Das Haus meiner Eltern hat viele Räume

Buchseite und Rezensionen zu 'Das Haus meiner Eltern hat viele Räume' von Ursula Ott
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das Haus meiner Eltern hat viele Räume"

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:192
Verlag: btb Verlag
EAN:9783442770564
read more
 

Zwei am Meer: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Zwei am Meer: Roman' von Fanny André
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Zwei am Meer: Roman"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:272
EAN:9783832166182
read more

Rezensionen zu "Zwei am Meer: Roman"

  1. Wenn die Zeit gekommen ist

    Klappentext:

    „Mit über achtzig ist noch lange nicht Schluss, entscheidet Camille. Die alleinstehende Dame hat als Mutter und Ehefrau lange ihre Bedürfnisse zurückgestellt und möchte an ihrem Lebensabend noch einmal etwas erleben.

    Irgendwann ist auch mal Schluss, entscheidet Isabelle und kündigt ihren Job. Eingebunden in ein stressiges Arbeitsleben, hat sie ihre eigenen Wünsche und Ziele aus den Augen verloren. Als sich die beiden Frauen auf der Beerdigung von Arnaud, Camilles Sohn und Isabelles Ex-Mann, nach Jahren wiederbegegnen, stellen sie fest, dass sie mehr verbindet als die gemeinsame Trauer. Ein lange vergessener Traum kommt ihnen wieder in den Sinn: Eine Reise durch die Normandie und die Bretagne. Aber ist es dafür nicht zu spät? Nein, bestimmt Camille. Was als spielerischer Wettstreit darum beginnt, welche der beiden Regionen mehr zu bieten hat, entwickelt sich bald zu einem Roadtrip, der alles verändert.“

    Welch schönes, schlichtes Cover, ein wohlklingender Titel dazu und dann noch so eine nette und liebenswerte Geschichte - hierfür gibt es 4 von 5 Sterne von mir. Die Geschichte von Camille und Isabelle hat wahrlich authentische und äußerst berührende Parts und kommt fast ohne Kitsch aus. Die Beiden verbindet mehr als nur die Trauer um Arnaud, das wird schnell klar und genau diese Verbindung zu erlesen bietet dem Leser vergnügliche und nachdenkliche Lesestunden. Ich mochte die Idee ihres Traumes (wer reist schon gern mit der Schwiegermutter?! bzw. wer hat wohl so ein Verhältnis zur Schwiegermutter das man zusammen verreisen will?!). Der Altersunterschied der Beiden fügt sich geschmeidig zueinander hin und uns Lesern wird schnell bewusst, dass es sich hier um einen Generationsgespräch handeln wird zwischen den Beiden. Die beiden Damen erleben eine Reise, die viele Vorurteile beiseite räumt, die Annäherung bietet endlich mal die Möglichkeit seinen Gefühlen Luft zu machen. Die Landschaft bietet dafür genügend Raum um einen freien Kopf zu bekommen. Zwischen den Zeilen werden sehr viele Themen hier bedient und alle haben ihre Berechtigung und sind sinnvoll platziert. Der flüssige Schreibstil gibt allem eine runde Note, die bildhaften Beschreibungen setzen die nötigen Akzente und überhaupt - die Charaktere sind der Autorin gut gelungen.

    Ich vergebe hier eine klare Leseempfehlung!

    Teilen
 

Das Kind in dir muss Heimat finden

Buchseite und Rezensionen zu 'Das Kind in dir muss Heimat finden' von Stefanie Stahl
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das Kind in dir muss Heimat finden"

Format:Broschiert
Seiten:288
Verlag: Kailash
EAN:9783424631074
read more

Rezensionen zu "Das Kind in dir muss Heimat finden"

  1. Für ein harmonischeres Miteinander

    Ende 2019 und Anfang 2020 ging's mir nicht sehr gut. Ich war so richtig in einem Loch, hatte an nichts Freude, war antriebslos und total leicht reizbar. War es eine Winterdepression? Waren es die Schwangerschaftshormone? Zeitweise war es wirklich extrem, ich habe sehr darunter gelitten, aber mein Umfeld wahrscheinlich noch viel mehr. Ich beschloss, dass es so nicht weitergehen konnte und habe mir dann dieses Buch hier zugelegt. »Das Kind in dir muss Heimat finden« habe ich schon vor Monaten (oder Jahren?) erstmals entdeckt und da hat es mich gleich angesprochen. In dieser schweren Zeit habe ich mich nun an den Titel erinnert und ihn daraufhin besorgt. Denn das Lesen derartiger Bücher konnte mir immer schon dabei helfen, mich besser zu fühlen.

    In »Das Kind in dir muss Heimat finden« geht es um das Schatten- und das Sonnenkind, sowie um den inneren Erwachsenen. Wer sich gut kennt bzw. beobachtet, wird wissen, dass wir verschiedene Anteile in uns haben, die abwechselnd aktiv sind. In unserer Kindheit wurden wir geprägt und da enstanden sowohl schattige als auch sonnige Glaubenssätze, die wir nun, im Erwachsenenalter, mit uns herumtragen. Niemand ist zu 100 Prozent Schattenkind, genauso ist niemand zu 100 Prozent Sonnenkind. Wir haben beides in uns. Das Schattenkind macht uns das Leben schwer, das Sonnenkind verbreitet gute Stimmung und fühlt sich pudelwohl. Je nachdem, was dir gerade widerfährt, wie du dich fühlst und was du denkst, läufst du im Sonnen- oder Schattenkindmodus.

    Stefanie Stahl erklärt hier ganz genau, was hinter den Kulissen schief läuft, wenn man beispielsweise Wut, Angst oder Neid verspürt, oder warum man es nicht lassen kann, so perfekt und genau zu sein. Man versucht das Schattenkind zum Schweigen zu bringen, welches schreit, dass man nicht wichtig oder nicht gut genug ist. Alle negativen Gefühle, ausgenommen jene, die durch schwere Schicksalsschläge hervorgerufen wurden, haben ihren Ursprung beim Schattenkind. Das Schattenkind in uns kann manchmal ganz schön nerven und anstrengend sein, wenn es sich so oft zu Wort meldet und deswegen gibt uns Stefanie Stahl in ihrem Ratgeber alles mit an die Hand, was es braucht, um unseren unliebsamen Wesenskern anzunehmen und zu lieben, damit er Ruhe geben kann. Ganz wichtig dabei ist der innere Erwachsene in uns.

    ~ »Die meisten Schatten in unserem Leben rühren daher, dass wir uns selbst in der Sonne stehen.« ~
    (Ralph Waldo Emerson)

    Zuerst einmal muss man natürlich verstehen lernen, wie unser Schattenkind tickt, das heißt: es kennenlernen. Diesem Thema sind im Buch zwei sehr große Kapitel gewidmet und ich persönlich fand diese auch am interessantesten, besonders die Schutzstrategien des Schattenkindes habe ich aufgesogen. Da merkt man dann erst mal, wie viel da auf einen selbst zutrifft, also wie "kaputt" man wirklich ist, wenn man sich das alles durchliest ... Das fand ich etwas frustrierend. Mut hat mir dann allerdings gemacht, als ich mich mit meinem Sonnenkind und seinen Schatzstrategien befasst habe. Zahlreiche, sehr wertvolle, Übungen rund um das Sonnen- und Schattenkind komplettieren dieses wunderbare Buch.

    Ich habe mir die Zeit genommen, mich ausgiebig diesen Übungen zu widmen und bin nun, nach der Lektüre, viel öfter im Sonnenkindmodus, einfach weil ich bewusster und aufmerksamer mein Innenleben beobachte und rechtzeitig gegensteuern kann, bevor mein Schattenkind wieder die Führung übernimmt. Natürlich klappt es nicht immer, aber den Anspruch, dass es immer klappen muss, habe ich nicht (mehr).
    »Der Schlüssel zur Lösung (fast) aller Probleme« ist der Untertitel dieses Buches und ich würde sagen, ja, diese Aussage stimmt wirklich! Ich bin dankbar dieses Buch gefunden zu haben, denn mir konnte es sehr helfen.

    Teilen
 

Das Kind in dir muss Heimat finden

Buchseite und Rezensionen zu 'Das Kind in dir muss Heimat finden' von Stefanie Stahl
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das Kind in dir muss Heimat finden"

Format:Broschiert
Seiten:288
Verlag: Kailash
EAN:9783424631074
read more

Rezensionen zu "Das Kind in dir muss Heimat finden"

  1. Für ein harmonischeres Miteinander

    Ende 2019 und Anfang 2020 ging's mir nicht sehr gut. Ich war so richtig in einem Loch, hatte an nichts Freude, war antriebslos und total leicht reizbar. War es eine Winterdepression? Waren es die Schwangerschaftshormone? Zeitweise war es wirklich extrem, ich habe sehr darunter gelitten, aber mein Umfeld wahrscheinlich noch viel mehr. Ich beschloss, dass es so nicht weitergehen konnte und habe mir dann dieses Buch hier zugelegt. »Das Kind in dir muss Heimat finden« habe ich schon vor Monaten (oder Jahren?) erstmals entdeckt und da hat es mich gleich angesprochen. In dieser schweren Zeit habe ich mich nun an den Titel erinnert und ihn daraufhin besorgt. Denn das Lesen derartiger Bücher konnte mir immer schon dabei helfen, mich besser zu fühlen.

    In »Das Kind in dir muss Heimat finden« geht es um das Schatten- und das Sonnenkind, sowie um den inneren Erwachsenen. Wer sich gut kennt bzw. beobachtet, wird wissen, dass wir verschiedene Anteile in uns haben, die abwechselnd aktiv sind. In unserer Kindheit wurden wir geprägt und da enstanden sowohl schattige als auch sonnige Glaubenssätze, die wir nun, im Erwachsenenalter, mit uns herumtragen. Niemand ist zu 100 Prozent Schattenkind, genauso ist niemand zu 100 Prozent Sonnenkind. Wir haben beides in uns. Das Schattenkind macht uns das Leben schwer, das Sonnenkind verbreitet gute Stimmung und fühlt sich pudelwohl. Je nachdem, was dir gerade widerfährt, wie du dich fühlst und was du denkst, läufst du im Sonnen- oder Schattenkindmodus.

    Stefanie Stahl erklärt hier ganz genau, was hinter den Kulissen schief läuft, wenn man beispielsweise Wut, Angst oder Neid verspürt, oder warum man es nicht lassen kann, so perfekt und genau zu sein. Man versucht das Schattenkind zum Schweigen zu bringen, welches schreit, dass man nicht wichtig oder nicht gut genug ist. Alle negativen Gefühle, ausgenommen jene, die durch schwere Schicksalsschläge hervorgerufen wurden, haben ihren Ursprung beim Schattenkind. Das Schattenkind in uns kann manchmal ganz schön nerven und anstrengend sein, wenn es sich so oft zu Wort meldet und deswegen gibt uns Stefanie Stahl in ihrem Ratgeber alles mit an die Hand, was es braucht, um unseren unliebsamen Wesenskern anzunehmen und zu lieben, damit er Ruhe geben kann. Ganz wichtig dabei ist der innere Erwachsene in uns.

    ~ »Die meisten Schatten in unserem Leben rühren daher, dass wir uns selbst in der Sonne stehen.« ~
    (Ralph Waldo Emerson)

    Zuerst einmal muss man natürlich verstehen lernen, wie unser Schattenkind tickt, das heißt: es kennenlernen. Diesem Thema sind im Buch zwei sehr große Kapitel gewidmet und ich persönlich fand diese auch am interessantesten, besonders die Schutzstrategien des Schattenkindes habe ich aufgesogen. Da merkt man dann erst mal, wie viel da auf einen selbst zutrifft, also wie "kaputt" man wirklich ist, wenn man sich das alles durchliest ... Das fand ich etwas frustrierend. Mut hat mir dann allerdings gemacht, als ich mich mit meinem Sonnenkind und seinen Schatzstrategien befasst habe. Zahlreiche, sehr wertvolle, Übungen rund um das Sonnen- und Schattenkind komplettieren dieses wunderbare Buch.

    Ich habe mir die Zeit genommen, mich ausgiebig diesen Übungen zu widmen und bin nun, nach der Lektüre, viel öfter im Sonnenkindmodus, einfach weil ich bewusster und aufmerksamer mein Innenleben beobachte und rechtzeitig gegensteuern kann, bevor mein Schattenkind wieder die Führung übernimmt. Natürlich klappt es nicht immer, aber den Anspruch, dass es immer klappen muss, habe ich nicht (mehr).
    »Der Schlüssel zur Lösung (fast) aller Probleme« ist der Untertitel dieses Buches und ich würde sagen, ja, diese Aussage stimmt wirklich! Ich bin dankbar dieses Buch gefunden zu haben, denn mir konnte es sehr helfen.

    Teilen
 

Generation Beziehungsunfähig

Buchseite und Rezensionen zu 'Generation Beziehungsunfähig' von Michael Nast
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Generation Beziehungsunfähig"

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:240
Verlag: EDEL
EAN:9783841904065
read more

Rezensionen zu "Generation Beziehungsunfähig"

  1. Aktueller denn je...

    Auch wenn das Buch mittlerweile fünf Jahre auf dem Buckel hat, so trifft es immer noch den Tenor der heutigen Zeit. Ich persönlich habe sogar das Gefühl, dass es noch schlimmer geworden ist.

    Anders als erwartet, geht es in diesem launigen Sachbuch nicht nur um Beziehungen oder deren Nicht- Existenz, sondern vor allem um unsere Gesellschaft und deren Erwartungen. Warum fiel es unserer Elterngeneration noch so leicht einen Partner zu finden, während wir heute beinahe daran verzweifeln?

    Michael Nast schreibt so unterhaltsam und kurzweilig, dass es sich wirklich wie ein Gespräch unter Freunden anfühlt, die im Buch enthaltenen Texte zu lesen. Dies kann man in einem Rutsch tun oder Stück für Stück genießen.

    Ich fand es vor allem interessant hierdurch mal die Perspektive eines Single- Mannes zu erleben, die sich doch sehr mit meinen Dating- Erfahrungen deckt.

    Auch wenn ich beim Lesen oft dachte: "Das kann er jetzt nicht so formulieren." oder "Oh weh das hat er jetzt nicht wirklich geäußert.", so muss ich nach der Beendigung der Lektüre sagen, dass er lediglich das ausspricht, was wir alle denken, uns aber nicht trauen zu sagen.

    Klar tut es als Frau Mitte 30 schon weh, dass man welkt statt reift und dass man langsam aber sicher unsichtbar wird, aber genauso ist es in der heutigen Gesellschaft, die nach Jugend, Perfektion und Idealen strebt, die gar nicht zu erreichen sind.

    Herr Nast schafft es mit seinen Texten, dass sich der Leser selbst reflektiert und sich vielleicht auch mal fragt, was man eigentlich selbst will und nicht was die anderen von einem wollen.

    Gut gefallen hat mir außer der lockeren Erzählweise übrigens auch das Einstreuen zahlreicher Zitate von Schriftstellern, Musikern und ähnlichen, die man sich nur zu gern notiert, um sie beim nächsten Date anzuwenden.

    Fazit: Das perfekte Buch für alle Millennials. Wenn ihr euch verstanden fühlen wollt, dann lest dieses Buch!

    Teilen
 

Nur dieses eine Leben (Begegnungen 2)

Buchseite und Rezensionen zu 'Nur dieses eine Leben (Begegnungen 2)' von Mary Kuniz
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Nur dieses eine Leben (Begegnungen 2)"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:278
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Nur dieses eine Leben (Begegnungen 2)"

  1. Es ist ein bewegender und berührender Roman

    Krischan liegt unheilbar krank im Krankenhaus . Seine Schwester und ihr Mann suchen nach Greta , die von alledem nicht's wusste . Nur mit Mühe baut Greta den lebensmüden Krischan wieder auf ...

    Die Kapitel sind wie im ersten Teil in Stunden unterteilt . Auch hier wieder spielen sehr wenige Charaktere mit . Die Geschichte dreht sich ausschließlich um Greta und Krischan . Dabei wächst Greta über sich hinaus . Die Protagonisten sind sehr überzeugend und haben an Tiefe dazugewonnen . Die Spannung ist von Anfang an da sie bleibt bis zum Schluss erhalten . Das Cover passt sehr gut zum Inhalt des Buches .

    Fazit : Das Buch ist in sich abgeschlossen , es gibt immer mal wieder Rückblicke was vorher geschah . Dieses Buch ist sehr emotional , traurig , voller hoffnungsvoller , schöner Momente . Dieser Roman geht ans Herz . Über jedem einzelnen Kapitel ist eine Sanduhr gezeichnet . In meinen Augen soll sie anzeigen , wie schnell die Zeit verrinnt . Ich finde dieser zweite Band ist um einiges besser als der erste .

    Teilen
 

Nur dieser eine Tag (Begegnungen 1)

Buchseite und Rezensionen zu 'Nur dieser eine Tag (Begegnungen 1)' von Mary Kuniz
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Nur dieser eine Tag (Begegnungen 1)"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:226
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Nur dieser eine Tag (Begegnungen 1)"

  1. Eine Liebesgeschichte die sich an einem Tag abspielt

    Greta konnte es kaum glauben : Sie hatte verschlafen ! Ausgerechnet sie , die immer pünktlich zur Arbeit kommt ! In ihrer ganzen Hektik lernt sie Krischan kennen . Er macht ihr den Vorschlag einen ganzen Tag mit ihm zu verbringen . Sie müssen gemeinsam oder alleine Aufgaben bewältigen . Erst fragt Greta ihn ob er noch ganz bei Trost wäre , aber dann lässt sie sich doch darauf ein und meldet sich krank , sie hat noch nie an einem Arbeitstag gefehlt ...

    Ich möchte als erstes auf die Charakteren eingehen . Krischan war mir von Anfang an sympathisch , er ist natürlich und liebenswert . Greta war mir am Anfang zu nervig und arrogant aber mit der Zeit , als ich sie näher kannte , wurde sie mir immer symphatischer . Man muss sie kennen um zu wissen warum sie so ist .Mir gefiel auch dass sich die Handlung fast nur um die beiden dreht . So sind nicht allzu viele Personen dabei und ich kam recht zügig durch das Buch . Der Schreib - und Erzählstil ist flüssig zu lesen und ich bin sehr gut mitgekommen . Zum Schluss ist es nochmals spannend geworden und etwas dramatisch in meinen Augen .

    Fazit : Es geht schon auf den ersten Seiten recht turbulent zu dazwischen wird die Story gefühlvoll und romantisch . Man merkt förmlich wie sich Krischan und Greta sich annähern . Was mir sofort aufgefallen ist , die Kapitel sind unterteilt nach Minuten oder Stunden . Darüber ist jeweils eine Uhr gezeichnet . Die Geschichte selbst ist sehr gut ausgedacht und umgesetzt . Diese Story fängt ganz normal an und am Ende ging es mir ans Herz . Es ist der erste Teil einer bisherigen zweiteiligen Reihe . Ich bin schon gespannt wie es weitergeht .

    Teilen
 

Irgendwann vielleicht Wir

Buchseite und Rezensionen zu 'Irgendwann vielleicht Wir' von Mary Kuniz
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Irgendwann vielleicht Wir"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:378
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Irgendwann vielleicht Wir"

  1. Eine schöne,gefühlvolle Liebesgeschichte

    Helena , die über das Wochenende in einer Bar arbeitet , lernt dort Jo kennen der immer öfters mit ihr flirtet . Aber er ist viel zu jung für sie . Immerhin ist sie schon zweiundvierzig und er dreißig. Helena kämpft gegen ihre Gefühle an . Er ist definitiv zu jung für sie ! Kurze Zeit später erbt sie von ihrer verstorbenen Großmutter eine Finca und fliegt für ein paar Wochen mit ihrem Vater und Jo nach Ibiza ...

    Was für ein Auftakt in den ersten Kapiteln . Es gibt zwischen Helena und Jo ein Geplänkel das fast schon nervig ist , im positiven Sinne . Er will sie unbedingt , sie auch , oder doch nicht ? Das führt dann aber auch zu der einen oder anderen Länge . Der Schreibstil ist ruhig und flüssig geschrieben , zeitweise auch sehr gefühlvoll . Die Charakteren sind äußerst sympathisch , besonders Helena die doch eigentlich fest mit ihren Füßen auf dem Boden steht . Die Spannung steigert sich langsam und kontinuierlich . Gegen Ende hin wird es dann nochmals emotional aber auch sehr schön.
    Die Spannung erhöht sich dadurch nochmals .

    Fazit : Am Anfang jedes Kapitels sind Sandalen gezeichnet . Das ist doch mal etwas ganz anderes . Die Kapitel sind nicht allzu lang . Was ich toll fand , die Musik aus den Achtzigern Jahren verfolgt diese Story . Sie lebt mit diesem Buch wieder auf . Das Cover passt gut zum Buch . Wobei mir die Farbe etwas kitschig vorkommt . Die Erotik spielt auch ab und zu eine Rolle , aber die Liebe steht dann doch im Vordergrund . Es geht um große Gefühle , um Gewissensbisse und ob man auch alles richtig macht . In der Liebe , mit der Familie und im ganzen allgemein . Es ist ein toller Liebesroman in den man kaum wieder herauskommen mag .

    Teilen
 

Der Sommer der blauen Nächte: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Sommer der blauen Nächte: Roman' von Stefanie Gregg
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Der Sommer der blauen Nächte: Roman"

Format:Broschiert
Seiten:320
EAN:9783746634111
read more

Rezensionen zu "Der Sommer der blauen Nächte: Roman"

  1. 3
    02. Jun 2018 

    Unbekannte Marie

    Jules Mutter ist verstorben, Jule ist untröstlich. Ihr Bruder Thomas ist ihr keine große Hilfe, er ist eher der Planer und Rechner. Schnell will er das kleine Erbe aufteilen. Anders empfindet Jule, sie möchte die Erinnerung an ihre Mutter Marie bewahren. Unter den Erinnerungsstücken findet Jule allerdings Fotos, die ihre Mutter mit einem unbekannten Mann zeigen. Hat ihre geliebte Mutter etwa einen Liebhaber gehabt? Hatten die Italienurlaube, die Jule als Kind so wunderbar fand, einen ganz anderen Zweck? Jule reist nach Italien, um den Spuren ihrer Mutter zu folgen. Eine Reise, die für Jule ungeahnte Folgen hat.

    Jules Leben droht auseinander zu brechen. Vor nicht langer Zeit haben sie und ihr Freund Hannes sich getrennt. Als Psychologen haben sie zu viel psychologisiert, das konnte auf Dauer nicht gut gehen. Doch nun ist ihre Mutter verstorben und Jule fehlt jeglicher Halt. In dieser Situation findet sie keine liebevolle Erinnerung, sondern ein Geheimnis, das das Leben von Marie umgab. Jule stürzt sich in die Nacht, nur um festzustellen, dass ihr das auch nur kurze Erleichterung bringt. Bald erkennt Jule, dass sie ihre Mutter ganz neu kennenlernen muss, um ihren Frieden mit ihr zu machen und in ihrem eigenen Leben voran zu schreiten.

    Sehr ansprechend ist das in klaren Farben gestaltete Cover des Buches. Im Zusammenspiel mit dem Titel erhofft man sich, von einer Reise in den Süden zu lesen, auf der es neben einer süßen Liebesgeschichte, ein Geheimnis um die eigene Mutter zu entschlüsseln gilt. Etwas ernster und schwermütiger ist dann Maries träumerische Geschichte. Jule muss in ihrer Trauer auch noch erkennen, dass sie ihre Mutter eigentlich kaum kannte. Dieser Schmerz kommt noch zu dem ursprünglichen Verlust hinzu. Bei diesem Unterschied zwischen Vorstellung und Wirklichkeit ist es keine große Überraschung, dass eine Annäherung an die Handlung zunächst etwas schwierig ist. Dennoch überzeugt Jule mit ihrem Ringen um ihre Mutter und deren wahre Persönlichkeit. Wie auch im wahren Leben liegt hier in jedem Ende auch ein neuer Anfang, ein sehr hoffnungsfroher Anfang,
    3,5 Sterne

    Teilen
 

Seiten

'