Was macht einen guten Autor aus?

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.487
10.164
49
München
Na, und ihr? Soll ich mir allein Autoren backen?
Ich gehe mit Guy De Maupassant ins Rennen. Erfüllt ziemlich viele Deiner Kriterien. Witzig, brillanter Stil, auf keinen Fall belehrend. Liegt wohl daran, dass er selber Lebemann war und sich selbst nicht unbedingt als Vorbild sah. Starb mit 45 an den Folgen der Syphilis - aber davor hat er wie der Teufel geschrieben.

"Dann hissten sie das Großsegel, das sich mit einer montonen Klage der Blöcke und des Riggs langsam erhob. Groß und bleich stieg es in die Nacht, Himmel und Sterne verdeckend, schon bewegt vom leicht aufkommenden Wind.
Er traf uns trocken und kalt aus dem noch unsichtbaren Gebirge, man spürte, es war schneebedeckt."


Den Stil hält er das ganze Buch durch. Das ist eine Reihe von Geschichten über Segeltouren an der Cote d'Azur irgendwann 1930 rum. Kurzweilig, witzig und spannend. Man spürt förmlich das Salz in der Luft. :cool:
 

Die Häsin

Bekanntes Mitglied
11. Dezember 2019
3.457
11.228
49
Rhönrand bei Fulda
Ich gehe mit Guy De Maupassant ins Rennen. Erfüllt ziemlich viele Deiner Kriterien. Witzig, brillanter Stil, auf keinen Fall belehrend. Liegt wohl daran, dass er selber Lebemann war und sich selbst nicht unbedingt als Vorbild sah. Starb mit 45 an den Folgen der Syphilis - aber davor hat er wie der Teufel geschrieben.
Das ist ein genialer Erzähler, hat für seine Zeit die Kurzerzählung auf ein ganz neues Niveau gehoben.