Über diese Forum - bitte lesen

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.430
9.801
49
München
whatchareadin plant mittelfristig die Herausgabe eines eigenen Literatur-Podcast. Alle, die mitmachen wollen, können sich hier über die Erstellung von Podcasts austauschen. Welche Software verwndet ihr? Über welche Schwierigkeiten seid ihr gestolpert und wie habt ihr sie gelöst. Gemeinsam sind wir schneller ;).
 
20. Mai 2014
479
661
44
sabine-schaefers.de
Super, hier findet man rascher alles wieder :) Erfahrung habe ich in Bezug auf Podcasting bisher nur insoweit, dass ich vor Lesungen mit Audacity übe,d.h. ich lese laut und nehme das auf. Bisher nur, um es mir danach anzuhören wegen Geschwindigkeit und Betonung, aber das Prinzip ist ja das gleiche. Viel weiter bin ich mit dem Programm noch nicht, aber es gibt offenbar einige Möglichkeiten, die Tonqualität zu verbessern, Musikspuren beizumischen (Achtung Urheberrecht!) etc.
 
  • Like
Reaktionen: Klara Bellis

Klara Bellis

Autor
23. März 2014
464
473
34
Ich hoffe, ich verbummle den Link nicht. :) Meine Podcasterfahrungen liegen bei Null, obwohl ich manchmal beruflich in ein riesiges Redaktionssystems mp3s reinschiebe und als Podcast zum Downloas freigebe. Außerdem ist hier, ganz nah bei mir, ein Tonstudio. Bestimmt kann ich da was einsprechen. Aber wie da ein podcastfähiges mp3 draus wird und wie man das wo hochladen muss usw. – keeene Ahnung. ;)
Ob man vielleicht, um eine gemeinsame Klammer drumherumzufassen, vor jeden Podcast eine Art Jingle setzen sollte, um auf Whatchareadin als Downloadquelle hinzuweisen ...? Falls das technisch machbar ist...o_O
 

Helmut Pöll

Moderator
Teammitglied
9. Dezember 2013
6.430
9.801
49
München
Gibt es eigentlich inzwischen Neues zu diesem Thema oder ist alles noch in der Planungsphase?
Das ist nicht vergessen, aber immer noch in der Planungsphase. Damit unser Podcast längerfristig funktioniert und nicht nur eines der vielen, kurz aufflackernden Strohfeuer im Internet wird, haben wir bei Weitem noch nicht genug Autoren zusammen, um die notwendige Abwechslung zu garantieren. Wenn der Podcast zweiwöchentlich oder sogar wöchentlich erscheint sollen ja nicht bei jeder zweiten oder dritten Ausgabe dieselben Gesichter bzw. Stimmern auftauchen. Das langweilt die Zuhörer schnell. Schön wäre es natürlich auch, wenn wir noch ein paar Zugpferde bzw. bekanntere Autoren zum Mitmachen gewinnen könnten. @BeaWMeyer
 
Zuletzt bearbeitet: