Feuertaufe

Buchseite und Rezensionen zu 'Feuertaufe' von Heidi Troi
4.5
4.5 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Feuertaufe"

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:368
Verlag: Servus
EAN:9783710402142
read more

Rezensionen zu "Feuertaufe"

  1. Ein toller Krimi

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 14. Apr 2020 

    Lorenz Lovis, ehemaliger Polizist, erbt den hoch verschuldeten Bauernhof seines verstorbenen Onkels. Soll er ihn weiterführen, so ganz ohne Erfahrungen als Landwirt? Bevor er sich entscheidet, übernimmt er erstmal einen Auftrag als Privatdetektiv.

    Ich war sehr gespannt auf diesen Krimi, weil mich sowohl die Beschreibung als auch das tolle Cover angesprochen haben.
    Ich bin danke des flüssigen und sehr gut lesbaren Schreibstils sehr gut in die Geschichte hinein gekommen. Die Beschreibungen haben mir gefallen und ich konnte mir alles gut vorstellen. Auch der Humor kam nicht zu kurz, was mir prima gefiel. Toll war auch der Dialekt, der in passendem Umfang seinen Platz in der Geschichte bekam. Dadurch wirkte alles sehr realistisch und es passte einfach super zu einem Regionalkrimi.
    Die Charaktere hat die Autorin wunderbar gezeichnet. Ich fand sie individuell und sympathisch und konnte mich gut in sie hineinversetzen. Lorenz Lovis fand ich von Beginn an sehr sympathisch, so dass ich Freude hatte, ihn bei seinen Ermittlungen zu begleiten. Diese hat er teilweise recht unkonventionell bestritten, doch genau das hat mir gefallen. Ein richtig toller Protagonist, von dem ich unbedingt mehr lesen möchte.
    Der Kriminalfall hat mir super gefallen. Die Spannung wurde gut aufgebaut und steigerte sich immer weiter, so dass ich stets am Buch gefesselt war. Ich konnte bestens miträtseln und mir meine eigenen Gedanken machen und ich hatte viele Fragen im Kopf. Die Auflösung am Ende war stimmig und schlüssig und bildete somit einen runden Abschluss.

    Ich kann diesen Krimi sehr empfehlen und vergebe 5 von 5 Sternen.

  1. Schauplatz Brixen

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 20. Feb 2020 

    Der Onkel Sebastian war Lorenz Lovis` einzige Familie. Doch nun ist er nach einer schweren Erkrankung verstorben. Der letzte Wunsch des Verstorbenen: Lorenz möge den Hof übernehmen. Dieser lässt sich als Polizist seit Jahren von seinem Chef drangsalieren. Bietet sich jetzt etwa eine bessere Alternative? Lorenz Lovis nimmt die letzte Schikane nicht mehr hin, er kündigt. Nicht bedacht hat er, dass er von der Landwirtschaft keine Ahnung hat. Seine Mitbewohner auf dem Hof machen ihm das allerdings schnell klar. Und Schulden hatte der geliebte Onkel auch. Geld muss her. Lorenz Lovis sieht sich als Privatdetektiv, bei seiner Vorgeschichte als Polizist müsste das doch genau das Richtige sein.

    In seinem ersten Fall nach seiner gescheiterten Polizeikarriere backt Lorenz Lovis erstmal kleine Brötchen. Eine besorgte Mutter bittet ihn, herauszufinden, was ihr 13jähriger so treibt. Es muss ja nicht gleich Mord und Totschlag sein. Außerdem trauert Lorenz noch um seinen Onkel. Bauer werden wollte er nie, aber Onekl Sebastian war Vater und Mutter, nachdem Lorenz Eltern früh verstarben. Und er will auch den Weinberg retten, der seit einiger Zeit sabotiert wird. Wäre dies nicht seine eigene Sache, wäre es schon der zweite Fall. Und wenn er die Sache mit den Uhus klärt, wäre das schon der dritte Fall. Und wären da die Schulden nicht, ginge es dem Lorenz fast gut.

    Obwohl der Lorenz häufiger mal durch den Matsch stapft und immer die falschen Schuhe anhat, verbreitet dieser Detektivroman ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit. Der Lorenz Lovis wirkt zwar manchmal etwas phlegmatisch, hat aber doch Intuition und ein helles Köpfchen. Mit der Landwirtschaft hat er es zwar wirklich nicht so, aber ein Gespür wie er den Hof zusammenhält, das hat er. Auch durch seine Fälle spaziert er eher. Leicht ist sein Neuanfang nicht, aber er findet Rückhalt, mit dem er nicht gerechnet hat. Und so entsteht dieses heimelige Gefühl, dass diesen Krimi ausmacht. Dazu kommen noch die freundlichen Schilderungen von Land und Leuten, die auch an einem verregneten Tag echtes Urlaubsfeeling aufkommen lassen.

 

Karma Food: ayurvedisch - vegetarisch - vegan

Buchseite und Rezensionen zu 'Karma Food: ayurvedisch - vegetarisch - vegan' von Adi Raihmann
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Karma Food: ayurvedisch - vegetarisch - vegan"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:208
EAN:9783710603990
read more

Rezensionen zu "Karma Food: ayurvedisch - vegetarisch - vegan"

  1. Ein wundervolles Kochbuch

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 12. Feb 2020 

    Dieses Kochbuch bereitet bereits beim Anblick gute Laune. Passend zur indischen Küche ist es sehr farbenfroh gestaltet. Auch der Einband mit Lesebändchen und die Größe wirken sehr hochwertig und liebevoll.
    Neben der Optik wurde ich auch von dem Inhalt angesprochen, denn ich bin stets auf der Suche nach neuen vegetarischen und veganen Rezepten. Dass diese hier mit indischen Gewürzen und Besonderheiten vereinbart sind, ist eine tolle und außergewöhnliche Kombination. Ein solches Kochbuch habe ich vorher noch nicht gehabt.
    Die Rezepte sind sehr gut sortiert nach unterschiedlichen Kategorien, so dass ich schnell etwas Passendes finden kann. Allerdings fällt es sehr schwer, sich zwischen all den leckeren Rezepten zu entscheiden. Bei den liebevollen und sehr ansprechenden Bildern läuft mir regelmäßig das Wasser im Mund zusammen.
    Die Zutatenlisten sind übersichtlich geschrieben, so dass ich mir prima Einkaufszettel machen konnte. Auch die Zubereitung an sich ist deutlich beschrieben, so dass bei mir das Nachkochen gut geklappt hat. Ich werde noch viele Rezepte ausprobieren!

    Dieses wundervolle Kochbuch gefällt mir richtig gut und es bekommt einen festen Platz in meiner Küche. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

 

Individuell entsäuern: Säure-Basen-Ausgleich für jeden Stoffwechseltyp

Buchseite und Rezensionen zu 'Individuell entsäuern: Säure-Basen-Ausgleich für jeden Stoffwechseltyp' von Ralf Moll
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Individuell entsäuern: Säure-Basen-Ausgleich für jeden Stoffwechseltyp"

Autor:
Format:Broschiert
Seiten:160
EAN:9783517089690

Lesern von "Individuell entsäuern: Säure-Basen-Ausgleich für jeden Stoffwechseltyp" gefiel auch

read more
 

Pinch of Nom: 100 Slimming, Home-style Recipes

Buchseite und Rezensionen zu 'Pinch of Nom: 100 Slimming, Home-style Recipes' von Kay Featherstone
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Pinch of Nom: 100 Slimming, Home-style Recipes"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:272
Verlag: Bluebird
EAN:9781529014068
read more

Rezensionen zu "Pinch of Nom: 100 Slimming, Home-style Recipes"

  1. Ein gelungenes Kochbuch

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 02. Jan 2020 

    Der Foodblog "Pinch of Nom" von Kate Allinson und Kay Featherstone ist sehr erfolgreich. Dort nutzen die beiden Köchinnen die Gelegenheit, "schlanke" und bodenständige Rezepte zu posten. Nun gibt es endlich das Kochbuch dazu. Entgegen der gängigen Diätkonzepte setzen die beiden Autorinnen auf Geschmack und die 100 Rezepte klingen alles andere als nach Diät und Abnehmen.

    Obwohl ich den Blog bisher nicht kannte, hat mich die beschreibung und das Konzept der beiden Köchinnen sehr angesprochen und neugierig gemacht.
    Das Buch ist schon von der Optik sowohl des Einbandes als auch der Gerichte ein wahrer Hingucker. 
    Zu Beginn gibt es eine Einleitung mit Erläuterungen zu den Rezepten, zu Inhaltsstoffen und zur Grundausstattung. Damit ist man prima gerüstet, um sich die Rezepte passend herauszusuchen.
    Die Gerichte sind nach verschiedenen Kategorien sortiert, wie u.a. Frühstück, schnelle Mahlzeiten oder Heiß aus dem Ofen. Sehr positiv ist, dass es zu jedem Gericht ein Foto gibt, was ich einfach super wichtig finde, denn ich lasse mich gerne von Bildern inspirieren. Zu jedem Gericht sind die Zubereitungszeit, die Back-/Kochzeit und die Kalorien angegeben. Das Wichtigste für mich ist jedoch die Angabe, ob das Gericht für 'Für jeden Tag', 'Einmal die Woche' oder 'Besonderer Anlass' geeignet ist. Damit kann ich mir ganz einfach passende Rezepte heraussuchen, ohne nach einem festen Plan gehen zu müssen.
    Die Rezepte, die ich bisher ausprobiert habe, gelangen mir prima und sie haben uns sehr gut geschmeckt. Dieses Buch werde ich noch häufig zur Hand nehmen!

    Ein absolut gelungenes Kochbuch mit 100 leckeren Schlank-Rezepten. Ich kann es empfehlen und vergebe 5 von 5 Sternen.

 

Das Lebkuchenbuch (Insel-Bücherei)

Buchseite und Rezensionen zu 'Das Lebkuchenbuch (Insel-Bücherei)' von Hans Hipp
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Das Lebkuchenbuch (Insel-Bücherei)"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:151
Verlag: Insel Verlag
EAN:9783458200154
read more
 

Wir sind das Klima!: Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können

Buchseite und Rezensionen zu 'Wir sind das Klima!: Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können' von Jonathan Safran Foer
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Wir sind das Klima!: Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können"

Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können
Gebundenes Buch
Jonathan Safran Foer schafft es erneut, uns ein komplexes Thema wie die Klimakrise so nahe zu bringen wie niemand sonst. Und das Beste: Einen Lösungsansatz liefert er gleich mit.
Mit seinem Bestseller "Tiere essen" hat Jonathan Safran Foer weltweit Furore gemacht: Viele seiner Leser wurden nach der Lektüre Vegetarier oder haben zumindest ihre Ernährung überdacht. Nun nimmt Foer sich des größten Themas unserer Zeit an: dem Klimawandel. Der Klimawandel ist zu abstrakt, deshalb lässt er uns kalt. Foer erinnert an die Kraft und Notwendigkeit gemeinsamen Handelns und führt dazu anschaulich viele gelungene Beispiele an, die uns als Ansporn dienen sollen. Wir können die Welt nicht retten, ohne einem der größten CO2- und Methangas-Produzenten zu Leibe zu rücken, der Massentierhaltung. Foer zeigt einen Lösungsansatz auf, der niemandem viel abverlangt, aber extrem wirkungsvoll ist: tierische Produkte nur einmal täglich zur Hauptmahlzeit.
Foer nähert sich diesem wichtigen Thema eloquent, überzeugend, sehr persönlich und mit wachem Blick und großem Herz für die menschliche Unzulänglichkeit. Und das Beste: Seinen Lösungsansatz können Sie gleich in die Tat umsetzen.

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:336
EAN:9783462053210

Lesern von "Wir sind das Klima!: Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können" gefiel auch

read more

Rezensionen zu "Wir sind das Klima!: Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können"

  1. Hoffnung vs. Vergeblichkeit...

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 22. Nov 2020 

    Es gibt Menschen, die nicht an den Klimawandel glauben. Und es gibt Menschen, die wissen – gestützt durch intensive wissenschaftliche Untersuchungen –, dass sich unser Planet durch menschliche Aktivitäten erwärmt. Aber glauben WIR wirklich daran? Warum handeln wir dann nicht? Auf überraschend unterhaltsame und eindringliche Weise erkundet Jonathan Safran Foer das zentrale Dilemma unserer Zeit. Wir haben unseren Planeten in eine Fleischfarm verwandelt, und die Folgen sind katastrophal. Es sind gemeinsame Maßnahmen erforderlich, um der größten Krise der Menschheit Einhalt zu gebieten. Und Jonathan Safran Foer bietet eine konkrete und durchaus realisierbare Lösung: Tierische Produkte nur einmal täglich zur Hauptmahlzeit

    Der CO2-Ausstoß ist es, der dem Klima den Garaus zu machen droht. Allseits bekannte Fakten, und wenn man sich näher damit beschäftigt, erkennt man die globale Verflechtung verschiedener Interessen und Zusammenhänge, die aus dem Problem einen gordischen Knoten machen. Unlösbar.

    Tatsächlich weiß man, will man persönlich etwas daran ändern, kaum wo man anfangen soll. Das Auto stehen lassen, wann immer man die Gelegenheit dazu hat - gut. Bringt aber nicht viel. Jonathan Safran Foer liefert hierfür eine Menge Zahlen und Fakten, die den Hörer phasenweise zu erschlagen drohen. Um ihn allmählich dahin zu bringen, wo man tatsächlich etwas tun kann: beim Fleischkonsum.

    Wie das? Nun, Massentierhaltung sorgt neben einer kaum artgerechten Aufzucht für einen immensen CO2-Ausstoß. In Verbindung mit dem - meist zur Schaffung von zur Futtergewinnung gedachten Weide- und Anbauflächen - rasanten Abholzen großer Waldflächen wie z.B. dem tropischen Regenwald verursacht diese Massentierhaltung einen gewaltigen Prozentsatz der kritischen Gasentwicklung. Nicht nur, dass immer mehr Tiere so immer mehr CO2 ausstoßen, nein, auch die Bäume, die einen hohen Prozentsatz des ausgestoßenen CO2s binden konnten, sind oder werden in einem beängstigenden Tempo gefällt.

    Wem der gerade gelesene Absatz dieser Rezension schon anstrengend erscheint, der sollte sich mal das Hörbuch anhören (sehr passend vorgetragen von Christoph Maria Herbst!). Der Autor erklärt die Zusammenhäge letztlich zwar schlüssig, jedoch in stetigen Wiederholungen, so dass die benannte Gefahr in Verbindung mit den Appellen zum Umdenken etwas Mantrartiges bekommt. Ich verstehe durchaus den Sinn von Wiederholungen - hier war es mir an vielen Stellen dadurch allerdings deutlich zu ausschweifend.

    Dabei erläutert Jonathan Safran Foer zwar die Dringlichkeit und Größe des Problems, gleichzeitig aber auch die immense Schwierigkeit, dieses in seinem Ausmaß wirklich zu erfassen - und vor allem es zu glauben. Damit meint er nicht die Gegner der Theorie der Klimaerwärmung, sondern eher alle anderen, die es zwar irgendwie wissen aber doch nicht glauben können. Einerseits zu groß die Dimensionen, andererseits sind dabei außer diffusen Ängsten keine weiteren Emotionen beteiligt. Und ohne Emotionen kein wirklicher Glaube, und ohne Glaube kein Versuch der Umkehr.

    Neben wissenschaftlichen, statistischen und psychologischen Ansätzen präsentiert der Autor auch Einsichten in sein eigenes Familienleben, früher wie heute. Auch gibt er offen zu, wie schwer es ihm selbst fällt, sich ernährungsmäßig von tierischen Produkten zu verabschieden oder deren Verzehr zumindest drastisch einzuschränken. Ein ausführliches (bis langatmiges) Gespräch mit seinem eigenen Gewissen stellt dieses Dilemma eindringlich dar.

    Was also tun? Letztlich bleibt wohl nur der Weg, den der Klappentext bereits verrät: max. einmal täglich zu tierischen Nahrungsmitteln greifen. Damit ist nicht nur das Fleisch gemeint sondern auch Milchprodukte und Eier. Hoffnungsvoll? Letztlich halten sich Hoffnung und der Gedanke an Vergeblichkeit wohl die Waage. Eindringlich genug werden hier die Konsequenzen benannt, wenn es zu keiner Umkehr kommt. Aber kann der Mensch sich selbst überlisten? Und wird es reichen?

    Ehrlich gesagt hat mich das Hörerlebnis deprimiert. Hier wird kein wirkliches Rezept an die Hand gegeben (außer sich möglichst vegan zu ernähren). Klar: je mehr das Konzept verfolgen, desto erfolgversprechender ist das. Aber wie viele absolut gleichgültige Menschen gibt es? Vielleicht bin ich zu pessimistisch? Aber die Erfahrung sagt etwas anderes...

    Natürlich heißt das nicht, dass man es nicht versuchen sollte. Die Optionen, die Stephen Hawking benannte (eine etwaige Besiedlung des Mars als einzige Überlebensmöglichkeit der Spezies Mensch) ist für mich noch viel weniger vorstellbar als das konfuse und verzweigte Konstrukt der Klima-Erwärmung und die damit verbundene Bedrohung der Ausrottung des Menschen.

    Also ab jetzt: Margarine statt Butter, Fleisch nur noch einmal pro Woche, Käse in reduzierten Mengen, Kaffee lieber weniger stark als mit Milch, Eier nur noch ab und an und wenn, dann von glücklichen Hühnern. Mit dem Vorsatz kann ich leben. Wenn man Jonathan Safran Foer so zuhört, kann einem abgesehen von der Erkenntnis der Dringlichkeit des Handelns auch ein Zweifel daran kommen, ob die Menschheit es überhaupt verdient hat zu überleben.

    Hoffnung vs. Vergeblichkeit. Es hält sich die Waage...

    © Parden

 

Express-Abendessen (GU KüchenRatgeber)

Buchseite und Rezensionen zu 'Express-Abendessen (GU KüchenRatgeber)' von Hildegard Möller
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Express-Abendessen (GU KüchenRatgeber)"

Format:Taschenbuch
Seiten:64
EAN:9783833871450
read more

Rezensionen zu "Express-Abendessen (GU KüchenRatgeber)"

  1. Wenns mal schnell gehen soll

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 12. Aug 2019 

    Inhalt: "Express-Abendessen" von Hildegard Möller ist am 5.8.2019 beim Gräfe und Unzer Verlag GmbH erschienen. Der Titel bringt den Inhalt sehr gut auf den Punkt. Es geht darum so schnell wie möglich ein paar leckere Abendessen vorzubereiten. In diesem Buch gibt es sowohl Rezepte für kalte als auch warme Speisen. Für jedes Rezept braucht man höchstens 30 Minuten. Es gibt die Kategorien: Salate und Suppen; Stullen, Sandwiches und Wraps; Pasta, Reis und Co und zum Schluss noch Fleisch und Fisch. Danach werden noch ein paar Sachen zum Express-Kochen erklärt. Zum Beispiel geht es dort auch um die Grundausstattung für die Lebensmittel und Küchengeräte. Auch die Vorbereitung wird nochmal kurz erklärt, da diese wichtig ist, wenn man schnell kochen möchte. Es gibt auch vegetarische Gerichte. Leider kann man diese Rezepte nicht unbedingt komplett spontan machen, da man für manche Rezepte dann doch ein bisschen mehr braucht, als die normale Standartgrundzutatenliste hergibt. Das heißt Planung gehört auf jeden Fall mit dazu. Besonders gespannt bin ich darauf das Orientalische Chili und den Gnocchi-Salat auszuprobieren. Die Hähnchen-Couscous-Pfanne sowie die Kartoffelsuppe mit Speck sind ebenfalls auf meiner Liste gelandet.
    Was mir auch diesmal wieder sehr positiv aufgefallen ist, ist, dass man die Rezepte auch in der GU-App wiederfindet. Man muss einfach nur die App öffnen und das Bild von dem Rezept, das man gerne in der App speichern möchte, scannen und schon hat man das Rezept auf seinem Handy und kann es dort speichern. So kann man von unterwegs auch noch schnell einkaufen, wenn man spontan entscheidet ein bestimmtes Rezept kochen zu wollen.

    Fazit: Die Rezeptauswahl ist toll. Dort ist sicherlich für jeden etwas dabei. Wie immer waren die Rezept gut verständlich und einfach zu verstehen. es gibt sowohl einfache Rezepte, wie zum Beispiel die Stullen oder Wraps, als auch etwas pfiffigere, wie das Orientalische Chili oder die Asia-Polenta. Zu jedem Rezept gibt es das passende Bild. Die Möglichkeit sich seine Lieblingsrezepte in der GU-App, durch kurzes scannen der Rezeptbilder, speichern zu können begeistert mich jedes Mal aufs Neue. Für alle, die gerne mal schnell etwas leckeres Kochen wollen, ist das Buch genau richtig.

 

Kochen? Läuft!

Buchseite und Rezensionen zu 'Kochen? Läuft!' von Maurice Lange
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Kochen? Läuft!"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:160
EAN:9783833871429
read more

Rezensionen zu "Kochen? Läuft!"

  1. Tolles innovatives Kochbuch

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 31. Jul 2019 

    "Du kochst freiwillig?" Zugegebenermaßen ist diese Frage bei unserem Mädelsabend mehr als berechtigt gewesen. Ich bin eigentlich dafür bekannt, dass ich nicht gerne koche und wenn ich es doch mal tue, haben die meisten Angst um die Küche. Backen kann ich, aber kochen ist/war mir meistens ein Rätsel. "Kochen? Läuft" hat mich alleine schon vom Titel her ziemlich neugierig werden lassen. Das Cover ist ziemlich schlicht gehalten, aber trotzdem sind mir der Titel und der gemalte Koch sofort ins Auge gesprungen. Der Inhalt hat mich angesprochen und neugierig auf mehr gemacht. Die Rezepte sind super einfach, aber doch lecker. Einige habe ich schon ausprobiert und es werden sicherlich noch viele folgen. Jeder Schritt wird erklärt. Das Gericht ist am Anfang auch noch auf einem Bild abgebildet. Im Gegensatz zu vielen anderen Kochbüchern sind die Gerichte auf den Bildern nicht noch mit extra Deko oder extra schön und ansehnlich angerichtet worden. Es punktet mit Natürlichkeit und regt dennoch den Appetit an. Der Autor Maurice Lange betreibt einen eigenen Youtube-Kanal. Er heißt dort "Mori" und lädt sowohl Kochvideos als auch Gamingvideos. Seine beiden Leidenschaften zeigt er auch in diesem Kochbuch. So sind die Rezepte nicht nur einfach von leicht bis schwer sortiert, sondern sind in fünf Level aufgeteilt. Jedes Level hat auch noch eine Titel, zum Beispiel "Tutorial"und "Level-Up". Es gibt sogar einen Endboss. Das besondere an dem Buch ist, dass bei jedem Rezept ein QR-Code dabei ist. Wenn man diesen einscannt gelangt man automatisch zu dem passendem Youtubevideo auf seinem Kanal. Einige Videos kann man sich auch ohne QR-Code anschauen, aber es gibt auch ein paar, die extra nur für Inhaber des Buches und dem QR-Codes sind. Die Videos können nochmal hilfreich sein, wenn man etwas lieber nochmal bildlich sehen möchte.

    Fazit: Das Buch ist einfach nur toll. Ich denke, dass gerade Teenager und junge Erwachsene ihren Spaß damit haben werden. Es ist sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene super geeignet. Dieses Kochbuch ist einfach nur authentisch und das gerade weil es nicht ein typisches Kochbuch, das mit einigen Extras ausgestattet ist und in dem sich der Autor auch wiederspiegelt. Definitiv eine dicke Empfehlung von mir!

 

Lunch im Glas (GU KüchenRatgeber)

Buchseite und Rezensionen zu 'Lunch im Glas (GU KüchenRatgeber)' von Cora Wetzstein
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Lunch im Glas (GU KüchenRatgeber)"

Format:Taschenbuch
Seiten:64
EAN:9783833868528
read more

Rezensionen zu "Lunch im Glas (GU KüchenRatgeber)"

  1. Gesund Rezepte für Tage an denen man keine Zeit zum kochen hat

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 22. Jul 2019 

    "Lunch im Glas" von Cora Wetzstein wurde am 5.02.2019 bei GU veröffentlicht. Es befasst sich mit dem mittlerweile immer mehr beliebt werdenden Meal-Prep. Es ist eine gute Alternative zu dem Lieferservice oder der Tiefkühlkost, wenn es mal schnell gehen muss oder man keine Lust hat groß zu kochen. Man bereitet sein Essen schichtweise in einem Glas vor. Die Rezepte in diesem Buch dauern maximal eine halbe Stunde und halten sich anschließend 2 bis 3 Tage im Kühlschrank. Es geht nicht nur darum, schnell eine Mahlzeit für den nächsten Tag vorzubereiten, sondern auch, dass es gesund ist. Ehrlich gesagt konnte mich diese Rezeptauswahl nicht komplett überzeugen. Für mich fallen alleine schon 7 Rezepte weg, da sie Meerestiere enthalten. Manche Rezepte sind ein bisschen exotischer. Manche dieser Zutaten findet man nicht in jedem Supermarkt und auch nicht unbedingt preiswert. Trotzdem habe ich ein paar Rezepte gefunden, die mich wirklich überzeugen konnten und die den Geschmackstest auch schon bestanden haben. Insgesamt gibt es 14 Salate, 9 Eintöpfe beziehungsweise Suppen und 6 Desserts beziehungsweise Müslis. Gerade letzteres konnte mich sehr gut überzeugen. Ich bin gespannt davon weitere auszuprobieren. Jedes Rezept besteht aus einer genauen Einkaufsliste plus Schritt für Schritt Anleitung. Somit ist ein Gelingen garantiert. Die Rezepte werden optisch durch das passende Bild unterstützt. So hat man eine Ahnung, wie es hinterher ungefähr aussehen soll. Am Ende des Buchs gibt es auch nochmal eine Stunde Gläserkunde und wie man am besten im Glas schichtet. So kann auch bei eigenen Kreationen nicht viel schiefgehen.
    Ein Kompliment geht auch definitiv an den Verlag. GU hat eine tolle App für seine Bücher entwickelt. Man kann die Rezeptbilder aus dem Buch mit der App einfach einscannen, um dann die Rezepte digital zu sammeln. So kann man spontan unterwegs noch passend einkaufen und hat alle Rezepte schnell griffbereit.

    Fazit: Ich kann das Buch jedem empfehlen, der sich gerne gesund ernähren möchte, wenn man weiß dass die Zeit am nächsten Tag knapp ist. Die Gläserkunde und Schichterklärungen sind gerade gut für Anfänger geeignet. Allerdings sollte man für die Rezepte viele Lebensmittel mögen, da sie nicht unbedingt für jeden etwas sind.

 

Seiten