Die Kelten – Geschichte, Kultur und Sprache: Ein Studienbuch

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Kelten – Geschichte, Kultur und Sprache: Ein Studienbuch' von Maier, Bernhard
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die Kelten – Geschichte, Kultur und Sprache: Ein Studienbuch"

Format:Taschenbuch
Seiten:181
Verlag: Utb; Francke
EAN:9783825243548

Diskussionen zu "Die Kelten – Geschichte, Kultur und Sprache: Ein Studienbuch"

Lesern von "Die Kelten – Geschichte, Kultur und Sprache: Ein Studienbuch" gefiel auch

read more

Rezensionen zu "Die Kelten – Geschichte, Kultur und Sprache: Ein Studienbuch"

  1. Gute Monographie, die mit so manchem Vorurteil hart ins Gericht

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 27. Feb 2020 

    Bernhard Maier ist ein ausgewiesener Kenner der keltischen Geschichte. In seiner Monoraphie "Die Kelten. Ihre Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart", erschienen im Münchener Beck-Verlag beweist er dies durch eine fundierte und gut lesbare Darstellung dieses Völkerkonglomerat, das in seinen Ursprüngen nur schwer greifbar ist. Das fängt schon bei der Definition des Begriffes an, den die antiken Quellen erweisen sich diesbezüglich nicht als hilfreich. Ähnlich wie der Begriff Germane ist das Wort Kelte ein Sammelbegriff der Griechen und Römer für fremde Völker, der eher zur Selbstvergewisserung als zur tatsächlichen Tatsachenvermittlung taugt. Am ehesten lässt sich der Begriff durch die Sprachverwandtschaft begründen, was dann em ehesten die Verbreitung dieses Volksstammes vermittelt. Im weiteren folgt Maier der klassischen Einteilung der Geschichtsepochen in Antike, Mittelalter und Neuzeit, um jeweils die historischen und die kulturellen Entwicklungen dieses Volkes zu vermitteln, wobei mit vielen Vorurteilen, auch positiven, aufgeräumt wird. Die Renaissance des Keldtentums, der Druiden etc ist wohl eher einer Flucht der Gegenwart entsprungen als tatsächlicher historischer Faktizität, und manches, was dabei herauskommt, ist unfreiwillig komisch/peinlich. Als Beispiel sei hier der Film "Bravehart" genannt. Die Kilts, die die schottischen Kämpfer dort traghen, sind ein Produkt späterer Zeiten, die Kriegsbemalung entspricht der der antiken Picten und Scoten, aber keineswegs der dargestellten Zeit. Aber die Sehnsucht anch der guten alten (Kelten-)Welt machts möglich. Und auch heutige Bestrebungen in Irland, Schottland,Wales und in der Bretangne an vermeintliche oder tatsächliche keltische Traditionen anzuknüpfen, erweisen sich bei genauerem Hinschauen als eher bedenkliche Produkte eines Nationalismus, der sich von der Sprache und Kultur der Mehrheitsgesellschaft abzugrenzen versucht, also eigentlich eher reaktionär. Aber die selbsternannten Keltologen wird es nicht stören.

 

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Buchseite und Rezensionen zu 'Eine kurze Geschichte der Menschheit' von Yuval Noah Harari
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Eine kurze Geschichte der Menschheit"

Broschiertes Buch
Der Mensch: Krone der Schöpfung oder Schrecken des Ökosystems?

Wie haben wir, Homo Sapiens, es geschafft, den Kampf der sechs menschlichen Spezies ums Überleben für uns zu entscheiden? Warum ließen unsere Vorfahren, die einst Jäger und Sammler waren, sich nieder, betrieben Ackerbau und gründeten Städte und Königreiche? Warum begannen wir, an Götter zu glauben, an Nationen, an Menschenrechte? Warum setzen wir Vertrauen in Geld, Bücher und Gesetze und unterwerfen uns der Bürokratie, Zeitplänen und dem Konsum? Und hat uns all dies im Lauf der Jahrtausende glücklicher gemacht?

Vor 100 000 Jahren war Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Und die Menschheit steht jetzt an einem Punkt, an dem sie entscheiden muss, welchen Weg sie von hier aus gehen will.

Format:Broschiert
Seiten:528
EAN:9783570552698

Diskussionen zu "Die Kelten – Geschichte, Kultur und Sprache: Ein Studienbuch"

Lesern von "Eine kurze Geschichte der Menschheit" gefiel auch

read more

Rezensionen zu "Eine kurze Geschichte der Menschheit"

  1. Großartiges Buch!

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 09. Jan 2020 

    Großartiges Buch!
    Die Art und Weise wie Harari hier die wichtigsten Ereignisse der Menschheit aufzeichnet ist hervorragend. Er verliert sich seltene in Details oder reißt Themen zu oberflächlich an. Er schafft es in seiner, wie der Titel des Buches schon Selbst sagt, kurzen Beschreibung der Epochen immer genau soviel zu Sagen das es einem zum weiterdenken anregt. Sei es nun Kulturen, Religion, Glück oder Themen wie Ernährung und Nachhaltigkeit, am ende steht man meist grübelnd da und macht sich Gedanken. Wer am ende dieses Buches nicht wenigstens einmal seinen Alltag infrage gestellt hat und darüber hinaus im allgemeinen die Errungenschaften sowie die Schattenseiten der menschlichen Geschichte, der hat entweder nicht Richtig gelesen oder ist Selbst schon gänzlich verloren.

    Ich kann es nur jedem empfehlen. Es löst zwar keinen der aufgegriffen Fragen oder Probleme aber das ist auch nicht der Sinn und Zweck dieses Buches.
    Für jeden der auch mal über den Tellerrand hinaus Schauen will.

 

Women Who Run with the Wolves (2008): Contacting the Power of the Wild Woman (Classic Edition)

Buchseite und Rezensionen zu 'Women Who Run with the Wolves (2008): Contacting the Power of the Wild Woman (Classic Edition)' von Clarissa Pinkola Estés
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Women Who Run with the Wolves (2008): Contacting the Power of the Wild Woman (Classic Edition)"

Women Who Run With The Wolves: Contacting the Power of the Wild Woman (Classic Edition)

Format:Taschenbuch
Seiten:560
EAN:9781846041099

Diskussionen zu "Die Kelten – Geschichte, Kultur und Sprache: Ein Studienbuch"

read more
 

Das sowjetische Jahrhundert: Archäologie einer untergegangenen Welt

Buchseite und Rezensionen zu 'Das sowjetische Jahrhundert: Archäologie einer untergegangenen Welt' von Karl Schlögel
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das sowjetische Jahrhundert: Archäologie einer untergegangenen Welt"

Der große Osteuropa-Historiker Karl Schlögel lädt mit seiner Archäologie des Kommunismus zu einer Neuvermessung der sowjetischen Welt ein. Wir wussten immer schon viel darüber, wie "das System" funktioniert, weit weniger über die Routinen des Lebens in außer gewöhnlichen Zeiten. Aber jedes Imperium hat seinen Sound, seinen Duft, seinen Rhythmus, der auch dann noch fortlebt, wenn das Reich aufgehört hat zu existieren. So entsteht, hundert Jahre nach der Revolution von 1917 und ein Vierteljahrhundert nach dem Ende der Sowjetunion, das Panorama eines einzigartigen Imperiums, ohne das wir "die Zeit danach", in der wir heute leben, nicht verstehen können.

Karl Schlögel ist dabei, wenn die Megabauten des Kommunismus eingeweiht und die Massengräber des Stalin'schen Terrors freigelegt werden. Er interessiert sich für Paraden der Macht ebenso sehr wie für die Rituale des Alltags, er erkundet die Weite des Eisenbahnlandes und die Enge der Gemeinschaftswohnung, in der Generationen von Sowjetmenschen ihr Leben zubrachten. Die Orte des Glücks und der kleinen Freiheit fehlen nicht: der Kulturpark, die Datscha, die Ferien an der Roten Riviera. In allem – ob im Mobiliar, im Duft des Parfums oder der Stimme des Radiosprechers – hat das "Zeitalter der Extreme" seine Spur hinterlassen.

Format:Kindle Edition
Seiten:912
Verlag: C.H.Beck
EAN:

Diskussionen zu "Die Kelten – Geschichte, Kultur und Sprache: Ein Studienbuch"

read more
 

Die Gesellschaft der Singularitäten: Zum Strukturwandel der Moderne

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Gesellschaft der Singularitäten: Zum Strukturwandel der Moderne' von Andreas Reckwitz
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die Gesellschaft der Singularitäten: Zum Strukturwandel der Moderne"

Zum Strukturwandel der Moderne
Gebundenes Buch
Das Besondere ist Trumpf, das Einzigartige wird prämiert, eher reizlos ist das Allgemeine und Standardisierte. Der Durchschnittsmensch mit seinem Durchschnittsleben steht unter Konformitätsverdacht. Das neue Maß der Dinge sind die authentischen Subjekte mit originellen Interessen und kuratierter Biografie, aber auch die unverwechselbaren Güter und Events, Communities und Städte. Spätmoderne Gesellschaften feiern das Singuläre.

Ausgehend von dieser Diagnose, untersucht Andreas Reckwitz den Prozess der Singularisierung, wie er sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts in Ökonomie, Arbeitswelt, digitaler Technologie, Lebensstilen und Politik abspielt. Mit dem Anspruch einer Theorie der Moderne zeigt er, wie eng dieser Prozess mit der Kulturalisierung des Sozialen verwoben ist, welch widersprüchliche Dynamik er aufweist und worin seine Kehrseite besteht. Die Gesellschaft der Singularitäten kennt nämlich nicht nur strahlende Sieger. Sie produziert auch ihre ganz eigenen Ungleichheiten, Paradoxien und Verlierer. Ein wegweisendes Buch.

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:480
EAN:9783518587065

Diskussionen zu "Die Kelten – Geschichte, Kultur und Sprache: Ein Studienbuch"

read more
 

Die Meinung der anderen: Wie sie unser Denken und Handeln bestimmt – und wie wir sie beeinflussen

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Meinung der anderen: Wie sie unser Denken und Handeln bestimmt – und wie wir sie beeinflussen' von Tali Sharot
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die Meinung der anderen: Wie sie unser Denken und Handeln bestimmt – und wie wir sie beeinflussen"

Wie sie unser Denken und Handeln bestimmt - und wie wir sie beeinflussen
Gebundenes Buch
Meinung, Macht und Manipulation

Ein Unternehmer überzeugt Investoren, Milliarden in ein windiges Biotechnologie-Startup zu stecken. Einem Arzt gelingt es nicht, seinen Patienten zu einer wichtigen Impfung zu bewegen. Was entscheidet also, ob uns das Denken anderer beeinflusst? Und wie beeinflussen wir die anderen? Die Psychologin und Neurowissenschaftlerin Tali Sharot findet anhand eigener Forschungsergebnisse verblüffende Antworten auf diese Fragen und analysiert die Hirnmechanismen, die hinter unseren Ansichten stecken. Sie zeigt, wie wir andere Menschen prägen können - und von ihnen geprägt werden.

Wir nehmen ständig Einfluss auf andere Menschen: im Klassenzimmer, in der Teamsitzung oder in den Sozialen Medien. Und wir werden beeinflusst - meist unbewusst und mehr als uns lieb ist. Anhand eigener psychologischer, neurowissenschaftlicher und verhaltensökonomischer Forschungen belegt Tali Sharot, dass wir dieses Wechselspiel kaum durchschauen: Allzu oft sind wir steinzeitlichen Instinkten und Reflexen unterworfen - und daher zum Scheitern verdammt, wenn wir andere zu etwas bewegen wollen. Doch Sharot zeigt auch, wie wir andere Menschen positiv beeinflussen können und wie uns das Verständnis des Gehirns dabei hilft: Ein ebenso spannender wie unterhaltsamer neuer Blick auf die Grundlagen unseres Verhaltens.

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:304
EAN:9783827500816

Diskussionen zu "Die Kelten – Geschichte, Kultur und Sprache: Ein Studienbuch"

read more
 

Homo Deus: A Brief History of Tomorrow

Buchseite und Rezensionen zu 'Homo Deus: A Brief History of Tomorrow' von Yuval Noah Harari
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Homo Deus: A Brief History of Tomorrow"

A Brief History of Tomorrow
Broschiertes Buch
From the author of the number 1 global bestseller Sapiens The Top Ten Sunday Times Bestseller Sapiens showed us where we came from. Homo Deus shows us where we're going. War is obsolete. You are more likely to commit suicide than be killed in conflict. Famine is disappearing. You are at more risk of obesity than starvation. Death is just a technical problem. Equality is out - but immortality is in. What does our future hold? Yuval Noah Harari, author of the bestselling phenomenon Sapiens envisions a not-too-distant world in which we face a new set of challenges. Homo Deus explores the projects, dreams and nightmares that will shape the twenty-first century - from overcoming death to creating artificial life. It asks the fundamental questions: Where do we go from here? And how will we protect this fragile world from our own destructive powers? 'Homo Deus will shock you. It will entertain you. Above all, it will make you think in ways you had not thought before' Daniel Kahneman, author of Thinking Fast, and Slow

Format:Taschenbuch
Seiten:528
Verlag: Vintage
EAN:9781784703936

Diskussionen zu "Die Kelten – Geschichte, Kultur und Sprache: Ein Studienbuch"

read more
 

Hillbilly Elegy: A Memoir of a Family and Culture in Crisis

Buchseite und Rezensionen zu 'Hillbilly Elegy: A Memoir of a Family and Culture in Crisis' von J. D. Vance
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Hillbilly Elegy: A Memoir of a Family and Culture in Crisis"

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:272
EAN:9780008220563

Diskussionen zu "Die Kelten – Geschichte, Kultur und Sprache: Ein Studienbuch"

read more
 

Alle Farben Rot

Buchseite und Rezensionen zu 'Alle Farben Rot' von Laksmi Pamuntjak
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Alle Farben Rot"

Wenige Jahre, bevor in Deutschland und Frankreich Millionen junger Menschen demonstrierten und gegen die enge Welt ihrer Eltern rebellierten, waren die Straßen Indonesiens rot von Blut. Im Jahre 1965 hatte sich der junge General Suharto an die Macht geputscht, seitdem war das Land geteilt in Freund und Feind der neuen Herrschenden, verfolgt wurden alle, die im Verdacht standen, Kommunisten zu sein. Misstrauen und Angst spalteten Dorfgemeinschaften und Familien, viele verloren in gewaltsamen Unruhen ihr Leben, Tausende wurden ohne Prozess in Strafkolonien auf entlegenen Inseln verschleppt. Jahrzehnte später, lange nach Suhartos Sturz im Jahre 1998, sucht eine Frau auf der Gefangeneninsel Buru nach den Spuren des Mannes, den sie in jenen Tagen geliebt und dann verloren hat. In den Wirren einer Straßenschlacht wurden Amba und Bhisma damals auseinandergerissen, und Amba wusste all die Jahre nichts über das Schicksal ihrer großen Liebe. Bis sie eines Tages eine anonyme Mail erhält, aus der hervorgeht, dass Bhisma damals nach Buru verschleppt wurde. Und so macht sich Amba auf, um endlich Antworten auf die Fragen zu finden, die sie schon so lange quälen. Entlang der Linien des indonesischen Nationalepos Mahabharata, jener großen
Erzählung von Liebe und Krieg, entfaltet Laksmi Pamuntjak das Panorama einer jungen Nation und ihres bewegten 20. Jahrhunderts zwischen Kolonialzeit und Unabhängigkeit, Diktatur und Demokratie.

Format:Kindle Edition
Seiten:673
EAN:

Diskussionen zu "Die Kelten – Geschichte, Kultur und Sprache: Ein Studienbuch"

read more
 

How To Be Irish: Ein Anthropologe packt aus

Buchseite und Rezensionen zu 'How To Be Irish: Ein Anthropologe packt aus' von David Slattery
2
2 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "How To Be Irish: Ein Anthropologe packt aus"

[Belle ]

Format:Broschiert
Seiten:320
Verlag: btb Verlag
EAN:9783442754847

Diskussionen zu "Die Kelten – Geschichte, Kultur und Sprache: Ein Studienbuch"

read more

Rezensionen zu "How To Be Irish: Ein Anthropologe packt aus"

  1. How to be irish

    bewertet:
    2
    (2 von 5 *)
     - 12. Sep 2015 

    Als Irlandfan und der Insel verbunden, da ich dort meinen Mann kennenlernte, habe ich mich ganz besonders über diese Neuerscheinung gefreut,
    Der Einstand mit der irischen Beerdigung war auch sehr gelungen, schwarzhumorig, überzeichnet und im Kern durchaus ernst, wie ich selbst einmal bei einem Besuch im Trauerhaus feststellen konnte. Dem Sinn nach erklärte mir damals ein Trauergast, das schon viel Watte nötig war, da der Verstorbene schon etwas „suppte“. Peig Sayers bemerkenswerte Lebensgeschichte gehört zur Lektürepflicht der jungen Iren, die die Vergangenheit nur noch aus vielleicht etwas verklärend romantischen Erinnerungen kennen. Überhaupt fand ich gut, dass auch die irische Literatur zur Sprache kam. „Borstal Boy“ zum Beispiel vermittelt viel vom extremen Einfluß der Kirche auf die Erziehung der Jugendlichen und die drakonische Ausgrenzung, wenn sie sich nicht an die Norm hielten.
    Die Sozialisation in den Pubs war vor 25-30 Jahren wirklich einfach. Nach wenigen Minuten wurde man in den Kreis einbezogen und erfuhr vieles, auch sehr privates von seinen Gesprächspartnern. Wenn man mit dem Bestellen einer Runde nicht klar kam, wurde man sehr nett daran erinnert und nachsichtig behandelt.

    Allerdings wurde mir bei weiterer Lektüre nicht klar, was der Autor nun wollte: ein ironisch-humorvolles Irlandbild zeichnen oder den Lesern das romantisch-verklärende Bild der grünen Insel austreiben. Im Augenblick sind Bücher, die auf lockere Art uns das Leben der Holländer, Iren, Briten und Italiener usw erklären, ja groß in Mode. Nach zwei drei Kapiteln hätte ich das Buch, wenn ich es nicht rezensieren sollte, wohl zur Seite gelegt, da ich die Kapitel eigentlich nichtssagend fand, auch wenn immer mal wieder der spleenig-schwarze Humor durchkommt.

    Wenn Gabriele Haefs ein Buch übersetzt, ist das für mich schon ein Markenzeichen. Auch das Cover und die Innengestaltung der Klappbroschur ist gelungen.
    Jetzt werde ich mir einen Paddy einschenken, mit nur ganz wenig Eis und auf das nächste Irlandbuch warten.

 

Seiten