1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

Wie oft entrümpelt ihr Euer Buchregal?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Helmut Pöll, 1. November 2015.

  1. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Moderator

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.877
    Zustimmungen:
    6.754
    Ich bin jetzt an einem Punkt angelangt, wo ich mein Buchregal in Ordnung bringen muss, weil es einfach zu lange dauert, wenn ich ein ganz konkretes Buch suche. Das mache ich nicht in einem Stück, sonder immer mal wieder eine halbe Stunde.

    Ein ganzer Stapel Bücher, den ich noch nicht gelesen habe, ist aufgetaucht. Einige Bücher habe ich mir auch doppelt zugelegt. Die werde ich jetzt zu den Wanderbüchern geben. Ein ganzer Stapel zerfledderter Exemplare geht schweren Herzens ins Altpapier

    Wie oft entrümpelt ihr denn Eure Regale, wenn überhaupt?
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  2. ManfredsBücherregal

    ManfredsBücherregal Diamant Mitglied
    1. MANFREDs Bücherregal

    Registriert seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    934
    Ich nehme mir das ja auch immer mal wieder vor. Aber am Ende kann ich mich dann doch nicht trennen.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  3. Sabine Schäfers

    Registriert seit:
    20. Mai 2014
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    661
    Ehrlich gesagt - erst einmal bisher bewusst :oops:
    Allerdings bin ich einige Male umgezogen, und so lagern noch einige Bücher, die ich in absehbarer Zeit nicht mehr lese und die ich nicht unbedingt um mich haben muss, sicher und trocken in Kisten verpackt im Keller. Das kann man wohl getrost auch entrümpeln nennen.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  4. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Moderator

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.877
    Zustimmungen:
    6.754
    Ich habe das auch erst einmal bei einem Umzug gemacht, aber in letzter Zeit habe ich einfach viel zu oft nach Büchern gesucht, von denen ich sicher war, dass ich sie gekauft habe. Einige habe ich auch verliehen und habe jetzt um Rückgabe gebeten...

    Ja, im Keller verstauen ist auch entrümpeln. Bei mir würden sie jetzt 10 Jahre im keller liegen, @Sabine Schäfers
     
  5. ManfredsBücherregal

    ManfredsBücherregal Diamant Mitglied
    1. MANFREDs Bücherregal

    Registriert seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    934
    Ja, im Keller verstauen ist auch entrümpeln. Bei mir würden sie jetzt 10 Jahre im keller liegen, @@Sabine Schäfers
    @Helmut Pöll
    Aus diesem Grund habe ich in den letzten Monaten Bücher käufe und Bücherei komplett auf Eis gelegt. Um vielleicht einfach mal den Ansatz einer Chance zu bekommen ein paar der Vorhandenen Bücher zu lesen.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  6. Marley

    Marley Autor

    Registriert seit:
    7. Oktober 2014
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    831
    Ich habe es ja schon häufiger gesagt, dass ich nicht mehr viele Bücher kaufe oder im Haus habe. Die letzte Aufräumaktion liegt einige Jahre zurück. Ich hatte immer mal wieder Bücher auf dem Markt gekauft, aber mir ging der Geruch auf den Keks - ich meine, wer will schon, dass seine Umgebung nach staubigem Papier riecht - also flogen diese Bücher raus. Anschließend folgten alle deutschen Bücher, die ich mit rübergebracht oder in den Anfangsjahren gekauft und mindestens 2.5 x gelesen habe, raus.
    Danach die Bücher, die ich zwar neu gekauft aber nur halbherzig gelesen habe.
    Persönlich geht es mir gut mit eher wenigen Büchern im Haus (Luft ist einfach besser).
    Manchmal habe ich mit erhobener Hand vor der Recyclingtonne gestanden .... ach so ein schönes Cover - hardcover noch dazu - nein, das kann man doch nicht entsorgen (engl. Ausgaben kommen in den Second Hand Shop) ... und dann ... irgendwann aus den Augen aus dem Sinn.
    Weswegen ich mir heute sehr gut überlege welches Buch ich kaufe oder lieber ausleihe oder elektronisch lese.
    Ich habe aber auch schon die ersten Bücher einer Serie gekauft, die ich zwar nie besessen, aber dennoch gelesen habe - ach ja nun - wir haben alle unsere Macken :rolleyes:
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  7. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Moderator

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.877
    Zustimmungen:
    6.754
    Denk Dir nichts, @Marley , ich kann mich auch nur ganz schwer trennen. ;)
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  8. Buchplauderer

    Buchplauderer Diamant Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2015
    Beiträge:
    1.260
    Zustimmungen:
    1.667
    Ich habe ja das Glück, in einer secondhand-Biuchhandlung zu arbeiten. Seither kann ich mich von Büchern, von denen ich weiß, dass ich sie sicher nicht mehr lese, trennen. Früher war das undenkbar!!!
    Ich habe ja meine ganzen Bücher in einer Datenbank registriert, wenn ein neues dazukommt für meine Privatbibliothek, wird es registriert und im Dachboden, wo ich meine Bücher stehen habe, eingeräumt!
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  9. supportadmin

    supportadmin Administrator

    Registriert seit:
    29. Oktober 2013
    Beiträge:
    2.146
    Zustimmungen:
    1.995
    Da hast Du ja ein sehr gutes Ventil, @Buchplauderer . Vor allem trennt man sich dann leichter wen man weiß, dass die Bücher nochmal gelesen werden.
     
  10. Buchplauderer

    Buchplauderer Diamant Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2015
    Beiträge:
    1.260
    Zustimmungen:
    1.667
    Da hast Du recht!
     
  11. Tiram

    Tiram Forumlegende
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    3.230
    Zustimmungen:
    3.463
    "Entrümpelungen" sind bei mir schon ein paar Jahre her. Jetzt gebe ich ja immer gleich weg, was ich nicht behalten möchte.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  12. InFo

    InFo Autor

    Registriert seit:
    9. August 2015
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    624
    Ich mache das alle paar Jahre wieder. Mir fällt das eher leichter, ich bin ohnehin ein kritischer Leser und nur Weniges gefällt mir so gut, dass es einen dauerhaften Platz erhält. Ich mache dann einen Flohmarkt und verticke dann den Großteil. Das Geld für neue Bücher muss ja auch wieder ran ;) ist eigentlich ne witzige Sache.
    Nächstes Jahr steht wieder ein Flohmarkt an. Mein Regal ist ohnehin beschränkt, ich habe noch nicht einmal die Möglichkeit woanders Platz zu schaffen.
     
    #12 InFo, 14. November 2015
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2015
  13. R. Bote

    R. Bote Autor

    Registriert seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    223
    Ich entrümple nur Richtung Dachboden. Da ich auch schon Büchern von meinen Ahnen der letzten drei Generationen übernommen habe (wenn auch nur ausgewählte Stücke), könnten meine Erben mit den antiquarischen Stücken reich werden, und wenn nicht mit den Antiquarien, dann macht's auf jeden Fall die Masse.
     
  14. Sonnenblume

    Sonnenblume Platin Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2015
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    383
    Da ich nicht so viel Platz habe für meine Bücher habe ich eine gute Übersicht. Bücher die mir sehr ans Herz gewachsen sind lese ich mehr als zwei Mal und bleiben unter meiner Obhut. Andere wiederum gebe ich her oder mache Buchtausch. Zurzeit habe ich eine Bekannte im Fitness-Studio sie liest gerne die Link Romane und da tauschen wir uns die Bücher von Charlotte Link aus. Natürlich bekommt jeder sein Buch wieder zurück.:)
     
  15. Schneeleopard

    Schneeleopard Bronze Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    59
    Ich habe noch nie entrümpelt,obwohl es langsam mal an der Zeit wäre:). Aber es fällt mir soooo schwer, mich wirklich von Büchern zu trennen. Selbst die Märchenbücher aus meiner Kinderzeit stehen noch in meinem Bücherregal
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  16. Buchplauderer

    Buchplauderer Diamant Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2015
    Beiträge:
    1.260
    Zustimmungen:
    1.667
    Märchenbücher überdauern die Zeit, die sollte man auch nicht entrümpeln!
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  17. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Moderator

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.877
    Zustimmungen:
    6.754
    So ging es mir auch. Entrümpeln war bei mir immer von links nach rechts schieben. Aber jetzt ging es wirklich nicht mehr.
     
  18. InFo

    InFo Autor

    Registriert seit:
    9. August 2015
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    624
    An die Kinderbücher hab ich noch gar nicht gedacht, da stehen noch 3 Kartons bei meinen Eltern :D da sind noch Schätze aus DDR Zeiten dabei. Wäre eigentlich mal interessant da wieder reinzuschauen.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  19. Buchplauderer

    Buchplauderer Diamant Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2015
    Beiträge:
    1.260
    Zustimmungen:
    1.667
    Bestimmt, ich lese zur Zeit auch hin und wieder Bücher meiner Kindheit und Jugend!
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  20. Sebastian

    Sebastian Platin Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2014
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    720
    Ich bringe regelmäßig Bücher in ein offenes Bücherregal, habe hier einfach nicht den Platz. Signierte Exemplare sind die einzigen, die einen Platz im Regal sicher haben.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...