Wo kauft Ihr eure Bücher?

Wo kauft Ihr eure Bücher?

  • Buchhandlung

    Stimmen: 13 68,4%
  • Amazon

    Stimmen: 12 63,2%
  • buch.de

    Stimmen: 2 10,5%
  • Thalia

    Stimmen: 8 42,1%
  • ebook.de

    Stimmen: 3 15,8%
  • Weltbild

    Stimmen: 4 21,1%
  • Hugendubel

    Stimmen: 3 15,8%
  • Mayersche

    Stimmen: 4 21,1%
  • Buchclubs

    Stimmen: 1 5,3%
  • Sonstige

    Stimmen: 8 42,1%

  • Umfrageteilnehmer
    19

Maycroft

Mitglied
19. Mai 2014
151
74
24
40
RLP
Es gibt ja in letzter Zeit so einige Diskussionen wie und wo man Bücher einkaufen sollte, wie seht Ihr das, wo kauft Ihr gerne ein, wo fühlt Ihr euch wohl?
 

ManfredsBücherregal

Aktives Mitglied
15. April 2014
858
940
44
manfredsbuecherregal.blogspot.de
Also ehrlich gesagt, wirklich gezielt habe ich schon länger kein Buch mehr gekauft. Eigentlich sollte ich ja erst einmal meinen SuB verkleinern. Aber da es ja mittlerweile fast überall Mängelexemplare gibt und ich eben besonders gerne Thriller oder auch Horrorgeschichten lese, muß ich zu meiner Schande gestehen, dass sich mein SuB überwiegend aufgrund dieser Boxen erhöht. Denn immer öfter befinden sich darin auch namhafte Autoren.
 

Mile

Autor
15. März 2014
273
295
34
Schleswig-Holstein
www.andre-milewski.de
Ich kaufe hauptsächlich über Amazon ein, wenn ich gezielt ein bestimmtes Buch suche. Spontankäufe mache ich aber auch einige, wenn ich in der Stadt unterwegs bin, in kleineren Buchhandlungen, wie auch bei den großen Ketten. Ich habe eigentlich keine Präferenzen. Amazon kommt meiner Bequemlichkeit halt sehr entgegen.
 

Renie

Moderator
Teammitglied
19. Mai 2014
5.233
10.299
49
Essen
renies-lesetagebuch.blogspot.de
Wenn ich gezielt Bücher brauche und es schnell gehen muß, bestelle ich bei Amazon. Am liebsten stöbere ich aber und kann an keinem Bücherstapel vorbei gehen. Die "Genusskäufe" tätige ich daher gern auf Bücherflohmärkten oder in Buchhandlungen.
 
  • Like
Reaktionen: Helmut Pöll

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.455
9.988
49
München
Bei mir kommt es darauf an, ob ich ein E-Book kaufe oder ein Taschenbuch. E-Books kaufe ich bei Amazon, weil ich als Lesegerät einen Kindle habe.

Gedruckte Bücher bestelle ich in der Regel bei meiner Lieblingsbuchhandlung, die nur ein paar 100 Meter von meiner Wohnung entfernt ist, weil ich will, dass diese kleine Buchhandlung möglichst lange weiter besteht. Ein anderer Grund ist, dass die Buchhändlerin mttlerweile meinen Lesegeschmack ganz gut kennt und mir immer wieder mal tolle Tipps für Bücher gibt, auf die ich alleine nicht gekommen wäre, z.B. "Winter in Maine"
 

Rainer Zenz

Mitglied
16. Mai 2014
67
33
12
Berlin
www.rainerzenz.de
Neue Bücher kaufe ich fast nur noch als E-Books. Da ich einen Epub-Reader habe, habe ich verschiedene Möglichkeiten, meistens wird es ebook.de (Libri). Im Herbst soll genialokal.de an den Start gehen, ein gemeinsames Portal der Mitglieder von eBuch. Damit kann man online Bücher und E-Books bei einer Buchhandlung in der Nähe kaufen.
 

Maycroft

Mitglied
19. Mai 2014
151
74
24
40
RLP
Interessant bis jetzt ist hier das Ergebnis sehr ausgeglichen, das verwundert mich jetzt doch ein wenig.
 

exlibris

Aktives Mitglied
17. September 2014
162
177
29
Am liebsten kaufe ich bei der hiesigen Buchhandlung, auch um diese zu unterstützen.Ich nutze aber auch booklooker.
Ich kaufe aber nicht nur Bücher, sondern ertausche sie mir bei einer Internet-Tauschbörse.
 

Chiawen

Aktives Mitglied
12. April 2014
418
377
34
Lüdenscheid
chiasbuecherecke.blogspot.co.at
Also bei mir kommt es ganz drauf an. Kaufe ich mir spontan eins, ist es meist die Buchhandlung "um die Ecke".
Da ich einen Tolino habe, kaufe ich meine eBooks über Thalia. Da ja in Österreich wohne, sind die Bücher hier etwas teurer, wenn ich warten kann dann fahre ich über de Grenze und kaufe das Buch da. Wenn nicht bestelle ich bei Amazon.
 

Timmytoby

Neues Mitglied
9. Oktober 2014
11
13
4
Germany
timspohn.de
Deutsche Bücher entweder bei Amazon (E-Book) oder beim Buchladen um die Ecke.

Inzwischen lese ich aber fast ausschließlich englische Bücher, und da nutze ich diverse amerikanische websites, sehr oft auch direkt die Seiten der (Klein-)Verlage oder Autoren. Dank günstigem Wechselkurs lohnt sich da der E-Book-Kauf doppelt und ich habe das Gefühl es kommt mehr beim Autor an.
 

Marley

Autor
7. Oktober 2014
626
840
44
Melbourne
Deutsche Bücher bei bookdepository.com - verschickt kostenfrei ins Ausland. Ebooks bei Amazon com oder Amazon de - in Australien stöbere ich überhaupt nicht mehr in Buchhandlungen, die Preise hier sind sehr hoch. Manchmal kaufe ich in einem Buchdiscounter gezielt ein, das sind aber normale Ausgaben, keine Mängelexemplare. Und hin und wieder auf dem Markt.
 
  • Like
Reaktionen: Maycroft

Maycroft

Mitglied
19. Mai 2014
151
74
24
40
RLP
Deutsche Bücher bei bookdepository.com - verschickt kostenfrei ins Ausland. Ebooks bei Amazon com oder Amazon de - in Australien stöbere ich überhaupt nicht mehr in Buchhandlungen, die Preise hier sind sehr hoch. Manchmal kaufe ich in einem Buchdiscounter gezielt ein, das sind aber normale Ausgaben, keine Mängelexemplare. Und hin und wieder auf dem Markt.

Ich hab mal gerade etwas auf bookdepository.com gestöbert und alle meine Suchen ergaben einen Preisnachlass von bis zu 4 Euro, es ist also günstiger ein Buch zu importieren das aus Deutschland ist, als es in Deutschland zu kaufen, das ist schon verrückt.
 

Marley

Autor
7. Oktober 2014
626
840
44
Melbourne
Das ist in der Tat irre und das habe ich auch nicht gewusst. Ich nutze die Seite, weil ich mir die hohen Versandkosten nicht leisten will. Bookdepository gehörte bis vor 2 oder drei Jahren einer britischen Firma - wenn ich mich recht erinnere, hatten die sich ca. 5 Jahre auf dem Markt behauptet - sind aber dann von Amazon aufgekauft worden - haben sich kaufen lassen, es lief ja gut. Sofort flogen die Ebooks raus, aber sonst hat sich meines Wissens nach nichts geändert.
Bislang habe ich nur einmal Pech mit einer Hardcoverausgabe gehabt - hatte mir das letzte Buch von John Irving bestellt und die Seiten waren dermaßen schlecht geschnitten, dass ich mich aufgeregt habe. Aber auf eigene Kosten von Melbourne nach England zu schicken mochte ich auch nicht.
Aktuelle deutsche Bücher finde ich dort nur schleppend, aber man kann nicht alles haben. Ich bin schon sehr dankbar, dass es diesen Service gibt.
Irgendwann, als es noch die alte Firma war, gab es auch einen Link dazu auf der Seite warum sie günstiger anbieten können. Ähem - ich hab nie draufgeklickt, weil mir das egal war.
Ich überlege grade, ob es an der MwST liegen kann???
 

Maycroft

Mitglied
19. Mai 2014
151
74
24
40
RLP
Ein kleiner Tipp gehe auf Amazon.de oder einen anderen deutschen Shop und kopier dir die ISBN, bookdepository.com erkennt die ISBN und so hast du ohne langes suchen die deutsche Version, so hab ich das vorhin getestet und alle Bücher waren verfügbar
 

Bernd Stephanny

Neues Mitglied
7. Mai 2015
9
18
4
70
Nach dem Prinzip: Geiz ist geil, lade ich mir e-books kostenlos von Amazon auf meinen (kostenlos von Amazon erhaltenen) Kindle herunter, odser lasse mir Weltliteratur in Form von Hardcover von meinem Sohn schenken, der ein gutes Händchen dafür hat, was ich gerne lese