Die Tochter: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Tochter: Roman' von Kim Hye-jin
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die Tochter: Roman"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:176
Verlag: Hanser Berlin
EAN:9783446272323
read more
 

Als das Wünschen noch geholfen hat

Buchseite und Rezensionen zu 'Als das Wünschen noch geholfen hat' von Peter Handke
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Als das Wünschen noch geholfen hat"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:97
EAN:
read more
 

Der Mangel: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'Der Mangel: Roman' von Oskar Roehler
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Der Mangel: Roman"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:176
EAN:9783550200380
read more

Rezensionen zu "Der Mangel: Roman"

  1. Aus Mangel an Allem

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 07. Dez 2021 

    Ein neues Buch hat er geschrieben, der mittlerweile 63 jährige Filmregisseur, Journalist und Autor Oskar Röhler, das wieder die Kindheit der in den Fünfzigerjahren Geborenen zum Thema hat. Nicht ohne Logik heisst dieses Buch "Der Mangel" (2020 bei Ullstein erschienen), denn es führt uns in die Zeit knapp vor dem unerwarteten Ausbruch des Wirtschaftswunders in Deutschland (und etwas später auch in Österreich). Der Mangel der Nachkriegszeit war noch überall greifbar und erfahrbar. Und tatsächlich führt das Buch den Mangel in vielerlei Hinsicht aus: Als Mangel am Vater, der als Handelsvertreter nur an den Wochenenden nach Hause kommt und dann von den zwiespältigen Bedürfnissen der Mutter fast völlig in Beschlag genommen wird; als Mangel an Anerkennung durch die Bewohner des Dorfes, an dessen Rand man sich unter Entbehrungen eine neue Heimat aufzubauen versucht; als Mangel an Kleidung für den Buben, der sich in unbequemen und harten Schuhen quälen muss, bis sie ihm buchstäblich von den Füssen fallen; als chronischem Mangel an Geld, inmitten des beginnenden Wohlstandes des deutschen Wirtschaftswunders; als Mangel an Anerkennung durch die Mehrheitsgesellschaft, die den zugewanderten Sudetendeutschen mit Argwohn und Abschätzigkeit begegnet; als Mangel an balanzierter Erziehung und Bildung in einem System, in dem die Zucht des Zöglings im Vordergrund steht und nicht die Bildung der jungen Menschen; als Mangel an Demokratie in einem Land, das von postfaschistischen und autoritären Zuständen und den alten Nazis geprägt war.

    Autoritär, gewalttätig und egoistisch waren sie fast Alle in dieser Zeit: die frustrierte und einsame Mutter, die im Haushalt verblüht und verkommt und zu bösartigen Gefühlsstrategien greift; der vom finanziellen Ruin bedrohte Vater, der am Liebsten alleine vor sich hin in die Ferne und Vergangenheit starrt; die Lehrerin, eine Megäre von Weib, die keinen Widerspruch duldet und mit ihrer sadistischen Körperlichkeit ekelerregend die Kinder dominiert; und schliesslich ein kulturbesessener Anthroposoph, der die ihm anvertrauten Kinder mit intellektuellen Zumutungen überfordert, die sie ihr Leben lang nicht mehr loslassen werden und letztendlich ihre Einsamkeit besiegelt. Und so wie die Jugend des ungeschützten und auf sich selbst gestellten Buben ist auch die Sprache des Buches: wild, grausam, wüst distanzierend, kompromisslos und unversöhnlich. Ein grosser und grausamer Wurf einer Jugend ohne Gott ist dem Oskar Röhler gelungen.

    Dennoch gibt es auch auch Kritik am Buch, das mich beim Lesen ebenso überfällt wie die Erinnerung an meine eigene Jugend. Zu glatt erscheint mir die vom Autor aufgemachte Differenz zwischen dem Künstlerdasein und den fettgewordenen Anderen. Zu pathetisch und romantisch verbrämt das Werden eines Künstlers, der sich wie Phönix aus der Asche hebt und doch am Künstlerdasein zugrunde geht. Als wären die intellektuellen Errungenschaften nicht auch zaghafte, von leisem Hoffen Wut Bemühungen gewesen, als hätte es nicht auch wohlwollende Hilfe gegeben. Hier aber erscheinen sie aufgeblasen zu radikaler, im Kern aber bildungsbürgerlicher Attitude: der Dichter als leidendes Genie, das noch dazu seine Leidensgenossen in Geiselhaft nimmt. Wie gesagt: Es ist kein Buch der leisen Worte, auch keines der Nuancen. Es ist ein Buch, das lärmend nach Gerechtigkeit schreit und dabei manchmal auch selbstgerecht das Kind mit dem Bade ausschüttet. Wut ist niemals weise, aber oft der einzige weg zum Überleben!

    Teilen
 

Hannes: Lesung mit Johannes Raspe (1 mp3-CD)

Buchseite und Rezensionen zu 'Hannes: Lesung mit Johannes Raspe (1 mp3-CD)' von Rita Falk
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Hannes: Lesung mit Johannes Raspe (1 mp3-CD)"

Autor:
Format:MP3 CD
Seiten:0
EAN:9783742411471
read more

Rezensionen zu "Hannes: Lesung mit Johannes Raspe (1 mp3-CD)"

  1. Hannes

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 19. Nov 2021 

    Klappentext:

    „Niemand weiß, ob Hannes nach einem schweren Motorradunfall je wieder aus dem Koma erwachen wird. Doch einer glaubt ganz fest daran: sein bester Freund Uli. Er besucht ihn täglich im Krankenhaus, obwohl ihm sein Zivildienst einiges abverlangt. Jeden Tag schreibt Uli Briefe und lässt Hannes an dem Alltag teilnehmen, den dieser selbst nicht erleben kann, immer begleitet von der Hoffnung auf eine winzige Regung, ein Blinzeln, ein Wort von ihm. Eine berührende Geschichte über das Leben, über die Kraft der Hoffnung, über Treue und Verrat. Vor allem aber über eine Freundschaft, die durch nichts auf der Welt zerstört werden kann.“

    Autorin Rita Falk hat die Geschichte rund um „Hannes“ verfasst. Sprecher bei diesem Hörbuch hier ist Johannes Raspe. Seine Art und sein Ausdruck diese emotionale Geschichte zu erzählen, ist ihm sehr gut gelungen. Die Betonungen lagen an der richtigen Stelle, die Emotionen wurden wahrlich gut dargeboten und generell habe ich ihm gern zugehört. Die Geschichte rund um Hannes und Uli hat Tragik und Glück in einem. Der Unfall ist der Knackpunkt aber die Freundschaft der beiden der rote Faden. Dass Uli so viel Hoffnung in das Aufwachen von Hannes steckt, ist erstaunlich und bewundernswert - hier grübelt man selbst oft nach, wie man reagieren würde in der Situation. Der Nachhall der Geschichte ist hier sehr groß. Nach jeder Hör-Sitzung brauchte ich erstmal etwas Verschnaufpause um alles zu sortieren und selbst zu verarbeiten. Wie gesagt, man fragt sich hier immer wieder selber wie man reagiert hätte. Und es stellt sich die Frage: Was hält eine Freundschaft alles aus? Ist eine Freundschaft das wert?

    Rita Falk hat eine sehr emotionale und fesselnde Geschichte verfasst, die einem als Hörer sehr nahe geht - ich vergebe hier sehr gerne 4 von 5 Sterne.

    Teilen
 

Die Mitternachtstür

Buchseite und Rezensionen zu 'Die Mitternachtstür' von Dave Eggers
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Die Mitternachtstür"

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:368
Verlag: FISCHER KJB
EAN:
read more
 

Stadt des Zorns

Buchseite und Rezensionen zu 'Stadt des Zorns' von Marc Meller
3.5
3.5 von 5 (2 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Stadt des Zorns"

Er nennt sich Janus und hat alles perfekt geplant: Blockierte Straßen und Schienen, eine Stadt im Chaos, Menschen in Todesangst. Aber was aussieht wie ein Anschlag, ist in Wirklichkeit ein Spiel. Und du hast nur eine Chance zu überleben: Du musst besser sein als er, seinen Fallstricken ausweichen und alle Rätsel lösen, um von einem Raum in den nächsten gelangen. Denn Janus hat ein Meisterwerk geschaffen: eine ganze Stadt als Todesfalle. Hannah weiß, was das bedeutet, sie hat als Einzige Janus' letztes Exit-Game überlebt. Hauptkommissar Kappler versucht, Hannah zu retten und den Killer zu stoppen. Doch das Spiel, das in den Katakomben der Stadt beginnt, übersteigt ihre schlimmsten Alpträume ...

Autor:
Format:Taschenbuch
Seiten:416
EAN:9783548063829
read more

Rezensionen zu "Stadt des Zorns"

  1. Janus spielt weiter

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 25. Dez 2021 

    Es ist neun Monate her, dass Hannah dem furchtbaren Spiel von Janus entkommen ist. Doch Janus konnte nicht gefasst werden und nun versetzt er die Menschen wieder in Angst und Schrecken. Als Hannah ihre Schwester in Köln besuchen will, hat dieser eine ganze Stadt in einen Escape-Room verwandelt und spielt wieder ein tödliches Spiel. Während alle glauben, dass Aktivisten ihr böses Spiel treiben, weiß Hannah, dass Janus hinter allem steckt. Es wird für sie ein Alptraum.
    Ich habe den Vorgängerband „Raum der Angst“ auch gelesen und er hatte mich gut unterhalten. Dennoch konnte mich die Reihe um den Anwalt Nicholas Meller, die unter dem Autorennamen Lorenz Stassen veröffentlicht wurde, mehr überzeugen. Diese Escape-Room-Reihe um Janus ist ziemlich brutal.
    Als Hannah wieder in die Fänge von Janus gerät, setzt Hauptkommissar Kappler aus Wiesbaden, der mit Hannah befreundet ist, alles daran, sie zu retten und Janus zu stoppen. Was sie erlebt hat, hat Spuren bei Hannah hinterlassen, aber es hat sie auch stärker gemacht. Doch Janus ist ein Psychopath und bringt sie an ihre Grenzen. Ich habe wieder mit Hannah gelitten. Auch Kappler gefällt mir gut, der sich wieder einbringt, obwohl er nicht zuständig ist.
    Dieser Thriller ist wendungs- und temporeich, dazu spannend. Man weiß nie, wer ein falsches Spiel treibt. Allerdings mag ich es nicht so gerne, wenn es so brutal zugeht. Doch wem so etwas nichts ausmacht, der wird wohl begeistert sein.

    Teilen
  1. Geschmäcker sind verschieden

    bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 02. Okt 2021 

    "Stadt des Zorns" der 2. Band nach "Raum der Angst"
    Autor: Markus Meller ein Pseudonym. Der Schriftsteller hält seine wahre Identität noch geheim.
    Verlag: Ullstein
    Seitenzahl: 416
    ISBN:9783548063829

    Das Coverbild: ergibt zusammen mit dem Titel ein gutes Marketingwerkzeug. Orange-farbene Blockbuchstaben im Vordergrund einer grauen Betontreppe. Eyecatcher mit graue-dunkler Ahnung - da lese ich gern den Klappentext.

    Inhalt: Die Stadt Köln oder besser deren Bewohner, - erleben wie das Chaos in ihrer Stadt, die Oberhand bekommt. Hannah, eine junge Studentin, musste sich von der Öffentlichkeit zurückziehen. Sie war vor neun Monaten in einem Escape-Room gefangen & hat dies nur knapp überlebt. Zurück blieben schreckliche Erinnerungen & die von ihr einbehaltene Trophäe- ein Finger von Janus, dem Täter.
    Nun kommt Janus zurück und möchte die Tat zu seinem Ende bringen...

    Mein Leseeindruck:
    Die ersten 4 Kapitel lese ich relativ flott weg. Die Protagonisten werden vorgestellt, jedoch fehlt mir etwas Greifbares, um einen gedanklichen Bezug zu den Einzelnen zu erhalten.
    Grammatik & Erzählstil:
    Die Kapitel sind kurz gehalten. Der Satzaufbau einfach lesbar.
    Spannung:
    Schon nach wenigen Zeilen gibt es das erste Opfer, welches ich leider nicht genau kennengelernt habe. Ein folgender Anschlag auf das Verkehrssystem leitet das Chaos in der Stadt Köln ein.
    Nun wird die Erzählung langsamer aber nicht unbedingt genauer.
    Mehrere Stellen nutzt der Autor um das Geschehen im Escape-Romm, den Lesern, die das Buch nicht gelesen haben, nahezubringen. Da sich Hinweise dieser Art mehren, nehmen sie noch mehr "Wind aus der Story".

    Fazit: Ein Buch, von dem ich mir viel erhofft hatte, da die Kritiken von "Escape-Raum" so positiv waren. Ich habe das Tempo und auch den Nervenkitzel vermisst. Zuweilen hegte ich den Verdacht, dass hier der Erfolg des Vorgänger-Bandes fortgeführt werden sollte.
    Das Buch entwickelt bei mir nur wenig Sog. Ich vergebe 3,5 * gute Lesesterne. Die Erzählung war unterhaltsam aber mit zu wenigen Überraschungen.

    Teilen
 

In diesen Sommern: Roman

Buchseite und Rezensionen zu 'In diesen Sommern: Roman' von Janina Hecht
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "In diesen Sommern: Roman"

Autor:
Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:175
Verlag:
EAN:9783406774492
read more

Rezensionen zu "In diesen Sommern: Roman"

  1. Das Gute ist immer mit dem Bösen verbunden

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 29. Sep 2021 

    Klappentext:

    „Behutsam tastet sich Teresa an ihre Kindheit und Jugend heran, ihr Blick in die Vergangenheit ist vorsichtig geworden. Erste unsichere Versuche auf dem Fahrrad an der Seite des Vaters, lange Urlaubstage im Pool mit dem Bruder, Blumenkästen bepflanzen mit der Mutter in der heißen Sommersonne. Doch die unbeschwerten Momente werden immer wieder eingetrübt von Augenblicken der Zerrüttung, von Gefühlen der Hilflosigkeit und Angst. Da schwelt etwas Unausgesprochenes in dieser Familie – alle scheinen machtlos den Launen des Vaters ausgeliefert zu sein, Situationen beginnen gefährlich zu entgleisen. Ebenso unaufdringlich wie fesselnd erzählt Janina Hecht von schönen und schrecklichen Tagen, von Ausbruch und Befreiung und vom Versuch, sich im Erinnern dem eigenen Leben zu stellen. "In diesen Sommern" ist die bewegende Geschichte einer Familie auf der unentwegt gefährdeten Suche nach einem stillen Glück.“

    „Das Gute ist immer mit dem Bösen verbunden“ lautet ein Sprichwort und genau das trifft hier auf dieses Buch perfekt zu. Hauptprotagonistin Teresa erzählt vermeintlich stupide und monoton von ihren Erlebnissen, aber der aufmerksame Leser wird hier mehr finden und darf bei etwas beiwohnen, was keine Familie gern ausspricht. Es gibt eben Dinge im Leben, die alles verdunkeln. Sie wollen mehr dazu wissen und genau um was es geht? Lesen Sie dieses zarte Büchlein und tauchen Sie auf den wenigen Seiten in Teresas Welt ab. Sie nimmt uns einfach so an die Hand und man hat das Gefühl, sie muss es einfach loswerden, es liegt ihr auf der Seele. Die Wortwahl und die Sprachmelodie ist recht einfach und simpel gehalten, aber und nun kommt das bekannte große ABER: wir erleben hier mehr als nur eine Familiengeschichte. Wir erleben hier Wortgewandtheit und Feingefühl von Autorin Janina Hecht, die ihre Geschichte dem Alter der Protagonisten anpasst, eine sehr feine Auffassungsgabe hat und genau weiß, eine Geschichte am laufen zu halten, ohne dabei mit großem Geschrei oder Effekthascherei hier Aufsehen zu erregen. Hecht hat hier teilweise Dialoge aufgegriffen, die einem selbst beim lesen weht tun und uns mit Teresa mitleiden lassen. Als der Vater dann stirbt, stellt sich die Frage: War es Erlösung für alle? Darf man so überhaupt denken? …Hier steckt viel mehr darin, als eine einfach Familiengeschichte - ich vergebe sehr gern 5 von 5 Sterne und spreche eine klare Leseempfehlung aus!

    Teilen
 

Mit allen Sinnen auf Empfang

Buchseite und Rezensionen zu 'Mit allen Sinnen auf Empfang' von Debora Sommer
NAN
(0 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Mit allen Sinnen auf Empfang"

Format:Broschiert
Seiten:416
Verlag:
EAN:9783775160209
read more
 

Seiten