Vorstellungsrunde zu "Nichts als die Nacht" von John Williams

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.618
11.451
49
München
Der amerikanische Autor #john williams hat den riesigen Erfolg seiner Romane nicht mehr erlebt. Gerade mal 2000 Exemplare wurden von seinem 1965 erschienenen „Stoner“ bei Erscheinen verkauft. Erst 40 Jahre später wurde das Buch zum internationalen Bestseller.

„Nichts als die Nacht“ ist ein weiteres Werk des Autors, das jetzt in Übersetzung verfügbar ist.
Buchinformationen und Rezensionen zu Nichts als die Nacht: Novelle von John Williams
Kaufen >

Darum geht's:
Das Leben des jungen Arthur Maxley scheint beherrscht von Müßiggang und einem nie verwundenen Trauma aus der Kindheit. Einen Abend, eine Nacht lang, folgen wir Arthur. Zunächst zu einem Dinner mit seinem Vater, den er viele Jahre nicht gesehen hat. Etwas Schwerwiegendes steht zwischen ihnen, Schuld und Scham lasten auf dieser Begegnung, deren hoffnungsloses und abruptes Ende einen Vorgeschmack gibt auf das verheerende Finale dieser Nacht. Die Straßen und Bars des nächtlichen San Francisco sind die Kulisse, vor der sich Arthurs innerer Abgrund auftut. Während er der sinnlichen Verführung durch eine fremde Schöne nachgibt, enthüllt sich Arthurs ganze existenzielle Not: Sein Begehren ist tiefer, als dass erotische oder sexuelle Erfüllung es befriedigen könnten.

Die Leserunde startet am 01.10.2017