Der Codex Mendoza. Das Meisterwerk aztekisch-spanischer Buchkultur. Farb-Faksimile der Handschrift mit allen Bildern

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Codex Mendoza. Das Meisterwerk aztekisch-spanischer Buchkultur. Farb-Faksimile der Handschrift mit allen Bildern' von  Stefan Rinke
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Der Codex Mendoza. Das Meisterwerk aztekisch-spanischer Buchkultur. Farb-Faksimile der Handschrift mit allen Bildern"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:240
Verlag: wbg Edition
EAN:9783534273553
read more

Rezensionen zu "Der Codex Mendoza. Das Meisterwerk aztekisch-spanischer Buchkultur. Farb-Faksimile der Handschrift mit allen Bildern"

  1. Ein Meisterwerk!

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 21. Jan 2022 

    Klappentext:

    „Er ist ein faszinierendes Zeugnis und ermöglicht uns tiefe Einblicke in die Geschichte, Kultur und Religion der Azteken: der Codex Mendoza, die wohl bekannteste Bilderhandschrift der frühen Kolonialzeit. Angefertigt wurde er um das Jahr 1541 für Karl V., König von Spanien und Kaiser des Heiligen Römischen Reichs. Heute befindet sich die wertvolle Handschrift, die in aztekischer Glyphenschrift verfasst und in Nahuatl, der traditionellen von spanischen Missionaren verschriftlichten Sprache, und in Spanisch kommentiert wurde, in der Bodleian Library in Oxford….

    Der Codex Mendoza präsentiert nicht nur die Geschichte der aztekischen Herrscherdynastie von 1325, dem Jahr der Gründung der Hauptstadt Tenochtitlán, bis zur vernichtenden Niederlage gegen Hernán Cortés 1521. Auch das Arbeits- und Alltagsleben des aztekischen Volkes, religiöse Zeremonien und sogar die Kindererziehung werden detailliert geschildert.“

    Diese besondere Ausgabe aus dem Hause wbg-Edition ist ein echtes Schmuckstück und ein großer Wissensschatz zugleich! Erstmals gibt es eine deutsche Übersetzung dieses Werkes und die hat es in sich!

    Als Leser staunen wir nicht nur über Zeichnungen und Bilder (Originalgröße!) sondern auch über die Texte und deren Inhalt. Neben wissenschaftlichen Texten, Erzählungen etc. erleben wir Leser hier auch die Übersetzung aztekischer Hieroglyphen und spanischer Kommentare. Sie tauchen als Leser komplett in das Leben der alten Azteken ein und erleben ein neues Zeitalter der damaligen Geschichte - Kolonialisierung, Machtübernahmen, die Stimme der Autoren ohne Namen…ein Codex eben.

    Die Optik und Haptik ist hier perfekt gelungen: die Bindung und Heftung ist stark und sauber, die Seiten haben eine tolle Stärke, die Bilder und Texte sind brillant und genau gedruckt. Ein Schuber schütz das gewaltige Buch vor äußeren Einflüssen. Dieses Buch sollte man, auf Grund seines Gewichts (fast 3,5 kg), auf einem Lesepult oder Tisch mit Handschuhen lesen. Die Frage nach dem Preis ist somit beantwortet. Dieses Werk hat diese Umsetzung komplett verdient und ist es auch wert so präsentiert zu werden.

    Ein Meisterstück! 5 von 5 Sterne!

    Teilen
 

Dating Sabbatical

Buchseite und Rezensionen zu 'Dating Sabbatical' von Lena Lamberti
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Dating Sabbatical"

Format:Broschiert
Seiten:256
EAN:9783426790922
read more

Rezensionen zu "Dating Sabbatical"

  1. Zuspruch für die Seele...

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 15. Mai 2021 

    Ich kenne Lena bereits durch ihren coolen Blog "One Year No Guy" und gerade deswegen wollte ich ihr Buch lesen. Würde ich neue Anreize bekommen? Gespannt tauchte ich ein und bekam etwas ganz Besonderes.

    Man kann schon sagen, dass es sich bei dem vorliegenden Buch um einen Ratgeber für die Liebe, das Leben und Beziehungen handelt, nur eben anhand Lenas eigenen Erlebnissen berichtet.

    Lena nimmt uns mit auf ihre Reise, wie sie durch Verzicht auf Dates, Sex und Co zu sich selbst gefunden hat und dadurch bessere Entscheidungen treffen kann. Vieles klingt dabei enorm schlüssig und leicht umsetzbar, wenn man das erstmal weiß.

    Als Leser fühlt man sich direkt angesprochen, bekommt selbst Fragen gestellt und kann sich so auch direkt am eigenen Beispiel mit der Thematik beschäftigen. Das Besondere hier ist, dass man sich durch ihre Schilderungen nicht alleine fühlt, denn auch sie hat ähnliche Fehler gemacht, wie ich auch. Dadurch fühlt man sich enorm verstanden und aufgehoben, fast so als hätte man ein "Beste - Freundinnen"- Gespräch.

    Ich habe bei der Lektüre sehr oft feststellen müssen, dass ich bekannte Muster immer wieder bediene ohne dies richtig zu merken und dadurch immer wieder auf die Nase falle. Ich hoffe, dass ich mit dem neu erworbenen Wissen diese Muster zukünftig durchbrechen und neue Wege gehen kann.

    Dieses Buch ist so kurzweilig und spannend geschrieben, dass man es regelrecht in sich aufsaugt.

    Fazit: Klasse Unterhaltung, die vor allem dazu führt, dass man sich selbst besser versteht. Ich kann nur eine klare Leseempfehlung aussprechen. Immens hilfreich!

    Teilen
 

Milli & Emil ist gar nicht langweilig

Buchseite und Rezensionen zu 'Milli & Emil ist gar nicht langweilig' von Anna Marshall
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Milli & Emil ist gar nicht langweilig"

Format:Pappbilderbuch
Seiten:14
Verlag: Windy Verlag
EAN:9783948417147
read more

Rezensionen zu "Milli & Emil ist gar nicht langweilig"

  1. Zuckersüßes Vorlese-Buch für Kinder ab 2 Jahren

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 09. Mär 2021 

    In „Milli & Emil ist gar nicht langweilig“ von Anna Marshal geht es um die titelgebenden Tiere Milli und Emil, die gemeinsam überlegen, was sie tun können, damit keine Langweile aufkommt. Ihnen fällt viel ein, wie z.B. springen oder verstecken spielen. Leider geht aber immer etwas schief.
    Da es sich um ein Buch für kleine Kinder ab 2 Jahren handelt, wurde besonders viel Wert auf bunte Illustrationen und weniger auf Texte gelegt. Mir und meiner Nichte haben die Zeichnungen total gefallen. Ich finde sie so schön klassisch und voller liebevoller Details. Schön ist auch, dass die Kleinen viel zu entdecken haben, weil sich Milli & Emil hinter Klappen verstecken.
    Das Büchlein selber hat nur wenige Seiten, ist aber sehr stabil und es gibt wie bereits erwähnt viel zu entdecken. Dass das Buch nachhaltig produziert wurde ist für mich ein großes Plus. Insbesondere da die kleinen ja auch gerne mal das Buch in den Mund nehmen.
    Uns hat das Kinderbuch sehr gut gefallen und wir können es empfehlen.

    Teilen
 

Die Verwissenschaftlichung der ›Judenfrage‹ im Nationalsozialismus

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Verwissenschaftlichung der ›Judenfrage‹ im Nationalsozialismus' von Horst Junginger
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die Verwissenschaftlichung der ›Judenfrage‹ im Nationalsozialismus"

Lesern von "Die Verwissenschaftlichung der ›Judenfrage‹ im Nationalsozialismus" gefiel auch

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:480
Verlag:
EAN:
read more

Rezensionen zu "Die Verwissenschaftlichung der ›Judenfrage‹ im Nationalsozialismus"

  1. Lesenswerte Studie

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 09. Aug 2020 

    Wie anfangen? Verleitet durch den Titel "Die Verwissenschaftlichung der "Judenfrage" im Nationalsozialismus und den für Mitglieder der WBG deutlich vergünstigten Preis habe ich micht entschlossen, die Studie Horst Jungingers zu lesen. Anfangs war ich ein wenig enttäuscht, weil sich Junginger vorwiegend auf die Entwicklung des Antisemitismus an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, seiner Alma Mater, bezieht. Doch das Durchhalten hat sich gelohnt, denn das, was sich im Tübinger Fokus abspielte, hatte durchaus Folgen für das gesamte Reich, denn mit dem Theologen Gerhard Kittel und dem Religionswissenschaftler Karl-Georg Kuhn wirkten die beiden wohl führenden Wissenschaftler, die sich mit der sogenannten "Judenfrage" auseionandersetzten. Beinahe zwangsläufig verführten sie eine ganze Generation von Studenten, so dass es kein Zufall ist, dass zahlreiche Namen von Technokraten, die in verschiedener Funktion aktiv an der "Endlösung" ihre Hochschulbildung an der Württembergischen Uni bekommen hatten. Das dabei vor allem die theologische Fakultät und das evangelische Pfarrhaus, aus dem eine nicht unbeträchtliche Zahl der Täter stammte, eine bedeutsame Rolle spielten, ist auch keine Überraschung, denn der nationalpatriotische des Protestantismus hatte bereits im deutschen Kaiderreich eine fragwürdige Rolle gespielt, ebenso lässt sich der Antisemitismus auch schon bei Luther erkennen. In Tübingen äußerte sich der Antisemitismus unter anderem darin, dass es im Gegensatz zu anderen Universitäten kaum nötig war, jüdische Professoren und Studenden zu vergrauelen, denn es gab sie nicht. Dafür sorgten auch die dort vertretenen Burschenschaften, aus denen ebenfalls viele der späteren Täter hervorgingen. Das alles war trotz der formalen Gleichberechtigung aller Religionen, die laut Verfassung der Weimarer Republik festgeschrieben war, möglich, indem man bei der Ablehnung jüdischer Professoren nicht auf deren Religion, sondern auf deren angebliche fehlende wisschenschaftliche Kompetenz verwies. Doch 1933 brachte auch für die Theologie in Tübingen Gefahren mit sich, denn es gab nationalsozialistische Fanatiker, die das Christentum ablehnten, weil es unbestreitbar aus dem Judentum hervorgegangen ist. Insofern verschaffte der Theologe Kittel mit seinen vermeintlich wissenschaftlichen Forschungen zur "Judenfrage" nicht nur dem Antisemitismus Aufrieb, er verteidigte auch seine Religion, die seit der Aufklärung zunehmend an Bedeutung verloren hatte, wenn auch längst nicht in dem Ausmaß von heute. Indem er "nachwies", dass die vermeintlich negative Sonderentwicklung der jüdischen "Rasse" erst mit der Zeit des neuen Testaments einsetzte, also der jüdischen Diaspora, schhug er sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe. Einerseits konnte damit das Alte Testament weiterhin als unbelastet und damit für das Christentum unbeschadet überdauern, andererseits konnte er so eine Brücke zwischen dem alten religiösem und dem neuen rassistisch motivierten Antisemitismus schlagen (nebenbei: ich finde, dass Junginger in diesem Kontext den von der Geschichtswissenschaft betonten Unterschied hier zu sehr herunterspielt, denn der entscheidende Unterschied, dass eine Konversion zum Christentum bei allen religiösem Vorbehalt und weiter bestehenden Vorurteilen gegenüber den Konvertiten im Gegensatz zum späteren Rassenantisemitismus, man denke an die Nonne Edith Stein, die als geborenene Jüdin zur Vernichtung nach Auschwitz deportiert wurde, nivelliert wird). Aber ganz im Sinne der Nationalsozialisten dreht Kittel mit seinen Thesen die Wirklichkeit um: wären die Juden dem weg des neuen Testaments gefolgt, gäbe es sie ja gar nicht mehr, also sind sie mit ihrer selbstgewählten Rolle als Außenseiter selbst an ihrer Verfolgung schuld. Kittel versteigt sich so sehr in diese Attitüde, dass er die Ghettobildung und Kennzeichnug der Juden über weite Teile der Geschichte als den auch dem Judentum angemessenen Weg sieht, die von ihnen ausgehende Gefahr zu bannen. Erst die Aufklärung und die Emanzipation habe zu einer Verschärfung der Judenfrage geführt, zumal jetzt auch die assimilierten Juden nicht mehr erkennbar seien. Und genau an dieser Stelle wird die Armseligkeit der nationalsozialistischen Judenpolitik und ihrer Begründung fassbar: wenn das Kriterium zur Erkennung eines Juden nicht mehr die Religion, sondern die Rasse ist, was macht dann diese Rasse aus? Zahlreiche nationalsozialistische Naturwissenschaftler versuchten, durch Blutuntersuchungen, Schädelvermessungen und anhand von sonstigen typologischen Merkmalen eine Defintion der jüdischen Rasse abzuleiten, allein, es gelang ihnen nicht, da es eben keine signifikanten Unterschiede zu anderen Menschen gab. Letztendlich blieben die Kirchenbücher und Geburtsregister die Grundlage für Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung zahlreicher jüdischer Mitbürger zunächst im Reich, dann in allen von Deutschland besetzten Gebieten. Doch da sprang die 'Geisteswissenschaft der Naturwissenschaft zur Seite. Legionen von Wissenschaftlern mühten sich, Beweise für den angeblich zersetzend wirkenden Volkscharakter der Juden nachzuweisen, so eben auch Kittel unn Kuhn, die den Talmud als angeblichen Kronzeugen heranzogen. Es führt sicherlich kein direkter Weg von den beiden zum Holocaust, aber berechtigterweise schreibt Junginger: "Das Fehlen einer direkten Aufforderung, Gewalt gegenüber Juden anzuwenden, befreit die Vertreter der nationalsozialistischen Judenwissenschaft nicht von ihrer Verantwortung, die intellektuellen Voraussetzungen dafür geschaffen zu haben, dass den Judenmördern ihr Tun sinnvoll und plausibel erschien. Man kann nicht über Jahre hinweg das jüdische Volk zum schlechthin Bösen und negativen Prinzip der Weltgeschichte erklären und dann nichts damit zu tun haben wollen, dass seine Verteufelung zum handlungsleitendem Motiv wurde" (S.403). Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen, nur die Tatsache, dass das in vielen Fällen die (erfolgreiche) Strategie vieler Beteiligter war. Nur die wenigsten wurden tatsächlich für ihr Tun zur Rechenschaft gezogen, im Gegenteil, sie konnten unbehelligt weiterhin an deutschen Universitäten, ja sogar im auswärtigem Amt ihre Karriere fortsetzen (Man kann gar nicht so viel essen, wie man in diesem Zusammenhang Kotzen muss). Insofern war der 68-Impetus "Unter den talaren Muff von tausend Jahren" sicherlich nicht der falscheste.

    Teilen
 

Die Reenergize-Formel

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Reenergize-Formel ' von Dr. Simone Janßen
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die Reenergize-Formel "

Format:Taschenbuch
Seiten:405
Verlag:
EAN:9782919808175
read more

Rezensionen zu "Die Reenergize-Formel "

  1. Mutter Natur ist ein böses Weib

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 18. Jul 2020 

    Energie und Glück, von beidem mehr und anhaltend. Wünschen wir uns das nicht alle. Das Autoren Duo Dr. Simone Janßen und Niklas haben eine Formel dafür gefunden. Ein evolutionärer Baukasten für Energie und Glück - die Reenergize Formel.
    Nun, natürlich findet man in diesem Buch kein Wundermittel, keinen Hokuspokus und genaugenommen nichts Neues zu dem Thema. Aber es ist immer wieder mal ganz nett, mit der Nase auf eigentlich Selbstverständlichkeiten gestoßen zu werden. Es ist, so scheint, es dass wir Menschen gerne in unserer schnellen, digitalen und entgrenzten Welt auf unsere Natur vergessen.
    „Mutter Natur ist ein böses Weib“, behauptet eine Freundin der Autorin. Sie hat recht.
    „Seit Anbeginn der Zeiten macht Mutter Natur dem Leben das Leben schwer. Bittere Kälte, gnadenlose Hitze, kosmische Strahlung, toxische Gase und Dämpfe – es gibt genug Widrigkeiten, die das Leben zwar offensichtlich nicht verhindern können, aber doch zumindest erschweren.“
    Wir haben oftmals verlernt, in natürlichen Kreisläufen zu denken und handeln. War der Mensch früher Jäger und Sammler, Höhlenbewohner, Nomade, so sind wir heute im Supermarkt gut versorgt, haben Heizung und Klimaanlage, verbringen den größten Teil des Tages sitzend. Erfolgreich haben wir die Evolution ausgetrickst und mit der besten medizinischen Versorgung, schaffen wir es auch älter und immer älter zu werden.
    Genaugenommen sorgt die Natur dafür, aus dem Notwendigen ein Bedürfnis zu machen. Hunger und Durst lassen uns nicht vergessen, dass wir uns ernähren müssen. Wir werden müde, um schlafen zu können. Sexueller Anreiz führt zur Fortpflanzung. Bei der Bewegung war die Natur nachlässig.
    In sehr umgänglicher Sprache erläutert das Duo –Dr. Simone Janßen ist Biologin und Wissenschaftsredakteurin, Niklas Hobacher wollte als Kind Erfinder werden und entwickelt heute Projekte, die komplexe Zusammenhänge mit Themenschwerpunkt Natur, Körper und Geist auf unterhaltsame Weise erklären – wie wir tun können, was uns gut tut.
    Es sind die Bereiche Hygiene, Schlaf, Ernährung, Bewegung, Gehirn, Nervensystem und Stress sowie Entspannung für Körper und Geist, die ausführlich, aber gut verständlich thematisiert werden. Gut gefallen hat mit die kurze und knackige Zusammenfassung am Ende jedes Kapitels.
    Einiges davon beherzige ich auch schon vor der Lektüre: wenig tierische Produkte, Intervallfasten, Yoga. Was ich mich für mich mitgenommen habe, ist besser auf meinen Vitamin D und Magnesium Haushalt zu achten, endlich wieder meine Füße in Laufschuhen zu bewegen und - nachdem mir das Zusammenspiel von Adenosin und Koffein die Augen öffnete – eine Koffeinentwöhnung. (Ich schlafe tatsächlich besser und bin untertags produktiver.)
    Auch wenn die Autoren nicht das Rad neu erfunden haben, es ist allemal gut, wieder in die richtige Richtung gestupst zu werden. Bis zum nächsten Mal, wenn der Schweinehund wieder die Vorherrschaft erlangt.

    Teilen
 

Unser Vater: Ein Gespräch

Buchseite und Rezensionen zu 'Unser Vater: Ein Gespräch' von Gabriele Gysi
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Unser Vater: Ein Gespräch"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:148
Verlag:
EAN:
read more
 

Fräulein Hallo und der Bauernkaiser

Buchseite und Rezensionen zu 'Fräulein Hallo und der Bauernkaiser' von Liao Yiwu
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Fräulein Hallo und der Bauernkaiser"

Ungekürzte Ausgabe. Mit einem Vorwort von Philip Gourevitch, einer Einführung von Wen Huang und einem Nachwort von Detlev Claussen. Paperback, 539 Seiten. Gutes Exemplar. pww346 ISBN: 9783596185252

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:544
EAN:9783596185252
read more
 

Hilde & Gretl - Über den Wert der Dinge

Buchseite und Rezensionen zu 'Hilde & Gretl - Über den Wert der Dinge' von Tarek Leitner;Peter Coeln
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Hilde & Gretl - Über den Wert der Dinge"

Über den Wert der Dinge
Gebundenes Buch
Der Fotograf Peter Coeln und der Autor Tarek Leitner müssen verrückt gewesen sein. Der eine kauft ein altes Haus im niederösterreichischen Waldviertel, und der andere hilft ihm zu entscheiden, was nun aufzuheben sei und was nicht. Was die beiden finden, sind die Leben der beiden Cousinen Hilde und Gretl, die über viele Jahrzehnte hinweg in jenem Haus eheähnlich zusammengelebt haben.

Zwei Leben, deren Alltag, und nicht deren Außergewöhnlichkeiten sich vor uns ausbreiten: in abertausenden Dingen, in Briefen, Notizzetteln, Fotografien und Dokumenten. Die Autoren kommen zum Fazit: Der Alltag ist es, der uns fertigmacht. Insofern lohnt es, auf diesen fremden Alltag, der in mancher Hinsicht auch der unsrige sein könnte, genauer zu blicken.

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:160
EAN:9783710602139
read more