche Praxisteil.
    Vögel Füttern in der Praxis: hier geht es um Futterspender, die unterschiedlichen geeigneten Futterarten, eine Übersicht der Fütterung im Jahreslauf. Diesmal ist der Star das Musterbeispiel. Doch auch auf die nicht gewünschten Besucher des Futterplatzes wird Bezug genommen, auf die erforderliche Hygiene und auch Tipps, was bei kranken oder toten Vögeln zu tun ist. Ein umfangreicher Teil mit ergänzenden Maßnahmen vom vogelfreundlichen Garten bis zu geeigneten Nistplätzen beendet diesen Praxisteil.

    Den Abschluss bildet ein vierzig Seiten langes Porträt der heimischen Vogelarten, die an den Futterstellen zu beobachten sind, jeweils eine genaue Beschreibung, Ähnlichkeiten und Unterschiede für die Bestimmung werden durch zahlreiche Farbfotografien klar erkennbar.

    Am Buchende findet sich ein kurzer Serviceteil mit Quellenangaben und Adressen von Futtermittelherstellern.

    Fazit

    Ein praxisnaher Ratgeber, verfasst nach jahrelanger Forschung von Prof. Peter Berthold und seiner leitenden Assistentin Gabriele Mohr. Klar strukturiert und sehr verständlich und lesbar geschrieben, finden auch schon bisher überzeugte Ganzjahresfütterer wie ich viele neue, wichtige Informationen und Tipps. Ein Sachbuch, das man immer wieder gerne zur Hand nimmt, um nachzulesen, oder einfach aus Freude an den vielen wunderbaren Fotografien.

    Teilen
 

Seiten