1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2.   Lesemontag (27.01.) auf whatchareadin
    Jeden Montag lesen wir gemeinsam und stellen unsere aktuellen Bücher vor. Was liest Du? Hier geht's zum Lesemontag.
    Information ausblenden
Information ausblenden

Du bist neu hier?

Unter dem folgenden Link findest Du Hilfe für den Einstieg
Das bietet whatchareadin für Leser 

Welche Bücher habt ihr mehrmals gelesen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Tiram, 8. August 2016.

  1. Tiram

    Tiram Forumlegende
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    3.283
    Zustimmungen:
    3.532
    In meiner Jugendzeit habe ich, aus Mangel an Nachschub, meine Bücher öfter gelesen.

    Ich merke aber auch heute, wo es mir wahrlich nicht an Nachschub mangelt, dass ich viele Bücher, die es nach dem Lesen wieder in meine Regale geschafft haben, nochmals lesen möchte.

    Einige Bücher habe ich die letzten Jahre öfter gelesen. Da wären:



    Meine persönliche Bibel. Ich lese dieses Buch jedes Jahr. So ab September packt es mich immer.

    Auch meine Dido-Hoare-Serie habe ich schon zweimal gelesen. Und die lese ich garantiert noch mal:

    Suchergebnis auf Amazon.de für: dido hoare: Bücher

    Und auch "Die dreizehnte Geschichte" hat es bei mir schon zweimal geschafft:



    Von einem Schriftsteller, ich weiß leider nicht mehr welcher, habe ich mal gelesen, dass er ab einem bestimmten Alter begonnen hat, sich keine Bücher mehr zu kaufen, sondern die Bücher, die er besonders gut fand, noch einmal zu lesen - das finde ich eine tolle Idee.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  2. Frank1

    Frank1 Autor

    Registriert seit:
    5. April 2016
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    257
  3. Sassenach123

    Sassenach123 Platin Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2015
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    1.607
    Mir fällt da spontan der Roman" Interview mit einem Vampir" ein, den ich kürzlich gemeinsam mit @Helmut Pöll in einer kleinen Leserunde gelesen habe. Es hat sehr viel Spaß gemacht, und da in meinem Fall sehr viele Jahre zwischen dem ersten und zweiten Mal lesen lagen, kann ich sagen das ich das Buch auch anders wahrgenommen habe.
    Nehme mir immer wieder vor das ein oder andere Buch erneut zu lesen, aber leider bleibt es meist bei dem Vorsatz
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • Stimme zu Stimme zu x 1
    • List
  4. Sabine Schäfers

    Registriert seit:
    20. Mai 2014
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    661
    O ja, @Tiram, als Kind habe ich viele Bücher mehrmals gelesen! Nicht, weil ich nicht genug Nachschub gehabt hätte (der Bücherei sei Dank), sondern weil ich sie liebte. Dazu gehörten die Kästner-Kinderbücher, die Leutnant Lennet-Reihe, Schloss Schreckenstein, Enid Blyton rauf und runter, die Mark Brandis-Reihe, Mark Twains Tom Sawyer (während mir der Huckleberry Finn nicht so gut gefiel, dass ich ihn nochmal lesen musste). Auch als Erwachsene habe ich manche Bücher mehrmals gelesen, weil sie mich faszinierten, wie zB über den Wikinger Röde Orm, SF-Romane von Roger Zelazny oder Piers Anthony. Dann kam das Studium und ich habe lange fast nur noch Fachbücher gelesen (die leider auch mehrfach :rolleyes:) und seither habe ich so viel zu tun, dass ich kaum all die Bücher wenigstens einmal lesen kann, die mir gefallen.:reader6:D
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  5. Helmut Pöll

    Helmut Pöll Moderator

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    5.926
    Zustimmungen:
    6.930
    Ich habe "Der Fänger im Roggen" öfter gelesen.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  6. Sakuko

    Sakuko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2016
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    430
    Ich lese eigentlich gar nichts mehrfach. Ich kann das einfach nicht, selbst wenn ich mich kaum an das Buch erinnere, sobald ich lese, komme ich wieder auf die Auflösungen der verschiedenen Plotpunkte und es wird mir einfach langweilig.


    Einzig Man in the High Castle habe ich doppelt gelesen, weil ich der festen Überzeugung war, das Buch irgendwann abgebrochen zu haben. Bis zum Ende des zweiten Durchgangs dachte ich mir aber immer wieder "Aber das kenne ich doch schon" und am Ende wusste ich, das ich auch das Ende schon mal gelesen hatte. :p
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  7. Mile

    Mile Autor
    1. André Milewski

    Registriert seit:
    15. März 2014
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    289
    Ich bin ein überzeugter "Wiederholungstäter". Mehrfach gelesen habe ich u.a.

    Der Herr der Ringe
    Der Hobbit
    Das Silmarillion
    Shining
    Es
    The Stand
    Prydain-Zyklus von Lloyd Alexander (Taran)
    08/15
    Zahllose Indiana Jones Romane
    Der Besessene
    Die Schatzinsel
    Da Vinci Code
    Die Farben der Magie
    Gevatter Tod
    Die Grube und das Pendel
    Der Name der Rose
    Die Korrekturen
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  8. Tiram

    Tiram Forumlegende
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    3.283
    Zustimmungen:
    3.532
    Finde ich toll. Werde das jetzt auch wieder vermehrt tun.
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  9. Jacky Unknown

    Jacky Unknown Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    8
    Es gibt so viele tolle Bücher, die man innerhalb eines Lebens (leider) niemals alle lesen kann. Daher lese ich Bücher kein zweites Mal. Nicht, weil sie es nicht wert wären, sondern einfach, weil ich auch anderen noch eine Chance geben möchte :)
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • List
  10. Mart Schreiber

    Mart Schreiber Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    "Die Enden der Welt" von Roger Willemsen
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  11. Fridolin

    Fridolin Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2016
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    70
    Viele Bücher, die ich als Kind/Jungendlicher gelesen habe und nun entweder zusammen mit meinen eigenen Kinder lese oder ihnen vorlese.
    Ich habe aber tatsächlich auch die Tolkien-Bücher mehrfach gelesen und den Dunklen-Turm-Zyklus von Stephen Kind. Und ich habe mir vorgenommen auch The Stand (ebenfalls von King) demnächst nochmals zu lesen.

    Ihr werdet vielleicht lachen, aber ich habe auch Klassiker mehrmals gelesen. Also die nicht-klassischen Klassiker ... also die Klassiker, die nicht von Goethe und Schiller stammen ... ach ihr wisst schon - siehe den anderen Thread ;) Dabei ist sowas wie Der Mann und das Meer, Moby Dick, Don Quichot ...

    Und natürlich die Bücher, die ich als Kind/Jugendlicher mehrmals gelesen habe, weil ich nicht das Geld für neue Bücher hatte (ja, die Tauschbörsen & Co. kamen erst danach). Darunter fallen Bücher wie "Die letzten Kinder von Schewenborn".
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 4
    • List
  12. Serapion

    Serapion Platin Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2014
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    474
    Früher den Herrn der Ringe. Ansonsten:
    Thomas Mann:Zauberberg
    Uwe Johnson: Jahrestage
    Voltaire: Das philosophische Wörterbuch
    ...
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  13. Schneeleopard

    Schneeleopard Bronze Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    59
    Ich lese sehr selten ganze Bücher zweimal. Manchmal nur bestimmte Stellen. Aber eines der wenigen Werke, welches ich ein zweites Mal gelesen habe, war Filip Filander und das geraubte Wissen. Ein wirklich großartiges Buch
    [​IMG]
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  14. Buchplauderer

    Buchplauderer Diamant Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2015
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    1.772
    Ich habe schon sehr viele Bücher zweimal gelesen.
    Allen voran meine Bambaren und Altemöller-Bücher.
    Die "Samenhändlerin", die ich zur Zeit lese, ist auch schon das zweite Mal meine Lektüre.
    Und vorallem lese ich gerne meine Jugendbücher nochmals:
    Astrid Lindgren, Erich Kästner, Magda Trott, Johanna Spyri ...
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 3
    • List
  15. Sassenach123

    Sassenach123 Platin Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2015
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    1.607
    @Fridolin
    Das Buch von Gudrun Pausewang habe ich damals in der Schule gelesen, und es hat mich zu tiefst erschüttert. Habe gar nicht mehr daran gedacht, bis ich den Post von dir hier gelesen habe.
     
  16. Fridolin

    Fridolin Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2016
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    70
    @Sassenach123
    Definitiv, ich habe es ebenfalls in meiner Schulzeit gelesen - allerdings in meiner Freizeit, dem Deutschlehrer war es zu heftig, um es zu besprechen. Ist zwar schon was her, seit ich das Buch gelesen habe, aber ich würde es selbst heute noch als empfehlenswert erachten. Deutlich eher als "Die Wolke".
     
  17. Uwe Eckardt

    Uwe Eckardt Autor

    Registriert seit:
    9. März 2017
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    25
    Der Herr der Ringe

    Das lese ich mindestens alle 5 Jahre :)
     
  18. Xirxe

    Xirxe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2017
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    534
    Vor ca. einem halben Jahr habe ich Siddhartha von Hermann Hesse wiedergelesen und habe festgestellt, dass ich es zwar immer noch gut fand, aber bei Weitem nicht so beeindruckend wie beim ersten Mal.
    Ich habe sehr(!) viele ungelesene Bücher und deshalb gebe ich gelesenen zu 90% weg - nur die ganz aussergewöhnlichen behalte ich mit der Absicht, vielleicht später nochmals reinzuschauen. Wie soll ich denn ansonsten meinen SUB, MUB oder wie immer man das nennen mag, abbauen ;)?
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
  19. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    5.608
    Zustimmungen:
    6.642
    Auch bei mir gibt es nur wenige doppelt gelesene Bücher.
    "Krabat" von Otfried Preussler las ich in der Jugend schon mehrfach und als Erwachsene erneut. Besonders gute Bücher höre ich manchmal noch einmal. Dabei fällt einem immer wieder etwas Neues auf. Dazu gehören von Ralf Rothmann "Im Frühling sterben", von Jane Gardam " Ein untadeliger Mann" oder von Heinrich Mann "Der Untertan". Mir geht es wie @Xirxe: ich besitze noch so viele Bücher, die ich unbedingt lesen möchte, dass ich mir die Zeit zum zweiten Lesen nicht gebe. Und trotzdem sehe ich zu, dass ich meine Highlight-Bücher auch im Nachhinein (ich entleihe auch vieles aus der Bibliothek) noch kaufe. Diese schmücken mein Regal- mir zur Freude und in der stillen Hoffnung, dass ich sie irgendwann einmal erneut genießen kann...
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 2
    • List
  20. Literaturhexle

    Literaturhexle Moderator

    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    5.608
    Zustimmungen:
    6.642
    • Gefällt mir Gefällt mir x 1
    • List
Die Seite wird geladen...
Die Seite wird geladen...