Mikki H.

Autor
18. Juli 2014
122
92
19
Rakkaat ihmiset! - Meine lieben Leute!

Nein ... Ich leide nicht unter einer alkoholbedingten Magenverstimmung, wenn ich schreibe, dass der Protagonist YRJÖ heißt. Schenkt man den Gerüchten und Klischees Glauben, dass die Skandinavier so viel saufen, dann machen die bestimmt oft nach einem Gelage eben jenes Geräusch: »Ührrrrrjö .....«
Genauso spricht man den Namen nämlich aus. So wie man es liest. Ganz übertrieben genau.

Und nochmals ein Nein: Ich verfasse keine Sprachführer.
Jedoch finde ich, wenn man schon als Finne in Finnland über Finnland und Finnen schreibt, dann sollte man auch ein bisschen diese wunderschöne Sprache sprechen lassen. Es sprechen weltweit gerade mal 0,5% Finnisch. Und die 0,5% können es noch nicht mal alle richtig.
Aber keine Angst. Niemand muss zum Beispiel das da lernen:
»Haen lakkaa satamasta, kun lakkaa satamasta«
Verspürt aber irgendjemand Lust dazu, findet sich in meinem Roman »Pillluralli« sogar ein kleiner Sprachknigge. Den kann man natürlich ebenso getrost vergessen. Oder auswendig lernen und zu den 0,5% zählen ...

In erster Linie geht es um die Geschichte, nicht um die Sprache.
Ich wollte das nur klarstellen.

Okay, weiter mit dem Kennenlernen: Finne in Finnland schreibt über Finnen und Finnland? Und das auf Deutsch?
- Ich bin finnischer Staatsbürger. Vater war Österreicher und Mutter ist Finnin.
Zuhause bin ich in Finnisch-Lappland. In einem gemütlichen Häuschen mitten im Wald. Blick auf einen tunturi, Fjell, kleiner baumloser Berg.
Ganz weit oben. 260 Kilometer oberhalb des Polarkreises.
Eisbären gibt es nicht gerade, aber es hat hier doch eine gewisse Exotik und man findet schon noch intakte Natur und Wildnis. Die vielleicht Letzte Europas.

Ja. Wir werden einander kennen lernen.
Hoffentlich machen viele von Euch mit dabei!
Denn ich starte, Helmut Pöll und Whatchareadin sei Dank, am 03.11. eine Leserunde zu meinem Debütroman.

Um was geht es bei »Pilluralli«?

Diese besondere Rallye bezeichnet im Grunde nichts anderes wie das sinnlose Herumfahren von Jugendlichen in ihren aufgemotzten Autos. In den USA sprechen sie von ›Cruisen‹. In Deutschland? Herumfahren?
Was jetzt die beiden Wörter, insbesondere das erste, (Pillu, Ralli) wortwörtlich bedeuten, verkneife ich mir hier. Aber der geneigte Leser kann es während der Lektüre herausfinden. Nur soviel: Viele fahren herum um das andere Geschlecht damit zu beeindrucken. Hauptsächlich männliche Jugendliche. (Finnland ist jedoch sehr feministisch - ebenso Mädchen sieht man manchmal herumkurven ...)

Das Herumcruisen ist auch beliebte Freizeitbeschäftigung der Jugend in meinem fiktiven lappischen Dorf.
Wenn man weiß, was mir beim Schreiben wichtig ist, dann versteht man, dass mich ein Thema, eine Idee faszinieren muss. Mehrere Monate ist man ja quasi verheiratet mit den Charakteren, dem Schauplatz, der Handlung. Man leidet mit den Protagonisten.
Fall es jemanden interessiert: http://literatwo.de/finnisch-lesen-lue-suomi-12/
Ein von mir vor kurzem verfasster Artikel.
Nun ja. Der sinnlose Tod junger Menschen war es schließlich, der mich mit dem Entwurf zu meinem Debütroman starten ließ.

Es ist kein Krimi oder Thriller. Es handelt sich um einen Entwicklungsroman, ein Drama, wenn man so will.
Jedoch nicht unbedingt sehr dramatisch. Es ist eher ruhig angelegt. Wie die lappische Natur.
Man erfährt viel über das Land und sieht die Charaktere einer stetigen Entwicklung ausgesetzt, was ich bei Romanen sehr, sehr wichtig finde.

»... Mal ist es traurig, dann wieder unheimlich zum Lachen und Schmunzeln, manchmal möchte man nur den Kopf schütteln, ein anderes Mal einfach sagen richtig so, oder mein Gott ist die nervend oder uneinsichtig. - »Pilluralli« hat mich überrascht und mich durch ein Wechselbad der Emotionen geführt. Kapitel die einen begeisterten.« Wörterkatze - Blogbetreiberin


Lasst Euch darauf ein mit mir Lappland zu entdecken!
Ich werde versuchen Euer Kopfkino anzuwerfen!

Gerne würde ich mich beteiligen und meinen sinappi (verstanden?) dazu geben.

Ich hoffe auf eine rege Teilnahme!

Fragen? Nur her damit!
Entweder hier im Forum oder gleich direkt via Email: post@abovethepolarcircle.com !

Ich freue mich!

Bis Montag!

Mikki H.
 

parden

Bekanntes Mitglied
13. April 2014
5.207
5.724
49
Niederrhein
www.litterae-artesque.blogspot.de
So, wir haben Montag - und hier bin ich, *lach*... ;) Eine Woche später, aber ich gehörte ja auch nicht offiziell zu den Gewinnern. Ich werde heute Abend mit dem Buch beginnen und bin schon sehr gespannt! :) Toll, dass ich hier mitlesen darf!

Ich bin die Anne und spreche ungefähr 5 Sätze Schwedisch. Mehr ist von dem Volkshochschulkurs wohl nicht hängen gebileben. Aber Finnisch hat - so habe ich mir sagen lassen - von den Sprachwurzeln eher mit Russisch und Ungarsich zu tun? Na, da muss ich komplett passen. Besser liefe es bei Englisch, Französisch und Niederländisch (da Grenzkind). Aber wir können uns hier ja glücklicherweise auf Deutsch einigen, da klappts dann auch mit dem Lesen... ;)

Wer liest sonst noch mit?
 
  • Like
Reaktionen: Chiawen

Mikki H.

Autor
18. Juli 2014
122
92
19
Heipparalla @parden !

Schön, dass Du da bist!

Also wirklich ... Mit dem Russischen ...
Finnisch hat einen selben Sprachstamm mit Ungarisch. Dem der Finnisch-Ugrischen Sprachen. Da dazu zählt man: Finnisch, das Samische, Ungarisch, Estnisch.
Vom Esten verstehen wir ein wenig. Aber vom Ungarn ... Gar nix.
Das geht zu weit zurück, als die Völker und Sprachen sich trennten.

Aber ja: Das Buch ist natürlich auf Deutsch. Und ich spreche und schreibe auch Deutsch. Also klappt alles!
Du wirst nur über einige Finnische Wörter während des ganzen Buches stolpern.

Gewonnen hast Du ja trotzdem irgendwie!

Mitlesen sollten eigentlich:
@Chiawen , @Kröte , @lenisvea und meine Wenigkeit.


Hoffe Du fühlst Dich wohl und hast viel Spaß in Lappland!

Mikki H.
 
  • Like
Reaktionen: Chiawen